Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Dunkles Gold
Kollation: Geb., 331 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81238-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Dunkles Gold
Eigentlich ärgert sich Laura immer, wenn man sie auf den über 650-jährigen Erfurter Schatz anspricht. Denn er ist das Dauerthema ihrer Mutter, die als Kunsthistorikerin viel darüber weiss. Er gehörte einst Juden, die wohl fliehen mussten. Das Thema lässt Laura nicht los. Sie fragt ihre Mutter nach Juden in Erfurt und hört, dass ihr Mitschüler Alexej jüdisch ist. Von einer inneren Glut getrieben fängt Laura an, die Geschichte der Familie von Wiehe, von der man annimmt, dass ihr der Schatz gehörte, zu zeichnen. Dabei braucht sie die Hilfe von Alexej, um Informationen über das jüdische Leben zu erhalten.
> Die Geschichte ist ein abwechslungsreicher Reigen zweier fiktiver Geschichten aus dem Einst und Jetzt um einen realen archäologischen Fund. Die Lesenden erfahren auf eine berührende Art, was es heisst, heute als Jude mit einer von Antisemitismus geprägten Familiengeschichte zu leben, und wie das Leben als Juden und Verfolgte im 14. Jh. gewesen sein musste. Fein und eindringlich geschrieben. Karin Schmid