Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Emilia und der Junge aus dem Meer
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 393 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-18492-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.04.2019
Emilia und der Junge aus dem Meer
Emilia, genannt Lämpchen, wohnt mit ihrem Vater in einem Leuchtturm. Der Leuchtturmwächter hat nur ein Bein und ist seit dem Tod seiner Frau oft betrunken. So muss Lämpchen jeden Abend in den Turm hinaufsteigen und dafür sorgen, dass Licht brennt. Weil sie einmal vergisst, Streichhölzer zu kaufen, zerschellt in einem nächtlichen Sturm ein Schiff. Zur Strafe wird der Vater im Turm eingesperrt und Lämpchen muss ins unheimliche Haus eines Admirals umziehen. Dort soll ein Monster versteckt sein, dem sich niemand zu nähern wagt.
> Viele sorgfältig gezeichnete Figuren, unter ihnen Piraten, Meerjungfrauen und auf dem Jahrmarkt zur Schau gestellte Menschen, treten in diesem märchenhaften Abenteuer auf. Die oft düstere Stimmung wird durch Emilias unerschrockenes Wesen aufgehellt. Sie geht ohne Vorurteile auf andere zu und erreicht mit ihrer Stärke und Zuversicht auch das «Monster», einen Meerjungen, der halb Mensch, halb Fisch ist. Keine leichte, doch eine stimmungsvolle und fein illustrierte Lektüre. Doris Lanz