Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Linien überall
Kollation: Geb., farb. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2020
ISBN: 978-3-258-60216-5
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.05.2020
Linien überall entdecken und zeichnen
Punkte, die von rechts nach links wandern, werden Linien, und aus ihnen entstehen Wellen und Hügel. Fallen sie von oben nach unten, werden sie zu einem Regenvorhang. Aneinandergereihte Linien bilden Flächen, Felder und Ebenen. Die Dichte der Schraffur bestimmt Hell und Dunkel und durch die Änderung der Strichrichtung entstehen Räume und Gebilde, Höhen und Tiefen.
> Ob gekrümmt, gerade, wellenförmig oder unterbrochen – die Linie ist ein zentrales Ausdrucksmittel in allen Zeichnungen. Mit viel Lust zum Experimentieren laden die beiden Autoren ein, sich auf eine aktive, kreative Reise zu begeben. Anschauliche Beispiele, die jeweils eine Seite umfassen, animieren zur Nachahmung und zum Ausprobieren gestalterischer Prozesse. Die Zeichnungen sind das Zentrale in diesem Buch. Überlegungen zu Themen wie „ausbreiten, nebeneinanderlegen, Netze bilden und schraffieren“ werden ergänzt mit Künstler-Zitaten. Ein überaus gelungenes und inspirierendes Kunstbuch! Für alle, die gerne zeichnen und gestalten. Claudia Schranz

Titel: Überall Linien
Autor: Lee, Jimi
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2013
ISBN: 978-3-86566-170-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2013
Überall Linien
Öffne die Augen und entdecke die geraden Linien an den stilisierten Bildern! Als Stiel an einer Pfanne, als Essstäbchen, als Brücke über zwei Landzungen oder im Hamburger zwischen Schinken und Käse sind sie auszumachen. Die Illustrationen sind gross und detailarm, sie beschränken sich auf das Wesentliche. Jeder Gegenstand dehnt sich über eine Doppelseite aus. Die Linien sind sofort erkennbar. Sie sind auch zu ertasten, denn auf den Kartonseiten sind sie ausgespart.
> Ein Text wäre in diesem Buch völlig überflüssig, deshalb wird darauf auch verzichtet. Hier geht es um das genaue Hinsehen. Sich nur auf die gerade Linie zu fokussieren, regt an, die eigene Umgebung mit den Augen zu erforschen. Eine Vielfalt von Entdeckungen bietet sich da an und schult das kreative Sehen und Denken. Monika Aeschlimann