Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Sei kein Frosch!
Kollation: Geb., farb. illustr., 166 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-62135-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Sei kein Frosch! Ein Tierkrimi in Grün äh Blau
Auf der Feuchtwiese am Teich erwachen die wechselwarmen Tiere aus der Winterstarre. Ebenso Hope, ein blauer Frosch. Ein heller Fleck mitten im dunklen Teich weckt seine Neugier. Trotz aller Gefahren wagt er einen Sprung ins Wasser. Dabei entdeckt er einen Toten auf dem Teichgrund. Diesen kennt er als Umweltschützer, der sich gegen den illegalen Bau einer Villa in diesem Biotop eingesetzt hat. Nun benötigt Hope bei der Aufklärung des Mordes die Hilfe der drei Geschwister Ella, Tom und Ferdi.
> Gekonnt verknüpft Kai Lüftner in dem rasanten Krimi verschiedene Themen wie Freundschaft, Umweltschutz sowie Wissenswertes über Amphibien, Reptilien und Insekten. Dabei sensibilisiert er die Lesenden für die Erhaltung von Lebensräumen der einheimischen Fauna. Hope schildert die Ereignisse aus dem Blickwinkel eines Frosches, der das Verhalten der Menschen genau beobachtet. Zudem unterstreichen die originellen Illustrationen perfekt den oft witzigen Text dieses Buches. Empfehlenswert! Martina Friedrich

Titel: Sei kein Frosch
Kollation: CD. Lesung, ca. 187 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2019
ISBN: 978-3-8398-4198-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Anderssein
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2019
Sei kein Frosch Ein Tierkrimi in Grün äh Blau
Der Laubfrosch Hope sieht nicht aus wie alle anderen. Er ist nämlich blau. Deshalb ist er sehr vorsichtig, wenn er sein Versteck überhaupt verlässt. Denn mit seiner Farbe ist er für sämtliche Fressfeinde gut sichtbar. Eines Tages jedoch entdeckt er einen toten Mann in seinem Teich und beschliesst, diesen Fall zu lösen. Dafür muss er mit Menschen in Kontakt treten. Also lässt er sich auf eine Begegnung mit einem Mädchen ein und wird in ihr Zuhause eingeladen. Ella und ihre Familie sind viel netter, als er gedacht hat, und sie bringen ihn ungewollt mit seinem Fall weiter.
> Manchmal betont Benno Fürmann Wörter gegen das Ende oder am Ende eines Satzes oder Teilsatzes mit seiner Stimme. Er hat dabei eine flüssige, fast schnurrende Leseart. Dadurch packt die Interpretation dieser Geschichte vom ersten Satz an. Neben dem Kriminalfall geht es in diesem Abenteuer hauptsächlich um Vorurteile und den Mut, sich auf andere einzulassen. Ein erfrischend gestaltetes Abenteuer mit Sprachwitz und Tiefgang. Karin Schmid