Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Luca & Ludmilla
Kollation: Geb., s.w. illustr., 177 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26212-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Hexen, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Luca & Ludmilla
Nein, so was! Auf der Nase der Hexe Ludmilla blühen bereits zwei Warzen in einer Reihe. Kommt eine dritte dazu, ist es aus mit der Hexen-Zauberkraft! Doch gegen diesen Fluch hat sie in einem alten Buch ein tolles Rezept gefunden. Jetzt braucht sie nur noch die letzte Wunderzutat … – Luca spielt bei der Schulband „Kalle Kaugummi“ vor und hofft, dass er den abgesprungenen Schlagzeuger ersetzen darf. Doch es kommt anders und Luca trifft auf die Hexe Ludmilla. Genau in diesem Moment findet sie endlich die letzte Wunderzutat zum Zauberwundertrank.
> Bevor die beiden Erzählstränge sich vereinen, erfährt man alles über Ludmillas und Lucas Alltag. Beide haben ihre eigenen Sorgen. Wunderbar beschrieben ist die Begegnung der beiden, bei der Luca im Gegensatz zur Leserschaft keine Ahnung hat, warum sich die Hexe so für ihn interessiert. Bis sich alles zum Guten wendet, braucht es seine Zeit. Ein spannendes, etwas gruseliges und dennoch vergnügliches Abenteuer für Jungs und Mädchen. Katharina Siegenthaler

Titel: Lucas
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 448 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2005
ISBN: 3-423-70913-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter, Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Lucas
Auf der kleinen englischen Insel tritt Lukas (15) ganz unauffällig in Caits (15) Leben. Seine Selbstständigkeit und sein ungeheures Lebenswissen verwirren sie. Für Caits gleichaltrige Freunde ist Lucas eine Bedrohung, denn er lässt sich nicht in die bestehende Insel-Hierarchie einordnen. Intrigen und Gewalt sollen ihn vertreiben. Die Rettung eines Mädchens aus den Meeresfluten wird als sexueller Übergriff ausgelegt und später soll er eine Jugendliche ermordet haben. Cait kennt die wahren Begebenheiten, findet aber kein Gehör. Für Lucas spitzt sich die ausweglose Situation tödlich zu. – Die Geschichte wird von Cait in Ich-Form tagebuchartig erzählt. Drei Wochen Inselleben mit Ebbe und Flut, Strand, Wind und Regen, mit klar gezeichneten Figuren, die in ihrer Bereitschaft zur Brutalität immer wieder erschrecken. Die Sprache ist unkompliziert, der Text übersichtlich in Kapitel gegliedert. Katharina Siegenthaler

Titel: Lucas
Kollation: -
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2007
ISBN: 978-3-86742-603-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Lucas
Seit ihrer ersten Begegnung ist Caitlin (15) von Lucas fasziniert. Er ist einfach eines Tages auf der kleinen Insel vor der englischen Küste aufgetaucht und niemand weiss etwas von ihm. Nicht das schöne Gesicht, sondern vor allem sein wunderlich trauriger Ausdruck ist das Besondere an ihm. Caitlin sucht seine Nähe und Gespräche, sie möchte ihn kennen lernen. Doch nicht alle Bewohner der Insel begegnen Lucas so unvoreingenommen. Viele nennen ihn abschätzig den Zigeuner. Dann rettet er einem kleinen Mädchen vor den Augen vieler das Leben. Aber die Mutter verkennt die Situation und beschuldigt Lucas der sexuellen Belästigung. Dies kommt dem Jungen Jamie gelegen, er mochte Lucas von Anfang an nicht und setzt entsprechende Gerüchte in die Welt. Caitlin setzt sich für Lucas ein und betritt somit unsicheres Terrain. Als am Strand eine übel zugerichtete junge Frau gefunden wird, eskaliert die Situation. – Caitlin erzählt die Geschichte rückblickend aus ihrer Sicht. Maren Eggert liest diese in einer wunderbar poetischen Sprache erzählte tragische Geschichte mit einem unglaublichen Feingefühl für die Personen, die Atmosphäre und die ständig in der Luft liegende Spannung. Caitlin wird so zu einer Persönlichkeit, deren Kritik betreffend das menschliche Zusammenleben klar nachvollziehbar ist und die Hörer nachdenklich stimmt. Eine Stimme und eine Geschichte, die unter die Haut gehen. Karin Schmid