Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Ein Sommer
Kollation: A. d. Ital., Broschur, farb. illustr., 36 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0130-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Ein Sommer
Sommer im Tessin: Baden im Fluss, Fische fangen mit blossen Händen, Hütten bauen, heuen, Kirschen pflücken und nach einem Streit die Friedenspfeife rauchen: Dies alles und noch viel mehr erleben Nino, Remo und Marco zu einer Zeit, in der von elektronischen Geräten noch niemand etwas weiss. Tagelang streifen sie zu dritt durch die Gegend, sind nicht immer brav, geniessen die grosse Freiheit und wünschen sich, dass der Sommer nie endet.
> Diese aus dem Italienischen übersetzte Geschichte des Tessiner Autors ist vor 50 Jahren erstmals erschienen und liegt hier in einer Neuauflage vor. Die Abenteuer vergangener Zeiten sind in gepflegter Sprache beschrieben, unterhaltsam und erinnern etwas an jene von Eugen und seinen Freunden oder auch an die Erlebnisse der Kinder von Bullerbü. Das interessante Zeitdokument kann mit entsprechenden Hintergrundinformationen heutige Jugendliche zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Mit nostalgischen Illustrationen in satten Farben. Madeleine Steiner

Titel: Vom Dachs zum Schwein
Kollation: Broschur, farb. illustr., 39 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0127-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Vom Dachs zum Schwein Heimische Tiere
Neun heimische Tierarten (Dachs, Kranich, Alpensteinbock, Graugans, Glühwürmchen, Geburtshelferkröte, Huhn, Hund und Schwein) werden mit ihren Besonderheiten in Text und Bild vorgestellt. Jedes Tier wird bereits in der Überschrift charakterisiert: der Dachs als Überlebenskünstler, der Kranich als Tänzer, der Steinbock als Protzbrocken und die Graugans als Federführende.
> Jedem Tier sind zwei Seiten Text und Bild gewidmet. Bezüglich Auswahl der Tiere ist kein offensichtlicher Zusammenhang erkennbar. Die farbigen Bilder der beiden wissenschaftlichen Illustratoren wirken wie ältere Fotos. Die Tiere sind aus der Nähe gezeichnet, so dass Einzelheiten von Fell und Federn gut erkennbar sind. Die Bildausschnitte sind zum Teil gewagt; so wird beispielsweise der Kopf eines Kranichs durch den oberen Bildrand vollkommen abgeschnitten! Die Texte sind informativ und interessant, erfordern allerdings ein sehr gutes Leseverständnis. Ein Sach-Leseheft ganz ohne Infokästchen, Glossar und Tabellen. Madeleine Steiner

Titel: Tell – mein Vater
Kollation: Broschur, farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0129-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Familie, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.02.2019
Tell – mein Vater
Der sonst schreibgewandte Tim (11) gibt statt eines Aufsatzes über seine Familie ein leeres Blatt ab. Auf die Anregung seiner Lehrerin, er hätte ja über seinen Vater schreiben können, sagt er, dieser sei tot. Wenn er ihn sich vorstelle, denke er an den kernigen Mann auf dem Fünfliber. Darauf erhält er den Auftrag, nach den Ferien eine Arbeit über diesen imaginären Mann abzugeben – Wilhelm Tell. Mit Hilfe eines Lexikons und der älteren zwei Schwestern stellt er sich die Taten des Nationalhelden vor. Zu dritt besuchen sie auch die Orte des Geschehens: Bürglen, Altdorf, Tellsplatte, Hohle Gasse.
> Die Ereignisse werden in Begegnung mit Beteiligten von damals gemäss der Überlieferung eindrücklich und anschaulich geschildert. Im Laufe der Erzählung wird immer wieder betont, dass die Tellsage mit historischen Tatsachen nichts zu tun habe, ja gar ein Import aus Dänemark sei. Mit aussagekräftigen Nachworten zur Auseinandersetzung mit dem Nationalhelden Tell von Beatrice von Matt und Georg Kreis. Siegfried Hold

Titel: Nach dem Fest
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0123-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Zeit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.11.2018
Nach dem Fest
Nach dem Fest ist der Bär traurig. Es kommt die Nacht. Es kommt ein neuer Tag. Eine ganze Woche wird vergehen, ein Monat. Nach dem Januar kommt der Februar. Bald ist Frühling. Dann kommt der Sommer, der Herbst folgt und im Winter ist wieder das Fest des Bären. 365 Tage dauert es noch. Schlafen ist besser als warten.
> Mit Hilfe von Herbstfrüchten aus dem Wald erklärt der Igel dem Bären die Wochentage: Berberitze, Hagebutte, Buchecker, Schlehe, Haselnuss, Eichel und – als Sonntag – die Kastanie. Auf vier Seiten werden die Jahreszeiten präsentiert, mit liebevollen Bildern, die man für die Kinder aufstellen oder an die Wand hängen möchte! Die Texte sind so kurz und einfach, dass sie von Leseanfängern und -anfängerinnen zu bewältigen sind. Für zu Hause genauso geeignet wie für den Schul- oder DAZ-Unterricht, vermittelt das Büchlein zwar Inhalte des Lehrplans, hat aber überhaupt keinen Lehrmittelcharakter. Sehr empfehlenswert! Sandra Dettwyler

Titel: Club der Doofen – Die Fledermaus
Reihe: Der Club der Doofen 1
Kollation: Broschur, farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0126-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Club der Doofen – Die Fledermaus
Linus, Tom und Elroy finden eine Fledermaus im Wald. Das Tier kommt ihnen für eine Projektarbeit gerade recht; allerdings wird es ihnen entwendet, und eine aufregende Suche beginnt. Unter Verdacht stehen bald Arne und Kajo, doch ob dies die richtige Spur ist?
> Mit "Der Club der Doofen" startet das SJW eine neue Krimireihe, in deren erstem Band der Club gegründet wird. Diese erste Folge enthält ein bisschen Schulalltag (inklusive stets schlecht gelauntem Hauswart), einige Detektivspielereien, Freundschaft und vor allem viel bemerkenswertes Wissen über die Rauhautfledermaus. Geschickt werden die Informationen in die Geschichte eingeflochten, ohne dass es belehrend wirkt. Besonders eindrücklich beschreibt Pia Schad die Zerlegung eines Mehlwurms, mit dem die Fledermaus gefüttert wird. Die fünfzehn kurzen Kapitel sind rasch zu lesen und werden ergänzt durch blau-gelbe Illustrationen von Eva Rust. Ihre Interpretation von Suchresultaten auf Google ist famos! Sandra Dettwyler

Titel: Emma & Louis
Kollation: Broschur, farb. illustr., 35 S., zweisprachig
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0131-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
Emma & Louis Ein Austausch en automne
Louis (15) aus Lausanne ist in der Schule sehr schlecht in Deutsch und seine Eltern zwingen ihn, einen Sprachaufenthalt in der Deutschschweiz zu absolvieren. Emma (14) aus Steckborn findet Französisch in der Schule zu einfach und lernt selber mit einem Kurs im Internet. Dort sieht sie, dass man sich für einen Sprachaufenthalt in der Romandie anmelden kann. Im Herbst reist Louis mit ablehnenden Gefühlen zu Emma. Doch gleich nach der Ankunft wird er positiv überrascht.
> Texte in Deutsch und Französisch wechseln sich ab und sind jeweils nicht zu lang. Sie sind, was das Sprachniveau anbelangt, in beiden Sprachen eher anspruchsvoll für Fremdsprachige. Doch sie sind leichtfüssig und lebendig geschrieben, die Geschichte ist spannend und Emma und Louis sprechen von ihren Gefühlen, was bei den jungen Lesenden Anklang findet. Insgesamt ist diese Geschichte mit den farbigen Illustrationen mit Humor ein sehr gelungener Einstieg in eine fremdsprachige Lektüre. Für fortgeschrittene Lernende der Oberstufe. Karin Schmid

Titel: Fussball Champions 02 – Lionel Messi, Gianluigi Buffon, Ramona Bachmann
Reihe: Fussballchampions 02
Kollation: Broschur, farb. illustr., 39 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0124-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches, Fussball
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
Fussball Champions 02 – Lionel Messi, Gianluigi Buffon, Ramona Bachmann Talent, Leidenschaft, Risiko
Brillante Fussballer werden bewundert und von Spitzenclubs fürstlich belohnt. Ihr Marktwert bemisst sich an ihren aktuellen oder aber noch zu erwartenden Leistungen auf dem Fussballplatz, gar in Millionenhöhe. Zahlungskräftige Vereine oder Sponsoren reissen sich um sie. In diesem Folgeheft sind der Ausnahmekönner Lionel Messi, der anscheinend seit vielen Jahren unersetzbare italienische Torhüter Gianluigi Buffon und – fast eine kleinere Sensation – die Schweizerin Ramona Bachmann porträtiert. Die drei Sportler sind nicht zu vergleichen, zu verschieden sind sie; aber alle verbindet eine persönliche Leidenschaft: Fussball spielen.
> Das Heft mit seinen drei Dutzend Seiten ist auch für wenig Geübte gut zu bewältigen; auch für solche, die lieber ein rundes Leder bearbeiten, als dass sie Lesestoff konsumieren. Zusätzlich unterstützend wirkt die sehr gut lesbare Schrift. Die Verfasserin des Vorworts, Martina Voss-Tecklenburg, war bis vor kurzem Trainerin der Schweizer Frauennationalmannschaft. Siegfried Hold

Titel: Wir sind Roger!
Kollation: Broschur, 36 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0125-7
Kategorie: Belletristik
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
Wir sind Roger! Die Geschichte des Tenniskönigs Roger Federer
28. Januar 2017: Auf dem blauen Kunststoffbelag von Melbourne stehen sich die erfolgreichsten Tennisspieler der Welt gegenüber – Roger Federer und Rafael Nadal. Wer wird diesen Traumfinal gewinnen? Wird es Roger Federer sein, der beste Tennisspieler aller Zeiten? Oder doch Rafael Nadal, der das Glück oft auf seine Seite zwingen kann? Nach 3 Stunden und 37 Minuten wissen wir es. Roger Federer hat soeben seinen 18. Grand-Slam-Sieg realisiert.
> Es ist die Geschichte des Tenniskönigs Roger Federer, die in diesem neuen SJW-Heft erzählt wird. Der Autor Martin Helg geht weit zurück zu den Anfängen des Tennisprofis. Er erzählt in gehobener Sprache von Erfolgen und Rekorden, vom Glück der Familie und vom Unfall im Badezimmer. Golden ist der Weg des besten Sportlers, den die Schweiz je hatte, und auch die Schwarz-weiss-Illustrationen von Pascal Staub, die den Sportler in Aktion zeigen, haben alle ungleich grosse Goldanteile. Eine informative Kurzbiografie mit einem Vorwort von Heinz Günthardt. Béatrice Wälti-Fivaz