Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Letzte Runde Geisterstunde!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstmann, 2020
ISBN: 978-3-95614-363-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Geister
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2020
Letzte Runde Geisterstunde!
Freundlich lächelnd, verschmitzt oder verwundert schauen die bunten Geister vom Cover. Vielfarbig ist das Leben der Geister nicht nur nachts. Geister können Auto fahren, lernen Judogriffe, wärmen am Lagerfeuer ihre morschen Knochen. Manchmal seufzen die blauen Geister mit verstellten Stimmen. Griesgrämig und müde schauen die in Lumpen gehüllten Geister, die in der Geisterbahn arbeiten müssen. Plagegeister, Erdgeister, Hausgeister spuken durch die Welt. Geistermeister ängstigen sich nicht vor Muffelgeistern, Schlottergeistern, Klappergeistern. Im Gegenteil, die Geister haben Angst vor Kindern, die als verkleidete Geister unterwegs sind.
> Nadia Budde erzählt in lustigen, kurzen Reimen vom Alltag der Geister. Zugleich zeigen diese in den witzigen Illustrationen viele menschliche Eigenschaften. Dadurch wirken sie auf die Lesenden nicht beängstigend. Die heitere, fantasievolle Familienlektüre eignet sich auch zum Zählenlernen und lädt die Lesenden ein, selber Geschichten zu erfinden. Martina Friedrich

Titel: Malen im All
Kollation: A. d. Ital., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstmann, 2017
ISBN: 978-3-95614-177-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Weltraum
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Malen im All Ein Mal- und Mitmachbuch
Angefangen hat alles mit dem Urknall. Den kann man nachmachen: mit einem Luftballon und einer Nadel. Genau: Es knallte, die Materie kühlte ab und daraus entstanden Galaxien, Sterne, Monde und Planeten. Solche wie Pluto. Der ist tieftraurig, weil man ihm den Planeten-Status aberkannte und ihn zum Zwergplaneten machte. Doch seine Trauer ist nicht von Dauer, denn er trifft Eris, ebenfalls ein Zwergplanet. Davon gibt es vermutlich noch viel mehr. Die Kinder werden aufgefordert, Zwergplaneten zu malen und ihnen Namen zu geben, oder herauszufinden, wie alt in Jupiterjahren sie sind und ob es aus dem Schwarzen-Loch-Labyrinth einen Ausweg gibt.
> Rätseln, zeichnen, malen; lachen, staunen und lernen: Dieses etwas andere Weltall-Buch entführt Kinder ab fünf in die Weiten des Universums. Eigenwillige Illustrationen, witzige Dialoge und informative Sachtexte, verpackt in ein humorvoll-spannendes Mitmachbuch, das gekonnt die Brücke zwischen Kinderalltag und faszinierendem Wissen schlägt! Andrea Eichenberger