Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Lars, mein Freund
Kollation: A. d. Norweg., geb., 251 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-64039-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Behinderung, Mobbing
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2018
Lars, mein Freund
Amanda freut sich riesig auf das neue Schuljahr. Endlich wird sie ihre heimliche Liebe Adam wiedersehen. Sie ist auch ganz aufgeregt, weil jeder Schüler ihrer Klasse einen Schulanfänger als Patenkind erhält. Doch für Amanda hat sich die Lehrerin etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie wird Patin von Lars sein, ihrem neuen Mitschüler mit Down-Syndrom. Amanda ist entsetzt. Wie soll sie mit ihm umgehen? Bald merkt sie, dass ihre Angst unberechtigt ist. Je besser sie Lars kennenlernt, desto lustiger ist es mit ihm. Leider wird der behinderte Junge von den Mitschülern schwer gemobbt und Amanda hat Angst, öffentlich zu ihm zu stehen.
> Die junge Protagonistin hat vorerst Berührungsängste und Vorurteile in ihrer neuen Rolle. Unter Gruppenzwang macht sie sich über ihren neuen Freund lustig. Das bereut sie später zutiefst. Die authentische Geschichte wurde von norwegischen Kindern zum besten Kinderbuch des Jahres gewählt und eignet sich sehr gut als Klassenlektüre. Rita Racheter