Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 60
Titel: Alles Yoga!
Kollation: Broschur, farb. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: Perlen-Reihe, 2014
ISBN: 978-3-99006-031-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Sport
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.07.2014
Alles Yoga! Entspannt im Alltag & unterwegs
Das Ausüben von Yoga bringt innere Gelassenheit, stärkt Körper und Geist und verbessert die Konzentration. Dass Yogaübungen auch ausser Haus gemacht werden können, zeigt dieses Büchlein. Ob unterwegs, am Arbeitsplatz oder auf dem Kinderspielplatz: Überall ist Yoga möglich. Die Übungen sind so ausgewählt, dass sie ohne grosse Verrenkungen ausgeführt werden können. Wie dies genau geht, zeigt die Autorin als erfahrene Yogalehrerin anhand von Beschreibungen, Fotos und Zeichnungen. Auch der Humor fehlt nicht: Witzige Bemerkungen leiten die Übungen ein, und in farbig unterlegten Kästchen finden sich hilfreiche Tipps.
> Wenn mal einfach alles schief läuft und die Nerven blank liegen, empfiehlt die Autorin, sich mittels passender Yoga-Übungen zu entspannen, Ruhe zu finden und ganz zu sich zu kommen. So fühlt man sich mit wenig Aufwand gleich viel besser. Sämtliche Übungen sind einfach auszuführen und auch für Unerfahrene gut geeignet. Wellness im Handtaschenformat. Madeleine Steiner

Titel: Mein Ein und Alles
Kollation: A. d. Engl., geb., 254 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-423-65008-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.07.2014
Mein Ein und Alles
Plötzlich ist das Baby der 19-jährigen Emmy spurlos verschwunden. Statt Unterstützung zu erhalten, wird die verzweifelte Mutter mit Vorwürfen konfrontiert und nach einem Unfall und psychischen Zusammenbruch in eine Klinik eingewiesen. – Die Mutter der 14-jährigen Sophie verbietet ihrer Tochter aus Angst vor „dem Bösen“ jeglichen Kontakt zur Aussenwelt. Als Sophie trotz aller Verbote den Nachbarsjungen Joey und dessen Tanten kennenlernt, wagt sie ihre ersten Schritte in die Freiheit.
> In einer poetischen Sprache erzählt die Autorin abwechselnd aus dem leidvollen Leben ihrer Protagonistinnen. Manches ist sehr bedrückend, z.B. die Szenen aus der Psychiatrie. Nebenfiguren wie Sophies Nachbarn oder der Sonderling Arlen strahlen aber Wärme und Hoffnung aus. Auch wenn die Lesenden den Zusammenhang beider Geschichten bald ahnen und die Perspektivenwechsel etwas stereotyp wirken, bleibt das Buch spannend. Das Schicksal der einfühlsam gezeichneten Hauptpersonen berührt über den offenen Schluss hinaus. Doris Lanz

Titel: Alles über ... Haie
Reihe: Alles über ... 2
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-8332-2848-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fische
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.06.2014
Alles über ... Haie
Haie sind die Promis der Weltmeere und zu Unrecht gefürchtet und verschmäht. Klar können sie den Menschen gefährlich werden, doch die Fakten über Haiangriffe belegen, dass der Mensch für den Hai die weitaus grössere Bedrohung ist als umgekehrt. Pro Jahr werden 0 bis 5 Menschen von Haien getötet und 70 bis 100 Millionen Haie von Menschen.
> Das auffällige Cover des Buches wirkt wie ein Magnet. Im Innern ist jedem Thema eine Doppelseite gewidmet: Lebensraum, Entwicklung, Mythos, Forschung und Bedrohung durch den Menschen. Stellenweise ist der Text etwas oberflächlich – so bleibt unklar, warum Haie früher verehrt wurden. Etwas verwirrend sind die Informationen über den Nachwuchs von Haien. Der Anhang enthält ein Stichwortverzeichnis und einen Wissenstest. Weitere schöne Bilder und Hintergrundwissen zum Hai bietet der Link www.sharksavers.org/de. Insgesamt ein unterhaltsames Sachbuch, in saloppem Ton geschrieben und mit vielen eindrucksvollen Bildern bestückt. Katharina Siegenthaler

Titel: Mach mir doch nicht alles nach!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2014
ISBN: 978-3-7373-6496-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.06.2014
Mach mir doch nicht alles nach!
Hugo, das Flusspferd, und Bella, der Vogel, kennen sich schon lange. Heute übt Hugo fürs Wasserballett. Da kommt Bella und fragt: "Was machst du da?" Jetzt brüstet sich Hugo mit Spagat und Kopfstand und glaubt dabei, er sei einzigartig. Bella macht ihm Komplimente, während sie die Übungen mitmacht. Verärgert über die Nachahmerei begibt sich Hugo zum Schwimmbecken, in der Hoffnung, den blöden Vogel loszuwerden. Doch weit gefehlt.
> Nachahmen kann genauso lästig sein wie Nachsprechen. Hier ist der Nachahmer ein Vogel, der sich dessen nicht bewusst ist, zumindet zu Beginn der Geschichte. Viel eher scheint es, dass er sich an der Gemeinsamkeit freut. Erst nachdem er zurechtgewiesen worden ist, verändert sich seine Absicht. Die schwarz umrandeten, einfachen Figuren sind auf jeder Seite gut erkennbar – trotz Schwimmbrille, Flossen und karierter Badehose. Sie führen durch eine lustige Geschichte, die sich für den Hausgebrauch ebenso eignet wie für den Unterricht. Katharina Siegenthaler

Titel: Alles andere als normal
Kollation: Geb., 212 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-82047-1
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2014
Alles andere als normal
Lukas (12) ist alles andere als der spannende Typ. Er ist total normal und stinklangweilig. Sein Leben ändert sich schlagartig, als er Jule trifft. Jule, die Fremden hinterherspioniert, Strassenkino guckt und so wunderbare Geschichten erzählen kann. Jule ist aber auch eigenartig. Weshalb das so ist, erfährt Lukas erst, als sie gemeinsam Fahrraddieben auf die Schliche kommen.
> Im problemorientierten Jugendbuch von Jörg Isermeyer, das auf dem preisgekrönten Theaterstück "Ohne Moos nix los" basiert, geht es um Armut und Isolation in Deutschland. Geschildert werden die Geschehnisse aus Sicht von Lukas, dem Star-Wars-Nerd aus gutem Haus, aber auch aus derjenigen von Jule, welcher es zuhause an Zuwendung und Fürsorge mangelt. Auf fesselnde Art und in einer Sprache, die gut zu den Charakteren passt, erzählt der Autor diese Freundschaftsgeschichte zweier Grossstadtkinder mit etwas Situationskomik und einer filmreifen Zusammenführung aller Erzählstränge. Als Diskussionsgrundlage geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Alles, was ich sage, ist wahr
Kollation: A. d. Schwed., Broschur, 252 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2014
ISBN: 978-3-407-81156-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2014
Alles, was ich sage, ist wahr
"Und Alicia?" fragt Mama. "Was hast du heute gemacht?" "Heute", sage ich, "heute habe ich hauptsächlich die Schule geschmissen." Alicia ist auf der Suche nach ihrem eigenen Weg im Leben, denn sie will nicht das tun, was alle anderen machen. Sie weiss nur noch nicht so genau, wie das gehen soll. So jobbt sie für kurze Zeit in einem Café und begegnet dort einem griechischen Gott, den sie unbedingt heiraten will. Nur weiss dieser noch nichts davon. Dann stirbt ihre geliebte Oma, und Alicias Welt gerät vollends aus den Fugen.
> Die schwedische Autorin erzählt in ihrem mit der Nils-Holgersson-Plakette ausgezeichneten, entwicklungsorientierten Jugendbuch vom Ausbruch aus einer alltäglichen Situation und der damit verbundenen Sinnsuche. Dabei schafft sie es mit einem ganz starken Einstieg und ungezwungenem Erzählton, die Aufmerksamkeit der Lesenden zu gewinnen. Der meist wunderbar leichte Roman hat durchaus psychologische Tiefe und zeigt mögliche Lösungen auf. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Alles lecker!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Klett, 2012
ISBN: 978-3-941411-57-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Ernährung
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.04.2014
Alles lecker! Von Lieblingsspeisen, Ekelessen, Küchendüften, Erbsenpupsen, Pausenbroten und anderen Köstlichkeiten
Alle Lebewesen essen ein ganzes Leben lang. Was, wie und wo gegessen wird ist unterschiedlich, es hängt auch vom Lebensraum ab. Jedes Land hat seine Spezialitäten. Doch nicht alle haben genug zu essen, die Lebensmittel sind nicht gerecht verteilt. Die Nahrungsaufnahme beeinflusst Gesundheit und Wohlbefinden, kann krank machen, sollte nicht aufgezwungen werden... Von Bedeutung sind Duft, Geschmack und Konsistenz der Speisen.
> Ein interessantes Sachbuch! Und ein Augenschmaus in ungewohnter Aufmachung. Kein Thema scheint ausgelassen, das ergibt nicht wenig Text. Doch dieser ist gekonnt gesetzt und genial illustriert. Kleine werden fasziniert hin- und herblättern und sich freuen, Grosse werden sich wundern, was in einem Bilderbuch alles stecken kann! Eveline Schindler

Titel: Alles worum es geht
Kollation: A. d. Dän., Broschur, 142 S.
Verlag, Jahr: Hanser, 2013
ISBN: 978-3-446-24317-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sozialer Umgang, Gewalt
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2014
Alles worum es geht
Jemand springt einem anderen auf den Kopf, warum bloss? Ein weiterer spricht in der Art der Hassreden, warum bloss? Eine Schülerin verwüstet den Schulgarten, warum bloss? Ja, warum? In diesem Buch geht es um Gewalt. Um Feigheit, Rassismus, menschenunwürdige Umgebungen und was daraus resultiert. Um Hass. Janne Teller möchte die Lesenden spüren lassen, wo Grenzen liegen und wo in der Erziehung Grenzen zu setzen wären. Grenzen in der Wortwahl, Grenzen bei Taten. Was liegt drin, was nicht mehr?
> In jeweils sehr knapper, sprachlich brillanter Form bringt die Autorin in ihren Kurzgeschichten auf den Punkt, um was an Verbesserungswürdigem es in dieser Welt geht. Ein Buch, ein Muss für Erwachsene, allerdings häppchenweise zu lesen, sonst könnte es deprimierend wirken. Für Jugendliche nur unter Anleitung, denn die Sprache Tellers ist eine Sprache der Gewalt, die es richtig zu verstehen gilt. Veronika Gutzwiller

Titel: Alles dreht sich
Kollation: CD. Lesung, ca. 233 Min., 3 CD
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2013
ISBN: 978-3-7313-1020-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Krankheit, Tod
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2013
Alles dreht sich
Blaue Haare stehen auf Lindas Liste. Der Liste mit den Dingen, die sie in ihrem Leben unbedingt noch tun will. Linda ist 15 und weiss seit Kurzem, dass sie einen praktisch unheilbaren Hirntumor hat. Dann hat sie den gleichaltrigen Max kennengelernt, und er hat ihr die Sache mit der Liste vorgeschlagen. Gemeinsam lassen sie sich die Haare färben. Dies fühlt sich gut an. Danach will sich Linda von überflüssigen, zu billig gekauften Kleidern trennen. Mit Max kann sie auch ihre beste Freundin Pia davon überzeugen. Öffentlich machen sie auf die schlechten Arbeitsbedingungen der Näherinnen und andere Ungerechtigkeiten aufmerksam. Linda lebt und hinterlässt Spuren.
> Eine desillusionierte Maxstimme, ein impulsive, gefühlsbetonte Linda- und eine selbstbewusst schnippische Piastimme erzählen die Geschichte. Ulrike C. Tscharre bringt die unkonventionell direkte Sprache in ihrer erfrischenden Lesung erst recht zur Geltung. Der unverkrampfte Umgang mit dem Thema Krebs berührt die Seele tief im Innern. Karin Schmid

Titel: Alles gut, Kleiner!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Carlsen, 2013
ISBN: 978-3-551-51798-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Angst
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2013
Alles gut, Kleiner!
Während Rotkrabbeltier auf der Sonnenseite genüsslich das Blatt auffrisst, auf dem es sitzt, bemitleidet sich auf der Schattenseite Blaukrabbeltier selber und wünschte, es wäre ebenfalls auf und nicht unter dem Blatt. "Dann komm doch herauf...hier ist Sonne für zwei", ruft das Rote durch das Loch im Blatt nach unten. Doch das Blaue meint, besser wäre, das Rote käme nach unten und sähe selbst, wie schlecht es ihm gehe. Lieber nicht, findet das Rote und frisst weiter, bis nur noch ein Halm übrig bleibt von dem aus das Blaue erst den Mond anjammert, bevor es die Sonne sieht.
> Mit jedem Bissen werden die Buchseiten angefressener, das Loch im Blatt buchstäblich grösser. Köstlich! Eine Geschichte über jene, die das Leben in sich aufsaugen und es auskosten. Und über jene, deren Angst vor der Welt sie nicht aus dem Schatten treten lässt. Schlicht illustriert, in Reimen erzählt – ein aussergewöhnliches und poetisches Bilderbuch über Angst, Mut und eine Freundschaft, die ans Licht führt. Andrea Eichenberger

Titel: Zara - Alles neu
Kollation: Geb., 236 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2013
ISBN: 978-3-8489-2000-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2013
Zara - Alles neu
Zaras grosser Stress beginnt mit dem neuen Schuljahr. Ihr Vater zieht beruflich nach Paris, ihr Bruder, der am Down-Syndrom leidet, wird eingeschult und ihre Mutter ist damit völlig absorbiert. Um mit den täglichen Sorgen zurecht zu kommen, dichtet Zara an einem Rap, den sie an einem Musikwettbewerb präsentieren möchte. In der Schule wird sie hart auf die Probe gestellt, einerseits wegen ihres Bruders, der immer wieder gefoppt wird, andererseits wegen Intrigen rund um das Klassensternchen Greta. Das einzige, was jetzt noch hilft, sind beständige Freunde. Doch auch die gilt es zu pflegen!
> Zara erlebt wie die meisten Teenager viel "Auf und Ab". Dazu gehören auch Peinlichkeiten, die sie sich selber einbrockt. Sympathisch wird geschildert, wie sehr sie an ihrem behinderten Bruder hängt und wie sie für ihn hinsteht. Eher mühsam und für den Lesefluss wenig förderlich sind die eingeschoben Zitate aus Zaras Lieblingsbuch und ihren Songtexten. Kathrin Wyss Engler

Titel: Alles dreht sich
Kollation: Broschur, 200 S.
Verlag, Jahr: Chicken House, 2013
ISBN: 978-3-551-52049-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.08.2013
Alles dreht sich
Ein bösartiger Tumor hat sich im Gehirn der 15-jährigen Linda eingenistet. In den Tagen vor der entscheidenden Behandlung lernt sie Max, einen gleichaltrigen Psychiatriepatienten, kennen. Beide haben das Bedürfnis, trotz Krankheit und schlechten Zukunftsprognosen aktiv zu sein. Sie beginnen, sich mit Umweltthemen auseinanderzusetzen und sogar Aktionen durchzuführen, die ihre Mitmenschen aufrütteln sollen.
> Sich nicht kampflos in sein Schicksal ergeben, das ist die Devise der beiden Jugendlichen. Das Engagement für eine gute Sache, die selbst über den möglichen eigenen Tod hinaus bestehen wird, hilft Max und Linda, ihr jeweiliges Schicksal anzunehmen und an der Herausforderung zu wachsen. Ohne Pathos und in jugendlicher, aber doch gepflegter Sprache wird die Geschichte in der Ich-Form von Linda erzählt. Monika Fuhrer

Titel: Alles voller Kaninchen
Reihe: Mein Lotta-Leben
Kollation: Geb., s.w. illustr., 184 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-06739-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienalltag, Alltag
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Alles voller Kaninchen
Die neunjährige Lotta will nicht indische Blockflöte spielen lernen, sondern ein Haustier pflegen. Weil es mit dem Geldverdienen nicht klappt rückt ein Haustier-Kauf (kleines Schaf oder Hund) in weite Ferne. Doch ihre allerbeste Freundin Cheyenne hat eine ganze Menge Kaninchen zu Hause und gibt ihr bestimmt eines ab. Lotta ist überzeugt, dass ihre Eltern damit einverstanden sein werden, wenn sie erst mal mit dem Kaninchen unter der Haustür steht.
> Die siebzehn Tage in Lottas Alltag sind voll unverhoffter Ereignisse. Zusammen mit ihrer Freundin Cheyenne, die Aussenseiterin und unerschrocken ist, bringen die beiden Aufregung in Familie, Nachbarschaft und Schule. Die Charaktere sind ausgeprägt gezeichnet und wirken, unterstützt von den zahlreichen schwarzweissen Illustrationen, klischiert. Während der Erzählton in Ich-Form naiv wirkt, liest sich dafür einiges zwischen den Zeilen - man erahnt zum Beispiel die desolate Familiensituation von Cheyenne und die Depression ihrer Mutter. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Alleswisserbuch
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 303 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2013
ISBN: 978-3-8310-2284-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Nachschlagewerk
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Das Alleswisserbuch Fakten, Rekorde, Top10
Neun Themen sind rund 130 Fragen untergeordent, die dann auf einer Doppelseite bearbeitet und dargestellt werden. Beispiele: Wie entstehen Höhlen? Warum duften Blumen so intensiv ? Was ist ein Körpersystem? Woraus besteht Schiesspulver? Wie überführt die Wissenschaft den Täter? Und was ist Philosophie? Artikel, Bilder, Daten und Grafiken beantworten die Fragen so detailliert, wie dies auf einer Doppelseite möglich ist.
> In dieses Buch wurde so viel hineingepackt, dass die Übersicht leidet. Verschiedenste grafische Formen, Elemente und Farben sind da gemischt, die Texte liegen kreuz und quer. Wo beginnt nun der Artikel? Wo findet sich seine Fortsetzung? Es ist ein Buch zum Schmökern; ob dabei aber die Antworten auf die spannenden Fragen gefunden werden? Schülerinnen und Schüler mit Lern- und Konzentrationsproblemen dürften von der Aufmachung dieses Buches überfordert sein, zumal die Texte meist sehr klein geschrieben sind. Ulrich Zwahlen

Titel: Alles Schweine, oder was?!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Klett, 2013
ISBN: 978-3-95470-066-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2013
Alles Schweine, oder was?!
Die paar Schafe haben es im Schweineland schwer: Ungern gesehen, werden sie dauernd schikaniert. In der Bäckerei werden sie unhöflich bedient und auf der Strasse lästigen Ausweiskontrollen unterzogen. Am schrecklichsten ist Bodo Grunz. Diesem Nachbar-Schwein des jungen Schafes, das die Geschichte erzählt, begegnet die Schaf-Familie tagein tagaus. Wie unangenehm! Hört das denn nie auf?
> Auf Anhieb scheint klar zu sein, wie die Verhälnisse liegen: böses Schwein, gutes Schaf. Aber so einfach ist es nicht, denn bei genauem Betrachten des überaus vergnüglichen Buches wird klar, dass auch viele Vorurteile vorhanden sind – und dies auf beiden Seiten. Abgestützt auf die menschliche Wertung dieser Tiere wird im Text mit Reimen aus dem Vollen geschöpft. Dass mit einer einfachen Hilfestellung Fronten aufgeweicht werden können und es sogar zur Freundschaft zwischen Ungleichen kommen kann, zeigt dieses Buch auf sehr unterhaltsame Art und Weise. Katharina Siegenthaler

Titel: Ist das wirklich alles?
Kollation: Geb., farb. illustr., 45 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2012
ISBN: 978-3-89565-255-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Spiele, Fabeln
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.04.2013
Ist das wirklich alles? Geschichten zum Weiterfabulieren
"Dann erzählte Kasimir Knöterich 'die gruseligste Geschichte aller Zeiten'. Nur der Hase konnte darüber lachen, denn der hatte Nerven wie Drahtseile." So weit wird die Kurzgeschichte mit dem Titel "Vollmond" erzählt. Sie weiterzuspinnen liegt nun an kleinen und grossen Lesenden und Erzählenden.
> Als Spiel, Aufsatzgrundlage, Gutenachtgeschichte, für den Sprach- oder Kunstunterricht bietet dieses Buch vielerlei Möglichkeiten und setzt der Fantasie keine Grenzen. Ob märchenhafte Liebesgeschichten, heldenhaftes Ritterepos oder spannender Agententhriller: Aus den wenigen vorgegebenen Zeilen können Geschichten zu unterschiedlichsten Themen entstehen. Zu jedem Text gibt es ein passendes Bild, die Kernfrage ist kursiv geschrieben und gibt die Richtung fürs Weiterfabulieren an. Ein kleines Fundstück für Schule und Kinderzimmer, mit dem es so schnell nicht langweilig wird. Andrea Eichenberger

Titel: Alles aus Papier
Reihe: Kreativ mit Usborne
Kollation: Ringbuch, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Usborne, 2012
ISBN: 978-1-4095-5321-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.02.2013
Alles aus Papier
Aus einem Stück Papier kann vieles entstehen: ein 3-D-Insekt, ein verrücktes Gesicht oder eine Wolkenkratzerstadt. Wird das Papier noch mit Strukturen versehen, bemalt, ausgeschnitten und geklebt, so entwickeln sich eine Vielzahl von farbenfrohen Papierwerken. Eine Fülle von Bastelideen finden sich im grossformatigen, mit verdeckter Spiralbindung hergestellten Bastelbuch von Fiona Watt.
> Die kreativen Ideen und die verschiedenen Techniken werden durch gut verständliche Schritt-für-Schritt- Fotoanleitungen weitergegeben. Bei den überschaubaren Einheiten (je eine Doppelseite pro Bastelidee) steht klar das Bild im Vordergrund, entsprechend gut ist die Qualität des Bildmaterials. Kurze, leicht fassbare Informationen unterstützen die Bildaussagen. Aufgrund der detaillierten Vorgaben wird einzig die eigene Kreativität etwas gehemmt. Ein Stichwortverzeichnis ordnet die einzelnen Techniken und hilft beim Auffinden von Ideen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Alles über Wale und Delfine
Reihe: Erlebe deine Welt
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 36 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2012
ISBN: 978-3-480-22975-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wale, Delfine
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2013
Alles über Wale und Delfine
Wer hätte gedacht, dass Flusspferde mit Walen verwandt sind? Zu dieser Erkenntnis sind Wissenschaftler anhand von genetischen Untersuchungen gelangt. Es gibt ungefähr 90 Arten dieser Wassersäugetiere, wovon die Delfine die grösste Gruppe ausmachen. Mit 200 Tonnen Gewicht und 30 Metern Länge ist der Blauwal das grösste Tier der Welt. Waltiere haben einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn und können sich mit verschiedenen Lauten verständigen. Ihr Gehörsinn ist besonders gut ausgebildet. Ein Filter schützt die Augen vor der Säure des Salzwassers.
> Viele Kinder sind von Walen und Delfinen fasziniert und wollen mehr wissen. Mit diesem Buch kommen sie auf ihre Kosten. Kurze Texte, farbige Fotos, Informationen in bunt unterlegten Kästchen und lustige Cartoons vermitteln viel Wissenswertes über die riesigen Meeressäuger. In der selben Reihe sind zwölf weitere Titel zu Themen aus der Natur erhältlich. Madeleine Steiner

Titel: Ich kann alles!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2012
ISBN: 978-3-7026-5837-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.08.2012
Ich kann alles!
Seit Zack Bumm als kleiner Vogel aus dem Nest gefallen ist, kann er nicht zwitschern, dafür fliegen wie ein Weltmeister. Frenki der Dachs möchte so viel wie möglich lernen – und nimmt Flugstunden bei Zack Bumm. Doch bereits sein erster Versuch misslingt und endet in einem tiefen Schlammloch, doch das stört Frenki nicht. Er erkennt in jeder seiner unzähligen Bruchlandungen das Schöne und übt weiter. Und wenns brenzlig wird, kann er sich auf seine Freunde verlassen.
> Passend zum Bilderbuch, das hauptsächlich im Wald spielt, sind die Bilder in dezenten Naturfarben gehalten. Fliegermütze und Brille zeichnen Zack Bumm aus. Auch Frenki, mit seinem strahlenden Gesicht, ist sofort auszumachen. Die einzelnen Bilder sind sehr gut auf den Text abgestimmt und illustrieren das Geschriebene hervorragend. Teile der Geschichte wiederholen sich jedoch immer wieder und ähnlich aufgebaute Dialoge wirken ermüdend. Annina Otth

Titel: Liebe gut – alles gut
Reihe: Die irrste Katze der Welt
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5445-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Liebe, Heiteres
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Liebe gut – alles gut
Die “irrste Katze“ der Welt (ein Elefant) zieht aufs Land und verliebt sich über beide Ohren in eine richtige Katze. Diese ist genauso pfiffig, lebhaft und verschmust wie die „irrste Katze“. Zusammen spielen sie mit Begeisterung Bockspringen oder Gummitwist. Sie gehen auf die Jagd oder zum Angeln und sind ganz einfach ein perfektes Paar.
> Die künstlerlisch detailreichen und hochwertigen Bilder sind in ihrer Aussage vordergründig nicht immer eindeutig verständlich – wer denkt bei einem Elefanten schon an eine Katze. Und doch sind die gezeichneten Bewegungsabläufe den Katzenbewegungen derart gut nachempfunden, dass Kinder in ihrer kindgemässen Logik keine Probleme haben werden, sie richtig zu deuten. Erwachsene haben dafür ganz einfach ihren Spass daran. Die unterschiedlich vielen Bilder pro Seite werden von kurzen textlichen Aussagen begleitet, die jedoch vom Wortschatz her nicht ganz kindgerecht sind. Trotzdem ein wunderbares Bilderbuch für Katzenfreunde und Verliebte. Béatrice Wälti