Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 85
Titel: Emil und Pauline in der Stadt
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: USM, 2014
ISBN: -
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele, Lernen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2015
Emil und Pauline in der Stadt Suchspiele für die Vorschule
Dieses Mal sind Emil und Pauline in der Stadt unterwegs. Findest du den passenden Gegenstand zum Schattenbild? Wer richtig liegt, kann ihn anschliessend im animierten und vertonten Wimmelbild suchen und antippen. Weiter gehts mit Labyrinthen, "Ich sehe was, was du nicht siehst" und anderen Konzentrations-, Logik-, Gedächtnis- und Lernspielen. Erste spielerische Begegnungen mit Zahlen und Buchstaben gehören ebenso zum neuen Titel aus der Lernspielreihe von USM wie zwangloses Entdecken von Park, Fussgängerzone und Supermarkt.
> Bekannte Figuren führen durch die dreiteilige App. Gewohnt ruhig und gut verständlich begleitet Emil Pauline und die spielenden Kinder durch die unterschiedlichen Aufgaben. Um ein erstes Kennenlernen von Alphabet und Zahlenraum prägnanter zu gestalten, hätte mehr aus diesen Bereichen herausgeholt werden können. Einfache Bedienung, immer neu zusammengesetzte Rätsel und kindgerechte Sprache tragen zu einem langen Spielerlebnis für Vorschulkinder bei. Andrea Eichenberger

Titel: Milli
Autor: -
Kollation: iOS, Android
Verlag, Jahr: mixtvision digital, 2015
ISBN: -
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2015
Milli Kleine Schnecke, grosse Welt
Milli ist eine neugierige kleine Schnecke. Eines Tages fragt sie sich: Wer ist sie eigentlich? Was macht sie einzigartig? Auf der Suche nach Antworten trifft sie den Marienkäfer Miro. Gemeinsam machen die beiden sich auf den Weg, die Antwort zu suchen. Dabei lernen sie nicht nur Leon, das Chamäleon, kennen und eine weise Eule, die ihre Brille sucht, und sondern auch vieles über sich selbst.
> Wunderschöne Fairytales Musik begleitet diese philosophische Geschichte. Die Gespräche sind in erfrischender Reimform gehalten. Die Erzählerin überzeugt mal mit zarter, mal mit rauer Tonlage und verleiht damit jedem Tier einen eigenen Charakter. Interaktive Spiele unterbrechen in unterhaltsamer Art und Weise immer wieder die Geschichte. Die Bilder sind in sehr intensiven Farben und schönen Details gezeichnet und erlauben ebenfalls interaktive Aktionen, wie z. B. die klingenden Gräser. Die bezaubernde App erzählt die Geschichte auf der Suche nach unserem Wesen und dem, was uns so besonders macht. Christina Weirich

Titel: Das ist mein Wetter
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: urbn; pockets, 2015
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Wetter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2015
Das ist mein Wetter Meteorologie für Kinder
Was ziehst du an, wenn es null Grad kalt ist? Wie entsteht Schnee, wie Regen oder gar Hagel? Wieso ist das Wetter nicht überall gleich? Und was passiert mit einer Seifenblase, wenn die Temperaturen eisig sind? Antworten auf diese und viele andere Fragen zu Wetter und Klima erhalten kleine Meteorologen in dieser App. Kleine Experimente für draussen animieren zum Forschen. Wie schon in der App "Das ist mein Körper" führen ein auszuwählendes Kind und eine gut verständliche Kinderstimme durch das in sechs Kapitel (u.a. das Wetter in den vier Jahreszeiten) gegliederte Thema.
> Einfache, intuitive Bedienung, schlichte, ansprechende und aussagekräftige Grafik sowie eine leicht verständliche Sprache machen das Erkunden der App für Kinder ab fünf Jahren zu einem Erlebnis. In den Zusammenfassungen lassen sich Informationen zu Gewitter, Blizzard und Co. nachlesen. Erneut eine gelungene App von urbn;pockets, die begeistert und spielend Wissen vermittelt – sogar an der frischen Luft! Andrea Eichenberger

Titel: Lernerfolg Grundschule
Autor: -
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Tivola, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele, Lernen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Lernerfolg Grundschule Konzentration – Der Aufmerksamkeitstrainer
Auch wenn der Titel dieser App didaktisch tönt und dadurch für Kinder nicht gerade einladend wirkt – dieses klassische Lernspiel, das auch für Spielkonsolen erhältlich ist, bringt jede Menge Spass und verpackt unterschiedliche Konzentrationsübungen auf ansprechende Art und Weise. Insgesamt 20 verschiedene Aufgabentypen, welche Aufmerksamkeit, Merk- und Kombinationsfähigkeit auf vielfältige Weise fördern, stehen zur Auswahl: vom Puzzle über das Zuordnen von Geräuschen, das Finden von Paaren, Gemeinsamkeiten oder Fehlern, bis hin zum Bilden von logischen Reihen wird hier alles geboten. Zusätzlich zum klassischen Spielmodus, in dem die Spiele selbst ausgewählt und Belohnungssticker gesammelt werden können, gibt es ein „3-Minuten-Training“ als Ansporn für die Kinder und Kontrollmöglichkeit für die Eltern. Die kurzen Trainingseinheiten werden zufällig aus allen Aufgabengebieten zusammengestellt und die Ergebnisse der Tests in einer Tabelle dokumentiert: Erfolge und Fortschritte werden so ganz einfach für allenachvollziehbar. Marlene Zöhrer

Titel: DieMaus
Autor: -
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: WDR, 2015
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.03.2015
DieMaus
Seit 44 Jahren begeistert "die Maus" ihr Publikum und ist dabei kein Stück gealtert. Im Gegenteil, sie geht mit der Zeit und gibt sich nun auch auf einer App für Tablet und Smartphone die Ehre. Auf ihrer Reise über grüne Wiesen und durch blaue Ozeane begegnet sie Minispielen, dem Fotoautomaten und unzähligen Lach- und Sachgeschichten. Von Bagger bis Brennstoffzelle, von Zahnpastastreifen bis Zwieback – in den kurzen Maus-Filmen findet sich für jeden etwas.
> Dank einfacher Bedienung finden sich Kinder schnell in der Welt der Maus zurecht. Jene wächst stetig und wird regelmässig durch aktuelle Sendungen ergänzt. Ältere Beiträge finden sich in einem alphabetischen Menu mit Suchfunktion. Eine straff gekürzte Version der App ist auch im Offlinemodus verfügbar, doch so richtig entfalten kann sie sich nur mit Internetzugang. Ein Konzept, das gespannt in die Zukunft blicken lässt und "die Maus" auch auf iOS und Android zu einem zeitlosen Hit werden lassen könnte. Andrea Eichenberger

Titel: Die drei Räuber
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Diogenes Fingercodung, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Räuber
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.12.2014
Die drei Räuber
Wer kennt sie nicht, Tomi Ungerers Geschichte von den drei Räubern, die gleich ein ganzes Schloss kaufen, um darin für Waisenkinder zu sorgen? Nach Bilderbuch und Kinoleinwand erobern die drei dunklen Gestalten mit den hohen Hüten und den noch grösseren Herzen nun auch Tablet-PC und Smartphone. Dazu wurde Ungerers wunderbarer Bilderbuch-Klassiker aus den 1960er-Jahren behutsam an die Anforderungen der digitalen Formate angepasst. Einige ausgewählte Bildelemente wie Hüte, Türen, Lampen, Schatzkisten, Eule oder Mond wurden animiert und können nun per Fingertipp, Hin-und Herziehen, Wischen oder Pusten ins Mikrofon bewegt werden. Die letzte Seite beherbergt zusätzlich ein leider etwas deplatziert wirkendes Malspiel. Ein besonderes Highlight dürfte jedoch vor allem für erwachsene Ungerer-Fans sein, dass der Künstler die Geschichte auf Deutsch, Englisch und Französisch vorliest. Eine insgesamt eher konservativ umgesetzte App, die ganz nah an der Vorlage bleibt. Marlene Zöhrer

Titel: Die Regeln des Sommers
Autor: Tan, Shaun
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: We Are Wheelbarrow, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Kunst
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.12.2014
Die Regeln des Sommers
Bewusst verzichtet Shaun Tan bei seiner App zu den „Regeln des Sommers“ auf Animationen oder Spiele. Stattdessen rückt er die Ölbilder des gleichnamigen Bilderbuchs in den Mittelpunkt. In der hochaufgelösten App-Reproduktion werden selbst kleinste Details seiner mit einer Spezialkamera abfotografieren Originale sicht- und erlebbar: Jeder Pinselstrich, jeder Farbklecks und jeder Kratzer der Oberflächenstruktur sind zu sehen. Und so gilt es für die Betrachtenden neben den ungewöhnlichen Vorschriften, welche die beiden Protagonisten des Bilderbuchs aufstellen, auch und vor allem Tans Bildkunst in den Ölbildern und seinen Skizzen, die die App ebenfalls präsentiert, zu entdecken. Untermalt mit Klängen des Experimentalkomponisten Sxip Shirey und angereichert mit dezenten Licht/Schattenspielen besitzt die App ihr eigenes Erzählprinzip: vom kleinen Detail hin zum grossen Ganzen. Eine ruhige, reduzierte Bilderbuch-App, die sich der Kunst zuwendet und damit neue Massstäbe setzt. Marlene Zöhrer

Titel: Fiete – ein Tag auf dem Bauernhof
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Ahoiii, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Bauernhof
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.12.2014
Fiete – ein Tag auf dem Bauernhof
Seemann Fiete ist wieder da! Mit neuen Spielen und festem Boden unter den Füssen. Denn gemeinsam mit Hinnerk und Hein bewirtschaftet Fiete diesmal einen Bauernhof. Was gibt es da nicht alles zu tun! Bevor es aber ans Kühemelken, Eiereinsammeln, Schafescheren oder Äpfelpflücken geht, heisst es, die drei erst einmal aus dem Bett zu bekommen. Das ist gar nicht so einfach, wenn die sogar den Wecker überhören – aber sobald die Augen offen sind, kann es auch schon losgehen. Hinter den Icons entlang der gemalten Kulisse verstecken sich unterschiedliche Minispiele, die thematisch und manchmal mit einem grossen Augenzwinkern an das Thema Bauernhof anknüpfen. Trotzdem macht es einfach Spass, die Schweine mit dem Taschentuch sauber zu rubbeln, um sie anschliessend im Schweinsgalopp in den Dreck hüpfen zu sehen. Auch die vierte Fiete-App besticht durch ihre frischen Spielideen und ihre handgemalten Illustrationen. Eine Kombination, die einfach überzeugt. Marlene Zöhrer

Titel: Hut-Affe
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Fox & Sheep, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Lustiges
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.12.2014
Hut-Affe
Aussergewöhnliche Grafiken in kräftigen Pink-, Blau- und Lilatönen sowie witzige Spielideen machen die App des Grafikers und Bilderbuchkünstlers Chris Haughton zu einem Seh- und Spielvergnügen für die Jüngsten. In derzeit neun kleinen, in sich abgeschlossenen Sequenzen gilt es per Fingertipp, durch Wischen oder Ziehen mit Hut-Affe zu interagieren, ihm bei kleinen alltäglichen Dingen und Abenteuern zu helfen. Da kommt er Affe angetrippelt und möchte zur Tür hereingelassen werden, hier möchte er ein wenig tanzen oder Musik machen, dort steht er neben einem Tisch und reicht nicht an die Bananen heran. Ein anderes Mal sitzt er im Sessel und liest – erst ein Buch von Chris Haughton, dann die SMS, die er von den Userinnen und Usern geschickt bekommt. Vier Nachrichten stehen zur Auswahl: ein lachendes und ein trauriges Smiley, Herz und Banane. Welche Nachricht der liebenswerte Affe wohl am liebsten bekommt? Gestik und Mimik verraten es und machen richtig Spass – wie die gesamte App. Marlene Zöhrer

Titel: Das Supertalentier
Kollation: Geb., farb. illustr., 188 S.
Verlag, Jahr: Boje, 2014
ISBN: 978-3-414-82359-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.07.2014
Das Supertalentier Lunas grosser Auftritt
Sie wird in einer dramatischen Vollmondnacht geboren und wächst behütet auf, obwohl der Vater gern militärischen Drill einüben möchte. Dann erfährt Luna von der grossen Talentshow der Tiere. Ob sie wohl daran teilnehmen könnte? Der Vater ist strikt dagegen, und in der Schule ist das Talent der Bombardierkäfer gefürchtet: Es besteht darin, mit einem Explosionsknall übelriechende Gase gegen Angreifer abzusondern. Nachdem die Leuchtkäferchen Luna kurzerhand zum Wettbewerb entführt haben, leitet der Bombardiervater eine generalstabsmässige Rettungsaktion ein.
> Die Suche nach dem Supertalent wird auf Tiere übertragen und so als Karikatur dargestellt. Die abenteuerliche Verwirklichung des Traums von Luna, der nichts mit ihrem angeborenen Talent zu tun hat, ist sprachlich wie auch zeichnerisch bestens dargestellt. Der Autor ist bekannt als Comic-Zeichner und App-Entwickler, der Illustrator lehrt digitale Illustration und Animation. Lunas Welt findet sich auch auf App und Hörbuch. Barbara Schwaller

Titel: Aschenputtel
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Aschenputtel
Aus dem oft einfallslosen Sumpf der Märchenadaptionen sticht diese animierte 3D-Adaption besonders hervor. Den Machern ist es gelungen, den Wurzeln der altbekannten Geschichte treu zu bleiben und ihr dennoch ein neues, humorvolles Gesicht zu verleihen. Eingebettet in einen verspielten Mix aus traditionellem Ambiente und modernen Elementen wird das Märchen zum Erlebnis.
> Neben dem gekürzten Märchentext überraschen die Figuren mit witzigen Kommentaren, die in Sprechblasen eingeblendet werden. Ein kleines, kugelrundes Rotkehlchen möchte in den einzelnen Sequenzen gefunden werden und Aschenputtel selbst bittet die Betrachter um Unterstützung: Teller und Tassen müssen aufgeräumt, Briefe geöffnet, den eitlen und überschminkten Stiefschwestern beim Ankleiden für den königlichen Ball geholfen und die Zutaten für den Zauber gefunden und gesammelt werden. Mit dem Finger werden Kürbis, Maus, Gartenschlauch an den richtigen Platz gezogen. Ein fabelhafter Spass – nicht nur für die Kleinen. Marlene Zöhrer

Titel: Das ist mein Körper - Anatomie für Kinder
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: urbn; pockets, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Körperfunktionen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Das ist mein Körper - Anatomie für Kinder
Von einem bestimmten Alter an wollen die meisten Kinder mehr, wenn nicht alles über ihren eigenen Körper wissen. Diese App bietet Eltern eine gute Möglichkeit gemeinsam mit ihren Kindern die Grundfunktionen des menschlichen Körpers zu erkunden – ältere Kinder können sich problemlos auch alleine mit dieser App beschäftigen.
> Auf unterschiedlichen Ebenen werden mit ansprechenden Zeichnungen zentrale Bestandteile und Funktionalitäten anschaulich gemacht: Von allgemeinen und groben Bezeichnungen wie Kopf, Arm, Bein arbeitet man sich langsam bis zu den Organen, Nerven und den Knochen des menschlichen Skeletts vor. In allen Bereichen gibt es animierte Elemente, die aktiviert oder bewegt werden können. Die Möglichkeiten des Mediums werden damit gut genutzt und gezielt dafür eingesetzt, dass die Anatomie-Schulung eine Entdeckungsreise wird. Zusätzlich können überall Sterne gesammelt werden – nur wer alle Sterne hat, darf sich „Anatomie-Profi“ nennen. Marlene Zöhrer

Titel: Das kleine Ich bin ich
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: dualong, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Das kleine Ich bin ich
Dass weniger manchmal mehr sein kann, zeigt die App zum beliebten Bilderbuch-Klassiker „Das kleine Ich bin ich“. Zum 40. Geburtstag des rosa-weiss karierten Fabeltiers mit den langen roten Ohren liess der Jungbrunnen Verlag eine multimediale Version produzieren, die sich ganz auf die Geschichte um die Suche nach der eigenen Identität konzentriert. Das fröhlich bunte Ergebnis changiert zwischen Animationsfilm und interaktiver App. Obwohl es nur wenige Mitmach-Elemente gibt, auf die mit einem Fingerzeig hingewiesen wird, wirkt die Adaption weder langweilig noch lieblos. Im Gegenteil: Gerade, weil nicht alle Möglichkeiten des Mediums bedient werden, kann die Geschichte ihre volle Faszination entfalten. Dabei kann die Musik jederzeit ein- und ausgeschaltet oder zwischen den angebotenen Sprachen gewechselt werden. Nicht zuletzt überzeugt die Vielsprachigkeit – die Geschichte kann auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Serbisch, Kroatisch, Chinesisch und Koreanisch angehört werden.Dies macht diese App auch für die Literaturvermittlung interessant. Marlene Zöhrer

Titel: Das verrückte Labyrinth
Autor: -
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Ravensburger Digital, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Das verrückte Labyrinth
Der Spieleklassiker von Ravensburger, der seit mittlerweilen 25 Jahren Erfolgsgeschichte schreibt, überzeugt auch in der Version für Tablet-PC und Smartphone. Neben der klassischen Spielvariante, die vielen durch das Brettspiel bekannt sein dürfte, hält die App weitere Versionen für Einzelspieler (Puzzle, Zeitduell) und Multiplayer (Labyrinth, Duell; jeweils auch online über Game Center möglich) in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bereit. Jede Spielvariante wird in der Anleitung ausführlich und verständlich erklärt. Welche Version man auch wählt, immer geht es dabei darum, die gewählte Spielfigur mit möglichst wenigen Zügen durch ein verwunschenes Labyrinth zum heiss ersehnten Schatz zu führen. Dazu werden Mauern verschoben und Labyrinthgänge verändert. Was den einen Weg öffnet, versperrt gleichzeitig einen anderen. Wer hier erfolgreich sein will, muss nicht nur wachsam und bei der Sache sein, sondern auch vorausschauend denken.Auf diese Weise schult das Spiel Konzentrations- und Kombinationsfähigkeit. Marlene Zöhrer

Titel: Der hungrige Fisch
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Motion Math, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Mathematik
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Der hungrige Fisch
Rechnen lernen mit Spass? Für Mathemuffel eine unmögliche Vorstellung. Und doch besteht die Chance, dass auch sie sich von «Der hungrige Fisch» umstimmen lassen. Denn dieses Rechenspiel macht Spass (und fast schon ein bisschen süchtig). Der kleine orangefarbene Fisch hat unbändigen Hunger. Hunger auf Zahlen. Aber nicht einfach auf irgendwelche Zahlen, nein, es müssen schon bestimmte Summen sein. Also gilt es möglichst schnell die Zahlen, die in den Luftblasen durchs Wasser gleiten, richtig zu addieren und den Fisch mit der Wunschzahl zu füttern. Auf welche Zahl der Fisch gerade Appetit hat, steht jeweils auf seinem Bauch. Er will eine 12? Also nichts wie los und mit dem Finger die 9 und die 3 zusammenfügen, oder die 10 und die 2...
> «Der hungrige Fisch» ist in der Basisversion «Wellen-Riff | Addition» kostenlos. Auch in der Gratisversion besteht die Möglichkeit, unterschiedliche Schwierigkeitsgrade einzustellen und so dem individuellen Können des Kindes anzupassen.Weitere Rechenarten wie Subtraktion und Negative Zahlen können ergänzend gekauft werden. Marlene Zöhrer

Titel: Der kleine Pirat
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Oetinger, 2011
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Piraten
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Der kleine Pirat
Das Meer rauscht leise, während man die Geschichte des freundlichen Freibeuters liest oder sie sich von einer wohlklingenden Männerstimme vorlesen lässt. In jeder der 38 Sequenzen lassen sich einzelne Figuren und Elemente durch Berührung aktivieren. Ein leichtes Blinken, das ein- und ausgeschaltet werden kann, verrät, welche Figuren animiert sind.
> Neue, kreative Ideen und deren sorgfältige Umsetzung bringen frischen Wind in die beliebte Bilderbuchgeschichte vom kleinen Piraten. Zur gelungenen Umsetzung trägt auch die Tatsache bei, dass sich die Adaption als Einheit präsentiert, an der Entwickler, Autorin und Illustratorin gemeinsam gearbeitet haben. Sogar die fünf witzigen Spiele, die grosse und kleine Spieler fordern und die Geschicklichkeit im Umgang mit dem Tablet-PC fördern, bleiben keine blosse Zugabe, sondern sind fest in die Geschichte integriert. Und wer beim Hochhüpfen, Kistenstapeln, Perlenbalancieren, Warnschussabgeben und Angeln genug Muscheln erspielt, kommt sogar in den Genusseines neuen Endes, das es in der Buchvorlage so nicht gibt. Ein diebischer Spass! Marlene Zöhrer

Titel: Der Räuber Hotzenplotz
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Thienemann, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Der Räuber Hotzenplotz
Zum 50-jährigen Buchjubiläum bekommt der Kinderbuchklassiker «Räuber Hotzenplotz» seine eigene App. Die Geschichte vom Räuber, der der Grossmutter die Kaffeemühle klaut und von der darauf folgenden abenteuerlichen Verfolgungsjagd durch Seppl und Kaspar bildet die Grundlage für die unterhaltsame und liebevoll gestaltete Spiele-App. Insgesamt acht interaktive Spiele gilt es bis zur Rückführung der Kaffeemühle zu lösen. Dabei sind vor allem Geschicklichkeit im Umgang mit dem iPad/iPhone, ein wachsames Auge und Konzentration gefragt.
> Diese sorgfältig produzierte App überzeugt auf der ganzen Linie – hier wurde grösste Sorgfalt auf die Animation und Koloration der Originalgrafiken verwendet und eine intuitiv zu bedienende Umgebung entwickelt, in der die Spiele klug in die Geschichte eingebunden sind. Sprecher Armin Rhode und die wunderbaren Soundeffekte runden den Spielgenuss weiter ab. Diese herausragende App beschert dem Räuber mit den sieben Messern und der Pfefferpistole sicher noch viele weitere Fans.Marlene Zöhrer

Titel: Erstes Schreiben, erstes Lesen
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: urbn; pockets, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: ABC
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Erstes Schreiben, erstes Lesen
«Erstes Schreiben, erstes Lesen» ist eine gute und ansprechend gestaltete Ergänzung für Kinder, die gerade erste eigene Schritte in der Welt der Buchstaben wagen. Denn hier werden in drei aufeinander abgestimmten Stufen sowohl die Lese- als auch die Schreibfähigkeit geschult. Die App sollte auf Stufe 1 am besten und ausschliesslich mit einem speziellen Stift für Tablet-PC genutzt werden – und nicht mit dem Finger (auch wenn die Anweisung in der App anders lautet). Denn nur so wird gleichzeitig auch das richtige Halten des Schreibgeräts und dessen Führung trainiert.
> Auf Stufe 1 werden die einzelnen Buchstaben eingeführt und bestimmten Bildern zugeordnet. Stufe 2 fordert bereits zum Bilden von Wörtern aus vorgegebenen Buchstaben heraus. Stufe 3 wendet sich schliesslich schon an fortgeschrittene Leser und Schreiberinnen, denn hier sollen selbstständig Wörter gebildet werden. Die eingeführten Bilder sowie die von Kindern gesprochenen Buchstaben helfen dabei, die richtigen Wortbestandteile zu finden.Und: Wer‘s richtig macht, wird gelobt! Marlene Zöhrer

Titel: GeoMini-Ozeane
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Gruner und Jahr, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
GeoMini-Ozeane
Kreative und technisch wie visuell hervorragend umgesetzte Wissensvermittlung bieten die Apps der Reihe GeoMini. Mit „Ozeane“ beispielsweise können junge Entdecker in die Unterwasserwelt abtauchen: Zwischen Korallen und Anemonen erwarten sie dort fundierte und humorvoll aufbereitete Erklärbeiträge zu Meeresbewohnern.
> Mit einem Fingertipp lassen sich Infos zu Delphinen, Schildkröten, Clownfischen, Pinguinen und Robben öffnen. Am Ende jedes Beitrags, den man selbstständig lesen oder sich von Grashüpfer Georg vorlesen lassen kann, wird das erworbene Wissen in einem kleinen Quiz abgefragt. Mit den richtigen Antworten können, wie auch in den vier Spielen, Sticker gesammelt werden. Im persönlichen Stickerbuch können im Anschluss an die erfolgreiche Erkundungstour, die Belohnungs-Sticker nach Lust und Laune kombiniert und eigene Wassertiere kreiert werden. Im Logbuch lassen sich die so entstandenen Kollage-Kunstwerke und die Bilder aus dem Malspiel sammeln und ausstellen.Kluge Unterhaltung für Kids mit Forschergeist. Marlene Zöhrer

Titel: Komm, wir finden einen Schatz
Autor: Janosch
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Janosch Film & Medien, 2011
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Komm, wir finden einen Schatz
Ein geübtes Lesepublikum kann mit Janoschs Kultfiguren – Bär und Tiger – auf Schatzsuche gehen. Aber auch wer noch nicht so gut lesen kann, kommt voll auf seine Kosten, denn alle Textpassagen des vergleichsweise umfangreichen Textes werden per Fingertipp vorgelesen. In den Bildern verstecken sich jeweils kleine animierte Details, die ebenfalls durch Antippen aktiviert werden. So kann man etwa die Frösche boxen, den Löwen brüllen, den Bären hüpfen oder das Meer rauschen lassen.
> Zudem gibt es zwei Spiele als kleine Zugabe zur bekannten Geschichte. Das zwanzigteilige Puzzle und das Suchbild richten sich dabei eher an die jüngeren User der App, da sie doch recht schnell und einfach zu lösen sind. Für alle, die noch keine grossen Erfahrungen mit Apps und der Bedienung von Tablet PCs gemacht haben, ist diese App ein guter Einstieg. Denn hier werden vorab detaillierte und verständliche Anweisungen für die Bedienung gegeben. Und da die Bilder und Sequenzen nicht mit Animationen überfrachtet sind, lassen sichsich die verschiedenen Funktionen gezielt erkunden. Marlene Zöhrer

Titel: Kunst aufräumen
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Kein & Aber, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Kunst
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Kunst aufräumen
Basierend auf der zugegeben genialen Buchidee von Ursus Wehrli darf hier nach Herzenslust mit berühmten Gemälden experimentiert werden. Mit dem Finger können die Bildelemente von Paul Klees «Farbtafel qu1», Vincent van Goghs «Das Schlafzimmer in Arles»s und Matisses «Nu bleu IV» verschoben und neu platziert werden. Kurz: Nutzerinnen und Nutzer können Ordnung – oder lieber doch Unordnung? – auf die Bildfläche zaubern.
> Zur Orientierung und Inspiration kann man sich neben dem Original auch die Version von Wehrli anzeigen lassen. Doch der Reiz dieser App besteht sicherlich darin, eigene Bilder bzw. Bildversionen zu kreieren und selbst zum Kunstschaffenden zu werden. Fertige Bilder können – sofern das iPad Zugang zum Internet hat – in einer Onlinegalerie ausgestellt, per Email versendet oder in der eigenen Fotogalerie gespeichert werden. So hat auch das eigene Gemälde Bestand und kann Eltern oder Grosseltern präsentiert werden. Wobei diese selbst sicher ebenso viel Spass an der App haben wie die Kinder. Marlene Zöhrer

Titel: MyArtZoo - Kunst für Kinder
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Penck Publishing, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Kunst, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
MyArtZoo - Kunst für Kinder
Kindern Kunst zu vermitteln ist keine leichte Aufgabe. Die App MyArtZoo stellt sich der Herausforderung mit einer spannenden Mischung aus Wissensvermittlung und Spiel und lockt mit einem klugen kleinen Trick: Hier macht man sich die Tatsache zu Nutze, dass die meisten Kinder Tiere lieben.
> So werden die User in einem virtuellen Rundgang durch die Welt der Bildenden Kunst gelotst und lernen (berühmte) Gemälde und Skulpturen kennen, die unterschiedlichste Tiere zeigen. Fabelwesen, Reptilien, Wildtiere, Vögel, Fische und Haus- und Hoftiere dienen als Bindeglied zwischen Kind und Kunst. Neben sachlich-informativen Hintergrundinformationen zu den einzelnen Kunstwerken, werden an jeder Station ein Quiz, ein Puzzle, ein Mal- sowie ein Suchspiel angeboten, so dass auch der Spass nicht zu kurz kommt. Auch wenn die Erklärtexte noch ein wenig stärker auf das Zielpublikum ausgerichtet sein müssten und ein anderer Sprecher verpflichtet werden sollte, überzeugen Idee und das Konzept dieser App. Marlene Zöhrer

Titel: Pikcha.tv
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: mixtvision digital, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Film
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Pikcha.tv
Im Netz hat sich pikcha.tv als Bilderbuchkanal längst etabliert – nun gibt es pikcha auch als App für iPad und iPhone. Das heisst, die hochwertig produzierten Filme lassen sich nun endlich überallhin mitnehmen und in bester HD-Qualität bestaunen. Die kostenlose App ist visuell sehr ansprechend gestaltet und intuitiv – auch von kleinen, unerfahrenen Kinderhänden – zu bedienen. Ist die App geladen, kann das Bilderbuchkino sofort beginnen, denn ein Film – „Miko. Ich wars, Mama!“ (Dauer 6:04 Minuten) – kommt gratis mit. Alle weiteren Filme, die man direkt über die App laden und kaufen kann (mit Passwortschutz), kosten einen Franken und sind ihr Geld absolut wert. Denn sämtliche Bilderbücher, die als Filme angeboten werden, sind behutsam und liebevoll animiert und von renommierten Sprecherinnen und Sprechern vertont. Zur Auswahl stehen unter anderem Bilderbücher von Janosch, Helme Heine, Max Kruse oder Ann Cathrin Raab sowie Geschichten vom kleinen Raben Socke, dem kleinen Mondbär, Benjamin Blümchen,der kleinen Motzkuh und Käpt’n Sharky. Marlene Zöhrer

Titel: Pip und Posy
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Pip und Posy Spiel und Spass
Spass für die jüngsten User verspricht diese App mit ihren beiden Stars Pip und Posy. Entgegen anderer Bilderbuch-Adaptionen wird hier jedoch keine bekannte Geschichte übernommen, die ein Abenteuer der beiden Freunde erzählt. Die Welt von Hase Pip und Maus Posy dient vielmehr als farbenfroher Hintergrund für die vier Spiele, die in dieser App angeboten werden. Bei den Spielen wird dabei auf Bewährtes und Beliebtes zurückgegriffen.
> Malspiel, Suchspiel, Memory und Puzzle sollen vor allem kleineren Kindern als Zeitvertreib dienen sowie deren erste Begegnungen mit Tablet und Smartphone versüssen. Und die Rechnung geht auf: Dank liebevoller Umsetzung – die nicht zuletzt durch den zehnjährigen Sprecher Philipp Dreager verzaubert – und fein austariertem Schwierigkeitsgrad steht auch wiederholtem Spielspass nichts im Weg. Eine App, die auch auf dem Smartphone Sinn macht, da sie sich prima eignet, um Wartezeiten zu überbrücken. Marlene Zöhrer

Titel: Villa Cäcilia - Ein Haus der Musik
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Ridili, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
Villa Cäcilia - Ein Haus der Musik
Alexander und Katja machen einen Ausflug mit ihren Eltern in die Villa Cecilia. Am Tag der Offenen Tür können und wollen dort die unterschiedlichsten Musikinstrumente, Klänge und Geräusche entdeckt werden. Hinter jeder Tür der Villa wartet ein anderes musikalisches Erlebnis auf die Geschwister und Nutzer/innen der App: Streichinstrumente, Schlaginstrumente, Holz- und Blechblasinstrumente, Saiteninstrumente, ein Männerchor, ja sogar ein Tonarchiv, in dem man unterschiedliche Musikrichtungen kennen lernen kann. Und am Ende des Ausflugs gibt es gar noch ein richtiges Konzert in zwölf kurzen Filmen zu bestaunen.
> Die multimedialen Möglichkeiten des Mediums App werden hier voll ausgeschöpft und gezielt zur Wissensvermittlung eingesetzt. Musik wird nicht nur erklärt, sondern erlebbar gemacht. Hochwertige Ton- und Filmaufnahmen ergänzen die interaktiven Erklärstücke der App. Die Verweildauer und damit auch die Intensität der Auseinandersetzung mit den einzelnen Bereichen kann von den Kindern selbst bestimmtwerden, Filme und Erklärungen kann man beliebig oft ansehen und anhören. Ein wirklich gelungener Ausflug in die Welt der Musik. Marlene Zöhrer

Titel: Barefoot Weltatlas
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Touch Press, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Geografie, Atlanten
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Barefoot Weltatlas
Informativ, interaktiv und inspirierend: Ausgesprochen umfangreich sind die Möglichkeiten und Informationen, die diese technisch hochwertige Geografie-App für Kopfreisende jeden Alters bereit hält. Mit dem Finger kann der 3D-Globus ganz leicht in alle Richtungen gedreht und bewegt werden. Die virtuelle Weltreise, auf der spielerisch Wissen über die einzelnen Kontinente, Länder und Regionen vermittelt wird, beginnt. Durch Antippen der kleinen animierten Illustrationen, die über den gesamten Erdball verteilt sind, können Informationen zu ausgewählten Orten und Sehenswürdigkeiten, zu typischen Tieren und Pflanzen aufgerufen werden, während im Hintergrund landestypische Musik zu hören ist. Über kleine Symbole am oberen linken Bildrand gelangt man schnell und ohne langes Suchen zu den Informationen über Regionen, Länder, Besonderheiten oder gespeicherte Favoriten. Klar formulierte Texte verraten wichtige Eckpunkte beispielsweise zu Klima, Verkehr, Einwohnerzahl und Währung der ausgewählten Region.Marlene Zöhrer

Titel: Das falsche Buch
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Oetinger, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Das falsche Buch
„Ich heisse Nicholas Winz und in diesem Buch geht es um...“ Eigentlich möchte der Knirps mit den kurzen Jeans, Ringel-Shirt, Frack und Zylinder gerne von sich erzählen. Doch ständig kommt etwas beziehungsweise jemand dazwischen: ein Elefant, ein grünes Monsterpärchen, ein schatzsuchender Pirat, eine Königin samt Gefolgschaft, eine Horde Ratten sowie eine an Hosenträgern hin und her schaukelnde Marionette, die frappierende Ähnlichkeit mit Pinocchio hat. Sie alle drängen sich in das Buch, füllen die Seiten mit ihren eigenen Aktionen und treiben Nicholas Winz damit fast zur Weissglut. Den Nutzerinnen und Nutzern der App hingegen bringen die ungebetenen Gäste dank klug und witzig eingesetzter animierter Elemente und Sounds grösstes Vergnügen. Etwa dann, wenn dem Elefanten auf Antippen Erdnüsse aus dem Rüssel plumpsen oder dem Monster der eine oder andere Furz entweicht, der dann in der Luft hängen bleibt und mit dem Finger hin und her geschoben werden kann. Klug, ein wenig frech und unbedingt empfehlenswert!Marlene Zöhrer

Titel: Das tapfere Schneiderlein
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Ravensburger Digital, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Das tapfere Schneiderlein
Das altbekannte Märchen vom Schneiderlein, das sieben Fliegen auf einen Streich erledigt und mit Glück und Verstand zum glorreichen Helden wird. Neben unzähligen eher minderwertigen Märchen-Apps, die derzeit auf dem Markt sind, kann das tapfere Schneiderlein von Ravensburger problemlos bestehen. Denn die App besticht durch Liebe zu Details, die sich unter anderem in vielen witzigen visuellen Anspielungen auf den Beruf des Schneiders beziehen, durch eine ansprechende Textfassung sowie eine hochwertige technische Umsetzung. Die Möglichkeiten des Mediums werden gut genutzt, der Zielgruppe entsprechend gewählt und spielerisch in die Geschichte integriert. Durch Antippen werden einzelne ausgewählte Elemente in den modernen und detailreichen Bildern zum Leben erweckt und mit Sound unterlegt. Ausserdem besteht die Möglichkeit, jede Bildtafel der Geschichte zu puzzeln: Tippt man den Knopf am oberen rechten Bildrand an, rollt sich eine kleine Schriftrolle aus, über die man zum jeweiligen Puzzle gelangt. So machtes Spass, Märchen neu zu entdecken. Marlene Zöhrer

Titel: Die fantastischen fliegenden Bücher des Morris Lessmore
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Moonbot Studios, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Die fantastischen fliegenden Bücher des Morris Lessmore
Basierend auf dem Oscar-prämierten Kurzfilm von William Joyce und Brandon Oldenburg ist diese App ein wahrer Augenschmaus und ein interaktives Erlebnis der Extraklasse. Ausschnitte des Animationsfilms fügen sich mit Standbildern und interaktiven Elementen zu einer Einheit, die keine Wünsche offen lässt. Die Bandbreite und das Niveau sind aussergewöhnlich und loten die Grenzen des Mediums aus, indem sie Nutzerinnen und Nutzer bewusst zur Partizipation auffordern und den Fortgang der Geschichte daran knüpfen. Etwa dann, wenn nach dem grossen Sturm, der Morris Lessmores Welt aus den Fugen geraten lässt, die Tür eines Hauses geöffnet werden muss. Nur wenn Morris aus dem Haus purzelt, kann es weitergehen. Die Geschichte ist eine Liebeserklärung an die Literatur und das Medium Buch. Nach dem verheerenden Sturm wandert Morris durch die Welt – bis eine hübsche Frau mit ihren Büchern an ihm vorbei fliegt. Eines der Bücher weist dem passionierten Leser Morris den Weg in eine wundersame Bibliothek, in der er fortanlebt und sich um die lebenden Bücher kümmert. Marlene Zöhrer

Titel: Easy Studio – Erschaffen, Beleben!
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Les Trois Elles Interactive, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Film
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Easy Studio – Erschaffen, Beleben!
„Easy Studio – Erschaffen, Beleben!“ steht für kreativen Zeitvertreib, der nicht nur die Fantasie der Nutzerinnen und Nutzer anregt, sondern auch deren Medienkompetenz und planerische Fähigkeiten fördert. Die intuitiv zu bedienende App ermöglicht es bereits jüngeren Kindern, dank klarer und einfacher Symbole, in wenigen Schritten erste, eigene Animationsfilme zu erstellen. Während im Modus „Einfach“ – gut nachvollziehbar anhand von vorgegeben Formen, Rastern und Arbeitsabläufen – Schritt für Schritt die Grundlagen der Animation erlernt werden, sind der Kreativität der jungen (oder auch erwachsenen) Filmemacher im Modus „Experte“ keine Grenzen mehr gesetzt. Dort können grafische Formen nach Lust und Laune zu Tierfiguren, Gegenständen oder Fantasiegebilden kombiniert, in Szene gesetzt und animiert werden. Die selbst erdachten und realisierten Filmchen können in der „Bibliothek“ für eine spätere Bearbeitung, das stolze Vorführen oder Immer-wieder-Ansehen gespeichert werden. Marlene Zöhrer

Titel: Fiete
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Ahoii, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Fiete
Fiete ist ein echter Seemann. Mit blauem Ringel-Shirt, Kapitänsmütze und Vollbart begleitet er Kleinkinder durch die gleichnamige interaktive Spiele-App. Liebevoll gestaltet, mit ansprechenden Illustrationen sowie einem inhaltlich und technisch überzeugendem Konzept begeistert diese auf ganzer Linie. Denn hier wird Medienkompetenz spielerisch vermittelt und erlernt – und das ganz ohne Text, belehrende Erklärungen oder Anleitungen. Die App setzt stattdessen auf Intuition und Phantasie der Anwendenden, wenn es um die Lösung kleiner Rätsel geht. Insgesamt sechzehn animierte Szenen und drei Memospiele bietet die App im Augenblick. Mal geht es darum, Äpfel mit dem Finger vom Baum zu pflücken und in einen Korb zu bugsieren, ein anderes Mal muss ein Stück Käse auf eine Scheibe Brot gelegt oder das Badeentchen zu Fiete in die Wanne geschoben werden. Fietes kleine Abenteuer nehmen die Zielgruppe ernst und fördern deren Konzentration, motorische und kombinatorische Fähigkeiten sowie das Verständnis für die Funk-tionalität des Touchpads. Marlene Zöhrer

Titel: Kennst du Pippi Langstrumpf?
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Oetinger, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Klassiker, Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Kennst du Pippi Langstrumpf?
Gewohnt unkonventionell und frech erobert Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf das iPad. Gemeinsam mit ihren beiden Freunden Tommy und Annika sowie ihrem Pferd Kleiner Onkel und ihrem Äffchen Herr Nilsson hüpft sie mit grossen Schritten durch ihre kunterbunte Welt. Sie erlebt Abenteuer, die heute noch begeistern und die ohne die Kenntnis von Text oder Verfilmung bestens funktionieren. Die Originalillustrationen von Ingrid Vang Nyman verleihen der detailreich gestalteten und technisch hochwertig umgesetzten App ihren besonderen Charme: Optisch dem angesagten Retro-Trend entsprechend, beherbergen sie zahlreiche interaktive und animierte Elemente. Pippi und ihre Freunde führen nach Antippen kleine Aktionen aus, Blumen spriessen mit nur einem Fingertipp aus dem Boden. Doch damit nicht genug – die wunderbar eingelesenen Geschichten werden gleich durch mehrere Spiele ergänzt, welche die Geschicklichkeit ebenso fördern wie die Konzentration. Erwähnenswert ist zudem, dass die App – je nachdem, wie man dasiPad hält – als animiertes Bilderbuch oder als Textbuch daher kommt. Einfach klasse! Marlene Zöhrer

Titel: Mein Wimmelbuch: Auf dem Lande
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Ravensburger Digital, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Mein Wimmelbuch: Auf dem Lande
Seit über 40 Jahren wachsen Kinder mit den Bildern von Ali Mitgutsch auf. Der Künstler, der seine Arbeiten als „sich selbst erzählende Bilder“ bezeichnet, gilt als der Urvater der Wimmelbücher. Bis heute erfreut sich diese Form des textfreien Erzählens grosser Beliebtheit bei Jung und Alt. Auch das Medium App hat das Prinzip Wimmelbild längst für sich entdeckt. Viele Wimmelbuch-Apps nutzen jedoch die Möglichkeiten ihres Mediums nicht – was, wie diese App zeigt, ausgesprochen schade ist. Denn durch untermalende Soundfiles und spannende Suchspiele (die NutzerInnen gehen auf eine Art Fotosafari) gewinnt das wimmlige Treiben zusätzlich an Reiz. Nun gilt es neben den kleinen Geschichten, die sich in den Bildern verstecken, auch die Geräuschkulisse des Landlebens zu entdecken. Wie hört sich eine Kuh, ein Huhn oder eine Ziege an? Wie klingt es, wenn man in einen Kuhfladen tritt? Und wie, wenn Gülle abgepumpt wird? All das erfährt man mit nur einem Fingertipp auf das entsprechende Bildelement. Marlene Zöhrer

Titel: MirrorWorld
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Mirada, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
MirrorWorld
Leichtes Antippen lässt die Oberfläche des Spiegels, in den man blickt, verschwimmen. Unter fliessenden Wellenbewegungen wird nach und nach eine altertümlich anmutende Gaststube sichtbar – The Ogre Tavern. Autorin Cornelia Funke und Regisseur Matthew Cullen haben mit MirrorWorld eine App der (multimedialen) Superlative geschaffen: Basierend auf Funkes Reckless-Büchern haben die beiden ein „Erlebnisbuch“ konzipiert und realisiert, das tief in die Geheimnisse der Spiegelwelt blicken lässt. Dazu hat Funke die von ihr erdachte Welt erzählerisch weiter ausgestaltet und bildgewaltig in Szene setzen lassen. Intuitiv lassen sich die interaktiven Elemente aufrufen und bedienen: Über 9’000 Assets fügen sich in einer Kombination aus Fotos, Illustrationen, animierten Grafiken, Audiostücken und Filmen zu einer faszinierenden multimedialen Welt, die Reckless-Fans (aber nicht nur diese) mit Hintergrundgeschichten, Rezepten, Tagebüchern, Märchen und fiktionalem Faktenwissen unterhalten. Bislang ist die App nur aufEnglisch erschienen, eine deutsche Übersetzung ist aber bereits in Planung. Marlene Zöhrer

Titel: Petterssons Erfindungen 1 & 2
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Filimundus, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Rätsel
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Petterssons Erfindungen 1 & 2
Pettersson und Findus zählen längst zu den Bilderbuchstars schlechthin. Nun erobern der alte Mann, sein forscher Kater und die kleinen Muggler auch Ipad & Co. Dies jedoch nicht in einer Bilderbuch-Adaption sondern als Hauptakteure mehrerer Spiele aus dem Hause Filimundus – einem, so scheint es, Garant für hochwertige Kinder-Apps. Die beiden Apps „Petterssons Erfindungen 1 & 2“ greifen dabei die Grundidee von Sven Nordquvists Buchreihe auf, in der Pettersson Abenteuer für Abenteuer unglaubliche, aber sehr nützliche Dinge erfindet – klug und unterhaltsam! In über 60 Rätselspielen sind die Userinnen und User aufgefordert, mit nur wenigen Utensilien Petterssons skurrile Erfindungen zusammenzusetzen und zum Laufen zu bringen. Wohin mit dem Zahnrad? Wie müssen die Rohre verlegt werden? Wie wird das Seil am besten angebracht? Was mache ich mit dem Gewicht? Und wofür ist jetzt bitte der Drache gut? Die witzigen kleinen Logikrätsel fördern nicht nur den kreativen Erfindergeist und die Konzentration, sondern ver-mitteln gleichzeitig physikalische Grundlagen. Marlene Zöhrer

Titel: Soundmemo
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: mixtvision digital, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele, Rätsel
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Soundmemo
Wer Soundmemo spielen möchte, braucht nicht nur ein gutes Gedächtnis, sondern auch ein gutes Gehör. Denn in dieser neuen App geht es darum, Geräuschpaare zu finden. Und das ist ganz schön knifflig! Vor allem, wenn nach Level 4 mit einem Mal die kleinen Bildchen, die den dazugehörigen Geräuschverursacher zeigen, durch Fragezeichen ersetzt werden. Dann heisst es: Ohren spitzen. Eingebettet in witzige, visuell ansprechende Zeichnungen von Gabriella Sperotto und kleine, eingelesene Geschichten, werden Level für Level neue Alltagssituationen, Orte, Tiere, Dinge und deren Geräusche vorgestellt. Wie klingen die unterschiedlichen Blasinstrumente in der Musikschule? Welche Geräusche verstecken sich im Kinderzimmer? Wie hört sich ein Hausputz an? Wie tönt es, wenn man Pfannkuchen backt oder wenn Tiere essen? Kann man den menschlichen Körper hören? All das und vieles mehr erwartet Jung und Alt, Spieler und Spielerinnen – und verspricht dabei doppelten Rätsel- und Lernspass. Denn schliesslich muss ja auch noch her-ausgefunden werden, was oder wen man da gerade hört. Marlene Zöhrer

Titel: Wiege die Welt
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Ravensburger Digital, 2013
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele, Mathematik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2014
Wiege die Welt
Wie schwer sind Elefant, Schnecke, Pferd oder Hund? Wiegt eine Birne mehr als ein Weinglas? Ist die Freiheitsstaue schwerer als der Eifelturm? Das unterhaltsame Rätselspiel „Wiege die Welt“ vermittelt nicht nur Kenntnisse über das Gewicht der Dinge, die sich auf unserer Erde und im Weltall befinden, es fördert in der Kombination der Spielvarianten auch Merk- und Kombinationsfähigkeit. Denn wer sich im Modus „Gewicht“ merkt, wie schwer Dinosaurier, Zeppelin und Armbanduhr sind, hat es an den anderen Spielstationen gleich viel leichter. Denn dort geht es darum zu bestimmen, welche Seite der Waage schwerer beladen ist, Gegenstände mit Gewichten aufzuwiegen oder Dinge in die richtige Reihenfolge von ganz leicht nach ganz schwer zu bringen. Mit den „Münzen“, die man mit richtigen Antworten verdient, können im „Spielautomaten“ neue Objekte erspielt werden, sodass die unterschiedlichen Spiele dank immer neuer Fragen abwechslungsreich bleiben. Eine witzige Idee, die in poppigen Farben ansprechend daher kommt und lange nicht langweilig wird. Marlene Zöhrer

Titel: Etter Drei
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Etter Studio, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2014
Etter Drei
Spielenden von „Etter Drei“ wird so einiges an Geschick und logischem Denken abverlangt. Denn auch wenn das preisgekrönte Multiplayer-Spiel (unter anderem ausgezeichnet mit dem Swiss Game Award 2013 und Swiss Game Selection 2013) auf den ersten Blick an das Stapeln von Bauklötzen erinnert, so simpel ist es bei weitem nicht. Die Zürcher Entwickler haben sich einiges einfallen lassen: Da gibt es Flächen, auf denen nichts abgestellt werden kann, Quader, die explodieren oder Figuren, die fixiert sind. Andere Objekte wiederum sind gar so schwer, dass man sie alleine gar nicht bewegen kann. Doch wenn man Glück hat, bekommt man Unterstützung von anderen Spielenden, die sich ebenfalls gerade im Etter-Universum tummeln. Gemeinsam, d.h. zu dritt sind dann auch die scheinbar unlösbaren Aufgaben lösbar. Ein Spiel, das derzeit 48 Level bietet und allen, die Spass am Tüfteln haben und dabei Wert auf ansprechende 3D-Optik und unaufdringlichen Sound legen, zu empfehlen ist. Marlene Zöhrer

Titel: Fiete Match
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Ahoii, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2014
Fiete Match
Memo-Spiele gibt es wie Sand am Meer. „Fiete Match“ jedoch hebt sich wohltuend von der breiten Masse ab. Auch hier müssen Kartenpaare gefunden werden, doch selten sind Grafik und Layout so liebevoll und ansprechend gestaltet, die Variationsmöglichkeiten so gross wie bei dieser App. Der passende Schwierigkeitsgrad kann über die Anzahl Karten, das Können des Gegners, der Gegnerin oder über die Motive auf den Karten gewählt werden. Mal gilt es Karten mit den gleichen Motiven zu finden, dann Paare, deren Bilder in einem (logischen) Zusammenhang stehen, oder aber Zahlen zu addieren und die passende Summe dazu aufzudecken. Aber das Beste daran: „Fiete Match“ muss niemals alleine gespielt werden. Kapitän Fiete höchstpersönlich sitzt den Spielenden in den sechs Zimmern des Leuchtturms gegenüber und fordert sie zum Match heraus. Wie ein echter Mitspieler will auch der Seemann möglichst viele Kartenpaare finden, freut und ärgert sich. So macht der Klassiker richtig Spass! Marlene Zöhrer

Titel: Meine kleine Welt – Werkstatt
Autor: -
Kollation: APP. iOS, Android
Verlag, Jahr: Oetinger Filimundus, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Spiele
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2014
Meine kleine Welt – Werkstatt
Es klingelt. Ungeduldiges Hupen ertönt vor dem geschlossenen Garagentor. Jetzt heisst es schnell den Hebel ziehen und das Werkstatttor öffnen. Witzige Piktogramme zeigen an, was an dem Auto, das da gerade hereingerollt kommt, zu tun ist. Benzin nachfüllen, Batterie aufladen, Reifen wechseln, Luftdruck prüfen, Karosserieteile erneuern, Waschflüssigkeit und Öl nachfüllen, ein paar witzige, coole oder romantische Motive aufsprühen, oder doch nur eine Autowäsche? Alles kein Problem für die spielenden Kids, denn mit ein paar intuitiven Fingertipps, etwas Geschick und Fantasie lassen sich Reparaturen rasch erledigen und alle Wünsche erfüllen. Wer noch nicht genug hat vom Basteln, Schrauben und kreativen Gestalten, lässt per Fingertipp einfach den nächsten Kunden hereinrollen. Für jeden erfolgreich ausgeführten Auftrag gibt es übrigens ein paar Münzen, die man gegen Zubehör für das eigene Rennauto eintauschen kann – kleine Autorennen gibts in dieser rundum gelungenen App nämlich auch. Marlene Zöhrer