Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Wo ist Nils der Eisbär?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 44 S.
Verlag, Jahr: Belser, 2017
ISBN: 978-3-7630-2776-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Wo ist Nils der Eisbär?
Nils ist ein zwei Tonnen schwerer Eisbär aus Stein, der im Musée d`Orsay in Paris steht – eine eindrückliche Skulptur von klassischer Schönheit. Wenn niemand hinschaut, spaziert er durch das Museum und besucht die wunderbaren Gemälde, die dort hängen. Dann schaut er durch das Fenster in Vincent van Goghs Schlafzimmer, mischt sich unter die Tänzer auf einem Ball von Auguste Renoir oder schwimmt in Claude Monets Seerosenteichen.
> Wie bringt man Kinder dazu, sich mit Kunst auseinanderzusetzen? Wie kann man ihr Interesse für Malerei wecken? Indem man einen Bären in den Kunstwerken versteckt! Was in Wimmelbüchern funktioniert, funktioniert auch hier. Dass der Bär selber auch ein Meisterwerk ist, schreckt die Kinderaugen beim Suchen nicht ab. Da er in verschiedenen Grössen und aus verschiedenen Blickwinkeln erscheint, muss man sich bei der Suche manchmal ganz schön anstrengen! Eine kindgerechte Entdeckungstour durch die Schätze eines der schönsten Museen der Welt. Spannend und unterhaltsam. Sabine Wewerka