Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6659
Titel: Anne und Pfirsich
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Paulinus Verlag, 2019
ISBN: 978-3-7902-1946-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2019
Anne und Pfirsich Mit dem Leben tanzen
Anne besucht ihre Oma. Sie nennt die Oma Pfirsich, weil sie so eine samtene Haut hat. Die Oma ruht sich im Garten aus. Sie weiss, dass sie bald sterben muss, und ist gerade dabei, Anne einen Brief zu schreiben. Anne möchte jedoch unbedingt, dass alles bleibt, wie es jetzt gerade ist. Sie hat viele Fragen, doch die Worte dafür zu finden, ist sehr schwer.
> In wunderschönen pastellfarbenen Gartenbildern mit vielen Kreisen, Blumen und Wassertropfen wird der Kreislauf des Lebens dargestellt. Die Bilder allein strahlen eine Seelenruhe aus und die Oma sagt Sätze wie: „... es kommt darauf an, in welche Richtung wir schauen“, und dass sie sich über das wundervolle, gloriose, überaus schöne und kostbare Geschenk des Lebens freut. Ein zartes Buch mit sehr viel Seelenfutter zu einem schwierigen Thema. Barbara Schwaller

Titel: Ihr mich auch
Kollation: Geb., 195 S.
Verlag, Jahr: Südpol Verlag, 2019
ISBN: 978-3-943086-93-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Girls
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2019
Ihr mich auch
Statt echten Freunden liebt die ruppige Lu ihre Fantasiefreunde – ihr jüngster Begleiter heisst Rhys. Jederzeit steht er ihr bei, z.B. wenn die Jungs der Parallelklasse sie hänseln. Als ihre Mutter einen Job als Babysitter bei einem traumatisierten Mädchen annimmt, hilft ihr selbst das Boxtraining nicht mehr, sich abzureagieren, aber Rhys ist zur Stelle.
> Ein spannender und gefühlvoller Roman mit einer unkonventionellen Protagonistin, die auch schon mal ihre Fäuste sprechen lässt und sich auch sonst ungern verbiegen mag, wie ihre rebellisch pinkfarbenen Haare beweisen. Sie ist umgeben von zwei starken Nebenfiguren: der behinderten Viola, deren Konflikt und Hintergrund gerne hätte ausgebaut werden dürfen, und Rhys, dessen Präsenz so stark ist, dass man sich als Leser fragt, ob er wirklich nur in ihrer Fantasie existiert. Der mitleidlose Umgang Lus mit Violas Behinderung wirkt überzeugend und authentisch. Eine nonkonforme Geschichte für starke Mädchen in mitreissend flüssigem Schreibstil. Christina Weirich

Titel: Sepia und das grosse Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-393-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2019
Sepia und das grosse Meer
Beim Versteckspielen im grossen Riff verliert Sepia die Orientierung. Weder der ahnungslose Rochen noch die schwerhörige Schildkröte können dem kleinen Tintenfisch den Weg zurück zeigen. Da, ein grosser Hai! Schnell versteckt sich Sepia in ihrer Tintenwolke. Ein kleiner Fisch bittet sie um Hilfe, und zusammen tricksen sie den Hai aus. Doch Sepia will nachhause. Da hat das versehentlich an ihr festgeklammerte Seepferdchen einen Rat.
> Die grobe, wenig lebhafte Sprache („Sepia hat eine Idee und gibt Anweisungen“) verschlingt alle Spannung der narrativen, aber sehr konstruiert wirkenden Geschichte. Den Charakteren fehlt es an Charme, der Geschichte an Energie. Dabei lässt die aufklappbare Seite über Anatomie und ihre Funktionen erahnen, wie spannend das Leben der Sepia mit ihren Panorama-Augen, dem Raketenantrieb und ihrer Farbsprache eigentlich wäre. Gelungen sind die detailgenauen Illustrationen der Tintenfische – dank zarten Strichen, Farbstiften und Aquarellfarben schön in Szene gesetzt. Christina Weirich

Titel: Wilde Tierstimmen
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., dreieckig, ausklappbar
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-294-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2019
Wilde Tierstimmen
Wer nervt? Wer trompetet? Wer röhrt oder macht Schnippedischnapp? Die farbenfrohen Dreieckseiten laden ein, Tiere anhand ihres Geräusches zu erraten. Dazu klappt man die Seiten nach aussen auf und es erscheint in rot, blau, gelb oder braun ein Tiergeräusch zum Lesen, das gerne imitiert werden darf. Klappt man die Seiten abwechselnd mal nach oben, mal nach unten weg, erfahren die kleinen Ratefüchse, ob sie recht hatten und ob ihre Geräusche zu Biene, Elefant, Moskito oder Papagei gehören.
> Bestechend ist die ungewöhnliche Form des Pappbilderbuches: Komplett auf Dreiecke zaubert Elsa Mroziewicz in teils an Mandalas erinnernden Formen ihre Tiere. Deren bunte Tupfen, Striche, Formen und Farben sind geprägt durch die Reisen in ferne Länder. So erinnert das Federkleid der Eule an Blätter und die ausgestreckten Flügel des Papageis an Indianerkopfschmuck. Ein prächtiges, mal etwas anderes Bilderbuch – farbenfrohe Vielfalt für die Handtasche. Christina Weirich

Titel: Am Hafen
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7354-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Schiff, Verkehr
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2019
Am Hafen Von Hongkong bis Hamburg
Häfen üben eine besondere Faszination aus und wecken Fernweh. In New York werden die Schiffe von der Freiheitsstatue begrüsst, Honkongs Hafen mit jährlich 25 Mio. Containerbewegungen ist Asiens Tor zur Welt und Hamburgs Hafen existiert bereits seit über 800 Jahren. Nicht nur für den Handel, sondern auch für den Tourismus sind Häfen wichtig: In St. Tropez liegen edelste Yachten und in Barcelona legen 300 Meter lange Kreuzfahrtschiffe mit bis zu 5000 Passagieren an.
> 15 Häfen der ganzen Welt werden auf je einer Doppelseite bildlich und mit kurzen Sachtexten vorgestellt. Ergänzende Infos und kleine Bildausschnitte finden sich hinten im Buch. Die Illustrationen zeigen die Besonderheiten der Häfen in stimmungsvollen Farben und aus verschiedenen Blickwinkeln. Im Text zu Nord- und Südpol wird zwar erwähnt, dass Pinguine und Eisbären nicht zusammenleben, im Bild sind sie jedoch nahe beisammen zu sehen! Ebenso unverständlich, warum Rotterdam (Europas grösster Hafen) mit keinem Wort erwähnt wird. Madeleine Steiner

Titel: Aprilregen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 199 S.
Verlag, Jahr: Obelisk Verlag, 2019
ISBN: 978-3-85197-904-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2019
Aprilregen
Jakub lebt mit seiner Oma in einer Roma-Siedlung am Rande eines Dorfes in der Slowakei. Als die Oma plötzlich ins Krankenhaus muss, ist der 11-Jährige auf sich alleine gestellt. Da vermittelt ihm eine Nachbarin einen Ferien-Job in einer Gärtnerei. Gabo soll Jakub und zwei andere Jungs zur Gärtnerei fahren. Doch schon bald zeigt sich, dass Gabo andere Pläne hat: Er fährt mit ihnen nach Prag und lässt sie dort als Taschendiebe arbeiten. Als Jakub nicht mitmachen will, wird er von Gabo bedroht. Jakub haut ab und versteckt sich. Zum Glück lernt er kurz darauf den Puppenspieler und seine Tochter Milena kennen.
> Dieser Roman erzählt anhand Jakubs Geschichte über die Roma in der Slowakei. Als Leser/in spürt man, dass sich die Autorin mit der Situation der Roma-Kinder auskennt. Es ist ihr ein spannender und berührender Roman gelungen. Leider ist das Cover dazu für die Zielgruppe nicht sehr ansprechend gestaltet. Ein Buch, das sich gut für Diskussionen über Kinderrechte und Minderheiten eignet. Karin Böjte

Titel: Ein Sommer zum Pferdestehlen
Kollation: Geb., 274 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2019
ISBN: 978-3-7641-5142-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Pferd
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2019
Ein Sommer zum Pferdestehlen
Als Klara und ihre Freundin Marei erfahren, dass die kerngesunde Stute Gypsy zum Schlachter gebracht werden soll, beschliessen sie: "Gypsy wird leben." Sie befreien sie, spannen sie vor ihren alten Wanderwagen und fahren Richtung Holland los. Dort wollen sie Gypsy zu Mareis Tante auf den Gnadenhof bringen. Doch schon kurz nach dem Start stellt sich ihnen ein erstes Hindernis in den Weg: Bruno, der Stadtjunge, um den sich Klara in den Ferien kümmern sollte. Widerwillig nehmen ihn die Mädchen mit. Zu dritt begeben sie sich auf eine sehr abenteuerliche Reise.
> Dieser Abenteuerroman wird aus der Perspektive der 13-jährigen Klara erzählt. Dazwischen eingestreut sind alte Tagebucheinträge eines Mädchens aus dem fahrenden Volk der Irish-Tinker. Dank der alltagsnahen Sprache, der relativ grossen Schrift und dem grossen Zeilenabstand ist der Text gut lesbar. Hinzu kommt, dass die Spannung bis am Schluss immer mehr zunimmt. Ein unterhaltsames Buch über Mut, Freundschaft und Pferde. Karin Böjte

Titel: Jemand ist in deinem Haus
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 338 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-51159-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Thriller
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 14.08.2019
Jemand ist in deinem Haus
Haley Whitehall ist die Erste. Sie wird grausam ermordet. Doch sie bleibt nicht das einzige Opfer. Bald werden andere Highschool-Schüler brutal umgebracht. Die barbarische Mordserie verunsichert die Menschen im kleinen Ort Osborne. Makani, die erst vor kurzem aus Hawaii hergezogen ist und selber ein Geheimnis mit sich herumträgt, muss plötzlich ebenfalls um ihr Leben fürchten.
> Dieser Roman erinnert etwas an den Horrorfilm "Scream". Anders als im Film kann die Dramaturgie der Erzählung die Spannung nach einem guten Auftakt (aus Sicht des Opfers erzählt) nicht halten. Nach dem ersten Mordfall verkommt der Thriller zu einer Liebesgeschichte. Erst im zweiten Teil des meist aus Makanis Perspektive erzählten, flüssig geschriebenen Romans geht die Mordserie weiter und der Täter wird früh entlarvt. Doch weder das Tatmotiv noch die Auflösung von Makanis Geheimnis vermögen zu überzeugen, denn die psychologischen Vorgänge in den nur oberflächlich gezeichneten Figuren sind wenig nachvollziehbar. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Katze und Maus
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7388-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2019
Katze und Maus
Gierig lauert die Katze auf eine gute Gelegenheit, um die kleine Maus zu ärgern. Auf einer wilden Verfolgungsjagd durch das ganze Haus geht es durch sämtliche Zimmer, treppauf und -ab und schliesslich hinaus ins Freie. Die Maus entwischt der Katze immer wieder durch Schlupflöcher. Die Katze ist ihr zwar dicht auf den Fersen, aber doch immer einen Schritt zu spät. Ist das anstrengend! Erschöpft legen sich die beiden Tiere hin, schlafen friedlich ein – und werden Freunde.
> Durch Gucklöcher in verschiedenen Formen und Grössen ist erkennbar, dass der Maus stets die Flucht gelingt. Die schwarze Katze und die kleine, weisse Maus bewegen sich vor buntem Hintergrund. Die plakativen Illustrationen sind auf das Wesentliche reduziert. Der Text ist in etwas holprig gereimten Versen verfasst und enthält viel direkte Rede. Ein Buch, das die Kleinen immer und immer wieder anschauen wollen und das trotzdem nie langweilig wird: Ob die Maus auch beim nächsten Mal nicht erwischt wird?! Madeleine Steiner

Titel: Die Unausstehlichen und ich
Kollation: CD. Lesung, ca. 213 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2019
ISBN: 978-3-8445-3590-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2019
Die Unausstehlichen und ich Das Leben ist ein Rechenfehler
Endlich gefällt es Enni (11) bei einer Pflegefamilie. Denn mit ihrem neuen Bruder Noah kann sie durch dick und dünn gehen. Da entscheiden die Eltern, ohne Enni in die Schweiz zu ziehen. Die Kinder laufen davon, doch die Sache geht schief. Enni landet in einem Internat für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Sobald es geht, will sie abhauen und zu Noah fahren. Durch Dante, den fürsorglichen Jungen im Rollstuhl, findet Enni Zugang zu einer Gruppe, die ihr helfen kann, ihren Plan zu verwirklichen. Die Gruppe verlangt aber eine Gegenleistung.
> Maximiliane Häcke erzählt in der Rolle der schlauen Enni die Geschichte. Oft hebt sie betonend die Stimme im Satz, was sie jugendlich und eindringlich wirken lässt. Der raue Beiklang dabei hebt Ennis Gefühle zusätzlich hervor. Eine sehr treffende Interpretation und ein ebenso gelungener Einstieg in eine neue Reihe mit einer ideenreichen und sozial engagierten Hauptperson in schwierigen Lebensumständen. Berührend, unterhaltsam und voller Lebensenergie. Karin Schmid

Titel: Die vier Schwestern
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 145 S.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2019
ISBN: 978-3-95640-188-6
Kategorie: Comic
Schlagwort: Alltag, Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2019
Die vier Schwestern 4 Jahreszeiten
Charlie und ihre vier Schwestern wohnen seit dem Unfalltod ihrer Eltern alleine in der alten Villa Habakuk. Nun müssen sie sich mit ihrer Tante Lukrezia herumschlagen. Diese hat den Auftrag, ihnen eine Rente auszuzahlen. Nebst den finanziellen Sorgen haben die fünf jede Menge Alltagsprobleme: Wer bringt den Müll raus? Wie lange braucht Bettina im Badezimmer? Wie kann Geneviève den schönen Forsythe auf sich aufmerksam machen? Was kann Hortense gegen ihr grosses Flattern wegen dem Referat tun?
> Witzig und leicht werden verschiedenste Episoden mit oft überraschenden Wendungen aus dem Alltag der Schwestern erzählt. Der Tod der Eltern spielt dabei nur am Rande eine Rolle. Pro Doppelseite kommt immer wieder eine andere Schwester zu Wort. Der Text steht ausschliesslich unter den Panels. Leider harmoniert die Textaufteilung teils nicht ganz mit der Bildeinteilung. Die bunten, mit lockerem Strich gezeichneten Bilder passen hingegen sehr gut zu den lustigen Episoden. Ein Buch zum Schmunzeln. Karin Böjte

Titel: Ein Traumhaus für Hund und Katz und Maus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2019
ISBN: 978-3-85581-573-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Wohnen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2019
Ein Traumhaus für Hund und Katz und Maus
Der Traum von einem eigenen Haus, den träumen auch Martin, der Mäuserich, Klara, die Katze, und Hubert, der Hund. Ein Haus auf Rädern wäre toll, meint Klara, denn damit könnte man den Ort wechseln. Für Martin ist eine grosse Vorratskammer wichtig. Hubert seinerseits würde am liebsten gleich ein Schloss bauen. Doch vorerst einmal muss der schönste Platz der Welt für den Hausbau gefunden werden.
> Das bereits 1996 erstmals erschienene Bilderbuch von G. Alberti ist zeitlos und hinsichtlich der sehr einfachen Erzählweise gut geeignet für den Einsatz in Kitas oder im Kindergarten. Auf grossflächigen Bildern in warmen Farben und auf dem Vorsatz werden comicartige, mit Bleistift gezeichnete und kolorierte Figuren in voller Aktion gezeigt. Bestechend schön ist die Idee mit dem Vogelschwarm. Der kurze Text, in dem die Sätze in direkter Rede in Schreibschrift geschrieben sind, ist abgestimmt eingefügt. Dem Bilderbuch mit Leinenbezug und einem beigelegten Poster liegt ein friedvoller Zauber inne. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: The Hurting
Kollation: A. d. Engl., geb., 366 S.
Verlag, Jahr: Chicken House, 2019
ISBN: 978-3-551-52112-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Thriller
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2019
The Hurting Als du mich gestohlen hast
Nell hat nicht viel zu lachen. Ihr Vater ist alkoholsüchtig und ihre Schwester Harper krebskrank. Ihre Mutter hat die Familie verlassen, als Nell noch ganz klein war. Nun muss sie sich um Harper kümmern, weil auf ihren Vater kein Verlass ist. Heimlich will Nell von Norwegen nach England an eine Prüfung für eine Musikausbildung reisen, doch Lukas, in den sie sich verliebt hat, verhindert dies – ebenso heimlich. Lukas hat seinen Vater verloren und will nun seinen Baby-Halbbruder kidnappen, damit dieser nicht in ein Heim kommt. Er bringt Nell dazu, ihm dabei zu helfen. Doch der undurchsichtige junge Mann im Wolfsmantel hat dunkle Pläne.
> Es ist ein düsterer Thriller, in dem ein hasserfüllter junger Mann absolut berechnend eine junge Frau manipuliert, die an diese erste Liebe glaubt. Die erste Hälfte vermag leider nicht richtig zu packen. Erst als Nell in der Wildnis mit dem Baby ums Überleben kämpft, kommt wirklich Spannung auf. Karin Schmid

Titel: Wildnis
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7384-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2019
Wildnis Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind
Gut getarnt flitzen Geckos durch den madagassischen Regenwald. In den Mangrovenwäldern des indischen Sundarbans-Nationalpark entdeckt man vielleicht einen Königstiger. Tiere wie Riesenflusspferde, Paviane und Löwen beobachten zu können, ist entlang des Gambiaflusses jedoch wahrscheinlicher. Der südamerikanische Urwald im Amazonas ist mit seiner schier endlosen Baum-, Pflanzen- und Tierwelt der grösste Regenwald der Erde. Doch auch andere, zum Teil winzige wilde Landschaften (Wüsten, boreale Nadelwälder und Urwälder) bedecken Teile der Erdoberfläche. All diese Gebiete sind unbedingt schützenswert.
> Die auffälligen und in schrillen Farben gemalten Tier- und Pflanzenbilder fesseln einen von der ersten Seite bis zum Schluss. Das Eintauchen in die paradiesischen und abwechslungsreichen Landschaften ist sehr faszinierend. Viel Neues kann gesucht und entdeckt werden. Hinten im Buch befinden sich zu einigen Tierarten weitere nützliche Informationen. Ein Naturbuch, das Freude bereitet. Claudia Schranz

Titel: Vico Drachenbruder – Angriff des schwarzen Drachen
Reihe: Vico Drachenbruder 2
Kollation: Geb., farb. illustr., 67 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-71190-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Drachen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.08.2019
Vico Drachenbruder – Angriff des schwarzen Drachen
Alle Drachen haben sich bereits versammelt und warten auf Vicos Ankunft. Dieser will ihnen Mona vorstellen. Doch Mona kommt nicht. Als sie endlich zerzaust auftaucht, berichtet sie vom Angriff eines riesigen, schwarzen Drachen auf das Volk der Baumleute. Flammen die uralten Kämpfe zwischen Menschen und Drachen nun wieder auf? Der von Drachen grossgezogene Vico und seine Drachengeschwister wollen das Kronenvolk von guten Drachen überzeugen und zugleich den schwarzen Drachen fangen. Doch dieser ist kein Unbekannter.
> Durch Flattersatz und die serifenfreie Schrift ist der 2. Band von Vico Drachenbruder gut geeignet für fortgeschrittene, geübte Erstleser. Bunte Illustrationen lockern den doch recht umfangreichen Text auf; die Seiten sind ansprechend gestaltet. Zwar bleibt die spannende Geschichte eher an der Oberfläche, was Plot und Charaktere angeht, aber sie wird kleine Lesende dank der temporeichen Abenteuer dennoch gut unterhalten. Band 3 ("Schatz im Feuerberg") erscheint im Sommer 2019. Christina Weirich

Titel: Du gehörst nicht dazu!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-62849-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mobbing
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.08.2019
Du gehörst nicht dazu! Ein Bilderbuch über Mobbing im Kindergarten
„Aufstehen! Es ist Zeit für den Kindergarten, Tommi!“ Aber da möchte Tommi gar nicht hin. Denn seitdem Johannes in die Regenbogengruppe gekommen ist, gefällt es ihm dort überhaupt nicht mehr. Brillenschlange, Angsthase und Blödian hat Johannes sofort zu ihm gesagt. Dabei hat Tommi ihm gar nichts getan. Seiner Mutter und der Kindergärtnerin kann und will er jedoch nichts davon erzählen.
> Die klaren Zeichnungen widerspiegeln den Alltag von Tommi. Die Angst vor Johannes zeigt sich in einem kleinen, schwarzen Monster, das immer grösser wird, als auch die anderen Kinder auf die bösen Spiele von Johannes hereinfallen. Es braucht Mut sowie genaues Hinhören und -sehen, damit Täter, Opfer und Mitspieler ihre Rolle erkennen und ändern können und die Negativspirale Mobbing gar nicht erst entsteht. Ein Nachwort der Pädagogin und Mentorin Dr. Christa D. Schäfer sowie Praxistipps für Kinder, Eltern und Lehrpersonen runden das gelungene Buch ab. Barbara Schwaller

Titel: King Eddi und der fiese Imperator
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 202 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2019
ISBN: 978-3-407-78493-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.08.2019
King Eddi und der fiese Imperator
King Eddi sitzt mit seiner Krone auf dem Thron und ist sehr zufrieden mit sich und der Welt. Jeden Freitag lässt er sich sein Taschengeld geben, kauft damit alle Süssigkeiten auf und verteilt diese an sein Volk. Das Volk liebt den König, der König liebt das Volk, alle lieben Schokolade ... bis eines Tages das Sparschwein leer ist. Diesen Fehler nutzt der fiese Imperator von Nurbison und wiegelt das Volk gegen King Eddi auf. Eddi muss sich schnell etwas einfallen lassen ...
> King Eddi – und mit ihm die Lesenden – lernt in dieser lustig-spannenden Geschichte, dass man mit Geld sorgsam umgehen sollte und dass auch langweilige Erwachsene in der Not helfen, ohne Wenn und Aber. Die Erwachsenen hingegen werden vom Mut und vom Einfallsreichtum der Kinder überrascht. Barbara Schwaller

Titel: Wer schnarcht im 13. Stock?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2019
ISBN: 978-3-280-03594-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.08.2019
Wer schnarcht im 13. Stock?
In der Stadt brennen nur noch wenige Lichter. Ein Taxi hält vor dem „Gute Nacht Hotel“ und ein sehr müder Gast wird vom Rezeptionisten auf Zimmer 104 geführt. Doch auf dem Kissen schläft schon eine Maus. Im zweiten Stock reisst ihm ein Schweinchen die Schlafdecke weg und im dritten tropft es aus dem Aquarium. Schliesslich landet er im 13. Stock und ist so erschöpft, dass er die Warnung des Rezeptionisten nicht mehr hört …
> Wade Bradford lässt die Fantasie walten und schreibt eine unterhaltsame Gutenacht-Geschichte wie für ein Kindertheater. Kevin Hawkes fängt mit grossflächigen, bunten Bildern in warmen Farben die zunehmend unzumutbaren Zustände im (Tier-)Hotel ein. Am Schluss jedoch finden alle ihren Schlafplatz und schlummern selig. Barbara Schwaller

Titel: Cool in 10 Tagen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 171 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21840-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Mobbing
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Cool in 10 Tagen
«Ich würde mich einfach gerne ein bisschen mehr trauen», wünscht sich Juli. Zugleich fühlt sich die Zehnjährige manchmal irgendwie unsichtbar. Diese Erfahrung teilt sie mit August, dem neu zugezogenen Nachbarsjungen. Beide wünschen sich, witzig und selbstbewusst wie die Coolen in der Schule zu sein. Deshalb überredet Juli August mittels der Aufgaben, die sie in der «Cool in 10 Tagen»-Broschüre finden, ihre Schüchternheit zu überwinden. Dabei gerät Juli in kuriose Situationen, lernt liebe Leute kennen, entdeckt neue Seiten an sich. Selbst ihre Freundin Stine bemerkt: «Du bist irgendwie anders seit den Ferien!»
> Mit viel Witz und Einfühlungsvermögen beschreibt die Autorin in der leicht zu lesenden Lektüre die Situation von Mobbingopfern am Beispiel von August. Zugleich bietet sie Lösungen an, wie man sein Selbstbewusstsein stärken kann, wie wichtig dabei gute Freunde sind. Ausserdem zeigt sie auf, dass es auch Erwachsenen schwerfällt, souverän für sie unangenehme Situationen zu bewältigen. Martina Friedrich

Titel: Die Unausstehlichen und ich
Kollation: Geb., s.w. illustr., 268 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7855-8901-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Gefühle
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Die Unausstehlichen und ich Das Leben ist ein Rechenfehler
Enni ist wütend und enttäuscht. Schon wieder wird sie abgeschoben, diesmal von ihren Pflegeeltern, bei denen sie sich aufgehoben fühlte und wo sie in Noah so etwas wie einen Bruder gefunden hatte. Jetzt wird sie in ein abgelegenes Internat gesteckt und hat nur noch ein Ziel: abhauen und Noah wiederfinden. Doch dafür braucht sie die Hilfe der anderen Schüler. Die jedoch sind alle unausstehlich ...
> Der neue Reihenauftakt von Vanessa Walder überzeugt durch eine vielschichtige Handlung, in der eine gegen ihre Wut ankämpfende, aber auch sensible, herzensgute Ich-Erzählerin die Begebenheiten ihrem Arzt und Psychiater erzählt. Der Roman, der gespickt ist mit durchgestrichenen Kraftausdrücken, ermöglicht einen detaillierten Blick ins Innenleben der Protagonistin. Die Charaktere der Figuren sind stark individualisiert und wirken sehr authentisch. Ein wunderbar feinfühliges Buch mit aussagestarken Schwarzweiss-Illustrationen, das Lust auf mehr macht, auch wegen der vielen noch offenen Fragen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Nashorn namens Clara
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10432-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Historisches, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Ein Nashorn namens Clara
Als Jäger bei einer Expedition in Indien ein kleines Nashorn fangen, stellt sich ihnen die Frage: Wohin mit ihm? Ein Kaufmann nimmt es bei sich im Hause auf. So lernt Clara den Umgang mit Menschen und wird zahm, doch je grösser sie wird, desto schwieriger wird es, sie zu halten. Daher übergibt sie der Kaufmann an seinen niederländischen Kapitänsfreund Down van der Meer. Zusammen beginnen sie eine Reise durch Europa, auf der Clara als Attraktion viele Herzen erfreut.
> Die auf einer wahren Begebenheit beruhende Erzählung handelt vom Leben eines Panzernashorns, welches Mitte des 18. Jhds. durch eine 17-jährige Ausstellungstour berühmt wurde und als erstes Rhinozeros die Ankunft in Europa für mehrere Jahre überlebt. Der historischen Erzählung fehlt es durch den narrativen Stil etwas an Lebendigkeit. Dafür überzeugen die farbenfrohen Illustrationen mit naturgetreuen Details und Authentizität, wie z. B. Kleider und die Aufnahmen der Häfen sowie die unterschiedlichen Porträtierungen Claras. Christina Weirich

Titel: Ich werde fliegen
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 366 S.
Verlag, Jahr: Heyne, 2019
ISBN: 978-3-453-27203-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Ich werde fliegen
Lucy Adler ist in erster Linie Basketballerin. Natürlich ist die 17-Jährige auch Tochter, Cousine, Schülerin und eben langjährige Korbpartnerin von Percy. Leidenschaftlich gern besiegen sie andere Jungs und diskutieren nächtelang über französische Existenzialisten. Zunehmend fühlt sie sich wie eine Art Gender-Nomadin: zu muskulös, als dass Percy sie auch als Frau wahrnähme – zu weiblich, um sportlich zu brillieren.
> Die Protagonistin erzählt direkt, scharfsinnig und verletzlich. Lucy stösst sich am gängigen Frauenbild: hübsch, passiv und statisch – im Gegensatz zur athletischen Statue „The Falconer“ im Central Park: So lautet auch der Originaltitel. Zwei wichtige Nebenrollen in diesem Crossover-Roman nehmen das New York der 90er-Jahre und Basketball ein. Wie Lucy beide wahrnimmt und schildert, darin zeigt sich die schmerzvolle Entwicklung der Heldin. Der Basketball-Slang und die Amerikanismen wirken dabei etwas umständlich. Eine berührende Geschichte über den Warteraum Adoleszenz. Nathalie Fasel

Titel: Literatur Pestalozzi-Agenda 2019/20
Reihe: Pestalozzi Agenda
Kollation: Geb., farb. illustr., 318 S., mit Bleistift
Verlag, Jahr: Werd & Weber, 2019
ISBN: 978-3-85932-969-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kalender, Ratgeber
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Literatur Pestalozzi-Agenda 2019/20
Aus dem Vorwort: "Die Pestalozzi-Agenda begleitet dich in diesem Jahr mit Tipps, Artikeln und Anregungen rund ums Schreiben und Lesen. Du lernst spannende Autor(inn)en kennen, bekommst hautnah mit, wie ein Hörspiel fürs Radio produziert wird, erfährst, was es alles braucht, damit aus einem Text ein Buch wird, und reist durch wichtige Werke der Weltliteratur. (...) In zehn einfachen und erprobten Schreibspielen lernst du, dich an eigene Texte heranzuwagen."
> In der ersten Hälfte der klassischen Schulagenda steht den Jugendlichen eine Spalte pro Tag bzw. eine halbe Spalte am Wochenende für Einträge zur Verfügung. Zudem können sie täglich ein kurzes Zitat oder eine Information zum Thema Literatur lesen. Die darauf folgenden Informationen zum Lesen und Schreiben sind sehr vielfältig und in kurze, übersichtliche Kapitel eingeteilt. Sie sprechen wohl vor allem Jugendliche an, die sich sehr für Literatur interessieren, und stellen hohe Ansprüche an das Leseverständnis. Monika Fuhrer

Titel: Narwal – Das Einhorn des Meeres
Reihe: Narwal – Das Einhorn des Meeres 1
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: moses., 2019
ISBN: 978-3-89777-951-8
Kategorie: Comic
Schlagwort: Fantasie, Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Narwal – Das Einhorn des Meeres Narwal und Jelly
Gibt es Quallen wirklich? Oder bildet sich Narwal die Qualle Jelly nur ein? Als Narwal und Jelly im Meer aufeinandertreffen, wissen beide nicht, ob es den anderen wirklich gibt. Dennoch werden sie schnell zu Freunden, essen Waffeln zusammen und gründen mit verschiedenen Meeresbewohnern "Narwals Superherde". Für Spannung sorgt "Narwals bestes Buch aller Zeiten". Es besteht zwar aus leeren Seiten, mit der unendlichen Fantasie von Narwal entspringen ihm jedoch unglaubliche Abenteuer.
> Die Geschichte lebt von einfachen Bildern und kurzen Texten in Grossbuchstaben, welche bereits Erstlesende lesen können. Die witzigen Dialoge enthalten immer wieder Wortspiele wie "bekrakeln" oder "tentakulär" (wenn von der Krake gesprochen wird). Nicht zuletzt regt das Buch zum Nachdenken über grundsätzliche Fragen wie die der eigenen Existenz an. Alles in allem eine fantasievolle Bildergeschichte über grenzenlosen Optimismus und die Freundschaft ganz unterschiedlicher Lebewesen. Kathrin Papritz

Titel: Quantenphysik für Babys
Reihe: Baby-Universität
Kollation: A. d Engl., kartoniert, unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0372-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 31.07.2019
Quantenphysik für Babys
Physik schon für Babys? Hier kommt ein Ball. Und ihm folgt noch ein Ball, in gleicher Farbe, aber mit einer Art Sonnenkranz ausgestattet. Es folgen mehr Bälle in unterschiedlicher Grösse, die auf Kreisen ihre Runden ziehen. Im Atom gibt es Neutronen, Protonen und Elektronen, dargestellt als violette, rote und grüne “Farbkreise”. Auf diese Art erklärt Fergie, preisgekrönter Physiker und selbst Vater von vier Kindern, die Quantenphysik.
> Mit Hilfe von Formen und plakativen Abbildungen, einer klaren, minimalen Farbwahl sowie sehr einfachen Sätzen ist die Quantenphysik massiv vereinfacht dargestellt. Für interessierte Primarschüler sicher besser geeignet als für Babys – ob sie aber Freude an einem Babybuch finden, sei dahingestellt. Die klare Formensprache fordert Eltern heraus, ihrem interessierten Nachwuchs mit Experimenten auf die Sprünge zu helfen. Aus der gleichen Serie liegen bereits Bücher über Relativitätsheorie, Evolution und Raketenwissenschaft auf. Christina Weirich

Titel: Waldfibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 67 S.
Verlag, Jahr: Wunderhaus, 2019
ISBN: 978-3-96372-233-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen, Wald
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Waldfibel
Beschaulich ist es in Holly Pond Hill, wo die kleinen Tiere friedlich zusammenleben. Da sind die Nachbarinnen Mary Piepsi, die Maus, und Jane Sparrow, der Spatz, in ihren Baumwohnungen. Auf einem Seerosenblatt wohnt Herr Quakks, der dieses Jahr seinen eigenen Dingsbumstag vergessen hat, und im Teekannenhaus Camilla Grey, bekannt als Kräuterfrau. Ein Abenteuer erleben die Hasenkinder Boxwood, als sie sich im Wald verlaufen und dank dem Wissen von Violetta über Himmelsrichtungen sicher zu ihren Eltern zurückfinden.
> Das Buch enthält in sich abgeschlossene Geschichten aus dem Leben der Tiere in Holly Pond Hill, welche äusserst liebevoll und detailliert illustriert sind. Zu jeder Geschichte gibt es Sachinformationen, eine Bastelanleitung oder Rezepte wie Waldpesto oder Glückstee. Die Waldfibel lädt ein zu einer Reise in eine friedliche und heile Welt kleiner Tiere. Ein etwas anderes, aber ganz besonderes Vorlesebilderbuch, welches zu eigenen Erkundungen im Wald animiert. Kathrin Papritz

Titel: Wem gehört der Schnee?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10420-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2019
Wem gehört der Schnee?
In Jerusalem fällt der Schnee auf den Felsendom, die Kirchtürme und die Klagemauer. Samir, Mira und Rafi spielen in ihrer Gasse. Jedes Kind will den kostbaren Schnee für sich allein haben. Sie streiten sich darüber, wessen Gott ihn gemacht hat, und bringen ein wenig Schnee in die Moschee, die Kirche und die Synagoge. Doch der Schnee schmilzt, denn – so sagen es Imam, Priester und Rabbi übereinstimmend – er hat ein Geheimnis: Er lässt sich nicht festhalten. Die Kinder sind traurig, doch bald schneit es erneut. Jetzt ist genug Schnee für alle da.
> Doppelseitige, in der Technik der Mixed Media angefertigte Illustrationen zeigen die kulturelle Vielfalt Jerusalems. Inspiriert von Lessings Ringparabel nimmt die Autorin die Frage nach der „wahren Religion“ auf und formuliert ein sorgsames Plädoyer für Verständnis, Toleranz und Frieden. Dabei dient der Schnee als religiöse Metapher: Er ist für uns alle da; sein Geheimnis können wir so wenig beweisen wie dasjenige Gottes. Wir können es nur erfahren. Doris Lanz

Titel: Ab in die Sonne
Kollation: Geb., farb. illustr., 170 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10480-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Ferien, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Ab in die Sonne Die schönsten Sommergeschichten
Bald sind Ferien! Das Kaninchen Pauli spielt mit seinem Freund Nickel am Teich, als Wendi Wildgans vorbeischaut und ihnen ganz begeistert von ihren Reisen erzählt. Pauli packt das Reisefieber. Er will unbedingt in die Ferien fahren und überzeugt mit seinem Vorschlag die ganze Familie. Es wird vorbereitet, gepackt und schliesslich abgereist. Nach einigen Hindernissen klappt das Ferienabenteuer dann ganz wunderbar.
> „Schöne Ferien, Pauli“ von Brigitte Weninger ist die erste von acht Geschichten in diesem Sammelband aus dem NordSüd Verlag. Allen Erzählungen ist eigen, dass sie Sommerferien und Reisen als zentrales Thema behandeln. Bekannte Autoren wie Markus Pfister, Hans de Beer und andere sind Garanten für gute Bilderbuchgeschichten. Diese bunte Mischung ist ein perfektes Vorlesebuch für die ganze Familie, das in jeden Ferienkoffer passt. Silvia Kaeser

Titel: Alwina und Nelli
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2019
ISBN: 978-3-7152-0758-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Ferien
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Alwina und Nelli Eine Sommergeschichte aus dem Skizzenbuch
Am Meer macht ein Illustrator Skizzen und Notizen. Diese inspirieren ihn zu folgender Geschichte: Eine Frau reist an. Statt im Hotel findet sie/Alwina in einer kleinen Pension Unterkunft. Hier trifft sie auf Nelli, welche schon einige Tage bei ihrer Tante in den Ferien weilt. Die beiden verstehen sich sofort gut. Gemeinsam suchen sie die schönsten Plätze auf und verbringen oft die Tage zusammen. Zum Abschied erhält Nelli Alwinas Sommerhut.
> Nichts Spektakuläres passiert, doch weht einem ein Hauch unbeschwerter Sommertage entgegen. Die hellen Aquarelle bringen dies entsprechend zum Ausdruck. Raffiniert und spannend an diesem Buch ist der Einblick, wie die Geschichte entsteht. Denn aus den acht Seiten echter Skizzen lässt sich vieles entnehmen. Ein Vergnügen zu sehen, wie Beobachten die Fantasie anregt. Eveline Schindler

Titel: Das blaue Herz von Finn
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2019
ISBN: 978-3-942795-79-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Das blaue Herz von Finn
Lena hat einen Freund. Er heisst Finn, ist grösser als sie, bewegt sich komisch, lacht viel und liebt es, wenn Lena singt. Er liebt dies, weil es so schön klingt und er sich vorstellt, dabei gut einschlafen zu können. Aber Lena kann am Abend nicht zu Finn gehen und singen. Das macht Finn „traurigböse“ oder „bösetraurig“ und Lena ratlos. Nach einem Traum weiss sie, wie sie Finn wieder fröhlich machen kann.
> Munter und wertefrei erzählt Lena, wie sie Finn kennengelernt hat und was sie zusammen unternehmen. Doch beim Betrachten der Bilder wird klar, dass Finn behindert ist und in einem Heim wohnt. Eine Tatsache, die in der Geschichte erst von Bedeutung ist, als Lena zu Finn singen gehen soll. Eindrückliche Aquarellbilder zeigen, z. B. bei nächtlichen Szenen, einen fliessenden Übergang von dunklem Blau zu Braun. Darin sind Figuren und Details mit feinem Strich gezeichnet. Ein Buch zum Thema Integration, das gleichzeitig den Zauber einer unbeschwerten Kinderfreundschaft verströmt. Katharina Siegenthaler

Titel: Ein Fall für die MounTeens – Die Steinböcke sind los
Reihe: Ein Fall für die MounTeens 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 187 S.
Verlag, Jahr: boox-verlag, 2019
ISBN: 978-3-906037-48-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Ein Fall für die MounTeens – Die Steinböcke sind los
Sam, Lena, Matteo und Amélie sind alarmiert: Überall hängen Plakate mit der Aufforderung, den kleinen Alpentierzoo in Bad Lärchenberg zu schliessen. Klar, der Park ist nicht mehr auf dem neusten Stand, aber die Tiere wurden bis jetzt gut gehalten. Doch neuerdings scheint der Tierpfleger seine Arbeit sträflich zu vernachlässigen, denn etliche Tiere sind ausgebrochen. Oder handelt es sich um Sabotage? Die MounTeens gehen der Sache auf den Grund und fördern Ungeahntes zutage.
> Im fiktiven Ort Bad Lärchenberg spielt der zweite Fall der MounTeens vor der Kulisse des Bergfrühlings. Wieder lösen sie den Fall zu viert, jedoch mit zusätzlicher Unterstützung eines Polizeihundes. Dabei agieren die Jugendlichen geschickt und ihrem Alter entsprechend glaubwürdig. Die spannend aufgebaute Geschichte ist zwar etwas an den Haaren herbeigezogen, liest sich jedoch süffig und ist mit ein paar Schwarz-Weiss-Bildern aufgelockert. Katharina Siegenthaler

Titel: Ein Fingerhut voll Mut
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10489-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Ein Fingerhut voll Mut
Wenn die Zimmerpflanzen zum Dschungel werden, ein Schluck aus dem Wasserglas einer Tauchexpedition gleicht und der Fingerhut zum Helm wird, dann haben wir die Geschichte eines Winzlings vor uns. Er lebt in einem zweckmässig eingerichteten Menschenhaus. Ganz alltägliche Tätigkeiten wie essen, trinken oder sich waschen werden für ihn zu Herausforderungen, die ihm aber Spass zu machen scheinen – bis er eines Tages von einem gefährlichen Schatten verfolgt wird. Mutig stellt er sich dem Eindringling und gewinnt so einen Freund und Verbündeten, mit dem er neue Abenteuer erleben kann.
> Die doppelseitigen, grosszügig gezeichneten Bilder in Schwarz- und Gelbtönen zeigen ganz dramatisch die unvorteilhaften Grössenverhältnisse auf. Kleine Kinder können erahnen, wie viel Mut so ein kleines Wesen braucht, sich dem Ungeheuer entgegenzustellen. Dass sich das Überwinden von Furcht jedoch lohnt, sehen sie am Ende der Geschichte, die mit ganz wenig Text auskommt. Monika Fuhrer

Titel: Ein Indianer wie du und ich
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 125 S.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2019
ISBN: 978-3-7725-2864-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Indianer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Ein Indianer wie du und ich
Boaz hat es gern still, und er liebt Indianer. Als eines Tages Aisha ins Klassenzimmer reinspaziert, weiss Boaz ganz genau: Aisha ist eine echte Indianerin, denn sie hat rabenschwarzes Haar, dunkle Augen, zeichnet sehr schön und liebt die Stille. Wie gut – man könnte zusammen auf Büffeljagd gehen! Aber was wird sein, wenn er eine Klasse überspringen muss und sie nicht mitnehmen kann? Verzweifelt rennt er von zuhause fort und folgt den Ponys in die Dünen. Als es Nacht wird, hat er sich längst verirrt.
> Ein Junge, der seine eigene Welt zusammenzimmert, ein Mädchen, dem er sich sehr verbunden fühlt, und Eltern, die sich in erster Linie um das schulische Wohlbefinden ihres Sohnes kümmern – ein Dilemma, das sich nur durch eine beherzte Forderung von Boaz auflöst. Die Sprache ist einfach und der Text in Sinnzeilen und kurzen Sätzen gut lesbar. Schöne rot-schwarze Bilder erinnern an indianische Malerei. Mit vielen Sachinfos zu den Mayas – ein aussergewöhnliches und berührendes Buch. Katharina Siegenthaler

Titel: Kleiner Drache, komm da raus!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17646-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Vorlesen
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Kleiner Drache, komm da raus!
In diesem Buch versteckt sich ein Ei. Was sich darin wohl verbirgt? Es scheint, als schlüpfe ein kleines Drachenbaby aus dem Ei. "Hatschi!" Jetzt hat es durch das Niesen das Buch in Brand gesteckt. Mit Pusten, viel Fantasie, Piksen und Klatschen gelingt es zusammen mit den (Vor-)Lesenden, das Feuer zu löschen. Als Belohnung erwartet alle eine süsse, kalte Überraschung.
> Tom Fletchers lustiges Buch besticht durch farbenfrohe, grosse Zeichnungen des kleinen, grünen Drachenmädchens. In den doppelseitigen Bildern sind Details wie z. B. Flammen gross herausgestellt. Die witzige, unterhaltsame Geschichte interagiert von Beginn an mit den kleinen Zuschauern und grossen Vorlesern, fordert auch mal zum Mitmachen auf. Die Schrift ist verspielt und bisweilen comicartig in Szene gesetzt, wie z. B. mit einem seitenübergreifenden „PLATSCH“. Der herzerfrischende Humor und die klare Mimik des knuddeligen Drachenbabys sorgen für viele Lacher im Kinderzimmer und wiederholtes Vergnügen. Christina Weirich

Titel: Luca & Ludmilla
Kollation: Geb., s.w. illustr., 177 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26212-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Hexen, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Luca & Ludmilla
Nein, so was! Auf der Nase der Hexe Ludmilla blühen bereits zwei Warzen in einer Reihe. Kommt eine dritte dazu, ist es aus mit der Hexen-Zauberkraft! Doch gegen diesen Fluch hat sie in einem alten Buch ein tolles Rezept gefunden. Jetzt braucht sie nur noch die letzte Wunderzutat … – Luca spielt bei der Schulband „Kalle Kaugummi“ vor und hofft, dass er den abgesprungenen Schlagzeuger ersetzen darf. Doch es kommt anders und Luca trifft auf die Hexe Ludmilla. Genau in diesem Moment findet sie endlich die letzte Wunderzutat zum Zauberwundertrank.
> Bevor die beiden Erzählstränge sich vereinen, erfährt man alles über Ludmillas und Lucas Alltag. Beide haben ihre eigenen Sorgen. Wunderbar beschrieben ist die Begegnung der beiden, bei der Luca im Gegensatz zur Leserschaft keine Ahnung hat, warum sich die Hexe so für ihn interessiert. Bis sich alles zum Guten wendet, braucht es seine Zeit. Ein spannendes, etwas gruseliges und dennoch vergnügliches Abenteuer für Jungs und Mädchen. Katharina Siegenthaler

Titel: Mephisto
Kollation: Geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-396-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Parabeln
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Mephisto
Schwarz wie die Nacht, schwarz wie Russ, schwarz wie Ärger – mit einem teuflischen Namen gesegnet fristet Mephisto sein Dasein in den dunklen Stunden der Nacht und erschleicht sich sein Essen. Menschen sehen in ihm nicht den Schmusekater, sondern den Dieb, der im Finsteren sein Fressen stehlen muss, um nicht zu verhungern; den Raufer, der sich aber nur zur Wehr setzt; den Taugenichts, weil er am Tage geächtet wird. Ein bisschen mehr Liebe hätte viel dazu beigetragen, ihn zu zähmen.
> Die wunderbar souverän erzählte Geschichte schildert die Macht der Vorurteile und die Angst vor Einsamkeit. Gekonnt beschreibt der Autor die Sehnsucht des Dazugehörens – aber nicht um jeden Preis. Der Kater dient als starkes emphatisches Beispiel. Plakative s/w Illustrationen setzen auf unterschiedliche Perspektiven, mal nah, mal aus der Ferne. Eine gelungene Metapher um einen verkannten Protagonisten und das Durchbrechen des Schubladendenkens sowie die Entwicklung einer selbstbewussten Persönlichkeit. Christina Weirich

Titel: Spring doch! sagt die Hexe
Kollation: Geb., farb. illustr., 111 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76240-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Spring doch! sagt die Hexe Mutproben-Geschichten
Was geschieht, wenn der kleine Ritter mit Eisenallergie auf den kleinen Drachen mit Lust auf Waldbeeren statt auf Bösewichte trifft? Finden wohl Hase und Fuchs gemeinsam den Baum mit den weissen Kirschen? Wagt es Madame Courage, die Besitzerin der Mutproben-Boutique, den Gemüsehändler endlich zum Kaffee einzuladen? Wie endet der Wettkampf der zwei Schulklassen um die besten Plätze am Mittagstisch? Traut sich der Angsthase nach dem Muttraining, dem Fuchs "gute Nacht" zu sagen?
> Diese und noch fünf weitere Fragen zu Mut und Zivilcourage werden in den kurzen Geschichten in diesem Bilderbuch beantwortet. Teils sind es Menschen, teils stellvertretend Tiere, die eine Mutprobe bestehen müssen, immer unterstützt von wohlmeinenden Helfern. Die verschiedenen Autor/innen verwenden vielfältige Maltechniken, und der Anteil von Text und Bild variiert von Geschichte zu Geschichte stark. Eine abwechslungsreiche Lektüre, geeignet zum Vorlesen. Monika Fuhrer

Titel: Wie man einen Zottorunkel zähmt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5546-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Reime
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Wie man einen Zottorunkel zähmt
Nachts, wenn alle schlafen, trampelt und poltert ein Zottorunkel-Monster durch den Wald. Frech und ungezogen tritt es in das Haus, wühlt nach Schokolade und trinkt den ganzen Apfelsaft aus dem Kühlschrank leer. Am Morgen sieht es in der Küche wie auf einem Schlachtfeld aus. Doch kann man so ein schlecht erzogenes Monster zähmen? Ja, es geht. Die Wörter „bitte“ und „danke“ sind wahre Zauberwörter.
> Durchdacht gereimte Texte und lustige, freche und treffende Bilder machen Spass zum Vorlesen und Zuhören. Sie erzählen vom violetten Monster, dem Mädchen und seinem kleinen Hund. „Kleine Monster“ mit unangemessenen Manieren gibt es überall. Doch es ist gar nicht so schwer, auch denen ein paar einfache Umgangsformen und Regeln fürs friedliche Zusammenleben beizubringen. Junge und ältere Leser erkennen sich in Teilen dieser Geschichte wieder, können darüber lachen und daraus lernen. Eine etwas andere Gut-Nacht-Geschichte. Claudia Schranz

Titel: Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Klett, 2019
ISBN: 978-3-95470-205-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Wie nennt man ein Kaninchen im Fitnessstudio? Neue Rätselwitze und Quatschbilder
„Wie nennt man Mobbing im Weltall? – Allgemeinheit.“ Und: „Wie nennt man einen nervigen Fisch? – Stör. – Und seinen unfreundlichen Cousin? – Barsch.“ Oder: „Wie nennt man den Lieblingsnachtisch eines VW-Käfers? – Parkplätzchen.“
> Die vielen Rätselwitze, die von Moni Port gesammelt oder ausgedacht wurden, begeistern Um-die-Ecke-Denker. Philip Wächter nimmt in seinen wunderbaren Bildern den Witz der Rätsel auf. Zudem erzählt er in seinen humorvollen Illustrationen eine eigene Geschichte zum Rätselwitz. So können die Lesenden in dem unterhaltsamen Buch entweder die gedruckten Rätsel lösen und/oder sich eigene Geschichten zu den hintersinnigen Illustrationen ausdenken. So mobben zum Beispiel freche Aliens einen Astronauten, der hilflos zusehen muss, wie sein Raumschiff von diesen Wesen entführt wird, während er allein auf dem Mond zurückbleiben muss. Eine vergnügliche Lektüre für die ganze Familie. Martina Friedrich

Titel: Zehn jagen Mr. X
Kollation: A. d. Engl., geb., 269 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21851-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Zweiter Weltkrieg
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.07.2019
Zehn jagen Mr. X
Die USA sind seit Pearl Harbour im Krieg gegen Deutschland. Vor allem die Flugflotte muss mit allen Mitteln aufgerüstet werden. Hunderte von Menschen arbeiten im Werk von El Peso, Kalifornien. Für die Kinder der Arbeiter/innen wird eine Schule gegründet: die Neue Welt. Dort organisieren und regieren sich die Kinder weitgehend selbständig. Zehn davon sind besonders engagiert und decken eine Verschwörung gegen das Flugzeugwerk auf. Ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit und den mysteriösen Mr. X beginnt.
> Erika Mann, die Tochter von Thomas Mann, hat das Buch (Gang of Ten) mitten im Zweiten Weltkrieg im Asyl geschrieben, als weltweiten Aufruf zur Unterstützung der Nazi-Gegner. Der Stil ist auf den ersten Seiten gewöhnungsbedürftig, doch die Spannung nimmt rasch zu und löst sich erst auf den letzten Seiten. Im Anhang werden interessante Zusammenhänge aufgezeigt und wichtige Wörter erklärt. Barbara Schwaller