Wir sind aktiv

17.09.2020
Auf sie mit Gesumm – wenn Ideen fliegen lernen

Was lässt Ideen spriessen und wie lernen diese fliegen, so dass sie schliesslich im Theater erzählt und erlebt werden können? Fragen, die sich die Schauspielerin und Theatererzählerin Katharina Lienhard stellt – während und nach jeder Neukreation. Sie entwickelt Theaterstücke für ein junges Publikum. Manchmal schreibt sie alles selber und manchmal lässt sie sich von Bilderbüchern inspirieren. Katharina Lienhard führt aber auch regelmässig Schulklassen im Rahmen des theaterpädagogischen Unterrichts durch den Prozess des Ideen-Gestaltens und entwickelt kreative Vermittlungsangebote für Museen und andere Institutionen. Im Kunst- und Kulturhaus spielt sie Ausschnitte ihres Stückes «Auf sie mit Gesumm», einem Stück über Bienen, zu dem sie sich vom Bilderbuch des polnischen Autors Piotr Socha inspirieren liess.

Eine Veranstaltung für Mitglieder von KJM Bern-Freiburg und alle Interessierten.
Anmeldung unter: c.rosa@kjmbefr.ch


Kunst- und Kulturhaus visavis, Gerechtigkeitsgasse 44 in der Altstadt von Bern
18.15 - 19.30 Uhr
13.10.2020
Ein Bilderbuch lebendig erzählen

Wie gelingt es mir, bei der Geschichte zu bleiben und gleichzeitig die vierte Wand zum Kinderpublikum zu öffnen? Wie erziele ich Spannung? Wie komme ich vom Bild zur Szene? Wie gehe ich mit meiner Nervosität um? Jedes Bilderbuch, das erzählt wird, ist ja dann „mein kleiner Auftritt“. Die Schauspielerin Kathrin Brülhart Corbat erzählt eines ihrer Lieblingsbilderbücher und gibt Tipps und Tricks fürs lebendige Erzählen. Im Moment ist die Schauspielerin vom Theater Tabula Rasa in der ganzen Deutschschweiz mit dem Kinderstück „Niculina“ des Schweizer Autors Tim Krohn auf Tournée. Als Theaterpädagogin arbeitet und inszeniert sie zudem an Schulen auf allen Stufen und ist Dozentin an der pädagogischen Hochschule Luzern und Co-Leiterin des Theaterfrühlings Bern.

Für alle Mitglieder von KJM BE-FR und weitere Interessierte. Anmeldung bei c.rosa@kjmbefr.ch


Schule für Gestaltung, Schänzlihalde 31, Bern
18.15 - 19.30 Uhr