Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 31
Titel: Dann kommt der Weihnachtsmann
Kollation: A. d. Ungar., Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2011
ISBN: 978-3-89603-392-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Dann kommt der Weihnachtsmann
Der Bäcker bereitet sich für die kommende Weihnachtszeit vor. Die Waldtiere leiden unter der Kälte und dem Schnee. Und schon sieht man von weitem den Nikolaus mit seinem Eselchen und dem bepackten Schlitten nahen: „Der Schlitten ist so vollgepackt, dass er in allen Fugen knackt. Das Eselchen läuft wie der Wind, sie wollen doch zu jedem Kind.“
> Ein Pappbilderbuch aus Ungarn mit gängigen, ansprechenden Bildern vom Leipziger Kinderbuchverlag „leiv“. Dessen Konzept ist es, vor allem Kinderbuchklassiker aus Osteuropa und der DDR wieder aufzulegen und zu übersetzen. Die anspruchslose, gereimte Weihnachtsgeschichte ist auf ganz kleine Kinder zugeschnitten. Jede Seite zeigt eine Szene, die mit einem Vers kommentiert wird. Beim Wiederholen können die Reime immer besser den Bildern zugeordnet werde. Die Geschichte und die Aufmachung erinnert etwas an „alte Zeiten“. Das Büchlein eignet sich gut, um einzelne Personen, Tiere und Gegenstände zu erkennen und zu benennen. Esther Marthaler

Titel: Immer ich
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2011
ISBN: 978-3-89603-368-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familienalltag
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Immer ich
Mama bereitet das Abendbrot zu. Sabine spielt mit ihrem Kater und hat überhaupt keine Lust, den Tisch zu decken. Sie stampft auf Mamas Bitte hin nur wütend auf den Boden und schreit: "Immer ich!" Mama macht es mit trauriger Miene selber. Nachts läuft Sabine hungrig in die Küche. Doch Butterdose, Milchkrug und sogar das Nachthemd fliegen davon und rufen: "Immer ich!" Erschrocken schlüpft Sabine unter die Bettdecke, doch auch diese will weg. Sabine hat ihre Lektion gelernt. Am nächsten Tag macht sie das Frühstück bereit.
> Verwundert stellt man fest, dass das Bilderbuch nicht aus den 50er- oder 60er-Jahren stammt, sondern wirklich 2011 erstmals aufgelegt wurde. Die Illustrationen wie auch die Geschichte entführen einen in eine Zeit, als klar war, was richtig und was falsch ist. Die Bilder sind einfach, die Gefühle auch, und eigentlich wärs manchmal gar nicht schlecht, wenn Haushaltgegenstände bei der Erziehung helfen würden. Ob dies aber der richtige Weg ist? Kathrin Wyss Engler

Titel: Morgens früh um 6
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2011
ISBN: 978-3-89603-384-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Verse
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Morgens früh um 6
Fleissig ist sie, die kleine Hexe. Ihren Tag hat sie durchstrukturiert und von 6 bis 12 beginnt sie jede Stunde mit Lust und Freude eine neue Tätigkeit.
> Der bekannte Kindervers ist sorgfältig und farbenfroh illustriert. Wenn die freundliche Hexe mit ihrer Katze frühmorgens auftaucht, steigt die Sonne eben als gelbe Kugel am Horizont auf. Während sie sich an die Hausarbeit macht, klettert die Katze auf den Tisch und ein bunter Vogel macht sich am Pfannendeckel zu schaffen. Auf jeder Seite ist die Hexe mit ihren Tieren sofort zu erkennen. Schon kleine Kinder entdecken sie und sehen, welche Arbeiten sie ausführt. Besonders das handliche Format und die liebevollen Illustrationen machen dieses Kleinod schon kleinen Kindern zugänglich. Monika Aeschlimann

Titel: Herr Dickbauch und Frau Dünnebein
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2010
ISBN: 978-3-89603-340-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Herr Dickbauch und Frau Dünnebein
Herr Dickbauch isst gern Marzipan, spielt Saxophon, mag Tauchen und Autofahren und küsst seine Frau am liebsten am Morgen. Seine Frau Dünnebein mag Saures, zupft die Harfe, klettert in den Bergen herum, fährt Rad und liebt Abendküsse. Trotz der Gegensätze vertragen sich die beiden gut und stecken unter einem Hut.
> Die grosszügigen, an Karikaturen erinnernde Illustrationen wirken sehr lebendig. Die Figuren sind als Frösche dargestellt und immer in Bewegung. Sie sind mit treffenden Details versehen: Im Mund der Bergsteigerin zum Beispiel steckt eine Blume, auf der Nase krabbelt eine Fliege herum und nur knapp entgeht ein Fisch dem Angelhaken. Herr Dickbauch und Frau Dünnebein essen mit sichtlichem Genuss und spielen ihre Instrumente mit Hingabe. Der knappe Text umrahmt in schnörkeliger Schrift die Bilder – auf den ersten Blick wirkt dies nostalgisch. Das kleine Gesamtkunstwerk (Text, Bild, Format als Einheit) passt ausgezeichnet in Kleinkinderhände.

Titel: Ich bin die Hannah
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2010
ISBN: 978-3-89603-341-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Ich bin die Hannah
Ganz schön selbstbewusst ist sie, die kleine Hannah, und stets zu Schabernack aufgelegt. Manchmal bläst sie ihre Backen auf wie einen Ballon, verwandelt sich in ein Trampeltier oder eine Kratzbürste, liegt wie ein Faultier auf einem Baum. Am liebsten klettert sie aber auf den Schoss der Mutter und spielt Kuschelmaus.
> Mit der einfachen Geschichte, die fast ohne Text auskommt, können sich schon die Kleinsten identifizieren. Die Illustrationen sind in gedämpften Farben gehalten. Sie zeigen ein wandlungsfähiges Mädchen, das in immer neue Rollen schlüpft. Gekonnt sind die verschiedenen Stimmungen dargestellt: Mal will Hannah ihr Publikum erschrecken, mal nascht sie oder quillt vor Lebensfreude fast über. Ihr Markenzeichen ist ihre kecke Frisur, die immer wieder zu erkennen ist. Ausserdem besticht das Format des Büchleins, weil es wirklich in Kleinkinderhände passt. Monika Aeschlimann

Titel: Das faule Mädchen : ein tschechisches Märchen
Kollation: Geb., farb. illustr.
Verlag, Jahr: LeiV, 2010
ISBN: 978-3-89603-351-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Das faule Mädchen : ein tschechisches Märchen
Wenn Märchen einen erzieherischen Hintergrund haben sollen, so liegt hier geradezu ein Musterbeispiel vor. Schmutzig und unordentlich ist die böse Grete, die in einer hässlichen Hütte in unsäglicher Unordnung lebt. Kleider wechseln ist ihr fremd, von waschen gar nicht zu reden, was auch auf das Gesicht zutrifft. Dass sich der Zeichner in solcher Umgebung voll ausleben kann, erstaunt nicht. Selbst die Katze ist nicht vor Verfolgung sicher. Empört laufen eines Tages sämtliche Gegenstände aus dem Haus, auch dieses hebt sich aus dem Fundament, und Grete bleibt schlafend auf dem nackten Boden zurück. Das führt zur Wende deren Resultat man sich leicht vorstellen mag: Grete wird sauber, schafft Ordnung, ein neues Haus entsteht – selbst erschaffener Friede rundum.
> Auch wer noch nicht lesen kann, wird Freude an der malerischen Unordnung haben, am Auszug des Hausrats und am überschönen Ende. Für Leseanfänger ist es hilfreich, dass die involvierten Utensilien alle aufgezählt werden. Siegfried Hold

Titel: Entweder oder – der Maulwurf und die Gegensätze
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2010
ISBN: 978-3-89603-352-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Entweder oder – der Maulwurf und die Gegensätze
Der Maulwurf mag es, wenn auf Wiese und Wald leise ein Schmetterling vorbeirauscht – vom Lärm des Helikopters und des Zuges wird ihm hingegen Angst und Bang. Damit es nicht zu laut ist, hält er sich die Ohren zu. Bei einem Sprung auf sein kuscheliges Bett, landet er weich in den Kissen – die Melone, die der Maulwurf für seinen Freund zerteilt, ist aber ganz hart. Pfui, der Gestank, der von Autos und Fabriken ausgeht, kann der Maulwurf gar nicht leiden – dafür geniesst er es, wenn der frische Duft einer Kamille in seine Nase strömt.
> Diese und noch drei weitere Gegensatzpaare werden auf jeweils einer Doppelseite dargestellt und mit kurzen Texten ergänzt. Zusätzlich gibt es auf jeder Seite eine Frage oder eine Bemerkung, die Kinder und Erzieher anregt, noch weiter über das Thema oder die Bilder zu sprechen. Der kleine Maulwurf wurde 1957 von Zdenek Miler ins Leben gerufen. Er ist bekannt aus der „Sendung mit der Maus“. Iris Wehrli

Titel: Tee für die Prinzessin
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: LeiV, 2010
ISBN: 978-3-89603-349-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 19.07.2016
Tee für die Prinzessin
Langweilig ist es und deshalb möchte Sofi das Nachbarskind einladen. Doch Mama ist, wie so oft, voll beschäftigt und dagegen. Da erwischt Sofi ein Zauberbuch. Und siehe da: Die Sprüche funktionieren – wenn auch nicht wie erwartet, denn aus dem Plüschfrosch wird vorerst noch lange keine Prinzessin.
> Sofi wünscht sich zum Spielen ein Gegenüber. In der diffusen Geschichte probiert Sofi verschiedene Zaubersprüche aus. Es geht hoch zu und her. Die Mutter taucht immer wieder kurz auf und es bleibt unklar, was Sofi eigentlich noch alles dazufantasiert. Wohl möglich, dass die Sprüche im Originaltext besser klingen, am Ende des Buches sind sie in einem ein Verzeichnis zusammengefasst. Auch die Illustrationen, in welchen sich viele Frösche tummeln, tragen wenig Erhellendes zu dieser Geschichte bei. Eveline Schindler

Titel: Vom Riesen Timpetu
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2009
ISBN: 978-3-89603-334-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reime, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Vom Riesen Timpetu
"Pst! Ich weiß was. Hört mal zu: War einst ein Riese Timpetu. Der arme Bursche hat – o Graus – im Schlafe nachts verschluckt 'ne Maus." Verständlicherweise leidet der Riese darnach an Bauchschmerzen und muss einen Arzt aufsuchen. Nach sorgfältiger Diagnose rät ihm dieser zu folgender Therapie: "Verschluckt 'ne Miezekatz dazu, so lässt die Maus Euch gleich in Ruh!"
> Das Scherzgedicht von Alwin Freudenberg aus dem Jahre 1910 ist von Gertrud Zucker in einem Pappbilderbuch neu illustriert worden. Für die Kleinsten ist die Pointe nicht verständlich. Dafür werden sie beim gemeinsamen Betrachten der grossflächigen farbigen Bilder staunen, wie der Riese über zwei Seiten hin schlafend da liegt und ihm eine Maus in den Rachen springt. Lustig auch, wie der kleine Arzt auf dem Bauch des Riesen liegt und ihm in den Hals schaut. Im Kindergarten sind die Illustrationen eine willkommene Stütze, um den Vers auswendig zu lernen. Esther Marthaler

Titel: Die Geschichte vom blauen Planeten
Kollation: -
Verlag, Jahr: LeiV, 2007
ISBN: 978-3-89603-271-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Die Geschichte vom blauen Planeten
Ausschliesslich Kinder bewohnen diesen Planeten. Gaudi, ein Besucher aus dem Weltraum entpuppt sich als Wunscherfüller, der allen Kindern das Fliegen mit eigener Kraft ermöglicht. Weil dazu Sonnenschein nötig ist, wird die Sonne am Himmel festgenagelt. Auf unendlich hohem Flug geraten zwei Kinder auf die andere Seite des Planeten, und hier herrscht immerfort Nacht und entsprechende Not. Nach etlichen bestandenen Gefahren zurückgekehrt, machen die beiden ihre Kameraden darauf aufmerksam, dass sie mit der rücksichtslosen Annektion der Sonne anderen Menschen die Lebensgrundlage zerstören. Es kommt zu einer gütlichen Einigung, Gaudi kann sich mit einer Abfindung besänftigen lassen. – Die Handlung mutet an wie ein banales Märchen, scheinbar simpel für die Kleinen. Allmählich merkt man, dass ein soziales Anliegen versteckt ist, doch dazu braucht es Denkanstösse oder gezielte Fragestellungen von Märchendeutern. So können selbst Unterschüler auf Probleme der Ungerechtigkeit aufmerksam gemacht werden. Siegfried Hold

Titel: Die Heiligen drei Könige
Kollation: -
Verlag, Jahr: LeiV, 2008
ISBN: 978-3-89603-306-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Die Heiligen drei Könige
Die Ursprungsgeschichte ist bekannt und stammt aus dem Matthäusevangelium. Sterndeuter aus dem Osten entdecken einen Stern am Himmel. Als sie nach seiner Bedeutung forschen, merken sie, dass er die Geburt eines neuen Königs ankündigt. Die Magier ziehen los, um den Angekündigten zu suchen. – Luther hat den Text ins Deutsche übersetzt. Goethe, Heine und Brecht haben denselben aufgegriffen, bearbeitet und in ihre Zeit übertragen. Vier grundsätzlich verschiedene Geschichten sind dadurch entstanden. Dennoch ist das Gemeinsame spürbar. In diesem schmalen Band stehen sie chronologisch geordnet und mit treffenden Illustrationen ausgestattet. Die ausdrucksstarken Bilder kommen ohne jeglichen Weihnachtsglimmer aus und tragen wohl gerade deshalb dazu bei, das Wesentliche der einzelnen Geschichten herauszuheben. Ein spezielles Bilderbuch zu Texten der Weltliteratur, welches im Unterricht ab der Mittelstufe auf mehreren Stufen eingesetzt werden kann, und zwar nicht nur während der Weihnachtszeit. Katharina Wagner

Titel: GURRY-GURRY
Kollation: -
Verlag, Jahr: LeiV, 2007
ISBN: 978-3-89603-278-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
GURRY-GURRY
Als der Hase zu seiner Höhle kommt, froh um seinen Unterschlupf, erwartet ihn Schreckliches: Ein Ungeheuer muss von seinem Zuhause Besitz ergriffen haben. Das unsichtbare Monster, in Wirklichkeit nur die kleine Raupe Grossmaul, stösst furchtbare Drohungen aus. Wen der Hase auch um Hilfe bittet – der Schakal, das Nashorn, der Elefant oder der Leopard – alle fürchten sich und getrauen sich nicht etwas zu unternehmen. Erst der Frosch weiss eine Lösung und schlägt die Raupe Grossmaul ohne es zu wissen mit ihren eigenen Waffen. – Die Kinder, die von Anfang an um die wahre Identität des Monsters wissen, werden sich sehr über die Angst der andern Tiere herzlich amüsieren, gleichzeitig aber sehr gut nachvollziehen können, welche Angst Unbekanntes auslösen kann. Die Geschichte ist in fröhlicher Versform erzählt. Insbesondere die Gesichtsausdrücke der verschiedenen Tiere sind dem Illustrator gelungen. Christine Lischer

Titel: Ich bin die Nele
Kollation: -
Verlag, Jahr: LeiV, 2007
ISBN: 978-3-89603-295-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Ich bin die Nele
Bei Nele (11) weiss man nie so recht, wo die Wahrheit aufhört und die Flunkerei anfängt. Sie ist mit ihrem Vater in eine neue Stadt gezogen und hat dank ihrer offenen Art und ihrer Courage bald Freunde, aber noch mehr Feinde in der Klasse. Sie denkt sich die tollsten Aktivitäten für ihre Kameraden aus und versucht zugleich, eine passende neue Partnerin für ihren verwitweten Vater zu finden. Daneben sollte sie die Hausarbeit und die Schulaufgaben unter einen Hut bringen. Verständlich, dass dies ab und zu im Chaos enden muss. – Die Geschichte spielt im Osten von Deutschland. Der Alltag und die Organisation des Arbeits- und Schullebens sind unseren Kindern nicht vertraut, so dass sie beim Lesen dieses Buches Unterstützung brauchen. Die vielen guten Ideen und lustigen Begebenheiten sind frisch und frech erzählt, doch Neles Kampf gegen die Widrigkeiten ihrer Situation sind zum Teil etwas zu kompliziert. Monika Fuhrer

Titel: Papas Geheimnis
Kollation: -
Verlag, Jahr: LeiV, 2008
ISBN: 978-3-89603-309-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Papas Geheimnis
Hagen ist ein ganz gewöhnlicher zwölfjähriger Junge. Sein Vater hingegen ist alles andere als normal, denn er ist ein Menschenfresser! Hagen und seine Schwester Sina versuchen, Papas Abnormalität geheim zu halten. Doch als dieser Hagens besten Freund verspeisen will, beschliessen die Kinder, ihren eigenen Vater zu verraten. In einem dramatischen Gerichtsprozess wird Papa zum Tode verurteilt. Eine sonderbare Flucht und eine aussergewöhnliche Wendung bringen ein unerwartetes Ende. – „Papas Geheimnis“ ist ein durch und durch skurriles Buch. Die farbigen Bilder, welche den Text auf jeder Doppelseite untermalen, sind schrecklich und genial zugleich. Der denkwürdige Schluss rundet die Geschichte ab und holt den Leser zurück in die reale Welt, in der so manches Kind mit Schwierigkeiten innerhalb der eigenen Familie zu kämpfen hat. Ein einzigartiges Buch, das eine eher kleine Lesergruppe anspricht, diese aber umso mehr zu begeistern vermag. Iris Wehrli

Titel: Grosse dürfen alles
Kollation: -
Verlag, Jahr: LeiV, 2005
ISBN: 3-89603-210-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.06.2016
Grosse dürfen alles
Die grossen Erwachsenen verlangen von den Kindern, dass sie anständig sind und sich benehmen. Der kleine Junge freut sich aufs Grosssein, da wird er alles machen, wovon er heute träumt. Und als Vater wird er dann alles noch ein bisschen besser, schöner und ungezogener machen als seine vielen Kinder. Doch warum machen es Vater und Mutter nicht so? – Das Bilderbuch spielt mit den Freiheiten und Wunschträumen der Kindheit und den Konventionen der Erwachsenen. Die Illustrationen sind einfach gezeichnet und wirken kindlich, wie auch die Sicht des erzählenden Jungen. Ein hübsches und liebevoll gestaltetes Bilderbuch, das eher unscheinbar ist und hier wohl keinen grossen Absatz finden wird. bo

Titel: Wer lesen kann, der hat gut lachen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2015
ISBN: 978-3-89603-465-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Wer lesen kann, der hat gut lachen
„Willst du allein auf grosse Reise geh' n, nimm dir ein Buch, lass alles andre steh' n. Denk dir ein Schiff und geh' getrost an Bord, folg' deinen Träumen zum ersehnten Ort.“
> Gunter Preuss nimmt den Lesenden in seinen Gedichten voll feinen Humors mit auf eine Reise durch die Facetten des Lesens. Wir erfahren, dass das Lesenlernen oft mühselig ist, aber das Nicht-lesen-Können lebensgefährlich sein kann, wie der Lesemuffel am eigenen Leib erfahren muss. Lesen kann trösten. Bücher wiegen schwer, wie leicht im Gesicht des Möbelpackers, der eine Truhe transportieren muss, zu erkennen ist. Die faszinierenden, altmeisterlich gezeichneten kolorierten Illustrationen von Klaus Ensikat nehmen das Thema der einzelnen Gedichte auf und ergänzen diese perfekt. Zugleich lassen diese aber den Betrachtenden viel Raum, um eigene Geschichten zu erfinden. So entstand ein ausgezeichnetes Buch, das vorrangig Erwachsene anspricht, aber ebenso zum lustvollen Entdecken mit Kindern einlädt. Martina Friedrich

Titel: Die Geschichte vom Sandkasten, der so gerne ein Strand sein wollte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2014
ISBN: 978-3-89603-448-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Die Geschichte vom Sandkasten, der so gerne ein Strand sein wollte
Beim Spielen im Sandkasten erzählt ein Kind von den Ferien an der Nordsee. Abends packt den Sandkasten das Fernweh. Wie gern würde er in der Sonne liegen und den Blick in den Ferne schweifen lassen! Im Hof der Hochhaussiedlung sieht er nämlich fast keinen Himmel. Aber wie soll ein Sandkasten reisen? Zufällig begegnet er Wilhelm von Wurmbrandt, einem weltläufigen Wurm auf der Durchreise ans Meer. Dieser bittet den Wind um Hilfe, und eine aufregende Reise beginnt.
> Die lebendigen, fantasievoll detaillierten Aquarelle sind aus der Perspektive der spielenden Kinder im Sandkasten gemalt. In diesen ein- und doppelseitigen Bildern, die ab und zu ganz ohne Text gestaltet sind, können die Kinder alltägliche Situationen entdecken. Der Text ist je nach Bild in blau und weiss gedruckt. Dies erinnert an die Farben des Himmel und des Meeres – Dinge, die der Protagonist in der Stadt vermisst. Die witzige, liebevolle Geschichte wird mit klarer Sprache erzählt und lädt zum Träumen ein. Martina Friedrich

Titel: Uli und der Schneemann Max
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2013
ISBN: 978-3-89603-434-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Winter
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.12.2013
Uli und der Schneemann Max Eine Bilderbuchgeschichte
Freundlich schaut der Schneemann Max vom Cover des Buches. Der Rabe hat auf der grossen Karottennase Platz genommen, Wildschwein Grunz, das Reh und das Eichhörnchen schauen erwartungsvoll zu dem kleinen Jungen Uli. Aber Uli bemerkt die Blicke der Tiere nicht. Stattdessen umarmt er gedankenverloren den dicken Bauch des Schneemanns. Irgendwas hat er vergessen. Ach ja, eigentlich wollte er die hungrigen Tiere im Winterwald füttern. Aber auf dem Weg zum Futterplatz im Wald gibt es so viel zu entdecken.
> Fred Reinke erzählt ruhig und bildhaft eine Geschichte zum Einhalten von Versprechen und Übernehmen von Verantwortung. Der Text wird perfekt ergänzt von Karl Schraders in klaren Farben gemalten, detaillierten Illustrationen. Diese ganzseitigen Bilder geben leseunkundigen Kindern genügend Platz zum Entdecken und regen zum Geschichtenerfinden an. Ein liebenswürdiges Buch, das schon viele Generationen erfreute und sich sehr gut zum Vorlesen eignet. Martina Friedrich

Titel: Frau Gute Miene sucht ihr spurlos verschwundenes Glücksgefühl
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2013
ISBN: 978-3-89603-417-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2013
Frau Gute Miene sucht ihr spurlos verschwundenes Glücksgefühl
Gleich beim Aufwachen merkt Frau Gute Miene, dass ihr etwas fehlt: Ihr Glücksgefühl ist weg. In ihrer Not holt sie sich Hilfe. Mit einem Polizisten macht sie sich auf die Suche und stösst dabei auf einen Hund, eine Prinzessin und einen Dirigenten. Allen gemeinsam ist, dass sie Dingen nachjagen, welche sie meinen besitzen zu müssen. Gemeinsam durchkämmen sie die Gegend, und dabei stellt sich das Glücksgefühl wieder ein.
> Sehr ausführlich, manchmal gesucht und langfädig, doch immer in gepflegter Sprache wird die Geschichte der gelangweilten Frau erzählt, die Freunde und damit wieder ein gutes Lebensgefühl findet. Die Illustrationen wirken lebendig und drücken humorvoll die verschiedenen Situationen aus. Sie richten sich an jüngere Lesende. Doch um den Text zu verstehen, wird ein ausgeprägtes Sprachverständnis und eine gute Lesefertigkeit vorausgesetzt. Monika Aeschlimann

Titel: Ich hab's gut!
Kollation: A. d. Ungar., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: LeiV, 2013
ISBN: 978-3-89603-416-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Gefühle
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Ich hab's gut!
Es ist schwierig herauszufinden, worüber andere sich freuen. Das, was den Jungen selber freut, freut seine Grosseltern, seine Eltern und seine Schwester nicht immer. Und nicht allen macht dasselbe Freude, das hat er schon herausgefunden. Erwachsene tun Dinge, damit er Freude daran hat, was ihn aber oft gar nicht freut. Erwachsene tun allerlei, um ihm eine Freude zu machen, sie selber haben aber daran keine Freude.
> Mit einfachen Farbstiftzeichnungen und dazwischen geschobenen Texten wird hier erzählt, was täglich zwischen Erwachsenen und Kindern geschieht und wo die einen den anderen etwas vorgaukeln. Leider wirken die letzten acht Seiten allzu moralisch. Die (sehr erwachsene) Botschaft lautet: Ein grosser Junge kann alles korrekt schaffen, wenn er nur will. Kathrin Hirsbrunner

Titel: Milli sucht Bella
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-410-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2013
Milli sucht Bella Ein Wimmelbuch
Auf der Titelseite hält Milli ihre Puppe, ein Weihnachtsgeschenk, noch im Arm. Doch schon bald ist diese verloren. Die folgenden fünf Doppelseiten führen durchs ganze Jahr, die grossformatigen Wimmelbilder sind den Jahreszeiten zugeordnet. Auf jeder Doppelseite ist Bella, die Puppe, irgenwo versteckt. Und natürlich ist auch Milli anzutreffen, immer auf der Suche nach ihr. Erst als ein ganzes Jahr vergangen und es wieder Winter ist, findet Milli ihre Bella wieder.
> Viele Kinder und Menschen tummeln sich auf den Wimmelbildern, so dass die Suche nach Bella nicht ganz einfach ist und auch von Erwachsenen genaueres Hinsehen erfordert. Die ansprechenden Aquarell- und Federzeichnungen führen zu verschiedensten Entdeckungen, Märchfiguren wie auch realistische Kinderszenen können zur Formulierung von ganzen Sätzen anregen, und die Pappseiten sorgen für Stabilität. Ein rundum gelungenes Buch. Kathrin Heiniger

Titel: Der Maulwurf in der Stadt
Kollation: A. d. Tschech., geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-393-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.04.2013
Der Maulwurf in der Stadt
Baumstümpfe soweit das Auge reicht. Mittendrin sitzen ein Maulwurf, ein Hase und ein Igel auf einem abgesägten Baum und warten. Warten und werden überrascht von der Grossstadt, die mit Baulärm, Verschmutzung und künstlicher Natur über sie hinweg zieht und versucht, sie zu integrieren. So macht das dekorierte Waldzimmer, in dem die drei Freunde leben sollen, anfangs noch Spass, das Essen ist gut und wird geliefert. Aber Natur ist das nicht. Und glücklich sind sie auch nicht. Also nichts wie weg! Hoch hinaus, um einen Weg in den Wald zu finden, zurück in die Freiheit.
> Geboren wurde der Maulwurf bereits 1957 und begeisterte seither Generationen. Auch heute hat die Geschichte um den Wert der Umwelt weder an Aktualität noch Wichtigkeit verloren. Mit charmantem Protest, zwischen Trauer und Freude berühren die Freunde kleine und grosse Herzen. Zum Vorlesen, für Erstlesende oder zum frei Erzählen ein Klassiker für viele Stufen. Andrea Eichenberger

Titel: Heute back ich Apfeltorte
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-414-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Verse
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.03.2013
Heute back ich Apfeltorte
„Eene meene mich, mal dich eenen Strich. Eene meene meiten, male einen zweiten“. Wer solche kurzen, eher unbekannten Kinderverse sucht, wird hier fündig. Viel Platz nehmen die Illustrationen dazu ein: Sie setzen in zarten Farben den Text um und zeigen, wie idyllisch es sich in ländlicher Umgebung leben lässt. Menschen und Tiere wirken lieblich, und vom Apfelbaum steigt einem der würzige Duft reifer Äpfel, welche von Bienen umschwirrt werden, in die Nase.
> Einige Sprüche wirken holprig. Bei diesen muss sogar nachgeholfen werden, damit die Reime auch wirklich zu hören und zu verstehen sind. Nur dank der Bilder kommt die Botschaft wirklich rüber: Das Leben auf dem Land fühlt sich wunderbar an. Schon sehr kleine Kinder werden sich angesprochen fühlen. Vielleicht suchen sie selber nach Reimen und spielen mit ihnen? Monika Aeschlimann

Titel: Ein schöner Hahn
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-411-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gemeinschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.02.2013
Ein schöner Hahn
Prächtig und sehr selbstbewusst sieht er aus, Pick, der Gockel. Er geniesst es, als einziger Hahn unter vielen Hennen zu hausen. Geschickt nutzt er dies aus und lässt sich nach Strich und Faden bedienen und verwöhnen. Doch ein Hühnchen macht nicht mit. Empört schreit es: „Du nutzt uns nur aus!“ Und kurz darauf wirft es den Hahn aus dem Haus.
> Detailreich und in fröhlichen Farben wird auf jeder Seite ein Tier dargestellt, entweder als dienendes Huhn oder als Pascha-Hahn. Die nostalgischen Bilder wirken nicht überfrachtet. Aus dem Gehabe des Federviehs lässt sich dessen Gefühlslage ablesen. Gut dazu passt der knappe Text, der in "Schnürlischrift" geschickt in die Illustrationen einfügt ist. Toll, dass schon junge Leserinnen und Leser erfahren, wie man sich wehrt, wenn einem etwas gegen Strich geht. Monika Aeschlimann

Titel: Die Badewanne
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-413-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2013
Die Badewanne
Eigentlich ist es klar, für was eine Badewanne benutzt wird. Dies ist auch bei der kleinen Badewanne im kleinen Dorf der Fall, nur steht sie meist nicht im Badezimmer, sondern, lustig bemalt, mitten im Garten. Dort gefällt es ihr ganz gut, bis ihre Familie ein neues Badezimmer erhält und sie flugs auf dem Müll landet. Zum Glück bleibt sie aber noch im Gedächtnis der Kinder. Als es denen langweilig wird, holen sie ihre Badewanne zurück und benutzen sie mal als Ausflugdampfer, mal als Übernachtungszelt.
> Eine einfache, handfeste Geschichte, die witzig illustriert ist und mit keinerlei Hintergedanken, weder dramaturgisch noch moralisch, aufwartet. Höchstens als kleines Plädoyer gegen die Wegwerfgesellschaft kann sie verstanden werden – gerade wenn ein Kind zu einem alltäglichen Gegenstand eine besondere Beziehung pflegt, wird es für diese Botschaft empfänglich sein. Aber ansonsten gehts um die Fantasie. Ein Paperback der überraschenden Art. Kathrin Wyss Engler

Titel: Hühnchen Kathrinchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-397-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Hühnchen Kathrinchen
Ausgehungert macht sich Hühnchen auf den Weg zum Schlaraffensee. Unterwegs lauert der Fuchs auf. Hühnchen empfiehlt ihm, doch seine Rückkehr abzuwarten, dann gebe es einen grossen Happen ab. Wieder gesättigt, baut Hühnchen ein Nest, kriegt zwölf Junge und will mit diesen zurückkehren - doch wartet ja der Fuchs, was also tun!?
> Die Art und Weise, wie die Hühnerschar dem Fuchs ein Schnippchen schlägt, ist clever, mutig und erheiternd zugleich. Es geht um Lebens-, ja Überlebensmut und die Geschichte geht gut aus. Sie wird ganz nüchtern und trocken erzählt, was den Reiz noch steigert. Und passend zum Erzählton sind die Illustrationen aufs Wesentliche reduziert: Die Tiere und wenigen Pflanzen erhalten auf weissem Hintergrund besondere Kraft und Wirkung. Eveline Schindler

Titel: Wie das Hühnchen zu den Häschen kam
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-396-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Wie das Hühnchen zu den Häschen kam
Karolus, der stolze Hahn auf dem Bauernhof, schaut für Ordnung im Alltag mit seinen drei Hennen und sechs Küken. Durch ein fremdes Huhn gerät das Leben aber plötzlich in Aufruhr. Das Revier wird wirkungsvoll gegen Eindringlinge verteidigt. Weil das Huhn immer schwächer wird, darf es vorerst in der Bauernhofküche wohnen, wo es wieder zu Kräften kommt. Der Versuch, den Fremdling im Hühnervolk zu integrieren, misslingt jedoch. Es bleibt zuletzt nur noch der Hasenstall als Unterkunft übrig - hier geschieht eines Nachts ein kleines Wunder: Das Hühnchen nimmt die frisch geborenen Häschen unter seine Fittiche und verhindert damit, dass sie erfrieren.
> Eine einfache, rührende Geschichte über Hühner, ihr Verhalten und über das Ausgegrenztsein. Die Blumenbilder lassen gute Stimmungen entstehen. Sie regen Kinder und Erwachsene zum Gestalten mit Pflanzen an. Ein schönes Buch, das schon kleinsten Kindern erzählt und gezeigt werden kann. Kathrin Hirsbrunner

Titel: Wo versteckt sich Hannah am liebsten?
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-399-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Wo versteckt sich Hannah am liebsten?
Auf einem Seerosenblatt? Nein. In einem Regentropfen? Auch nicht. Hannah versteckt sich am liebsten da, wo sich die meisten Kinder gerne einkuscheln.
> Elinor Weise bezaubert auf sechs kartonierten Doppelseiten mit ungewöhnlichen Verstecken und einem liebenswerten kleinen Mädchen, das farblich aus den Ton in Ton gehaltenen Bildern heraussticht. Ohne viel Schnickschnack überzeugt das Buch mit gefühlvollen, zarten Illustrationen, die leider im zweiten Teil etwas an Kraft und Ausdruck verlieren. Auf jeder Seite stellt sie den kleinen Lesenden eine Frage, um sogleich zu antworten und löst das Rätsel am Ende des Buches mit einem einfühlsamen Schluss auf, der Eltern wie auch Kindern bekannt vorkommen wird. Ein Bilderbuch für die Kleinsten, das sich mit Witz und Sinn für Ästhetik von der Masse der Pappbücher abhebt - und mit passendem Format schon in kleinste Kinderhände passt. Andrea Eichenberger

Titel: Die Katze sitzt im Pflaumenbaum
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-401-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reime, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2012
Die Katze sitzt im Pflaumenbaum
„Die Katze sitzt im Pflaumenbaum, will wohl auch ein bisschen fliegen. Wer sie wieder runterholt, der soll eine Pflaume kriegen.“ Was führt die schmunzelnde Katze auf dem Cover wohl im Schild? Geht es ihr wirklich ums Fliegen oder doch eher ums Fressen, wenn sie auf einen kleinen Vogel schielt? Und was soll wohl der Aal auf einem Wal? Dass die Oma ob dem Eselsgeschrei erschrocken aufspringt, ist verständlich. Aber stimmt da alles mit dem Hündchen Knurr und dem Kätzchen Schnurr?
> Das Titelbild mit der abwartenden Katze lädt Jung und Alt auf eine kleine Reise mit lustigen Sprüchen ein. Bunte und witzige Bilder illustrieren jeweils die Reime im Pappbilderbuch. Manchmal erfahren die Lesenden etwas über die vorgestellten Tiere. Manchmal regen die unsinnigen Aussagen aber auch zu Fragen und Gesprächen an. Ideal zum Vorlesen, zum gemeinsamen Lachen und Diskutieren - schon für die ganz Kleinen. Esther Marthaler

Titel: Hinter unserm Gartenzaun
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-400-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Verse
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2012
Hinter unserm Gartenzaun
Spannend, welche Tiere hinter dem Zaun zu entdecken sind. Da schleicht ein Fuchs herum, ein Sperling streckt sein Schwänzchen in die Höhe und natürlich fehlt der stolze Gockel und die Eier legende Henne nicht. Jede Tierdarstellung nimmt eine ganze Seite ein und beschränkt sich aufs Wesentliche. Vor allem sticht der schwarze, dick gemalte Umriss hervor. Leuchtende Farben setzen Akzente. Die Tiere wirken dadurch sehr lebendig. Die kurzen Kinderverse helfen mit, dass Eigenschaften der Tiere im Gedächtnis haften bleiben. < Das handliche Büchlein passt gut in Kinderhände. Schon Jüngere erkennen die Tiere sofort, da sie in unserem Alltag vorkommen. Die Kinderverse wirken allerdings manchmal holprig und es werden Wörter verwendet, die einen differenzierten Wortschatz verlangen.

Titel: Mobbi Weissbauch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: LeiV, 2012
ISBN: 978-3-89603-398-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Wale
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2012
Mobbi Weissbauch
Mobbi, der junge Wal, ist aufgeweckt, neugierig und zu jedem Schabernack bereit. Als er einem Dampfer begegnet, glaubt er, dies sei ein Schiffswal. Sofort will er Kontakt mit ihm aufnehmen und verletzt sich dabei schwer an einer Schiffsschraube. Zum Glück beobachten die Kinder des Schiffsarztes den Unfall. Sie rufen ihren Vater zu Hilfe, der eine abenteuerliche Bergung organisiert und so das Leben des Meeressäugers rettet.
> Die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte wird in präziser Sprache ausführlich geschildert und verlangt eine gute Lesefertigkeit. Jüngere Kinder werden sich vor allem von den Bildern des aufgeweckten Wals angezogen fühlen. Dargestellt in Blau mit schwarzen Konturen, verströmt er unbändige Lebensfreude. Die menschlichen Figuren, die sich am Rand des Textes befinden, wirken jedoch aufgesetzt und fallen heraus. Vorschulkinder werden sich an den Illustrationen erfreuen - geübte Lesende erfahren über den Text noch mehr über die Rettung.