Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 9
Titel: Die kleine Familie
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 102 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2015
ISBN: 978-3-95798-570-5
Kategorie: Comic
Schlagwort: Familie, Tod
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
Die kleine Familie
Der Junge und seine kleine Schwester verbringen Zeit bei ihren Grosseltern. Mit der Oma ist es immer toll. Bei Opa hingegen weiss man nie, ob er verärgert oder fröhlich ist. Doch richtig böse ist er nie: Er geht mit den Kindern fischen und spielt sogar mit ihnen Fussball. Dabei wird aber sein Herz müde. So müde, dass er sogar ins Krankenhaus muss. Als der Opa schliesslich stirbt, macht sich der Junge Vorwürfe. Doch sein Onkel kann ihn beruhigen und trösten.
> Mit wenigen Worten und ausdrucksstarken Bildern werden hier Begegnungen und Erlebnisse aus der Perspektive des Jungen erzählt. Das Thema Tod wird sehr einfühlsam zur Sprache gebracht. Am Schluss ist klar: Sag denen, die noch da sind, wie gerne du sie hast – bevor es zu spät ist. Die Schrift in den Sprechblasen ist dank grossgeschriebenen Buchstaben einfach zu lesen. Leider sind aber die Bildunterschriften in Schnürchenschrift gehalten. Am besten schaut man das Buch sowieso zu zweit an und redet noch ein bisschen über das Gelesene. Karin Böjte

Titel: Peanut oder die Sache mit der Erdnussallergie
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., 209 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2015
ISBN: 978-3-95798-303-9
Kategorie: Comic
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.10.2015
Peanut oder die Sache mit der Erdnussallergie
Die schüchterne Sadie zieht mit ihrer Mutter schon zum 8. Mal um. Der Wechsel an die neue High School macht Sadie Sorgen. Um leichter neue Freunde zu finden, beschliesst sie, eine Erdnussallergie vorzutäuschen. Ihr Plan geht anfänglich gut auf: Sie kommt schnell mit den neuen Mitschülern ins Gespräch und schliesst Freundschaften. Doch Sadie verstrickt sich immer mehr in ihrer Lügengeschichte, bis schliesslich – ganz dramatisch – die Wahrheit auffliegt. Bleiben ihre neuen Freundschaften trotzdem bestehen?
> Illustriert wird die Graphic Novel in schwarz-weiss mit roten Akzenten als Kennzeichen für Sadie. Die Zeichnungen und die Geschichte ergänzen sich so, dass man mit Sadie mitleidet und bis zuletzt hofft, dass sie selber die Wahrheit sagen kann, bevor sie anderweitig ans Licht kommt. Schade nur, dass die einsame Erdnuss auf dem Cover nichts vom spannenden Inhalt preisgibt. Karin Böjte

Titel: Schlangen!
Reihe: National Geographic Kids Stufe 2
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-8332-2852-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.09.2015
Schlangen!
Hunderte von Strumpfbandnattern an einem Knäuel! Zwei Erwachsene tragen eine 250 Kilogramm schwere Anakonda! Eine Baumphyton verschlingt gerade einen ganzen Frosch! Kaum ein Tier weckt so heftige und widersprüchliche Gefühle wie die Schlange, von Faszination über Angst bis zu Ekel. Wie bewegen sich Schlangen? Was fressen sie? Wo leben die giftigsten? Wissensdurstige Kinder bekommen in diesem Buch Antworten und werden im Nu zu Schlangenexperten.
> Viele tolle Fotos wie man sie aus dem Magazin "National Geographic" kennt, faszinieren beim Betrachten dieses Buches sofort. Die einfachen, aber trotzdem informativen Texte wecken die Freude am Lesen. "National Geographic Kids" präsentiert sich für neugierige Kinder in drei Schwierigkeitsstufen und immer zu einem neuen Thema. Der vorliegende Band über Schlangen ist mit Stufe zwei auf selbständiges Lesen ausgerichtet. Die neue Serie zeigt, wie mit spannend präsentierten "coolen Infos" Kinder ganz leicht zum Lesen animiert werden. Esther Marthaler

Titel: Das versteckte Kind
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-86201-774-4
Kategorie: Comic
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2015
Das versteckte Kind
Elsa kann nicht schlafen. Sie steht auf und findet ihre Grossmutter Dounia traurig auf dem Sofa. Da beginnt die Grossmutter aus ihrer Kindheit im besetzten Frankreich zu erzählen. Wie sie plötzlich einen gelben Stern an ihrem Mantel tragen musste, ohne zu wissen warum. Und wie sie deswegen in der Schule gemieden und schlecht behandelt wurde. Als eines Tages ihre Eltern abgeholt wurden, konnten sie Dounia vorher noch verstecken. Nachbarn fanden das verängstigte Mädchen, kümmerten sich um es und flohen mit ihm. Dies war das Ende einer unbeschwerten Kindheit.
> Diese Graphic Novel erzählt ein schwieriges Kapitel der Geschichte aus Kindersicht, verstärkt durch die Figuren mit überproportionalen Köpfen und winzigen Knopfaugen. Mit einfachen Bildern und klarer Erzählweise vermag das Buch zu berühren, ohne Gräueltaten aufzeigen zu müssen. Für junge Leserinnen und Leser eignet es sich sehr gut als Einstieg in die Thematik des Holocaust, doch auch für Erwachsene ist es eine bewegende Lektüre. Karin Böjte

Titel: Perkeros
Kollation: A. d. Finn., geb., farb. illustr., 180 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-95798-109-7
Kategorie: Comic
Schlagwort: Musikgruppen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2014
Perkeros
Akseli, der Frontmann der avantgardistischen Metal-Band Perkeros, will endlich den musikalischen Durchbruch schaffen. Er taucht völlig in seine Musikwelt ab, vernachlässigt Studium und Freundin. Auch die Bandmitglieder Lilja, eine Kunststudentin, Kervinen, ein steinalter Hippie, sowie der Bär leiden unter Akselis Ehrgeiz und Perfektionismus. Als Aydin die Band als Sänger verstärkt, kommt wieder ein bisschen Schwung in die Truppe, und sie können beim grossen Rocktoberfest auftreten. Neben der Geschichte der Band wird immer wieder von der magischen Macht der Metal-Musik erzählt.
> In diesem Comic wird die finnische Metal-Musik ausdrucksstark gezeichnet. Die Bilder in Ockertönen und viel Schwarz passen sehr gut zur düsteren Stimmung der Geschichte und der Musik. Obwohl die Figuren mit ihren grossen Augen eher kindlich wirken, ist es klar kein Comic für Kinder. Gegen Ende halluziniert Lilja durch die Wirkung der Musik, und da werden die Bilder so richtig gruselig. Ein Comic für (Metal-)Musik-Fans! Karin Böjte

Titel: Haie
Reihe: National Geographic Kids Stufe 2
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-8332-2853-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.07.2014
Haie
Allgemein bekannt und gefürchtet ist der Weisse Hai. Daneben gibt es in allen Weltmeeren rund 270 weitere Haiarten. Es gab sie schon vor der Zeit der Dinosaurier. Da Millionen von ihnen jährlich in Fangnetzen verenden, sind einige Arten vom Aussterben bedroht. Als Jäger haben sie ausgezeichnete Sinnesorgane: Geräusche hören sie kilometerweit, sie sehen auch in dunklen Meerestiefen gut und riechen einen Tropfen Blut in einer riesigen Wassermenge. Die imposanten Zähne sind in Reihen angeordnet und wachsen fortlaufend nach. Einige Haiarten bringen ihre Jungen lebend zur Welt, andere legen Eier.
> Anhand von eindrücklichen Farbfotos und einfachen, informativen Texten werden diese interessanten Meerestiere anschaulich vorgestellt. Das Inhaltsverzeichnis gibt einen Überblick über die elf kurzen Kapitel. Spezielle Wörter werden auf der hintersten Seite erklärt. Geeignet für neugierige Kinder, die schon gut selbstständig lesen können. Weitere Titel sind in gleicher Aufmachtung erhältlich. Madeleine Steiner

Titel: Planeten
Reihe: National Geographic Kids Stufe 2
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-8332-2854-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Planeten
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.07.2014
Planeten
Bevor die einzelnen Planeten mit ihren Merkmalen und Besonderheiten vorgestellt werden, erfahren die jungen Lesenden, wie sich Planeten von Sternen unterscheiden und woraus sie bestehen. Sie lernen die acht grossen Planeten und fünf Zwergplaneten des Sonnensystems kennen. Merkur, Venus, Erde und Mars sind der Sonne am nächsten, während Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun mit ihren unzähligen Ringen nicht nur viel weiter entfernt, sondern auch bedeutend grösser sind - man nennt sie Gasriesen.
> Der Autorin gelingt es ausgezeichnet, die Unendlichkeit des Weltalls für Kinder verständlich darzustellen. Kurze, einfach formulierte Texte sind in eindrückliche Farbfotos integriert, Wichtiges findet sich in Kästchen, anhand von Quizfragen kann man sein Wissen testen, und schwierige Wörter werden auf der hintersten Seite erklärt. Geeignet für wissensdurstige Kinder, die schon selbstständig lesen können (Lesestufe 2). Es ist zu hoffen, dass diese Serie weitergeführt wird. Madeleine Steiner

Titel: Alles über ... Haie
Reihe: Alles über ... 2
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-8332-2848-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fische
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.06.2014
Alles über ... Haie
Haie sind die Promis der Weltmeere und zu Unrecht gefürchtet und verschmäht. Klar können sie den Menschen gefährlich werden, doch die Fakten über Haiangriffe belegen, dass der Mensch für den Hai die weitaus grössere Bedrohung ist als umgekehrt. Pro Jahr werden 0 bis 5 Menschen von Haien getötet und 70 bis 100 Millionen Haie von Menschen.
> Das auffällige Cover des Buches wirkt wie ein Magnet. Im Innern ist jedem Thema eine Doppelseite gewidmet: Lebensraum, Entwicklung, Mythos, Forschung und Bedrohung durch den Menschen. Stellenweise ist der Text etwas oberflächlich – so bleibt unklar, warum Haie früher verehrt wurden. Etwas verwirrend sind die Informationen über den Nachwuchs von Haien. Der Anhang enthält ein Stichwortverzeichnis und einen Wissenstest. Weitere schöne Bilder und Hintergrundwissen zum Hai bietet der Link www.sharksavers.org/de. Insgesamt ein unterhaltsames Sachbuch, in saloppem Ton geschrieben und mit vielen eindrucksvollen Bildern bestückt. Katharina Siegenthaler

Titel: Der fünfte Beatle
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Panini, 2014
ISBN: 978-3-86201-786-7
Kategorie: Comic
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2014
Der fünfte Beatle Die Brian Epstein Story
Brian Epstein entdeckte die Beatles 1961 in einem feuchten Keller in Liverpool. Die Rockband war damals völlig unbekannt, und Epstein als ihr Manager machte sie zu internationalen Megastars. Brian war damals 27 Jahr alt, nur fünf Jahre später starb er psychisch völlig zerrüttet und schmerzlich einsam. Als Jude und Schwuler war er ein Ausserseiter. Sein Schwulsein machten ihn erpressbar, und seine Probleme trieben ihn in die Drogensucht. Der fünfte Beatle nahm ein tragisches Ende.
> Die umfangreiche Graphic Novel ist mit Seiten aus edlem, dicken Papier ganz in Schwarzweiss aufwändig gestaltet. Die colorierten Bleistiftzeichungen entwickeln ihren ganz eigenen Sog. Das Spiel mit Bildgrössen und Perspektiven sowie monochrome Hintergrund-Colorierungen schaffen viel Abwechslung. Zitate der Beatles, ein Vor- und Nachwort sowie umfangreiches Zusatzmaterial am Schluss des Bandes (Skizzen, Original-Eintrittskaren und Konzertposter) machen den Comic zu einem Sammlerstück für Beatles-Fans. Sandra Laufer