Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 65
Titel: Die spektakulärsten Roboter der Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2755-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Technik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Die spektakulärsten Roboter der Welt
Roboter üben sowohl auf der Erde wie auch im Weltraum unterschiedlichste Tätigkeiten aus. In der Autoindustrie montieren sie Autofenster, im Online-Handel verteilen sie Pakete und in China bedienen sie im Restaurant Gäste. Auch nach Katastrophen, in der Pflege und in der Forschung spielen sie eine wichtige Rolle. Viele Handgriffe können Roboter viel präziser ausführen als Menschen, weshalb sie bei medizinischen Eingriffen oft eine wichtige Rolle spielen. Als Spielzeug, Begleiter oder Filmstar dienen einige Roboter auch der Unterhaltung.
> Das Thema Roboter wird aus verschiedenen Perspektiven sachlich beleuchtet und verständlich erklärt. So entdecken Lesende die unterschiedlichsten Einsatzgebiete von Robotern, geschichtliche Hintergründe und technische Details. Detaillierte, aussagekräftige Illustrationen unterstützen die Ausführungen, weshalb auch ungeübte Lesende angesprochen werden. So wird das komplexe Thema technikbegeisterten Mädchen und Jungen anschaulich zugänglich gemacht. Kathrin Papritz

Titel: Unser Weg, so weit ...
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2886-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Reisen, Tierverhalten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Unser Weg, so weit ... Kleine Geschichten von grossen Tierreisen
"Wir sind die Küstenseeschwalben. Tänzer im Tageslicht. Wir sind klein, wir sind flink, wir reisen um die Welt." Mit ihren Brutplätzen in der Arktis und ihren Überwinterungsgebieten in der Antarktis legen die Küstenseeschwalben mit bis zu 80'000 km pro Jahr die längste Tierreise zurück. Doch auch viele andere Tierarten wandern über unseren Planeten, im Wasser, in der Luft oder über Land.
> "Unser Weg so weit ..." ist ein Sachbuch über tierische Weltenbummler. Von den kleinen Monarchfaltern bis zu den grossen Buckelwalen berichten 25 Tiere über ihre Reisen. Sie tun dies gleich selber, indem sie sich in poetischer, lyrischer Sprache und mit "Wir sind ..." vorstellen. Die Tiere sind alleine oder in Gruppen auf je zwei Seiten abgebildet. Bunte, grafische Bildtafeln zeigen sie in ihrer ganzen Pracht und in ihrer natürlichen Umgebung. Der locker über die Seiten verteilte Text ist grafisches Element. Distanzinformationen im Anhang runden dieses stilvolle und lehrreiche Naturbilderbuch ab. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Als Larson das Glück wiederfand
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2599-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alter, Traumhaftes
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Als Larson das Glück wiederfand
Der alte Larson wohnt allein in einem grossen, abgelegenen Haus. Seine Frau ist gestorben, die Kinder sind ausgezogen und auch der Kater ist verschwunden. Er lebt nur noch in Erinnerungen; soziale Kontakte hat er nicht mehr. Als ihm sein Nachbarsjunge spätabends einen Blumentopf bringt, für den er während der Ferien sorgen soll, reagiert Larson zuerst ungehalten. Trotzdem begiesst er den darin enthaltenen Samen regelmässig. Eine Mohnblume wächst heran, und mit ihr kehrt auch seine Lebensfreude zurück.
> Es sind die traumhaften, teils sehr düsteren Bilder der polnischen Illustratorin E. Dziubak, die das Buch prägen und die Geschichte vom Dunkeln ins Licht führen. Sie machen Larsons Einsamkeit und Trauer ebenso greifbar wie seine Erinnerungen und das wiedergefundene Glück. Mit dem eindringlichen, zum Teil ganzseitigen Text bilden sie eine Einheit und schaffen eine Atmosphäre, der man sich kaum entziehen kann. Thematisch, gestalterisch und bezüglich Textumfang für etwas ältere Kinder geeignet. Doris Lanz

Titel: Das Hotel der verzauberten Träume – Fräulein Apfels Geheimnis
Reihe: Das Hotel der verzauberten Träume 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 136 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2575-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Ferien
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Das Hotel der verzauberten Träume – Fräulein Apfels Geheimnis
Joëlle und Lancelot sind mit ihren Eltern unterwegs nach Karbotz, zum „Beach Holiday Superior“. Die Vorfreude darauf ist gross und die Enttäuschung darüber, dass Mama das Navi falsch programmiert hat, riesig. Jetzt sind sie im „Rose-Linde Apfels Traum-Hotel“ Korbutz hängen geblieben. Kein 3-D-Kino, dafür ein Zimmer frei. Am nächsten Tag gehts zum Glück weiter. Doch plötzlich wird aus diesem Nullbock-Ort ein magisches Abenteuer, mit gefangenen Träumen, einem entwichenen Alptraum und einer neuen Freundschaft.
> Ein abgelegenes Strandhotel in den Dünen mit einem Dachboden voller Traumfänger bildet die Szenerie. Die neugierigen Geschwister überschreiten schon mal ein Verbot, und doch sind sie sympathische Identifikationsfiguren. Sehr wohltuend ist, dass sie sich nicht zanken und das Abenteuer gemeinsam bestehen. Eine spannende, hübsch bebilderte Feriengeschichte, die zwischen Fiktion und Realität angesiedelt ist. Band zwei ist bereits erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Tiergeister AG – Achtung, gruselig!
Reihe: Tiergeister AG 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2042-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Geister, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Tiergeister AG – Achtung, gruselig!
Was haben der Hund Arik, die Wüstenspringmaus Chili, die Katze Tara, das Chamäleon Plato und das Kaninchen Honig gemeinsam? Sie sind nicht mehr lebendig, sondern Tiergeister und schlafen am Tag in der Schule Sankt Ethelburg als Tiersammlung von Lehrer Flaschenbaum. Aber in der Nacht wird die Schule zur Burg Spuk Ekelburg. Doch die Geister leben gefährlich, denn die Tiersammlung soll aufgehoben werden. Um ihr Zuhause zu retten, wollen sie alle Kinder und Lehrer aus der Schule rausgruseln. Arik findet jedoch eine bessere Lösung.
> Die Geschichte ist nicht gradlinig erzählt, sondern sie hüpft zwischen realer und fantastischer Welt hin und her. Dies macht die Lektüre recht anspruchsvoll. Auch die Namen der vielen Tiergeister (Agilolf, Perpetua, Sturmius etc.) hemmen den Handlungsablauf. Dass Tiergeister wie Menschen denken und handeln, soll vermutlich zur Identifikation beitragen, wirkt jedoch leider etwas altbacken. Der zweite Band ist bereits erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Blüten und Blätter entdecken und sammeln
Kollation: Spiralbindung, farb. illustr., 74 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2367-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Pflanzen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Blüten und Blätter entdecken und sammeln Ein Herbarium für Naturforscher
Von rund 10'300 in Deutschland vorkommenden Pflanzenarten wurden 32 Blumen, Gräser und Bäume für dieses Herbarium ausgesucht. Nach der Anleitung im Buch können die Blätter oder ganze Pflanzen gepresst und auf die dafür vorgesehenen Seiten geklebt werden. Zu jeder Art finden sich ein kurzer Steckbrief mit Angaben zu Lebensraum, Gestalt und Blütezeit sowie Fotos und weitere Informationen.
> Das feste Umweltschutzpapier mit abgerundeten Ecken wird mittels Ringheftung zusammengehalten und eignet sich in Grösse und Gewicht gerade knapp, um auf Spaziergängen mitgetragen zu werden. Die kleine Pflanzenkunde zu Beginn ist so ausführlich, dass sie sich eher an Kinder ab zehn Jahren richtet. Das Sammeln und Pressen können auch jüngere Kinder übernehmen und im Glossar werden schwierige Wörter u. a. mit Zeichnungen einfach erklärt. Die einheitliche Gestaltung, ansprechende Fotos und angenehme Textlängen überzeugen und locken hoffentlich viele Naturforscherinnen und -forscher ins Freie. Sandra Dettwyler

Titel: Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 111 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2862-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen Was würden sie dir raten?
Kleopatra (69–39 v. Chr.) war hübsch, erfolgreich und gefährlich für diejenigen, die nicht auf ihrer Seite standen. – Marie Curie (1867–1934) hat Geschichte geschrieben, weil sie äusserst intelligent und fleissig war. – Malala (*1997) hat den Friedensnobelpreis erhalten für ihren Mut. – Dies sind drei Beispiele von insgesamt 25 interessanten Frauen, die etwas gewagt und damit die Welt verändert haben.
> Das Buch besticht durch die kurzen Lebensentwürfe, d. h. es spricht auch Leseungeübte an. Die Vielfalt der geschilderten Erfahrungen der jungen und älteren Frauen ist beeindruckend. Die Autorin hat sich zudem gefragt, was die einzelnen Frauen auf Fragen und Probleme von heute antworten würden. Entstanden ist ein breites Spektrum an Anregungen, wie z. B. mit Mobbing, Stress in der Familie oder mit den neuen Medien umgegangen werden könnte. Zeitleiste, umfangreiches Register, ein Test und sehr ansprechende Illustrationen runden das Buch ab. Barbara Schwaller

Titel: Der Klang der Freiheit
Kollation: A. d. Engl., geb., illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2601-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge, Sagen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Der Klang der Freiheit Ein kleines Boot. Ein Funken Hoffnung. Ein Traum von Freiheit
Die Situation für die acht Personen ist desolat. Eng aneinander sitzen sie im einfachen Gummiboot, das kaum Schutz vor der Kälte, der Nässe, den Wellen und dem Wind bietet. Unendlich weit ist das Meer, schwarz die Nacht. Sie teilen ihr Essen untereinander. Da zieht ein Junge, Rami, eine Geige aus seiner Kiste hervor und singt ein Lied über die leidvolle Befreiung eines Volkes. So zaubert er geheimnisvolle Bilder in die Köpfe seiner Schicksalsgenossen, bis die bedrohliche Nacht dem Tag weicht.
> Erzählt werden mehrere Geschichten in einer. Wie ein roter Faden zieht sich dieses Lied durch das Buch, das zugleich auch eine Sage um die Entstehung der Geige ist. Daran hängen die Bootsflüchtlinge ihre Erinnerungen an ihre Heimat an, als wären es kleine Fähnchen. Die Bilder haben einen weichen Strich und sind in düsterem, geheimnisvollem Blauschwarz gehalten. Sie ergänzen den Text treffend. Ein aussergewöhnliches Buch zu einem anspruchsvollen Thema, sehr gut zum Vorlesen geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2276-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Die Bibel
Zu zwei etwa gleich grossen Teilen werden Geschichten des Alten und des Neuen Testaments erzählt. Ein Inhaltsverzeichnis ist vorhanden.
> Die Bibel besticht durch ihre traumhaft schönen Bilder von Britta Teckentrup. Die Collagen illustrieren in warmen, gedeckten Farben die Erzählungen und sind ein wahrer Augenschmaus. Der Text hingegen vermag nicht zu überzeugen. Sprachlich erscheint er auf den ersten Blick einwandfrei. Die Länge der Sätze passt, die Auswahl der Geschichten passt und sie werden verständlich und gut erzählt. Leider weist er bei näherer Betrachtung einige Mängel auf. Am auffälligsten dabei sind Barbara Bartos-Höppners moralische Interpretationen, welche gerade in einer Kinderbibel nichts zu suchen haben: In den zehn Geboten schreibt sie "Du sollst deinen Vater und deine Mutter lieben" statt "ehren" und "Du sollst niemals lügen" statt "Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten". Dergleichen finden sich weitere Negativbeispiele. Schade – auch um die Bilder. Sandra Dettwyler

Titel: Ziemlich beste Schwestern – Quatsch mit Sosse
Reihe: Ziemlich beste Schwestern 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2138-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Geschwister
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Ziemlich beste Schwestern – Quatsch mit Sosse
Mimi (7) ist die grosse, Flo (5) die kleine Schwester. Zusammen sind sie unschlagbar. Was der einen in den Sinn kommt, das führt die andere flugs aus. Sei es der Kauf von Zirkusmäusen, die Organisation eines Mitternachtspicknicks, die Herstellung eines Riesen-Vulkan-Kuchens oder die Einrichtung eines Nilpferdtümpels im Garten – immer finden die zwei Mädchen Mittel und Wege, ihre Pläne in die Tat umzusetzen.
> Frisch von der Leber weg werden die kurzen Episoden aus der Perspektive und in der Sprache einer Erstklässlerin erzählt. Zahlreiche farbige Zeichnungen unterstreichen den Witz und die Unbekümmertheit der Protagonistinnen. Dank der grossen Schrift können Erstlesende sich den Text selber aneignen. Wird er vorgelesen, so haben sicher die Erwachsenen genauso ihren Spass daran. Monika Fuhrer

Titel: Ich erzähl dir die Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2375-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Ich erzähl dir die Welt Naturgeschichten ohne Worte
"Es gibt keine richtige Art, die Natur zu sehen. Es gibt hundert", hat Kurt Tucholsky gesagt. Mit diesem Zitat beginnt das Buch "Ich erzähl dir die Welt", in dem es viel zu sehen gibt. In der warmen Frühlingssonne erblüht die Wiese. Jungtiere kommen zur Welt. Im tropischen Regenwald schwingen sich geschickt Kapuzineraffen von Ast zu Ast. Im offenen Meer wird ein Oktopus von einem Hai angegriffen. Schnell stösst er Tinte aus, um für den Gegner unsichtbar zu werden ...
> Es sind hunderte von Naturgeschichten, welche die schottische Bilderbuchkünstlerin auf ihren wortlosen Bildtafeln abgebildet hat. Sie zeigt differente Lebensräume mit einer Vielzahl von bunten, grafisch einfach gestalteten Pflanzen und Tieren. Die Illustrationen der linken Buchseiten erinnern an Wimmelbilder. Stimmungsvolle Szenen aus dem Tieralltag sind in Vignetten auf den rechten Seiten dargestellt. Im Anhang des Buches gibt ein gut ausformulierter, erklärender und benennender Sachtext Anregungen zum Erzählen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Vögel unserer Natur
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2321-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vögel
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Vögel unserer Natur Soundbuch mit 35 Vogelstimmen
Störche können nicht singen, dafür wirken Stare beim Singen wie kleine Dirigenten. Die Singdrossel errichtet im Garten mit leeren Schneckenhäusern eine „Drosselschmiede“, und wenn ein Waldkäuzlein aus dem Nest fällt, krabbelt es einfach wieder hoch. Augen und Ohren auf, wenn du das nächste Mal im Wald unterwegs bist. Vielleicht findest du die bunte Feder eines Eichelhähers oder erkennst den typischen Gesang der Vögel, die du bereits aus dem Buch kennst.
> Auf sieben Doppelseiten sind insgesamt 35 heimische Vögel porträtiert. Einzig der Austernfischer passt nicht in unsere Umgebung. Im kurz gehaltenen Text ist immer eine Eigenschaft des entsprechenden Vogels erklärt. Der Soundteil kann ein- oder ausgeschaltet werden und die Qualität der Vogelstimmen ist gut. Schade, fehlt die Nachtigall – oder hätte dies vielleicht die Soundtechnik „überfordert“? Der wichtige Hinweis, das Buch nicht im Freien zu benutzen, sollte etwas prominenter platziert sein. Ein hübsches, praktisches Familienbuch. Katharina Siegenthaler

Titel: Vom Faultier, das nicht faul sein wollte
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2586-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Schule, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Vom Faultier, das nicht faul sein wollte
Auf dem Stundenplan der Faultierschule im Schlummertal steht meistens nichts. Alles läuft faultiermässig, Lehrer und Schüler sind zufrieden und unterbrechen ihren Schlaf höchstens für ein ausgedehntes Mittagessen in der Faulateria. Die neue Schülerin Fünkchen, voller Energie und Tatendrang, passt scheinbar gar nicht in die Klasse. Doch als der Inspektor, ein wilder Eber, auftaucht und die ebenso faule wie glückliche Schule schliessen will, ist Draufgängerin Fünkchen die Einzige, die den Faultieren helfen kann.
> Nebst dem witzigen, in einfachen Sätzen geschriebenen Text überzeugen in diesem Buch auch die herrlichen Bilder herumhängender und schnarchender Faultierschüler in Schlafanzügen. Sie schlummern selbst beim Lesen, Musizieren oder Türme-Bauen und werden in vielfältigen Schlafpositionen abgebildet. Dass die Schule dank Fünkchens hoffentlich weiter sprühenden Ideen gerettet wird – und nicht etwa durch plötzlichen Arbeitseifer der Faultiere –, gefällt (Vor-)Schulkindern bestimmt. Doris Lanz

Titel: Atlas über einfach Alles
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2521-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Erde, Wissen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Atlas über einfach Alles Die Welt in Zahlen und Grafiken
In diesem Sachbuch geht es um unsere Erde und ihre Bewohner. Wüsten, Ozeane, Berge und Vulkane werden vermessen und analysiert. Die Verbreitung der Menschen, die Bedrohungen, denen sie ausgesetzt sind, die Errungenschaften der verschiedenen Zivilisationen, Baudenkmäler und bedeutende Herrscher, geistige und körperliche Grösse – alles wird untersucht und beschrieben. Wissbegierige können sich auch über Weltsprachen, Religionen, Festivals und Sportveranstaltungen informieren.
> Auf jeweils einer farbigen Doppelseite werden die Fakten oft anhand von stilisierten Landkarten dargestellt. Die Texte sind kurz, informativ und leicht verständlich. Die vielen Farben und die unzähligen grafischen Besonderheiten wie Kreise, Diagramme und weitere Kartensymbole tragen leider nicht zur Klarheit und Übersicht bei, sondern sie verwirren eher. Für interessierte Kinder, die schon ein Vorwissen haben, bietet dieser Atlas einige Überraschungen. Monika Fuhrer

Titel: Mond
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-1891-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Mond
Immer grösser wird die leuchtende Sichel des Mondes, bis er ganz rund als Vollmond am Himmel steht. Gleichmässig wird er immer dünner, bis er als Neumond nicht mehr zu sehen ist. Auf seiner Reise durch die Nacht bescheint er die Tiere im Wald, in der Wüste und auf den nördlichen Eisschollen. Er leitet den Zug der Vögel und führt die Meeresschildkröten an den Strand; er beeinflusst die Gezeiten und bringt mit der Nacht Kühlung und Ruhe für Tiere und Menschen.
> Die doppelseitigen collageartigen Bilder sind richtige Kunstwerke. Ganz in dunklen Tönen gehalten, zeigen sie die Vielfalt der Nacht. Der strahlende Mond leuchtet mit seinem hellen Gelb umso intensiver und ist durch die Aussparungen im Cover und in den Buchseiten – ein Markenzeichen der Reihe LITTLE TIGER KIDS – immer deutlicher zu sehen. Durch die zweizeiligen Reime unterstreicht die Autorin das Bildhafte und Suggestive ihrer Reise durch die Nacht. Monika Fuhrer

Titel: Die geheimsten Orte der Welt
Kollation: Broschur, farb. illustr., 88 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-2071-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Die geheimsten Orte der Welt
Solche geheimen Orte sind Bunkeranlagen, Militärstützpunkte, Reserveanlagen wie das Global Seed Vault (weltweiter Saatgut-Tresor) auf Spitzbergen. Ganz im Norden von Norwegen lagern in einem riesigen unterirdischen Bankschliessfach mehr als 800'000 unterschiedliche Saatgutsamen von über 5000 Nutzpflanzen aus aller Welt. Es gibt aber auch geschlossene Städte oder verbotene Orte wie das Vatikanische Geheimarchiv. Das ist das persönliche Archiv der Päpste. Es umfasst 85 km Regale mit endlos vielen Büchern und Dokumenten (Verträge, Briefe, Ehrungen, …). Zugang erhält nur, wer eine spezielle Erlaubnis hat.
> Sich verstecken, etwas verbergen, unerkannt bleiben sind beliebte Spiele – für Kinder wichtig und spannend zugleich. Von geheimen Orten der Erwachsenen zu erfahren, ist höchst interessant – vor allem wenn in einem schmalen Buch von nur 88 Seiten so viele verschiedene Möglichkeiten dazu aufgezeigt werden. Barbara Schwaller

Titel: Wie man seine Lehrer in den Wahnsinn treibt
Kollation: A. d. Engl., geb., 169 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-2151-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Wie man seine Lehrer in den Wahnsinn treibt
Theo und sein Freund George machen zuerst alberne Wetten, bis Theo plötzlich den genialen Einfall hat, den Zocker-Klub zu gründen. Die Zocker sind ein Wettklub, bei dem z. B. auf Schulversammlungen gewettet wird, wie lange ein Lehrer spricht. Zuerst sind nur George und Theo im Klub, aber plötzlich kommen Bewerbungen an. Viele neue Leute werden in den Klub aufgenommen. Viel verändert sich.
> Dieses Tagebuch ist für Schulkinder aller Welt gemacht. Es sollte nicht in die Finger eurer Eltern und schon gar nicht in die eurer Lehrer kommen!!! Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen. Es ist nicht von Vorteil, wenn man sich leicht beeinflussen lässt. Für solche Menschen würde ich das Buch nicht empfehlen. Obwohl es nur 170 Seiten hat, ist es für grössere Schulkinder geeignet (so für Viert- bis Achtklässler). Emilie R. (11 Jahre)

Titel: Linas Reise ins Land Glück
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-2205-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Linas Reise ins Land Glück
Vor dem Einschlafen erzählt die Babysitterin Lina dem kleinen Daniel eine Geschichte aus ihrer Kindheit: Voller Trauer über ihren verschwundenen Bruder gelangt Lina eines Tages nach einer rasanten Schlittenfahrt durch einen Tunnel ins magische Land Glück. Dort erwacht sie, nun geschrumpft, und wird von sprechenden Insekten begrüsst. Ein höflicher Käfer mit Frack führt sie an die schönsten Orte im Land und Lina kann endlich wieder lachen. Doch bald schon merkt sie, dass nicht alle nur glücklich sind im Land Glück, denn eine böse Krabbe hält Kinder gefangen.
> Die umfangreiche, aus einer gewissen Distanz geschriebene Geschichte über Trauer, Mut und Geschwisterliebe erinnert im Stil an "Alice im Wunderland" und eignet sich gut zum Vorlesen. Mit zauberhaften, geheimnisvollen Illustrationen entführt die polnische Künstlerin Emilia Dziuba die Betrachter in das magische Reich. Einzigartig, das intensive Schimmern der gemalten Perle auf dem Cover, welches automatisch nach dem Buch greifen lässt. Ruth Fahm

Titel: Volle Kraft voraus! – Jungs gegen Medels
Reihe: Volle Kraft voraus! 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 104 S., Neuauflage
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1287-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Volle Kraft voraus! – Jungs gegen Medels
«Wie gross unser Problem wirklich is, wurde uns erst am Ende des kurzen Telefonats mit Maja bewusst. Denn die MEDELS-Bande is von Matte, Tücke und den Brüdern Eik und Randy überfallen worden. Sie sind eigentlich keine richtige Gang, sondern nur 'n paar Ältere. Die zusammen abhängen, aber sie sind so ungefähr die übelsten Typen auf Ping und Pong.» Anfangs verlangen die Mädchen die Bude der Milchpiraten (Jungs-Bande) als Ersatz für ihre Bude. Haben doch die Jungs diese mit einem rosa Farbanstrich zerstört. Für die Erpressung nutzen die Mädchen peinliche Partyfotos der Jungs. Aber die fiesen Älteren haben die Kamera mit den Beweisfotos geklaut.
> Dank viel Fantasie lösen die Jugendlichen das Problem ohne Gewalt. Die turbulente, unterhaltsame Geschichte wird von weiterführenden Tagebucheinträgen von Matz immer wieder unterbrochen und ist mit viel Sprachwitz gespickt. Comicartige Illustrationen unterstreichen sie perfekt. Der zweite Band der neuen Reihe weckt die Neugier auf das erste Buch. Martina Friedrich

Titel: Oho, wer geht denn da aufs Klo?
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1880-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2017
Oho, wer geht denn da aufs Klo?
Sind die Äpfel wohl zum Essen? Welches Tier hat vor dem Busch sein Geschäft verrichtet? Um das herauszufinden, müssen die Lesenden hinter die Klappen schauen und entdecken dort Schaf, Pferd, Hund, Meise und andere fröhliche Tiere.
> Anhand der Hinterlassenschaft des Darms raten die Betrachtenden, welches Tier da seine Notdurft verrichtet hat. Mit starken und einfachen Farben zeichnet der Autor neun Tiere in klaren, liebenswerten Illustrationen, die er in ihrem jeweiligen Umfeld versteckt. Dazu steht auf der linken Seite ein vierzeiliger Reim, an dessen Ende die Lösung erraten werden kann, da der Name auf dem Kopf steht. Wobei die Zielgruppe noch nicht des Lesens mächtig ist. Und am Ende heisst es dann: „Mit so was kenne ich mich aus, solche Köttelchen macht nur die ...? Genau: die Maus! Kurzweilige, lustige Unterhaltung, die den Kleinen auseinandersetzt: Jeder muss mal. Christina Weirich

Titel: Zusammen unter einem Himmel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1973-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.08.2017
Zusammen unter einem Himmel
Auf der ganzen Welt leben die verschiedensten Geschöpfe, seien es die Hirsche im Wald, die Katzen auf den Dächern der Stadt, die Löwen in der Savanne oder die Wale im tiefen Meer. Sie alle spüren Liebe, sie spielen Spiele, sie singen Lieder oder sie trotzen Stürmen, wo immer sie sind. Und ganz wichtig: Sie träumen dieselben Träume, alle zusammen.
> In doppelseitigen, kunstvoll gestalteten Holzschnitten zeigt Britta Teckentrup verschiedene Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Die dezente Farbgebung unterstreicht das Geheimnisvolle, das der Natur eigen ist. Als Menschen dürfen wir hier einen Blick in die Tierwelt werfen, und sie soll uns als Beispiel des friedlichen Zusammenlebens dienen. Als Besonderheit erlauben Gucklöcher in Wolken-, Herz-, oder Tropfenform jeweils Durchblicke zur nächsten Tierfamilie. Monika Fuhrer

Titel: Bienen – Kleine Wunder der Natur
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1776-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Bienen – Kleine Wunder der Natur
Die Sonne geht auf und eine kleine Biene fliegt los. Durch den Wald gelangt sie auf die Blumenwiese. Emsig fliegt sie von Blüte zu Blüte und sammelt Nektar. "Sie hinterlässt auf der grünen Flur aus Blütenstaub eine goldene Spur." Doch den Besuch bei all den Blumen schafft sie nicht allein. Sie fliegt zurück in den Bienenstock und holt die andern Bienen. Gemeinsam schwärmen nun alle aus und das Naturwunder nimmt seinen Lauf ...
> Britta Teckentrup nimmt in diesem Sachbilderbuch die Betrachtenden mit auf eine Reise durch einen Bienentag. Mit einem leicht lyrischen Text und in klarer Bildsprache vermittelt sie ansatzweise Wissenswertes zu Bienen. Für die Illustrationen hat sie handbedrucktes Papier mit verschiedenen Strukturen und Formen eingescannt und am Computer zu einer Collage arrangiert. Entstanden sind so stimmungsvolle und farbenfrohe Naturbilder. Ausgestanzte Gucklöcher in Bienenwabenform rücken das kleine Insekt in den Mittelpunkt. Ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Drachenalarm in meinem Klo
Reihe: Drachenalarm 3
Kollation: a. d. Engl., geb., s.w. illustr., 153 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-2046-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Drachen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Drachenalarm in meinem Klo
Der Mini-Drache Ping ist schon viel zu lange bei Eric, finden die Mini-Drachen-Eltern. Sie bezweifeln, dass er sich bei diesem Menschenjungen zu einem richtigen Mini-Drachen entwickeln kann. Deshalb schicken sie kurzerhand einen Teil ihrer Drachenverwandtschaft vorbei, die Ping später unter ihre Fittiche nehmen soll. Eric traut seinen Augen nicht ob dem, was da aus der Kloschüssel kriecht. Doch Ping weigert sich mitzugehen und wird ganz traurig. Da schmieden Eric, sein Freund Finn und seine Freundin Min einen Rettungsplan für ihren Mini-Drachen-Freund.
> Die vergnügliche Geschichte kann unabhängig von den beiden vorangehenden Bänden gelesen werden, denn auf die bereits bestandenen Abenteuer wird immer wieder Bezug genommen. Da die Existenz des Mini-Drachen geheim bleiben muss, entsteht Situationskomik, unterstützt von vielen passenden Bildern. Drachen leben nicht mehr so wie früher, denn auch sie haben nun Internetanschluss, Mailadresse, Skype und lieben Yogakurse im www. Katharina Siegenthaler

Titel: Reise ins Innere der Erde
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1841-2
Kategorie: Comic
Schlagwort: Rätsel, Vulkane
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Reise ins Innere der Erde Sei ein Held! Löse das Rätsel-Abenteuer und finde den Supervulkan!
Ein Supervulkan steht kurz vor dem Ausbruch. Die Lesenden sind dazu aufgerufen, sich in einer Kapsel ins Innere der Erde zu bohren, um lebenswichtige Daten zu sammeln. Ihren Weg müssen sie sich selber suchen; dabei bewegen sie sich nicht seitenchronologisch.
> Als Wegweiser in dieser Mischung aus Comic und Erzählung dienen Fragen und Rätsel, die ein umfangreiches geologisches Wissen voraussetzen, z. B. was Fracking bedeutet. Meist werden bis zu drei Antworten vorgegeben. Ob richtig oder falsch, die Autoren liefern stets Erklärungen, so dass Wissenslücken geschlossen werden. Den Lesehinweisen zu folgen, ist schwierig. Die Buttons wechseln rasch, da sie sich am Thema orientieren. Kurz sind die Leseabschnitte, aber auch unübersichtlich. Am Ende runden ein Glossar und die Ermutigung zu weiterführenden Diskussionen das Buch ab. Trotz Schwächen ein spannend-lehrreicher Comic. Zeitgleich sind drei weitere Bände erschienen: Piratenschatz, Grabkammer des Schreckens, Verloren im Weltall. Christina Weirich

Titel: Ich, Onkel Mike und Plan A
Kollation: Geb., 154 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2016
ISBN: 978-3-8458-1149-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Berge
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 31.10.2016
Ich, Onkel Mike und Plan A
Das Buch handelt davon, dass ein Junge zum ersten Mal selber bestimmen darf, wo er die Sommerferien verbringt, und man erfährt viel über Beziehungen. Leon und sein Vater wollen Campingurlaub machen. Doch dann soll es in ein Kinderhotel gehen. Leon beschliesst, mit seinem eigenen Geld zu Onkel Mike zu fahren, nach Hinter-Oberdorf. Später kommen Mama und Papa zu Onkel Mike und erlauben Leon, den ganzen Sommer bei Onkel Mike zu bleiben. Aber es wird nicht so toll, wie Leon zuerst gedacht hat: Sie haben kein Essen, kein Geld und Onkel Mike muss unbedingt einen Song schreiben. Am Schluss schafft er es und das Lied gefällt allen.
> Die Sprache ist witzig und für junge Leute gedacht. Es gibt viele Dialoge und Action. Es gibt einen Ich-Erzähler, das ist Leon. Er ist zwölf. Das Buch hat mir gefallen, weil man in die Geschichte reingezogen wird; ich finde es spannend. Das Buch empfehle ich für Kinder, die nicht so viel lesen wollen, denn es hat nur 150 Seiten. Ari, 11 Jahre

Titel: Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4
Kollation: Geb., farb. illustr., 109 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2016
ISBN: 978-3-8458-1525-1
Kategorie: Comic
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2016
Susi, die Enkelin von Haus Nummer 4 und die Zeit der versteckten Judensterne
„Ich bin eine Erinnerung“ – und ein Geisterhaus. Haus Nr. 4 in Berlin erzählt vom Leben der jüdischen Familie Cohn unter Hitler. „Wenn Angst auf ihren spinnendürren Beinen den Rücken emporkriecht und man sich wünscht, die Geschichte wäre nur ausgedacht ..."
> Doch sie ist wahr! Mit einem abgewandelten Zitat aus dem Talmud lädt Haus Nr. 4 den Leser zu einer berührenden Erzählung ein, deren Botschaft aktueller ist denn je: Auch wenn Böses geschieht, darf man nicht hassen, sonst hört es niemals auf. Und: Das Einzige, was zählt, ist Menschlichkeit. Doch das Böse ist nicht immer einfach zu erkennen. Kindgerecht und ohne Schuldsuche gibt die Autorin schlüssige und nachvollziehbare Erklärungen zu oft auch von Erwachsenen gestellten Fragen wie: Warum? Warum folgten so viele Menschen unkritisch Hitlers Gesinnung? Was trieb den Widerstand an, was Denunzianten? Die Wirkung der Propaganda wird anhand der heutigen Werbung erklärt. Mit sepiafarbenen Illustrationen und alter Schreibmaschschinenschrift projiziert die Autorin unvergessliche Bilder in die heutigen Kinderzimmer, offenbart historisch-chronologisch all die schrecklichen Wahrheiten des Hitlerregimes. Doch das Buch leistet auch erbitterten Widerstand gegen das Vergessen und bedient sich dazu einer einfachen, das Herz berührenden Sprache, die zu Tränen rührt, aber nie rührselig wirkt. Dass es immer Wege gibt, Gutes zu finden, zeigt der rot-weisse Faden – ein Hoffnungsschimmer in all den düsteren comicartigen Zeichnungen und Fotografien. Immer verbunden mit einem starken Appell an Solidarität, Menschlichkeit und Mut fordert die Autorin ihre Leser auf, sich ihrer eigenen Gedanken zu bedienen. Denn Hass und Gewalt entstehen zuerst in den Köpfen. Der Mensch hat immer die Wahl, ob er seinen Gedanken Taten folgen lassen will oder nicht. Das Buch ist eine Erinnerung, die niemals in Vergessenheit geraten darf. Empfehlenswerte Schullektüre mit viel Diskussionsstoff. Christina Weirich

Titel: Paula und Pelle – Der beste Hund der Welt
Reihe: Paula und Pelle 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 71 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2016
ISBN: 978-3-8458-1089-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2016
Paula und Pelle – Der beste Hund der Welt
Paula hat den schönsten Nachnamen der Welt: Paula Pumpernickel. Und sie hat Pelle, ihren Hund, mit dem sie seit der Geburt zusammen ist. Eine Wettbewerbsausschreibung bringt das Mädchen auf Trab: „Gesucht: der beste Hund der Welt!“ Hat der Mischlingsrüde Pelle überhaupt eine Chance gegen die adrette Pudeldame, den riesigen Brutus oder den Winzling Fernando? Paula sprüht nur so vor Ideen, wie sie Pelle in einen aussergewöhnlichen Hund verwandeln könnte. Nach einigen Missgeschicken kommt sie zur Einsicht, Pelle einfach zu nehmen, wie er ist. Und trotzdem – oder gerade deshalb? – gibt es ein Happy End.
> Ein witzig illustriertes Mädchenbuch über Ehrgeiz und Freundschaft. Die lustigen Bilder erheitern die Lesenden und ermuntern zum Weiterlesen. Dank der grossen Schrift und den kurzen Sätzen können Erstlesende positive Erfahrungen mit einfachen Texten sammeln. Zum Schluss bringt Paula auf den Punkt, worin echte Freundschaft besteht: „Danke Pelle! Für mich bist DU der beste Hund der Welt!“ Esther Marthaler

Titel: Ein Jahr im Wald
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2016
ISBN: 978-3-8458-1324-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Ein Jahr im Wald
Die vielfältigsten Tiere, von ganz klein bis gross, treffen sich im Wald, unter der Erde, am Teich und auf der Wiese. Sie alle verhalten sich ihrem Naturell entsprechend, suchen Nahrung, pflanzen sich fort und folgen Monat für Monat ihrer inneren biologischen Uhr.
> Emilia Dziubak zeigt in ihrem Naturwimmelbuch auf jeder Doppelseite die gleiche Szene. Mit jedem Umblättern gilt es die tages- und jahreszeitlich bedingten Veränderungen der Landschaft zu finden. Die Buchseiten sind von Tieren bevölkert, die alle vorneweg in einer Bildergalerie vorgestellt werden. Sie sind in stets neuen Situationen anzutreffen. Gemalt sind die vielen kleinen, oft lustigen Einzelszenen mit gedeckten Naturfarben. Dadurch wirken selbst die Sommerbilder etwas dunkel. Die gezeigten Szenarien sind trotz einiger künstlerischer Freiheiten wirklichkeitsnah und lassen eine Auseinandersetzung mit naturkundlichen Themen zu. Wer sich an kleinen Ungereimtheiten nicht stört, darf hier seine Entdeckerfreude ausleben. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die 100 furchterregendsten Dinge der Welt
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2012
ISBN: 978-3-7607-7931-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Angst, Grusliges
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die 100 furchterregendsten Dinge der Welt
Was ist furchterregender: Haie, Schlangen, Base-Jumping, Killerviren oder Mumiengräber? In diesem Buch sind lauter angsteinflössende Tiere, Phänomene, Naturgewalten, Orte oder auch extreme Sportarten und Stunts beschrieben. Die Informationen zu einem Thema befinden sich jeweils auf einer Seite, versehen mit einfachen Erklärungen und vielen Bildern.
> Die Texte sind gut verständlich und kurz gefasst, so dass das Buch auch für Wenig-Leser ansprechend ist. Zudem sind die Seiten sehr lebendig gestaltet. Die Einstufung in Angstfaktoren von 1 bis 5 Punkten mag einen kurzen Überblick zum Thema geben. Es handelt sich dabei jedoch um eine sehr subjektive Beurteilung. Ein unterhaltendes Buch zum Durchblättern, welches zwar nicht allzu viel Hintergrundwissen vermittelt, jedoch auch Leute zum Lesen verleiten kann, die vor längeren Texten zurückschrecken. Kathrin Heiniger

Titel: Sturm im Elfenland
Kollation: Geb., 458 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2011
ISBN: 978-3-7607-6373-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Elfen
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Sturm im Elfenland
Nach einem tödlichen Anschlag auf seine Familie verbietet der König das Anwenden von Magie im Elfenreich. Trotzdem werden immer wieder Tore zum Dämonenreich geöffnet. Ivaylos Eltern halten sich nicht an die Regeln und benehmen sich verdächtig – sofort werden sie festgenommen und verbannt. Der Junge Ivaylo wird zu seiner Tante gebracht, wo er sich nach anfänglicher Abneigung mit seiner Cousine Alana anfreundet. Während der König ins verfeindete Zwergenreich reist, um das Problem mit den Dämonentoren zu lösen, fassen Alana und Ivaylo langsam Vertrauen zum Zwerg Sverre. Doch das Unheil nimmt seinen Lauf.
> Eine Geschichte um das Ringen der Guten gegen die Bösen. Auf ihren Abenteuern werden die Protagonisten auch mit der Frage nach dem Vertrauen und mit Verrat konfrontiert. Durch einen ständigen Wechsel des Handlungsortes wächst die Spannung. Der Perspektivenwechsel des Erzählers am Schluss ist verwirrend. Eine recht typische Abenteuergeschichte mit einer sympathischen Heldin. Karin Schmid

Titel: Alle meine Zappelmänner
Kollation: Erste Fingerspiele. Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2010
ISBN: 978-3-7607-3293-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Alle meine Zappelmänner
Fingerspiele machen schon den Allerkleinsten grossen Spass. Verse, Sprüche und Reime sind wichtig für dieses Alter und dienen der Sprachentwicklung. Wenn nicht nur die Finger, sondern der ganze Körper mit einbezogen werden kann, schafft das zudem Nähe und Geborgenheit.
> Dieses kleinformatige Buch mit zehn Versen kann im Zusammenhang mit dem gesamtschweizerischen Projekt „Buchstart“ zur Frühsprachförderung und einer ersten Begegnung mit Büchern eingesetzt werden. Jede kartonierte Seite ist ganzflächig in leuchtenden Farben bemalt. Figuren, die Kleinkinder lieben, wie Bären, Zwerge und Mäuse bevölkern die Seiten. Es gibt auf den Bildern vieles zu entdecken. Die Details sind aber für die Allerkleinsten zu wenig genau ausgearbeitet. Vorherrschend ist einmal mehr, wie auf dieser Stufe üblich, die Farbe Pink. Das hinterlässt beim Betrachter einen etwas süssen Nachgeschmack. Die Texte mit Anleitung für Fingerspiele verschwinden in der Farbenpracht und sind oft schwierig zu lesen. Béatrice Wälti

Titel: Wie man im Chaos überlebt
Kollation: Die 100 erstaunlichsten Tage meines Leben. Broschur. A. d. Engl., 173 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2011
ISBN: 978-3-7607-7998-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Pubertät
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Wie man im Chaos überlebt
Archie Swift, Sohn eines wenig erfolgreichen Schauspielers und allein erziehenden Vaters, ist der Verfasser des vorliegenden Tagebuchs. Dreizehnjährig und noch nie die Schule geschwänzt? Da ist einer wirklich suspekt! Archie wird wegen seiner besonderen, überheblich wirkenden Art als Streber von der ganzen Schule gemobbt. Viel mehr stresst ihn aber die neue Flamme seines Vaters und vor allem deren Tochter. Erzfeindin Miranda nimmt ihn schliesslich unter ihre Fittiche und unterzieht ihn einer „Ausbildung zum Unruhestifter“. Sie holt sich via Mail immer wieder Rat bei Tante Prue. Archie zieht zu Miranda und wird gänzlich „normal“.
> Eine heitere, aber auch bedenkenswerte Entwicklungsgeschichte. Die Tagebuchform schafft einerseits Distanz zum Geschehen, lässt die Lesenden aber andererseits direkt an Archies Problemen teil haben. Anschaulich überzeichnet wandelt er sich vom angepassten Kind zum selbständigen Jugendlichen mit Ecken und Kanten. Ulrich Zwahlen

Titel: Wie man seine Eltern erzieht – Mein Katastrophen-Tagebuch
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 172 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2010
ISBN: 978-3-7607-5353-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Schule, Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Wie man seine Eltern erzieht – Mein Katastrophen-Tagebuch
In einem Quartier, wo nur Nörgler und Meckerziegen wohnen, fällt es Luis schwer, sich nach dem Umzug einzugewöhnen. Die neue Schule verlangt vollen Einsatz. Die Mütter und Väter seiner Kameraden schmücken sich mit den Leistungen ihrer Sprösslinge, schlechte Noten sind tabu. Luis Eltern sind beeindruckt, und da auch sie nur das Beste für ihre Kinder wollen, sind Nachhilfestunden und Ferienkurse angesagt. Doch Luis hat andere Pläne. Statt in der Schule zu glänzen, will er Komiker werden! Um an einem Wettbewerb für Nachwuchskünstler teilzunehmen, braucht er jede Menge Einfälle und Lügengeschichten.
> Der Umschlag dieses Buches ist „Gregs Tagebüchern“ sehr ähnlich, zwischen den Seiten finden sich jedoch kaum Illustrationen. Viele Jungen werden mit dem geplagten Luis einig sein, dass die Schule eine Lernhölle ist. Das Verhalten der Eltern ist stark überzeichnet, erfasst aber die Tendenz, dass jede freie Minute der Kinder verplant wird und musische Talente selten was zählen. Iris Boldt

Titel: Arthur und die vergessenen Bücher
Kollation: Geb., s./w. illustr., 380 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2009
ISBN: 978-3-7607-3628-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Arthur und die vergessenen Bücher
Würden die „vergessenen Bücher“ den Falschen in die Hände geraten, hätte dies fatale Folgen. Seit Jahrhunderten werden sie deshalb von den Bewahrern versteckt. Darüber weiss Arthur so gut wie nichts, als der Antiquar Lackmann ihn zusammen mit Larissa nach Amsterdam schickt, um der Spur eines der magischen Bücher nachzugehen. Mühsam entschlüsselte Hinweise stellen die beiden vor neue Rätsel und führen schliesslich nach Bologna. Währenddessen gelingt es ihren skrupellosen Gegenspielern auf mysteriöse Art immer wieder, sie aufzuspüren.
> Das Buch hält, was das golden gestanzte Cover verspricht: eine spannende Geschichte in der Welt alter Bücher. Allerdings sind heikle Situationen viel zu schnell ausgestanden und Probleme durch Zufälle allzu leicht gelöst. Bis zum Schluss bleiben spannende Fragen offen, was einen Folgeband verspricht, doch das Ganze wirkt zu oberflächlich, als dass man mit den Figuren hätte mitfühlen können und auf ihre weiteren Abenteuer gespannt wäre. Eliane Pfister

Titel: Eins, zwei, drei, Rätselei
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2016
ISBN: 978-3-8458-1438-4
Kategorie:
Schlagwort: Rätsel, Malen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Eins, zwei, drei, Rätselei
Welches Tier frisst was? Finde die Krokodile im Fluss. Male bunte Blumen auf die Stängel. Oder doch lieber ein paar Wellen für die possierlichen Robben?
> Diese und viele weitere Aufgaben stellt der quadratisch handliche Block und möchte damit Kinder ab vier Jahren zum Mitdenken, zur Kreativität und zur Konzentration animieren. Spielerisch lernen so auch die Kleinsten sich zu fokussieren. Das nicht neue Konzept überzeugt besonders durch die Gestaltung. Die Farben, Zeichnungen und Bilder wirken satt und sehr ansprechend mit einem leichten Hang zu Ethno-Desgin. Die Rätsel sind nicht selbsterklärend, sondern bedürfen einer Anleitung durch einen Erwachsenen oder einen Erstleser. Mit ein wenig Hilfe sind die meisten Aufgaben auch schon für Dreijährige lösbar. Wunderbarer Zeitvertreib, wenns mal wieder länger dauert. Oder ein schönes Mitbringsel. Christina Weirich

Titel: Heidi – Das Buch zum Film
Kollation: Geb., farb. illustr., 182 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-8458-1020-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Heimat
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
Heidi – Das Buch zum Film Nach dem Drehbuch von Petra Volpe
Tante Dete bringt ihre Nichte Heidi zu deren Grossvater, dem Öhi, auf die Alp. Dete hat eine Anstellung in Frankfurt gefunden und kann sich nicht weiter um das Kind kümmern. Der Öhi will nichts davon hören und schickt die beiden weg. Aber Heidi bleibt. Nach und nach schliessen sich Heidi und der Öhi ins Herz. Auch mit dem Geissenpeter verbindet Heidi bald eine enge Freundschaft. Doch das Glück ist nicht von Dauer: Dete holt Heidi nach Frankfurt zu Klara und deren Familie. Dort lernt sie eine komplett neue Welt kennen, leidet jedoch unter starkem Heimweh. Schliesslich darf sie zurück zum Öhi und alles wird gut.
> Das Buch ist sehr nah an Spyris Original. Die einfache Sprache und die grosse Schrift ermöglichen schon jüngeren Lesenden das selbständige Lesen. Mit den vielen Farbfotos aus dem Film in der Mitte des Buches eignet es sich auch gut zum Vorlesen. Zusätzlich gibt es eine Kurzbiografie von Johanna Spyri. Ein Muss für alle Heidi-Fans! Karin Böjte

Titel: Die Zauberflöte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Audio-CD
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-7607-9995-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Musik allgemein
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Die Zauberflöte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Soferl lebt in Wien. Neben der Schule hilft sie ihren Eltern, Geld zu verdienen. Als sie am Theater vorbeikommt, hört sie wunderschöne Musik. Ihr Entschluss steht fest: Sie möchte gerne in das neue Stück des Herrn Mozart gehen, wenn es in 14 Tagen zum ersten Mal aufgeführt wird. Doch woher soll sie das Geld für die Eintrittskarten bekommen? Da hat Soferl eine Idee …
> Eingebettet in diese Rahmengeschichte ist Mozarts Oper „ Die Zauberflöte“. Aus Soferls Sicht lernen die Kinder den jungen Prinzen Tamino und seinen Freund Papgageno kennen. Mit Soferl fiebern sie mit bei den Prüfungen und dem finalen Kampf Gut gegen Böse. Nebenbei erfahren sie Spannendes über die Oper, die Musikinstrumente und das Theater. Die Aufnahmequalität der CD ist sehr gut, aber zu hören sind nur die einzelnen Musikpassagen. Das ist für jüngere Kinder wenig spannend. Doch die wunderschönen, teils mystisch anmutenden und detailliert gezeichneten Illustrationen sind eine grosse Bereicherung für Musik und Geschichte. Christina Weirich

Titel: Der Baum der Jahreszeiten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-8458-0673-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Bäume
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2015
Der Baum der Jahreszeiten
Es ist Winter, der Apfelbaum ist kahl. Im Frühling spriessen Knospen, alles blüht und ein süsser Duft erfüllt die Luft. Im Sommer steht die Sonne hoch am Himmel und schickt ihre warmen Strahlen zum Baum, der schon bald rote Äpfel und farbige Blätter tragen wird. Jedes Tier sucht nun ein Quartier oder Futter für die kalte Zeit. Auch der Baum ruht wieder, bis er im Frühling erneut erblüht.
> In Britta Teckentrups Jahreszeitenbilderbuch ragt auf jeder Seite ein einzelner Baum in den Raum. Rund um diesen Baum erschafft die Collagekünstlerin immer neue Welten, indem sie Farben verändert und Tierfiguren einführt. Das Sachbilderbuch ist gleichzeitig ein Gucklochbuch, denn im Mittelpunkt des Baumes sitzt eine Eule in einer ausgestanzten Höhle. Eichhörnchen, Bären und Bienen zeigen sich durch weitere Gucklöcher und verschwinden wieder. Füchse tummeln sich unter dem Baum und Vögel bauen im Blattwerk ihre Nester. Kurze, gereimte Sätze ergänzen das farbenprächtige, schön durchkomponierte Buch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Nie wieder Weihnachten?
Kollation: Geb., s.w. illustr., 172 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-8458-0596-2
Kategorie:
Schlagwort: Fantasy, Weihnachten
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 09.11.2015
Nie wieder Weihnachten?
Samantha, genannt Sam, gerät zusammen mit Wanja in ein turbulentes Abenteuer, von dem die Weihnachtsgestalten der ganzen Welt nichts ahnen. An der „ersten ausserordentlichen Sitzung des Grossen Rates der Weihnachtsmächte“ wird der Antrag auf „sofortige Abschaffung des Weihnachtfests“ gestellt. Noch sind nicht alle anwesend: Wo bleibt das Christkind und warum ist die Grossmutter von Wanja, die Wächterin der Weihnachtswelt, plötzlich verschwunden? Sam und Wanja suchen nach Antworten und finden Ungeheuerliches.
> Eine Fantasy-Weihnachtsgeschichte mit vor allem im europäischen Raum bekannten Weihnachtswesen und -gestalten. Um Weihnachten zu retten, müssen die beiden Elfjährigen einen geldgierigen Bösewicht, der sich in der Weihnachtswelt ungeniert bewegt, stoppen. Im Anhang finden sich, neben eingestreuten Bildern, auch spezielle Rezepte für die Weihnachtszeit wie Lussekatter oder Bratäpfel. Konstruierte Weihnachtsaction bei starkem Schneefall. Katharina Siegenthaler

Titel: Alle müssen gähnen
Kollation: A. d. Niederländ., Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-8458-1218-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.09.2015
Alle müssen gähnen
Ein Buch übers Gähnen – gähnend langweilig? Alles andere als das: Als Erstes gähnt die kleine Katze und sieht dabei ´ne Riesenfratze. Wenn dann auch noch Schlange, Eisfuchs, Schildkröte, Krokodil und Hund nach Herzenslust gähnen, bleibt kein Mund lange zu. Und ratet mal, wer am Schluss gähnen wird?
>Das etwas andere Gute-Nacht-Buch bewahrt die Balance zwischen Spass und dem nötigen Zur-Ruhe-Kommen der Kinder vor der Bett-Geh-Zeit. Durch die sich reimenden Zweizeiler fördert das Buch zugleich den Sprachsinn der Kleinen. Die einfach gestalteten Tiere sind jeweils über eine Doppelseite platziert. Sie reissen beim Hochziehen einer Klappe ihre Münder und Mäuler auf und zeigen ihre Zähne beim Gähnen. Wer würde bei einer solchen Gähnerei nicht selbst Lust auf das Gähnen und ein warmes, kuschliges Bett bekommen? Christina Weirich