Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Der Damm
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-946593-91-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Musik, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Der Damm
Bei Tagesanbruch laufen Vater und Tochter hinunter ins Tal. Sie betrachten Tiere und Pflanzen, die bald nicht mehr da sein werden. Als sie über den fast fertiggestellten Damm gehen, denken sie an die Menschen, die früher hier musiziert haben. Sie betreten die verlassenen Häuser, wo einst getanzt und gefeiert wurde, und erfüllen sie mit ihrem Gesang und Geigenspiel. Am Abend verlassen die beiden das Tal. Bald wird dieses überflutet. Doch am Ufer des Sees und in den Menschen klingt die Musik weiter.
> In kurzen, eindringlichen Sätzen und grossartigen Bildern erzählt «Der Damm» die Geschichte von Mike und Kathryn Tickell, die den Bau des Kielder Staudamms in Northumberland und die Umsiedlung der dortigen Bewohner miterlebten. Die teils kleinformatigen, teils doppelseitigen Illustrationen in graubraun und hellem Blau versetzen die Betrachter in Englands nördlichste Grafschaft und lassen sie teilhaben am Untergang einer Welt und dem Erwachen neuen Lebens. Überaus stimmungsvoll und eindrücklich! Doris Lanz

Titel: Die Kreuzfahrt mit der Asche meines verdammten Vaters
Kollation: Broschur, 332 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2015
ISBN: 978-3-499-21699-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2015
Die Kreuzfahrt mit der Asche meines verdammten Vaters
Ein Gratisticket für eine Kreuzfahrt quer durch das Mittelmeer – was für ein Glückspilz ist Jörn doch! Aber wer reist schon gerne mit der Asche seines verstorbenen Vaters im Gepäck auf einem Luxusliner? Jörns Auftrag, diese im italienischen Viaggio an einer bestimmten Stelle beizusetzen, führt ihn nicht nur näher an seinen Vater Rocco, über dessen Existenz seine Mutter bis jetzt schwieg, sondern auch zu sich selbst und zu seiner ersten Liebe.
> In munterer Manier erzählt Jörn von seinen Zweifeln, Ängsten und seinen Enttäuschungen. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat aus der Literatur oder einem Songtext und unterstreicht so die Ernsthaftigkeit des Protagonisten. Beschreibungen der Passagiere an Bord, der verschiedenen Landgänge (Barcelona, Korsika, Neapel) und von der Fahrt auf See, ob stürmisch oder still, versetzen die Leser in abenteuerliche Ferienstimmung. Katharina Siegenthaler