Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Deathland Dogs
Kollation: A. d. Engl., geb., 537 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76236-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Gewalt
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.03.2019
Deathland Dogs
Jeet wächst in einem Hunderudel auf, soll nun aber nach einem Re-Humanisierungsprogramm seine besonderen Fähigkeiten der Stadtmacht zur Verfügung stellen. Als er bei Feinden drei Sprengstoffzünder entwenden muss, stösst er auf die gefangene Chola Se und kann sie befreien. Dabei entlarven die beiden den Deputy Pilgrim als gnadenlosen Verräter und Spion und sind nun ihres Lebens nicht mehr sicher. Nach der grossen Schlacht kehren Jeet und Chola Se wieder ins Hunderudel zurück, in der Hoffnung auf ein besseres Leben.
> Die Dystopie spielt in einer Welt nach dem Untergang unserer Zivilisation. Jeet erzählt äusserst spannend in der Ich-Form und bietet so eine starke Identifikationsmöglichkeit. Ähnlich einem PC-Game geraten die Hauptfiguren immer wieder in neue Situationen, die sie meistern müssen. Gewalt, auch mit Waffen, wird zwar nicht verherrlicht, ist aber allgegenwärtig. Themen wie Wahrheit und Lüge, Gewalt und Macht, Verrat und Liebe stehen im Zentrum und regen zur Diskussion an. Katharina Siegenthaler