Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Wem gehört der Schnee?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10420-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Wem gehört der Schnee?
In Jerusalem fällt der Schnee auf den Felsendom, die Kirchtürme und die Klagemauer. Samir, Mira und Rafi spielen in ihrer Gasse. Jedes Kind will den kostbaren Schnee für sich allein haben. Sie streiten sich darüber, wessen Gott ihn gemacht hat, und bringen ein wenig Schnee in die Moschee, die Kirche und die Synagoge. Doch der Schnee schmilzt, denn – so sagen es Imam, Priester und Rabbi übereinstimmend – er hat ein Geheimnis: Er lässt sich nicht festhalten. Die Kinder sind traurig, doch bald schneit es erneut. Jetzt ist genug Schnee für alle da.
> Doppelseitige, in der Technik der Mixed Media angefertigte Illustrationen zeigen die kulturelle Vielfalt Jerusalems. Inspiriert von Lessings Ringparabel nimmt die Autorin die Frage nach der „wahren Religion“ auf und formuliert ein sorgsames Plädoyer für Verständnis, Toleranz und Frieden. Dabei dient der Schnee als religiöse Metapher: Er ist für uns alle da; sein Geheimnis können wir so wenig beweisen wie dasjenige Gottes. Wir können es nur erfahren. Doris Lanz