Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Eins zwei, eins zwei drei
Kollation: A. d. Korean., geb., 206 S.
Verlag, Jahr: Baobab, 2020
ISBN: 978-3-905804-98-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter, Sport
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2020
Eins zwei, eins zwei drei Ein Roman aus Korea
Wan-Duk scheint von Hornochsen umgeben, denen er eine reinhauen will. Meist setzt er das auch gleich in die Tat um. Bei seinem Lehrer, Dung-Ju, der sich penetrant in sein Leben einmischt, betet der ungläubige Wan-Duk stattdessen dafür, dass jenem ein baldiges Ableben bereitet werde. Doch dem beharrlichen Lehrer gelingt es, Wan-Duk aufzuwecken, ihn mit Yun-Ha zu verkuppeln und Kontakt mit Wan-Duks Mutter herzustellen. Wan-Duk lebt endlich auf und entdeckt im Kickboxen seine Leidenschaft.
> KIM Ryeo-Ryeong lässt seinen Protagonisten, den siebzehnjährigen Wan-Duk, humorvoll und schicksalsergeben aus seinem Leben erzählen, das von seinem Lehrer und seinem Kickbox-Trainer völlig verändert wird. Letzterer verschiebt extra seinen Ruhestand, um aus Wan-Duk, dem Schläger, einen Sportler zu machen. KIM gibt Einblick in die koreanische Kultur und Gesellschaft. Ein Buch über die Familie, das Erwachsenwerden, das erste Verliebtsein und die Menschen, die das Leben lebenswert machen. Kathrin Bögelsack

Titel: Eins, zwei, drei, die Akrobaten
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., Pop-Up
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2019
ISBN: 978-3-89955-834-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Zahlen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.11.2019
Eins, zwei, drei, die Akrobaten
„Meine lieben Freunde, sehen Sie heute Abend, in unserem Zirkuszelt, exklusiv auf der Welt unsere unverwechselbare, fantastische, unvergessliche Akrobatenfamilie.“ – „Ich hab mein Kostüm noch nicht an", murmelt jemand. Höher und höher klettern zehn Akrobaten, immer gewagtere Formationen bildend, und entführen in eine grossartige Zähl-Show – bis plötzlich ein Kater auftaucht.
> Beim Aufschlagen der ersten Seite poppt dieser ungewöhnliche Band auf wie ein Zirkuszelt. Man kann darüber streiten, ob Hauptakteur des Buches Text oder Illustration sind; bezaubernd und grandios sind beide. Witzige Spracheinlagen, mal klein und heimlich hinter dem Manegenvorhang oder gross und aufwändig in unterschiedlicher Schriftgestaltung wie die Ankündigung der Akrobatenfamilie überzeugen ebenso wie die zart geschnittenen Pop-ups mit reduzierter Farbwahl und originellem Aufbau in ungewöhnlichem Format. Das unterhaltsam-kunstvolle Werk lädt Kinder zum Erlernen der Grundformen und der Zahlen bis zehn ein. Christina Weirich

Titel: Eins, zwei, drei – alle Tiere frei
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 235 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2018
ISBN: 978-3-8251-5126-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Eins, zwei, drei – alle Tiere frei
Linus' Alltag ändert sich, als Mila ihn bittet, ihrem Geheimclub beizutreten. Das forsche Mädchen braucht einen Helfer, welcher bereit ist, mit ihm Tiere zu befreien Dem Jungen gefällt die neue Mitschülerin; darum lässt er sich auf das Abenteuer ein. Die ersten Aktionen gelingen. Doch Mila wird übermütig, schiebt Linus' Einwände, ihr Tun sei nicht legal, zur Seite und sie werden erwischt. Es gibt einen heftigen Streit, doch danach finden sie sich in Freundschaft wieder.
> Die Abenteuer werden ausführlich und in vielen Dialogen geschildert. Dies macht die Lektüre anspruchsvoll. Eindrücklich wird auf gefangen gehaltene Tiere hingewiesen. Es fehlen jedoch Hinweise, dass in der Natur auf befreite Tiere ebenfalls Gefahren lauern. Interessant ist das Verhalten der Kinder: Das Mädchen ist aufgeweckt und dominant, der Junge kritisch und auf dem Weg, sich von den Eltern zu lösen. Eine Vorlesegeschichte, die viel Diskussionsstoff liefert. Monika Aeschlimann

Titel: Eins Zwei Drei Tier
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: Multiverso GbR, 2017
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Reime
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
Eins Zwei Drei Tier
Naddia Buddes herrlichen Wortspielspass «Eins Zwei Drei Tier», der sich seit vielen Jahren erfolgreich schräg und unkonventionell durchs Tierreich reimt, gibt es nun nicht mehr nur auf Pappe als Bilderbuch, sondern auch in digitaler Form. Mit viel Liebe zum Detail hat die Künstlerin gemeinsam mit ihrem Team die Idee hinter dem Buch in eine gelungene Spiele-App für angehende Wortakrobaten ab sechs Jahren verwandelt – mit launigen Animationen und flottem Country-Sound.
> Wie im Buch, so stehen auch in der App Nonsense-Wortketten im Mittelpunkt und laden zum Raten und Reimen ein – was folgt wohl auf Line, Lou, Lotte? Schabe oder Sprotte? Und was reimt sich auf ... mit Mantel, mit Mütze, mit Schal? Wal oder Känguru? Und weils so schön ist, gibts noch ein zweites Reimspiel obendrauf: In einer Art Memory gilt es, passende Reimtierpaare wie Zecke-Schnecke, Sau-Pfau oder Hecht-Specht zu finden. Auch hier ist der Spass dank zahlreicher, überraschender, immer wieder wechselnder Kombinationen gross. Marlene Zöhrer

Titel: Eins, zwei, drei, vier…neun Paar Schuhe?
Kollation: Farb. illustr. geb. unpag. 2. Aufl.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2009
ISBN: 978-3-7725-1594-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Zahlen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Eins, zwei, drei, vier…neun Paar Schuhe?
Eine Familie hat 10 Kinder. Damit die Eltern die Übersicht über die grosse Schar behalten können, zählen sie jeden Abend die Schuhpaare vor der Haustüre. Eines Abends fehlt jedoch ein Paar. Der Vater zählt bloss neun, die Mutter ebenfalls. Auch Pierre kommt nur bis neuf und Giovanni landet bloss bei nove. Ayshe bringt es türkisch auch nicht auf zehn und Mister Jamesy desgleichen in Englisch. Da erweist sich die Jüngste, Moni, als Einfallsreichste. Sie führt die Eltern ins Schlafzimmer. Dort liegt Hänschen mit den Schuhen im Bett! – Eine heitere Zählgeschichte mit gut lesbaren Illustrationen. Diese sind in feinen Strichzeichnungen ausgeführt und leicht coloriert. Man kann die einzelnen Figuren gut unterscheiden, ihre Kleider und Gesichter kennzeichnen sie. Eine kleine, heitere Schildbürgergeschichte, die viele Themen beinhaltet (z. B. Integration) und gesprächsanregend ist. In fünf Sprachen wird am Schluss nochmals bis zehn gezählt. Ulrich Zwahlen

Titel: Eins, zwei, drei, Rätselei
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2016
ISBN: 978-3-8458-1438-4
Kategorie:
Schlagwort: Rätsel, Malen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Eins, zwei, drei, Rätselei
Welches Tier frisst was? Finde die Krokodile im Fluss. Male bunte Blumen auf die Stängel. Oder doch lieber ein paar Wellen für die possierlichen Robben?
> Diese und viele weitere Aufgaben stellt der quadratisch handliche Block und möchte damit Kinder ab vier Jahren zum Mitdenken, zur Kreativität und zur Konzentration animieren. Spielerisch lernen so auch die Kleinsten sich zu fokussieren. Das nicht neue Konzept überzeugt besonders durch die Gestaltung. Die Farben, Zeichnungen und Bilder wirken satt und sehr ansprechend mit einem leichten Hang zu Ethno-Desgin. Die Rätsel sind nicht selbsterklärend, sondern bedürfen einer Anleitung durch einen Erwachsenen oder einen Erstleser. Mit ein wenig Hilfe sind die meisten Aufgaben auch schon für Dreijährige lösbar. Wunderbarer Zeitvertreib, wenns mal wieder länger dauert. Oder ein schönes Mitbringsel. Christina Weirich