Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten
Kollation: Broschur, 326 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-65023-6
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.01.2018
Kadir, der Krieg und die Katze des Propheten
Hamburger Fussballstadion: Ein 16-jähriger Junge umklammert seine Fussballtasche. Hier, am Ende seines Lebens, soll Blut fliessen. Blut im Krieg für seinen Gott. „Allahu Akbar – Gott ist gross!" Mit dieser Szene beginnt der Roman um den Türken Kadir und seinen Freund Mark. Kadir gehört zu den aufsteigenden Stars seines Fussballvereins. Er hat ganz normale Teenagerprobleme, bis er auf die Brüder des islamischen Kulturvereins stösst. Sein langer Weg zum Mudschahedin beginnt.
> Die Autoren zeigen einfühlsam die Zerrissenheit der Kulturen. Auch bei scheinbar gelungener Integration ist das Entstehen von Parallelgesellschaften fast nicht zu verhindern. Das Eintauchen in die Welt des IS zeigt dem Leser auch dessen Widersprüchlichkeit zur Religion Islam: die Verschleppung junger Mädchen für Sex, das Ermorden der unbequemen Ungläubigen. Fiktiv, aber dennoch schockierend realistisch, denn der Roman überzeugt durch kenntnisreiche Details der Szene, basierend auf realen Fällen. Absolut lesenswert! Christina Weirich