Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6505
Titel: Offline ist es nass, wenn's regnet
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 331 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0377-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Offline ist es nass, wenn's regnet
Bri und Mari, genannt die Zwillingssterne, sind zwar Cousinen, haben aber am selben Tag Geburtstag. Als unzertrennliche Freundinnen durchleben sie ihre ersten 13 Lebensjahre. Von da an verbringt Bri mehr und mehr Zeit in der Natur, Mari verrennt sich als Bloggerin und Influencerin im Wettrennen um Klicks und Likes. Als Bri bei den Vorbereitungen auf eine lange und gefährliche Wanderung im Yosemite Nationalpark, dem Muir Trail, ums Leben kommt, beschliesst Mari, an Stelle ihrer Cousine das Abenteuer zu wagen.
> Eine orientierungslose und tieftraurige junge Frau findet in der Natur durch körperliche Strapazen zu sich selber. Ein wenig klischeehaft wird dieses Szenario durchgespielt. Die Charaktere werden nie richtig lebendig, sie treten nach Bedarf auf und dienen als Mittel zum Zweck. Die Sprache versucht, in besonderen Momenten poetisch zu sein, die Übersetzung aus dem Amerikanischen gelingt aber nicht immer. Lesefutter zum Thema Selbstfindung! Monika Fuhrer

Titel: Paul und Opa fahren Rad
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5614-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fahrrad
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Paul und Opa fahren Rad
"Ich glaube, das ist ein echtes Superagenten-Klapprad", raunt Opa, als er das Schrottvelo aus dem Gebüsch zieht. Für Paul, der bei Opa in den Ferien weilt, ist es eher ein Schrotthaufen. Gemeinsam bringen sie das Fahrrad jedoch wieder in Schuss. Sie ölen die Kette, richten Sattel und Lenker und pumpen die Fahrradreifen auf. Dann braucht Paul noch einen Helm, und schon kann es losgehen, bergauf und bergab, durch den Wald und schliesslich zum Baden an den See.
> Das witzige, schwungvoll illustrierte Bilderbuch von Karsten Teich vermittelt erstes Sachwissen rund ums Fahrrad. Grafisch-zeichnerisch in abwechslungsreicher Art und in unterschiedlichen Perspektiven kommen die vergnüglichen Abbildungen daher. Eingefügte Comicstrips veranschaulichen Handlungsabläufe, z. B. das Flicken eines Pneus. Wimmelbilder zeigen den Weg zum See, verschiedene Arten von rollenden Rädern oder Verkehrsschilder. Der präzise ausformulierte Text ist locker in die Illustrationen eingefügt. Für alle Fahrradfans. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Rosa Rosenherz – Ein Regenbogenpony für die Prinzessin
Reihe: Rosa Rosenherz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-71278-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Rosa Rosenherz – Ein Regenbogenpony für die Prinzessin
Die Herzprinzessin Rosa Rosenherz erhält von Prinzessin Sissi einen Brief mit der dringenden Bitte um ein Pony. Rosa setzt ihre Rosaherzbrille auf und lädt Sissi zu sich ein. Doch weder das alte Gartenpferd aus Holz noch die als Pferd zurechtgeschnittene Hecke können der traurigen Sissi ihren Wunsch erfüllen. Schliesslich ist es Rosas Einhorn „Flöckchen“, das rettend eingreift.
> Die Kulisse in dieser Geschichte besteht aus einem üppig blühenden Schlossgarten mit angrenzender Umgebung, in der die rosarot gekleidete Prinzessin mit ihren „Tier-Freunden“ den Nachmittag verbringt. Pastellene Farbtöne in rosa herrschen vor, dazwischen sind diskret pink glänzende Akzente gesetzt. Alles wirkt flauschig und fluffig. Die beiden Mädchen sind sehr nett miteinander und sie sprechen auch die Sprache der Tiere. Eine Bilderbuchgeschichte, in der zwei niedliche Prinzessinnen in einer Zuckerbäcker-Wunderwelt ein Abenteuer erleben, das viele Mädchenherzen höher schlagen lässt. Katharina Siegenthaler

Titel: Sadie
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 358 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81240-7
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Sadie Stirbt sie, wird niemand die Wahrheit erfahren
Sadie erinnert sich nicht gern an ihre Kindheit. Mit der drogensüchtigen Mutter und deren wechselnden Freunden lebt sie in einem Wohnwagen auf einem Campingplatz. Als sie sechs Jahre alt ist, kommt Mattie, ihre kleine Schwester, zur Welt. Von nun an hat Sadie eine Aufgabe, und sie kümmert sich liebevoll um ihre Schwester. Dreizehn Jahre später wird Mattie ermordet aufgefunden. Für Sadie bricht eine Welt zusammen und sie macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Dabei wird sie von einem Radiojournalisten verfolgt, der aus ihrer Geschichte eine Krimi-Podcast-Sendung macht.
> Abwechslungsweise wird erzählt, was Sadie auf ihrem Rachefeldzug passiert und was der Journalist in Erfahrung bringen kann. Der Podcast hinkt deshalb immer ein paar Tage hintennach. Dieser ungewöhnliche Schreibstil ist ungemein spannend und erzeugt Angst, dass der Journalist für Sadie zu spät kommen wird. Ein fesselnder und emotionaler Roman für junge Erwachsene. Rita Racheter

Titel: Stadtbär
Kollation: Geb., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-376-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Stadt
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Stadtbär
Der Bär streift durch den Wald und wundert sich. Wo sind denn all die andern Tiere geblieben? "Die sind alle in die Stadt gezogen", erklärt der Habicht. "Dort gibt es beheizte Höhlen, leckeres Essen und vor allem: keine Jäger." Der Bär überlegt nicht lange und zieht auch in die Stadt um. Doch Biber, Fuchs und Dachs sind gar nicht begeistert, den Bären zu sehen, denn der sorgt für jede Menge Aufregung. Kurzerhand entschliessen sich die Waldtiere, den Bären im Zoo abzugeben. Doch dafür müssen sie ihn erst einmal stoppen.
> Doppelseitige Illustrationen in kräftigen Farben begleiten die schlichte, heiter erzählte Geschichte von den Waldtieren in der Stadt. Das Bild behält die Vorrangstellung gegenüber dem kurzen Text und erweitert den Inhalt der Geschichte mit lustigen Details. Der Umfang von Text und Buch erfüllt die Anforderungen an ein Kinderbuch für Erstleser, die Typografie mit Worttrennungen und Serifenschrift allerdings nicht. Die Handlung der Geschichte macht jedoch Spass. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Über die Berge und über das Meer
Kollation: Geb., 316 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5676-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Über die Berge und über das Meer
Ungeduldig wartet Samir in den Bergen Afghanistans auf Tarek. Die Nomaden kommen jeden Frühling bei seinem Dorf vorbei. Doch dieses Jahr nehmen sie eine andere Route. Der Klimawandel macht das Nomadenleben schwieriger. Zudem haben die Taliban ein Auge auf Tarek geworfen, weil er ein guter Spurenleser ist. Samir heisst eigentlich Soraya und ist ein Mädchen. Um die Ehre der Familie nach sechs Mädchen zu retten, hat der Mullah sie zum Jungen ernannt. Doch das gefällt den Taliban nicht und sie setzen die Familie unter Druck. Schweren Herzens fassen die Eltern von Soraya und Tarek den Entschluss, Schlepper zu bezahlen, die ihre Kinder nach Europa bringen.
> Abwechslungsweise lässt der Autor Soraya und Tarek aus ihrem Alltag erzählen. So taucht man beim Lesen mitten in die fremde Welt ein und wird immer stärker in die Geschichte hineingezogen, bis sie einen nicht mehr loslässt. Eine äusserst berührende Horizonterweiterung und ein Muss für all diejenigen, die in Frieden und Sicherheit leben. Karin Schmid

Titel: Vögel der Nacht
Kollation: Geb., farb. illustr., 52 S.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2019
ISBN: 978-3-942795-75-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter
Alter:
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Vögel der Nacht Acht absonderliche Nachtgeschichten
Eine Rabenmutter lebt allein in ihrer Einraumwohnung, die vollgestopft ist mit Wohlstandsmüll. In dem anonymen Neubaublock lernt sie zufällig Adam kennen und beginnt mit ihm ein Verhältnis. Eines Tages bringt sie in dieser Wohnung allein einen Sohn zur Welt. Doch er weckt keine Muttergefühle in ihr, und sie beschliesst, „den namenlosen rotgeschrienen Rest aus ihrem Bett ... an Ort und Stelle zu entsorgen“. – Der komische Kauz findet keinen Kontakt zu seinen Mitmenschen. Seit wann? „Es muss während eines mittelschweren Winterblues gewesen sein, … als niemand mehr anrief, um sich nach seinem Ergehen zu erkundigen.“
> In den Gedichten und Prosatexten über acht Vögel der Nacht offenbart sich den Lesenden schonungslos die unergründliche Gedankenwelt von sehr einsamen Nachtgestalten, die zu dramatischen Handlungen fähig sind. Mehrdad Zaeri zeigt in den surrealistisch anmutenden Illustrationen seine Interpretation der Nachtvögel. Das hintergründige Buch spricht die Fantasie von Erwachsenen an. Martina Friedrich

Titel: Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte
Kollation: Geb., farb. illustr., 190 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-0953-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte
Es brennt im Wald! Alle Tiere versuchen sich zu retten, auch der junge Fuchs. Auf der Flucht verliert er jedoch seine Eltern und Geschwister und findet dankbar Unterschlupf bei einer Rehfamilie. Dies löst bei den anderen Tieren Unverständnis aus, denn „ein Fuchs bleibt immer ein Fuchs“. Als ein Mäusekind spurlos verschwindet, fällt der Verdacht sofort auf ihn. Jetzt gerät Mama Reh unter Druck und trifft eine harte Entscheidung.
> Diese hübsch bebilderte Vorlesegeschichte zeigt anhand der Tierwelt menschlich-gesellschaftliche Themen auf. In der vorherrschenden Ordnung geht es in erster Linie darum, Vorurteile abzubauen, während Andersartige sich bestmöglich anzupassen haben. Ein Balanceakt, der schnell kippen kann. Um ihn wiederherzustellen, braucht es eine gehörige Portion Mut und Durchhaltewillen. Die Erklärungen der Tiere für die Menschenwelt sind etwas weit hergeholt und langatmig. Doch im Fuchs, als Identifikationsfigur, erkennt sich manches Kind wieder. Katharina Siegenthaler

Titel: Wer bin ich?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2019
ISBN: 978-3-89955-821-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Wer bin ich? Berufe, Hobbies und was man dazu braucht
Rate mal! Wer braucht bei der Arbeit einen Werkzeugkasten, Schraubenzieher, Ring-Maulschlüssel, Kreuzschlüssel, Reifen sowie eine Drahtzange und trägt einen Blaumann und Sicherheitsschuhe? Weisst du, was ein Butler ist und welche Accessoires er zur Ausübung seines Jobs benötigt? Und wer bin ich? Ich trage einen Trenchcoat, eine dunkelgetönte Sonnenbrille mit einem Borsalino-Hut. In der Hand halte ich eine Pistole mit Schalldämpfer und am Hangelenk glänzt eine goldene Uhr. Welche Utensilien braucht ein Arzt, eine Archäologin oder ein Matrose? Wie heisst die Jacke des Fischers? Was ist ein Geek?
> Auf all diese Fragen finden Lesende eine Antwort. Owen Davey ist mehrfach ausgezeichneter freiberuflicher lllustrator und kommt aus Grossbritannien. Sein witziges Ratebuch besticht durch einfache, schnörkellose, grossflächige Darstellungen. Auf der einen Seite werden die typischen Utensilien auf weissem Hintergrund dargestellt, gegenüber der gesuchte Beruf oder das Hobby. Ein kurzweiliges Ratebuch! Kathrin Kaufmann

Titel: Wie Tortot sein Fischherz verlor
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 232 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-66-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Krieg
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Wie Tortot sein Fischherz verlor
Von Tortot wird erzählt, er habe das Herz eines Fisches am Grunde des Ozeans: eiskalt und berechnend. Vielleicht nicht das dümmste Herz, wenn man bedenkt, dass er sich als Feldkoch im Idiotischen Krieg durchschlagen muss. Wie warmherzig Tortot aber in Wirklichkeit ist, beweist seine Freundschaft und Treue zu Halber Georg, einem Kindersoldaten, dem die Beine weggeschossen wurden und der nun, in einem Gurkenfass versteckt, mit Tortot mitreisen darf. Zusammen sind sie auf dem Schlachtfeld der Macht und Gier fast unbesiegbar.
> Mit dem Erzählmuster des Schelmenromans werden die Fetzen des Krieges in seiner drastischsten und absurdesten Form aufgezeigt. Wer ist der Feind? Wer ist der Freund? Genretypisch gelingt es Tortot, mit List und Verschlagenheit dem Kriegsgewirr ein Schnippchen zu schlagen. Eine brillante Gesellschaftssatire, die sprachlich, dramaturgisch und emotional besticht. Die Pikareske wird sekundiert von filigranen Schwarz-Weiss-Illustrationen. Ein bittersüsser Leckerbissen. Marcella Danelli

Titel: Enola Holmes – Der Fall des verschwundenen Lords
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 189 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-260-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Detektive, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2019
Enola Holmes – Der Fall des verschwundenen Lords
Ihr 14. Geburtstag konfrontiert die unkonventionell erzogene Enola mit Geheimcodes und dem Verschwinden ihrer Mutter. Ihre Brüder Sherlock und Mycroft Holmes nehmen sich daraufhin ihres Schicksals an und wollen sie nun doch ins Korsett und in ein Internat stecken. Verkleidet flieht Enola nach London, um selbst ihre Mutter zu suchen. Dort gerät sie in den Vermisstenfall des jungen Vicomte Tewkybury, dem auch Sherlock und Inspektor Lestrade nachgehen.
> Erstmals 2006 in Englisch erschienen, warten bereits fünf weitere Bände auf Übersetzung; eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Voll mutig-naiver Entschlossenheit und mit viel Fantasie deckt die Protagonistin Geheimnisse auf. Der aus der Ich-Perspektive geschriebe Plot schildert ausführlich das Frauenbild und die Gebräuche im viktorianischen Zeitalter. Trotz auffälliger Hauptsatzlastigkeit, des hölzernen Stils und Enolas vielen "inneren Dialogen" sowie ihren teils vorausgreifenden Wertungen spannend aufgebaut. Christina Weirich

Titel: Die Namen der Blumen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2019
ISBN: 978-3-03893-011-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Geschwister, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Die Namen der Blumen
Der Schnee ist geschmolzen, der Frühling im Anmarsch. Das Gras richtet sich wieder auf und farbige Tupfer tauchen auf: Blumen! Nino rennt in den Garten und schnuppert verzückt. Die grosse Schwester Laura kann alle Blumennamen aufzählen. "Na, kennst du die Namen auch?", fragt sie den Bruder. Der ärgert sich über die neunmalkluge Schwester und macht mit seinem Fussball alles platt, als diese in der Schule ist. Doch Nino wollte das gar nicht. Er mag Blumen nämlich sehr. Deshalb pflanzen sie am Wochenende mit Mama neue Blumen an.
> Die doppelseitigen, grossformatigen Bilder in gedämpften Farben wirken stark. Die verzerrten Grössenverhältnisse lassen die Betrachter richtig in die Pflanzenwelt eintauchen, so dass man die Blumen förmlich riechen kann. Auf jeder Doppelseite begleiten ein Wiesel und ein Eisvogel die Geschwister auf ihrer Erkundung und sorgen für eine zusätzliche Erzählebene. An manchen Stellen werden die verschiedenen Blumen benannt. Eine schöne Natur- und Geschwistergeschichte. Sandra Laufer

Titel: Fieps & Pieps spitzen die Ohren
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Herder kizz., 2019
ISBN: 978-3-451-71449-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Fieps & Pieps spitzen die Ohren
Pieps öffnet gerade die Augen, doch es ist noch so dunkel, dass sie nichts erkennen kann. Zwischen hellem Vogelzwitschern und dem leisen Ticken des Weckers dringt ein seltsames Geräusch an ihre grossen Mäuseohren: Knusper, knusper … was ist das? Vorsichtig schleicht Pieps sich in die Küche. Da sitzt Fieps und isst in aller Gemütlichkeit sein Müsli. Auch auf dem Weg zur Schule spitzen die beiden ihre Lauscher und sind erstaunt, was da an vielfältigen Geräuschen auf ihr Trommelfell einströmt.
> In zart kolorierten, poetisch magischen Illustrationen in Rosatönen entwirft die Autorin ein Alltagsklangspektakel über den Hörsinn. Ergänzt mit vielen Interjektionen regen die zahlreichen kurzen Leseabschnitte kleine wie grosse Leser an, die Welt mit den Ohren zu erkunden. Die stimmungsvolle Geschichte über einen Tag im Leben der Mäusekinder motiviert aber auch dazu, über Lärm nachzudenken. Denn im Gegensatz zu den müden Mäusekindern am Ende schlafen Ohren nie. Christina Weirich

Titel: Kinder mit Stern
Kollation: A. d. Niederländ., farb. illustr., 126 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55762-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Zweiter Weltkrieg
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Kinder mit Stern
Plötzlich muss Jules zu Fuss zu seinem Freund Loek gehen, denn die Fahrt mit der Strassenbahn ist für ihn nicht mehr erlaubt. Leo besucht nun eine andere Schule; in seinem Dorf ist er das einzige jüdische Kind. Rosa findet fliehen langweilig, denn stundenlang wartet sie darauf, dass Papa ein Boot findet, das die Familie nach England mitnimmt. Vergeblich. Alle Kinder treffen in Westerbork aufeinander, im polizeilichen Judendurchgangslager, aus dem sie bald gegen Osten deportiert werden sollen.
> Martine Letterie schreibt an gegen das Vergessen, gibt dem Unrecht und dem Leid Namen und Gesichter und hofft damit, bei heutigen Kindern einen Samen der Vernunft zu pflanzen. Wie Blitzlichter tauchen die Episoden auf – vom befürchteten Klopfen an der Tür, vom Abtransport, vom Lager. Manchmal ist es schwierig, sie dem richtigen Kind zuzuordnen: Da wird von Jules erzählt, dann von Rosa, wieder von Jules und noch von Leo. Die Geschichten beruhen auf Erzählungen überlebender Kinder. Traurig, wichtig. Sandra Dettwyler

Titel: Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden
Reihe: Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden 2
Kollation: Geb., farb. illustr., 93 S., 26 cm x 37 cm
Verlag, Jahr: Helvetiq, 2018
ISBN: 978-2-940481-50-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Feen, Hexen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden Buch 2: Feen, Hexen, Teufelswerk und Zauberei
Als Autor lässt Kormann die Lesenden in ein halbes Dutzend Schweizer Landesteile vom Wallis über Uri bis Graubünden reisen, immer auf der Suche nach Hexen- und Teufelswerk. Die lebhafte Sagenwelt liefert genügend Stoff: Eine Fee in Evolène, eine solche auf dem allerdings fehlerhaft lokalisierten Kunkelspass bei Flims, den jungen Tessiner Fischer, aus Not seinerzeit dem Teufel verkauft, endlich durch Zauberei erlöst u. a. m.
> Manchmal geht es um die Bestrafung von übertriebener Neugier oder ungebührlicher Redensart – geläufige Themen im menschlichen Zusammensein. Dass im Glücksfall auch lebenslange Zufriedenheit oder Reichtum resultieren können, gehört natürlich zur volkstümlichen Überlieferung. In einem Anhang erläutert der Autor die jeder Episode innewohnende Symbolik. Kormann ist aber auch Illustrator. Seine seitenfüllenden Bilder, fast überladen mit aussagekräftigen Farbbildern, sprechen eine eigene, zum Text passende Sprache. Für Liebhaber von Sagen auf jeden Fall lesenswert. Siegfried Hold

Titel: Poff und Elmar
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kullerkupp, 2019
ISBN: 978-3-947079-09-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Haustiere, Tod
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Poff und Elmar
Der grosse Hund Poff träumt davon, Hasen zu jagen – wie früher. Doch er ist alt und müde und hat keine Lust mehr, Gassi zu gehen. Aber er geht mit, weil Elmar frische Luft braucht. Poff geht langsam und macht gerne ab und zu eine Pause. Er ist in seinem Leben schon genug gerannt. Als Elmar ein Stöckchen wirft, bleibt Poff stehen und Elmar muss es selber suchen. Schliesslich muss Poff nichts mehr machen. Er schläft ganz tief, ohne Träume. Nun muss Elmar alleine spazieren gehen. Im Park träumt er von Poff.
> Leise und berührend erzählt dieses Buch die Geschichte einer innigen Freundschaft zwischen einem Jungen und seinem alten Hund. Mit wenigen Worten wird viel gesagt. Der Tod des Hundes wird nicht konkret erwähnt und ist doch klar verständlich. Die ganzseitigen Illustrationen sind sehr bunt und lassen kaum weisse Fläche übrig. Durch die Verwendung verschiedener Techniken wirken die Bilder verspielt. Sie verleihen der Geschichte Leichtigkeit. Ein sehr gelungenes Zusammenspiel von Bild und Text. Karin Böjte

Titel: Saumüde!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-62388-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Saumüde!
Schlafenszeit! Doch Ferkel ist alles andere als müde. Er schaut nach, ob die Hühner tatsächlich auf einer Stange schlafen, die Schafe nicht doch etwas spielen wollen oder ob etwa die Frösche noch wach sind. Die Mama folgt Ferkel fürsorglich auf Schritt und Tritt und antwortet geduldig auf alle Fragen. Aber sie ist saumüde … bis sie eingreifen muss, um das unbekümmerte Ferkel vor Gefahr zu schützen.
> Auf grossflächigen, doppelseitigen Bildern zeigt die Farbe des Himmels das Fortschreiten des Abends an. Alle Tiere sind sehr plastisch dargestellt und der Ausdruck auf den Gesichtern widerspiegelt die erzählte Geschichte. Die Autorin beschreibt rasant und mit einem Augenzwinkern das bekannte Phänomen des Hinauszögerns vor dem Schlafengehen. Die Illustratorin übernimmt gekonnt den Humor der Geschichte. Ein herzerwärmendes Gute-Nacht-Buch für alle. Barbara Schwaller

Titel: Schau genau!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-62967-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sprache
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Schau genau! Wenn Gegensätze dir den Kopf verdrehen
Ein Junge, eine schwarze Katze und ein blauer Elefant treffen sich und spazieren zusammen los. Sie legen sich in eine Hängematte, giessen Blumen, tanzen auf einem Seil, gehen ins Museum ... Dabei zeigen sie verschiedene Gegensätze auf: oben und unten, stark und schwach, nah und fern und noch viele mehr. Es wird klar, dass es immer darauf ankommt, wo man selber ist. Denn der erste Eindruck täuscht manchmal.
> Hier wird keine zusammenhängende Geschichte erzählt. Es geht vielmehr darum, den kleinen Betrachtenden die Welt der Gegensätze näherzubringen. Den ersten Gegensatz findet man schon auf dem Cover: matt und glänzend. Die Bilder sind mit matten Farben, einfachen Formen und klaren Linien ansprechend gestaltet. Beim genauen Hinschauen findet man weitere Gegensätze, die im Text nicht erwähnt werden. Dieser ist in Reimform geschrieben, aber leider nicht konsequent; die Gegensätze sind durch unterschiedliche Schriften hervorgehoben. Ein Buch, das sich gut zur Sprachförderung eignet. Karin Böjte

Titel: Sei kein Frosch!
Kollation: Geb., farb. illustr., 166 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-62135-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Aussenseiter, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Sei kein Frosch! Ein Tierkrimi in Grün äh Blau
Auf der Feuchtwiese am Teich erwachen die wechselwarmen Tiere aus der Winterstarre. Ebenso Hope, ein blauer Frosch. Ein heller Fleck mitten im dunklen Teich weckt seine Neugier. Trotz aller Gefahren wagt er einen Sprung ins Wasser. Dabei entdeckt er einen Toten auf dem Teichgrund. Diesen kennt er als Umweltschützer, der sich gegen den illegalen Bau einer Villa in diesem Biotop eingesetzt hat. Nun benötigt Hope bei der Aufklärung des Mordes die Hilfe der drei Geschwister Ella, Tom und Ferdi.
> Gekonnt verknüpft Kai Lüftner in dem rasanten Krimi verschiedene Themen wie Freundschaft, Umweltschutz sowie Wissenswertes über Amphibien, Reptilien und Insekten. Dabei sensibilisiert er die Lesenden für die Erhaltung von Lebensräumen der einheimischen Fauna. Hope schildert die Ereignisse aus dem Blickwinkel eines Frosches, der das Verhalten der Menschen genau beobachtet. Zudem unterstreichen die originellen Illustrationen perfekt den oft witzigen Text dieses Buches. Empfehlenswert! Martina Friedrich

Titel: Der Elefant
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2019
ISBN: 978-3-8489-0166-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.04.2019
Der Elefant
Der Elefant ist das grösste Landsäugetier der Erde. Er bewohnt unseren Planeten schon seit Millionen Jahren, doch nur zwei Elefantenarten überlebten: der Afrikanische und der Asiatische Elefant. Was unterscheidet die beiden? Wie lang sind ihre Rüssel und Stosszähne und was tun sie damit? Die Elefantenkühe leben in Herden und ziehen als Gemeinschaft ihre Jungen auf. Elefanten fressen fast ständig, brauchen extrem viel Wasser und schlafen nur ganz wenig. Und sie sind auf unseren Schutz angewiesen.
> Jenni Desmond legt ein drittes, faszinierendes Tierporträt vor. Mit eindrücklichen Bildern und als Geschichte in der Geschichte verpackt schildert sie alles Wissenswerte über die Dickhäuter. Immer wieder macht sie anschauliche Vergleiche, damit Kinder das Gezeigte einordnen können. Die Elefanten heben sich grossformatig vom pastellfarbenen Hintergrund ab. Detailreich und gekonnt werden sie in ihrer ganzen Vielfalt dargestellt. Ein wichtiger und schöner Beitrag zur Arterhaltung der sanften Riesen. Sandra Laufer

Titel: Hahn in Not!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2019
ISBN: 978-3-480-23276-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.04.2019
Hahn in Not! Eine Bauernhofgeschichte
Aufstehen, wenn der Hahn kräht: So sind sie es gewohnt, die Bauernhoftiere. Doch jetzt ist alles anders. Schiller, der Hahn, schläft tief und fest, obwohl die Sonne längst aufgegangen ist. Das bringt die Gepflogenheiten der Tiere mächtig durcheinander. Doch eigentlich kann Schiller gar nichts dafür, dass er in den Tag hinein schläft, denn seit ein paar Tagen wird er jede Nacht von einem geheimnisvollen Klopfen am Schlafen gehindert. Was hält den armen Hahn in der Nacht bloss wach?
> In diesem lebhaften Bilderbuch geht es um einen Hahn mit Schlafstörung, um Einschlafhilfen und um etwas Detektivarbeit unter Freunden. In malerisch-flächigen Illustrationen und vor gelber Kulisse tummeln sich die Tiere, versehen mit menschlichen Attributen. Die Figuren sind sehr dynamisch. Der gleichrangige, umfangreiche Text richtet sich im Gegensatz zu Inhalt und Figurenzeichnung eher an etwas ältere Rezipienten. Trotz dieser Diskrepanz werden auch die Kleinsten ihren Spass mit den Bauernhoftieren haben. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Leonardo Da Vinci
Reihe: Kleine Bibliothek grosser Persönlichkeiten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Laurence King Verlag, 2019
ISBN: 978-3-96244-061-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches, Kunst
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.04.2019
Leonardo Da Vinci
Leonardo da Vinci, Maler der berühmten Mona Lisa, war eines der grössten Genies der Geschichte und tätig als Maler, Mathematiker, Architekt, Astronom, Wissenschaftler, Erfinder und Musiker. Da Vinci wurde 1452 in der Toskana geboren und ging dort nie zur Schule. Dann zog die Familie nach Florenz und Leonardo machte eine Lehre bei einem Maler. Jahre später zog es ihn ins viel grössere Mailand, wo er seine vielfältigen Talente weiterentwickelte. Mit 67 Jahren starb er in Frankreich. Seiner Zeit war er weit voraus.
> Dieses kleine Buch zeigt auf, was da Vinci zum Genie machte, und verbindet gekonnt Wissen mit Unterhaltung. Die knallfarbenen, comicartigen Illustrationen mit Legenden, Pfeilen und Sprechblasen sind sehr gelungen; der Text ist gut verständlich, abwechslungsreich und farblich aufgeteilt in Erzählung und Erklärungen. Zeitleiste und Glossar für schwierige Begriffe sind angefügt. Eine empfehlenswerte Reihe für jede Familienbibliothek – auch toll für grössere Kinder und Erwachsene. Sandra Laufer

Titel: Als mein Bruder ein Wal wurde
Kollation: Geb., 253 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-0963-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Als mein Bruder ein Wal wurde
Es gibt ein Leben vor Julius‘ Unfall und eines danach. Jetzt ist „das Leben danach“. Belas älterer Bruder liegt zuhause im Wachkoma. Bela stellt sich vor, wie Julius einem Wal gleich seine grossen Kreise im weiten Ozean zieht und nur ab und zu zum Luftholen auftaucht. Was aber, falls er noch zusätzlich erkranken würde? Belas Eltern müssten eine Entscheidung treffen. Doch welche ist dann die richtige? Die gleichaltrige Martha mit dem eigenartigen Ringelschlabberpulli würde den Papst fragen. So fahren die beiden mit wenig Gepäck und gestohlener Kreditkarte nach Rom.
> Einfühlsam und eindrücklich erfährt man von der enormen Belastung für die Familie und den Schwierigkeiten, mit einer solchen Situation umzugehen. Der Blick von Bela auf die Ereignisse rund um den Unfall und das Zerwürfnis der Eltern über das Schicksal von Julius sind überaus glaubhaft beschrieben. Belas und Marthas Reise nach Rom ist letzlich eine Reise zu sich selbst. Auch ohne Papst finden sie die richtige Antwort. Katharina Siegenthaler

Titel: Code Genesis – Sie werden dich finden
Reihe: Code Genesis 1
Kollation: CD. Gek. Lesung, ca. 423 Min., 1 mp3-CD
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2019
ISBN: 978-3-8445-3259-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Code Genesis – Sie werden dich finden
Terrys (14) harmlose Idee, ihr Haus aus Kindertagen anschauen zu gehen, endet in einem Desaster. Durch eine verborgene Tür am Boden gelangt sie ins versteckte Labor ihrer verstorbenen Mutter. Diese war Biologin und hat geheime Forschungen betrieben. Terry wird im Labor überwältigt und gefoltert. Sie soll ihren Peinigern alles über die Forschungen ihrer Mutter sagen. Aber sie weiss nichts. Mit Hilfe ihres treuen Begleiters Johann und ihres Cousins Ethan kann Terry entkommen. Gemeinsam mit ihrem Onkel Simon fliehen sie alle mit ihrem U-Boot aus Miami. Die Verfolger jedoch sind mächtig und geben nicht auf.
> Jodie Ahlborns Erzählstimme klingt fein-lebendig, und beim Leiser- und Tieferwerden schwingt ein Hauch von Melancholie mit. Achim Buch erzählt ruhig mit wendiger Stimme und manchmal unerwarteter Betonung, die fesselt. Ein unterhaltendes Abenteuer mit einer anhaltenden Abfolge an turbulenten Szenen, die in der Realität für die Helden wohl nicht so glimpflich verlaufen würden. Karin Schmid

Titel: Der Knäckebrotkrach
Kollation: Geb., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60307-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Streit
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Der Knäckebrotkrach Bei Oma und Opa fliegen die Fetzen
Mayo und Super verbringen ihre Ferien bei den Grosseltern in Vogelzwitsch. Diesmal sollen es unaufgeregte, ganz ruhige Ferien werden. Doch es dauert nicht lange, und Oma und Opa geraten in einen heftigen Streit. Bestreicht man ein Knäckebrot besser auf der rubbeligen oder der glatten Seite? Die Grosseltern sind sich gar nicht einig, und bald liegen sich auch die übrigen Dorfbewohner ob dieser Frage in den Haaren.
> In diesem überspannten Roman in Comicästhetik geht es hoch her, denn die Rollen werden getauscht und die erwachsenen Figuren benehmen sich herrlich kindlich. Das Spassige wird mit Hilfe von Karikaturen, Wortwitz, Situationskomik und viel Schadenfreude gezeigt. Der Text dient einem besseren Verständnis; Bildtext- und Schrifttextanteile wechseln sich lose ab. Oft gibt es überraschende Wendungen im Handlungsverlauf. Die Witzzeichnungen sind originell, reich an Mimik und Gestik und aussagestark. Eine Klamaukgeschichte mit "angeknabbertem" Knäckebrotcover für Klein und Gross. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Krumpflinge – Egon feiert Geburtstag
Reihe: Die Krumpflinge 11
Kollation: Geb., farb. illustr., 86 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17598-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Geburtstag, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Die Krumpflinge – Egon feiert Geburtstag
Albi hat Geburtstag, was Egon auf die Idee bringt herauszufinden, wann denn sein eigener Rupftag ist. Doch dafür muss er an Oma Krumpflings gut verstecktes geheimes Stammbuch kommen. Nicht gerade einfach! Doch Egon findet einen Weg und bald richtet Albi für seinen kleinen Freund eine Party inklusive Überraschungsgast aus.
> In Band elf von "Die Krumpflinge" spielt sich vieles im Haus der Familie Artich ab und Egons Sippe kommt mehr am Rande vor. Die Geschichte funktioniert nach altbewährtem Rezept: Rund achtzig Seiten gut verständlicher Text mit vielen bunten Illustrationen, saftige Schimpfwörter und viel Herz. Annette Roeder fügt rund um den Aussenseiter Egon eine weitere vergnügliche Episode hinzu, in der von einem für Kinder sehr wichtigen Thema erzählt wird. Ideal für Erstleser, die Lustiges mögen. Sandra Dettwyler

Titel: Die Wunder der Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., 87 S., 37 x 27 cm
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2019
ISBN: 978-3-89955-822-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Die Wunder der Welt
Das Buch nimmt einen mit zur fliessenden Lava auf dem Kilauea, in die drückende tropische Hitze im Pantal, wo unzählige Tiere entdeckt werden können, oder in die eisige Kälte des Mount Everest. Die Nordlichter erstrahlen in bunten Farben, während das imposante Kolosseum mit seiner Geschichte auftrumpfen kann. Bauwerke werden genauso berücksichtigt wie Naturerscheinungen sowie antike und neue Weltwunder.
> Die Illustrationen der Attraktionen nehmen den grössten Teil der Doppelseiten ein. Ein kurzer Fliesstext spricht die Lesenden direkt an und hilft ihnen so, in die jeweilige Welt einzutauchen. Kleine Textfragmente geben zusätzliche Informationen und vergrösserte Bildausschnitte lenken den Blick auf Details. Das grossformatige Buch beginnt mit einer Weltkarte der Wunder und einem Inhaltsverzeichnis. Am Ende befinden sich Bildausschnitte, die aufmerksame Leser/innen im Buch wiederfinden, und ein Index. Ein weiteres spannendes Wissen-Wimmelbuch der Illustratorin Lucy Letherland. Annina Otth

Titel: Die wunderbare Welt der Insekten
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag., 37 x 28 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5646-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Tierverhalten
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Die wunderbare Welt der Insekten
Insekten: Auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán werden aus Makech-Käfern lebende Broschen gefertigt. Dieser Brauch geht auf eine 3000 Jahre alte Maya-Legende zurück. Bei einer ostasiatischen Art der Ohrwürmer sind die Mütter besonders aufopfernd: Bevor die Jungen selbständig werden, dürfen sie ihre eigenen Mütter auffressen. – Über Insekten lässt sich so manch Beachtliches erzählen, denn sie sind in vielerlei Hinsicht wahre Wundertiere.
> In sieben Kapiteln werden die Betrachtenden in diesem grossformatigen, gewichtigen Sachbuch mit Register in die artenreiche Welt der Insekten eingeführt. Das Sachbuch ist opulent gestaltet und beinhaltet viel Erstaunliches und Informatives zu frei ausgewählten Insektenarten. Der typografisch abwechslungsreiche, prägnante Text wurde wissenschaftlich geprüft und ist beschreibend sowie erzählend zugleich. Viele faszinierend schöne, naturgetreue, oft seitengrosse Insektenabbildungen entfalten eine eindrückliche Wirkung. Herausragend und betörend schön! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Dinos gibt's doch nicht
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5611-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jungs, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Dinos gibt's doch nicht
Die beiden Brüder Tim und Jonas sind auf Dinojagd. Unterwegs im dunklen Wald folgen sie dem kleinen, hellen Licht ihrer Taschenlampe. Während Jonas überall eigenartige Dinge sieht, sucht Tim nach Fussabdrücken. Je weiter sie gehen, desto seltsamer wird alles um sie herum. Als Jonas vor Angst zu zittern anfängt, beruhigt ihn Tim und erklärt ihm, dass es keine Dinos …
> Ahnungslos gehen die beiden Abenteurer an spitzigen Dinozacken, weiss blitzenden Zahnreihen, Flugsaurierschatten und Riesenfarnkraut vorbei. Ihre Taschenlampe zündet nicht überall hin. Die Betrachtenden aber sehen alles! In kräftigen Farben und trotzdem düster werden geheimnisvolle Schatten und Details zu gefährlichen Sauriern. Auf den aufklappbaren Seiten sind die beiden nur kleine Figürchen, und Seite um Seite sorgt man sich mehr um sie. Am Schluss ist man froh, dass sie wohlbehalten wieder zuhause sind. Doch Dinos schlummern überall, und es gilt sie nicht aufzuwecken! Für Jungs, die glauben, mutig zu sein. Katharina Siegenthaler

Titel: Du bringst mein Leben so schön durcheinander
Kollation: A. d. Austral. geb., 315 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-20257-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Du bringst mein Leben so schön durcheinander
Ava trauert um ihre beste Freundin Kelly, die Suizid begangen hat. Der schlaksige Gideon, der mit seinen Poetry-Slam-Texten das Publikum verzaubern kann, leidet unter Versagensangst und einem geringen Selbstbewusstsein. Bei der Arbeit lernen sich die beiden kennen. Langsam kommen sie sich näher und merken nach und nach, dass da mehr ist als nur eine zarte Freundschaft.
> In ihrem Debutroman verarbeitet die australische Autorin eine Vielzahl von Themen wie Suizid, Trauer, selbstverletzendes Verhalten, lesbische Eltern, aber auch Liebe und erste sexuelle Erfahrungen. Der Roman ist mit Gedichten, Briefen und Listen angereichert und wird im Wechsel aus Sicht von Ava und Gideon erzählt. Er überzeugt trotz der Motivvielfalt durch seine gut herausgearbeiteten Figuren. Die dialogstarke Erzählung mit teils lustigen Episoden ist zart und packend; gelegentlich gibt es jedoch kleine Brüche und versteckte Bemerkungen im Text, die nicht ganz stimmig sind. Mit Hilfsangeboten für Betroffene. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Frauenpower made in Europe
Kollation: Geb., farb. illustr., 110 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3031-5
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Frauenpower made in Europe Grosse europäische Frauen im Porträt
Durch alle Jahrhunderte hindurch haben unzählige Frauen ihren Beitrag zur Entwicklung der Menschheit geleistet. Als geistige Führungsfiguren, als Ärztinnen, Juristinnen, Künstlerinnen aller Art, als Politikerinnen oder Forscherinnen haben sie sich bewährt. In diesem Buch werden wichtige Europäerinnen und ihre Errungenschaften vorgestellt.
> Auf je einer bzw. zwei Doppelseiten werden ca. 40 Frauen porträtiert. Eine kurze Einleitung nimmt Bezug auf die Gegenwart und weckt das Interesse der Lesenden. Dann werden die Lebensumstände, die Entwicklung und die Verdienste der jeweiligen "Macherin" beschrieben. Eine Zeittafel und Fotos oder Zeichnungen ergänzen das Porträt. Dazwischen werden weitere ca. 30 Frauen in ganz kurzen Abschnitten erwähnt. Das farbige Buch wird ergänzt durch eine Chronik am Schluss, in der alle der Reihe nach vom 11. bis zum 21. Jahrhundert aufgeführt werden. Die Texte sind gut verständlich und spannend geschrieben und werden mit kurzen Zitaten gewürzt. Monika Fuhrer

Titel: Freibad
Kollation: Geb., 155 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2019
ISBN: 978-3-7795-0608-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Sommer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Freibad Ein ganzer Sommer unter dem Himmel
Die drei Bukowski-Kinder Alf, Katinka und Robbie erhalten Freikarten fürs Freibad. Von Mai bis September verbringen sie nun jeden Tag dort, verfolgen ihre Ziele (tausend Meter Kraul, Sprung vom Zehnmeter-Sprungturm, schwimmen lernen) und lernen neue Leute kennen. Ein Projekt steht noch an: Heimlich im Freibad eine Nacht verbringen.
> "Freibad" ist das 150-seitige Stimmungsbild eines Sommers. Unter den neuen Bekanntschaften der Bukowskis befinden sich drei Jugendliche aus Mali, ein Obdachloser und Robert, der Junge mit Rollstuhl. Will Gmehling streift damit bewegende Themen, ohne vertieft auf sie einzugehen. Genauso wenig wie Alf, der Ich-Erzähler, sich um Herkunft, Beruf oder Behinderung kümmert, stellt auch der Autor derlei Merkmale nicht in den Vordergrund. Gmehlings Sinn für Details im Alltäglichen und seine unaufgeregte Erzählweise berühren. Vorurteilsfrei, sympathisch, bescheiden – ein Feelgood-Buch für heisse Tage im ... Freibad! Sehr zu empfehlen. Sandra Dettwyler

Titel: Harvey mit den vielen Hüten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-45879-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sozialer Umgang
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Harvey mit den vielen Hüten
Harvey, der Hase, sammelt verlorene Hüte. Um sich besonders behütet zu fühlen, trägt er alle aufs Mal. Da weht ein Windstoss sie davon. Er macht sich auf die Suche nach ihnen, doch die Hüte haben bereits Verwendung gefunden: als Vorratsbehälter, als Schaukel, als Waschbecken. Der Hase überlässt sie den Findern, da er ja noch viele hat. Beim letzten passiert eine Wendung: Offensichtlich als Dank ist er mit Rüben gefüllt.
> Die Geschichte ist schlicht erzählt, mit sich ähnlich wiederholenden Dialogen zwischen den Tieren. Die grosszügigen, doppelseitigen Illustrationen beschränken sich auf das Wesentliche. Fröhliche Farben unterstreichen die unbeschwerte Gutmütigkeit des Hasen. Das Thema der Freigebigkeit ist angesagt, und es liesse sich weiterrätseln, wie Hüte sonst noch eingesetzt werden könnten. Ein wohltuendes Buch für die Jüngsten. Eveline Schindler

Titel: Henri, der mutige Angsthase
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-1054-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Angst, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Henri, der mutige Angsthase
„Henri, komm spielen!“ Doch Hase Henri ist ein echter Höhlenhocker, ganz im Gegensatz zu seiner Freundin Luna, die eine rechte Draufgängerin ist und im Wald das Abenteuer sucht. Jeden Tag ermutigt sie Henri mitzukommen, doch dieser bleibt stur. Eines Tages platzt Luna der Kragen. "Du Angsthase!", schimpft sie enttäuscht und stürmt aus der Höhle. Am nächsten Tag bleibt Luna verschwunden. In dem Versuch sich abzulenken, backt Henri Kekse und entstaubt seine Muschelsammlung, doch ohne sie, so spürt er rasch, fühlt sich der Tag nicht richtig an. Er trifft eine Entscheidung.
> Im herbstlich gefärbten Wald lernt ein kleiner Angsthase, sich seinen Gefühlen zu stellen. Dies inszeniert der Autor gefühlvoll und unterhaltsam, mit Hilfe von Protagonisten, die sich dank ausdrucksstarker Mimik und sympathischem Rollentausch – das Mädchen stark, der Junge ängstlich – gut zur Identifikation anbieten. Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und die Notwendigkeit, seine Angst zu überwinden. Christina Weirich

Titel: Hinter Glas
Kollation: Geb., 200 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26218-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Gewalt
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Hinter Glas
Einst von ihren Mitschülern ausgegrenzt, fühlt sich Alice an Nikos Seite stark und frei. Niko, der so ganz anders ist als die andern und den alle bewundern, hat sich für sie entschieden. Zuhause darf jedoch niemand etwas von dieser Liebe wissen, denn da herrscht Grossvater über alles und jeden. Mit eiserner Hand hat er ihre Familie im Griff. Als Alice mit Niko von zuhause flüchtet, ist sie von ihrer gemeinsamen Liebe und dem freien Leben überzeugt.
> Anhand eines zerbrochenen Spiegels, dessen Scherben sie ordnet, erzählt Alice in Rückblenden über das Geschehene. Sie deckt ein Familiengeheimnis auf, das bis in die Nazizeit zurückgeht, und erzählt von den Folgen psychischer und physischer Gewalt. Nirgends gibt es eine heile (Familien-)Welt und „jeder hat seine eigenen Probleme“. Doch wer es wagt, aus der gewohnten Umgebung auszubrechen, kann sich vielleicht weiterentwickeln. Leicht irritierend ist die Fantasiefigur in der Gestalt eines Hundes, der zum Retter der Protagonistin wird. Katharina Siegenthaler

Titel: Lauf um dein Leben!
Kollation: Geb., farb. illustr., 231 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26217-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sport, Wirtschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Lauf um dein Leben! Die Weltreise der Sneakers
An der Marathonstrecke wird ein Paar blutverschmierte Sneakers gefunden. Die Sneakers haben weder Etikett noch Label. Ein Journalist erhält vom Chef den Auftrag, mehr über dieses Paar Schuhe herauszufinden. Er nimmt mit verschiedenen Leuten Kontakt auf und reist nach China, wo er Sneakers-Fabriken besuchen kann. Weitere Hinweise und Tipps führen ihn nach Afrika. Auf seinen Reisen lernt er viel über den Laufsport, die Sneakers-Produktion und die Menschen, die dahinterstecken.
> Der Autor und Wirtschaftsjournalist Werner Korn erklärt in diesem Roman alles rund um die Sneakersproduktion. Die Geschichte ist erfunden, doch als Vorlage dienten reale Personen und Ereignisse. Es geht um Rohstoffe, schlechte Arbeitsbedingungen, Welthandel sowie Sportler und Flüchtlinge. Schliesslich zeigt er auch mögliche Lösungsschritte gegen dieses "unfaire globale Spiel" auf. Zusätzliches Sachwissen erhält man in den gelb unterlegten Texten. Schwarz-weiss-gelbe Illustrationen lockern den dichten Text auf. Karin Böjte

Titel: Linie 912
Kollation: Geb., s.w. illustr., 107 S.
Verlag, Jahr: Klett, 2019
ISBN: 978-3-95470-201-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Linie 912
An diesem Morgen hat Leon eine Schüssel Muffins dabei. Nuno sitzt schon im Bus, ganz hinten. An der Kirche steigt Tami zu, eine Station weiter Uland mit seiner Mama und der kleinen Schwester. Nach einer Vollbremsung des Chauffeurs fliegen die Muffins durch den Bus und jeder Fahrgast nascht heimlich ein Stückchen.
> Zwischen 7.30 Uhr und 8.00 verkehrt der Bus der Linie 912 zwischen Post- und Simonstrasse. Von dieser halben Stunde erzählt Thilo Reffert in jedem Kapitel aufs Neue von vorn, immer aus der Perspektive einer anderen Person. Eine originelle Komposition! Wie unterschiedlich dasselbe Ereignis erlebt werden kann, zeigt der Autor geschickt auf und lädt dazu ein, über verschiedene Sichtweisen und Lebensentwürfe nachzudenken. Kinder erhalten Einblick in die Gedanken und Gefühle Erwachsener, was im Falle von Ansgar und seinem Dämon schwierig nachzuvollziehen ist. Ausserdem ist Maja Bohns Illustration dazu furchteinflössend. Insgesamt aber gelungen und auf seine Art herausragend. Sandra Dettwyler

Titel: Madame Fafü
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2019
ISBN: 978-3-942795-76-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Madame Fafü
Sie liebt Insekten. Sie versucht diese zu imitieren. Mehr noch: Frau Fafü erfindet Geschichten – u. a. von einer Dame, welche eine besondere Insektenspray-Sammlung besitzt. Einmal besprüht sich diese Dame zum Beispiel und verwandelt sich in einen Marienkäfer. Als Frau Fafü einen echten Marienkäfer auf ihren Notizen findet und nachts ihre eigene Geschichte träumt, entsteht eine verschmitzte Fortsetzung.
> Die fantasievolle, klug strukturierte Geschichte in der Geschichte irritiert plötzlich, lässt innehalten und wirft die Frage auf: Wie war das nun genau und wie kann das sein? Und sie verleitet zum Weiterspintisieren ad absurdum. Das Zusammenwirken von Text und Illustration ist hohe Schule und vergnüglich. Klare Formen, dezente Farben und eine Menge an Details laden zum genauen Hinsehen und Blättern ein. Das Buch ist vielfältig einsetzbar. Eveline Schindler

Titel: Mit Felix durch die Schweiz
Reihe: Felix
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., mit Briefumschlägen
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-66687-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Schweiz
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Mit Felix durch die Schweiz Spannende Briefe vom reiselustigen Kuschelhasen
Sophies Familie reist mit (Ruck)sack und Pack ins Wallis in die Wanderferien. Kuschelhase Felix ist sicher verstaut und soll nicht wieder verloren gehen. Doch oje, Sophies Rucksack wird vertauscht und Felix findet sich plötzlich am Fuss des Matterhorns wieder anstatt in der Jugendherberge bei Sophie. Zum Glück macht er Bekanntschaft mit den Murmeltieren und kann so seiner Sophie per Murmeli-Express Briefe senden. Die abenteuerliche Schweizreise führt einmal quer durchs Land vom Genfersee bis nach Appenzell.
> Zum 25-Jahre-Jubiläum von Felix, dem Hasen, gibt Coppenrath ein Schweizer Buch heraus. Ausführlich und mit Mundartausdrücken gespickt wird Felix' Reise erzählt. Beim Vorlesen muss sicher einiges erklärt werden. Auch wenn Klischees bedient werden, so erfährt man doch viel über die Schweiz, auch aus den detailreichen Illustrationen. Kinder werden es bestimmt wieder lieben, die hübsch illustrierten Briefe aus den Couverts zu ziehen und zu hören, was Felix erlebt – bis zum Happy End. Sandra Laufer

Titel: Peter in Gefahr
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-373-5
Kategorie: Comic
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Peter in Gefahr Mut und Hoffnung im Zweiten Weltkrieg
Peter wohnt mit seinen Eltern in Budapest. Er mag Fussball und Kuchen. Eigentlich ist er ein ganz normaler Junge, bis plötzlich die Gesetze ändern und er einen gelben Stern tragen muss. Sein Vater verlässt die Familie wegen einer geheimen Arbeit und Peter kommt mit seiner Cousine und seiner Mutter ins Judenhaus. Doch da sind sie nicht sicher. Mit viel Glück entkommen sie und können in einem Versteck wieder zusammen mit dem Vater wohnen. Doch die Familie wird noch mehrmals auseinandergerissen. Hunger, Angst, aber auch Langeweile beherrschen ihren Alltag während des Krieges.
> Helen Bate lässt Peter diese Geschichte aus seiner Kindersicht erzählen. Dazu passen die einfache Sprache und die kindlich wirkenden Bilder. Zwischen den Panels gibt es für einen Comic relativ viel Erzähltext. Die Geschichte ist wahr und wird am Schluss des Buches mit Informationen zum Holocaust in Ungarn und auch zum "echten Peter" und seiner Familie ergänzt. Dazu gibt es sogar ein paar Fotos. Sehr eindrücklich! Karin Böjte