Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Lügen schmeckt wie Knäckebrot
Kollation: A. d. Norweg., geb., 204 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-1057-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Lügen schmeckt wie Knäckebrot
Ganz normal sein, nicht auffallen – das ist Vildes Plan in der neuen Schule. Doch das ist gar nicht so einfach. Sie darf niemandem die Wahrheit über ihren Vater erzählen. Da erfindet sie spontan, dass dieser in Afrika als Tierschützer arbeite. Schon bald bereut sie ihre Lüge. Es fällt ihr zunehmend schwer, ihren neuen Freunden gegenüber ihr Geheimnis zu bewahren. Und jemand scheint zu wissen, dass die Afrika-Geschichte nicht stimmt.
> Aus der Perspektive der 12-jährigen Ich-Erzählerin wird mit sehr treffender und bildhafter Sprache erzählt, was sie erlebt und wie sie sich dabei fühlt. Trotz verschiedenen ernsthaften Themen wie Trennung der Eltern, Kriminalität oder auch Loyalität ist das Buch mitreissend und witzig. Die Lesenden werden von Vilde direkt angesprochen und fiebern mit ihr mit. Wer mit dem Ende des Buches nicht zufrieden ist, erhält von ihr den Tipp: Schreib selber! Karin Böjte