Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 44
Titel: Mary Tansey und die Reise in die Nacht
Kollation: CD. Lesung, ca. 261 Min., 3 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2013
ISBN: 978-3-8337-3109-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Tod
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.03.2013
Mary Tansey und die Reise in die Nacht
Mary (12) ist sehr traurig, ihre Grossmutter Emer liegt im Sterben. Da spricht eine altmodisch gekleidete junge Frau Mary vor ihrem Haus an – der Geist ihrer Urgrossmutter Tansey. Diese Tansey ist sehr jung gestorben und hat eine kleine Tochter und einen Babyjungen hinterlassen. Weil sie sich um die beiden Sorgen machte, ist sie als Geist dageblieben. Und nun wird Emer bald sterben. Gemeinsam mit ihrer Mutter bringt Mary Tansey und Emer zusammen.
> Die Geschichte ist oft sehr gefühlvoll gelesen mit einer Alte-Frau-Stimme für die Grossmutter Emer und einer weichen, liebevollen Stimme für Tansey. Doch Marys Stimme klingt für ihr Alter oft zu kindlich und die Wiederholung einzelner Sätze wirkt aufgesetzt. In Regina Lemnitz’ Stimme schwingt die Traurigkeit mit, die dieser Geschichte innewohnt und auch die Lauschenden ergreift. Karin Schmid

Titel: Nachtblauer Tod
Kollation: CD. Lesung, ca. 226 Min., 3 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2012
ISBN: 978-3-8337-2999-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Krimi, Freundschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.02.2013
Nachtblauer Tod
Während Leon friedlich feiert, wird seine Mutter ermordet und sein Vater steht unter Mordverdacht. In Leons Augen ist der ermittelnde Kommissar unfähig. Mithilfe von Mike, seinem momentanen "Pflegevater", beginnt er eigene Ermittlungen anzustellen. Mike ist Experte in Fotografie und Überwachung und kennt einige Tricks, um jemanden zu beschatten. Auf den Spuren des Killers fördert Leon einige unbequeme Tatsachen zutage und bringt sich mitsamt seiner Freundin in grösste Gefahr.
> Zwar startet der Krimi aus der Perspektive des Jugendlichen, doch alsbald wähnt man sich beim Lesen in der Stilstudie eines alternden, von sich sehr eingenommenen Kommissars. Doch nach diesem eher gemächlich-braven Einstieg wechselt die Sicht wieder, und jetzt bleibt der Blickwinkel bei der Jugend und bietet einiges an Spannung. Etwas überraschend sind dann der ziemlich gruslige Showdown sowie der abrupte Schluss, welcher die verzweifelte Suche nach einer Fortsetzungs-CD hervorruft. Kathrin Wyss Engler

Titel: Wikinger
Reihe: Abenteuer! Maja Nielsen erzählt
Kollation: CD. Szenische Lesung mit Musik, ca. 77 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2012
ISBN: 978-3-8337-2967-6
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Historisches, Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2013
Wikinger Mit den Nordmännern auf grosser Fahrt
Mit 11 Jahren muss der rothaarige Wikingersohn Erik mit seiner Familie aus Norwegen fliehen und nach Island übersiedeln. Auf der wilden Fahrt im Wikingerschiff träumt Erik von der Entdeckung neuer Länder im Westen. Doch erst viele Jahre später kann er endlich aufbrechen. Als Erik der Rote entdeckt er Grönland und wird bald mächtiger Herrscher über die dortigen Wikingersiedlung. Später zieht es seinen Sohn Leif auf neue Entdeckungsfahrt noch weiter nach Westen. Amerika wird entdeckt.
> Maja Nielsen richtet in ihrem Abenteuer-Feature den Fokus auf die wenig bekannten Entdeckungsfahrten der Wikinger. Wer weiss schon, dass Leif Erikson bereits 500 Jahre vor Kolumbus den amerikanischen Kontinent betreten hat? Mit vielen Geräuschen und Musik untermalt, ist dieses Hörstück sehr abwechslungsreich und vermittelt fast nebenbei viel Wissenswertes über Schiffe. Zu Wort kommt auch der Weltumsegler Burghard Pieska aus der heutigen Zeit. Empfehlenswert für Menschen von 8 bis 88 Jahren. Sandra Laufer

Titel: Kater Paul und der rote Faden
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2012
ISBN: 978-3-8337-2975-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Abenteuer
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.09.2012
Kater Paul und der rote Faden
Neugierig folgt der kleine Kater Paul dem roten Faden, der so verlockend vor seiner Nase liegt. Allerdingst lässt sich der Faden nicht so leicht packen und so verfolgt der Kater die Schnur über Baum und Feld hinein ins Haus, und lässt ihn nicht mal beim Essen verweilen. Bei seiner Jagd wirft Paul Gläser um, tapst quer durch Malkästen und verfängt sich schliesslich in einem roden Fadenknäuel. Die kleine Lily, die den Faden so geschickt gezogen hat, lobt stolz ihr Kätzchen, und zufrieden kann Paul endlich wieder einschlafen.
> Einfache, liebenswürdige Zeichnungen führen den kleinen Kater durch sein Abenteuer, welches für ihn und das spielende Mädchen durchaus ein langer Zeitvertrieb sein kann. Die Geschichte lässt sich gereimt oder in eigenen Worten erzählen, eignet sich aber auch zum Selberanschauen. Ein unspektakuläres aber wohltuend gemächliches Bilderbuch, besonders für Kinder, die bereits ein Kätzchen haben oder sich eines anschaffen dürfen. Kathrin Wyss Engler