Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Wilderwald – Die Rückkehr der dunklen Magie
Reihe: Wilderwald 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 301 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2018
ISBN: 978-3-401-60395-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 11.03.2018
Wilderwald – Die Rückkehr der dunklen Magie
Von wegen Hexen gibts nicht mehr … der beste Beweis dagegen liegt in der von Xar gelegten Falle. Der Sohn des grossen Magiers wird also wie alle 13-Jährigen seines Stammes zu Zauberkraft kommen und seinen Vater endlich beeindrucken können. Doch seine „Beute“ ist ein wehrhaftes Kriegermädchen mit einem tollpatschigen Gefährten. Xars Enttäuschung darüber währt nicht lange, denn sie trägt ein besonderes Schwert bei sich.
> Im 1. Band von „Wilderwald“ geht es um gesellschaftliche Probleme – vor einer fantastischen Kulisse mit Elfen, Riesen, Rogerschnüfflern und dunkler Magie. Verbote werden umgangen, Ratschläge in den Wind geschlagen, Strafen verhängt, es wird um Anerkennung gerungen und Vorurteilen Vorschub geleistet. Erst als Xar und die Kriegerin sich verbünden, wird die Grenze zwischen Gut und Böse verwischt. Eingestreute Bilder lockern den anbiedernden Erzählton („Ich habe dir schon erzählt, dass …“) auf. Das „witzige Abenteuer“ (Klappentext) driftet leider oft in Albernheiten ab. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Rückkehr
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5953-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.07.2017
Die Rückkehr
Traurig, weil der Vater gerade keine Zeit für sie hat, zeichnet sich das Mädchen mit rotem Stift eine Tür an die Wand und verschwindet darin. Kurz darauf findet der Vater die Öffnung im Zimmer und tritt ein in einen magischen Wald voller Lampions, wo er dem roten Ball folgt, bis er seine Tochter in einem prächtigen Palast wiederfindet. Als ihr Freund, der König der Farben, entführt wird, hilft er seiner Tochter in einer wilden Verfolgungsjagd, mal auf einem Fabelwesen fliegend, dann in einem Unterseeboot im Meer tauchend den König aus den Fängen der Entführer zu befreien und den Kasten mit den gestohlenen Farben zu zerstören.
> Auch mit dem letzten Band der Trilogie gelingt es Aaron Becker erneut, uns mit seinen zauberhaften Illustrationen und ohne Worte in eine wunderbare Fantasiewelt zu entführen. Neben den meisterhaft illustrierten Palästen, Höhlen und Meereswelten wirken die Hauptfiguren jedoch eher etwas hölzern und steif. Trotzdem kommen Erwachsene und Kinder hier gemeinsam auf ihre Kosten. Ruth Fahm

Titel: Die Rückkehr der Killerkatze
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 67 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-389565-338-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Die Rückkehr der Killerkatze
Endlich alles tun können, was sie will – ohne pädagogischen Zeigefinger: Kuschel freut sich auf die Ferien. Doch ihre Familie hat den Pfarrer als Katzensitter bestimmt. Und der ist noch strenger als ihre Familie. "Kuschel, Pfoten weg von den Möbeln! Friss dein Abendessen!" "Von gestern?! Igitt!", denkt Kuschel. Auf ihrer Flucht vor den ständigen Ermahnungen des Pfarrers landet Kuschel bei Nachbarskind Melanie, das in der Katze die Erfüllung ihres innigsten Wunsches sieht. Aus Kuschel wird Ingrid. Mit verheerenden Folgen.
> Die kurzweilig und einfach gestrickte Geschichte ist ideal für Katzenfreunde ab der 2. Klasse. Der Text ist gut verständlich. Bestechend sind die Figuren des Pfarrers, der in seiner nörgelnd unfreundlichen Art eine gewisse Hilflosigkeit erkennen lässt, und der grauen Katze Kuschel, die verwöhnt und frech daherkommt, aber dennoch sympathisch ist dank ihres kratzigen Katzencharmes. Eine listig lustige Parabel und gelungene Neuauflage dank der frischen Zeichnungen. Christina Weirich

Titel: Die Rückkehrer
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 114 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2014
ISBN: 978-3-551-73647-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Krieg, Krankheit
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.06.2014
Die Rückkehrer Wenn der Krieg im Kopf nicht endet
In Form einer Graphic Novel schildert dieses Buch die Leiden von amerikanischen Soldaten, welche aus dem Irakkrieg zurückgekehrt sind. Der Dokumentarfilmer Olivier Morel hat junge Veteranen interviewt und erschütternde Porträts gezeichnet (Filmtitel: "Amerikas verletzte Seelen"). Kevin, Wendy, Ryan, Jason und wie sie alle heissen: Sie leiden seelisch und körperlich am Gesehenen und Erlebten, gehen langsam daran zu Grunde oder bringen sich gleich selber um. Kleinste Alltagsereignisse lassen die Schrecken des Krieges wieder hochkommen. Wenn man diese Schicksale kennt, ist der ruhmreiche Krieg eine einzige Lüge. Zu dieser Erkenntnis gelangen auch die Protagonisten. Sie fühlen sich betrogen, eines normalen Lebens nicht mehr fähig.
> Die grautönigen Illustrationen wechseln ins Rotorange, wenn die Erinnerungen aufbrechen: Blut, Schrecken, Gräuel. Meisterhaft zeichnet Maël Augen, Gesichter und ihre Mimik. Am Schluss werden die einzelnen Personen kurz in Worten dargestellt. Ein hervorragendes Buch. Ulrich Zwahlen