Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Wer stahl dem Wal sein Abendmahl?
Kollation: Geb., s.w. illustr., 136 S., Neuauflage
Verlag, Jahr: Luftschacht, 2019
ISBN: 978-3-902844-29-3
Kategorie:
Schlagwort: Gedichte, Reime
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Wer stahl dem Wal sein Abendmahl? Gedichte
„Die Adelheid ist ziemlich schwer, deshalb liebt Adelheid das Meer, denn das Meer trägt auch die Schweren, als ob sie leichte Grazien wären.“ Unterhaltsame Reime, Gedichte, mal hintergründig, mal scharfsinnig, sind in in diesem Buch zusammengefasst und werden von schwarz-weissen Bleistift- und Tuschezeichnungen getragen.
> Festlegen auf ein bestimmtes Genre lässt sich der wortgewandte Niederösterreicher nicht. Er jongliert mit seinen Gedichten, Reimen, Liedern, Märchen, Zählreimen, und auch knappe Zweizeiler scheut er nicht. Ein Echo der eleganten Wortwitze hallt in den grandiosen Zeichnungen wider, denen die Liebe des Autors zum Gestalten anzumerken ist. Mal in filigranen Strichen, mal grobstrichig oder collagenhaft zeigen sie elegante Traumwelten. Die lustvollen Sprachspielereien richten sich eher an Erwachsene, aber auch Kinder werden fündig und am Familientisch kann jeder seiner Interpretation freien Lauf lassen. Christina Weirich