Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 71
Titel: Heidi – Das Buch zum Film
Kollation: Geb., farb. illustr., 182 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-8458-1020-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Heimat
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
Heidi – Das Buch zum Film Nach dem Drehbuch von Petra Volpe
Tante Dete bringt ihre Nichte Heidi zu deren Grossvater, dem Öhi, auf die Alp. Dete hat eine Anstellung in Frankfurt gefunden und kann sich nicht weiter um das Kind kümmern. Der Öhi will nichts davon hören und schickt die beiden weg. Aber Heidi bleibt. Nach und nach schliessen sich Heidi und der Öhi ins Herz. Auch mit dem Geissenpeter verbindet Heidi bald eine enge Freundschaft. Doch das Glück ist nicht von Dauer: Dete holt Heidi nach Frankfurt zu Klara und deren Familie. Dort lernt sie eine komplett neue Welt kennen, leidet jedoch unter starkem Heimweh. Schliesslich darf sie zurück zum Öhi und alles wird gut.
> Das Buch ist sehr nah an Spyris Original. Die einfache Sprache und die grosse Schrift ermöglichen schon jüngeren Lesenden das selbständige Lesen. Mit den vielen Farbfotos aus dem Film in der Mitte des Buches eignet es sich auch gut zum Vorlesen. Zusätzlich gibt es eine Kurzbiografie von Johanna Spyri. Ein Muss für alle Heidi-Fans! Karin Böjte

Titel: Das André Spielebuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 387 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2015
ISBN: 978-3-407-75407-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Das André Spielebuch 365 Spiele für jeden Tag
Schere – Stein – Papier ... oder: Ritter – Drache – Prinzessin: Der Ritter schlägt den Drachen, der Drache die Prinzessin und die Prinzessin den Ritter – Letzteres mit einem Handkuss. Gut, gibt es dieses und weitere 364 Spiele, denn ein Tag ohne Spiel ist ein verlorener Tag. Bewegung, Geschicklichkeit, Konzentration, Raten, Wahrnehmen, Wetten und viel Quatsch wecken den Spieltrieb. Allein oder zu zweit, laut oder leise, drinnen oder draussen, jahrein, jahraus.
> Etliche Spiele sind bekannt. Nicht viel Neues also, aber mit diesem beachtlichen Repertoire bleiben viele überlieferte Spiele erhalten. Was das Buch auszeichnet, ist die grosse Sammlung kleinster Spiele, die mit wenig Aufwand und Material fast überall gespielt werden können. Die knappen Texte, Anke Kuhls prägnante Illustrationen und die riesigen Überschriften verhelfen trotz der kunterbunten Aufmachung zu Klarheit und Übersicht. Klatschball, Knalltüten, Blinde Kuh, Teekesselchen ... Klare Regeln, schnell gespielt, immer aktuell. Marcella Danelli

Titel: Das grosse Wimmelbuch der Kunst
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., 40 x 29 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2015
ISBN: 978-3-7913-7204-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Das grosse Wimmelbuch der Kunst
30'000 Jahre ist es her: Erste Kunstwerke werden auf die Höhlenwände von Chauvet gemalt. Frauen mörsern Farben aus Ocker und Kohle, Männer schnitzen Statuetten aus Knochen, Kinder kritzeln an Felsen. Jahrhunderte später huldigen Ägypter, Griechen, Römer und Christen durch Kunst ihren Göttern und setzen den eigenen Hochmut mit Werken, die alles vor ihnen übertreffen, in Szene. Paläste, Tempel und Kirchen wachsen über sich selbst hinaus und werden zu Zeugen grosser Kulturen. Kunst und Religion sind nah beieinander und mit der Epoche um Leonardo da Vinci rückt auch die Wissenschaft ins Auge der grossen Meister. Auf die Renaissance folgen Rembrandt und Vermeer. Der Alltag erscheint auf der Leinwand, manchmal unschön und anklagend. Künstler schliessen sich zu Gruppen zusammen: Impressionisten, Expressionisten, die 'Blauen Reiter', Bauhaus, Pop-Art und zeitgenössische Kunst, die längst nicht mehr nur die Malerei beinhaltet und vermehrt auch eine politische Stimme sein will.
>Auf zwölf Doppelseiten wimmelt Kunstgeschichte durch ihre Epochen. Technik, Inhalte und Ziele, im Stil der jeweiligen Zeit gemalt, erzählen von den spannenden Facetten bildender Kunst; von Lehrern, Künstlern, Errungenschaften und Fantasien. Informationen und Fragestellungen am Buchende ergänzen die Epochenbilder und fordern dazu auf, noch genauer hinzusehen. Wer sich so richtig in den Wimmelbildern verliert, findet die Venusfigurine von Willendorf in der Höhle des Jungpaläolithikums, den Höllenhund Kerberos auf dem Weg zum Parthenon, den Feldhasen von Dürer in der Royal Academy of Art oder Klees 'goldenen Fisch' in der Kunstschule 'Bauhaus', wo Klee ab 1920 lehrte. Ein Buch zum Verweilen und Sichverlieren. Eine Zeitreise, die die Ideen nur so sprudeln lässt und zur weiteren Informationssuche anregt. Ob für kleine Nimmersatte und Kunstbegeisterte oder Lehrende und ihre Schülerinnen, das Wimmelbuch bietet Inspiration für viele Stunden Unterricht oder den Einstieg in die Welt der Künste. Andrea Eichenberger

Titel: Die schwarzen Musketiere – Das Buch der Nacht
Reihe: Die schwarzen Musketiere
Kollation: Geb., 315 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0503-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Die schwarzen Musketiere – Das Buch der Nacht
Völlig unverhofft taucht auf Burg Lohenstein der Inquisitor Waldemar von Schönborn auf, um Gräfin Sophie, Lukas' Mutter, als angebliche Hexe zu verhaften. Ihr Mann wird beim Versuch, sie und seine Tochter zu retten, getötet. Lukas kann sein Leben nur durch Flucht retten und muss später die Hinrichtung seiner Mutter erleben. Elsa, seine Schwester, wird von Schönborn entführt. Lukas will Elsa befreien. Auf seiner lebensgefährlichen Wanderung begegnet er drei jungen Degenkämpfern, mit denen er sich als Trossjungen einem Eliteregiment in Wallensteins Heer anschliesst und später Elsa findet.
> Der Abenteuerroman spielt an historischen Stätten des Dreissigjährigen Krieges und gibt einen informativen Einblick in das Soldatenleben der Zeit. Historische Figuren werden in die Abenteuer des Protagonisten einbezogen. Diese wecken die Neugier, mehr über die geschichtlichen Hintergründe zu erfahren. Informationen dazu bietet ein kurzes Glossar am Ende des ersten, packenden Bandes einer neuen Reihe. Martina Friedrich

Titel: Das grosse Lieselotte Weihnachtsbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2015
ISBN: 978-3-7373-5239-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.11.2015
Das grosse Lieselotte Weihnachtsbuch Bastelideen, Rezepte und Spiele für die Adventszeit
Basteln, backen, singen … So verkürzen sich Lieselotte, die Kuh, die Bäuerin und alle Bauernhoftiere die lange Wartezeit bis Weihnachten. Auf 23 Doppelseiten präsentieren sie 100 originelle weihnächtliche Ideen, um die Adventszeit zu verschönern. Am 24. Dezember wird der Leser mit einer neuen „Lieselotte Weihnachts-Geschichte“ überrascht.
> Alexander Steffensmeier ist seiner Kuh Lieselotte treu geblieben und hat ein vielseitiges Weihnachtsbuch erschaffen, welches ein Publikum begeistert, das Lieselotte bis anhin noch nicht kannte. Die Lieder, Bastelideen etc. sind für viele Altersstufen ausgewählt – zwar nicht neu, jedoch abwechslungsreich und liebevoll illustriert. Bei genauem Betrachten entdeckt der Leser witzige Kleinigkeiten, die sich auf den Seiten wiederholen. Dank den Zahlen in der oberen rechten Ecke lässt sich das Buch auch wie ein Adventskalender verwenden. Die Anleitungen sind gut verständlich formuliert und mit Bildern illustriert. Acht spannende Wissensthemen ergänzen das Werk. Annina Otth

Titel: Das kunterbunte Monsterbuch
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-53-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Farben, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.07.2015
Das kunterbunte Monsterbuch
Ein kleines Mädchen mit einer roten Kreide bringt Farbe in die Stadt. Auf eine leere Hauswand zeichnet es ein Herz und auf die Strasse ein Monster. Es folgen weitere kunterbunte Gestalten, eine grösser als die andere. Sobald eine Figur fertig ist, wird sie auf der Stelle lebendig. Die Monster geben sich die Hand, erobern die Stadt und helfen dem Mädchen, die Stadt vollkommen zu bemalen. Darüber freuen sich zwar die Kinder, aber nicht alle Erwachsenen. Am Ende wischt der Regen die ganze Herrlichkeit wieder weg.
> Dieses Bilderbuch kommt gänzlich ohne Text aus; die Betrachtenden müssen sich die Geschichte(n) selber ausdenken. Die Illustrationen stecken voller Einzelheiten. Auf jeder Doppelseite ist ein Hund zu sehen, der sich gleich zu Beginn das rote Herz schnappt und es durch die ganze Stadt trägt. Die Monster mit mehreren Augenpaaren und grossen Zähnen wirken keineswegs bedrohlich, sondern liebenswürdig. Ein Bilderbuch zum Lachen, Schmunzeln und Fantasieren. Madeleine Steiner

Titel: Das Fimo kids Bastelbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Frechverlag, 2015
ISBN: 978-3-7724-4154-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2015
Das Fimo kids Bastelbuch
Kreative Knetfreude verspricht das Fimo-Bastelbuch für Kids. Nach dem Motto kneten, härten, spielen können Jungen und Mädchen Piratenschmuck, Dinosaurier, Vulkane, Raumschiffe und Roboter, Prinzessinnen, Pferde oder eine schöne Kette und Haarspangen gestalten. Der Vielfalt und Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die zahlreichen Tipps und die thematischen Bilder inspirieren zu neuen Ideen über die eigentliche Anleitung hinaus. Das Buch enthält wenig Text und erklärt wichtige Dinge ausschliesslich mit Bildern, so dass auch des Lesens noch nicht kundige Kinder selbständig formen können. Allerdings sollten die bildhaften Buttons zur Anleitung einmal vorgelesen, erklärt und dann weitestgehend auswendig gelernt werden. Erwachsenen erspart dies das Nachblättern.
> Sowohl thematisch als auch didaktisch sehr gut aufbereitetes Buch mit vielen Anregungen, die dem Schöpferreichtum keine Grenzen setzen. Mit Begleitung Erwachsener auch schon für jüngere Kinder geeignet. Christina Weirich

Titel: Das magische Zauberlupenbuch
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2015
ISBN: 978-3-7373-5164-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2015
Das magische Zauberlupenbuch
Rotschnabels erster Flug in den Süden führt ihn über Wälder und Gemüsegärten, vorbei an Fabriken mit Schornsteinen und Städten mit Hochhäusern, hin zur Arktis und schliesslich mit dem Schiff zum Dschungel. Endlich im Süden angelangt, erzählt er den anderen Vögeln vom Hallenbad der Ameisen, dem Pingpongturnier der Dachse und den Gedanken der Passanten im Bahnhof. Hast du es auch gesehen?
> Das aussergewöhnliche, sehr sorgfältig und streng grafisch gestaltete Buch bietet den Betrachterinnen und Betrachtern eine fantasievolle Geschichte auf zwei verschiedenen Ebenen, die durch eine rote bzw. blaue Farbgebung gespiegelt sind. Auf den ersten Blick sieht man nur die fein gezeichneten roten Sujets, doch nimmt man die handliche Zauberlupe vor die Augen, tut sich eine neue, verblüffende Welt auf. Angeführt vom Vogel, blättert man von Seite zu Seite und staunt. Das Buch erinnert an das Spiel „versteckt-entdeckt“ und eignet sich, trotz der angehängten Lupe, auch für Bibliotheken sehr gut. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Ravensburger Werkbuch Papier
Kollation: Broschur, farb. illustr., 96 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2015
ISBN: 978-3-473-55309-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2015
Das Ravensburger Werkbuch Papier
Nach der einleitenden Geschichte über die Erfindung und Verbreitung des Papiers folgt eine Fülle von Projekten: Von einfachen Tieren aus Papierstreifen über Fensterdekorationen, Faltflieger, Windräder, Nikolaustüten, Blumensträusse bis zum Papierschöpfen finden sich Anleitungen, die zum Nachmachen animieren. Die mannigfaltigen Papierarten werden geschnitten, gerissen, gefaltet, gewickelt, geknickt oder bemalt. Von Hand gezeichnete Schritt-für-Schritt-Anleitungen dokumentieren den Arbeitsablauf und farbige Fotos zeigen das Endprodukt. Angaben zu Werkzeugen und Materialien sowie nützliche Tipps vervollständigen die Anleitungen. Inhaltsverzeichnis und Register erleichtern den Überblick.
> In diesem Werkbuch sind keine Kopiervorlagen zu finden. So bleibt mehr Platz zur Entfaltung der eigenen Kreativität und Fantasie. Eine Fundgrube für alle, welche Kinder sinnvoll beschäftigen wollen. Von diesem bewährten und erfahrenen Autorenteam sind mehrere empfehlenswerte Werkbücher erhältlich. Madeleine Steiner

Titel: Das grosse Buch der Wünsche
Kollation: Geb., farb. illustr., 168 S.
Verlag, Jahr: Lappan, 2013
ISBN: 978-3-8303-1198-0
Kategorie: Belletristik
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2015
Das grosse Buch der Wünsche
Kleine oder grosse, geheime oder offen ausgesprochene Wünsche und Träume haben Kinder wie Erwachsene. Wo der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, können sich auch Tiere, Pflanzen und Gegenstände etwas wünschen. Da gibt es den Jungen, der mit seinen Fischen im Aquarium schwimmen möchte, den Kieselstein, der davon träumt wegfliegen zu können, oder das Wort „und“, das so gerne einmal allein stehen will. Aus zwei Zeilen bestehen die kürzesten Gedichte, fast 20 Seiten umfasst die längste Geschichte – von einer Schulklasse, die den ungeliebten Donnerstag verschwinden lässt.
> In diesem sorgfältig gestalteten, mit farbigen, fantasievollen Zeichnungen geschmückten Buch wird Unmögliches möglich oder zumindest denkbar. Manche Texte bringen einen zum Schmunzeln, andere stimmen etwas nachdenklich. Zusammen bilden sie eine bunte Sammlung, der man eine grosse Leserschaft wünscht. Und so funktioniert das Wünschen am besten: „Den Wunsch geflüstert, nicht gebrüllt, so wird fast jeder Wunsch erfüllt.“ Doris Lanz

Titel: Das Ravensburger Werkbuch Holz
Kollation: Broschur, farb. illustr., 94 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2014
ISBN: 978-3-473-55306-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2015
Das Ravensburger Werkbuch Holz
Soll es eine Holzstadt, ein Dreimaster, ein Figurentheater, eine Ringelschlange oder ein Leierbrett werden? Das Werkbuch gibt tolle Anleitungen und ist praktisch aufgebaut. Nach der Kapitel- und Inhaltsübersicht folgt die genaue Erklärung und Darstellung der Holzwerkzeuge und Hilfsmittel. Die anschliessend vorgestellten Arbeiten sind fünf Themenbereichen wie "Spielzeug", "Figuren" oder "Dekoratives" zugeordnet. Jeder Gegenstand erscheint auf einer Doppelseite und ist fotografisch spannend in Szene gesetzt. Das nötige Material und Werkzeug ist seitlich aufgelistet, alle Arbeitsschritte sind klar beschrieben und in Vignetten visualisiert.
> Geschickte Kinder kommen mit den exakten Angaben alleine zurecht, jüngere brauchen Unterstützung. Ein Buch für Familie und Schule, doch ohne Hobelbank und Werkzeug ginge nur wenig! Eveline Schindler

Titel: Oliver, Bär und das Buch
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lappan, 2015
ISBN: 978-3-8303-1229-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2015
Oliver, Bär und das Buch
Oliver möchte gerne mit Bär spielen. Doch dieser ist gerade in sein Buch vertieft. „In einer Minute“, sagt er. Doch nichts passiert. Oliver wird in seinen Versuchen, Bärs Aufmerksamkeit zu erringen, immer dreister – bis Bär so wütend wird, dass er ihn gar nicht mehr beachtet und einfach immer weiterliest. Wie kann Oliver Bär von seinem Buch weglocken?
> Die Bildsprache ist ebenso wie die Sprache klar und humorvoll. Selbst als Vorleser wird man neugierig auf Bärs interessantes Buch. Die illusorische Wut des Bären auf Olivers Streiche ist hingegen überflüssig. Möglicherweise soll dadurch die Neugierde auf Bärs Buch noch mehr in den Vordergrund gerückt und so die Spannung erhöht werden. Dabei ist "Oliver, Bär und das Buch" auch ohne Wut eine Hommage an das Lesevergnügen. Christina Weirich

Titel: Das grosse Wimmel-Kochbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2014
ISBN: 978-3-8369-5726-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kochen, Ernährung
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2014
Das grosse Wimmel-Kochbuch Mit Rezepten für alle Jahreszeiten
Eine Portion Rezepte, eine Handvoll Nahrungsmittel, ein paar Küchengeräte, ein bisschen Ernährungswissen, Illustrationen in kräftigen Farben, eine Prise Küchentipps, und fertig ist das Wimmelkochbuch von Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm und Susanne Rotraut Berner. Neben versunkenen Kirschen, Biryani (indisches Reisgericht), Pizza und Buchstabennudelsuppe gibt es rund 50 weitere einfache und günstige Gerichte für die ganze Familie zu entdecken.
> Mit den bekannten Wimmelbuchfiguren der Illustratorin werden die Jungköche aufgefordert, den Küchenraum zu entdecken und ausgewogene Mahlzeiten zu bereiten. Die Gerichte sind nicht abgebildet, aber dafür begleiten einen die Wimmlinger mit Rat und Tat von Seite zu Seite. Die gut nachkochbaren Rezepte sind nach Jahreszeiten geordnet und werden mit passenden Impressionen und je einem Gedicht eingeführt. Informationen zu den einzelnen Kochtätigkeiten befinden sich am Ende dieses inspirierenden Kochbilderbuches. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hammer! - Das Werkbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Frechverlag, 2014
ISBN: 978-3-7724-5695-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Hammer! - Das Werkbuch 40 geniale Werkstattideen mit Metall, Holz, Stein und Elektronik!
Die vier kecken Jungs auf dem Vorsatzblatt, mit Werkzeug in beiden Händen, sind startbereit für die verschiedenen Projekte in diesem Buch. Dabei soll der Spass nicht zu kurz kommen, auch wenn die Arbeit zeitweise etwas Ausdauer verlangt.
> Das reichlich und schön illustrierte Buch richtet sich vor allem an Jungen (und ihre Väter). Das Material, das es zur Ausführung braucht, kann ohne Aufwand beschafft werden, der Schwierigkeitsgrad ist an einer Anzahl von Wimpeln ersichtlich, und die Schritt-für-Schritt-Anleitung soll zum Werkerfolg führen. Bevor die Kopiervorlagen im Anhang verwendet werden, sollten sie genau nachgemessen und gegebenenfalls vergrössert/verkleinert werden (z.B. Herzvorlage). Rote Ovale mit dem Vermerk "Papa-Projekt" weisen auf den erhöhten Schwierigkeitsgrad hin. Mit dem Knatterboot könnte jedoch auch Papa stranden. Leider sind Mädchen nur bei einfachen Arbeiten "erwünscht". Trotzdem ein gelungenes Buch für die ganze Familie und den Unterricht. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Katzenbuch für Kids
Kollation: Broschur, farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Kosmos, 2014
ISBN: 978-3-440-13525-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Haustiere, Katze
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.09.2014
Das Katzenbuch für Kids
"Sieben klare Regeln" einhalten, und das Zusammenleben von Katze und Familie gelingt. Doch bevor es soweit ist, sollte man sich auch Wissen rund um das Tier aneignen. Wer weiss schon, dass Katzen ihre Umwelt viel intensiver wahrnehmen als Menschen, dass sie bis in den Ultraschallbereich hinein hören können oder wie viele Stunden am Tag sie Schlaf brauchen und nicht gestört werden wollen?
> In den vier Kapiteln dieses Katzenbuches ist jeder Doppelseite ein Thema gewidmet, z.B. "Alarmstufe Rot!" oder "Wenn dich deine Katze kratzt." Tipps und Verhaltensspezialitäten sind getrennt vom Lauftext aufgeführt, das schöne Bildmaterial ist sorgfältig ausgewählt und passend eingesetzt, ohne aufdringlich zu wirken. Vorbildlich wird auf weiterführende Literatur und wichtige Internetadressen hingewiesen. Ein doppelseitiges Register rundet das gelungene Buch ab, das sich eher an die ganze Familie als nur an Kids richtet. So kann die Katze glückliche 20 Jahre alt werden. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Streichholzschachtel-Tagebuch
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2013
ISBN: 978-3-941787-20-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Historisches, Familie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2014
Das Streichholzschachtel-Tagebuch
Da ist eine Kiste voller Streichholzschachteln, in denen geheimnisvolle Dinge stecken. Das kleine Mädchen fragt seinen Urgrossvater nach deren Bedeutung. Daraufhin beginnt der Antiquitätenhändler, die Geschichte seiner Kindheit zu erzählen. Als Junge, der weder lesen noch schreiben konnte, war das Sammeln von kleinen Gegenständen seine Art, Tagebuch zu führen. Ein Olivenkern erinnert an den Hunger in Italien, ein Foto des Vaters an die Trennung, eine Haarnadel an die reichen Damen auf der Überfahrt nach Amerika.
> Sparsame Worte, stimmungsvolle Bilder; der Rahmen in der Gegenwart farbig, die Handlung der Vergangenheit in Brauntönen. Die phänomenalen Illustrationen dieses Bilderbuches wirken auf den ersten Blick wie Fotos. Besonders die Mimik der Menschen wirkt sehr ausdrucksstark. Das ist es, was diese ohnehin traurige Geschichte zutiefst berührend macht. Sie wird Jung und Alt Anstoss geben, mehr über die damalige Zeit und die Schicksale der Vorfahren wissen zu wollen. Eliane Hess

Titel: Das falsche Buch
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Oetinger, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Das falsche Buch
„Ich heisse Nicholas Winz und in diesem Buch geht es um...“ Eigentlich möchte der Knirps mit den kurzen Jeans, Ringel-Shirt, Frack und Zylinder gerne von sich erzählen. Doch ständig kommt etwas beziehungsweise jemand dazwischen: ein Elefant, ein grünes Monsterpärchen, ein schatzsuchender Pirat, eine Königin samt Gefolgschaft, eine Horde Ratten sowie eine an Hosenträgern hin und her schaukelnde Marionette, die frappierende Ähnlichkeit mit Pinocchio hat. Sie alle drängen sich in das Buch, füllen die Seiten mit ihren eigenen Aktionen und treiben Nicholas Winz damit fast zur Weissglut. Den Nutzerinnen und Nutzern der App hingegen bringen die ungebetenen Gäste dank klug und witzig eingesetzter animierter Elemente und Sounds grösstes Vergnügen. Etwa dann, wenn dem Elefanten auf Antippen Erdnüsse aus dem Rüssel plumpsen oder dem Monster der eine oder andere Furz entweicht, der dann in der Luft hängen bleibt und mit dem Finger hin und her geschoben werden kann. Klug, ein wenig frech und unbedingt empfehlenswert!Marlene Zöhrer

Titel: Das Bastelbuch für Kleine
Reihe: Naturkind
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2014
ISBN: 978-3-7855-7955-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2014
Das Bastelbuch für Kleine Aus alten Sachen Neues machen
Was man aus WC-Rollen nicht alles basteln kann! Mit Pinsel, Filzresten und etwas Fantasie entsteht im Nu ein verrückter Zoo oder ein lustiges Monster. Etwas mehr Geduld braucht es für Marionetten, etwa einen Dackel oder eine Giraffe mit langem Hals. Und aus Steinen lassen sich mit Acrylfarbe bunte Briefbeschwerer oder lustige Entenfamilien herstellen. – Neugierig geworden, was man sonst noch alles basteln kann aus Tannzapfen, Nüssen, Papier, alten Handschuhen und Socken?
> In diesem überaus vielseitigen Bastelbuch mit Fotos, die zur Nachahmung animieren, werden vorwiegend alte Sachen wiederverwendet oder Naturmaterialien eingesetzt. Schon für die ganz Kleinen finden sich lustige Figürchen, die auf jeden Fall zum Ziel führen. Ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis, Materiallisten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen helfen, die Kinder je nach Alter beim Basteln zu unterstützen. Für etwas grössere Projekte finden sich im Anhang zusätzliche Vorlagen. Esther Marthaler

Titel: Das grosse Bilderbuch der ganzen Welt
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2014
ISBN: 978-3-446-24299-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wörterbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2014
Das grosse Bilderbuch der ganzen Welt
Es beginnt im hohen Norden: Ein Bildpanorama zeigt die Gegend mit ihren Eigenschaften und entsprechender Besiedlung. Alles ist exemplarisch, das Eis, die Scholle, ein Schneemobil, ein Bach oder die bunten Häuser. Im oberen Teil der Doppelseite finden sich dann die dazugehörigen typischen Tiere mit Namen. Seite um Seite führen die Bilder in weitere Weltgegenden, ins Gebirge, in die Wüste, in den Osten, in den Regenwald, einfach rund um den Globus, auch ins tiefe Meer. Abschliessend können die Regionen in eine weltkarte einordnet werden.
> Ein charmantes Detail in diesem Sachbuch: Kleine Mausfiguren beleben die Landschaften. Sie laufen Ski, klettern, campieren, fischen oder baden. So bietet das grossformatige, kartonierte Buch bereits den Jüngsten eine weltweite Übersicht, besonders über die Fauna. Es hat ein klares Konzept, ist attraktiv und lädt zu spannenden Entdeckungen ein. Eveline Schindler

Titel: Das Buch, gegen das kein Kraut gewachsen ist
Kollation: Geb., farb. illustr., 116 S.
Verlag, Jahr: Nilpferd in Residenz, 2010
ISBN: 978-3-7017-2065-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pflanzen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.04.2014
Das Buch, gegen das kein Kraut gewachsen ist
Was riecht da so köstlich und welches Kraut hilft gegen Husten? Wer Antworten darauf möchte, findet hier ein Fülle von Hinweisen und Anregungen. Von Augentrost bis Zwiebel werden die bekanntesten Gewürze und Heilpflanzen in Text und Bild vorgestellt. Symbole weisen darauf hin, wo sie gefunden, welche Teile verwendet werden und was sie bewirken. Dazwischen gibt es jede Menge Rätsel, Wortspiele und Rezepte. Sogar die Geschichte von Zwerg Nase, der sich Dank seiner Kräuterkenntnisse von seinem traurigen Los befreien kann, ist enthalten. Glossar und Inhaltsverzeichnis erleichtern ein selektives Lesen.
> Das wunderbar gestaltete Kräuterbuch ist auch ein Bilderbuch. Die Illustrationen sind sehr farbig und abwechslungsreich gestaltet. Wie in einem Wimmelbuch gibt es viel zu suchen und zu entdecken. Dort, wo Illustrationen und Text verknüpft werden, wird Konzentration und eine gute Lesefertigkeit vorausgesetzt. Monika Aeschlimann

Titel: Das Buch der Verwandlungen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-79570-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2014
Das Buch der Verwandlungen
Nichts bleibt, was es ist: Aus der Raupe schlüpft ein Schmetterling, der Fisch kommt als Stäbchen auf den Tisch, der Apfel mutiert zum Kerngehäuse und Milch verwandelt sich in Käse. Und manchmal ist nichts, was es scheint: Die Oma mit der Haube ist in Wirklichkeit der böse Wolf, der in Mondnächten sogar als Werwolf heult oder sich mitunter im Pelz des Schafs versteckt. Kannst auch du jemand anderes sein? Mit Schminke und Maske? Frisur und Grimasse?
> Verwandlungen, Metamorphosen als Bestandteile des Lebens: Davon zeugen kunstvolle Bilder aus dem Atelier Flora. Mal aus Knete, mal als Collage, Foto oder Grafik bestechen sie alle durch ihre Ausdrucksstärke und verblüffen mit ihrem Witz, dessen Pointe nicht immer ganz offensichtlich ist. Umso mehr überrascht diese, sobald sie erkannt wird. Ein Schmunzeln ist dann gewiss. Ein anregendes Buch zum Rätseln, Staunen, Kichern, Nachahmen und Nachdenken über die Frage: Warum bleibt nichts, was es ist? Marcella Danelli

Titel: Das Augenverwirrbuch
Autor: Vry, Silke
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2013
ISBN: 978-3-7913-7138-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunstbetrachtungen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Das Augenverwirrbuch Verrückte Künstlertricks
Auf den ersten Blick scheint alles klar: Da ist das Gesicht eines Mannes von vorn. Doch etwas macht stutzig, und man schaut genauer hin: Es ist das Gesicht eines Mannes im Profil. Oder vielleicht beides? Gleiche Verwirrung beim Auto, dem ein riesiger Lolli die Motorhaube zerstört hat. Was ist hier geschehen?
> Nebst der Gelegenheit, einem breiten Spektrum an Kunstwerken zu begegnen, wird anhand optischer Täuschungen die Rolle von Auge und Gehirn thematisiert. So wird bei jedem Objekt die Frage "Was sehen die Augen, was sagt das Gehirn?" gestellt und gut verständlich beantwortet. Bestückt mit Ideen zu eigenen Verwirrkreationen können sich Interessierte fast jeden Alters lange mit den kunstvollen Illusionen beschäftigen. Besonders schön ist der Vorschlag, Abreisszettel zu kreieren und aufzuhängen – mit nicht käuflichen Dingen drauf wie "Glück" oder "Toi, toi, toi!". So kann (legale) Streetart auch aussehen. Ein ganz und gar verrückter Spass! Sandra Dettwyler

Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
Kollation: Geb., 410 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2013
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2013
Silber - Das erste Buch der Träume dream a little dream
"Sechster Umzug in acht Jahren, das bedeutet: (...) sechsmal neu an einer Schule anfangen und sechsmal neue Freundschaften schliessen." Und natürlich trifft die 16-jährige Liv auch in London auf den üblichen Zickenkrieg der Mädchen, die alle um die Gunst angesagter Jungs buhlen. Doch wer hätte gedacht, dass die vier begehrtesten Typen der Schule sich mit einem Dämon verbündet haben, und dass nur eine Jungfrau sie aus dessen Bann befreien kann. Da kommt den Jungs die selbstsichere und neugierige Liv gerade recht, die sie bis in ihre Träume verfolgen kann...
> Träume sind es, die im Mittelpunkt der neuen Jugendbuchreihe von Kerstin Gier stehen. Mit Hilfe von Türen und persönlichen Gegenständen wird es möglich, von der realen Welt in eine parallele Traumwelt zu gelangen. Toll, was da alles geschehen kann, wenn Unmögliches möglich wird! Die Ich-Erzählerin Liv überzeugt durch ihre erfrischende Art. Ein süffiger Auftakt mit einer gelungenen Mischung aus Romantik, Spannung und Humor. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das grosse Hausbuch der Natur
Kollation: Geb., farb. illustr., 95 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2013
ISBN: 978-3-411-81270-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Das grosse Hausbuch der Natur Mein Buch der heimischen Bäume und Pflanzen
Die Lebenskraft der Weide ist gewaltig. Schneidet man sie ab, wächst sie einfach nach. Steckt man einen Ast in den Boden, schlägt er Wurzeln, und eine neue Weide wächst heran. Aus Weidenästen werden Körbe geflochten, Fachwerke gebaut, Weidenhäuser und Kriechtunnel, ja sogar Flöten. Die Weide hat eine heilende Wirkung und wird gern in der Alternativmedizin verwendet. Genauso wie der Wegerich, aus dem man zudem leckere Suppe oder Knödel kochen kann.
> Dieses Buch stellt in zwei Teilen über Bäume und Wiesenpflanzen heimische Pflanzen und manch ein Tier vor. Naturgetreue, schöne Illustrationen ergänzen den informativen Text und erleichtern das Bestimmen der Flora. Historische Anekdoten, Mythen und Gedichte erzählen spannende Geschichten über sagenhafte Gewächse. Rätsel, einfach nachzukochende Rezepte, Bastelanleitungen und Spieltipps für neugierige Kinder ergeben ein vielseitiges Werk für Familie und Unterricht, in dem auch Hinweise zum Umgang mit der Natur und ihren Gefahren nicht fehlen. Andrea Eichenberger

Titel: Das Hausbuch der Weltreligionen
Kollation: Geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5484-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Das Hausbuch der Weltreligionen
"Wer die Begierde aufgibt, ohne Verlangen handelt, ohne Selbstsucht und Egoismus ist, dieser erlangt den Frieden." Ein Zitat aus der Bhagavad Gita, das ebenso gut aus den heiligen Schriften der anderen vier Weltreligionen stammen könnte. Denn so unterschiedlich, zeigt dieses Buch, sind diese gar nicht.
> Die märchenhafte Welt der Hindugötter, das Leben Abrahams oder die Pilgerreise nach Mekka: In ähnlich gegliederten Kapiteln erfahren die Lesenden Wissenswertes über Entstehung, Geschichte und Praxis der Religionen. Dabei scheut sich das Buch nicht davor, deren schwärzeste Kapitel wie etwa Inquisition, Ehrenmorde oder Judenverfolgung zu beleuchten. Deutlich wird nicht nur, wie oft Religion im Laufe der Geschichte missbraucht wurde, sondern auch wie viel Halt sie Gläubigen gibt. Ein stimmungsvoll illustriertes, spannendes Nachschlagewerk, das Toleranz fördet, Interesse weckt und nicht nur für die Schule eine Bereicherung ist. Andrea Eichenberger

Titel: Das Alleswisserbuch
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 303 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2013
ISBN: 978-3-8310-2284-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Nachschlagewerk
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Das Alleswisserbuch Fakten, Rekorde, Top10
Neun Themen sind rund 130 Fragen untergeordent, die dann auf einer Doppelseite bearbeitet und dargestellt werden. Beispiele: Wie entstehen Höhlen? Warum duften Blumen so intensiv ? Was ist ein Körpersystem? Woraus besteht Schiesspulver? Wie überführt die Wissenschaft den Täter? Und was ist Philosophie? Artikel, Bilder, Daten und Grafiken beantworten die Fragen so detailliert, wie dies auf einer Doppelseite möglich ist.
> In dieses Buch wurde so viel hineingepackt, dass die Übersicht leidet. Verschiedenste grafische Formen, Elemente und Farben sind da gemischt, die Texte liegen kreuz und quer. Wo beginnt nun der Artikel? Wo findet sich seine Fortsetzung? Es ist ein Buch zum Schmökern; ob dabei aber die Antworten auf die spannenden Fragen gefunden werden? Schülerinnen und Schüler mit Lern- und Konzentrationsproblemen dürften von der Aufmachung dieses Buches überfordert sein, zumal die Texte meist sehr klein geschrieben sind. Ulrich Zwahlen

Titel: Das grosse Gute-Nacht Buch
Kollation: A. d. Katalan., Ringheftung, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Boje, 2012
ISBN: 978-3-414-82342-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Das grosse Gute-Nacht Buch
Um den Übergang vom Tag zur Nacht unterhaltsam zu gestalten, bieten die Autoren dieses umfangreichen Gute-Nacht-Buches vielerlei Vorschläge an: Suchrätsel wechseln sich mit Schattenspielen ab, Bastel- und Zeichenmöglichkeiten lassen sich auch mit Klebbildern kombinieren, Leuchtbilder unterhalten gleichsam wie Sprachspiele oder Sprachrätsel. Am Ende folgen allerlei Kleber und die Lösungen der Rätsel sowie eine Uhr, deren Zeiger verstellbar sind.
> Wenn der Tag vergangen ist und alle ein bisschen müde sind, lädt der Abend ein, gemeinsam den Weg in die Traumwelt zu gehen. Dieses Buch bewirkt jedoch nicht ein sanftes Wegtauchen in die Nacht, es weckt im Gegenteil die Geister, lädt zum Lernen ein und ist bestens geeignet, langweilige Zeiten zu verkürzen. Farblich schön wie auch aufwändig und sorgfältig gestaltet, lässt sich gut darin blättern. Der Nachtzauber bleibt aber auf der Strecke, und so manches eignet sich nicht für die angesprochenen Vierjährigen. Kathrin Wyss Engler

Titel: Das unheimlich lustige Gespensterbuch
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2012
ISBN: 978-3-314-10099-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 02.05.2013
Das unheimlich lustige Gespensterbuch
Ernas Schlafzimmer ist gefüllt mit allerlei Plüschtieren und Kinderspielzeugen. In der Nacht kommen sie mit in Ernas Träume. Diese führen sie abwechslungsweise in ein Gespensterschloss, zum Hexenfeuer oder zur Massage im Monster-Wellness-Luxushaus. Gruslige Vampire feiern den 850. Geburtstag und werden von einer Krankenschwester mit einer frischen Bluttransfusion versorgt. Nach einem Unterwassertraumausflug landet Erna mitsamt rosa Schweinchen wieder friedlich in ihrem Bett.
> Das Grusel-Wimmelbuch ist weder unheimlich lustig, wie es der Titel verspricht, noch besonders kindergerecht gestaltet. Die eher charakterlos, ja fad dargestellten Monster, Vampire oder Gespenster bewegen sich in Erwachsenenwelten wie in einem Hammam oder hinter einer Drinkbar. Am lustigsten ist allenfalls die kleine Maus, die der Katze fortwährend eine lange Nase dreht. Die Reime hinken ebenfalls, nur die Farben sind sehr erfrischend. Ein überflüssiges Bilderbuch, selbst für Gruselfans. Kathrin Wyss Engler

Titel: Das laute Buch. Das leise Buch.
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2013
ISBN: 978-3-8369-5414-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.03.2013
Das laute Buch. Das leise Buch. Ein Wendebuch
Dieses geräuschvolle Buch zeigt Situationen auf, in denen es laut ist oder sein kann: Das Laut, wenn der Wecker schrillt. Das Laut, wenn ein Bonbonpapier während der Vorstellungknistert, oder das Laut, wenn jemand Murmeln durch die Bücherei klackern lässt. Es gibt jedoch ebenso viele Arten von gegenteiligen Umständen: Das Leise, wenn man vor allen anderen aufwacht. Das Leise, wenn Freunde einander ohne Worte verstehen, oder das Leise, wenn es einen Gutenachtkuss gibt.
> Dieses Buch kann von zwei Seiten her gelesen und betrachtet werden: in knalligen Farben und auf Glanzpapier die "lauten Seiten", in matten, sanften Tönen und auf rauerem Papier die "leisen Seiten". Ein vergnügliches Buch, das viel Gesprächstoff zu Alltagssituationen und deren Wahrnehmung liefert. Barbara Schwaller

Titel: Das Elfen-Bestimmungsbuch
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2012
ISBN: 978-3-941787-84-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Elfen, Entwicklung
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2013
Das Elfen-Bestimmungsbuch
Alexander Bogdanowitsch ist ein brillanter Naturwissenschaftler im russischen Zarenreich. Im Auftrag von Rasputin reist Alexander 1914 in die Bretagne. Er soll im mystischen Wald von Brocéliande an der Herstellung eines Unsterblichkeitsexiliers arbeiten. Der Forscher entdeckt Wesen mit menschlichen Organen und pflanzlichem Äusseren. Sie leben jeweils in Symbiose mit einer bestimmten Pflanze. Anfänglich führt er Experimente mit diesen Wesen durch. Doch dann verfällt er immer mehr dem Zauber der Elfen.
> Die Geschichte wird in Form von Tagebuchaufzeichnungen und Briefen erzählt. Detaillierte wissenschaftliche Zeichnungen der Pflanzen und Elfen liegen bei. Betörend schön sind die grosse Elfenbilder, von geschwungenen Linien und ineinander verlaufenden Farben geprägt und in erdigen Tönen gehalten. Dieses Buch ist sehr aufwändig gestaltet, an manchen Stellen ist das Papier ausgestanzt oder es mit halbtransparenten Seiten ergänzt. Bezaubernd. Karin Schmid

Titel: Das Buch vom Stock
Kollation: Broschur, farb. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2012
ISBN: 978-3-03800-662-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Spiele, Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Das Buch vom Stock Werken, Basteln und Spielen im Freien
Was aus einem simplen Stock alles gemacht werden kann, ist erstaunlich. Einmal ist er für Zauberer und Feen unentbehrlich oder er kommt in einem Waldorchester zum Einsatz. Zum Essen am Feuer gehört er ebenso, wie als Waffe, um sich vor Feinden und Ungeheuern zu schützen. Sehr anspruchsvoll ist jedoch die Vermessung der Erde mit dem Stock.
> Im Vorwort wird darauf hingewiesen, dass alles draussen gemacht werden soll, mit der Bitte um einen sorgsamen Umgang mit der Natur. Vermerkt ist ebenfalls, ob die Spiele und Anwendungen allein oder mit Hilfe von Erwachsenen gemacht werden können. Schön, dass auf den Fotos die Jugendlichen und Kinder bei jedem Wetter Spass haben. Die Anleitungen sind rudimentär und lassen viel Spielraum offen. Als Abschluss eines aufregenden Waldtages, lässt man ein selbstgemachtes Floss mit einer Kerze in die dunkle Nacht fahren. Katharina Siegenthaler