Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Eines Nachts
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Klett, 2019
ISBN: 978-3-95470-213-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.10.2019
Eines Nachts
Eines Nachts wünscht sich Teddy, allein zu schlafen. Doch auf dem Regal im Kinderzimmer fühlt er sich bald einsam. Auch im Bett des Jungen findet er keine Ruhe. Die schwarze Nacht und seltsame Geräusche lassen ihn und das Kind nicht einschlafen. Ein Geräusch lockt die beiden in die Küche, wo Papa am Tisch sitzt. Er schickt sie nicht zurück ins Bett, sondern geht mit ihnen nach draussen. Gemeinsam betrachten sie Mond und Sterne und horchen in die Nacht. Diese ist geheimnisvoll, aber nicht mehr bedrohlich. Zu dritt schlafen sie nach ihrem Ausflug in Papas Bett ein.
> Mit einem schlichten, poetischen Text und schwarz skizzierten Zeichnungen auf blauem Hintergrund thematisiert das Buch die Angst vor dem nächtlichen Alleinsein. Wie der Teddy leidet auch der Junge darunter. Doch in Papas Begleitung lässt sich die Angst überwinden, die beiden fühlen sich geborgen. Die stimmungsvolle, einfühlsam erzählte Geschichte ist eines der letzten Bücher des erfolgreichen, 2017 verstorbenen schwedischen Autors. Doris Lanz

Titel: Ein kleines Stück vom Weihnachtsglück
Kollation: Geb., farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5517-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 19.11.2018
Ein kleines Stück vom Weihnachtsglück
Greta freut sich riesig auf Weihnachten, doch es dauert noch soooo lange, bis es endlich so weit ist. Der ganz normale Alltag im Advent hält in Gretas Klasse, zu Hause mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester Mathilda oder mit ihrem Freund Theo Einzug und verkürzt ein wenig die Wartezeit. Doch am meisten beschäftigt sie der Gedanke, ob ihr Weihnachtswunsch wohl in diesem Jahr in Erfüllung geht: ein eigener Hund!
> In 24 Kapiteln werden einzelne Winter- und Weihnachtserlebnisse rund um Greta erzählt. Bunte Illustrationen untermalen den Text. Das Buch ist in einer Umgangssprache geschrieben, die eher kurze und einfache Sätze verwendet. Vermittelt wird eine negative Grundstimmung: Die Lesenden bekommen von Greta das Bild eines Grundschulmädchens, das sich über andere Kinder lustig macht und sich oft über ihre kleine Schwester oder ihren Freund nervt. Schade! Annina Otth

Titel: Ein klitzekleines Weihnachtswunder
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Dressler, 2013
ISBN: 978-3-7915-2746-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.11.2013
Ein klitzekleines Weihnachtswunder
Sam und Charlie sind Zwillingsschwestern. Trotzdem können alle sie unterscheiden. Die eine ist nämlich brav und still, die andere frech und laut. Nur einem unterläuft ein schrecklicher Irrtum: dem Nikolaus! Als er sich schweren Herzens entscheidet, der ungezogenen Charlie diesmal keine Geschenke zu bringen, hängt er den leeren Strumpf aus Versehen an Sams Bett, den vollen aber an das von Charlie. Zum Glück wacht diese in der Heiligen Nacht auf und entscheidet sich, ihre Spielsachen mit der Schwester zu teilen. Da blinkt die Warnlampe auf dem GPS des Nikolaus: Er eilt nochmals zurück und füllt zur Belohnung beide Strümpfe auf.
> In detaillierten, farbigen Zeichnungen wird das Leben der Schwestern erzählt. Wichtiges wird mit einem Perspektivenwechsel hervorgehoben und Handlungen in Bildfolgen dargestellt. Die verschieden langen Textsequenzen dienen der Erklärung. Ohne belehrend zu wirken, wird hier Eifersucht und Liebe zwischen Geschwistern eindrücklich thematisiert. Monika Fuhrer