Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Ist da jemand?
Autor: Agee, Jon
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-45919-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Weltraum
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2020
Ist da jemand?
Gibt es Lebewesen auf dem Mars? Ein kleiner Astronaut ist überzeugt davon, als er aus seiner Rakete steigt, um den Planeten zu erkunden. Während er seine Fussspuren in der Ödnis hinterlässt, verfolgt ihn ein Lebewesen auf Schritt und Tritt, ohne entdeckt zu werden. Der kleine Astronaut beginnt an seiner Mission zu zweifeln, als er nichts weiter als Stein und Dreck vor sich sieht. Enttäuscht und traurig lässt er seine Geschenkschachtel mit den Schokotörtchen zurück. Auf seinem Rückweg findet er aber ganz unerwartet doch noch ein kleines Lebenszeichen.
> Eine sehnlichst erwünschte Begegnung findet nicht statt, obwohl sich der kleine Astronaut und das Lebewesen näher nicht sein könnten. Gespannt verfolgt man die beiden und ungeduldig möchte man in die Geschichte eingreifen, um dem kleinen Astronauten die Augen zu öffnen. Es bleibt die Erkenntnis, dass sich Wünsche und Träume nicht in der Form erfüllen müssen, in der man sie sich vorgestellt hat. Eine Geschichte, die Vertrauen fördert. Marcella Danelli

Titel: Ist da jemand?
Kollation: Broschur, farb. illustr., 55 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2012
ISBN: 978-3-7269-0610-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Computer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2012
Ist da jemand? Umgang mit digitalen Medien
Leo ist bestürzt, denn jemand postet auf Facebook Gemeinheiten über ihn und seine Freundin Salime. Mit Hilfe seiner Mutter wird die Situation geklärt und die Urheberin "gesperrt". Dass Cybermobbing eine Straftat sein kann, erklärt die Lehrerin von Leos Schwester im Unterricht. Diese Geschichte ist nur eine von mehreren und lockert als Comic den sachlichen Text auf. Klipp und klar führt dieser in neun Kapitel vom allgemeinen Internetaufbau über Games zum Cybermobbing.
> Ohne Scheu und kompetent werden auch heikle Themen wie Websites mit Pornografie oder Gewaltdarstellungen aufgegriffen und erklärt, wie man sich dabei zu verhalten hat. Schwierige Wörter, Fremdwörter und Abkürzungen sind jeweils am Ende eines Kapitels erläutert. Auf der letzten Seite finden sich Webadressen von Beratungsstellen. Das Buch ist für den Unterricht sehr geeignet, da der "Umgang mit digitalen Medien" im Lehrplan auf das Wesentliche beschränkt ist. Leider fehlt ein Inhaltsverzeichnis. Katharina Siegenthaler