Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6575
Titel: Einmal Katze sein
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2019
ISBN: 978-3-907114-05-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Katze
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Einmal Katze sein
Der Gesichtsausdruck einer Katze verrät viel über ihre Gefühlslage: Ob beim Träumen von feinem Fressen, Spielen mit einem Wollknäuel, beim Blick in den Spiegel oder wenn die Katzenklappe zu eng ist ... In 20 Gedichten wird beschrieben, was alltägliche Situationen bei Katzen auslösen. Die aus dem Niederländischen übersetzten Verse sind zum Teil gereimt und bringen die Katzenemotionen mit einem Augenzwinkern auf den Punkt.
> Das Bild einer Katze und das dazu passende Gedicht nehmen je eine Doppelseite ein. Die dynamischen, in Ölpastellkreide gemalten Bilder leuchten in allen Farben und sprechen für sich: Auch ohne den Text zu lesen, ist unschwer erkennbar, wie sich die Katze fühlt. Funkelnde Augen, ausgefahrene Krallen, ein überheblicher Blick oder ein in die Höhe ragender Schwanz sprechen Bände. Die niederländische Illustratorin wurde durch ihr Bilderbuch «Heute bin ich» berühmt und legt hier ein weiteres Zeugnis ihres grossen Könnens ab. Ihre Zuneigung zu Katzen ist gut spürbar. Madeleine Steiner

Titel: Fragen an Europa
Kollation: Geb., farb. illustr., 140 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81245-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Fragen an Europa Was lieben wir? Was fürchten wir?
Europa ist ein vielfältiges Gebilde. Hier ist der Schwerpunkt auf den politisch definierten Erdteil (Europäische Union und verbündete Länder) gerichtet. Reisen ohne Visa und Studieren im Ausland bescheren Freiheiten. Diese Vielfalt wird geschätzt, löst jedoch auch Ängste aus. Die Buchmacherinnen stellen sich den Fragen Jugendlicher und erklären, wie die europäischen Institutionen funktionieren.
> Farbige, gut lesbare Grafiken helfen mit, das komplizierte Gebilde Europa besser zu verstehen. Jeder Frage wird eine Doppelseite gewidmet. Es geht dabei nicht nur um trockene Theorien. Man erfährt auch, dass sich die längste durchgehende Bahnlinie in Skandinavien befindet, im Osten an der russischen Grenze der älteste Urwald Europas liegt und die Sonne in Zypern am häufigsten scheint. Im Anhang gibts einen genauen Quellennachweis und Tipps zur Nutzung des Buches. Es eignet sich für den Unterricht und fordert auf, sich Gedanken über die weitere Entwicklung zu machen. Monika Aeschlimann

Titel: Imagine Africa 2060
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2019
ISBN: 978-3-7795-0604-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anthologie
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Imagine Africa 2060 Geschichten zur Zukunft eines Kontinents
„Die Welt ist alt, doch die Zukunft entspringt der Vergangenheit“, lautet ein Sprichwort der Mandinke, einer weitverbreiteten Ethnie in Westafrika. Die Vergangenheit bestimmt hierzulande das stereotype Bild von unserem Nachbarkontinent. 10 afrikanische Autor*innen entwerfen Zukunftsbilder und erzählen von Krieg und Zerstörung der Natur, von künstlicher Intelligenz und Organhandel, von menschlichem Leben in fantastischen ausserirdischen Welten, von tiefer, auch heilsamer Verbundenheit zur Heimat und von starken Frauen. Die Geschichten bestechen durch ihre Vielfalt sowie die unterschiedlichen Erzählweisen.
> Die Beiträge wurden im Rahmen der Kulturveranstaltung „stimmen afrikas“ verfasst und zeigen die Vielfalt und den Reichtum der Kulturen und Sprachen auf. Jeder Kurzgeschichte folgt eine Kurzbiografie der Verfasser*innen. Das Buch gibt so einen Eindruck von der Fülle und Bandbreite der afrikanischen Literaturszene. Barbara Schwaller

Titel: Keine halben Sachen
Kollation: Broschur, 135 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81248-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Pubertät, Sucht
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Keine halben Sachen
Robin ist von Beginn weg vom neuen, coolen Mitschüler Leo fasziniert. Endlich ist sein Leben nicht mehr langweilig, denn Leo zeigt ihm, wie man mit Alkohol und Drogen viel Spass haben kann. Die Schule wird für ihn zur Nebensache, da er jetzt mit Leo und zwei neuen Freundinnen tagelang im Park herumhängt. Seine alleinerziehende Mutter ist vorerst verständnisvoll und tut das Ganze als pubertäre Phase ab. Doch Robin will immer mehr. Nach dem Haschisch probiert er härtere Drogen und setzt dabei seine Gesundheit aufs Spiel. Nicht einmal Leo kann ihn davor bewahren.
> In der ersten Hälfte dieses erschreckenden Romans wird der Umgang mit Drogen banalisiert und verherrlicht. Der erst fünfzehnjährige Protagonist ist berauscht von seinem neuen Leben, hat vor nichts Angst und lässt sich nichts sagen. Ein unerwartetes Finale regt zum Nachdenken und Diskutieren an. Diese schonungslose Geschichte für junge Erwachsene wurde zu Recht mit dem Peter-Härtling-Preis ausgezeichnet. Rita Racheter

Titel: Mauerpost
Kollation: Broschur, 334 S.
Verlag, Jahr: cbt, 2019
ISBN: 978-3-570-31253-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Mauerpost
Berlin 1988: Ihre Grosstante Christa vermittelt Ines (13) aus Westberlin einen Briefkontakt nach Ostberlin. Ines' Mutter Marion kommt aus der DDR, spricht aber nie über ihre Zeit in diesem Land. Ines' Grossmutter Ursel (Mutter von Marion) lebt in Ostberlin im gleichen Wohnblock wie Julia (15). Diesem unbekannten Mädchen schreibt Ines nun ihren ersten Brief. Begeistert antwortet Julia. Christa besucht Ursel regelmässig und spielt dabei die Brieftaube, die die Briefe der beiden Mädchen überbringt. Ines schreibt über ihre schwierige Beziehung zu Marion. Von Julia erfährt Ines, dass ihre Mutter vor ihr schon einmal schwanger war. Die beiden Mädchen gehen dieser Geschichte nach und machen eine unglaubliche Entdeckung.
> Die zwei Autorinnen, die 1988 etwa so alt waren wie ihre Protagonistinnen, lassen in ihren Briefen die Atmosphäre der damaligen Zeit aufleben. Sie haben einen fesselnden und äusserst berührenden Briefroman zum Thema deutsch-deutsche Geschichte und Zwangsadoption erschaffen. Karin Schmid

Titel: Running Girl
Reihe: Garvie Smith 1
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 459 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21830-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Running Girl
Garvie, 16-jährig, hat den höchsten IQ seiner Schule und die miesesten Noten. Er langweilt sich und hängt vor allem herum. Das ändert sich radikal, als ein Mädchen, das er gekannt hat, tot aufgefunden wird. Garvie misstraut der Polizei und begibt sich auf Tätersuche, was ihn in gefährliche Situationen bringt. Seine Beobachtungen führen schliesslich zur Aufklärung des Mordes.
> Äusserst präzise und ausführlich werden die Polizeiarbeit, Ereignisse und Diskussionen beschrieben. Immer, wenn die Aufdeckung nahe scheint, nimmt die Handlung einen unerwarteten Verlauf. Dann beginnen die Nachforschungen wieder von vorne – und das fast 500 Seiten lang. Da braucht es einige Ausdauer, um an der nicht immer leicht nachzuvollziehenden Handlung dranzubleiben. Besonders ist, dass nicht der Tathergang, sondern die Aufklärung im Vordergrund steht. Das Buch ist bereits 2014 unter dem Titel "Zu schön um tot zu sein" erschienen. Monika Aeschlimann

Titel: Schnick Schnack, Schabernack
Kollation: Geb., farb. illustr., 143 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5638-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lieder, Reime
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Schnick Schnack, Schabernack Das Hausbuch der Reime und Lieder für die Allerkleinsten
Kinderlyrik bietet einen Anreiz zum gemeinsamen Spielen, Singen und Sprechen. Sie beinhaltet alle Arten sinnlicher Wahrnehmung. Vom einfachen Reim bis zum durchkomponierten Gedicht liegt ihr Reiz im Spielerisch-Lockeren. Wer erinnert sich nicht an Kniereiter-Verse wie "Hoppe, hoppe, Reiter ..." oder an den Uhrenkanon "Grosse Uhren gehen tick-tack, kleine Uhren gehen ticke-tacke ..."
> Eine ganze Fülle aller Formen von Kinderlyrik wie Reime, Gedichte, Lieder, Verse und Sprachspiele sind in dieser Neuausgabe des Hausbuches für die Allerkleinsten und ihre Betreuer/innen zusammengetragen worden. Sortiert nach sprachlichen und thematischen Schwerpunkten wird eine grosse Vielfalt von traditioneller und weniger bekannter Kinderlyrik präsentiert. Einige der Reime mögen etwas altbacken sein, andere kommen aber mit witzigen Wortmelodien daher. Bebildert sind die Reime mit niedlichen, dynamischen Illustrationen. Ein wertvoller Inspirationsbegleiter für den spielerischen Einsatz von Sprache. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: The Hate U Give
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 508 S.
Verlag, Jahr: cbt, 2019
ISBN: 978-3-570-31298-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Identität, Rassismus
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
The Hate U Give
Starr ist 16, schwarz, wohnt mit ihrer Familie im Ghetto und besucht eine weisse Privatschule. Nach einer Party in der „Hood“ wird ihr Jugendfreund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen. Landesweit wird über seinen Tod berichtet, er wird als potenzielles Gangmitglied und Drogendealer abgestempelt – doch er war unbewaffnet, und das weiss nur Starr.
> Das durch den Rapper Tupac bekannt gewordene Akronym „THUG Life“ ist der rote Faden durch den Roman, welcher kontrovers diskutiert wird. Die Presse lobt den Erstling wegen seiner sozialen und politischen Message – für Europäer wird ein aktuelles Bild des schwarzen Amerika gezeichnet. Viele Jugendliche können sich mit der subtil gezeichneten Starr identifizieren. Andere Rezensenten finden die Charaktere zu eindimensional. Doch der jugendliche Schreibstil fasziniert – am Sprachgebrauch wird die Zerrissenheit der Protagonistin deutlich: mal weiss angepasst, mal schwarzer Gang-Slang. Ein Must-read! Das Buch wurde 2018 verfilmt. Nathalie Fasel

Titel: Aus Streifen geflochten
Kollation: Geb., farb. illustr., 199 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2019
ISBN: 978-3-258-60197-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Handwerk, Kulturen
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.05.2019
Aus Streifen geflochten Geschichte, Techniken, Projekte
Zu den ältesten Kulturtechniken der Menschheit werden die Flechttechniken gezählt. Schon immer brauchten die Menschen Gefässe, um etwas zu sammeln, zu tragen oder aufzubewahren. Die Natur bietet viel Material – Palmblätter, Bambus, Ratan etc. –, das zum Flechten dient. Wahre Meister dieser Technik sind die Vögel. Noch heute werden in vielen Ländern Körbe, Teppiche, Fächer, ja sogar Brücken und Zäune flechtend hergestellt.
> Dieses Buch nimmt einen mit in die faszinierende Welt eines uralten Handwerks, das bis heute pure Handarbeit ist. Nach der einführenden Geschichte des Flechtens sind zwei Drittel des Buches den praktischen Arbeiten gewidmet. Eine Vielfalt an zwei- und dreidimensionalen Objekten wird präsentiert. Diese dienen als Vorlagen für die Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu weiterführenden Gegenständen. Die Arbeitsabläufe sind ausführlich und genau beschrieben sowie ansprechend bebildert. Die Arbeiten sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet; eigene Projekte sind willkommen. Claudia Schranz

Titel: 7 Minuten-Geschichten zum Lesenlernen – Detektive auf heisser Spur
Reihe: Leselöwen - Das Original
Kollation: Geb., farb. illustr., 189 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0325-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Detektive, Krimi
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
7 Minuten-Geschichten zum Lesenlernen – Detektive auf heisser Spur
Wer hat die Brosche gestohlen? Basti macht sich auf die Suche nach dem Dieb, während Tom Mister Möbius herauszufinden hilft, wer durch sein Rosenbeet getrampelt ist. In „Vier Spürnasen im Baumhaus“ wollen die drei Freunde und Spürhund Baffi einem Tierquäler auf die Spur kommen. Auf der Jagd nach dem Schokomonster, das die Schoggiküsse des Schulfestes gestohlen hat, sind die Schuldetektive gefordert.
> Alle Geschichten sind aufgrund der kurzen Sätze, des einfachen Satzbaus und des Flattersatzes ideal sowohl zum Vorlesen wie auch für Erstleser. Die vielen kindgerechten Illustrationen sind bunt und lustig anzusehen und unterstützen den Text. Bei genauer Beobachtung geben sie sogar Hinweise auf den Täter. Während die ersten Geschichten kurz und in sich abgeschlossen sind, behandelt „Spürnasen im Baumhaus“ eine längere Story, unterteilt in kurze Kapitel. So gestaltet ist auch die letzte Geschichte. Hier werden die Lesenden anhand von Fragen aufgefordert, selbst Detektiv zu spielen. Spannend! Christina Weirich

Titel: Anne Frank
Reihe: Kleine Bibliothek grosser Persönlichkeiten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Laurence King Verlag, 2019
ISBN: 978-3-96244-060-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Anne Frank
Als ihre Familie in die Niederlande zieht, um sich der Macht der aufsteigenden Nazis zu entziehen, ist Anne vier. Dank ihrer offenen Art schliesst sie unbeschwert Freundschaften. Bald ist die Familie gezwungen, unterzutauchen. Anne nutzt ein Tagebuch als Ventil gegen die belastend dunkle Stille des engen Hinterhauses und vertraut ihm ihre lebhaften Gedanken und Gefühle an. Nach dem Krieg legt dieses Buch Zeugnis ab für das Leid der jüdischen Familien, aber auch die Hoffnung und den Mut der Menschen in dunkelsten Zeiten.
> Das komprimierte Sachbilderbuch fokussiert Annes Alltag und Geschichte in den wesentlichen Punkten – unter guter Einbindung der Historie und in einer einfachen Sprache. Einfühlsam unterstützen die eindrücklichen, grafik- und comicartigen Illustrationen, die lediglich aus grau-weiss, lila und rot bestehen, den Text. Eine kleine Zeitreise und ein Glossar runden dieses wertvolle Zeitzeugnis für junge Lesende ab. Wegen der Thematik ist die Begleitung Erwachsener empfohlen. Christina Weirich

Titel: Aus dem Schatten trat ein Fuchs
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5666-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Philosophisches, Poesie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Aus dem Schatten trat ein Fuchs
Es ist still, der Boden kühl und feucht. Dem Tag die Farben entziehend, bricht die Nacht herein und taucht alles in graues, fahles Licht. Ein einzelner Fuchs erscheint am Rande des Waldes. Auf seiner Suche nach Farben trifft er einen Vogel. Gemeinsam erkunden die beiden den Wald, denn die Nacht ist noch jung.
> Wenn der Illustrator die seitenumfassenden Zeichnungen nicht immer wieder mit einem Hauch Fiktion und Poesie überziehen würde, muteten die filigranen Bleistiftzeichnungen fast fotorealistisch an. Am Ende stechen in dem kontrastreichen Schwarz-Weiss fuchsrote und ockerfarbene Stellen als einzige Farbtupfer hervor. Die Sechszeiler folgen keinem bestimmten Reimschema, zeugen aber ebenfalls von melancholischer Poesie und erwecken Gefühle des Alleinseins, der Hoffnung und der Liebe. Dieses sehr anspruchsvolle Bilderbuch spiegelt die Einsamkeit und die Suche nach einem Seelengefährten wider und wird eher gereifte Lesende ansprechen. Christina Weirich

Titel: Dann lieber Luftschloss
Kollation: Geb., s.w. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-61916-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Dann lieber Luftschloss
Sky hält es im Internat nicht mehr aus, das ihr Vater nach dem Tod ihrer Mutter für sie ausgesucht hat. Sie will mehr von ihm haben und schlägt sich mutig zu ihm durch. Er wohnt nämlich nie lange am gleichen Ort. Sein Heim ist der Firmenjet, in dem er für seine Geschäfte um die Welt reist. Sky darf bei ihm bleiben und die Fernschule per Internet besuchen. Die neuen Schulkameraden halten per Facetime Kontakt und sind einander in vielen Lebenslagen behilflich, so dass Sky ein richtiges Zuhause findet – und vielleicht bald auch eine willkommene Stiefmutter?
> In die fantastische Geschichte packt die Autorin viel digitale Technik, einige geografische Beschreibungen und eine Menge Zwischenmenschliches hinein. Die kurzen Kapitel und die einfache Sprache machen es den Lesenden einfach, den Text zu bewältigen. Er könnte sogar dazu anregen, selber eine ähnliche Geschichte zu verfassen. Monika Fuhrer

Titel: Das Meer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 47 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2019
ISBN: 978-3-8310-3746-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Umweltprobleme
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Das Meer
Dieses Buch nimmt die Lesenden mit auf eine Entdeckungsreise zu den grössten Lebensräumen des blauen Planeten. Wer lebt unter den Wellen, aber auch am Meer? Warum gibt es Berge im Meer und wie können Vulkane unter Wasser Feuer spucken? In den letzten Kapiteln geht das Buch auf die Thematik Umweltverschmutzung ein, erklärt die Erderwärmung und veranschaulicht, was man selbst tun kann, um Plastikmüll zu verhindern, oder wie sich aus einem alten T-Shirt eine Tasche basteln lässt.
> Die 45 Kapitel dieses Sachbilderbuches umfassen je eine Doppelseite, auf der kurz und prägnant ein Thema umrissen wird – grob unterteilt in drei grosse Gruppen: Was ist der blaue Planet, Lebewesen am und unter Wasser und Umweltschutz. Letzterer wird auch interaktiv gestaltet, was die Lesenden animiert. Die Seiten sind sehr klar unterteilt durch überwiegend in Meeresfarben gehaltene Hintergrundrechtecke. Illustriert ist das Buch mit sehr genauen Zeichnungen, die den Text auf ansprechende Art unterstützen. Christina Weirich

Titel: Das nächste Mal, wenn du verreist
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5593-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Trennung
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Das nächste Mal, wenn du verreist
Die Mama des kleinen Elefanten Tibula To muss verreisen. Sie packt ihre Krokodiltasche und steigt in den brummenden Bus, der sie für zehn Tage wegbringt. Der kleine Elefant ist traurig, weil er nun ohne seine Elefantenmama aufwachen muss. Doch bald merkt er, dass er etwas tun kann, um die Wartezeit zu überbrücken, und er beschliesst, schwimmen zu lernen. Er steigt in den Fluss, paddelt, spritzt und rudert mit den Ohren. Ob er es schafft, seine Mama nach deren Rückkehr zu überraschen?
> Das Thema dieses Bilderbuches (vorübergehende Abwesenheit der Bezugsperson/Sehnsucht) macht eine Verbindung zur eigenen Lebenssituation möglich. Der sprachlich reichhaltige Text ist wichtig für das Verständnis der Geschichte. Er ist direkt in die bunten, aquarellfarbenen Doppelseiten gedruckt. Die Illustrationen kommen mit wenigen witzigen Details und sparsamen Requisiten aus. Der Blick wird stets zu den ausdrucksstarken Elefanten gelenkt. Das Bilderbuch eignet sich gut zur Gruppenpräsentation in Kitas. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Tellerdieb
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10473-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Umweltprobleme
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Der Tellerdieb
Der Tellerdieb ist ein kleiner Waschbär namens Walter. Zum Kummer seiner Eltern verschmäht er Schnecken, Eicheln oder Krebse und liebt Essensreste aus dem Müll. Während seine Artgenossen nachts am Flussufer Muscheln sammeln, holt sich Walter aus einem schicken Restaurant, was die Gäste übrig gelassen haben. Als die Waschbären dies bemerken, fürchten sie Ärger und beschliessen, die gestohlenen Teller zu «waschen» und zurückzubringen. Ihr Erscheinen treibt die Gäste in die Flucht. Zurück bleibt deren Essen – ein Festschmaus für alle Waschbären.
> Walter hebt sich mit treuherzigem Blick und roter Fliege auch äusserlich von seinen Artgenossen ab. Sein Verhalten macht auf ein grosses Problem aufmerksam: die Verschwendung von Essen in unserer Gesellschaft. Allerdings profitieren die Waschbären hier von den Speiseresten und werden als kleine, meist aufrecht gehende Umweltaktivisten dargestellt. Auf den doppelseitigen, dezent in ockergelb und petrolblau gemalten Bildern wirkt ihr Lebensraum noch intakt. Doris Lanz

Titel: Die Feen von Cottingley
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10477-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Feen, Historisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Die Feen von Cottingley
Frances und ihre Cousine Elsie verbringen ihre Sommernachmittage oft im Wald von Cottingley. Dort erleben die beiden Mädchen etwas Fantastisches: Sie treffen auf Feen und spielen mit den filigranen Geschöpfen. Als die Mädchen ihren Familien eines Tages Fotos vorlegen, welche sie beide mit tanzenden Feen zeigen, wecken sie damit nicht nur das Interesse der Eltern, sondern auch das des berühmten Schriftstellers Sir Arthur Conan Doyle und vieler anderer Leute.
> Die Feensichtungen von Cottingley waren im Jahr 1917 eine Sensation und riefen in der Bevölkerung gemischte Reaktionen hervor. Erst im hohen Alter gestanden Frances und Elsie, dass sie die Feen abgezeichnet, ausgeschnitten und mit Hutnadeln für die Fotos in Pose gesetzt hatten. Ana Sender nimmt in ihrem Bilderbuch diese rätselhafte Geschichte auf und schafft mit spannenden Perspektiven und Ton-in-Ton-Buntstiftzeichnungen verträumte, mystische Szenen. Klar konturiert sind ihre realen Figuren. Ein Buch über die Macht der Fantasie. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die zweite Arche
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2019
ISBN: 978-3-7152-0761-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Mythen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Die zweite Arche
Alef hat Noahs Arche verpasst. Aber er ist nicht der Einzige, auch zahlreiche Fabelwesen haben die Arche nicht mehr erreicht. Ein Einhorn, ein Drache, ein Pegasus, eine Sphinx, ein Vogel Greif und zwei Zentauren stehen ratlos im strömenden Regen am Strand. Da beschliesst Alef, eine zweite Arche zu bauen. Alle helfen mit, so gut sie können. Die Fahrt dauert lange. Schliesslich landet die Arche sanft mitten in einer Stadt. Die Fabelwesen zerstreuen sich in alle Richtungen und werden nur noch selten gesehen. Alef geht zu den Menschen und lebt glücklich unter ihnen.
> Diese fabelhafte Erzählung ist eine Erweiterung der Geschichte der Arche Noah; kann aber auch ohne Kenntnis davon verstanden werden. Hannes Binders Illustrationen in Schabkartontechnik sind sehr eindrücklich; Wasser und Wolken wirken beinah lebendig. Die kolorierten Bilder sind auf schwarzem Hintergrund gedruckt. Dadurch kommt das stürmische Wetter noch stärker zur Geltung. Ein Buch, das die Fantasie wunderbar anregt. Karin Böjte

Titel: Easy Yoga für Kids
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 72 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2019
ISBN: 978-3-8310-3691-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Easy Yoga für Kids 25 Yoga-Übungen, die Kindern Spass machen
Yoga ist in, denn es verbessert das Körpergefühl und stärkt das Selbstbewusstsein. Selbst kurze Einheiten führen zu mehr Konzentration und Entspannung. Auch Kinder können Yogahaltungen einnehmen und sich fühlen wie ein Baum oder ein Krieger. Sie können die geschmeidigen Bewegungen einer Katze nachahmen oder ein Boot imitieren, bei dem der Rücken zum Mast, die Beine zu Segeln und die Arme zu Rudern werden.
> Dieses Einsteigerbuch mit 25 Übungen für Kinder zum Trendthema Yoga kommt optisch im bewährten Layout der DK Bücher daher. Luftig gesetzte, kurze Textabschnitte und Fotos sowie informative Kästchen mit Tipps für die Eltern prägen die Seiten. Kinder aus aller Welt zeigen die einzelnen Bewegungsabläufe in visuellen Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Sind die gut nachzubildenden Übungen eingeführt, werden sie zu sechst zusammengefasst und nochmals als Folge gezeigt. Schwierige Wörter und Sanskrit-Namen werden im Anhang erklärt. Ein Buch, das Spass macht und zum Ausprobieren anregt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Enola Holmes – Der Fall des verschwundenen Lords
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 189 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-260-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Detektive, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Enola Holmes – Der Fall des verschwundenen Lords
Ihr 14. Geburtstag konfrontiert die unkonventionell erzogene Enola mit Geheimcodes und dem Verschwinden ihrer Mutter. Ihre Brüder Sherlock und Mycroft Holmes nehmen sich daraufhin ihres Schicksals an und wollen sie nun doch ins Korsett und in ein Internat stecken. Verkleidet flieht Enola nach London, um selbst ihre Mutter zu suchen. Dort gerät sie in den Vermisstenfall des jungen Vicomte Tewkybury, dem auch Sherlock und Inspektor Lestrade nachgehen.
> Erstmals 2006 in Englisch erschienen, warten bereits fünf weitere Bände auf Übersetzung; eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Voll mutig-naiver Entschlossenheit und mit viel Fantasie deckt die Protagonistin Geheimnisse auf. Der aus der Ich-Perspektive geschriebe Plot schildert ausführlich das Frauenbild und die Gebräuche im viktorianischen Zeitalter. Trotz auffälliger Hauptsatzlastigkeit, des hölzernen Stils und Enolas vielen "inneren Dialogen" sowie ihren teils vorausgreifenden Wertungen spannend aufgebaut. Christina Weirich

Titel: Flo und Valentina
Kollation: Geb., s.w. illustr., 135 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81236-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Gefühle
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Flo und Valentina Ach, du nachtschwarze Zwölf!
Valentina ist ein Vampirmädchen mit Sprachfehler. Flo fürchtet sich in der Nacht. Sie ist auf der Suche nach einem Zahn für den Vampirball. Er besitzt einen Zahn, der kräftig wackelt. Als die beiden mitten in der Nacht in Flos Zimmer aufeinandertreffen, bedeutet das für Flo Gänsehautalarm. Doch nach einigen Turbulenzen und ein paar verwegenen Abenteuern kehrt Ruhe ein. Das Vampirmädchen bekommt ihren Zahn und aus dem "Schisskaninchen" Flo wird ein Superheld.
> In dieser fantasievollen Kindergeschichte wird geschildert, wie mit einer Helferfigur aus einer andern Welt Angst ertragen und überwunden werden kann. Sprachlich gut verständlich und in kurzen Sätzen erzählt die Autorin ihre Geschichte mit Humor. Die Kapitel enden meist mit einem kleinen Höhepunkt, der zum Weiterlesen animiert. Der Text ist mit pfiffigen, dynamischen Miniszenen von Tine Schulz umrahmt. Die Schwarzweissillustrationen in comichaftem Stil lockern auf und vermitteln Emotionen. Gut geeignet zum Vor- oder Selberlesen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Forschungsgruppe Erbsensuppe
Kollation: Geb., s.w. illustr., 140 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-023-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge, Krieg
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Forschungsgruppe Erbsensuppe Oder wie wir Omas grossem Geheimnis auf die Spur kamen
Als Antwort auf die Bande "Die 22 Fragezeichen" in ihrer Klasse gründen der schüchterne Nils und die zapplige Evi eine eigene Clique. Als ein Flüchtling in die Klasse kommt – Lina aus Syrien –, ist rasch eine Aufgabe für das Zweierteam gefunden: Integration. Bald sind sie eine Dreierbande und betätigen sich als Detektive. Es gilt herauszufinden, weshalb Nils' Grosseltern Dutzende Dosen Erbsensuppe kaufen und Oma einen Notfallkoffer unter dem Sofa versteckt.
> Rieke Patwardhan erzählt in heiterem Ton von ernsten Themen, von Mobbing, von Krieg (früher und heute) und von Verhaltensauffälligkeit (ADHS?). Eigenartig jedoch, dass die Kinder kein einziges Mal versuchen, die Erwachsenen einfach zu fragen, was vor sich geht. Stattdessen schleichen sie dem betagten Paar hinterher, lauschen an Türen und durchsuchen die Wohnung der Grosseltern. Grandios gelungen ist das Cover von Regine Kehn; hoffentlich animiert es viele Kinder ab der 3. Klasse zur Lektüre – auch wenn sie keine Suppe mögen. Sandra Dettwyler

Titel: Gehst du Goethe!
Reihe: Sommers Weltliteratur to go
Kollation: Geb., farb. illustr., 155 S.
Verlag, Jahr: Fischer Taschenbuch, 2018
ISBN: 978-3-7335-0464-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Spiele
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Gehst du Goethe! Speed-Dating mit deutschen Klassikern
Das Buch basiert auf den Videos des Youtube-Kanals «Sommers Weltliteratur to go». Der Autor stellt dort jede Woche mithilfe von Playmobilfiguren ein Werk der Weltliteratur vor, wobei der Darstellung unterschiedlichster Charaktere und Handlungsorte natürlich Grenzen gesetzt sind. Dennoch gelingt es Sommer oft verblüffend gut, ein Werk in knapp zehn Minuten wortgewandt, pointiert und witzig zusammenzufassen. «Gehst du Goethe» bietet Gelegenheit zu einem ersten Treffen mit zehn Klassikern, u.a. «Faust», «Nathan der Weise» und «Effi Briest».
> Sommers kurze Inhaltsangaben sind in betont lockerem Stil geschrieben und mit vielen Farbfotos von Playmobilfiguren ergänzt. Wie dessen Filme kann auch das Buch den Zugang zu anspruchsvollen Klassikern erleichtern, obwohl der spielerische Charakter in der analogen Form natürlich etwas verloren geht. Als Einstieg in eine Lektüre, vergnüglicher Abschluss derselben oder Inspiration für eigene literarische Projekte sind Buch und Videos im Unterricht einsetzbar. Doris Lanz

Titel: Grüne Gurken
Kollation: Geb., farb. illustr., 220 S.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2019
ISBN: 978-3-95854-108-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Pubertät
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Grüne Gurken
Die dreizehnjährige Lotte zieht mit den Eltern nach Berlin. Für die Eltern ist der Umzug ein Karrieresprung, da die Mutter einen Superjob in einer Klink bekommen hat und der Vater als Physiker in einem Institut arbeiten wird. Zudem sind die Eltern Vereinsmitglieder im Klub für Hochbegabte. Nur die tollpatschige Lotte nicht. Sie entwirft gern Diagramme und organisiert sich einen Ferienjob in der Spätverkaufsstelle. Hier lernt sie Luke kennen und lieben. Er betreut seine Ersatzoma im Altenheim. Lotte hilft ihm dabei, bis die Oma stirbt. Luke schreibt mit Hilfe von Lotte eine Trauerrede.
> Die berührende Coming-of-Age-Geschichte erzählt auf humorvolle Art, wie Lotte lernt, sich selbst zu akzeptieren. Gleichzeitig müssen ihre Eltern einsehen, dass Lotte ihr Leben selbst gestalten möchte. Des Weiteren ist es eine Geschichte über die Trauer um geliebte Menschen, die Bewältigung von Beziehungskonflikten sowie über die Bedeutung von guten Freunden. Ein lesenswertes Buch nicht nur für Berlinfans. Martina Friedrich

Titel: Harvey mit den vielen Hüten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-45879-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sozialer Umgang
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Harvey mit den vielen Hüten
Harvey, der Hase, sammelt verlorene Hüte. Um sich besonders behütet zu fühlen, trägt er alle aufs Mal. Da weht ein Windstoss sie davon. Er macht sich auf die Suche nach ihnen, doch die Hüte haben bereits Verwendung gefunden: als Vorratsbehälter, als Schaukel, als Waschbecken. Der Hase überlässt sie den Findern, da er ja noch viele hat. Beim letzten passiert eine Wendung: Offensichtlich als Dank ist er mit Rüben gefüllt.
> Die Geschichte ist schlicht erzählt, mit sich ähnlich wiederholenden Dialogen zwischen den Tieren. Die grosszügigen, doppelseitigen Illustrationen beschränken sich auf das Wesentliche. Fröhliche Farben unterstreichen die unbeschwerte Gutmütigkeit des Hasen. Das Thema der Freigebigkeit ist angesagt, und es liesse sich weiterrätseln, wie Hüte sonst noch eingesetzt werden könnten. Ein wohltuendes Buch für die Jüngsten. Eveline Schindler

Titel: Hinter Glas
Kollation: Geb., 200 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26218-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Gewalt
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Hinter Glas
Einst von ihren Mitschülern ausgegrenzt, fühlt sich Alice an Nikos Seite stark und frei. Niko, der so ganz anders ist als die andern und den alle bewundern, hat sich für sie entschieden. Zuhause darf jedoch niemand etwas von dieser Liebe wissen, denn da herrscht Grossvater über alles und jeden. Mit eiserner Hand hat er ihre Familie im Griff. Als Alice mit Niko von zuhause flüchtet, ist sie von ihrer gemeinsamen Liebe und dem freien Leben überzeugt.
> Anhand eines zerbrochenen Spiegels, dessen Scherben sie ordnet, erzählt Alice in Rückblenden über das Geschehene. Sie deckt ein Familiengeheimnis auf, das bis in die Nazizeit zurückgeht, und erzählt von den Folgen psychischer und physischer Gewalt. Nirgends gibt es eine heile (Familien-)Welt und „jeder hat seine eigenen Probleme“. Doch wer es wagt, aus der gewohnten Umgebung auszubrechen, kann sich vielleicht weiterentwickeln. Leicht irritierend ist die Fantasiefigur in der Gestalt eines Hundes, der zum Retter der Protagonistin wird. Katharina Siegenthaler

Titel: Ihr da oben!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Helvetiq, 2019
ISBN: 978-2-940481-56-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Gemeinschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Ihr da oben!
Eines Tages stellt ein Wolkenheimer sein Haus auf hohe Stelzen. Da wollen auch die anderen hoch oben wohnen. So bleibt jeder für sich. Da man aber miteinander reden muss, wird der kleine Matti zu einer wichtigen Person: Er klettert zwischen den Leuten hin und her und überbringt Nachrichten. Diese werden immer zahlreicher und länger. Matti bringt immer öfter etwas durcheinander, bis alle Wolkenheimer eingeschnappt sind und sich zurückziehen. Nun hat Matti nichts mehr zu tun. Da rüttelt er an den Behausungen, bis alle runterfallen und wieder zusammen reden müssen.
> Popy Matigot illustriert ihre Geschichte mit klaren Formen und den drei knalligen Farben Rot, Blau und Gelb. Die Menschen wirken dadurch abstrakt. Es gibt kugelrunde Körper, blaue Haare und weisse Gesichter. Der Text ist farblich den Bildern angepasst und auf zwei Doppelseiten auch von der Ausrichtung her. So kommt es, dass man das Buch auch mal auf den Kopf stellen muss. Verspielt wird so das Zusammenleben thematisiert. Karin Böjte

Titel: Jawlensky – Mit ihren Augen
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2019
ISBN: 978-3-7725-1941-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Jawlensky – Mit ihren Augen
Ein Junge ist mit seinem Vater neu ins Dorf gezogen. "Hast du keine Mutter?", wird er von den andern Kindern gefragt. "Doch", sagt der Junge. "Man kann sie nur nicht sehen." "Was man nicht sieht, das gibt es nicht", sagen die Kinder. Aber für den Jungen ist klar, dass ihn seine Mutter, die hinter den Sternen wohnt, sehen kann. Um sie an seinem Leben teilhaben zu lassen, malt er ihr alles, was er sieht.
> Dieses Kunstbilderbuch ist dem Werk, nicht aber dem Leben des russischen Malers Alexej von Jawlensky gewidmet. Der dialogstarke, poetische Text und die farbigen, expressiven Gemälde verschmelzen wunderschön zu einer Einheit. Genau wie der expressionistische Künstler selber hat auch die Illustratorin die dem Maler nachempfundenen Porträts und Landschaften auf das Wesentliche reduziert. Schwarze Konturen und geometrische Formen wechseln sich darin mit zarten, warmen Pastelltönen ab. Gezeigt wird, wie die Welt mit den inneren Augen oder von "hinter den Sternen" gesehen werden kann. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Jungs sind Idioten. Mädchen auch.
Kollation: Geb., s.w. illustr., 192 S.
Verlag, Jahr: Boje, 2019
ISBN: 978-3-414-82535-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Pubertät
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Jungs sind Idioten. Mädchen auch.
Lara und Finn begegnen sich auf dem Schulhausflur, und schon ist es um sie geschehen. Sie verlieben sich auf den ersten Blick. Doch wie soll es nun weitergehen? Beide sind schüchtern und verunsichert. Da helfen auch die Liebestipps der Freundinnen und die blöden Sprüche der Kollegen nicht weiter. Und weshalb müssen gerade jetzt die Mütter derart peinlich sein und Laras Vater zudem noch eifersüchtig? Gibt es wohl einen Weg für Lara und Finn, um selbstsicherer und eigenständiger zu werden?
> Die Pubertät kann wie ein Sturm sein, der über die Jugendlichen und ihre Eltern hinwegfegt. Yvonne Struck lässt ihre beiden Figuren im Wechsel über diese stürmische Zeit berichten. Der Schreibstil der Autorin ist leichtfüssig und voller typisch jugendlicher Redewendungen. Der Text mit Zeitangaben und Kritzelzeichnungen ist locker gesetzt. Das Liebes- und Gefühlschaos der Figuren wird im Roman gut, aber sehr klischeehaft gezeigt. Dennoch dürfte die Handlung vielen Teenagern vertraut sein. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Land unter im Zoo
Kollation: A. d. Georg., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Edition Orient, 2018
ISBN: 978-3-922825-97-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Land unter im Zoo Nach einer wahren Begebenheit in Georgien
Eines Tages geschieht im Zoo in Tiflis etwas Unvorstellbares. Als es in einer Nacht unaufhörlich zu regnen beginnt und die Bäche über die Ufer treten, werden die Tiere unruhig. Elefanten trompeten und Gänse schnattern. Nur das Nilpferd bleibt ruhig und schwimmt, als das Wasser hoch genug ist, ins Freie, zerschmettert die andern Käfige und rettet die Tiere. Pinguine hüpfen durch die Strassen und das Krokodil verkriecht sich im Spielzeugladen.
> So könnte es sich 2015 in der Hauptstadt Georgiens zugetragen haben. Damals überflutete das Flüsschen Were die Stadt. Mitarbeiter des Zoos und Tiere kamen ums Leben. Andere flohen in die Stadt, wurden tagelang gesucht und eingefangen. Tea Topuria war damals als Journalistin vor Ort. Ihr gelang, auch dank den ausdrucksstarken Bildern von Sonia Eliaschwili, eine stimmige Kindergeschichte, die alles andere als tragisch wirkt. Die Tiere sind eigenständig und mutig. Das Buch hält die Erinnerungen an das Erlebte wach und hilft zu verarbeiten. Lesenswert! Claudia Schranz

Titel: Mit Felix durch die Schweiz
Reihe: Felix
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., mit Briefumschlägen
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-66687-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Schweiz
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Mit Felix durch die Schweiz Spannende Briefe vom reiselustigen Kuschelhasen
Sophies Familie reist mit (Ruck)sack und Pack ins Wallis in die Wanderferien. Kuschelhase Felix ist sicher verstaut und soll nicht wieder verloren gehen. Doch oje, Sophies Rucksack wird vertauscht und Felix findet sich plötzlich am Fuss des Matterhorns wieder anstatt in der Jugendherberge bei Sophie. Zum Glück macht er Bekanntschaft mit den Murmeltieren und kann so seiner Sophie per Murmeli-Express Briefe senden. Die abenteuerliche Schweizreise führt einmal quer durchs Land vom Genfersee bis nach Appenzell.
> Zum 25-Jahre-Jubiläum von Felix, dem Hasen, gibt Coppenrath ein Schweizer Buch heraus. Ausführlich und mit Mundartausdrücken gespickt wird Felix' Reise erzählt. Beim Vorlesen muss sicher einiges erklärt werden. Auch wenn Klischees bedient werden, so erfährt man doch viel über die Schweiz, auch aus den detailreichen Illustrationen. Kinder werden es bestimmt wieder lieben, die hübsch illustrierten Briefe aus den Couverts zu ziehen und zu hören, was Felix erlebt – bis zum Happy End. Sandra Laufer

Titel: Omas freche Ziegen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2019
ISBN: 978-3-280-03593-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Omas freche Ziegen
Die kleine Nin lebt bei ihrer Oma auf dem Bauernhof. Die beiden lieben es gemütlich und haben sich immer viel zu erzählen. Doch seit Oma zwei Ziegen hat, ist alles anders. Jeden Tag werden sie beim Essen von den beiden Frechdachsen Fritzi und Frida gestört, die nur Unfug im Kopf haben. Immer wieder müssen Oma und Nin eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern, denn die beiden Störenfriede bringen so einiges durcheinander. Sie kämpfen und streiten, bringen sich und andere in Gefahr – bis Oma eines Tages eine zündende Idee hat: Sie bindet die beiden Streithähne zusammen, damit diese endlich zur Vernunft kommen, sich vertragen und mehr Rücksicht auf andere nehmen.
> Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dies gilt in besonderem Masse für dieses liebevoll illustrierte Bilderbuch. Der Text ist marginal und auf den Bildern explodiert die Geschichte. Es gibt so viel zu entdecken auf diesem ganz toll visualisierten Bauernhof mit seinen Tieren. Dieser Titel garantiert manch lustige Vorlesestunde! Silvia Kaeser

Titel: Patina
Kollation: A. d. Engl., geb., 237 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2018
ISBN: 978-3-423-64042-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienprobleme, Sport
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Patina Was ich liebe und was ich hasse
Farbige Fingernägel à la Flo Griffith sucht man bei Patina Jones zwar vergebens! Doch sie rennt am schnellsten – ein zweiter Platz ist eine Niederlage. Und nun verlangt der Coach, dass sie in der Staffel läuft! Patty kämpft lieber allein: um den Sieg, um die richtige Zopffrisur der kleinen Schwester Maddy, um Bestnoten und darum, dass ihre beinamputierte Mom nicht stirbt. Jäh findet sich die ehrgeizige Läuferin inmitten von Teams: Staffelteam, Referatsteam, Kochteam ... Behält sie ihre Stärke, auch wenn sie ihren Rhythmus anderen anpassen muss?
> Nahtlos schliesst Pattys Story an diejenige von Ghost – ihrem Mannschaftspartner und Protagonisten des Vorgängerbuches – an. Die Erzählsprache widerspiegelt die Geschwindigkeit und Dichte von Patinas Alltag. Mit Coolness und Humor hält sie dem Druck stand und findet ihren neuen Beat: Mary J. Blige in Sneakers! Der Kreis schliesst sich, der Roman beginnt und endet mit einem Laufwettkampf – und Patty reicht den Stab weiter an Sunny (s. Nachfolgeband). Nathalie Fasel

Titel: Plupp baut ein Haus
Autor: Borg, Inga
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2019
ISBN: 978-3-8251-5190-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Plupp baut ein Haus
Hoch oben im Norden lebt Plupp. Er ist klein, für Menschen unsichtbar und hat blaue Haare. Und er hätte gerne ein Zuhause. Doch die Baue seiner Freunde Hermelin und Lemming eignen sich nicht für den kleinen Kerl und auch die Mulde der Schnee-Eule will Plupp nicht gefallen. Da kommt er auf die Idee, mit Hilfe von Hermelin und Lemming eine Kate (Hütte) zu bauen. Doch damit nicht genug: Die Freunde bauen auch ein Floss, mit welchem sie ein Abenteuer erleben, das gerade noch gut ausgeht.
> Liebenswert dargestellt, wirken die Figuren von Anfang an äusserst sympathisch. Die Handlung ist leicht verständlich und dennoch spannend; zudem erfahren Lesende viel Interessantes zu Pflanzen und Tieren des Nordens. Die aussagekräftigen Illustrationen zeigen detailliert und sehr schön Tierwelt, Natur und Landschaft des Nordens. Eine gelungene Neuauflage des schwedischen Klassikers. Gut geeignet zum Vorlesen. Kathrin Papritz

Titel: Raus aus den Federn!
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2019
ISBN: 978-3-219-11775-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gemeinschaft, Vögel
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Raus aus den Federn!
Antonia ist eine Frühaufsteherin und weckt jeden Morgen den ganzen Wald mit ihrem Gesang. Nicht nur zur Freude der anderen Waldbwohnenden. Sie schimpfen, bis es ihr zu viel wird und sie davonfliegt. Doch wer hätte das gedacht? Antonia fehlt den anderen Vögeln und auch sie kann diese nicht vergessen. Verkleidet als seltsamer Vogel fliegt sie in den Wald zurück und hört, wie sehr sie vermisst wird. Und bald ist alles wieder wie früher: Antonia singt frühmorgens alle Waldbewohnenden aus den Federn ...
> Das Buch lebt von seinen bunten, lebendigen Bildern. Die farbenfrohen Darstellungen animieren zum Selbergestalten und Experimentieren mit Farben und (Vogel)formen. Die Handlung ist einfach und rückt neben den bestechenden Bildern fast ein wenig in den Hintergrund. Im Gesamten ein lustiges und sehr schön illustriertes Bilderbuch, das aufzeigt, wie wichtig jedes einzelne Individuum für die Gemeinschaft ist. Kathrin Papritz

Titel: Roberta & Henry
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51944-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Roberta & Henry
Er ist lang, sehr lang, der Hals von Roberta, der Giraffe. Zudem ist er zu dünn, zu biegsam und einfach zu halsig. Alle starren ihn an. Vielleicht hilft da etwas Aufhübschen mit Schal, Fliege und Krawatte. Bunt müssen sie sein, die Halsverschönerer. Doch besser wird es dadurch auch nicht. Da lernt Roberta die Schildkröte Henry kennen. Diese muss sich mit einem völlig unhalsigen Hals zufrieden geben. Henry gibt Roberta zu verstehen, dass ein langer Hals auch nützlich sein kann, um etwas Unmögliches möglich zu machen.
> Das Bilderbuch von Jory John und Lane Smith ist abwechslungsreich, unaufgeregt und amüsant. Verschiedene Sprachrhythmen geben den Takt vor. Zweiwortsätze lösen sich mit philosophischen Monologen ab. Auch der Bildaufbau ist wechselnd. Die mit Spachtel und Föhn strukturierte Malerei zeigt die Figuren mal ganz, mal angeschnitten oder in Wiederholungen. Am Ende sind die Probleme noch immer da, aber für einen kurzen Augenblick hat sich dennoch auf stille Art etwas verändert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Rosa Rosenherz – Ein Regenbogenpony für die Prinzessin
Reihe: Rosa Rosenherz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-71278-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Rosa Rosenherz – Ein Regenbogenpony für die Prinzessin
Die Herzprinzessin Rosa Rosenherz erhält von Prinzessin Sissi einen Brief mit der dringenden Bitte um ein Pony. Rosa setzt ihre Rosaherzbrille auf und lädt Sissi zu sich ein. Doch weder das alte Gartenpferd aus Holz noch die als Pferd zurechtgeschnittene Hecke können der traurigen Sissi ihren Wunsch erfüllen. Schliesslich ist es Rosas Einhorn „Flöckchen“, das rettend eingreift.
> Die Kulisse in dieser Geschichte besteht aus einem üppig blühenden Schlossgarten mit angrenzender Umgebung, in der die rosarot gekleidete Prinzessin mit ihren „Tier-Freunden“ den Nachmittag verbringt. Pastellene Farbtöne in rosa herrschen vor, dazwischen sind diskret pink glänzende Akzente gesetzt. Alles wirkt flauschig und fluffig. Die beiden Mädchen sind sehr nett miteinander und sie sprechen auch die Sprache der Tiere. Eine Bilderbuchgeschichte, in der zwei niedliche Prinzessinnen in einer Zuckerbäcker-Wunderwelt ein Abenteuer erleben, das viele Mädchenherzen höher schlagen lässt. Katharina Siegenthaler

Titel: Warum merke ich nicht, dass die Erde sich dreht?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-253-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Physik, Wissen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Warum merke ich nicht, dass die Erde sich dreht? Und andere spannende Fragen aus der Naturwissenschaft
Warum fallen Flugzeuge nicht vom Himmel? Kann Licht um Ecken gehen? Sind meine Haare so stark, dass man an ihnen hochklettern könnte? Auf das Sammelsurium an Fragen aus Gebieten der Physik, Biologie, Chemie, Astronomie und Medizin erhalten wissensdurstige Kinder überschau- und nachvollziehbare Antworten, die im besten Fall zu neuen Fragen führen.
> Die Rezeption des Buchinhaltes nähert sich an die digitale Wissensvermittlung an, bei der das Suchen und Finden von Fakten von der Neugier und vom Visuellen geleitet wird, sich also oft als zufällig erweist, weil der Blick mal hier und mal dort hängen bleibt. Den grössten Beitrag dazu leistet die Bildauswahl, welche mit einer Mischung aus bekannten Fotos, Kunstwerken, Bildern aus Filmen oder Kinderbüchern das Auge hofiert und damit den Wissenszuwachs auf Kunst und Kultur ausweitet, wenn vielleicht auch nur unbewusst. Eine erfolgreiche Fusion von Bilderbuch und Sachbuch, die für verschiedene Betrachtungs- und Lesarten Fenster und Türen öffnet. Marcella Danelli

Titel: Finn Black – Der falsche Deal
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 90 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-71729-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2019
Finn Black – Der falsche Deal
Jäh wird aus dem langweiligen Besuch von Finn Black (15) bei seinem Vater ein nervenaufreibender Thriller: Unvermutet verschafft sich eine junge Frau, Alice, schwarz gekleidet und mit einer Pistole bewaffnet, Zutritt zum friedlichen Reihenhäuschen. Sie hat eine Tasche voller Geld aus einem Raub bei sich und ist auf der Flucht vor der Polizei. Mit einer Lügengeschichte versucht sie, das Mitleid von Finn und seinen Verwandten zu erwecken. Dies gelingt ihr aber ganz und gar nicht.
> Fasziniert von der hübschen Verbrecherin lässt Finn sich vordergründig für ihre Zwecke einspannen, gezwungen von seinem Vater. Doch bald wechselt er die Seite und verrät sie an die Polizei. Alle haben am Ende der Geschichte "Dreck am Stecken", auch Finn, der finanziell von dem Verbrechen profitiert. Eine kurze, spannende und einfach erzählte Geschichte, die die Lesenden über Gut und Böse nachdenken lässt. Geeignet für leseschwache Jugendliche. Monika Fuhrer

Titel: Hau ab, Bruderherz
Kollation: Broschur, 49 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2017
ISBN: 978-3-906876-05-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge, Staat
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2019
Hau ab, Bruderherz
Die Schweiz in der Zukunft: „Hau ab, Bruderherz!“, sagt Willi zu seinem jüngeren Bruder. Wenn Tobi bleibt, muss er irgendwann einmal in den Nationaldienst. Da wird er sein Leben lang Militärdienst für einen geringen Lohn leisten. Willi ist von dort desertiert und dann untergetaucht. Überhaupt bietet die Schweiz keine Zukunft für junge Menschen. Die Städte sind heruntergekommen, viele Leute arm und der Staat wird vom rechtsnationalen Alfred Schaffner von Dü regiert. Tobi weiss, dass er keine Wahl hat. Aber wenn er an die Mutter und an Sara denkt, wird er unsicher. Doch er muss sich bald entscheiden, denn die Schweizer Grenzen werden geschlossen.
> In eigenem Schreibstil mit kurzen, klaren Hauptsätzen und wenigen Nebensätzen schafft der Autor einerseits einen leserfreundlichen Text für Leseungeübte. Andererseits kreiert er dadurch auch Tempo und widerspiegelt mit seinem Stil die Atmosphäre in dieser trostlosen Schweiz. Ein kurzes, sehr gelungenes und nachdenklich stimmendes Szenario. Karin Schmid