Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Unser Baum
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-366-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Unser Baum Vom Leben einer alten Eiche
"Endlich Ferien!" Leo und Carolina freuen sich, dass sie eine Woche bei ihrem Onkel und ihrem Cousin Timm im Försterhaus verbringen dürfen. Da sind die Kinder mitten in der Natur. Sie können Tiere beobachten, Hütten bauen oder Pilze sammeln. Immer wieder zieht es sie zur uralten Eiche, denn dort ist am Tag und in der Nacht speziell viel los. "Das ist spannender als im Fernsehen", sagt Leo. Deshalb kommen die Stadtkinder gerne auch in den Winter-, Oster- und Sommerferien wieder ins Försterhaus ...
> Gerda Mullers Sachbilderbuch von 1991 ist neu aufgelegt worden. Die Künstlerin ist eine genaue Beobachterin der Natur. Mit ihren zarten und detailgenauen Illustrationen zeigt sie das Leben im Wald im Verlaufe der Jahreszeiten. Ergänzendes Sachwissen zu Flora und Fauna findet sich im Anhang. Nur die Verknüpfung mit der Rahmengeschichte ist etwas holprig, weil fliessende Übergänge fehlen. Dennoch eignet sich das Buch gut als Ermunterung für eigene Waldspaziergänge. Auch nützlich für Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Tag, an dem ich vom Baum fiel und unser Hotel rettete
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 214 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5978-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Der Tag, an dem ich vom Baum fiel und unser Hotel rettete
Es ist eine Geschichte über ein Mädchen namens Siri. Ihre Eltern heissen Victoire und Octave, ihr grösserer Bruder heisst Gilles. Sie führen zusammen ein Hotel namens Bonbien. Sie machen sich Sorgen um das Hotel und um das Geld. Sie reisen nie weg oder machen nie Urlaub, und Victoire und Octave streiten sich immer. Eines Tages gehen Siri und Gilles auf einen Baum klettern, und Siri stürzt auf den Kopf. Plötzlich hat sie ein phänomenales Gedächtnis und kann sich alles merken. Und was am Schluss passiert, müsst ihr selber lesen!
> Ich hatte besonders Spass beim Lesen der Kapitel-Titel. Es gibt bei den Titeln kleine Bilder und ich finde, die passen gut zur Geschichte und sind schön gemacht. Mir haben Siri und Gilles im Buch am besten gefallen. Ich konnte alles gut verstehen und finde das Buch einfach nur toll! Ich empfehle es Kindern von 9–13 Jahren, weil es lustig und spannend erzählt wird und es immer ein Abenteuer gibt. Emilia Desimone (11 Jahre)

Titel: Unser Apfelbaum
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2014
ISBN: 978-3-85581-544-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Unser Apfelbaum
Was erlebt ein Apfelbaum während eines ganzen Jahres? Wie viele Apfelsorten gibt es? Was kann man aus Äpfeln alles herstellen? Im Winter nutzen Tiere den Boden um den Apfelbaum als Futterstelle, bis der Baum im Frühling wieder erwacht. Nun spriessen die Knospen, die Blüten locken Bienen an und wachsen zu winzigen Früchten heran. Diese gedeihen zu farbigen, süssen Äpfeln.
> Das schwedische Bilderbuch beantwortet die Eingangsfragen mit stimmigen Illustrationen, welche die kurzen, informativen Texte verstärken und teilweise ergänzen. Der Text ist in die Illustrationen integriert und trotzdem gut lesbar. Begleitet wird man beim Betrachten von zwei Figürchen, die auf beinahe jeder Seite zu finden sind und zusätzlichen Gesprächsstoff bieten. Neben Informationen rund um den Apfelbaum werden passend zur Jahreszeit Bastelideen oder Backanregungen gegeben. Am Ende des Buches ist ein Apple-Pie-Rezept abgedruckt. Eine gelungene Mischung aus Bilderbuch mit Sachbuchcharakter und Bastelanregungen. Annina Otth