Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 13
Titel: Dinosaurier
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 208 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2018
ISBN: 978-3-8310-3564-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Dinosaurier, Erde
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.12.2018
Dinosaurier Lebewesen und Fossilien der Urzeit in über 1000 Bildern
Bereits vor Jahrmillionen bevölkerten die verschiedensten Lebewesen unsere Erde. So lebten im Kambrium Opabinia, welche über eine rüsselartige Greifzange verfügten. Vor 175 Mio. Jahren erschienen die Ankylosaurier. Diese waren gepanzerte Pflanzenfresser, welche zur Verteidigung Schwanzkeulen oder Schulterstacheln besassen. Das Massenaussterben überlebt haben die Vögel. Vor 66 Mio. Jahren war der 3 Meter grosse Dromornis der grösste je lebende Vogel.
> Das Buch bietet faszinierende Einblicke in die Entwicklung des Lebens und der Lebewesen auf der Erde. Es beschränkt sich nicht auf Dinosaurier, wie der Titel vermuten liesse. Die Illustrationen sind aussagekräftig und detailliert beschrieben. Diese Detailtreue, kombiniert mit sehr vielen Informationen, lässt das Buch etwas unübersichtlich erscheinen. Im Gesamten ist es dennoch eine reichhaltige und spannende Informationsquelle für alle, welche sich für Urgeschichte, Dinosaurier und die Entwicklung des Lebens interessieren. Kathrin Papritz

Titel: Dinosaurier
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 179 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-216-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Dinosaurier
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Dinosaurier Die Welt der Urzeitriesen von A bis Z
Bisher wurden von Paläontologen über 300 verschiedene Arten von Dinosauriern entdeckt und es werden immer noch mehr. Die bekanntesten sind Brachiosaurus, Stegosaurus und Tyrannosaurus. Weniger berühmt, aber nicht minder interessant sind zum Beispiel Aardonyx, Euhelopus oder Silvisaurus. Dank fossilen Funden ist einiges bekannt, jedoch nicht die Frage nach den Farben und der Beschaffenheit der Haut.
> Eine Einleitung mit Zeitstrahl gibt einen Überblick über die verschiedenen Arten und den Aufbau des Buches. Lateinischer Name, Bedeutung des Namens, wichtige Fakten und ein Grössenvergleich mit einem Menschen informieren über jeden Dinosaurier, der jemals entdeckt wurde. Die Einteilung erfolgt alphabetisch. In Bezug auf die Farb- und Mustergestaltung hatte der Illustrator freie Hand. Mittels digitaler Technik schuf er Dinosaurier in allen Farben. Selbst die schrecklichsten unter ihnen wirken ästhetisch. Ein umfangreiches und informatives Nachschlagewerk für absolute Dino-Liebhaber. Madeleine Steiner

Titel: Geheimagent Jack – Auf der Jagd nach dem Dinosaurier
Reihe: Geheimagent Jack 1
Kollation: A. d. Amerikan., geb., s.w. illustr., 120 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2018
ISBN: 978-3-570-17558-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lesefutter, Spannendes
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Geheimagent Jack – Auf der Jagd nach dem Dinosaurier
Ein letzter Kontrollblick in Jacks Spezialrucksack – und los gehts, wie ein Wirbelsturm. Jedes Abenteuer, das Jack als Geheimagent der Globalen Geheimen Sicherheitskräfte (GGS) erlebt, dauert in der realen Zeit nur eine Minute. Dieses Mal führt ihn seine Mission nach New York ins Amerikanische Museum für Naturkunde. Einem Allosaurus-Skelett wurde ein Zeh gestohlen. Dieser muss unbedingt gefunden werden. Nie hätte Jack gedacht, dass es dabei um Leben und Tod gehen könnte.
> Einleitend gibts Informationen über die Auftraggeber (GGS), Jacks Familie und seine Motivation, für die GGS zu arbeiten, die Wirkung seiner Supergadgets und einen Allosaurus-Steckbrief. Der Teenie-Geheimagent agiert cool. Er setzt im richtigen Moment die richtigen Mittel aus seinem Rucksack ein und übersteht jede bedrohliche Situation. Auf seine sozialen Kompetenzen ist ebenso Verlass wie auf seine Diskretion. Ein Buch für Jungs, mit auffälligem Cover und einfachem Text, der mit Bildern aufgelockert ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Museum der Dinosaurier
Reihe: Eintritt frei!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S., 27 x 37 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7303-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Dinosaurier
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2018
Das Museum der Dinosaurier
Willkommen im Museum der Dinosaurier! Die Reise von den Anfängen der Archosaurier vor über 250 Mio. Jahren durch die wilde Zeit der Riesenechsen bis zum Massenaussterben und den Erben der grössten Tiere, die jemals auf der Erde gelebt haben, führt durch sechs Säle, in denen die Dinosaurier in Klades (Gruppen) vorgestellt werden. Neben vielen Fakten wird auch über neuste Erkenntnisse der Forschung und besondere Funde wie kämpfende Urzeitriesen berichtet.
> Grossartig illustriert in der Aufmachung wissenschaftlicher Tafeln oder Dioramen erwachen kleine Saurier wie Thyreophora und gigantische Titanosaurier zum Leben. Der neuste Wurf aus der Reihe birgt einen Fundus an Wissen, chronologisch nach Erdzeitalter geordnet und versehen mit informativen Bildlegenden und aufschlussreichen Kurztexten. Ein ästhetisches Highlight zu einem Dauerbrenner unter den Kinderthemen; braucht in der Bibliothek leider Vermittlung, um bei Kindern neben digitalisierten Bildern bestehen zu können. Ab ins Museum! Andrea Eichenberger.

Titel: Der kleinste Dinosaurier
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2012
ISBN: 978-3-407-78577-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Dinosaurier, Heiteres
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Der kleinste Dinosaurier
Von Null auf Dreizehn: Die Hypsilophodon-Dame beschreibt in ihrem Tagebuch, wie sie doch noch glückliche und viel beschäftigte Mutter von dreizehn Dino-Babys geworden ist. Sie lebt in der Kreidezeit und hats nicht leicht: Als kleiner, ungefährlicher Dino muss sich Hyp ständig vor den grossen, fleischfressenden Giganten in Acht nehmen. Auf der Flucht vor Megalosaurus landet sie eines Tages via Pfütze in der Gegenwart und steht dem gefährlichen Traktosaurus gegenüber. Mit Hilfe von Lüftling – einer Schwalbe – findet Hyp sogar einen geeigneten Brutplatz. Ihre Jungen halten sie auf Trab und auch auf dem Bauernhof lauern neue Gefahren.
> Die lustig-leicht erzählte Zeitreise ist in überschaubare Tagebucheinträge – je nach Standort sind dies T- Tag (nach T-Rex) oder Freitag –, die sich bestens zum Vorlesen eignen. Die typischen Axel-Scheffler Zeichnungen unterstützen die dialogreiche Erzählweise der Autorin. Die Übersetzung aus dem Englischen ist als Taschenbuch erschienen. Nathalie Fasel

Titel: Dinosaurier
Kollation: Reihe: Erst ich ein Stück, dann du. Geb., farb. illustr., 71 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2011
ISBN: 978-3-570-15295-9
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Dinosaurier
Ein Kaffeebesuch bei den Schumachers und der nervigen Janine. Marc stöhnt. Lieber würde er in seinem Dinosaurierbuch weiterlesen. Doch dann finden die Kinder auf dem Dachboden einen seltsamen Stein – eine Zeitmaschine ist darin versteckt. Für Marc ist das Reiseziel sofort klar: 70 Millionen Jahren zurück ins Land der Dinosaurier. Doch kurz nach ihrer Ankunft frisst ein Maiasaurier den Stein. Wie können sie nun wieder zurückgelangen? Marc und Janine verfolgen den Steinfresser und tauchen ein in die Welt der Dinosaurier.
> Die Reihe „Erst ich ein Stück, dann du“ animiert zum gemeinsamen Lesen und weckt die Lesefreude. Kleingedruckte Textabschnitte für erfahrene Leser wechseln sich mit grossgeschriebenen Passagen für Leseanfänger ab. Die Textübergänge sind teilweise etwas holprig und die nicht immer einfache Wortwahl (wissenschaftlich, lichten) im Kinderteil erfordert Erklärungen. Die Geschichte ist farbig illustriert und am Schluss mit einem neunseitigen Sachteil ergänzt. Sandra Laufer

Titel: Dinosaurier – Auf den Spuren der Urechsen
Kollation: Reihe: Lesen, Staunen, Wissen. Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2010
ISBN: 978-3-8369-5568-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Dinosaurier – Auf den Spuren der Urechsen
Feuerspeiende Drachen gehören in die Rittersagen des historischen Mittelalters. Seit 200 Jahren ist man den Riesen des geologischen ebenso benannten Zeitraums auf der Spur. Hier wird dargestellt, was urzeitliche Lebewesen in immerhin 175 Mio Jahren an Formen zustande gebracht haben. Das erste Kapitel berichtet von frühen Entdeckungen, die mehr Vermutungen als Wissen weckten. Das letzte zeigt dann auf, wie moderne technische Hilfsmittel wie bildgebende Sensoren, Datenbanken oder Tomografen über Lebensweise und Entwicklungen der Dinosaurier Aufschluss geben. Auf jeder Doppelseite findet man eine Art Steckbrief der besprochenen Art, Schnellinformationen gewinnt man in den Randspalten, Details im Haupttext. Klar wird auch, dass und worin zu unterscheiden ist zwischen Raub-, Langhals-, Flug- und Fischsauriern. Die dargestellte Verschiebung der Kontinente zeigt zudem, weshalb man auf jedem Erdteil völlig andersartige Petrefakten, Knochen und gar Mumien hat finden können. Siegfried Hold

Titel: Gefährlich! Dinosaurier
Autor: -
Kollation: CD. Lesung, ca. 70 Min., Euro 19.99.
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2009
ISBN: 978-3-89813-861-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Dinosaurier
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Gefährlich! Dinosaurier
Dinosaurier gehören zu den erstaunlichsten Kreaturen, die die Welt je gesehen hat. Sie beherrschten die Erde über 160 Millionen Jahre vom Trias bis zur Kreidezeit. Der kolossale Argentinosaurus wog so viel wie 20 Elefanten, nämlich 80 Tonnen. Der Brachiosaurus war so gross wie ein fünfstöckiges Haus. Die vielen verschiedenen Saurierarten werden uns einzeln vorgestellt. Wir hören vieles über Aussehen, Nahrung und Fortbewegung. – Dieser Lesung diente als Vorlage das gleichnamige Buch „Dinosaurier“ von Robert Mash. Während 70 Minuten erfahren wir viel Erstaunliches zu diesen vor 65 Millionen Jahren ausgestorbenen Tieren. Die Rollen des Professors, des Abenteurers und der Forscherin übernehmen zwei Männer und eine Frau. Allein durch diesen Wechsel der Sprecher entsteht eine gewisse Spannung. Auf der CD-Hülle sind zudem sieben Arten von Sauriern genauer beschrieben. Weiter können wir unser Wissen testen. Fazit: Ein Nonbook, das in jede Schulbibliothek gehört, das aber auch in der Freizeit gut zu unterhalten vermag. Werner Friederich

Titel: Darwin und die wahre Geschichte der Dinosaurier
Kollation: -
Verlag, Jahr: Arena, 2008
ISBN: 978-3-401-05742-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Darwin und die wahre Geschichte der Dinosaurier
Charles Darwin war der Begründer der Evolutionstheorie. Auf einer abenteuerlichen Weltumseglung kam der junge Forscher zu seinen Erkenntnissen, dass sich alle Lebewesen verändern und weiterentwickeln und dass ständig neue Lebensformen entstehen. Er legte somit den Grundstein für das Studium der Entstehungsgeschichte der Menschen. Und so wird auch klar, dass uns selbst die Dinosaurier in Sachen Evolution so einiges zu erzählen haben. – In der Reihe „Arena Bibliothek des Wissens“ lernen wir einen Wissenschaftler kennen, der anhand seiner Beobachtungen neue Theorien über die Entwicklungen in der Natur aufstellte und mit seiner These zu seiner Zeit einen Skandal auslöste. In der Ich-Form erzählt, unterlegt mit witzigen, comicartigen Zeichnungen des Autors und Illustrators Luca Novelli und ergänzt mit einem ausführlichen Wörterbuch erhalten so schon junge Leser einen Zugang zu Darwin und zur Evolutionstheorie. Ins Büchlein verpackt ist zudem die Entstehungsgeschichte der Dinosaurier. Béatrice Wälti

Titel: Dinosaurier
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 79 S., inkl. Bastelbögen
Verlag, Jahr: moses., 2015
ISBN: 978-3-89777-828-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten, Dinosaurier
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Dinosaurier Erforschen und Ausgraben
Möchtest Du Dinosaurierforscher werden? Oder wie ein Paläontologe aus Knochen einen Tyrannosaurus Rex zusammensetzen? Oder dich gleich ins Jurazeitalter begeben und einen Stegosaurus untersuchen?
>Das stabile DIN-A4-Heft besteht zur Hälfte aus Bastelteilen für Dinosaurier aus Kreide, Jura und Trias. Die Schwierigkeit liegt darin, dass alle Knochen nur nach ihren Erdzeitaltern sortiert sind, nicht aber die Tiere. Es gibt keine Anleitung, sondern die zukünftigen Jungpaläontologen müssen selbst herausfinden, welche Knochen das entsprechende 3D-Modell ergeben. Das verlangt Geduld und eine sehr gute Beobachtungs- und Kombinationsgabe, was auch ältere Jungen anspricht. In bebilderten Steckbriefen erfahren die Kinder neben den Kerndaten wie Grösse, Gewicht, Nahrung und Fundort noch mehr Details zu den Sauriern. Die unterschiedlichen Schriften grenzen Expertenwissen und Grundwissen voneinander ab. Das Heft beantwortet aber auch allgemeine Fragen, z.B. wann Dinos lebten und was Fossilien sind. Christina Weirich

Titel: Die Urzeitriesen in spektakulären Bildern – Dinosaurier
Reihe: Wissen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 208 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2015
ISBN: 978-3-8310-2801-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Dinosaurier, Lexika
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2015
Die Urzeitriesen in spektakulären Bildern – Dinosaurier
Vor 66 Millionen Jahren verschwanden die Dinosaurier von der Erde. Rund 170 Millionen Jahre bevölkerten sie als eine der vielfältigsten Spezies der Erdgeschichte unseren Globus. Ob unbekannte Oviraptoriden wie der Citipati, der Heterodontosaurus, grade einmal so gross wie ein Truthahn, oder der gefürchtete und bekannte Raubsaurier Tyrannosaurus: Über sie lassen sich heute nur noch Rückschlüsse ziehen. Welcher Saurier zermalmte Knochen, welcher erreichte eine Flügelspannweite wie die Supermarine Spitfire, ein Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg?
> Das umfangreiche Lexikon der Urzeitriesen liefert geballtes Wissen in nach Epochen gegliederten Kapiteln. Es zeigt das Leben und Sterben der Sauropoden in gewaltigen Bildern, die eine längst vergangene Ära zum Leben erwecken, und ist mit Themenbereichen aus der Forschung weit mehr als ein beeindruckender Überblick über die verschwundenen Riesen. Spektakulär, faszinierend, umfangreich und erstaunlich! Noch nie waren wir den Dinosauriern so nah! Andrea Eichenberger

Titel: Das magische Baumhaus junior – Abenteuer bei den Dinosauriern
Reihe: Das magische Baumhaus junior 1
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., 74 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2015
ISBN: 978-3-7855-8196-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Dinosaurier, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.06.2015
Das magische Baumhaus junior – Abenteuer bei den Dinosauriern
Anne und Philipp entdecken im Wald ein Baumhaus. Neugierig erkunden die Geschwister die Hütte und finden ganz viele Bücher. Als Philipp ein Dinosaurierbuch öffnet, beginnt sich das Baumhaus zu drehen. Die Kinder reisen durch die Zeit und landen im Tal der Dinosaurier, wo viele Abenteuer auf sie warten.
> Basierend auf den bekannten Kinderbüchern von Mary Pope Osborne kommt nun der erste Band der Reihe auch für Leseanfänger auf den Markt. Die Originalausgabe wurde strukturellen Vereinfachungen unterzogen und gekürzt. Der dialogreiche Text im Flattersatz und in serifenloser Schrift ist für Leseanfänger geeignet. Die Wortwahl ist hie und da anspruchsvoll. Nicht nur die Namen der Dinosaurier (Pteranodon/Triceratops etc.), sondern auch lange, nicht alltägliche Wörter (Kreidezeit, durchdringend) dürften 5-jährige Selbstleser (Angabe Verlag) überfordern. Jutta Knippings naturnahe, den Text umfliessende Illustrationen in starken Farben tragen jedoch viel zum Verständnis der Geschichte bei. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Licht an! - Mein grosses Buch der Dinosaurier
Reihe: Licht an!
Kollation: Ringheftung, farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Meyers, 2013
ISBN: 978-3-7373-7528-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Dinosaurier
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.11.2013
Licht an! - Mein grosses Buch der Dinosaurier
Ob am Himmel, auf der Erde oder im Wasser, überall waren die Saurier zu Hause. Nicht alle gleichzeitig, denn während einige Arten ausstarben, entwickelten sich neue – über Jahrmillionen hinweg. Im neuen Buch der Reihe „Licht an!“ werden die bekanntesten Echsen vorgestellt. Die Libelle, das mausähnliche Megazostrodon, aber auch der Palmfarn, die Konifere und der Ginko zeigen zudem, mit wem und in welcher Umgebung die Dinos lebten.
> Knallige Bilder leuchten kontrastreich auf dem tiefschwarzen Hintergrund. Wer seine Kenntnisse vertiefen will, liest die Bildlegenden, die in kurzen, einfachen Sätzen Eigen- und Besonderheiten der Tiere preisgeben. Grössenverhältnisse, die aufklären, wie riesig manche Viecher waren, sind spärlich. Ebenso wenig vermag das Buch zumindest ansatzweise zu vermitteln, in welch unvorstellbar langen Zeitspanne die Tiere lebten und an welcher Stelle der Evolution sie zu finden sind. Trotzdem: Kleine Dinomaniacs werden das Buch zum Fressen gern haben. Marcella Danelli