Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Warum gibt es uns?
Kollation: CD. Lesung, ca. 163 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: Hörcompany, 2019
ISBN: 978-3-96632-009-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Biologie, Physik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Warum gibt es uns? Die Entwicklung des Lebens vom Urknall bis zu dir
Vor 14 Mia. Jahren begannen mit dem Urknall Raum und Zeit zu existieren. Das Universum war am Anfang ganz heiss und erst nach 380 000 Jahren war es etwas abgekühlt. Nun konnten Atome entstehen. Zuerst waren da die einfachsten und leichtesten Atome: Wasserstoff und Helium. Dann bildeten sich Sterne aus riesigen Massen von Wasserstoffatomen. Diese schmolzen im Innern der Sterne zusammen und wurden zu schwereren Atomen. Dieser Vorgang wiederholte sich, bis ein ganz grosser Stern im Innern einstürzte und explodierte. Es entstanden Staubwolken und daraus schliesslich Planeten. So gesehen bestehen die Erde und all ihre Lebewesen eigentlich aus Sternenstaub.
> Es werden viele Vorgänge vom Anfang der Dinge bis zur Gegenwart bildhaft, klar und auf amüsante Art mit leichtfüssiger Sprache erläutert. Jonas Minthe setzt unaufdringlich Akzente und lässt eine Portion Schalk in seine Interpretation hineinfliessen, womit er mit Leichtigkeit die Aufmerksamkeit der Zuhörenden gewinnt. Karin Schmid

Titel: Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es Regenbogen gibt
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 49 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2014
ISBN: 978-3-8337-3251-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2014
Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es Regenbogen gibt Eine Geschichte von Noah und seiner Arche "Variationen über ein Thema von Haydn" von Johannes Brahms
Gott hat eine wunderschöne Welt erschaffen, doch die Menschen erweisen dieser Schönheit gar keine Ehre. Sie stehlen, streiten, betrügen und verprügeln einander. Nach mehreren Ermahnungen beschliesst Gott, die Menschen zu bestrafen. Er beauftragt Noah und seine Familie, eine riesige Arche zu bauen. Nachdem die Erbauer und von allen Tieren ein Paar das Schiff bestiegen haben, schickt Gott die grosse Sintflut.
> Peter Kaempfe erzählt mit väterlich warmer Stimme die biblische Geschichte – zu den Haydn-Variationen von Johannes Brahms. Dabei ist die Stimme manchmal erfüllt von göttlichem Groll, dann aber schwingt an anderen Stellen Schalk mit. Der Text spricht die zuhörenden Kinder oft direkt an, verbindet geschickt die Ernsthaftigkeit der Geschichte mit heutiger Sprache, Beispielen aus der gegenwärtigen Welt, Kommentaren des Erzählers und Sinn für Humor. Der Text und die Musik sind sehr gut aufeinander abgestimmt; insgesamt ein sehr ansprechendes Ganzes. Karin Schmid