Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Drei Steine für Betty
Kollation: Geb., 192 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-64-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.08.2018
Drei Steine für Betty
In Israel gibt es Streit zwischen dem Vater und Oma Minnie. Denn Minnie schafft es nicht, zu Amits (12) Bat Mizwa nach Deutschland zu kommen. Sie schenkt Amit vor der Abreise ihr Tagebuch, das sie als Kind in den Kriegsjahren verfasst hat. Die Eltern der damaligen Minnie wurden verhaftet, die drei Kinder konnten sich dank der Hilfe der Hausangestellten Alma verstecken. Das Baby Betty brachte Alma in der Umgebung unter, Kurt und Minnie mussten auf Umwegen in die Schweiz fliehen. Kurt starb auf der Flucht und die Spur von Betty hat sich verloren. Doch Minnie glaubt, dass Betty noch lebt. Amit, die sich innerlich sehr mit Minnie verbunden fühlt, macht sich nun auf die Suche nach Betty.
> Die Geschichte aus der Vergangenheit wird sehr geschickt mit derjenigen der Gegenwart verknüpft. Für Kinder gut erfassbare Szenen erzählen Minnies erschütternde Erlebnisse in altersadäquaten Worten. Ein sehr berührendes Einzelschicksal, das sich gut als Einstieg ins Thema Holocaust eignet. Karin Schmid