Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 253
Titel: Der Tierigent
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6025-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2019
Der Tierigent
Löwe, Katze, Schaf und Hund – alle sind bereit für das grosse Frühlingskonzert. Auch der kleine Spatz tschilpt fröhlich herum und sucht seinen Platz. Doch überall stösst er auf Ablehnung: Um Geige zu spielen, sei er zu klein, raunzt ihn der Affe an, und der Bär meint, für ein Blechblasinstrument fehlten ihm die Tatzen. Enttäuscht hüpft der kleine Spatz ins Laub und will dem Konzert von ferne lauschen. Doch statt lieblicher Klänge ertönt eine Kakophonie! So geht es nicht, merken nun auch die anderen Tiere.
> Der in Reimform gehaltene umfangreiche Text unterhält auf geistreiche und kurzweilige Art und begleitet die Kleinen wie auch die Grossen durch die Welt eines Orchesters. Mit ihrer lustigen, pointiert gesetzten Mimik unterhalten die Illustrationen bestens. Auch der kleine Seitenhieb auf die Eitelkeit der Besserwisserischen ist gekonnt gesetzt, denn was ist ein Orchester ohne seinen "Tierigenten"?! Eine Vorstellung der Instrumente am Ende rundet das witzige Werk ab. Christina Weirich

Titel: Räuberkinder feiern Weihnachten
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6022-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Räuber, Weihnachten
Alter: ab 7
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 14.11.2019
Räuberkinder feiern Weihnachten
Es schneit. Endlich können die Räuberkinder Schneemänner bauen. Wie schön ist es, am ersten Advent eine Kerze anzuzünden, Engel zu spielen und Lieder zu singen! Sie finden sogar einen Platz, um eine kleine Krippe aufzustellen, und schmücken rechtzeitig den Weihnachtsbaum. Und am Weihnachtstag? Da essen sie zufrieden Lebkuchen und sind „richtig nett zueinander!“
> Eine weitere Geschichte über die Räuberkinder, ein Mädchen und einen Jungen, beide zornig und fies. Der Adventskranz ist ein Autopneu, die Krippe eine Zündholzschachtel mit Gummibärchen, der Tannenbaum ein grüner Regenschirm. Das Reizvolle am Buch ist, dass sich der einfache Text und die Bilder meistens widersprechen. Mit gemischten Gefühlen verweilt man deshalb länger auf jeder Doppelseite und versucht, die Handlung im Kontext mit Weihnachten, dem Fest der Liebe, einzuordnen. Ein besonderes und atypisches Weihnachtsbuch, das Befremden hervorruft, obwohl es geistreich und humorvoll ist. Auch für den Unterricht geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Aus dem Schatten trat ein Fuchs
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5666-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Philosophisches, Poesie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.11.2019
Aus dem Schatten trat ein Fuchs
Es ist still, der Boden kühl und feucht. Dem Tag die Farben entziehend, bricht die Nacht herein und taucht alles in graues, fahles Licht. Ein einzelner Fuchs erscheint am Rande des Waldes. Auf seiner Suche nach Farben trifft er einen Vogel. Gemeinsam erkunden die beiden den Wald, denn die Nacht ist noch jung.
> Wenn der Illustrator die seitenumfassenden Zeichnungen nicht immer wieder mit einem Hauch Fiktion und Poesie überziehen würde, muteten die filigranen Bleistiftzeichnungen fast fotorealistisch an. Am Ende stechen in dem kontrastreichen Schwarz-Weiss fuchsrote und ockerfarbene Stellen als einzige Farbtupfer hervor. Die Sechszeiler folgen keinem bestimmten Reimschema, zeugen aber ebenfalls von melancholischer Poesie und erwecken Gefühle des Alleinseins, der Hoffnung und der Liebe. Dieses sehr anspruchsvolle Bilderbuch spiegelt die Einsamkeit und die Suche nach einem Seelengefährten wider und wird eher gereifte Lesende ansprechen. Christina Weirich

Titel: Das ausgelassene ABC
Kollation: Geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5623-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC, Suchbilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.11.2019
Das ausgelassene ABC
Am Anfang steht das A oder eben nicht, denn: „Ohne A drückt die Taube auf die Tube. Und die Maus ist …“ Weiter geht es zum nächsten Buchstaben: „Ohne B läuft der Bruder aus dem Ruder. Und der Barsch ist ein …“ Wenn den Blaumeisen das „L“ fehlt, sind sie alle auf der Baustelle am Arbeiten, während das rote Schlafsofa zum Schafsofa wird, auf dem gemütlich ferngesehen werden kann.
> Unglaublich, was alles entsteht, wenn etwas fehlt. Dieses Paradox hat die Autorin und Zeichnerin hervorragend und unterhaltsam umgesetzt. Auf jeder Doppelseite fehlt ein Buchstabe, der Bekanntes zu Lustigem und manchmal Absurdem macht. Einfach ist es nicht und genaues Lesen und Überlegen ist angesagt. Die hübschen, farbigen Bilder helfen einem manchmal auf die Spur. Falls man doch einmal ratlos bleibt, stehen im Anhang auf einer Doppelseite die Lösungen. Dieses Buch ist ein Meisterwerk und eignet sich hervorragend für den Unterricht und die ganze Familie. Katharina Siegenthaler

Titel: Schokostreuselgross
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 89 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5649-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.11.2019
Schokostreuselgross Ein Baby in Mamas Bauch
Maxis Mama hat ein Baby im Bauch. Zuerst war es nur gerade so gross wie ein Schokostreusel, doch bei der nächsten Untersuchung schon wie eine Playmobil-Figur mit Händen und Füssen. Maxi hat es im Ultraschall genau gesehen. Doch wie kommt das Baby eigentlich in Mamas Bauch? War Papa tatsächlich auch mal ein winziges Ei? Und wie kommt es, dass ihr Freund Thomas gleich zwei Mütter hat? Maxis Eltern haben immer eine Antwort auf ihre vielen Fragen, doch wie der kleine Bruder heissen wird, verraten sie nicht ...
> Diese mit viel Feingefühl geschriebene Geschichte von Bette Westera zu Schwangerschaft und Aufklärung eignet sich gut zum Vorlesen und gemeinsamen Betrachten. Die in warmen Farben gemalten Bilder von Julia Dürr geben Einblick in Maxis Familie und auf das kommende Ereignis, ergänzt mit einfachen Erklärungen zu Fortpflanzung, Schwangerschaft und Stammbaum. Heikle Fragen zu Frühgeburt, Tod und Regenbogenfamilie werden ebenso thematisiert. Ein rundum geglücktes Sachbuch in eher ungewohnter Form! Ruth Fahm

Titel: Die grosse Textil-Werkstatt
Kollation: Geb., farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6006-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Die grosse Textil-Werkstatt
Was tun mit Stoff- und Wollresten? Vielleicht „kleine Tanzgeister“ daraus machen? Dazu braucht es nur noch Watte, Knöpfe und Farbstifte – und im Nu kann man sie schweben lassen. Ein „Ritsch-ratsch-Vorhang“ aus selbstgerissenen, bunten Stoffbändern hindert sie daran, sich auf- und davonzumachen. Und falls sie das doch tun, nähst du dir rasch ein paar Sockenfreunde. Ob Hund, Schaf oder Pferd: Alle sind dir treu.
> Das Buch ist ein Fundus an einfachen Werkideen und deren Umsetzungen. Die Rohmaterialien sind meist im Haushalt zu finden. Das Vorwort weist darauf hin, dass der Fantasie freier Lauf gelassen werden soll. Deshalb sind die Anleitungen unkompliziert, und die abgebildeten „Endprodukte“ scheinen wie von Kindern gemacht. Manchmal wirken die Fotos überladen mit all den ausgelegten Materialien. Der Text braucht Erwachsene als Vermittler/innen. Ein schönes Buch für Familien, die ihre Kinder beim Gestalten mit Textilien gerne begleiten. Auch für den Unterricht gut einsetzbar. Katharina Siegenthaler

Titel: Roberta verliebt
Kollation: Geb., s.w. illustr., 195 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6016-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Roberta verliebt
Roberta (11) ist verliebt – in Felix. Er ist am Mittwoch zum ersten Mal in den Malkurs gekommen. Aber er hat Roberta nicht angeschaut. Das ist ein Problem, das Roberta sofort mit ihrer besten Freundin besprechen muss. Das ist Hedi, eine alte Dame, die früher Opernsängerin war. Hedi meint, Roberta müsse Felix' Aufmerksamkeit auf sich lenken. Deshalb stellt Roberta beim nächsten Mal im Zeichenkurs Blumen auf den Tisch und bietet allen Kekse an. Doch mehr als einen flüchtigen Blick kriegt Roberta von Felix nicht. Da müssen sie und Hedi sich etwas anderes einfallen lassen.
> Gemeinsam mit der Heldin erleben die jungen Lesenden die Gedanken, den Eifer, die Ungeduld und Unsicherheit von Roberta, die das erste Mal verliebt ist. Eine direkte Sprache und ein sehr liebevoller, umsichtiger Umgang mit dem Thema rufen ein tiefes Gefühl der Verbundenheit mit der Protagonistin hervor. Eine berührende Geschichte ohne Nebenschauplätze um die verschiedenen Phasen des jungen Verliebtseins. Karin Schmid

Titel: Tiere, die kein Schwein kennt
Reihe: Tiere, die kein Schwein kennt 2
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 52 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6008-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Tiere, die kein Schwein kennt
Vorhang auf für das Pinselohrschwein, den Tamandua, den Mähnenwolf, für Gerenuk und Dibatag. Für einmal werden die bekannten Tiere wie Tiger, Bär und Elefant nicht erwähnt. Dafür lernt man einiges über fremde Tierarten, die es ebenso verdient haben, im Fokus zu stehen. Viele sind gefährdet und drohen auszusterben.
> Das zweite Buch mit dem Titel „Tiere, die kein Schwein kennt“ lohnt sich entdeckt zu werden. Der Cartoonist Martin Brown schafft es auf äusserst witzige, schwungvolle und kecke Art aufzuzeigen, wie lebendig, vielseitig und schützenswert das Tierreich unserer Erde ist. Humorvoll und karikierend, jedoch immer naturalistisch sind die Tiere in Szene gesetzt. Die Zeichnungen erstrecken sich jeweils über eine Doppelseite und werden durch informative und unterhaltsame Texte ergänzt. Wenn ein kleiner Bergtapir in seinem Streifenanzug seine Umgebung erkundet und ein Rüsselhündchen daherstiefelt, muss man einfach schmunzeln. Ein informatives Tierbuch, das Riesenspass bereitet! Claudia Schranz

Titel: Das Geheimnis von Hester Hill
Kollation: A. d. Schwed., geb., 228 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-570-17514-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 25.10.2019
Das Geheimnis von Hester Hill
Das Buch handelt von einem Haus namens Hester Hill. Meg und Frank verbringen den Sommer in Hester Hill bei ihrem Onkel. Ihre Eltern wollen sich scheiden lassen und haben den ganzen Sommer keine Zeit für die beiden. In dem Haus gibt es die Putzfrau Helga und ihre Enkelin Lily. Die drei Kinder freunden sich an und erkunden das Haus. Auf dem Dachboden finden sie ein Spiel, das aussieht wie eine Tischplatte. Helga sagt, sie sollen es lieber nicht anfassen. Doch sie können nicht darauf verzichten. Das Spiel führt sie über einen Geheimtunnel in die Vergangenheit. Dort decken die Mädchen ein Geheimnis auf.
> Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es sehr spannend ist und von etwas sehr Speziellem handelt. Was ich schade finde, ist, dass die Personen überhaupt nicht gut beschrieben sind. Das Buch ist sehr verschachtelt geschrieben und erzählt mehrere Geschichten. Das ist nicht immer einfach. Ich finde, es ist eine gute Buchlänge. Jenny, 9 Jahre

Titel: 14000 Meilen über das Meer
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 88 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6014-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2019
14000 Meilen über das Meer Mit dem Kajak über den Atlantik
Im Oktober 2010 startet Aleksandar Dobas seine erste Kajakreise über den Atlantik. Vorher hat er das Abenteuer minutiös geplant. Er hat ein spezielles Kajak bauen lassen, das sich wieder aufrichtet, wenn es kentert. Es ist auch besonders gross, da er Nahrung und Ausrüstung für mehrere Monate mitnehmen muss. In Dakar sticht Aleksandar in See. Nun ist er meist auf sich allein gestellt. Um sich gesund zu erhalten, trainiert Aleksandar täglich die Körperteile, die beim Paddeln nicht gebraucht werden. Auf seiner langen Reise fordern Wind, Wetter und die Meeresströmungen den Mann immer wieder heraus.
> Die mit Schabkartontechnik gestalteten Bilder sind in blau, schwarz und weiss gehalten und meist fein ausgearbeitet. Sie wirken in ihrer Besonderheit und mit dem Spiel des Kontrastes sehr einprägsam. Dieser Bericht nimmt die Lesenden quasi mit auf die Reise und lässt sie – mit Erklärungen – an Aleksandars Auseinandersetzungen mit der Natur, Technik und sich selbst teilhaben. Karin Schmid

Titel: Wir gehen zur Schule!
Kollation: Geb., farb. illustr., 45 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6005-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Schule
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2019
Wir gehen zur Schule! Von Kenia bis Amerika
Hierzulande geht ein Kind zu Fuss, mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Schule. Doch wie ist das in Ländern wie z. B. Kenia, Indien oder Papua-Neuguinea? Da begegnen an manchen Tagen den Kindern Elefanten und Hyänen. In Indien müssen sie lernen, sich im Verkehrschaos aus Autos, Mopeds und fliegenden Händlern zurechtzufinden. Einige Kinder paddeln mit dem Boot zur Schule, andere reiten oder nehmen die Langlaufskier.
> Die kleinen Details machen dieses Buch speziell. So erfahren die Lesenden, dass in der Schweiz Schülerlotsen beim Überqueren der Strasse helfen, welche Kleidungsstücke zur kenianischen Schuluniform gehören, und dass Schlangensezieren in Papua-Neuguinea zum Lerninhalt gehört. Sieben Familien werden vorgestellt: ihr Land, das Alltagsleben, der Schulweg und der Schulalltag. Jedes dieser Kapitel ist gleich gegliedert. Vergleiche zwischen den jeweiligen Ländern sowie dem eigenen Schulweg können darum gut vollzogen werden. Spannende Diskussionen sind garantiert. Claudia Schranz

Titel: Alice, die Notfallprinzessin
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 155 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6010-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Alice, die Notfallprinzessin
Alice ist sehr schüchtern und macht sich Gedanken über alles Mögliche. Zum Beispiel über die Aufführung des Schultheaters. Glücklicherweise spielt sie die Hinterbeine des Pferdes. Da muss sie nicht sprechen und niemanden ansehen. Aber sie ist eben auch die Notfallprinzessin. Falls Helene krank wird oder einen Unfall hat, muss Alice die Hauptrolle der Prinzessin übernehmen. Ihr bester Freund, Iver, macht Alice Angst. Er meint, Helene könne kurz vor der Aufführung zu Hause einen Unfall erleiden. Denn die meisten Unfälle passieren zu Hause. Da muss Alice Vorkehrungen treffen, damit sie auf keinen Fall die Prinzessin spielen muss, und gerät dabei in einen Streit mit Iver.
> Das intensive Miterleben von Alices kindlichen Gedankengängen ist zu Beginn interessant und witzig. Doch später steht die Angst vor der Theateraufführung im Zentrum, was zwar nachvollziehbar, aber stellenweise etwas gleichförmig zu lesen ist. Mit feinen, zum Teil collageartig wirkenden Illustrationen. Zum Vorlesen geeignet. Karin Schmid

Titel: Sasja und das Reich jenseits des Meeres
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 491 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5688-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Tod
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Sasja und das Reich jenseits des Meeres
Sasja bindet das Boot vom Steg los und rudert dem Schiff des Todes nach, auf dem seine Mama weggebracht wird. Er will sie zurückholen, doch ein gewaltiger Sturm zwingt ihn dazu, sich hilflos auf den Bootsboden zu legen. Er schläft erschöpft ein und erwacht am Ufer der Insel, wo der Tod zuhause ist. Sein Wille, die Mutter durch eine List dem Tod zu entreissen, ist ungebrochen. Zum Glück findet er Freunde und ein beinah tödliches Abenteuer beginnt.
> Der Junge im karierten Pyjama ist mutig und trotzdem voller Zweifel, wenn er in einer märchenhaft mythologischen Parallelwelt das Unmögliche versucht. Er wird als bedrohlicher Eindringling betrachtet und nur drei Kinder bieten ihm eine Freundschaft über den Tod hinaus an. Der Tod selbst ist als schillernde Figur dargestellt: elegant und schmuddelig, kalt und charmant, verliebt und berechnend. Eine spannende, poetische und anspruchsvolle Geschichte mit sorgfältig ausgearbeiteten Figuren und Szenen. Auch zum Vorlesen sehr gut geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Hase hat Hunger
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6011-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2019
Hase hat Hunger
Hase mit dem roten Schal und dem rosa Holzwagen hat Hunger; deshalb will er Äpfel pflücken gehen. Doch diese hängen viel zu hoch und der Weg ist holprig und abgründig. Hase braucht dringend die Hilfe der Betrachtenden und den roten Schal, alias Leseband. Man schüttelt, pustet, hält fest, wackelt, baut Brücken und schubst zuletzt Hase in seine Höhle, wo die Äpfel gerade noch rechtzeitig auf Mamas Apfelkuchen ankommen.
> Claudia Rueda hat ein interaktives Bilderbuch geschaffen, das nur durch Mittun von Gross und Klein funktioniert. Dadurch entfaltet sich eine lustvolle Dynamik, die zum Immer-wieder-Anschauen animiert. Die gelb-rot-rosa kolorierten Kohlestift-Illustrationen mit Hase im Mittelpunkt sind ganz auf die Handlung fokussiert. Der Text bzw. Hase spricht den Leser direkt an, die Mitmachverben sind rot und deutlich hervorgehoben. Ein Bilderbuch, bei dem schon die ganz Kleinen nicht nur drehen und schütteln, sondern zu wichtigen Dialogpartnern werden. Maria Trifonov

Titel: Leuchttürme
Kollation: A. d. Russ., geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6017-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Architektur, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.10.2019
Leuchttürme Wegweiser der Meere
Am Anfang steht eine Klassenreise zum Leuchtturmwärter, der den Schülerinnen die Geschichte der Leuchttürme erzählt. Leuchttürme sind für die Schifffahrt auf der ganzen Welt unentbehrlich. Am Tag sind sie eine sichtbare Landmarke, in der Nacht weisen sie den Schiffen mit ihrer eigenen Lichtkennung den Weg. Gefährliche Klippen und Untiefen können umschifft und die sicheren Hafeneinfahrten angesteuert werden. Die ersten Leuchttürme wurden bereits in der Antike gebaut. Seither verbessern und optimieren Baumeister und Wissenschaftler ihre Bauweise und Lichtqualität, und Wärter kümmern sich gewissenhaft um die Wartung.
> Zu Beginn stellen die Kinder Fragen, die in den verschiedenen Kapiteln beantwortet werden. Anhand von grossflächigen Bildern, in denen die Farbe Grün fehlt, taucht man in eine maritime Welt ein. Der Text weist leider ein paar Unstimmigkeiten auf, v. a. bei der Zeittafel der Brennstoffe. Trotzdem ein spannendes Buch zu einem ungewöhnlichen Thema. Katharina Siegenthaler

Titel: Auf leisen Sohlen durch die Nacht
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6037-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Auf leisen Sohlen durch die Nacht
Flüsternd weckt die Mutter ihre Kinder in einer Sommernacht. Schweigend ziehen sich die Geschwister an, um zu einer Wanderung durch das schlafende Dorf aufzubrechen. In dessen Gassen spüren sie die Wärme des Tages, im Garten zirpen die Grillen. Nachdem die Familie das Dorf verlassen hat, umgibt sie die dunkle Nacht. Langsam gewöhnen sich die Augen an die Dunkelheit. Dadurch können sie ihre Umgebung besser wahrnehmen. Im Wald geniessen sie den Duft der Baumrinde, hören beim Auftreten das leise Knacken der dürren Zweige unter ihren Füssen. Ein Berggipfel ist ihr Ziel. Hier bewundern sie den Sonnenaufgang.
> Die in überwiegend blauen Farbtönen gehaltenen Illustrationen strahlen wunderbar die ruhige Atmosphäre einer Sommernacht aus. Die sinnlichen Eindrücke, die durch die feuchte Nachtluft verstärkten Düfte von Heu, Blumen, Erde werden beim Lesen des Textes spürbar. Die Magie der vom Mondlicht beleuchteten Landschaft lässt einen träumen. Das empfehlenswerte Buch lädt zur Nachtwanderung ein. Martina Friedrich

Titel: Mein Papa ist der grösste Held der Welt
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6004-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Eltern
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Mein Papa ist der grösste Held der Welt
Wie der Papa den Tag verbringt, nachdem er seine Tochter in den Kindergarten gebracht hat, malt sich die kleine Lynn in ihren Gedanken aus: Nach dem Abschiedskuss fliegt er geschwind in ferne Länder. Dort besiegt er tatkräftig ein Buhmonster, tröstet mitfühlend einen bekümmerten Präsidenten und steigt heldenhaft auf ein Hochhaus, um einen affigen Dieb zu jagen. Abends steht er zeitig wieder da und fährt sein Kind nach Hause.
> Die grosse Liebe und Bewunderung eines kleinen Mädchens zu ihrem Vater verfolgt man über grandiose Bilder von Marije Tolman. Mit ihren aus winzigen Töpfen wachsenden Mammutpflanzen, ihren schmunzelnden Tieren und dem verblüffenden Spiel mit Dimension und Perspektive erzählt jedes einzelne Bild eine eigene bizarre Geschichte. Dabei fällt man in kristallines Blau, strahlendes Gelb, glutheisses Rot oder abgründiges Schwarz. Die Leuchtkraft der Bilder steht im Gegensatz zur etwas blassen Tradierung von Kleinmädchenträumen über eine an Superman erinnernde Vaterfigur. Marcella Danelli

Titel: Es steht geschrieben
Kollation: Geb., farb. illustr., 71 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5943-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Sprache
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.09.2019
Es steht geschrieben Von der Keilschrift zum Emoji
Schreiben ist die wichtigste Kulturtechnik von uns Menschen. In ihrer Geschichte hat die Menschheit insgesamt 292 verschiedene Schriftsysteme erfunden. Jedes System ist auf seine Weise ganz schön komplex und ursprünglich an eine bestimmte Sprache gebunden. Die Anzahl bekannter lebender Sprachen beträgt heute 7111. Um den Überblick über die Unmenge an Informationen zu erleichtern, ist das Buch von Konstantinov in drei Teile gegliedert: 1. Sprechen – Zeichnen – Schreiben, 2. Erste Schriften der Welt, 3. Schriftschöpfer.
> Der Autor war Dozent für Illustration, Comic und Zeichnen an verschiedenen Kunsthochschulen und lässt sein Können in das vorliegende Werk einfliessen. Im Graphic-Novel-Stil erzählt er die vielgestaltige Geschichte der Schrift. Entstanden ist ein reichhaltiges Kompendium für Lehrpersonen, Bibliotheken, Eltern und Kinder. Einziger Nachteil ist das fehlende Register. Barbara Schwaller

Titel: Ich bin Vincent und habe keine Angst
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 187 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5679-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mobbing, Schule
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2019
Ich bin Vincent und habe keine Angst
"Mein ganzes Leben schon habe ich einen einzigen Riesenwunsch: Survival – Überleben in der Natur." Der 11-jährige Vincent ist gut vorbereitet für das Waldcamp seiner Klasse, denn das Survival-Handbuch kennt er in- und auswendig. All sein Wissen nützt ihm jedoch nichts, um sich in der Schule zu behaupten, denn dort wird er von den andern gemobbt. Nun steht die Klassenfahrt bevor. Und Dilan, sein grösster Widersacher, droht: "Dort kriegen wir dich."
> Enne Koens stellt das Thema "schulisches Mobbing" in den Mittelpunkt ihres gelungenen Romans. Anschaulich und präzise schildert sie die Vorkommnisse und stellt ihrem Protagonisten vier fiktive tierische Helferfiguren zur Seite, mit denen er seine Situation diskutiert. Zu Beginn jedes Kapitels wird aus einem Survivalhandbuch zitiert und die Tage bis zum Lager werden heruntergezählt, was den Spannungsaufbau begünstigt. Die Problemlösung vermag zu überzeugen. Vignetten in grün und schwarz runden diesen Titel ab. Für Schulen bestens geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hans sticht in See
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5686-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Hans sticht in See Die Irrfahrt und Heimkehr eines mittellosen Burschen auf der Suche nach dem Glück
Hans ist ein älterer Mann mit dicker Nase, der in finanzielle Nöte gerät, alles verliert und in die Welt zieht, um sein Glück zu suchen. Er trifft einen skurrilen reichen Mann mit Elefantenrüssel, der ihn zur Suche nach dem grössten Auge der Welt ermuntert. Wenn er es findet und dem reichen Mann bringt, bekommt Hans als Lohn so viel Geld, wie er braucht, um sich aus seiner finanziellen Misere zu befreien. Auf seiner Reise trifft Hans ein gruseliges Monster sowie ein Mädchen, und er begegnet einem Wal, der einen besonders grossen Augendurchmesser hat.
> Die halb realistische, halb fantastische Graphic Novel kommt mit wenig Text aus. Umso mehr sprechen die Bilder. Mal ein Comic in schwarzer Tinte, mal Aquarelle, mal Collagen mit Bildelementen über- und ineinander und sogar Holzschnitte finden die Lesenden im Buch. «Hans sticht in See» ist die Fortsetzung des vorangegangenen Bilderbuches «Der siebte Bruder», welches mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Maria Trifonov

Titel: 30 geniale Erfindungen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 62 S., 37 x 27 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5674-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.06.2019
30 geniale Erfindungen Vom Rad bis zum Mikrochip
Die maschinelle Herstellung von Nägeln verändert den Prozess des Häuserbaus massiv. Bereits in der Antike gibt es Metallnägel, aber nicht in grosser Zahl, denn Metall ist teuer. Dies bleibt bis ins 19. Jh. so. Ein Schmied kann pro Tag etwa 300 Nägel herstellen. 1795 erfindet der Goldschmied Jacob Perkins eine Maschine, die Nägel in zwei Schritten produziert. Seine Maschinen können eine Million Nägel innert fünf Tagen herstellen. So verändern die Zimmerleute die Holzrahmenkonstruktion der Häuser. Sie können nun kleinere Bretter zusammennageln und innert einer Woche ein Haus bauen.
> Auf je einer Doppelseite wird eine Erfindung vorgestellt. Rechts steht im Text ein kurzer historischer Abriss, links wird mit Bild und Text meist das Funktionieren der Errungenschaft schematisch klar und verständlich präsentiert. Das Ganze ist im Retrostil gestaltet, fast ohne Effekthascherei und mit karger Farbanwendung. So kann man sich bei der Lektüre prima auf die manchmal komplexen Abläufe konzentrieren. Karin Schmid

Titel: Die kleine Raupe Nimmersatt – Mein grosses Bildwörterbuch
Reihe: Die kleine Raupe Nimmersatt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5672-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Wörterbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.06.2019
Die kleine Raupe Nimmersatt – Mein grosses Bildwörterbuch
Banane, Limette und Erdbeere sind Vertreter des Obstes. Oktopus, Seetang und Narwal gehören zum Meer und Stechpalme, Krokodil und Gurke zur Farbe Grün. Doch nicht nur Dinge, sondern zum Beispiel auch Bewegungen wie wackeln oder treten finden Platz im Bildwörterbuch. Besonders schön sind die Seiten "Spass mit Freunden", wo verkleidet, gespielt und geteilt wird.
> Äusserst farbenfroh, fröhlich und im bekannten Stil von Eric Carle illustriert, animiert das Bildwörterbuch zum Entdecken und Lernen. Die Seiten sind übersichtlich gestaltet, die Bilder mit grosser Schrift angeschrieben. Wenn auch einfach, sind die Illustrationen klar und stark im Ausdruck. Nicht fehlen darf die Raupe Nimmersatt; sie kriecht über ein Stück Wassermelone, in welches man am liebsten gleich selber hineinbeissen möchte. Die Darstellungen animieren zum Erforschen und Wiedererkennen und erste Wörter können erlesen werden. Ein rundum gelungenes und liebevoll gestaltetes Bildwörterbuch für neugierige Kinder. Kathrin Papritz

Titel: Schnick Schnack, Schabernack
Kollation: Geb., farb. illustr., 143 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5638-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lieder, Reime
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Schnick Schnack, Schabernack Das Hausbuch der Reime und Lieder für die Allerkleinsten
Kinderlyrik bietet einen Anreiz zum gemeinsamen Spielen, Singen und Sprechen. Sie beinhaltet alle Arten sinnlicher Wahrnehmung. Vom einfachen Reim bis zum durchkomponierten Gedicht liegt ihr Reiz im Spielerisch-Lockeren. Wer erinnert sich nicht an Kniereiter-Verse wie "Hoppe, hoppe, Reiter ..." oder an den Uhrenkanon "Grosse Uhren gehen tick-tack, kleine Uhren gehen ticke-tacke ..."
> Eine ganze Fülle aller Formen von Kinderlyrik wie Reime, Gedichte, Lieder, Verse und Sprachspiele sind in dieser Neuausgabe des Hausbuches für die Allerkleinsten und ihre Betreuer/innen zusammengetragen worden. Sortiert nach sprachlichen und thematischen Schwerpunkten wird eine grosse Vielfalt von traditioneller und weniger bekannter Kinderlyrik präsentiert. Einige der Reime mögen etwas altbacken sein, andere kommen aber mit witzigen Wortmelodien daher. Bebildert sind die Reime mit niedlichen, dynamischen Illustrationen. Ein wertvoller Inspirationsbegleiter für den spielerischen Einsatz von Sprache. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Clementine liebt rot
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 165 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5677-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Detektive
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Clementine liebt rot
Anna, Uli und Klops finden im Wald ein kleines Mädchen namens Erbse. Ganz alleine sitzt es da und weint, weil eine gewisse Clementine verloren gegangen ist. Sie beschliessen, dem Mädchen zu helfen. Was die drei nicht wissen: Nicht nur sie, sondern auch die Polizisten machen sich auf die Suche nach Clementine. Weil Erbse so verschwiegen ist, weiss man nicht, wer Clementine überhaupt ist. Später stellt sich dann heraus, dass sie eine Elefantin ist.
> Wir finden das Buch sehr lustig – eine spannende und zugleich witzige und amüsante Detektivgeschichte. Vor allem Frau Rahmiger – sie heisst so, weil sie alle mit Rahm und Milch versorgt – redet sehr lustig. Ausserdem kommt noch ein grosses Gewitter vor, das allerlei anrichtet. Der Erzählstil ist anspruchsvoll und für jüngere Leseanfänger nicht geeignet. Es gibt Wörter, die schwierig zu verstehen sind. Die Bilder sind witzig und lockern die Geschichte auf. Wir empfehlen das Buch für geübte Leserinnen und Leser von 9–50 Jahren. Helene und Maira, 9 Jahre

Titel: Hendrik zieht nicht um
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5624-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Spannendes
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Hendrik zieht nicht um
Hendriks Familie zieht um, doch Hendrik will nicht mit. Er haut mit seinem türkischen Freund Berkan ab. Unterwegs treffen sie auf verschiedene Menschen, die auf ganz andere Weise leben und wohnen, z. B. das kleine Mädchen Pia, das in der Kirche wohnt und wie Berkan Türkisch spricht. Mit Pia erleben die zwei Freunde noch ein paar spannende Abenteuer, retten einen Hund aus dem Fluss und verirren sich in der Stadt. Sie beschliessen, Hendriks neues Haus zu finden.
> Die Geschichte wird aus Hendriks Sicht erzählt. Das Buch gefällt uns, weil es abenteuerlich ist und uns immer mehr mitgerissen hat. Es hat immer wieder kleine und grosse Bilder. Was uns nicht so gut gefällt, sind die gezeichneten Figuren. Die Geschichte eignet sich für Mädchen und Jungs und ist vom Anfang bis zum Schluss spannend. Lano, Eron und Ivan, 9 Jahre

Titel: Die wunderbare Welt der Insekten
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag., 37 x 28 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5646-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Tierverhalten
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Die wunderbare Welt der Insekten
Insekten: Auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán werden aus Makech-Käfern lebende Broschen gefertigt. Dieser Brauch geht auf eine 3000 Jahre alte Maya-Legende zurück. Bei einer ostasiatischen Art der Ohrwürmer sind die Mütter besonders aufopfernd: Bevor die Jungen selbständig werden, dürfen sie ihre eigenen Mütter auffressen. – Über Insekten lässt sich so manch Beachtliches erzählen, denn sie sind in vielerlei Hinsicht wahre Wundertiere.
> In sieben Kapiteln werden die Betrachtenden in diesem grossformatigen, gewichtigen Sachbuch mit Register in die artenreiche Welt der Insekten eingeführt. Das Sachbuch ist opulent gestaltet und beinhaltet viel Erstaunliches und Informatives zu frei ausgewählten Insektenarten. Der typografisch abwechslungsreiche, prägnante Text wurde wissenschaftlich geprüft und ist beschreibend sowie erzählend zugleich. Viele faszinierend schöne, naturgetreue, oft seitengrosse Insektenabbildungen entfalten eine eindrückliche Wirkung. Herausragend und betörend schön! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hendrik zieht nicht um
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5624-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Hendrik zieht nicht um
„Ich komme nicht mit, sondern ich zieh zu Berkan“, verkündet Hendrik seinem Vater, der mit Packen alle Hände voll zu tun hat. Doch bei Berkan findet weder er noch sein Koffer einen Platz. Da entschliessen sich die beiden Freunde, zusammen wegzuziehen. Aber was machen, wenn man kein Geld, aber Hunger hat, man ein Mädchen kennenlernt, das gar nicht da sein dürfte, ein Hund fast ertrinkt, man nicht mehr weiss, wo man ist, und friert und elend müde ist? Zuhause wäre es jetzt richtig gemütlich.
> Die Geschichte ist aus einer kindlichen Perspektive erzählt und zeigt Hendriks innere Zerrissenheit. Für die Leserschaft scheitert sein Vorhaben, mit seinem Freund abzuhauen, voraussehbar. Und doch gibt es dieses gute Ende. Zwar verirren sie sich in der Stadt gehörig, finden aber als Freunde mehr denn je zueinander. Mit wenig Text wird hier viel erzählt und mit hübschen s.w. Aquarellbildern untermalt. All jenen empfohlen, denen eine Veränderung bevorsteht oder die gerne gute Geschichten lesen. Katharina Siegenthaler

Titel: Schau mal, ein Marienkäfer!
Kollation: Schau mal ...
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5659-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Schau mal, ein Marienkäfer!
Für die bei uns vorkommenden 80 Marienkäferarten gibt es im deutschen Sprachraum rund 1500 Namen. Dass die Anzahl Punkte ihr Alter verrät, ist ein Mythos! Diese und viele andere Informationen werden in diesem erzählenden Sachbuch anschaulich vermittelt. Beginnend im Frühling, begleiten wir einen Marienkäfer durch das Jahr. Täglich fressen Marienkäfer rund 150 Blattläuse. Nach der Paarung legt das Weibchen seine Eier an verschiedenen Stellen ab. Dann beginnt die wundersame Entwicklung vom Ei über die Larve und die Verpuppung bis zur Verwandlung in einen Käfer, dessen Flügel vorerst noch blass und ohne Punkte sind.
> Die farbigen Illustrationen zeigen die Marienkäfer (und andere Käfer) aus nächster Nähe. So kommen viele Einzelheiten optimal zur Geltung. Die rechten Seiten sind zur Hälfte nach innen gefaltet und aufklappbar. Darunter finden sich detaillierte Sachinformationen. In gleicher Aufmachung sind Bücher über Schnecken und Spinnen erhältlich. Gut verwendbar im Unterricht. Madeleine Steiner

Titel: Paul und Opa fahren Rad
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5614-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fahrrad
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Paul und Opa fahren Rad
"Ich glaube, das ist ein echtes Superagenten-Klapprad", raunt Opa, als er das Schrottvelo aus dem Gebüsch zieht. Für Paul, der bei Opa in den Ferien weilt, ist es eher ein Schrotthaufen. Gemeinsam bringen sie das Fahrrad jedoch wieder in Schuss. Sie ölen die Kette, richten Sattel und Lenker und pumpen die Fahrradreifen auf. Dann braucht Paul noch einen Helm, und schon kann es losgehen, bergauf und bergab, durch den Wald und schliesslich zum Baden an den See.
> Das witzige, schwungvoll illustrierte Bilderbuch von Karsten Teich vermittelt erstes Sachwissen rund ums Fahrrad. Grafisch-zeichnerisch in abwechslungsreicher Art und in unterschiedlichen Perspektiven kommen die vergnüglichen Abbildungen daher. Eingefügte Comicstrips veranschaulichen Handlungsabläufe, z. B. das Flicken eines Pneus. Wimmelbilder zeigen den Weg zum See, verschiedene Arten von rollenden Rädern oder Verkehrsschilder. Der präzise ausformulierte Text ist locker in die Illustrationen eingefügt. Für alle Fahrradfans. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Über die Berge und über das Meer
Kollation: Geb., 316 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5676-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Über die Berge und über das Meer
Ungeduldig wartet Samir in den Bergen Afghanistans auf Tarek. Die Nomaden kommen jeden Frühling bei seinem Dorf vorbei. Doch dieses Jahr nehmen sie eine andere Route. Der Klimawandel macht das Nomadenleben schwieriger. Zudem haben die Taliban ein Auge auf Tarek geworfen, weil er ein guter Spurenleser ist. Samir heisst eigentlich Soraya und ist ein Mädchen. Um die Ehre der Familie nach sechs Mädchen zu retten, hat der Mullah sie zum Jungen ernannt. Doch das gefällt den Taliban nicht und sie setzen die Familie unter Druck. Schweren Herzens fassen die Eltern von Soraya und Tarek den Entschluss, Schlepper zu bezahlen, die ihre Kinder nach Europa bringen.
> Abwechslungsweise lässt der Autor Soraya und Tarek aus ihrem Alltag erzählen. So taucht man beim Lesen mitten in die fremde Welt ein und wird immer stärker in die Geschichte hineingezogen, bis sie einen nicht mehr loslässt. Eine äusserst berührende Horizonterweiterung und ein Muss für all diejenigen, die in Frieden und Sicherheit leben. Karin Schmid

Titel: Seltene Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-522-45902-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Umweltprobleme
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Seltene Tiere Ein Atlas der bedrohten Arten
Trotz eines eigens für die Tapanuli-Orang-Utans angelegten Waldareals ist ihr Überleben in Indonesien nicht gesichert, ebenso wenig der Fortbestand der Grevyzebras in Äthiopien und Kenia. Nicht nur für den Eisbären hat der extreme Klimawandel riesige Auswirkungen. Neben den indirekt durch den Menschen verursachten Gefahrenquellen für die Wildtiere werden einzelne direkt durch den Menschen bedroht: als Bestandteil traditioneller Medizin oder Prestigeobjekt, als Beifang in Fischernetzen etc.
> Jedem Tier wird eine Doppelseite gewidmet. Der Text beschreibt Besonderheiten des Tieres und den Grund seiner Gefährdung, ergänzt durch eine Infografik. Die seitenfüllende Illustration des Tieres ist als Briefmarke des jeweiligen Landes gestaltet. Grafisch ein überaus ansprechendes Buch; die Übersetzung aus dem Englischen ist leider enttäuschend: Unglückliche Wortwahl und lange Sätze bremsen den Lesefluss. Dennoch eine schöne Hommage an 30 Tiere, stellvertretend für alle bedrohten Tierarten dieser Welt. Annina Otth

Titel: Unser Mond
Kollation: A. d. Korean., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5307-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Astronomie, Mond
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Unser Mond Ein Himmelskörper auf Reisen
Der Mond ist der Erde Begleiter, Tag und Nacht. Am Tag unsichtbar, zeigt er sich erst am Abend, in der Nacht und bis in die frühen Morgenstunden, in immer neuem Erscheinungsbild: mal als schmale Sichel, mal ganz rund. Mal nimmt die helle Fläche auf der linken Seite und mal auf der rechten Seite ab oder zu. Und all das in einem wiederkehrenden Rhythmus von 29 Tagen. Wie die Sonne zeigt er sich am Ost-, Süd- oder Westhimmel.
> Dieses Sach-Bilderbuch ist eine Einladung zum Bestaunen dieses Naturphänomens. Wunderbare Bilder mit weichen Konturen zeigen den nächtlichen Himmel auf eine natürliche Art und Weise. Der Mond ist prominent ins Bild gesetzt. Kleine Infokästen und ein doppelseitiger Anhang enthalten weiterführende Kommentare. Die Anleitung zum Experiment mit Taschenlampe und Ball ist schwierig nachzuvollziehen und wirkt etwas diffus. Trotzdem ein gelungenes Buch für die ganze Familie, das in dritter Auflage rechtzeitig zum 50-Jahr-Jubiläum der Mondlandung erschienen ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Robinson
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5697-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.03.2019
Robinson
Der kleine Ich-Erzähler spielt mit seinen Freunden am liebsten Piraten. Fürs Kostümfest der Schule verkleidet er sich als stolzer Robinson. Doch die anderen Kinder lachen ihn aus und der verzagte Schiffbrüchige will nur noch nach Hause. In seinem Bett trägt ihn seine Fantasie weg auf eine einsame Insel, wo er versuchen muss, allein zu überleben. Die Insel wird sein Zuhause und er fühlt sich wieder mutig und stark. Auftauchende Piraten entpuppen sich als seine Freunde, die mit ihm zu einem neuen Abenteuer aufbrechen.
> Sís’ unverwechselbare Illustrationen faszinieren durch ihre feinen Details, lassen aber auch Freiraum für eigene innere Bilder. Kunstvoll verbinden die Zeichnungen und der knappe Text reale Erlebnisse mit kindlicher Fantasie. Im Anhang beschreibt der Autor seine frühe Begeisterung für Defoes Klassiker; ein Foto zeigt ihn als Kind in einem Robinsonkostüm. Aus diesen Erinnerungen ist ein kostbares Buch entstanden, das kleine und grosse Abenteurer verzaubern und weit wegtragen kann. Doris Lanz

Titel: Tierisch tödlich
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S., mit aufklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5675-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.03.2019
Tierisch tödlich Die raffiniertesten Jagdtricks in der Natur
Im Winter ist es für die Eisbärenmutter nicht einfach, Futter für ihre Jungen zu finden. Zum Glück hat sie eine gute Nase. So kann sie Robben schon von weitem riechen, selbst wenn diese unter einer dicken Schneedecke versteckt sind. Da nämlich hat sich die Robbenmutter mit ihren Jungen eingegraben, unter dem Schnee und an einem Wasserloch. Die Mutter der hungrigen Bärenjungen stellt sich auf und lässt sich mit ihrem ganzen Gewicht (bis 400 kg) auf die Schneedecke fallen, bringt diese so zum Einsturz und kann sich eine junge Robbe schnappen.
> Neben dem Eisbären werden in diesem Buch noch neun weitere Jäger mit ihrem Jagdverhalten vorgestellt. Doppelseitige, stimmige Bilder in dezenten Farben dienen jeweils als Einstieg. Wenn man die Klappe umdreht, wechselt die Szene spannungserzeugend von der Jagdvorbereitung zum Beutefang. In kurzen, aufs Thema zentrierten Texten wird die Szene dann erklärt. Dabei unterstützen weitere, zum Teil detailreich gestaltete, ansprechende Illustrationen die Worte. Karin Schmid

Titel: Ein Bruder zu viel
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr.,
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5678-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Geschwister, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.03.2019
Ein Bruder zu viel
Plötzlich wird der Alltag von Saras Familie auf den Kopf gestellt. Sie und ihre ältere Schwester bekommen einen kleinen Bruder: den fünfjährigen Steinar, dessen Mama ganz unerwartet verstorben ist. Sara kommt mit der neuen Situation überhaupt nicht zurecht und findet Steinar bloss nervig. Ob es ihr leichter fiele, für ihn Mitleid zu empfinden, wenn sie ein Junge wäre? Sie beschliesst, in Steinars Anwesenheit fortan Alfred zu heissen und der beste Bruder der Welt zu werden. Das funktioniert ganz gut, doch Sara scheint dabei verloren zu gehen.
> Mit grossem Einfühlungsvermögen schildert die Autorin in ihrem ersten Kinderbuch, wie ein Schicksalsschlag das Leben eines Kindes und dessen neuer Familie verändert. Glaubhaft stellt sie die neunjährige Sara ins Zentrum, die darunter leidet, dass die Aufmerksamkeit ihrer Eltern dem neuen Geschwister gilt. Erst nach und nach versteht Sara, dass sie sich selbst bleiben kann. Denn Liebe kann wachsen und, so hat es ihr Papa ausgedrückt, sie trägt die Welt. Doris Lanz

Titel: Ägypten
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 28 x 39 cm, mit Klappen
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5663-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Ägypter
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Ägypten
Vor dem Tempel mit der riesigen Toranlage stehen links und rechts zwei Türme, die das grosse Portal einrahmen. Öffnet man es, finden sich in der Mitte die Figuren von Gott Amun und der Göttin Mut. Durch diese Figuren kann die Seele der Gottheit Gestalt annehmen. Alle Götter tragen spezielle Gegenstände bei sich, die ihre Kraft symbolisieren. Jede Gottheit wird für ihr Wirken geehrt und hat ihren eigenen Tempel. Als heiligen Ort dürfen ihn nur Priester und der Pharao betreten.
> Das Buch fällt durch seine Grösse und edle Machart auf. Die Bilder sind wunderschön gestaltet. Mit der passenden Farbgebung gelingt eine grosse Nähe zur antiken Darstellungsart. Jede Doppelseite ist einem von sieben Themen dieser Hochkultur gewidmet. Geschickt und sinnvoll eingesetzte Klappen erlauben eine Vertiefung in die Materie oder deren detaillierte Ansicht. Ein aussergewöhnliches Buch zu einer vor 3000 Jahren gelebten Gesellschaft, das sich sowohl für den Unterricht wie auch die Familie bestens eignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Bäume
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 34 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5654-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume, Nachschlagewerk
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Bäume
Bäume in all ihren Facetten werden in diesem Buch dargestellt: Wurzeln, Blätter, Baumarten. Welches waren die ersten, urgeschichtlichen Bäume und wo wachsen die höchsten, wo die dicksten Exemplare? Welche Baumbewohner und Baumfresser gibt es? Was macht der Mensch alles aus dem Holz der Bäume und welche Formen gibt er ihnen? Welche Bedeutung haben Bäume und Wälder in Religion und Legenden? So viele Fragen gilt es zu klären. Die Antworten findet man alle hier!
> Seit seinem Buchhit "Bienen" sind die Bilder von Piotr Socha schon fast Kult. Hier nimmt er sich des Themas Bäume an und sagt – nicht immer in kindgerechter Sprache – darüber so ziemlich alles, was gesagt werden kann. Einzigartig sind die Illustrationen in ihrer Detailtreue. Am stärksten ist das Buch da, wo es um Fauna und Flora geht. Die Ausweitung auf andere Themen wie Holzbau und Stammbaum ist interessant und macht den Band zu einem umfassenden Nachschlagewerk. Unentbehrlich in jeder Familie und zum Immer-wieder-Bestaunen! Sandra Laufer

Titel: Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5637-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tierverhalten, Vögel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau Von Lufakrobaten, Überfliegern und Krachmachern
"Schwarz wie die Nacht, grosse Klappe, gut organisiert und hochbegabt ..." So wird die Saatkrähe in diesem Vogelbuch eingeführt. Sie ist nicht willkommen bei uns, obwohl sie hyperintelligent und fähig ist, einen Eisendraht so zu verbiegen, dass sie damit Würmer aus einem Senkloch fischen kann. Bibi Dumon Tak erzählt Verblüffendes und Aussergewöhnliches zu 30 ausgewählten Vögeln der Niederlande und Deutschlands.
> Die Vögel werden bunt gemischt und mit viel fundiertem, gegenwärtigem Sachwissen vorgestellt. Der Text prägt sich dank der vielen humorvollen Vergleiche mit der Menschenwelt gut ein. Die Vogel-Illustrationen sind dem zwischen 1770 und 1829 entstandenen Standardwerk "Nederlandsche Vogelen" entnommen. Die handkolorierten Kupferstichabbildungen wirken zwar heute etwas altertümlich, aber durch ihre Detailgenauigkeit überzeugen sie dennoch. Wer neugierig ist und sich mit hochinteressanten Fragen zu Vögeln auseinandersetzen möchte, kann getrost zu diesem prachtvollen Buch greifen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mit dem Orient-Express nach Paris
Kollation: Geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5985-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Eisenbahn, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Mit dem Orient-Express nach Paris Die Geschichte von Sinan und Pierre
Im Jahre 1889 reisen der 14-jährige Sinan und sein Vater mit dem berühmten Orient-Expresszug von Konstantinopel nach Paris. Die Reise führt sie durch sechs Länder und dauert 70 Stunden. Schon kurz nach der Abfahrt vermisst die mitreisende englische Baronin ihre Taschenuhr und verdächtigt den unschuldigen Küchenjungen Pierre des Diebstahls. Sinan findet das ungerecht und die beiden Jungs machen sich auf die Suche nach dem Dieb.
> Vor rund 130 Jahren war das Reisen noch nicht so einfach wie heute. Europa war anders gegliedert und jedes Land hatte seine Währung und eine eigene Uhrzeit. Die Geschichte von Sinan und Pierre ist nicht nur ein spannendes Abenteuer. Viele Hintergrundinformationen, ob geschichtlicher oder technischer Natur, werden auf geschickte Art in die Geschichte eingebracht. Die kindgerechten Illustrationen sind passend und lockern den Text auf, so dass sich das Buch auch schon für jüngere Kinder zum Vorlesen eignet. Rita Racheter

Titel: Seit gestern ist Frieden
Kollation: Geb., 241 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5661-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.11.2018
Seit gestern ist Frieden
Deutschland nach dem 2. Weltkrieg: Ein englischer Jeep mit Soldaten fährt auf Hannes (14) Hof. Ein Soldat, Adam, spricht Deutsch und wendet sich an ihre Freundin Julia (18). Sie kommen wegen Hannes Zwillingsbruder Helmut, den sie festgenommen haben, weil er eine Eisenbahnbrücke sprengen wollte. Denn er glaubt immer noch an die Ideale, die Hitler der Jugend eingeimpft hat. Auch Hanne war dabei und will nur zögerlich wahrhaben, was in Deutschland unter Hitler wirklich passiert ist. Jule verliebt sich in Adam, und dieser hilft mit seiner freundlichen Art mit, dass Helmut und Hanne die Vergangenheit mit anderen Augen betrachten können.
> Mit Hanne als Ich-Erzählerin zeigt der Autor den Umgang der Überlebenden mit ihrer Vergangenheit und das Leben in einem zerstörten Land. Er lässt in seine klare Sprache Emotionen und Atmosphäre einfliessen, so dass ein gut fassbares Bild dieser schwierigen Zeit entsteht. Diese Geschichte einer inneren Wandlung spiegelt auf interessante Art die damalige Zeit. Karin Schmid