Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Eintritt frei – Das Museum der Pflanzen
Reihe: Eintritt frei!
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., unpag., mit Mal- und Bastelbögen
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7292-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pflanzen, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Eintritt frei – Das Museum der Pflanzen Ein Mitmachbuch
Wo wächst der Riesenmammutbaum? Wie fangen fleischfressende Pflanzen ihre Beute? Hast du bereits einmal eine Orchidee gezeichnet? Welche Etagen hat ein Regenwald? Auf 36 Seiten werden die Betrachtenden dazu eingeladen, die Vielfalt der Pflanzenwelt aktiv (mit Farbstift, Bleistift ...) zu entdecken. Auf jeder Seite wartet eine neue Aufgabe: Blätter spiegeln, Bild und Text verbinden, angefangene Pflanzen zu Ende zeichnen, Unterschiede suchen oder Gegenstände einkreisen. Die Lösungen mit Erklärungen befinden sich auf der Rückseite.
> Das Mitmachbuch zum bekannten Buch «Das Museum der Pflanzen» animiert sowohl Kinder als auch Erwachsene zum genauen Betrachten und präzisen Zeichnen. Die Lösungen und Informationen auf der Rückseite sind eher knapp, im gleichnamigen Sachbuch jedoch detaillierter zu finden. Die unverkennbaren Illustrationen im Stil alter Sachbücher von Katie Scott geben dem Buch einen besonderen Reiz. Ein Activity-Buch für alle Pflanzenfreunde und eine Hommage an unsere Pflanzenwelt. Annina Otth

Titel: Eintritt frei! – Das Museum der Pflanzen
Reihe: Eintritt frei!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S., 28 cm x 38 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7266-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Pflanzen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Eintritt frei! – Das Museum der Pflanzen
Durch sieben Säle führen uns Katie Scott und Kathy Willis in diesem wunderschönen dritten Band der Museums-Reihe. Wir erfahren mehr über die ersten Pflanzen, die Jahrmillionen länger existieren als der Mensch. Algen, die in Süss- oder Salzwasser leben, oder aber in Gletscherspalten im Hochgebirge. Wir verweilen bei essbaren Knollen, Kartoffeln, Schwarzwurzeln oder Ingwer und landen irgendwann bei all jenen Lebenskünstlern, die sich einem unwirtlichen Lebensraum anpassen und selbst an Orten überleben, an denen kaum Leben möglich scheint.
> Ein Buch, das mehr sein will als wunderschön – und dies auch ist! Begleitet von erstaunlichen und spannenden Fakten rund um die Pflanzenwelt, ist jede Seite ein Kunstwerk für sich und begeistert Sammler schöner Bilder- oder Sachbücher gleichermassen wie neugierige Pflanzenfreunde. Mit dem Stil alter Bestimmungstafeln bleibt sich die Illustratorin treu und schafft ein weiteres Kleinod im Bücherregal. Schöne Bindung, tolle Haptik, ein Buch für Geniesser! Andrea Eichenberger