Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Ich wollt ich wär ein Kaktus
Kollation: Geb., 189 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2018
ISBN: 978-3-522-50592-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Girls
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Ich wollt ich wär ein Kaktus
Ihr Vater heiratet eine junge Türkin und Lu zieht mit Mama und deren neuem Freund Jo, einem Bauern, zu Oma aufs Land. Da Luft anhalten nicht hilft, fährt Lu ihre Stacheln aus, genau wie ihre geliebten Kakteen. In der neuen Schule trifft sie auf die mobbende Furie Ida mit weichem Kern und freundet sich mit der Chinesin Lil an. Als sie Julian begegnet, geraten ihre Gefühle ins Taumeln und sie ist unsicher, ob sie ihre Stacheln einfahren soll. Bevor sie sich entscheidet, will sie aber erst das Geheimnis um Jo lüften.
> Die Geschichte um einen Neuanfang im Leben eines Teenagers birgt keine aussergewöhnlichen Überraschungen. Doch die vielen ironischen Dialoge bestechen, ebenso der Wortwitz und die schlagfertige Protagonistin, die sich Kakteenstacheln wünscht, damit ihrem verletzlichen Ich nicht alle zu nahe rücken. In den Nebenrollen punkto Integration brillant entworfen sind Vaters türkische Freundin und die Chinesin Lil, und auch Jos humorvolles Bemühen um den stachligen Teenager überzeugt. Christina Weirich

Titel: Caldera – Die Wächter des Dschungels
Reihe: Caldera 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 371 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2018
ISBN: 978-3-522-50606-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 05.10.2018
Caldera – Die Wächter des Dschungels
Der riesige Dschungel Caldera schwebt in höchster Gefahr: Die lang eingesperrte Ameisenkönigin droht auszubrechen und den Dschungel zu verwüsten. Deshalb trommelt die Schlange Auriel viele spezielle Tiere zusammen, die Caldera retten müssen. Mali der Panther, Lima die Fledermaus, Rumi der Frosch, Gogi das Kapuzineräffchen und viele mehr sind solche Tiere. Sie begeben sich auf eine grosse Reise, die ihr ganzes Leben verändern wird.
> Mir hat das Buch eigentlich gefallen, da es gut erzählt und fast bis zum Ende spannend ist. Eben dieses Ende hat mir aber nicht wirklich gefallen, da mir ein bisschen die Action gefehlt hat und ich die grosse Überraschung schon nach einem Viertel des Buches geahnt habe. Sonst war es aber interessant. Ich fand es insgesamt spannend, interessant und gut geschrieben. Empfehlenswert ist es aus meiner Sicht für Kinder, die Tiergeschichten mögen und nicht versuchen, irgendwas herauszufinden. Das Buch ist auch nicht wirklich gruselig und auch nicht brutal. Fabio, 11 Jahre

Titel: Fritzi Klitschmüller
Reihe: Fritzi Klitschmüller 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 130 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2017
ISBN: 978-3-522-50540-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Heiteres
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Fritzi Klitschmüller
Nichts wünscht Fritzi sich sehnlicher als ein knallrotes Skateboard. Doch sie bekommt zum 9. Geburtstag von ihrer Mutter ein selbstgenähtes Prinzessinnenkleid. Das muss sie unbedingt mit einem Piratengürtel aufpeppen. Da Mutti zur Kur fährt, holt Papa sich Unterstützung im Haushalt von Tante Biobolle, die immer ihren selbstgemachten Rote-Beete-Aufstrich mitbringt. Igitt! Und im Schlepptau hat sie auch noch die erpresserische Cousine Shakira. Nee, so hat sich Fritzi ihre Ferien nicht vorgestellt! Interessanter ist da schon Thies, der neue Nachbarsjunge aus dem Ärgerhäuschen, der ein Skateboard fährt.
> Schon das Cover verrät den eigenwilligen Charakter der Protagonistin. Rasch wächst sie der Zielgruppe durch ihren rebellischen Charme ans Herz. Der Roman um den geheimen Skateboard-Beschaffungsplan, der von Fritzi und Thies allerlei Heimlichtuerei erzwingt, zeichnet sich durch einen lockeren, flüssigen Schreibstil aus. Kurzweiliges Lesevergnügen ohne hohen Anspruch. Christina Weirich

Titel: Die Knopf-Piraten – Der grosse Käseraub
Reihe: Die Knopf-Piraten 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 139 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2017
ISBN: 978-3-522-50527-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Piraten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Die Knopf-Piraten – Der grosse Käseraub
Im überfüllten Trödelladen am Ende der Strasse steht ein Flaschenschiff auf dem Kaminsims. Das Unglaubliche daran ist, dass, wenn niemand hinsieht, die klitzekleine Piratenmannschaft von Käpt’n Krabbenbein daraus aussteigt: Matz, Lili, Onkel Bottich und der Schiffskater Jack. Dieser Kater wird von den üblen Fussleistenmäusen gegen ein horrendes Lösegeld gekidnappt. Es beginnt eine Verfolgungsjagd zwischen Schachteln, Garnrollen, Sicherheitsnadeln, Büchern, Haken und Ösen.
> Der Reiz dieser Abenteuergeschichte liegt vor allem an den hübschen Illustrationen, die charmant eine Welt abbilden, in der eine Nähnadel zum Speer wird oder eine Selleriestange zum Rammbock. Die Figuren sind sympathisch, handeln einfallsreich und geben nie auf. Bereits wartet ein weiteres Abenteuer auf sie. Ein genauer Blick in den nächsten Trödelladen lohnt sich also, und vielleicht entdeckt man die schnarchenden Knopfpiraten in den Kojen des Buddelschiffs. Gut geeignet zum Vor- oder Selberlesen. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Wupis – Mit grossem Knall aus dem All
Reihe: Die Wupis 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 111 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2017
ISBN: 978-3-522-50493-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Die Wupis – Mit grossem Knall aus dem All
Ben hängt an seinem schielenden Opossum Otto, das sprechen kann und nichts als Albereien im Kopf hat. Jetzt steht er am Fenster, schaut in die Gewitternacht und erinnert sich, wie er damals das Tier gefunden und gepflegt hat. Wieder erhellt ein grelles Licht den Himmel. Doch das war kein Blitz, sondern ein abstürzender Flugkörper. Wenn da Menschen drin sind, müssen die gerettet werden! Ben und Otto eilen zur Absturzstelle, und das fantastische Abenteuer nimmt seinen Lauf.
> Der erste Band der Reihe erzählt von den Umständen, wie die Protagonisten aufeinandertreffen und es zu einer Freundschaft zwischen dem 10-jährigen Menschenjungen und den gleichaltrigen Ausserirdischen kommt. Die Schwachstelle in der spannenden Geschichte ist die Tatsache, dass der Menschenjunge auch eine Familie hat, deren Auftritt in dieser Geschichte jedoch nicht wirklich erwünscht ist. Der Text ist mit viel Bildmaterial aufgelockert und in kurze Kapitel aufgeteilt. Band zwei ist bereits erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Moving Target
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 283 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2016
ISBN: 978-3-522-50518-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Moving Target Die Spur der Gejagten
Als ihr Vater angeschossen wird, gerät Cassandras Leben aus den Fugen. Sie sucht Zuflucht in einem Kloster und erfährt dort von einem mächtigen Geheimbund und einem Speer, der mit ihrem Schicksal verknüpft ist. Doch auch eine andere Organisation ist hinter dem magischen Artefakt her. Eine rasante Jagd beginnt. Wem kann Cassandra noch trauen?
> Hinter dem gelungenen Cover verbirgt sich ein langatmiger Plot mit vielen Wiederholungen und wenig Überraschendem. Die Spannungsbögen sind gut aufgebaut, fallen aber oft in sich zusammen, da sie zu keiner Auflösung führen. Der flüssige Schreibstil ist geeignet für 11-Jährige, aber auf Grund der eindeutigen Gewaltszenen eher ab 14 empfohlen. Da die Handlung in Rom spielt, fallen oft italienische Sätze, die sich aber aus dem Kontext erklären. Die Charaktere sind rasch eingeführt, besitzen wenig Tiefe und machen keine grosse Entwicklung durch. Da dies der erste Teil einer Serie ist, endet er in einem Cliffhanger. Teil 2 erscheint im Februar 2017. Christina Weirich

Titel: Die Sneakers und das Torgeheimnis
Reihe: Die Sneakers 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2016
ISBN: 978-3-522-50498-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fussball, Krimi
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2016
Die Sneakers und das Torgeheimnis
Lena und Luis sind elfjährige Mittelschüler. Für die Website der Schule sollen sie eine Reportage machen mit einem Interview des aktuellen Torschützenkönigs der Liga. Leider liegt dieser angeblich verletzt im Spital, doch die Kinder machen sich trotzdem an die Arbeit. Unterredungen mit Mitspielern werden ihnen gestattet, und dabei bemerken sie zufällig, dass der Star wohlauf ist, in Verhandlung mit einem auffallend mysteriösen Unbekannten. Sie ziehen einen pensionierten Fahnder der Polizei zu Rate, und dank genauen Beobachtungen und entsprechenden Schlussfolgerungen kommt man so einem raffinierten Wettbetrug auf die Schliche.
> Das Buch enthält viel Spannung für Fussball-Freunde. Ihnen wird vor Augen geführt, auf welch hinterhältige Weise aktive Spieler angeheuert werden, damit Meisterschaftsspiele verfälscht und in der Folge hohe Wettgewinne generiert werden können. Sympathisch: Die Jugendlichen leisten die Recherchen, die Handschellen hat die Polizei. Ein unterhaltsamer Krimi. Siegfried Hold

Titel: Die Sneakers und der Supersprinter
Reihe: Die Sneakers 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Planet, 2016
ISBN: 978-3-522-50499-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sport, Krimi
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Die Sneakers und der Supersprinter
Clemens Kuch, der Supersprinter, kann sich am Leichtathletik-Meeting für die Olympiade qualifizieren. Jetzt versuchen Lena und Luis einen Interview-Termin mit dem Top-Favoriten zu ergattern, denn als Nachwuchsreporterteam sind sie für die Sportbeiträge der Schulwebsite verantwortlich. Das Unmögliche gelingt ihnen. Wenig später erleidet Luis einen Zusammenbruch und die Ursache dafür führt ins Badezimmer von Clemens Kuch. Ist da Doping im Spiel?
> Eine spannend aufgebaute Geschichte mit eingeschobenen, anonymen Messenger-Chat-Nachrichten, verdächtigen Personen, die übersehen werden, und Einbrüchen bei den Protagonisten. Der Text ist gefällig und mit wiederkehrenden Vignetten aufgelockert. Die sympathischen Jugendlichen mit etwas aufgesetzter Leidenschaft für Sneakers werden mit dem Thema Doping und Leichtathletik konfrontiert und liefern Informationen anhand des fiktiven Interviews im Buch und eines überzeugenden realen mit dem Diskuswerfer Robert Harting (QR-Code). Katharina Siegenthaler