Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 23
Titel: Wasser
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tara Books, 2017
ISBN: 978-93-83145-93-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Umweltprobleme
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Wasser
Hart und karg ist das Leben des indischen Dorfvolkes der Gond, doch stets im Einklang mit der Natur. Sie haben alles, was sie brauchen – bis auf Wasser. Für die Ernte sind sie auf Regen angewiesen, für sauberes Wasser marschieren sie mehrere Kilometer zu einem See – bis jemand auf die Idee kommt, den See in kleinen Kanälen zum Dorf umzuleiten. Doch im Sommer trocknet er aus.
> Hat der Mensch mehr Ressourcen aus der Natur genommen, als ihm zusteht, ohne etwas zurückzugeben? Dieser Frage nähert sich der Autor an – leider stets mit moralisch erhobenem Zeigefinger. Mit filigranem Strich und vielen verschiedenen engen Schraffuren erobern die Bilder in ocker-, grün- und blaufarbenen Naturtönen die Seiten. So illustriert der indische Autor eindrucksvoll den Wandel des Landlebens hin zur Industrialisierung, in der die städtische Verschwendungssucht nicht mehr hinterfragt, woher Wasser und Strom kommen, und wo nur noch Geld und Gier regieren. Doch die Natur fordert ihren Preis. Christina Weirich

Titel: Von der Kostbarkeit des Wassers ...
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: TintenTrinker, 2017
ISBN: 978-3-946401-09-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Länder: Afrika, Wasser
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Von der Kostbarkeit des Wassers ...
Zahina lebt in einem Land, in dem Wasser das kostbarste Gut ist. Zusammen mit ihren Geschwistern folgt sie ihrem Vater jeden Tag zum Brunnen. Dabei schweigt Zahina, doch sie hört gut zu und sammelt Wörter und Sätze. Irgendwann wird ihr ihre Welt zu klein, doch sie kann nicht weg. Sie fängt an, Wasser aus ihrem Krug zu verschütten, weil sie auf dem Weg träumt. Eines Tages zerschellt sogar ihr Krug und Zahina weint voller Scham. Da kommt ihr Vater und tröstet sie: Das verschüttete Wasser lässt Tausende von Blumen wachsen.
> Die Geschichte ist mit wunderschönen Bleistift- und Farbstift-Zeichnungen illustriert. Anfangs überwiegen die Grautöne, doch bis zum Schluss werden die ganzseitigen Bilder immer bunter. Bild und Text ergänzen sich sehr schön. Der Text ist gross und übersichtlich geschrieben. Ein wichtiges Thema, traumhaft und hoffnungsvoll verpackt. Karin Böjte

Titel: Auf ins Wasser, Kater Kamillo!
Reihe: Kater Kamillo
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2017
ISBN: 978-3-480-23346-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Auf ins Wasser, Kater Kamillo!
Kater Kamillo träumt gerade von leckeren Gummi-Fischen, als ihn seine Mutter morgens weckt. Er soll in die Schule – und danach wird Kevin auf Besuch kommen. Ausgerechnet dieser Angeber, der ihm immer alle Gummi-Fische wegisst! Aber der Tag hat noch mehr Überraschungen auf Lager: Die Katzenkinder haben in der Schule zum ersten Mal Schwimmunterricht. Dabei hasst Kamillo Wasser! „Wasser ist eklig und ungemütlich und es macht mich pitschenass!“, findet er. Dass ausgerechnet der nervige Kevin seine Ängste teilt, ist die Rettung. Und dann merkt Kamillo, dass Kevin gar nicht so übel ist.
> In diesem Buch geht es um die Angst vor dem Wasser und das erste Schwimmen. Es ist die zweite Geschichte über „Splat the Cat“, die ins Deutsche übersetzt worden ist. Weitere dürften folgen. Der lustige und unglaublich flauschige Kater erlebt Sorgen und Ängste, wie sie Kinder aus ihrem Alltag kennen. Und er überwindet sie: durch Einfallsreichtum, Witz und mit der Hilfe seines cleveren Mäuse-Freundes Hugo. Sabine Wewerka

Titel: Mission Labyrinth – Unter Wasser
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1734-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Rätsel, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Mission Labyrinth – Unter Wasser
Die betrachtenden Kinder sind aufgerufen, Blubbstadt beim Bau eines Unterwasserschlosses zu helfen: Rätsel und einfache Matheaufgaben, Labyrinthe und Koordinatenangaben auf Karten zeigen ihnen und verirrten Blubbianern den Weg zum Schloss. Dort ist noch eine letzte Aufgabe zu erfüllen. Aber Vorsicht, nicht im Algenwald oder in der Skelettbucht verirren!
> Der Weg zur letzten Seite erfolgt nicht gradlinig, sondern kann immer wieder neu gewählt werden. Um Rätsel zu lösen, ist eine Zahlenkenntnis bis 10 nötig. Bis F erstrecken sich die Buchstaben für die Koordinaten. Mit der Aufmachung und den bunten Farben sprechen die Autoren beide Geschlechter an. Zahlreiche kleine Details in den vielfältigen Labyrinthen – z. B. ausfahrende Seerobben oder Bubbles trinkende Kraken – laden ein, immer wieder Neues zu entdecken. Eine gelungene Mischung aus Wimmel-, Abenteuer- und Rätselbuch, die genaues Beobachten und die Konzentration und Merkfähigkeit fördert. Ideal für Kindergarten und erste Klasse. Christina Weirich

Titel: Unter der Erde – Tief im Wasser
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2016
ISBN: 978-3-89565-330-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Erde, Wasser
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.12.2016
Unter der Erde – Tief im Wasser Ein Wendebuch
Es geht hinunter. Tief und immer tiefer, durchs Meer und Wasser bis zum Innersten unserer Erdkugel – vorbei am Korallenriff und dem Wrack der Titanic bis zu den Bewohnern der Tiefsee. Und dann kommt er, der am tiefsten gelegene bekannte Punkt der Erde und die Mitte. Jetzt darf gedreht werden. Durchs Erdreich geht es nun wieder hinauf. Diesmal vorbei am Bergwerk und dem Gotthard-Basistunnel, vorbei an unsichtbaren Kabeln und Leitungen bis zu den Tieren, die knapp unter der Erdoberfläche leben.
> Das neue Sachbilderbuch des polnischen Künstlerpaares ist im wahrsten Sinne des Wortes vielschichtig und aussergewöhnlich. Themenbereiche aus Natur, Umwelt und Technik sind informativ und spannend aufbereitet worden. Das grossformatige Buch zeigt auf erfrischende Weise und in ansprechendem Design eine enorme Vielfalt an Wissenswertem. Höhen- und Längenangaben helfen bei der Orientierung. Kurze Texte in Sprechblasen begleiten die Bildstrecken und heben Besonderheiten hervor. Bereichernd! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wasserwelten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baobab, 2016
ISBN: 978-3-905804-74-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Wasser
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2016
Wasserwelten
Wasserwelten – einzigartig, ruhelos, betörend. Natürliche Gewässer sind Lebensraum für viele Tiere: etwa für die verehrte Naga-Panchami-Schlange, für die Seepferdchen im Schutz der schwebenden Wasserpflanzen und auch für die glücksverheissende Fischfamilie.
> In traditioneller Art hat der indische Künstler Rambharos Jha im typischen Stil seiner Heimat Mithila zwölf Bildtafeln mit Wassertieren aufs Papier gezaubert. Die Motive hat er mit teils leuchtenden Farben gemalt und mit filigranen Linienmustern verziert. Das Kunstbilderbuch öffnet sich vertikal. Die Wasserwelten, auf handgeschöpftem Papier und cremefarbenem Hintergrund, nehmen die untere Hälfte des Buches ein. Darüber wird jedes Tableau begleitet von einem jahrtausendealten Gedicht der tamilischen Literatur und einem Kommentar des Künstlers. Alles fügt sich schliesslich zu einer fein komponierten Einheit zusammen. Das in Siebdrucktechnik hergestellte Bilderbuch ist nummeriert. Kunstvoll, voller Symbolik und fremdartig schön. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein Wasser – ein Bilderbuch mit Geräuschen und Musik
Kollation: Reihe: Sieh mal! Hör mal! Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2011
ISBN: 978-3-8337-2696-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wasser, Elemente
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Mein Wasser – ein Bilderbuch mit Geräuschen und Musik
Wozu brauchen wir Wasser und wo überall kommt es in unserem Alltag vor? Das Pappbilderbuch mit CD lässt Kinder zahlreiche Geräusche rund ums Thema Wasser entdecken und wiedererkennen ¬–Töne aus Küche und Badezimmer, vom Wasserspielplatz, von einem Regentag, einem Ausflug zum See und aus dem Freibad. < Die beiliegende CD enthält über eine Stunde lang Geräusche und Musik. Auf einem beiliegenden Plan sind alle Szenen abgebildet und mit Nummern versehen, so dass die Töne einfacher den farbigen Illustrationen zugeordnet werden können. Das Ganze ist mit einer fröhlichen Musik untermalt, was aber von den spezifischen Geräuschen ablenkt. Zum Glück lassen sich diese auch einzeln abspielen. Insgesamt ist alles etwas überladen und geht meist zu schnell. Auch sind die Geräusche nicht immer auf Anhieb eindeutig zuzuordnen. Werden Kinder begleitet, kann das Buch sehr gut zur Förderung der auditiven und visuellen Wahrnehmung eingesetzt werden. Esther Marthaler

Titel: Wenn der Bär ins Wasser springt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-24-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Wenn der Bär ins Wasser springt
Der Sommer ist heiss und der schlaue und kräftige Bär Bo baut sich einen Damm, um das Wasser im Bach zu stauen. Jetzt kann er in dem entstandenen Seelein mit grosser Lust plantschen. Als aber Ente, Hase und Rotkehlchen mitmachen möchten, will er für sich bleiben. Deshalb bauen sich die drei Freunde nun mühsam ein eigenes Becken und vergnügen sich darin. Sie lassen sogar Bo reinspringen. Aber Huch: Nach seiner Wasserbombe ist alles Wasser weg. Finden sie eine Lösung?
> Schöne, gemalte Bilder mit wenig Firlefanz schmücken die einfache, vorhersehbare Geschichte aus. Die Gemütslage der vier Freunde ist sehr gut wiedergegeben. Die Landschaft ist klar und malerisch. Ein herziges Bilderbüchlein mit knappem Inhalt, das man schnell wieder vergisst. Passt wunderbar für den Abend, wenn man selber müde ist, aber noch rasch eine Geschichte erzählen möchte. Kathrin Wyss Engler

Titel: Latte Igel und der Wasserstein
Kollation: CD. Lesung, ca. 158 Min., 2 CD
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2011
ISBN: 978-3-86742-211-6
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Latte Igel und der Wasserstein
Latte Igel ist besorgt, seit Tagen hat es in seinem Wald nicht mehr geregnet. Wenn sich das nicht bald ändert, müssen alle sterben. Da taucht der kluge Rabe Korp auf und erzählt ihm von einem Wasserstein. Wo der liegt, sprudelt klares Quellwasser aus der Erde. Doch der Wasserstein liegt im Nordwald, bewacht vom schrecklichen Bärenkönig Bantur. Trotz der Warnungen des Raben beschliesst Latte das Wagnis einzugehen und macht sich auf den Weg. Zusammen mit dem Eichhorn Tjum besteht er zahlreiche Abenteuer und kann auf wundersame Weise seinen Wald und alle Tiere retten.
> „Latte Igel und der Wasserstein“ wurde erstmals 1958 veröffentlicht und kurz darauf mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendbuchpreises ausgezeichnet. Robert Missler liest die Geschichte wunderbar langsam, so dass Schweizer Kinder mühelos der hochdeutschen Sprache folgen können. Tjum und Latte sind ein unschlagbares Team, das Freundschaft, Zivilcourage und Mut beweist und Kinderherzen im Sturm erobert. Iris Wehrli

Titel: Der Wal im Wasserturm
Kollation: -
Verlag, Jahr: Moritz, 2008
ISBN: 978-3-89565-198-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Der Wal im Wasserturm
Warum hat es so viele breite Risse in den alten Mauern des Wasserturms in Hamburg? Der alte Wasserturmwärter gibt gerne Auskunft: Der kleine Jan hatte einen besonderen Fisch gefangen. Der entpuppte sich als Wal. Im grossen Becken des Turms entwickelte er sich schnell zu einem riesigen Tier, das in einer spektakulären Aktion und schweren Herzens ins Meer transportiert werden musste. – Dies ist eine neue Auflage eines Buches, das 1971 erstmals erschienen ist. Der Autor hat die fantasievolle Geschichte vom Jungen und seinem Wal nicht nur mit viel Aufmerksamkeit für die Gefühle der Protagonisten erzählt, sondern sie mit grossen farbigen Aquarellen meisterhaft illustriert. Ob es sich um einen friedlichen Nachmittag am Flussufer oder um eine stürmische Nacht an der Nordsee handelt, immer trifft er mit Form und Farbe die Stimmung und ermöglicht das Erfassen der Geschichte auch ohne Text. Monika Fuhrer

Titel: Träume ernten – Hundertwasser für Kinder
Kollation: -
Verlag, Jahr: Prestel, 2007
ISBN: 978-3-7913-3557-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Träume ernten – Hundertwasser für Kinder
Mit der Frage „Kennst du Hundertwasser?“ beginnt das Buch. In den weiterführenden Kapiteln wird umfassend auf seine Lebensstationen eingegangen, die seine Kunstphilosophie und sein Kunstschaffen nachhaltig beeinflussten. – Ein überaus unterhaltsames und lehrreiches Buch. Die Leserschaft wird mit „Du“ angesprochen, die Aufmachung ist sehr farbig und abwechslungsreich in Schrift und Gestaltung. Im Anhang finden sich Ideen zum Basteln, Malen und Experimentieren. Dass Hundertwasser ein Mensch war, der sich für die Erhaltung der Natur und deren Bewahrung einsetzte, kommt hier sehr gut zum Ausdruck. Das tolle Buch ist mit vielen Bildern von seinen gemalten Werken, Fotos seiner Architektur (bestehende und in Modell) und mit Zitaten zu bestimmten Themen durchsetzt. Am Schluss des Buches kann man wohl sagen: „Ich kenne Hundertwasser“. In der Familie und im Unterricht sehr gut einsetzbar. Katharina Siegenthaler

Titel: Der kleine Wassermann
Kollation: -
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2006
ISBN: 978-3-89813-545-0
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2016
Der kleine Wassermann
Der kleine Wassermann lebt in einem Mühlenweiher, den er mutig erforscht und die verschiedensten Bewohner kennen lernt. Später wagt er sich aufs Land und erlebt auch dort viele Abenteuer. Auf lustige Art und Weise lernt der Wassermann, sich in der Welt der Erwachsenen zurechtzufinden. Er spürt die negativen Konsequenzen, wenn er beispielsweise die Schleusen des Mühlenweihers öffnet, lernt aber auch die Sorgen eines älteren Fisches verstehen und hilft ihm, sich zu wehren. – Der Klassiker Preusslers ist neu als Hörspiel herausgekommen und bleibt bis heute aktuell. Die Figuren werden lebendig dargestellt, die verschiedenen Abenteuer des Jungen werden aneinandergereiht, so dass ein einfach verständlicher Erzählfaden entsteht. Und doch gelingt es, die Spannung bis am Schluss aufrechtzuerhalten. Die Musik wirkt auflockernd, wie z. B. der immer wiederkehrende Song des kleinen Wassermanns. Nur schade, dass der Song nicht mit Text und Noten dem Booklet beigefügt ist! Kathrin Heiniger

Titel: Der lange Weg zum Wasser
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 121 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2016
ISBN: 978-3-8458-1237-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krieg, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.05.2016
Der lange Weg zum Wasser Eine wahre Geschichte
„Los, alle raus hier“, schreit der Lehrer, „alle in den Busch! Lauft nicht nach Hause!“ Der elfjährige Salva wohnt in einem armen, aber schönen kleinen Dorf, bis der lange befürchtete Bürgerkrieg auch dort eintrifft. Er muss mit unbekannten Leuten fliehen, ohne zu wissen, ob er eines seiner Familienmitglieder je wiedersehen wird. Nya lebt wie Salva in Burkina Faso. Ihr Problem ist nicht der Krieg, sondern das wenige und nicht saubere Wasser. Statt zur Schule zu gehen, schleppt sie jeden Tag Wasser für die Familie. Zum Finale dieses kurzen Romans kreuzen sich die Wege von Salva und Nya auf eine besondere Art und Weise.
> Mich hat diese Geschichte sehr berührt. Salva, der vor dem Krieg fliehen muss, spielt sich mit seinem wunderbaren, hilfsbereiten Charakter in das Herz der Leute. Und Nya, die jeden Tag acht Stunden läuft, um ihre Familie mit Wasser zu versorgen! Ich finde es unglaublich, dass wir es hier so gut haben und dass Krieg und Hunger für Kinder in ärmeren Ländern Alltag ist. Jan, 11 Jahre

Titel: Alea Aquarius – Der Ruf des Wassers
Reihe: Alea Aquarius 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 306 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2015
ISBN: 978-3-8373-0875-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Alea Aquarius – Der Ruf des Wassers
Alea bangt um ihre etwas ältere Pflegemutter Marianne, die einen Herzinfarkt hatte. Um sich abzulenken, geht sie an den Hafen. Dort kommt sie in Kontakt mit der ganz jungen Besatzung eines alten Schiffs. Die drei Abenteurer bieten Alea an, mit ihnen zu reisen. Trotz ihrer lebensbedrohlichen Allergie gegen kaltes Wasser findet Alea Gefallen an dieser Idee. Erst besucht sie aber noch ihre Pflegemutter. Diese bestärkt sie in ihrem Wunsch und erzählt vom Tag, als Aleas leibliche Mutter ihr an einem Strand in Holland völlig verzweifelt die kleine Tochter übergeben hat. Alea geht aufs Meer und erlebt eine sonderbare Überraschung.
> Laura Maire kreiert mit ihrer Stimme treffend eine farbenprächtige Abenteurerbande; Alea wirkt dagegen unsicher und immer wieder staunend. Diese sprudelnde und doch feine Interpretation lässt über ein paar wenige inhaltlich nicht ganz überzeugende Stellen hinwegsehen. Die CD ist der Beginn einer neuen, erfrischenden Reihe um eine fantasiegeladene Suche nach sich selbst. Karin Schmid

Titel: Wasser ist nass
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2015
ISBN: 978-3-7022-3435-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wasser, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.06.2015
Wasser ist nass
Wasser ist nass. Weshalb ist Wasser blau? Weshalb ist Wasser manchmal unheimlich? Und weshalb gäbe es uns ohne Wasser nicht? Im farbig illustrierten Bilderbuch erkunden die Autorinnen die Qualitäten von Wasser. Jede Doppelseite behandelt einen Aspekt. Den Hauptteil bilden Informationen aus physikalischer, ökologischer oder religiös-kultureller Perspektive. Begleitet werden die Fakten von Gedichten, Fabeln und Tipps für Experimente.
> Im Gegensatz zum lapidaren Titel bietet das Buch eine Fülle an Inhalten und Formen. Dies ermöglicht einen Zugang zum Grundelement Wasser, der über das Naheliegende hinausgeht und auch ältere Geschwister ansprechen dürfte. Die Informationen sind kindgerecht formuliert. Leseunkundige kommen allerdings allein durch das Betrachten der Bilder nicht auf ihre Kosten, zu wenig aussagekräftig sind die Illustrationen. Insgesamt bleiben die Inhalte ein z. T. willkürlich anmutendes Potpourri, für das der Verlag die Bezeichnung „kaleidoskopische Sammlung“ gefunden hat. Beatrice Häusler

Titel: Der Geschmack von Wasser
Kollation: A. d. Finn., Broschur, 337 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-65009-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Umweltprobleme
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2015
Der Geschmack von Wasser
"Die Teemeister gehören dem Wasser und dem Tee. Wir sind die Hüter des Wassers, aber noch mehr sind wir seine Diener." Noria, eine junge Teemeisterin, sucht in den vererbten Büchern ihrer Vorfahren Antworten auf ihre Fragen über das Leben in der "Alten Zeit". Von dieser Epoche sind nur Reste von Elektronikmüll, Autos und Unmengen von Plastikabfällen auf der Deponie in Dorfnähe; sie werden von den Bewohnern verwertet. In der Zeit nach den Ölkriegen wurden die letzten Wasservorräte Norwegens und Schwedens verschmutz und diese Länder dadurch unbewohnbar. Darauf folgte das Jahrhundert der Dämmerung, Ölvorräte ginge zu Ende, die Eiskappen der Pole schmolzen und ganze Küstenregionen versanken im Meer. Nun besitzt das Militär die wenigen Quellen und rationiert das Trinkwasser für die Bevölkerung. Die knappen Wasserrationen verursachen Krankheiten, Kindersterblichkeit und Armut.
> Mit ihrer bildhafter Sprache und einem Erzählfluss, der an das Fliessen des Wassers erinnert, gelingt esEmmi Itäranta, die Lesenden in das Geschehen einzutauchen zu lassen. Eine mögliche Ursache für die harten Lebensumstände der Menschen, die sie schildert, ist die intensive, rücksichtslose Nutzung der Bodenschätze in der "Alten Zeit". Letzte Antworten gibt dieses philosophische Buch nicht, dafür aber viele Denkanstösse. Ebenso lebt die hervorragende Lektüre von den detaillierten, stimmungsvollen Beschreibungen der Natur, wo Noria und ihr Freundin Sanja Erholung vom kargen Alltag finden. Doch die sympathische junge Protagonistin erzählt genauso packend von der Suche nach ihrer Lebensaufgabe und ihrer Sehnsucht nach Geborgenheit. Als Teemeisterin kennt sie eine geheime Quelle, mit deren Wasser sie den Dorfbewohnern couragiert das Überleben ermöglicht, bis das Militär ihr auf die Schliche kommt. Glaubhaft werden die unausweichlichen Konsequenzen für die Protagonisten in der Dystopie geschildert. Martina Friedrich

Titel: Das wasserscheue Krokodil
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2014
ISBN: 978-3-314-10217-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Anderssein
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.05.2014
Das wasserscheue Krokodil
Anders zu sein behagt dem kleinen Krokodil gar nicht. Obwohl es eigentlich genau weiss, was ihm Spass macht, nämlich Klettern, möchte es doch gerne auch mit Seinesgleichen spielen. Die Kameraden kennen aber nur Wasserspiele, und diese sind dem Krokodil zutiefst zuwider. Dennoch nimmt es allen Mut zusammen und versucht, es den Anderen gleich zu tun. Es wagt den Sprung ins kalte Wasser, fühlt sich miserabel und entdeckt gleichzeitg seine wahren Fähigkeiten – die aber ganz anders sind, als es gedacht hatte.
> Krokodils Leidensweg und seine Selbstfindung sind inhaltlich sehr einfach erzählt. Aus der Kinderalltagswelt werden Begriffe entlehnt, was eigentlich gar nicht nötig wäre. Den Witz machen nämlich die spritzig gestalteten, farblich auf Grün und Rot beschränkten Zeichnungen aus. Sie konzentrieren sich auf das Wichtigste und spielen gekonnt mit den Gefühlen der Protagonisten, etwa mit den synchronschwimmenden Krokodilskindern und ihrem Anticharme. Kathrin Wyss Engler

Titel: Das Unterwasser ABC
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2014
ISBN: 978-3-473-44635-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC, Reime
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2014
Das Unterwasser ABC
Der angelnde Antennenwels Arne, das nörgelnde Nilpferd Nina, die feuerspeiende Froschfrau Frieda oder die wabbelige Walrossdame Wiebke sind einige der sympathischen, ziemlich verrückten Protagonisten dieses Unterwasser-Alphabets. Jedem Buchstaben ist ein lustiges, teils auch etwas absurdes Gedicht mit Endreimen und unterschiedlicher Länge gewidmet. Die jeweiligen Buchstaben verstecken sich auch in den doppelseitigen, fröhlich-bunten Collagen, auf denen es – nicht nur beim ersten Betrachten – viel zu entdecken gibt.
> Die Freude am Spiel mit der Sprache prägt dieses Buch, wirkt ansteckend und lädt dazu ein, mit dem betreffenden Buchstaben eigene Wortkombinationen zu schaffen. Auch wenn nicht alle gereimten Texte gleich leichtfüssig scheinen, bereitet es Spass, in diese Unterwasserwelt einzutauchen. Kein überraschend neuer Zugang zur Welt der Buchstaben, aber eine frische Alternative für alle, die unter den bereits zahlreich erschienenen ABC Büchern ihren Favoriten noch nicht gefunden haben. Doris Lanz

Titel: Friedensreich Hundertwasser - Der grosse Weg
Reihe: Kunst-Stücke für Kinder
Kollation: CD. Hörspiel mit Musik, ca. 50 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Igel-Genius, 2010
ISBN: 978-3-89353-332-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Kunstbetrachtungen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2013
Friedensreich Hundertwasser - Der grosse Weg
"Meine Bilder sind meine Träume", sagte einst der berühmte Künstler Friedensreich Hundertwasser, der in Wien aufgewachsen ist und zum wohl bekanntesten, aber auch umstrittensten Künstler Österreichs wurde. Die Natur war sein grosses Vorbild, gerade Linien machten ihn krank, und seine demonstrativen Reden und Aktionen sind unvergessen. Besonders aber faszinieren seine Bilder, in starken Farben gemalt, sowie seine Ideen für fantastische Häuser.
> "Der grosse Weg" ist eines der Bilder, die Hundertwasser geschaffen hat. In der Hörbuchreihe "Kunst-Stücke für Kinder" ist dieses Bild Ausgangspunkt für eine gut inszenierte Auseinandersetzung mit dem Künstler. Während 50 Minuten wird durch mehrere Sprecher viel Wissenswertes zu seinem Leben, Werk und seinen Idealen sowie zu besagtem Bild vermittelt. In gutem Tempo wird erzählt, zitiert und erklärt. Nur die Frage, was genau das Bild darstellt, darf man für sich beantworten. Das Hörspiel eignet sich gut für den Kunstunterricht. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Sprung ins Wasser
Autor: Maar, Anne
Kollation: Broschur, 138 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2013
ISBN: 978-3-86429-120-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mut, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2013
Der Sprung ins Wasser
Lea mag kein Wasser. Es ist ihr unheimlich. Sogar im Schwimmbad fürchtet sie sich vor der Tiefe unter ihr. Und nun steht in der Schule Schwimmunterricht an. Am liebsten möchte Lea gar nicht mehr zur Schule gehen. Die anderen Kinder bemerken ihre Angst und lachen sie aus. Was bringt es denn, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen? Dies ist eine der sieben vorliegenden Kurzgeschichten, welche je 9 bis 23 Seiten umfassen. Alle drehen sich ums Thema Freundschaft im frühen Teenageralter. Neben Lea, die in Paula eine neue Freundin findet, ist da Finn, der Jule mag und plötzlich in eine Zwickmühle gerät, weil er nicht weiss, ob sie Verständnis für seinen Freund mit Down Syndrom hat. Und warum muss sich die beste Freundin der einfühlsamen Fanny ausgerechnet in deren Bruder verlieben?
> Die Themen Mut und grosse Träume werden hier auf vielfältige Weise angegangen. Die Erzählungen eignen sich als Diskussionsgrundlage. Ein Buch für Lehrpersonen, die für den Unterricht eine passende Geschichte suchen. Katharina Wagner

Titel: Die Sprache des Wassers
Kollation: A. d. Engl., geb., 228 S.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2013
ISBN: 978-3-3939435-84-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Mobbing
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.09.2013
Die Sprache des Wassers
Nur mit einem Koffer kommen sie in England an, Kasienka und ihre Mutter. Sie sind auf der Suche nach dem Vater, der die Familie verlassen hat. Eine enge Wohnung und eine neue Schule erwarten das polnische Mädchen. Die Mutter ist einsam, trauert dem Vater nach und sieht nicht, dass die Tochter mit eigenen Problemen zu kämpfen hat. Zum Glück gibt es da noch Kanoro, den dunkelhäutigen Nachbarn, und vor allem William, der die 12-Jährige ermuntert, ihren geliebten Schwimmsport wieder aufzunehmen.
> Das Buch mit starken Charakteren fällt durch einen kreativen Umgang mit der Sprache auf, denn der erzählende Text zwischen den Leinenbuchdeckeln ist reduziert auf ein paar wenige Sätze pro Seite. Unglaublich, wie vielfältig die Themen sind, die in diesem kleinen Buch angesprochen werden! Da wird von Verrat, Angst und von Liebe erzählt. Die Tiefe des Romans liegt aber im Verborgenen. Ein erstaunliches Kleinod, das zum Innehalten, zum Nachdenken und zum Zwischen-den-Zeilen lesen, einlädt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der kleine Wassermann - Sommerfest am Mühlenweiher
Reihe: Der kleine Wassermann
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2013
ISBN: 978-3-522-43746-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Wasser
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.03.2013
Der kleine Wassermann - Sommerfest am Mühlenweiher
Mit einem Fest soll die bald heimkehrende Mutter überrascht werden. Doch bis dahin kommt alles Mögliche dazwischen: Der Karpfen Cyprinus ärgert sich über die badenden Menschen an Müllers Steg, doch da der Biber es für zu gefährlich hält, den Steg umzunagen, macht sich der kleine Wassermann selber mit der Säge ans Werk. Doch der Müller schläft nicht und reisst ihm seine Mütze vom Kopf…
> Die Handlung überzeugt nicht recht. Schade, dass dem im Titel erwähnten Fest nur wenig Platz eingeräumt wird. Die Illustrationen von Daniel Napp zeugen durchaus von dessen Fertigkeiten. Witzige, die Handlung zwar nicht betreffende Details, die Seite für Seite zu entdecken sind, geben dem Buch die nötige Lebendigkeit. Der Stil der cartoonartigen Bilder passt jedoch nicht zu dem kleinen Wassermann, den man aus der Originalausgabe von 1956 kennt. Im Vergleich mit dem neugierigen, aufgestellten Kerlchen von damals wirkt der hier eher schmollende, grimmige, auf Rache sinnende Junge recht irritierend. Eliane Hess

Titel: Wasser
Reihe: Lesen Staunen Wissen
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5575-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wasser, Experimente
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Wasser Der wichtigste Rohstoff der Erde
Wasser ist die Quelle des Lebens und bedeckt den grössten Teil der Erdoberfläche. Es ist für Menschen, Pflanzen und Tiere lebensnotwenig, kann aber auch lebensbedrohlich sein. Wasser besteht aus einem einfachen Molekül und ist die einzige chemische Verbindung auf der Erde, die in der Natur als Flüssigkeit, als Festkörper und als Gas vorkommt. Wasser hat Kraft und erzeugt Energie.
> Mit diesem sachlich richtigen, informativen Jugendsachbuch versucht der Autor fachkundig den Wissendrang und die Neugierde der Jugendlichen zu wecken und sie für die Zusammenhänge rund ums Thema „Wasser“ zu sensibilisieren. Zahlreiche Experimente animieren zum Ausprobieren. Karten, Grafiken und ein ausführliches Glossar helfen mit, die Informationen besser zu verstehen. Mit wichtigen Tipps wird versucht, das Bewusstsein der Lesenden für den unschätzbaren Wert des Wassers zu schärfen. Illustrationen von Susanne Göhlich und viele Fotos bereichern das vielfältige und anspruchsvolle Werk. Béatrice Wälti