Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Sunny
Kollation: A. d. Engl., geb., 175 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-64046-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienprobleme, Sport
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.03.2019
Sunny Der Sound der Welt
Den 3. Band seiner Reihe um vier Jugendliche einer Laufmannschaft widmet Reynolds dem begabten Meilenläufer Sunny. Sunnys Mutter ist bei seiner Geburt gestorben, ein Trauma, das weder er noch sein Vater überwinden können. Dieser treibt seinen Sohn zu immer besseren Leistungen an, redet aber sonst kaum mit ihm. Sunny leidet unter der Sprachlosigkeit daheim und er mag nicht mehr rennen und siegen. Stattdessen träumt er vom Tanzen, von Musik und Rhythmus. Doch wird er nicht alle enttäuschen, wenn er das Laufen aufgibt – den Vater, die tote Mutter und das Team?
> In seinen Tagebucheinträgen drückt Sunny all das aus, was sich in seinem Kopf ansammelt und wofür er sonst keine Zuhörer findet. Alles auf der Welt ist für ihn mit Klang verbunden, eine Eigenheit, die sich in seiner lautmalerischen Sprache widerspiegelt. Packend und glaubhaft erzählt er, wie es ihm mit Hilfe seiner ungewöhnlichen Hauslehrerin und seines verständnisvollen Trainers gelingt, sich von Schuldgefühlen und Erwartungen zu befreien. Doris Lanz

Titel: Sunny war gestern
Kollation: Broschur, 299 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-74002-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Soziales, Migration
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2014
Sunny war gestern
Soner (17), erfolgreich und beliebt, wird zur Überraschung aller verhaftet. Die Überwachungskamera zeigt unmissverständlich: Er hat einen Mann ins Koma geprügelt. Als er durch die Inhaftierung eines anderen ebenso plötzlich wieder entlastet wird, ist die Verwirrung komplett. Soner ahnt, was ihm bisher geheim gehaltene Papiere im elterlichen Tresor beweisen: Er hat einen Zwillingsbruder. Mit seiner Freundin Laura haut er ab, um Yasir kennen zu lernen. Dessen Leben ist von Ablehnung und Frustration geprägt.
> Welche Aspekte der Integration beeinflussen die persönliche Entwicklung? Dieser überzeugende Plot dreht sich um brisante Fragen. Dem Autorenteam ist es gelungen, soziale Unterschiede und Vorurteile altersgerecht zu beleuchten. Yasir wird sehr glaubwürdig dargestellt, nicht zuletzt der jugendlichen, deutsch-türkischen Umgangssprache wegen. Die anderen Charaktere sind etwas wenig ausgearbeitet. Der Humor und die Tendenz, Nebensächlichkeiten ins Zentrum zu rücken, sind gewöhnungsbedürftig. Eliane Hess