Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 23
Titel: Das Meer
Kollation: A. d. Portug., geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-290-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.09.2019
Das Meer Eintauchen, Abtauchen, Entdecken
Steht Meer drauf, ist Meer drin: Wasser, Wind, Wellen, Sand und Dünen. Küste, Insel, Kap und Helgoland. Hai, Languste, Wal, Koralle. U-Boot, Sonar, Froschmann und Marianen. Galeere, Karavelle, Floss und Schlepper. Leuchtturm, Skorbut und Seemannsgarn. Alles, was ins, ums, aufs Meer gehört, so weit das Auge lesen und betrachten kann.
> Ein Buch für alle, die das Meer lieben oder fürchten, eintauchen und auftauchen wollen; getränkt mit Wissen über alles, was das Meer verbirgt und offenbart. Die Farben Weiss, Blau und Schwarz sorgen für Weite, Klarheit und Übersicht. Die Texte sind kurz und dennoch reichhaltig und leicht zugänglich. Hie und da erhalten die Leserinnen und Leser Anregungen, sich handelnd in das Thema zu vertiefen: ein Logbuch schreiben, einen schwimmenden Eisberg simulieren, einen Piratenhut basteln oder sich wie Archimedes in die Badewanne legen und den statischen Auftrieb eines Körpers erforschen. Eine Reise in das blaue Wunder, leidenschaftlich und seetauglich präsentiert. Marcella Danelli

Titel: Sepia und das grosse Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-393-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2019
Sepia und das grosse Meer
Beim Versteckspielen im grossen Riff verliert Sepia die Orientierung. Weder der ahnungslose Rochen noch die schwerhörige Schildkröte können dem kleinen Tintenfisch den Weg zurück zeigen. Da, ein grosser Hai! Schnell versteckt sich Sepia in ihrer Tintenwolke. Ein kleiner Fisch bittet sie um Hilfe, und zusammen tricksen sie den Hai aus. Doch Sepia will nachhause. Da hat das versehentlich an ihr festgeklammerte Seepferdchen einen Rat.
> Die grobe, wenig lebhafte Sprache („Sepia hat eine Idee und gibt Anweisungen“) verschlingt alle Spannung der narrativen, aber sehr konstruiert wirkenden Geschichte. Den Charakteren fehlt es an Charme, der Geschichte an Energie. Dabei lässt die aufklappbare Seite über Anatomie und ihre Funktionen erahnen, wie spannend das Leben der Sepia mit ihren Panorama-Augen, dem Raketenantrieb und ihrer Farbsprache eigentlich wäre. Gelungen sind die detailgenauen Illustrationen der Tintenfische – dank zarten Strichen, Farbstiften und Aquarellfarben schön in Szene gesetzt. Christina Weirich

Titel: Narwal – Das Einhorn des Meeres
Reihe: Narwal – Das Einhorn des Meeres 1
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: moses., 2019
ISBN: 978-3-89777-951-8
Kategorie: Comic
Schlagwort: Fantasie, Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Narwal – Das Einhorn des Meeres Narwal und Jelly
Gibt es Quallen wirklich? Oder bildet sich Narwal die Qualle Jelly nur ein? Als Narwal und Jelly im Meer aufeinandertreffen, wissen beide nicht, ob es den anderen wirklich gibt. Dennoch werden sie schnell zu Freunden, essen Waffeln zusammen und gründen mit verschiedenen Meeresbewohnern "Narwals Superherde". Für Spannung sorgt "Narwals bestes Buch aller Zeiten". Es besteht zwar aus leeren Seiten, mit der unendlichen Fantasie von Narwal entspringen ihm jedoch unglaubliche Abenteuer.
> Die Geschichte lebt von einfachen Bildern und kurzen Texten in Grossbuchstaben, welche bereits Erstlesende lesen können. Die witzigen Dialoge enthalten immer wieder Wortspiele wie "bekrakeln" oder "tentakulär" (wenn von der Krake gesprochen wird). Nicht zuletzt regt das Buch zum Nachdenken über grundsätzliche Fragen wie die der eigenen Existenz an. Alles in allem eine fantasievolle Bildergeschichte über grenzenlosen Optimismus und die Freundschaft ganz unterschiedlicher Lebewesen. Kathrin Papritz

Titel: Das Meer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 47 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2019
ISBN: 978-3-8310-3746-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Umweltprobleme
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Das Meer
Dieses Buch nimmt die Lesenden mit auf eine Entdeckungsreise zu den grössten Lebensräumen des blauen Planeten. Wer lebt unter den Wellen, aber auch am Meer? Warum gibt es Berge im Meer und wie können Vulkane unter Wasser Feuer spucken? In den letzten Kapiteln geht das Buch auf die Thematik Umweltverschmutzung ein, erklärt die Erderwärmung und veranschaulicht, was man selbst tun kann, um Plastikmüll zu verhindern, oder wie sich aus einem alten T-Shirt eine Tasche basteln lässt.
> Die 45 Kapitel dieses Sachbilderbuches umfassen je eine Doppelseite, auf der kurz und prägnant ein Thema umrissen wird – grob unterteilt in drei grosse Gruppen: Was ist der blaue Planet, Lebewesen am und unter Wasser und Umweltschutz. Letzterer wird auch interaktiv gestaltet, was die Lesenden animiert. Die Seiten sind sehr klar unterteilt durch überwiegend in Meeresfarben gehaltene Hintergrundrechtecke. Illustriert ist das Buch mit sehr genauen Zeichnungen, die den Text auf ansprechende Art unterstützen. Christina Weirich

Titel: Über die Berge und über das Meer
Kollation: Geb., 316 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5676-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Über die Berge und über das Meer
Ungeduldig wartet Samir in den Bergen Afghanistans auf Tarek. Die Nomaden kommen jeden Frühling bei seinem Dorf vorbei. Doch dieses Jahr nehmen sie eine andere Route. Der Klimawandel macht das Nomadenleben schwieriger. Zudem haben die Taliban ein Auge auf Tarek geworfen, weil er ein guter Spurenleser ist. Samir heisst eigentlich Soraya und ist ein Mädchen. Um die Ehre der Familie nach sechs Mädchen zu retten, hat der Mullah sie zum Jungen ernannt. Doch das gefällt den Taliban nicht und sie setzen die Familie unter Druck. Schweren Herzens fassen die Eltern von Soraya und Tarek den Entschluss, Schlepper zu bezahlen, die ihre Kinder nach Europa bringen.
> Abwechslungsweise lässt der Autor Soraya und Tarek aus ihrem Alltag erzählen. So taucht man beim Lesen mitten in die fremde Welt ein und wird immer stärker in die Geschichte hineingezogen, bis sie einen nicht mehr loslässt. Eine äusserst berührende Horizonterweiterung und ein Muss für all diejenigen, die in Frieden und Sicherheit leben. Karin Schmid

Titel: Das Meer
Reihe: Was ist was junior 17
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., 21 S., mit Entdeckerklappen
Verlag, Jahr: Tessloff, 2017
ISBN: 978-3-7886-2219-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Das Meer Spannendes Entdeckerwissen rund um das Meer!
Das Meer – Kraftort, Sehnsuchtsort und Urlaubsziel für viele. Am Meer kann man surfen, baden, tauchen, am Strand Sandburgen bauen, nichts tun und unter dem Sonnenschirm träumen. Aber das Meer bietet noch viel mehr als das: Es ist gross, weit, schön und gefährlich, es ist bewohnt von vielen Fischen, fantastischen Tieren und bewachsen mit bunten, fremdartigen Pflanzen.
> Auf zehn Doppelseiten erfährt man viel Wissenswertes über die Ozeane, ihre Küsten, Unterwasserflora und -fauna. Das Buch ist durchgehend farbig illustriert. Angereichert ist der informative Text mit vielen Fragen, Rätseln und Klappen, die die Neugierde der Kinder wecken. Themen wie die Nutzung der Meere durch den Menschen und Gedanken zum Umweltschutz werden nicht ausgeschlossen. Alles in allem ein solider Titel aus der Reihe „Was ist Was“ Junior. Silvia Kaeser

Titel: Der kleine Schweinswal und das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5905-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Der kleine Schweinswal und das Meer
Ein junges Schweinswalweibchen schwimmt mit ihrer Weibchengruppe an der Küste von Sylt entlang. Verlockende Klicklaute führen es aufs Meer hinaus: Ein Männchen umwirbt das Weibchen, und bald finden die beiden Gefallen aneinander. Zehn Monate später bringt das Weibchen im Schutz der Gruppe ihr Kalb zur Welt. Gleich nach der Geburt schwimmt das Jungtier an die Wasseroberfläche, öffnet sein Blasloch und atmet erstmals in seinem Leben aus und ein. Die Walmilch schmeckt leicht salzig nach Fisch. Der kleine Schweinswal wird sich in Norwegen einer weiteren Gruppe anschliessen und zur Paarung wieder Richtung Sylt schwimmen.
> Das lehr- und faktenreiche Sachbilderbuch gibt faszinierende Einblicke in das Leben dieser kleinsten Wal-Spezies: von der Geburt über das soziale Verhalten bis zur Paarung. Die detailreichen, naturalistischen Illustrationen runden das Ganze zu einem empfehlenswerten Titel ab. Sabine Wewerka

Titel: Nick und das Meer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-0125-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Nick und das Meer
Nick lebt mit seinem Vater, dem Fischer, und sechs Katzen am Meer. Kurz vor Winterbeginn fährt der Vater ein letztes Mal hinaus. Als er am Abend nicht zurück ist, macht Nick sich auf, ihn im Schneegestöber zu suchen. Er läuft mit einer Laterne in der Hand übers inzwischen zugefrorene Meer hinaus und findet das verlassene Fischerboot. Eingewickelt in eine Decke versucht er sich zu wärmen, als er plötzlich einen Stoss gegen die Schiffswand spürt. Sein Freund, der Wal, war mit seiner Familie gekommen, um ihn zu retten.
> Auch in diesem zweiten Bilderbuch über Nick und seinen Wal werden die hauptsächlich in Blautönen gemalten plakativen Illustrationen von Benji Davies gefallen. Der Inhalt der Geschichte ist jedoch leider wenig überzeugend und wirft beim Betrachtenden ein paar Fragen auf. So scheint zum Beispiel die Rettung durch die Wale, welche mit ihrem Gesang angeblich das Eis zum Bersten bringen und den schweren Kahn ohne Motor zum Ufer treiben können, doch eher unwahrscheinlich. Schade! Ruth Fahm

Titel: Der alte Mann und das Meerschweinchen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5918-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Der alte Mann und das Meerschweinchen
Angelina fährt mit ihrer Familie ans Meer. Kurz vor der Abreise bemerken sie, dass Haustiere nicht erlaubt sind. Wohin nun mit Meerschweinchen Ottilie? Bei dem einsamen Nachbarn Ottfried findet Ottilie vorübergehend eine Bleibe. Doch Herr Möhring versteht leider überhaupt nichts von Haustieren.
> Hemingway findet sich nur in Papa Polkes Urlaubslektüre und (zumindest beinahe) im neugierig machenden Titel wieder. Aber es geht auch hier um Existenzielles: das Alleinsein einerseits, das gemeinsame Erleben in Freundschaft, Liebe und Familie anderseits. In diesen unterhaltsamen Roadtrip packt der Autor geschickt viel Wissen um die Meerschweinchenpflege hinein. Bestechend sind die Perspektivwechsel: Mal wird aus Menschensicht erzählt, mal aus Ottilies Sicht. Mit seinen frech-poetischen Versen reimt sich das eitle Meerschweinchen direkt in die Herzen seiner Leser. Viele Pointen, auch versteckte, amüsieren auf das Beste. Ein kurzweilig lustiger Roman, nicht nur für Meerschweinchenliebhaber. Christina Weirich

Titel: Und plötzlich schreibt das Meer zurück
Kollation: A. d. Engl., geb., 191 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2017
ISBN: 978-3-95728-042-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Und plötzlich schreibt das Meer zurück
Tom mag das Rauschen des Meeres und das Kommen und Gehen der Gezeiten. Da fühlt er sich seinem Vater nahe, der seit einem Jahr als verschollen gilt. Das Frachtschiff, auf dem er als Seemann gearbeitet hat, ist gekentert. Von Überlebenden gibt es keine Spuren. Tom mag nicht glauben, dass sein Vater nie mehr zurückkehrt, und beginnt Briefe, die er in Flaschen steckt, ins Meer zu werfen. Zu seiner Überraschung erhält er Antwort.
> In subtiler Sprache wird von Toms Verlust und Trauer erzählt. Der Jugendliche beobachtet die Menschen, welche seit Generationen am Wasser wohnen, und hört sich deren Mythen an. Er versucht zu verstehen, was die Farben und die Geräusche des Meeres ihm mitteilen. So verarbeitet er das Verschwinden des Vaters und reift dabei zu einer Persönlichkeit heran. Eine leise Geschichte, die mit einem Wunder endet. Monika Aeschlimann

Titel: Tausend Meilen über das Meer
Kollation: Broschur, 248 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2016
ISBN: 978-3-570-40335-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge, Mobbing
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2017
Tausend Meilen über das Meer Die Flucht des Karim Deeb
Karim (15) geht in Konstanz zur Schule, nachdem er von Syrien über das Meer nach Europa geflohen ist. Immer wieder holt ihn die Vergangenheit ein: Demonstrationen in Syrien, Erlebnisse aus dem Krieg, ein Freund, der von Scharfschützen getötet wird … Dank der Schule und Freunden lernt Karim die neue Kultur rasch kennen. Doch ein Mobbingfall in der Schule lässt wieder eine Welle von Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit über Karim strömen. Dazu kommt die Angst um seine Familie.
> "Tausend Meilen über das Meer" erzählt die traurige Geschichte eines mutigen jungen Flüchtlings. Sie beruht auf einer wahren Begebenheit. Die Geschichte macht betroffen, stimmt traurig und nachdenklich und lässt uns das Schicksal von syrischen Flüchtlingen besser verstehen. Karim erzählt in einfachen, kurzen Sätzen aus der Ich-Perspektive. Dabei geht er immer wieder in die Vergangenheit und erzählt nach und nach immer mehr von seiner Flucht. Ein sehr mitreissendes, lesenswertes Buch, auch geeignet als Schullektüre. Maria Trifonov

Titel: Das Buch von Kalenna – Ein Meer aus Tinte und Gold
Reihe: Das Buch von Kalenna 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 478 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2016
ISBN: 978-3-551-58352-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Das Buch von Kalenna – Ein Meer aus Tinte und Gold
"Zwei gebogene Linien für ihre Eltern, eine für Nin. Die gerade Linie für sich. Der Kreis für das, was sie zu tun hat ..." So interpretiert Sefia das Emblem, das mit einem Stempel in den Ledereinband eines Buches eingebrannt wurde. Seit der Ermordung der Eltern und der Entführung von Nin muss die 15-Jährige das Buch schützen. Sie lernt dessen Zeichen zu deuten und spürt eine magische Verbundenheit mit dem Werk. Zusammen mit dem stummen Archer begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, um herauszufinden, wofür das Buch geschrieben wurde.
> Im "goldenen" Auftaktband einer Trilogie vermischt Traci Chee in schöner Prosa realistische Vorkommnisse mit der Magie des Lesens. Unterschiedliche Handlungsstränge und verschiedene Zeitachsen, die nicht immer klar erkennbar sind, verbinden sich zu einer ineinandergreifenden Geschichte. Verborgene Botschaften, überzeugende Protagonisten und farbenfrohe Nebenfiguren, aber auch grausame Szenen machen den Reiz dieser nicht ganz einfachen Erzählung aus. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Damals das Meer
Kollation: CD. Lesung, ca. 309 Min.
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2010
ISBN: 978-3-86742-053-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Freundschaft
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Damals das Meer
Zwei Schulverweise, desinteressierte Eltern und ein Jungeninternat prägen das Leben des 16-jährigen Jungen in England. Er hat keine Freunde und fühlt sich einsam und allein. Eines Tages entdeckt er eine Hütte und lernt Finn kennen, einen starken, selbstständigen und selbstbewussten Jungen. Er beginnt, ihn auszuspionieren und versucht, immer mehr von ihm zu erfahren. Die Besuche bei der Hütte werden immer häufiger und länger. Doch eines Tages wird Finn sehr krank. Der Junge ist der einzige, der weiss, dass Finn in der Hütte lebt. Nur er kann ihm helfen. Doch es kommt zu einer überraschenden Wende.
> Das Hörbuch präsentiert eine einfühlsame und überraschende Geschichte, die noch lange nachwirkt. Erzählt wird aus der Rückschau eines 100-jährigen Mannes, der sich ins Jahr 1962 zurückversetzt und dessen Name erst ganz am Ende fällt. Der Autor versteht es, mit Naturmetaphern, Landschaftsszenerien und Naturkatastrophen den Hörer zu fesseln. Vorgelesen wird schlicht und ohne Musikpausen. Maria Veraguth

Titel: Das Meer
Kollation: Reihe: Barbapapa. A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2010
ISBN: 978-3-7152-0596-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Das Meer
Barbabella wünscht sich eine Kette aus echten Perlen. Also bauen die Barbapapas ein Schiff, lernen Seemannsknoten knüpfen und segeln zu einem Ort, wo sie Perlen vermuten und auch welche finden. Dabei verscheuchen sie lauernde Haie, Riesenkraken und Killerwale. Der anspruchsvollen Barbabella sind die gefundenen Perlen allerdings zu klein. Da spielen ihr die Geschwister einen Streich und Barbabella ist verärgert. Am Ende versöhnen sich alle wieder, fahren Nachhause und fädeln die gefundenen Perlen auf.
> Auf den bunten Bildern dieses kleinformatigen Büchleins gibt es Vieles zu entdecken. Insbesondere die vielfältigen Tätigkeiten, welche die Barbapapas auf dem Schiff ausführen, sind interessant. Leider ist die Geschichte recht kompliziert und unlogisch: Müssen die Barbapapas so ein aufwändiges Schiff bauen, wenn sie sich doch selber in alles verwandeln können, was sie nur möchten? Nicole Krneta

Titel: Dunkelgrün wie das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2016
ISBN: 978-3-423-64020-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Konflikte
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Dunkelgrün wie das Meer
Linn kann die Ferien in Holland kaum erwarten – das Schiffshaus, das Wellenreiten, die Strandspiele und das Wiedersehen mit ihrer Freundin Smilla. Doch schon auf der Hinfahrt ziehen dunkle Wolken auf: Die Eltern streiten sich, weil Papa den Urlaub wegen seiner Arbeit unterbrechen muss. Auch nach der Ankunft am Meer kommt keine Ferienstimmung auf: Papa fährt nach Hause zurück, Mama ist mit sich selbst beschäftigt und zu allem Unglück hat Smilla eine neue Freundin gefunden. Linn fühlt sich ganz allein auf der Welt.
> Diese Geschichte sei ihr „aus dem Herzen geflossen“, erzählt Ute Wegmann in einem Interview. Tatsächlich schildert sie Linns Vorfreude, Enttäuschung und Einsamkeit sehr einfühlsam, und in den anschaulichen Landschafts- und Wetterbeschreibungen scheint ihre persönliche Verbundenheit mit dem Ferienort auf. Mit feinen, in orange-braun und dunkelgrün gehaltenen Illustrationen hat Birgit Schössow, von der auch der hübsche Buchtrailer stammt, Gefühle und Stimmungen eindrücklich umgesetzt. Doris Lanz

Titel: Erforsche das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82130-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Erforsche das Meer Kinder entdecken Küsten und Meere
Geheimnisvolle Fundstücke am Strand entdecken, den Wellen bei ihrem Spiel zuschauen, Forschen im Mini-Aquarium ... das Meer reizt zu allerlei Naturbeobachtungen. Wie entstehen Sandschichten? Warum verkümmern Süsswasserpflanzen im Salzwasser? Wie verändert das Meer unser Klima? Unsere Küstengebiete und Meere werfen viele spannende Fragen auf – die Antworten finden sich in diesem Entdecker- und Forscherbuch für Kinder und ihre Begleiter.
> Unterteilt in drei Kapitel werden die Küsten Europas vorgestellt, Experimente rund ums Meer angeregt und Wissensfragen beantwortet. Mit einer ausgewogenen Mischung aus Fotoelementen und bunt hinterlegten Textfeldern werden wissenschaftliche Fakten vermittelt. Alle bedeutenden Fachbegriffe, die man kennen muss, um als Meeresexperte durchzugehen, werden im Anhang in einem Meeres-ABC erklärt. Symbole helfen bei der Navigation. Experteninterviews und Kinderporträts ergänzen dieses niveauvolle Sach- und Mitmachbuch. Ein idealer Begleiter für Ferien am Meer. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Conni, das Kleeblatt und die Pferde am Meer
Reihe: Conni
Kollation: CD. Inszenierte Lesung mit Musik, ca. 150 Min., 2 CD
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2015
ISBN: 978-3-86742-197-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Conni, das Kleeblatt und die Pferde am Meer
Conni und ihre Freundinnen sind überglücklich: Sie dürfen eine Woche Ferien auf einem Reiterhof am Meer verbringen. Die Besitzerin ist sehr umgänglich und lässt die Mädchen schon bald alleine mit den Pferden losziehen. Nur ihr Pflegesohn, Joscha, behandelt sie recht mürrisch. Bei einem Ausritt beobachten die Mädchen eine Frau, die ihr Pferd misshandelt, und sie wollen der Sache auf den Grund gehen. Dabei erhalten sie unerwartet Hilfe von Joscha.
> Vier Freundinnen und eine Hilfsaktion für Pferde: ein gradliniges Abenteuer, von welchem man nichts anderes als einen guten Ausgang erwartet. Durch gelegentliches Heben der Stimme am Satz- oder Teilsatzende nimmt Ann-Cathrin Sudhoff passend Connis zuversichtliche Mädchensicht beim Erzählen auf. Überflüssig sind dabei die Geräusche dieser inszenierten Lesung, welche die Zuhörenden manchmal überraschen und erstaunen. Eine solide Präsentation dieses Feelgood-Abenteuers. Karin Schmid

Titel: Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere
Reihe: Waterfire Saga 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 381 S.
Verlag, Jahr: Egmont Schneiderbuch, 2015
ISBN: 978-3-505-13657-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Magisches
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.06.2015
Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere
Tief unten auf dem Meeresboden, in einer Welt, die der unseren nicht unähnlich ist, leben die Wasserwesen. Die 16-jährige Meerjungfrau Serafina steht kurz vor ihrer Verlobung, als ihr Volk angegriffen wird. Nun muss Serafina als neue Herrscherin die Angreifer finden und einen Krieg zwischen den Meervölkern verhindern. Geführt von dunklen Träumen macht sie sich auf eine gefährliche Reise, um fünf weitere Meerjungfrauen um sich zu scharen, die ihr helfen sollen, die Verschwörung aufzudecken.
> In Zusammenarbeit mit dem Disneykonzern entstand diese auf vier Bände angelegte Serie. Die sich häufig ähnelnden Geschehnisse des ersten Bandes spielen in einem sekundären, mythologischen Umfeld. Unzählige fantastische Figuren mit eigener Sprache (unbekannte Ausdrücke sind im Glossar erklärt) bevölkern diese Welt. Es ist zu Beginn nicht einfach, sich in diesem filmisch dargestellten Actionroman zurechtzufinden, auch wenn die Meerjungfrauen durchaus menschliche Züge tragen und an Teenager erinnern. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Meer hat keinen Rand
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2015
ISBN: 978-3-219-11636-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Meer, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 28.04.2015
Das Meer hat keinen Rand
Anna wohnt seit Neustem am Meer. Im Meer schwimmen mag sie aber nicht, obwohl sie es könnte. Denn das Meer hat keinen Rand. Viel lieber baut das kleine Mädchen Sandburgen und schaut den andern Kindern beim Plantschen zu. Wenn da nur nicht dieser Traum vom Tauchen wäre ...
> Die Textfelder in weisser Schrift sind harmonisch in die unterschiedlich strukturierten Bilder integriert. Die dynamischen Wasserillustrationen wirken leicht und durchlässig. Die Figuren der Künstlerin sind ausgeschnitten und aufgeklebt und sorgfältig arrangiert. Anna erscheint mit ihrem überformatigen Kopf, den roten Wangen und den weit auseinanderstehenden Augen liebenswert. Schade, dass das schön aufgemachte Buch dennoch Bedenken auslöst. Dann nämlich, wenn Anna auf dem letzten Bild unbeaufsichtigt ins Wasser springt und eine Schwimmhilfe mithat, die im Meer absolut keine Sicherheit bietet. Diese Darstellung verstösst gegen jede Baderegel. Es ist zu hoffen, dass das gezeigte Verhalten keine Nachahmer findet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ruby Redfort - Kälter als das Meer
Reihe: Ruby Redford 2
Kollation: A. d. Engl., geb., 495 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2014
ISBN: 978-3-596-85546-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Abenteuer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2014
Ruby Redfort - Kälter als das Meer
Ist der Asteroid YKK 672 schuld am abnormalen Verhalten der Meeresbewohner, dem fehlenden Seegang vor der Küste, den vom Kurs abgekommenen Schiffen, gestörten Radiosendern und ungewöhnlichen Geräuschen aus dem Ozean? Und sind Rubys Eltern wirklich bei einem Piratenüberfall ums Leben gekommen? Mit Hilfe von Clancy, ihrem treuen Freund, und dank ihren Fähigkeiten, Codes aller Art zu knacken, kommt sie Graf Klapperstein auf die Spur, der wirklich über Leichen geht, um an einen Piratenschatz zu gelangen.
> Geheimagentinnen leben gefährlich! Viele Tauchszenen sorgen für beklemmende Spannung, dann etwa, wenn die Luft knapp wird. Und atemberaubend wird es, wenn in diesen Situationen der Protagonistin noch Fehler unterlaufen. Mit den vielen verschlüsselten Nachrichten und deren Auflösung sowie den aufgeführten Code-Systemen im Anhang liegt hier ein zweites, anspruchsvolles maritimes Lesevergnügen für Mitdenkende vor. Zum Glück geht es weiter, denn Ruby hat noch offene Fragen. Katharina Siegenthaler

Titel: Rot wie das Meer
Kollation: CD. Szenische Lesung, ca. 362 Min., 5 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2012
ISBN: 978-3-8337-2981-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Pferd
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2013
Rot wie das Meer
Kate will als erste Frau am Skorpio-Rennen teilnehmen. Dieser Wettlauf ist weit mehr als ein gewöhnliches Pferderennen. Es ist Ausdruck tiefer Verbundenheit zur Insel Thisby, und auch Ausdruck des Zaubers und der Gefahr, welche von den Capaill Uisce ausgeht. Diese Wasserpferde sind eigentlich Raubtiere, und ihre Reiter haben sie nicht immer im Griff. Mit dem Siegergeld will Kate ihr Haus retten. Sean, der Pferdeflüsterer und Favorit des Rennens, hat vor, mit der Belohnung sein Capaill zu kaufen. Bei der Vorbereitung arbeiten Sean und Kate zusammen, und plötzlich ist das eigene Ziel nicht mehr so wichtig.
> Aufrecht und klar liest Maria Wardzinska die Rolle der Kate und fesselt mit einem gekonnten Zusammenspiel von Tempo und wandelbarem Timbre. Florens Schmitt liest Seans Rolle herb und doch gefühlvoll, mit einer Ruhe in der Stimme, die zur Einsamkeit des jungen Mannes passt. Fein und rau, schön und schauerlich. Karin Schmid

Titel: Soraya entdeckt das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2009
ISBN: 978-3-85452-148-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.05.2013
Soraya entdeckt das Meer
Eines Nachts beschleicht das junge Kamel Soraya ein eigenartiges Gefühl: Es ist nicht der Hunger, sondern Langeweile, wie sich bald herausstellt. Für Soraya läuft bei den alten Kamelen zu wenig: den ganzen Tag in der Wüste umhertrampeln und arbeiten, das ist doch kein Leben! So verlässt sie tags darauf die Ihren und begibt sich auf Abenteuersuche. Nach mehreren Tagen erreicht Soraya das grosse schreckliche Ungeheuer, vor dem sie die anderen Kamele gewarnt haben: das Meer.
> Der Stil des Bilderbuches ist dem Inhalt entsprechend arabisch angehaucht. Die Bilder sind mit starken Farben collagenartig aufgebaut. Jede Doppelseite lädt zu genauerem Hinschauen und Entdecken ein. Bild und Text passen sehr gut zusammen und ergeben eine schöne Einheit. Der Text enthält einige arabische Wörter, die fett gedruckt sind und im Text erklärt werden. Ein Bilderbuch für Gross und Klein, für Weltenbummler und Entdecker! Annina Otth

Titel: Rot wie das Meer
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 430 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2012
ISBN: 978-3-8390-0147-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Pferd, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2013
Rot wie das Meer
Auf der Insel Thysby tauchen jeden Herbst Wasserpferde, sogenannte Capaill Uisce, aus dem wilden nächtlichen Meer auf. Sie sind hungrig, blutgierig und schwer zu zähmen. Der geheimnisvolle Sean Kendrick weiss mit ihnen umzugehen und reitet alljährlich mit seinem Capaill „Corr“ am Insel-Pferderennen mit. Normale Pferde haben dort keine Chancen, das weiss auch die widerspenstige Kate Conolly, Puck genannt. Trotzdem meldet sie sich als erste und einzige Frau mit ihrer Stute Dove an, was den ortansässigen Männern gar nicht gefällt. Puck wird bedroht und Sean kommt ihr zur Hilfe. Zusammen trainieren sie für das grosse Rennen.
> Inspiriert durch schottische Legenden von blutrünstigen Wasserpferden versteht es die Autorin, die Lesenden bis zum Schluss in Bann zu ziehen. Abwechslungsweise erzählt sie die Geschichte aus der Sicht von Sean und von Puck, sodass man gut spüren kann, wie sich die beiden Aussenseiter näher kommen. Rita Racheter