Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Sommer ist trotzdem
Kollation: A. d. Norweg., geb., 203 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2020
ISBN: 978-3-522-18531-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.04.2020
Sommer ist trotzdem
Bei ihrer Ankunft bei den Grosseltern im Haus am Meer ist alles so wie immer. Opa sagt: “Es ist Sommer, sobald du da bist.” Doch eigentlich ist alles anders, seit Papa tot ist. Während der Schatzsuche im Watt entdeckt die 9-jährige Ich-Erzählerin einen gestrandeten Schweinswal. Ihre verzweifelte Rettungsaktion gleicht einem Einsatz auf der Intensivstation – sie ist es leid, dass immer jemand wegstirbt: der Wal, die Krabbe, ein Katzenjunges, Papa. Ständig wird sie mit Verlusten konfrontiert und will damit nicht mehr umgehen. Zum Glück sind da Omas Waffeln und Opas abenteuerliche Walsafari.
> Zaghaft beginnt die Protagonistin – deren Namen wir nie erfahren – den ersten Sommer ohne ihren Vater zu erleben. Unaufdringlich und liebevoll wird sie von ihren Grosseltern begleitet und erhält Raum für ihre Wut und Trauer. Die Erzählsprache spiegelt diesen Prozess eindrücklich und wird unterstützt durch die Titel und Länge der Kapitel. Ein ausgezeichnetes Vorlesebuch und eine besondere Sommerlektüre. Nathalie Fasel