Wir sind aktiv

11.03.2020
13. Generalversammlung KJM BE-FR

Die GV KJM BE-FR 2019 findet am 11. März 2020 in den Lokalitäten des Verlags Sage und Schreibe, Waffenweg 15, Bern statt

Um 18.30 Uhr wird Tina Uhlmann, Verlagsleiterin und ehemalige Lektorin der Rezensionsgruppe einen Einblick in ihre vielseitige Arbeit geben-
Danach folgt die GV.

Nach der ordentlichen GV hofft der Vorstand KJM BE-FR auf anregende Diskussionen bei einem Aperitif.


Verlag Sage und Schreibe, Waffenweg 15, Bern
18.30 Uhr
20.03.2020
Rezensionssitzung

Nächste Rezensionssitzung:

- Freitag, 20. März 2020
- Mittwoch, 1. April 2020
- Dienstag, 12. Mai 2020

Für eine detaillierte Auskunft: k.siegenthaler@kjmbefr.ch


Schule für Gestaltung, Schänzlihalde 31, Bern
17.30 - 19.30 Uhr
01.04.2020
Auf sie mit Gesumm – wenn Ideen fliegen lernen

Was lässt Ideen spriessen und wie lernen diese fliegen, so dass sie schliesslich im Theater erzählt und erlebt werden können? Fragen, die sich die Schauspielerin und Theatererzählerin Katharina Lienhard stellt – während und nach jeder Neukreation. Sie entwickelt Theaterstücke für ein junges Publikum. Manchmal schreibt sie alles selber und manchmal lässt sie sich von Bilderbüchern inspirieren. Katharina Lienhard führt aber auch regelmässig Schulklassen im Rahmen des theaterpädagogischen Unterrichts durch den Prozess des Ideen-Gestaltens und entwickelt kreative Vermittlungsangebote für Museen und andere Institutionen. Im Kunst- und Kulturhaus spielt sie Ausschnitte ihres Stückes «Auf sie mit Gesumm», einem Stück über Bienen, zu dem sie sich vom Bilderbuch des polnischen Autors Piotr Socha inspirieren liess.

Eine Veranstaltung für Mitglieder von KJM Bern-Freiburg und alle Interessierten.
Anmeldung unter: c.rosa@kjmbefr.ch


Kunst- und Kulturhaus visavis, Gerechtigkeitsgasse 44 in der Altstadt von Bern
18.15 - 19.30 Uhr
25.04.2020
Vorlesewettbewerb 2020

Zur Förderung der Lese- und Sprachkompetenz findet alljährlich der Vorlesewettbewerb statt. Er richtet sich an die Schüler und Schülerinnen der Primarklassen 7H und wird vom Dokumentationszentrum an der Pädagogischen Hochschule zusammen mit dem Amt für deutschsprachigen obligatorischen Unterricht (DOA) durchgeführt. Die Ausgabe 2020 findet in der heutigen Form zum elften Mal statt.

KJM BE-FR unterstützt den Vorlesewettbewerb inhaltlich mit Tipps zu Vorlesebüchern und personell als Teil der Jury.

Vorausscheidung: Samstag, 28. März 2020, 9-12h
Finale: Samstag, 25. April 2020, 17-19h, dieser Anlass ist öffentlich


Dokumentationszentrum und Aula der Pädagogischen Hochschule, Murtengasse 36, 1700 Freiburg
29.04.2020
Frühlings-Neuerscheinungen von Kinder- und Jugendmedien

Die Rezensentinnen von Kinder- und Jugendmedien BE-FR Karin Schmid, Katharina Siegenthaler und Béatrice Wälti-Fivaz stellen im Rahmen des Institus für Weiterbildung der PH Bern Frühlings-Neuerscheinungen für Kinder und Jugendliche vor.
Ziel ist es, einen Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen auf dem Bücher- und Medienmarkt zu gewinnen.
Vorgestellt werden Belletristik, Sach- und Hörbücher.


Bern
14.00 - 17.30 Uhr
23.05.2020
Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2020

Der neue Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis will den Schweizer AutorInnen und IllustratorInnen sowie ihren Verlagen zu mehr öffentlicher Wahrnehmung und Wertschätzung verhelfen. Und er soll die Bedeutung einer vielfältigen und lebendigen Kinder- und Jugendbuchliteratur für die Lesemotivation von Kindern und Jugendlichen unterstreichen.
Im Rahmen der Solothurner Literaturtage wird der mit CHF 10 000 dotierte Hauptpreis erstmals am 23. Mai 2020 verliehen.
Der Preis geht jährlich an ein herausragendes Einzelwerk aus den Bereichen Bilder-, Kinder- und Jugendbuch - auch Sachbücher oder Comics mit junger Zielgruppe können ausgezeichnet werden. Eine unabhängige Jury nominiert aus den über 80 eingereichten Werken fünf Titel für die Shortlist, die im März 2020 veröffentlicht wird, und bestimmt aus dieser die Preisträgerin oder den Preisträger.
Diese neue nationale Auszeichnung für Kinder- und Jugendliteraturschaffende wird vom Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV, vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM und von den Solothurner Literaturtagen getragen.


11.00 - 12.15 Uhr
27.05.2020
Schweizer Vorlesetag

Der Schweizer Vorlesetag ist eine nationale Leseförderungskampagne des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Kooperation mit 20 Minuten, welche die Wichtigkeit des Vorlesens ins Zentrum stellt.
Der Schweizer Vorlesetag wird zudem von zahlreichen Unterstützungs- und Netzwerkpartnern unterstützt. Dazu gehören das Bundesamt für Kultur, die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, der Schweizerische Gemeindeverband, der Schweizerische Städteverband sowie Dachverbände und Interessensgruppen, primär aus den Bereichen Bildung, Familie und Kultur. Die Kampagne richtet sich an Kinder, Jugendliche und Familien.

Der Schweizer Vorlesetag findet jedes Jahr am vierten Mittwoch im Mai statt. Dieses Jahr am 27. Mai 2020.
Am Schweizer Vorlesetag finden überall in der Schweiz Vorlese-Events für die ganze Familie statt, organisiert von lokalen Organisatoren wie Bibliotheken, Museen, Verlagen oder Buchhandlungen: So können die Zuhörerinnen und Zuhörer / BesucherInnen etwa in einem echten Schloss aufregende Schlossgeschichten hören, den kleinen Drachen Kokosnuss persönlich kennenlernen oder von einem richtigen Polizisten eine spannende Polizeigeschichte erzählt bekommen und danach einen kniffligen Fall lösen. Eine Übersichtskarte mit allen öffentlichen Veranstaltungen findet sich auf der Website: www.schweizervorlesetag.ch. Bis zum Vorlesetag kommen laufend neue Veranstaltungen hinzu.

Neben Organisatoren von öffentlichen Veranstaltungen können sich auch Privatpersonen, Schulen, Kindergärten und weitere am Vorlesetag beteiligen. Alle Interessierten können ab Februar 2020 auf der Website www.schweizervorlesetag.ch eine Vorleseaktion eintragen. Privatpersonen können sich mit ihrer Familie anmelden und damit zeigen, dass die Vorlesekultur in der Schweiz lebt. Oder sie engagieren sich als Vorleserin oder Vorleser in einer Schule, einem Kindergarten oder an einem anderen Vorleseort. (Diese nicht-öffentlichen Einträge auf der Seite werden nicht auf der Überblickskarte angezeigt, erhöhen aber die Zahl der Mitmachenden.)