Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 53
Titel: Wie geht's dir Welt und was ist morgen?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 176 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30469-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2017
Wie geht's dir Welt und was ist morgen? Ein Buch für junge Zukunftsmacher
Wo verläuft die Grenze zwischen notwendig und überflüssig? Wie unterscheiden wir zwischen Bedürfnis und Verlangen? Acht Themen – Mehr Nähe zur Natur, Mehr Bescheidenheit, Mehr Gerechtigkeit, Mehr Frieden, Mehr Liebe, Mehr Respekt für Menschenrechte, Wir alle sind Geschwister – geben Antworten auf diese Fragen. Blau und orange gefärbte Sprechblasen enthalten Anregungen und Zitate von Berühmtheiten wie Epikur, Da Vinci oder Malala. Vom französischen Fotografen und Umweltschützer Yann Arthus-Bertrand stammen die seitenübergreifenden Luftaufnahmen.
> Die Fotografien laden ein zum Verweilen. Texte und Zitate werfen Fragen auf und regen an, den eigenen Lebensstil kritisch zu hinterfragen. Indem das Buch zu einem massvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde aufruft, appelliert es an junge und interessierte Leute und sensibilisiert sie für ihre Umgebung und die Gesellschaft. Für spannende Diskussionen sowohl am Familientisch als auch in der Schule. Christina Weirich

Titel: Vom Wunder, auf der Welt zu sein
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30477-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Erde, Evolution
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Vom Wunder, auf der Welt zu sein
„Winzig klein fängt’s an, das Leben / im Dunkeln, warm, allein und nass / von Bauch und Ei ganz fest umgeben / schon alles dran, bloss noch sehr blass.“ Die Entstehung des Lebens ist ein grosses Wunder. Lotta Olsson erzählt vom unendlichen Weltall, den vier Elementen, ersten Lebensformen im Wasser und an Land, von Pflanzen, Tieren und Menschen auf dem einzigartigen Planeten Erde. Ernsthaft, aber auch mit einem Augenzwinkern stellt sie die Vielfalt von winzigen und grossen Lebenswelten kindgerecht und anschaulich dar.
> Ebi Naumann hat die schwedischen Verse recht frei übersetzt und den eingängigen Paarreimen des Originals Kreuzreime vorgezogen. Verständlicherweise sind durch die Übersetzung einige hübsche Wortspiele verloren gegangen. Doch auch der deutsche Text gefällt, und die doppelseitigen Aquarellbilder bedürfen zum Glück keiner Übersetzung. Besonders schön ist die Illustration zu den eingangs zitierten Zeilen: In Fruchtblasen gut geschützte Embryos kreisen wie Planeten durchs Weltall. Doris Lanz

Titel: Punkte
Kollation: A. d. Ital., geb., s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30471-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Punkte
Am Anfang ist da ein schwarzer Punkt mit seinen Freunden. Ihnen geht es gut: Sie haben Häuser, genug zu essen und Spass. Da tauchen auf der linken Seite weisse Punkte auf. Sie haben keine Häuser, kein Essen und auch keinen Spass. Sie möchten rüber zu den schwarzen Punkten. Doch das geht nicht einfach so. Plötzlich wird es zu eng. Da haben die schwarzen Punkte zum Glück eine Idee: Wir kommen rüber und helfen euch!
> Das Buch erklärt stark vereinfacht Themen rund um die Flucht. Dafür verwenden die Autoren nur schwarze und weisse Punkte und wenig Text. Teils werden die Punkte so eingesetzt, dass daraus Bilder entstehen, wie zum Beispiel Häuser oder ein Hamburger. Ein Buch, das sicher Begleitung braucht. So kann es schon für ganz junge Leser und Leserinnen eine spannende Grundlage für Fragen und Diskussionen zu einem aktuellen Thema bieten. Karin Böjte

Titel: Und was wird jetzt mit mir?
Kollation: Broschur, farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30472-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Scheidung
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Und was wird jetzt mit mir? Scheidung – Die besten Antworten auf Kinderfragen
Immer mehr Kinder wachsen mit getrennt voneinander lebenden Eltern auf. Mit dem ständigen Streit der Eltern, dem Auszug eines Elternteils und dem neuen Leben nach einer Scheidung befassen sich ein Fotograf, eine Journalistin sowie ein Psychologe gemeinsam, indem sie typische Fragen beantworten und betroffene Kinder mit Verständnis, Rat und Aufmunterung durch die schwierigen Situationen begleiten.
> "Kann ich selbst entscheiden, wo ich wohnen möchte?" Die Antwort auf diese Frage wird illustriert mit einem Haus, welches aus rund zwanzig Bundesordnern (voller Gerichtsakten?) zusammengebaut ist. Im Fenster sitzt ein Teddybär. So und ähnlich bringt Jan von Holleben gekonnt und einprägsam Sachverhalte auf den Punkt. Beim Durchblättern kann man die Fotografien auf sich wirken lassen. Dialika Neufeld schreibt in einer schnörkellosen, gut verständlichen Sprache. Sie bleibt immer sachlich, verwendet geschickt Metaphern und nimmt die Sorgen und Ängste der Kinder ernst. Hilfreich und wichtig! Sandra Dettwyler

Titel: WWWas? – Alles, was du schon immer übers Internet wissen wolltest
Kollation: Geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30447-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Internet
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
WWWas? – Alles, was du schon immer übers Internet wissen wolltest
Wann ist mein Passwort sicher? Wer alles sieht mich durch die Webcam? Wie kann ich mich gegen Cybermobbing wehren? Oder aber: Kann ich meinen Hamster online bestellen? Was passiert mit meinen Daten, wenn ich tot bin? Finde ich im Netz schneller und bessere Freunde als in echt? Die Antworten auf technische, rechtliche und philosophische Fragen rund ums Internet finden Kinder und Jugendliche, die nicht nur gerne surfen, sondern auch wissen wollen, auf welchen Wellen sie reiten, in über siebzig bündigen Kurzkapiteln.
> Einmal mehr begeistert Jan von Hollebens Kunst- und Fotoorganisation. Mit Unterstützung einer repräsentativen Kinderschar, die mithilft, die Bilder zu inszenieren, gelingt ihm eine Bildsprache, die auf verblüffende Weise mit dem Betrachter kommuniziert. Trotz der Komplexität des Themas sind die Texte leicht verständlich und frei von Anbiederung. Sie regen zu kritischem Denken an und tragen damit zur digitalen Aufklärung bei. Toll – für kleine und grosse User! Marcella Danelli

Titel: Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der grösste Bestseller aller Zeiten
Kollation: Geb., farb. illustr., 208 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30419-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2017
Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der grösste Bestseller aller Zeiten Martin Luther
Dank des Reformationsjubiläums ist Martin Luther in vieler Leute Munde. Für die einen gilt er als grosser Reformer, als DER Übersetzer der Bibel auf Deutsch. Für andere ist er ein Kirchenspalter, eine schillernde Person, die trotz grosser Werke dem Mittelalter verhaftet blieb und Mühe bekundete mit Juden.
> Man kann sich darüber streiten, ob dieses Buch nun ein spannend geschriebenes Sachbuch oder ein anspruchsvolles belletristisches Werk sei. Fakt ist, dass die Lesenden enorm viel Wissen über den Reformator erhalten. Der regelmässige Wechsel auf die Metaebene ist anregend und zeigt auf, welche Auswirkungen Luthers Taten hatten. Der Autor schlägt den Bogen bis hin zu Bultmann und seinen Thesen. Womit klar ist, dass sich das Buch an ein Fachpublikum richtet. Das Herausragende sind zudem die Illustrationen, welche auf unkonventionelle Weise Mittelalter mit Neuzeit verbinden. Der Abstand, den die Zeichnungen damit schaffen, ist wohltuend und zaubert ein Lächeln auf die Lippen. Katharina Wagner

Titel: Stern, ich fang dich auf
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30446-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Stern, ich fang dich auf
Auf dem stürmischen Meer schaukelt einsam ein kleines Boot. Ein Junge lehnt sich mutig mit einem Fangnetz über dessen Rand. Er wird von der Mutter behütet. Diese verlässt sich auf den Kapitän. Der wiederum vertraut auf den hellen Stern, der ihm den Weg durch Wind und Wetter in den sicheren Hafen zeigt. Da fragt sich der Kleine, wer denn auf den Stern aufpasse, der noch am Himmel steht. Seine Antwort: "Ich lehne mich aus meinem Fenster – und fange dich auf, wenn du fällst."
> In doppelseitigen Aquarellen wird eine Parabel zum Thema Vertrauen erzählt. Der Text spielt eine Nebenrolle. Ganz aus der Nähe wird der Junge gezeigt. Danach weitet sich die Perspektive, bis das kleine Boot auf beängstigend grossen Wellen verloren schaukelt. Die Farben sind der Dramatik der Situation angepasst düster. Am Schluss richtet sich der Blick wieder ganz auf den Jungen, die Farben werden freundlicher, alles beruhigt sich. Dem Autor und der Illustratorin ist eine spannende weihnachtliche Sterngeschichte gelungen. Monika Fuhrer

Titel: Kinder, das sind eure Rechte
Kollation: Geb., farb. illustr., 104 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30444-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Rechte
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Kinder, das sind eure Rechte
Eine Stadt, Künstler, viel Holz, Farbe, Enthusiasmus und hunderte von Kindern, darunter auch Kinder aus dem SOS-Kinderdorf, tragen dazu bei, dass ein „Dorf der Kinderrechte“ entsteht. Dabei wird jeweils ein Haus für eines der zehn wichtigsten Kinderrechte gebaut und gestaltet. Darunter: Recht auf Gleichberechtigung, auf Wachsen und Entwicklung, auf Bildung und auf Zuwendung. Das Buch dokumentiert die Entstehung des „Dorfes“, porträtiert Kinder, indem es sie zu den einzelnen Kinderrechten sprechen lässt, und erläutert, wie die Kinderrechte entstanden sind.
> Kinderrechte konkret, anschaulich und persönlich. Die Interviews mit den Kindern im Alter zwischen elf und vierzehn Jahren bieten viele Identifikationsmöglichkeiten, wenn sie sich zu Taschengeld, Mobbing, Streit und Hausaufgaben äussern. Lesende können sich so schnell einmal ein Bild der Rechte machen, die ihnen gemäss UNO-Konvention zustehen. Ein Aufklärungsbuch, das Kinder stärkt, aber auch die Grenzen ihrer Möglichkeiten aufzeigt. Marcella Danelli

Titel: Die grosse Gabriel Kinderbibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 189 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2012
ISBN: 978-3-522-30274-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die grosse Gabriel Kinderbibel
"Die ganze Geschichte Gottes mit den Menschen spannend, verständlich und nah der Lebenswelt der Kinder erzählt“, steht zusammengefasst auf der Rückseite dieser Kinderbibel.
> Der Verfasser ist Theologe und hat schon mehrere Kinderbibeln herausgegeben. Auffallend an diesem Buch ist sein Querformat. Es erinnert an ein Bilderbuch und bietet den farbenfrohen Illustrationen viel Raum. Diese dienen vor allem als Auflockerung, heben aber auch einen Aspekt des jeweiligen Themas hervor. Mit den mehr als hundertfünfzig ausgewählten Geschichten spannt der Autor einen grossen Bogen vom Alten Testament zum Neuen und weiter zur Gründung der ersten Christengemeinden durch Petrus und Paulus. Die in sich abgeschlossenen Erzählungen haben jeweils auf einer Seite Platz und sind so formuliert, dass sie geübte Kinder selbständig lesen können. Dass die Kinderbibel allerdings die ganze Geschichte Gottes mit den Menschen beinhalten soll, ist schlicht reisserisch dargestellt und unwürdige Werbung. Katharina Wagner

Titel: Die schönsten Kindergebete für jeden Tag
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2012
ISBN: 978-3-522-30275-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gebete
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die schönsten Kindergebete für jeden Tag
„Noch ist unser Garten total öde und leer, weit und breit keine Blume zu sehen. Aber wir holen schnell eine Hacke, eine Giesskanne mit Wasser und Blumensamen… Lass die Samen wachsen, sodass im Sommer viele bunte Blumen blühen und duften.“ So lauten Anfang und Schluss eines Gebets.
> Alle 21 Gebete sind frei formuliert und behandeln Themen wie Familie, Natur sowie persönliches Ergehen. Einige beginnen mit einer Anrede wie „Lieber Gott“, oft wird jedoch darauf verzichtet. Ein „Amen“ als Abschluss eines Gebets ist nirgends zu finden. Ziel ist, zu zeigen, dass man mit Gott sprechen kann wie mit einer engen Bezugsperson. Die Texte sind teilweise sehr lang und inhaltsreich und muten ab und zu leicht moralisch an. Illustriert sind sie mit bunten Zeichnungen, welche die Welt von Kindergarten-Kindern abbilden. Die dicken Pappseiten sowie das Format richten sich allerdings an ein jüngeres Publikum. Damit entsteht eine Diskrepanz zwischen Inhalt und altersgerechter Aufmachung. Katharina Wagner

Titel: Gott, ich hab einen Tipp für dich
Kollation: Mut-, Spass- und Trostgeschichten. Geb., farb. illustr., 92 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2012
ISBN: 978-3-522-30227-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Gott, ich hab einen Tipp für dich
Laura steckt voller Ideen. Sie malt für Papa das Einstecktuch bunt an, damit er in seinem grauen Anzug fröhlicher aussieht. Sie hilft ihrem Schulfreund, die Zwillinge zu hüten und wäscht Aminas Kopftuch, das ihr von einigen Jungs vom Kopf gerissen wurde. Seit Ostern weiss Laura, dass sie ein Geschwisterchen bekommt. Ein neues Gefühl. Alles, was Laura beschäftigt, bespricht sie mit ihren Eltern und mit Gott. Ihm gibt sie ab und zu sogar Tipps, wie er sich um ihre Freunde kümmern soll, oder dass er doch für die Oma endliche neue Freunde suchen soll. Und wenn Gott nicht gleich handelt, kann sie ja immer noch ein wenig nachhelfen.
> Man mag die quirlige Laura einfach. Davon zeugt auch, dass dieses Buch neu aufgelegt wurde. Unverkrampft und humorvoll werden christliche Grundwerte beschrieben. Das Thema Religion im Alltag ist natürlich und unspektakulär dargestellt, was befreiend wirkt. Fazit: Nächstenliebe muss selber gelebt werden, man kann sie nicht Gott anlasten. Katharina Wagner

Titel: Wie siehst du aus, Gott?
Kollation: Geb., farb. illustr., 88 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2011
ISBN: 978-3-522-30238-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gott, Religiöses
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Wie siehst du aus, Gott?
„Kein Mensch hat Gott je gesehen, und doch können wir immer wieder ein wenig von Gott schauen und erahnen“, steht in der Einleitung, welche sich an der biblischen Quelle orientiert. Auf Grund dieser Einsicht formuliert die Autorin: Gott ist Licht, aber er ist auch in der Nacht. Er ist rätselhaft. Er ist ein reissender Fluss und zugleich das Feuer in uns. So lauten fünf der insgesamt vierzig Gottesbilder, welche Delval den Lesenden vorstellt.
> Zu jedem Begriff findet sich auf der linken Seite ein kurzer Text mit weiterführenden Gedanken sowie auf der rechten Seite ein ganzseitiges Bild. Die Bilder enthalten meist abstrakte Elemente und sprechen dadurch Jung und Alt an. Zudem leuchten sie in kräftigen Farben und regen an zum Weiterphilosophieren. Das Buch eignet sich für Eltern, die mit ihren Kindern über Gott nachdenken wollen genauso wie für den Religionsunterricht, denn es zeigt Gottesbilder, die auch in anderen Religionen zu finden sind. Katharina Wagner

Titel: Das grosse Bilderbuch der Bibelgeschichten
Autor: -
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2010
ISBN: 978-3-522-30205-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Religiöses
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Das grosse Bilderbuch der Bibelgeschichten
„Die Schöpfung“, „Die Arche Noah“, „Der kleine Moses“, „David und Goliath“, „Daniel in der Löwengrube“ und „Jona im Wal“ zeigen es: Biblische Geschichten sind nicht einfach veraltet und langweilig. Sie können wie im vorliegenden Sammelband spannend, humorvoll, rätselhaft, sinnstiftend, menschlich und türöffnend für die göttliche Dimension sein.
> Die sechs alttestamentarischen Geschichten, deren Protagonisten leider fast ausschliesslich männlich sind, wurden von verschiedenen Leuten umgesetzt. Alle Autorinnen und Autoren sind dem Originaltext verpflichtet, so wird etwa „Die Schöpfung“ in Versform und „Jona im Wal“ humorvoll erzählt. Die Illustrationen in satten Farben beleben das Buch einerseits durch ihre Verschiedenheit, andererseits unterstreichen sie den eigenen Charakter jeder einzelnen Geschichte. Ein wunderschönes Bibelbilderbuch zum Vorlesen und gemeinsam Anschauen. Maria Veraguth

Titel: Mehr als du denkst
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2009
ISBN: 978-3-522-30161-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Mehr als du denkst
Eigentlich war Jesus Christus während vieler Jahre ein eher unauffälliger Zimmermann. Erst mit 30 wurde er zum Lehrer der Christenheit. Der spätere Klostergründer Augustinus war in seiner Jugend ein Lebemann, und Francesco von Assisi, der tierliebende Gründer des Franziskanerordens, hätte in die Fussstapfen seines Vaters, eines reichen Tuchhändlers, treten sollen. Er führte sich jedoch als Rebell auf und verschenkte all seine Habe. Genau gleich handelte Elisabeth von Thüringen. Sie war Landgräfin und half ganz unstandesgemäss den Armen in ihrer Umgebung. Nach dem Tod ihres Mannes verzichtete sie auf Macht und Reichtum und wurde so zur Nationalheiligen Deutschlands. – Zehn Persönlichkeiten, die als Heilige oder vorbildliche christliche Gestalten gelten, werden hier in nüchterner Sprache und auf leicht belehrende Art porträtiert. Für alle gilt, dass ein inneres Erlebnis ihnen den Impuls gab, sich für eine bessere Welt einzusetzen. Monika Fuhrer

Titel: Die Geschwister sind los
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2009
ISBN: 978-3-522-30172-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Die Geschwister sind los
Erste Geschichte: Die tollen Schuhe erhält Leonie zum Geburtstag. Rosarot und glitzerglimmer wie eine Prinzessin. Ihr Bruder Max ärgert sich über seine Schwester und versteckt ihre Schuhe. Zweite Geschichte: Florian sorgt sich um seine kleine Schwester, die getauft werden soll. Doch Sophie verschläft die Sache mit dem Wasser. Dritte Geschichte: Wer war das? Die zerbrochene Puppenwiege, die leere Keksschachtel, der abgestürzte Computer, die gelbe Pfütze am Boden etc. Bubu der Unsichtbare ist der Sündenbock. Vierte Geschichte: Der Schutzbengel lehrt Ronny, auf seine Schwester aufzupassen. – Alle Geschichten sind mit passenden farbigen Illustr. versehen. Die beschriebenen Situationen bieten gute Identifikationsmöglichkeiten für die Zuhörerschaft, ausser der Schutzbengel-Geschichte, die eindeutig in der Fantasie anzusiedeln ist. Im Anhang findet sich zu jeder Geschichte eine sinnvolle, weiterführende Erklärung für Eltern. Katharina Siegenthaler

Titel: Ein Jahr in Wimmelhausen
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2008
ISBN: 978-3-522-30149-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.07.2016
Ein Jahr in Wimmelhausen
In diesem Buch kann man die Bewohner von Wimmelhausen während eines ganzen Jahres begleiten und mitverfolgen, was sie erleben. Sie streiten sich, Kinder bauen einen Schneemann, zwei junge Menschen verlieben sich, es werden Ostereier gesucht und Weihnachten wird gefeiert. Dabei sieht man den ganz normalen Alltag dieser Menschen, die Bräuche und Jahreszeiten, aber auch die verschiedenen Abschnitte eines Lebenslaufes wie Geburt, Hochzeit und der Tod eines alten Menschen. – Die Bilder zeigen das Leben von unterschiedlichen Bewohnern, viele Situationen, die Kinder kennen, aber auch solche, die Fragen aufwerfen können und zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Die Bilder sind farbenfroh, mit vielen einzelnen Szenen gemalt. Da immer wieder die gleichen Leute in den gleichen Umgebungen dargestellt sind, wirken sie aber nicht überfüllt und bleiben übersichtlich. Ein empfehlenswertes Wimmelbuch. Therese Heiniger

Titel: Wachsen Kartoffeln auf Bäumen?
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2008
ISBN: 978-3-522-30112-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.07.2016
Wachsen Kartoffeln auf Bäumen?
Im Kindergarten soll das Erntedankfest gefeiert werden. Die kleine Lola möchte am liebsten Nudeln und Gummibärchen mitbringen, ihr Bruder Fischstäbchen und Himbeeren. Die Eltern der beiden erklären, dass man gibt, was im Herbst geerntet wird. Sie nehmen das Fest als Anlass, den Kindern zu zeigen, wo die Lebensmittel herkommen. – Das Buch enthält viel Text. Einiges könnte weggelassen werden. Ist es nötig, zu den Kühen noch hinzuzufügen, dass sie Gras fressen? Die Illustrationen weisen interessante Perspektiven auf. Zusammen mit dem gekonnt eingesetzten Gegensatz von Rot und Grün wirken sie fröhlich und erfrischend. Monika Aeschlimann

Titel: Die Ostererzählung
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2007
ISBN: 978-3-522-30097-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Die Ostererzählung
„Erzähl mir eine Geschichte von Jesus“, bittet das Kind. „Ich möchte etwas wissen von seinem Ende, wie er gestorben ist.“ So erzählt die Mutter die lange und traurige Passionsgeschichte, die endlich zu einem guten Ende führt, weil die Liebe stärker ist als der Tod. – In eine Rahmengeschichte eingebettet, erklärt Oberthür den Ursprung der österlichen Feiertage nach dem Markusevangelium. Er formuliert die einzelnen Texte in knappen Sätzen mit viel direkter Rede und eng am biblischen Ursprung. Zielpublikum sind eher Mittelstufenkinder mit gewissen Vorkenntnissen, denn Wörter wie z.B. Hosanna, Schriftgelehrte oder Prophet sind nicht erklärt. Die Bilder von Seelig knüpfen an die von ihr illustrierte Kinderbibel an. Einige Personen erkennt man sofort: Jesus in seinem grünen Kleid und Petrus mit der Stirnlocke. Diesmal hat die Künstlerin die dargestellten Menschen jedoch in eine vorwiegend grüne Landschaft gesetzt, was ihnen etwas Unwirkliches verleiht. Trotz dieser Mängel ist das Buch im Religionsunterricht gut einsetzbar. Katharina Wagner

Titel: Wie ist das mit… den Religionen
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2007
ISBN: 978-3-522-30117-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Wie ist das mit… den Religionen
Parvati, Bing, Jakob, Marie und Selma wollen die Geheimnisse der Welt erkunden. Sie stellen einander ihren Glauben vor. So lernen sie die Unterschiede zwischen Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum kennen und staunen über Gemeinsamkeiten, welche sie entdecken. Typische Gebäude werden besucht (Moschee, Kirche, Synagoge) und sowohl die Eltern der Kinder als auch der Rabbi, der Abt des hinduistischen Klosters und der Pfarrer stehen offen Rede und Antwort. So erfahren die fünf Freunde, welches die wichtigsten Feste und Bräuche, die schönsten Geschichten und Gebete sind und welche Antworten die Religionen auf die Fragen des Lebens haben. – Die beiden Autoren behandeln alle Religionen gleichwertig und respektvoll, tasten sich neugierig, aber behutsam vor und gewähren Einblick in Zeremonien (z.B. den Schabbat), an welchen Andersgläubige in der Regel nicht teilnehmen. Als eine erste Einführung in die Religionen bietet das Buch einen guten Überblick und liefert die wichtigsten Informationen auf leichte und sympathische Art. Besondere Begriffe (z.B. die Thora) werden kurz erklärt und farbig hervorgehoben. Die fünf Kinder gelten als Beispiel für Kinder, welche in Deutschland leben und andersgläubige Freunde haben. Sie sollen unsere Kinder dazu anregen, in der eigenen Nachbarschaft nachzuforschen, was die Welt der Religionen noch bietet. Hoffentlich stossen diese dabei auf genauso offene Menschen, welche gerne Auskunft geben über ein Thema, welches bei uns vielfach als sehr persönlich gilt. Sandra Dettwyler

Titel: Wie ist das mit… der Trauer
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2007
ISBN: 978-3-522-30116-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.07.2016
Wie ist das mit… der Trauer
Es gibt einfache und schlimme Abschiede. Schlimm sind die endgültigen. So wie bei Tim, dessen Opa unerwartet stirbt. Jetzt will Tim alles wissen über Sterben, Tod und was danach passiert. Bei Luisa an der Beerdigung ihrer Tante ist es ähnlich. Oder bei Benni, der seinen Vater, oder Maxi, die ihren Bruder verloren hat. – In den Geschichten werden Kinder in verschiedenen Trauersituationen abgeholt und viele Fragen gestellt. Die Antworten sind mit gelben Kästchen in die Erzählungen eingeschoben. Da geht es um Tatsachen und Glaubensdinge, Bräuche und Verhaltensregeln, verschiedene Arten des Trauerns und was trösten kann. Bei einigen Themen sind verschiedene Möglichkeiten in einer Liste aufgeführt (wie wir uns verabschieden, wo die Verstorbenen sind, wie man trauern darf etc), manchmal werden auch andere Religionen angesprochen. Die Geschichten sind mit farbigen Zeichnungen ergänzt und können als Gesprächsanregungen in der Familie und auch im Unterricht dienen. Ein Nachwort für Erwachsene gibt Hinweise zum Einsatz des Buchs und zur Begleitung trauernder Kinder, ein Register erleichtert die gezielte Suche nach Stichwörtern. Claudia Hubacher

Titel: Felicitas, Herr Riese und das Vaterunser
Kollation: -
Verlag, Jahr: Gabriel, 2005
ISBN: 3-522-30064-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.07.2016
Felicitas, Herr Riese und das Vaterunser
Sehnsüchtig wartet Herr Riese auf Felicitas. Er will mit ihr Fussball spielen. Doch Fee ist beim Augenarzt. Während Herr Riese auf sie wartet, findet er einen Zettel, auf dem "Vater unser" geschrieben steht. Als Fee endlich mit ihrer neuen Brille erscheint, weiss sie sofort: "Es ist das allerschönste Gebet, was wir haben." Herr Riese will das Gebet unbedingt lernen. Um das "Unser Vater" verstehen zu können, braucht es aber die Hilfe von Oma Turnschuh, Willi und Gregor Knall. – Dieser Versuch, das bekannte Gebet mit einer Profangeschichte zu vertiefen, erweist sich als heikel. Durch die Geschichte wirkt es einseitig interpretiert. Obwohl von Menschen erzählt wird, die Fussball spielen, E-Mails verschicken oder Trampolin springen, erscheint die Erzählung unreal und konstruiert. Trotz dieses Vorbehalts kann das Buch im Unterricht als Diskusionsgrundlage eingesetzt werden. kwm

Titel: Typisch Jungs?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30429-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jungs
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2016
Typisch Jungs?
Hier werden kurzerhand die Jungsrechte erklärt: In 15 Artikeln geht es um das Aussehen, die Vorlieben, die Abneigungen, das Verhalten, die Kleidung, die Berufswünsche und die Gefühle von Jungs. Diese sollen so verschiedenartig wie möglich sein und vor allem nicht eingeengt werden vom konventionellen Bild, das die Gesellschaft von ihnen hat.
> Das kleine Bilderbüchlein kommt mit farbigem Cover und im Postkartenformat daher. Jedem "Artikel" wird eine Doppelseite gewidmet. Darauf tummeln sich viele Jungs und einige Mädchen, erkennbar aber gerade an der Kleidung und dem Haarschnitt, die ja eigentlich nicht diskriminierend sein sollten. Es sind Wimmelbilder, mit Tusche gezeichnet und farbig bemalt. Comicähnlich werden den lustigen Figürchen zudem Worte zugeordnet. Ob hier ein wirkungsvoller Beitrag zur Genderfrage vorliegt, ist fraglich. Als Zeitvertreib können die Bilder jedoch alleweil dienen. Monika Fuhrer

Titel: Typisch Mädchen?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30431-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mädchen, Anderssein
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2016
Typisch Mädchen?
Hier werden kurzerhand die Mädchenrechte erklärt: In 15 Artikeln geht es um das Aussehen, die Vorlieben, die Abneigungen, das Verhalten, die Kleidung, die Berufswünsche und die Gefühle von Mädchen. Diese sollen so verschiedenartig wie möglich sein und vor allem nicht eingeengt werden vom konventionellen Bild, das die Gesellschaft von ihnen hat.
> Das kleine Bilderbüchlein kommt mit farbigem Cover und im Postkartenformat daher. Jedem "Artikel" wird eine Doppelseite gewidmet. Darauf tummeln sich viele Mädchen und wenige Jungs, erkennbar aber gerade an der Kleidung und dem Haarschnitt, die ja eigentlich nicht diskriminierend sein sollten. Es sind Wimmelbilder, mit Tusche gezeichnet und farbig bemalt. Comicähnlich werden den lustigen Figürchen zudem Worte zugeordnet. Ob hier ein wirkungsvoller Beitrag zur Genderfrage vorliegt, ist fraglich. Als Zeitvertreib können die Bilder jedoch alleweil dienen. Monika Fuhrer

Titel: Zusammen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30432-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fabeln, Philosophisches
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Zusammen Die Geschichte von den Bilder- und Wortmenschen
In einem fernen Land lebt das Volk der Bildermenschen. Es ist arm an Worten, seine Bilder bleiben sprachlos. Zur selben Zeit lebt in einem anderen Land das Volk der Wortmenschen. Doch dessen Worte sind ohne Bedeutung und Sinn. Eines Tages macht sich ein Bildermädchen auf die Suche nach neuen Bildern und begegnet dabei einem Wortjungen. Gemeinsam entdecken die Kinder den Schatz von Bild und Sprache.
> Oberthür erzählt eine moderne Fabel und legt sie zugleich aus: Alles kann Worte und Bilder wecken und eine Geschichte erzählen. Zu einem vertieften Verständnis braucht es beides. Die Künstlerin hat schon mehrmals erfolgreich mit dem bekannten Religionspädagogen zusammengearbeitet und illustriert die Geschichte auf bewährte Weise. Mit wenigen zielgerichteten Strichen zeichnet sie Konturen und unterlegt das Ganze mit Farbe. Logisch, dass sie diesmal die Illustrationen auch mit Wortschlangen kombiniert. Ein solides, kleines Buch. Das gewisse Etwas oder ein Überraschungseffekt fehlen allerdings. Katharina Wagner

Titel: Die Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 365 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30384-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2016
Die Bibel 365 Geschichten
Die Neuauflage dieser Kinderbibel, welche 2007 zum ersten Mal aufgelegt wurde, erscheint neu bebildert. Die Aufteilung der Texte in 25 Kapitel (16 für das Alte und 9 für das Neue Testament) ist geblieben.
> Die 365 Geschichten sind unverändert und zeigen ein breites Spektrum der klassischen Bibel. Sie sind knapp gefasst sowie gut strukturiert und weisen eine Vorlesedauer von je knapp fünf Minuten auf. Geübte Kinder lesen sie mühelos selber. Schmökern ist möglich, obwohl die Intention des Autors wohl – wie in der Anzahl der Erzählungen angedeutet – darin besteht, dass dieses Buch den Lesenden über ein Jahr zur täglichen Begleiterin wird. Durch die neue Bebilderung wirkt die Kinderbibel nun edler, aber zugleich auch stärker klischiert und altertümlich. Die Illustrationen zeigen Personen in Kleidern mit üppigem Faltenwurf. Die nackten, zierlichen Füsse, die feingliedrigen Hände sowie die zarten Gesichter wirken überirdisch schön und entsprechen damit wohl nicht jedermanns Geschmack. Katharina Wagner

Titel: Wie heisst dein Gott eigentlich mit Nachnamen?
Kollation: Geb., farb. illustr., 169 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30404-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gott, Religiöses
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2016
Wie heisst dein Gott eigentlich mit Nachnamen? Kinderfragen zu fünf Weltreligionen
Wer hat die Religionen erfunden? Wer hat sich das Universum ausgedacht? Wie alt ist Gott? Warum gibt es das Böse? Warum sind den Hindus Kühe heilig? Warum war Buddha so dick? Wie funktioniert die Wiedergeburt? Wie lange dauert "ewig"? Ein Buch voller Kinderfragen und Antworten zu den fünf Weltreligionen, gegliedert in fünf Themenkreise: die Vorstellung von Gott und der Seele, religiöse Praktiken, Bräuche und Feste, besondere Orte und Menschen sowie abschliessend die Auseinandersetzung mit dem Tod.
> Das Buch lebt von den Collagen aus Fotos von Kindern und Holzklötzen, Steppdecken, Pappkarton oder Gummibärchen. Sechstklässler aus Berlin haben die Fragen formuliert und stellen in den Collagen die Antworten nach. Die Bilder illustrieren und kommentieren auf witzige, ironische Art den Antworttext. Die verschiedenen Religionen werden im Buch gleich behandelt, alle religiösen Fragen werden sehr neutral beantwortet. Das Buch bietet eine gute Grundlage, um mit Kindern über Religion zu diskutieren. Maria Trifonov

Titel: Bastel mich!
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag., mit Bastelbögen
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30401-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Weihnachten, Gestalten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.11.2015
Bastel mich! 24 zauberhafte Weihnachtsengel
Bald kommen sie wieder geflogen: die Engel. Pünktlich zur Weihnachtszeit landen sie als Dekoration auf Tellern, Weihnachtskarten oder Paketanhängern. Die meisten aber finden den Weg zum Tannenbaum. Stolz präsentieren sie ihre Flügel, mal gestickt, gestempelt, gefaltet, mit Knöpfen, Gewürznelken oder mit Folie verziert. Ihre Körper lang wie ein Kochlöffel oder drall wie ein Sektkorken, schmal wie eine Wäscheklammer oder rund wie eine Klorolle. Müde vom Flug legt sich der kleinste Engel schlafen: in eine Streichholzschachtel.
> Welchen Engel möchtest du heute basteln? Auf diese einleitende Frage lautet die Antwort: alle. Denn jeder der 24 Engel weckt die Freude am Gestalten, vor allem deshalb, weil der Aufwand klein und das Material in einem Schrank oder einer Schublade zu finden ist. Der garantierte Erfolg beflügelt, das Zimmer mit der ganzen himmlischen Schar zu schmücken. Dank der einfachen Anleitungen und der Flügelvorlagen können auch kleine Kinder zur festlichen Stimmung beitragen. Marcella Danelli

Titel: Die bekanntesten Frauen der Bibel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30365-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.08.2015
Die bekanntesten Frauen der Bibel Zehn überraschende Geschichten
Zehn Geschichten erzählen Schicksale biblischer Frauen. Noahs Gattin steht am Anfang, gefolgt von Rahel, Mirjam und Rut. Die neutestamentlichen Protagonistinnen sind Maria, Marta und Maria, die kanaanäische Frau, deren Kind von Jesus geheilt wird, die Frau von Pontius Pilatus sowie Maria Magdalena. Den Schluss bildet die Purpurhändlerin Lydia.
> Die Episoden aus dem Leben der Frauen sind teilweise erfunden und in der Ich-Form erzählt; ausser bei Rut, wo ihr Sohn zu Wort kommt. Ziel ist es, die Personen auf neue, aussergewöhnliche Art kennen zu lernen. Dieses Ziel ist zwar erreicht, richtig warm wird einem aber nicht dabei. Ungereimtheiten stören: wenn z.B. Mutter Noah (die Gattin) es aufgibt, die Tage zu zählen, und trotzdem genau weiss, an welchem Tag was passiert ist, oder wenn Rahel den Tag, der ihr Hochzeitstag hätte sein sollen, vergessen will und dennoch haargenau darüber berichtet. Die Idee, biblische Frauenbilder vorzustellen, ist gut – es fehlt aber die Würze. Katharina Wagner

Titel: Kinderlieder aus Deutschland und Europa
Kollation: Geb., farb. illustr., 128 S., incl. CD
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30382-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Musik allgemein, Lieder
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.06.2015
Kinderlieder aus Deutschland und Europa
„Wer Europa ernst meint, muss europäisch singen. Von Kindesbeinen an.“ Peter Schindler hat deshalb Kinderlieder aus ganz Europa gesammelt und arrangiert und mit Peter Ludewig eine Instrumental-CD dazu aufgenommen. Der Fotograf Jan von Holleben hat zu jedem Beitrag witzige Illustrationen kreiert. Kinder aller Nationen sind abgebildet in sorgfältig komponierten Bildern, welche die spezifisch europäisch-kulturellen Bezüge zum Text und zur Melodie darstellen.
> Die Herausgeberin Mirjam James lehrte an verschiedenen Universitäten und arbeitet derzeit an musikpsychologischen Forschungsprojekten. „Durch das Kennenlernen der Lieder kommen wir unseren europäischen Nachbarn näher … und zeigen, dass uns etwas verbindet: die Freude am Singen für unsere Kinder und mit ihnen.“ Ein aussergewöhnlich gut gelungenes Buch, schön aufgemacht und einfach zum Mitsingen. Barbara Schwaller

Titel: Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 250 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30394-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Lustiges
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2015
Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling
Eigentlich fängt der Sonntag ganz gut an, denn Kos schiesst beim Fussballspiel ein Traumtor. Sein Vater freut sich jedoch so sehr, dass er am Spielfeld einen Herzinfarkt bekommt und ins Spital muss. Jetzt sind Kos und seine drei Schwestern ganz auf sich gestellt, sie haben nämlich keine Mutter mehr. Sie versuchen, auf eigene Faust das Familienhotel weiterzuführen. Am Anfang läuft so ziemlich alles schief und die Gäste fliehen. Doch mit viel Herzblut und Initiative gelingt es den vier Kindern, den Betrieb aufrechtzuerhalten und Geld einzunehmen.
> Die Erlebnisse dieser turbulenten Tage, die der 13-Jährige auf ein Tonbandgerät aufnimmt, sind verrückt, teilweise sogar überdreht. Doch die Familie hält in dieser schwierigen Zeit zusammen und natürlich gibt es ein Happy End. Die witzige Geschichte ist in Tagebuchform aufgezeichnet, mehr oder weniger chronologisch und kommentiert von einem vorerst Unbekannten. Das Buch liest sich flüssig und die tiefsinnigen Zitate von Kos sind erfrischend. Rita Racheter

Titel: Konrad Wimmel ist da!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30398-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2015
Konrad Wimmel ist da!
Achtung, Oma Wimmel, da klaut dir jemand dein Geld aus der Handtasche! Sofort nehmen Konrad und seine Schwester Josi zusammen mit ihren Freunden Finn und Annabelle die Verfolgung nach der Diebin Miss X auf. Mit dabei sind auch Opa Wimmel und der Polizist Tom. Die Verfolgungsjagd führt durch den Stadtpark, die Erfindermesse, den Sportplatz und den Zoo. Gelingt es ihnen, den Geldbeutel zurückzuerhalten?
> In diesem fantastischen Wimmelbuch ist alles möglich, denn die Grenzen der Schwerkraft scheinen aufgehoben zu sein. Jeder Ort ist einerseits als Doppelseite in der Totale abgebildet und darauf folgend noch ein Ausschnitt davon. Um sich voll und ganz in das Buch zu vertiefen, bräuchte es keine Verfolgungsjagd, denn man entdeckt immer wieder Dinge und wundert sich. Jan von Holleben hält in genialer Manier fotografisch fest, was vorher in minutiöser Kleinarbeit mit Alltagsgegenständen und Kindern arrangiert worden ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Brülldrache und Polterdrache
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2012
ISBN: 978-3-522-30301-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Konflikte, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Brülldrache und Polterdrache Eine Geschichte vom Streiten und Vertragen
Brülldrache und Polterdrache wohnen friedvoll auf einer kleinen Insel. Aus den besten Freunden werden plötzlich Feinde. Alles beginnt damit, dass Brülldrache sein Feuer scheinbar weiter spucken kann als Polterdrache. An diesem kleinen Funken Neid entzündet sich ein derartiger Streit, dass nur noch eine Grenzziehung quer über die Insel für Ruhe sorgen kann. Doch ein letzter grosser Zwist zeigt den beiden, wie unnütz solche Streitereien sind.
> Das Bilderbuch widmet sich auf kindgerechte Art dem Thema des Streitens und Sich-wieder-Vertragens. Dadurch, dass das Verhalten der Drachen demjenigen von Kindern sehr ähnlich ist, können Letztere sich gut mit den beiden Streitenden identifizieren. Die altersgemässen Illustrationen lassen genügend Platz für eigene Interpretationen. Das Buch hat zwar normale Bilderbuchgrösse, die Seiten werden jedoch wie bei einem Kalender von unten nach oben gewendet. Ein Buch ab fünf Jahren für alle Kinder, die ab und zu streiten und sich auch gerne wieder vertragen. Annina Otth

Titel: I love you, Viktoria Andersson
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30359-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2015
I love you, Viktoria Andersson
"Aliquando et insanire uicundum est" ist der längste Satz, den Linn von den lateinischen Sätzen in den Asterix-Comics auswendig kann. Er bedeutet, dass es manchmal Spass macht, unvernünftig zu sein. Genau das ist Linn, wenn sie sich von ihrer Mutter nicht verstanden oder nicht ernst genommen fühlt und einfach davon läuft. Doch der Einzug der Busbibliothekarin in ihre Strasse verändert das Leben im ruhigen Quartier grundlegend. Linn begegnet da auch Simon und lernt jetzt englische Sätze wie: "I love you".
> Unspektakulär und doch sehr spannend wird erzählt, wie eine selbstbewusste Bibliothekarin der jungen Protagonistin vorlebt, nicht aus Frust unvernünftig zu handeln, sondern mutig ihren Weg zu gehen. Die Autorin arbeitet selber als Bibliothekarin in einer Kinderbibliothek und ist für ihre Bücher mehrfach ausgezeichnet worden. Barbara Schwaller

Titel: Das Weihnachtsschäfchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30328-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.11.2014
Das Weihnachtsschäfchen
Die Kraniche rauschen gegen Süden, die Tage werden kürzer, die Nächte länger und kälter, der Winter naht. Jakob, der Schäfer, sucht eine Scheune, in der er überwintern kann. Doch schon fällt der erste Schnee. Ob Jakob noch vor Weihnachten ein Obdach findet? Er ist erschöpft, ebenso eines seiner Schafe, das kugelrund und sehr langsam neben ihm über das Feld trottet. Während er vor sich hin träumt, merkt er gar nicht, dass die Schafe verschwunden sind. Er findet sie in einer Heuscheune wieder – sie umringen das dicke Schaf, welches ein Junges geboren hat. Ein Lamm mitten im kalten Winter! Für Jakob ist das ein Weihnachtswunder.
> Die ausführlichen, poetischen Beschreibungen lassen die Szenen der Geschichte sehr bildhaft entstehen. So hört man den Schnee knirschen und sieht einen Tropfen an Jakobs Nase zu Eis gefrieren. Aber auch Jakob selber ist ein Sprachschöpfer, der Wörter wie "Zauberpulverschnee" oder "Luftdiamanten" kreiert. Ein stilles Buch, das durch seine Sprache fasziniert. Irène Tschirren

Titel: Die Weihnachtsgeschichte
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30379-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.11.2014
Die Weihnachtsgeschichte
Die biblische Geschichte der Geburt Jesu in Betlehem beginnt mit dem Erzengel Gabriel, welcher Maria im Garten besucht. Danach folgen Josef und sein Traum sowie die Reise nach Betlehem. Die Hirten auf dem Feld erfahren die frohe Botschaft und machen sich auf den Weg, wie es auch die drei weisen Männer tun. Die Geschichte folgt dem Lukasevangelium, ist jedoch in einfacherer Sprache verfasst.
> Mary Joslin ist im englischsprachigen Raum bekannt für ihre Bilderbücher zur Bibel, und Alida Massari hat für ihre Illustrationen schon mehrfach Preise gewonnen. Das Buch lebt vor allem von den prachtvollen Bildern: Die Figuren sind orientalisch verspielt gezeichnet, golden schimmert der Himmel mit den Sternen und Engeln. In warmen Rot-, Blau- und Grüntönen werden die einzelnen Stationen dargestellt, geheimnisvoll wird die Flucht vor Herodes mit Tieren und Pflanzen inszeniert. Für die besinnliche Zeit ist es ein ideales Vorlesebuch, das ruhig werden lässt und zum Verweilen einlädt. Barbara Schwaller

Titel: Nie mehr Wolkengucken mit Opa?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30372-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Nie mehr Wolkengucken mit Opa?
Traurig kauert die kleine Lilli am Boden, auf dem Kopf trägt sie Opas grossen Gartenhut, der ihr Gesicht verdeckt. Opa und Lilli waren "Wolkenguckerfreunde fürs Leben". Nun ist Opa tot. "Solange kann Totsein doch gar nicht dauern", meint Lilli. Sie erlebt die Beerdigung, die tröstenden Worte des Pfarrers und der Bekannten. Sie erfährt, wie die Zeit den Schmerz kleiner werden lässt. Getragen von der behutsamen Unterstützung der Eltern kann sie Opas Tod allmählich akzeptieren.
> Realistisch werden Lilli und die Lesenden durch einen Trauerprozess begleitet. Der jeweiligen Stimmung angepasste Aquarelle ergänzen den ausführlichen und einfühlsamen Text. Tröstlich, wie am Schluss Eltern und Kind "in die Wolken gucken" und Lilli sogar ihren Opa sieht, wie er ihr zuwinkt. Eigentlich bräuchte es die etwas lehrerhaft wirkenden Tipps für Trauernde am Ende des Buches gar nicht. Die Geschichte allein ist sehr hilfreich für Enkel, die um einen verstorbenen Grossvater trauern und deren Eltern. Esther Marthaler

Titel: Versuchung
Kollation: Broschur, 237 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30352-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Thriller, Internet
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.09.2014
Versuchung
Adam und Eva im Jahr 2020: Diesmal ist es nicht weniger als das gesamte Wissen der Menschheit, das Eva als Programm auf einem Stick dargeboten bekommt. Eva ist 24, Journalistin und recherchiert für ein Portrait über Konzernchef Donnelly von SkyCorp. Diese Firma hat Apple, Microsoft, Google, Facebook usw. übernommen und beherrscht nun die digitale Welt. Würde eine nächste Version ihres Suchprogramms entwickelt, hätte dessen Missbrauch katastrophale Folgen. Dies will Donnelly verhindern, doch sein ehemaliger Partner lässt sich nicht stoppen und spielt Eva dann den teuflischen Stick zu.
> Vom Schreibstil her ist dieses Buch auch für Erwachsene lesenswert. Die Idee mit dem modernen Sündenfall ist gut und brandaktuell, aber angesichts der Brisanz des Sticks wird unrealistisch lau darum gekämpft. An der Gerichtsverhandlung im zweiten Teil folgt endlich das Gedankenspiel "Was wäre wenn...?". Das Ende mit Evas Heirat, Schwangerschaft und Ausstieg aus dem Journalismus ist allzu kitschig. Cornelia Brühlmann

Titel: Kuss für dich!
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2014
ISBN: 978-3-522-30292-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2014
Kuss für dich!
Fiona fasst einen Entschluss: Heute pflanz ich einen Kuss! Einen Kuss? Einen Kuss! Mit Schaufel und Giesskanne geht Fiona ans Werk. Sie fügt Sonne, Wasser und Zuwendung hinzu, und siehe da, es klappt. Fiona packt den Kuss in eine Schale und macht sich gleich ans grosszügige Verteilen. Ein Kuss für Regen und für Schnee. Oder als Geschenkidee!
> Ein Bilderbuch der Amerikanerin Amy Krouse Rosenthal ist immer etwas Besonderes. Hier ist ihr ein kleines Büchlein gelungen, das man gerne verschenken oder geschenkt bekommen möchte. Die Illustrationen sind einfach und doch ausdrucksstark; effektvoll schwebt der Kuss als gelber Schweif mit rosa Punkten durch die Geschichte. Bild und Text sind äusserst geschickt platziert, auch die Typografie passt wunderbar. Der Text ist ganz kurz und gereimt, sodass die Kinder nach dreimal Vorlesen schon fast auswendig mitreimen können: "Fiona will auf jeden Fall... einen Kuss für überall!" Sandra Laufer

Titel: Denkste?!
Kollation: Geb., farb. illustr., 174 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2013
ISBN: 978-3-522-30347-7
Kategorie:
Schlagwort: Körperfunktionen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.11.2013
Denkste?! Verblüffende Fragen und Antworten rund ums Gehirn
"Wegen Überfüllung geschlossen?" und "Das hab ich im Kopf" sind nur zwei von zehn Kapiteln, die sich mit dem Gehirn, seinen Funktionen und dem Gedächtnis auseinandersetzen. Man erfährt, wie sich das Gehirn anfühlt, wie es geschützt ist und wie seine Aktivität sich während des Schlafes verändert. Alles, was für unsere Zukunft nötig sein könnte, kann diese "Wundermaschine" sich sofort merken. Französischvokabeln gehören leider nicht dazu und müssen nach wie vor geübt werden.
> Ein überaus kurzweiliges und verspielt illustriertes Buch über das komplizierteste Organ des menschlichen Körpers. Kurze und einfach zu verstehende Texte sind mit verblüffenden Fotos ergänzt. Im Fokus stehen Kinder im Alter der Zielgruppe, umgeben von alltäglichen Gegenständen, die passend zum Thema arrangiert sind – zum Beispiel riesige, gelbe Trichter auf Köpfen, überfüllt mit Gegenständen. Das "Making off" im Anhang gibt einen Einblick in die Trickkiste der Fotomontage. Katharina Siegenthaler

Titel: Das hohe Lied der Liebe
Kollation: Geb., 169 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2013
ISBN: 978-3-522-30325-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Religiöses
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Das hohe Lied der Liebe Geschichten und Gedichte aus unserer Zeit
Das Wochenende am See steht vor der Tür, doch Marina liegt mit einer Magen-Darm-Grippe im Bett. Dabei hatte sie sich so auf das Zusammensein mit ihrer Clique und auf einen romantischen Abend mit Jan gefreut. Wie peinlich, dass ihr Schwarm sie gerade jetzt abholen will, da sie schrecklich aussieht und sich miserabel fühlt! Aber Jan reagiert ganz anders, als Marina befürchtet hat... Verlässlichkeit, Vertrauen und Ehrlichkeit sind zentrale Werte einer glücklichen Beziehung, das zeigen auch die anderen Texte dieses Buchs zum unerschöpflichen Thema Liebe.
> Der Theologe Stephan Sigg schildert die Erlebnisse und Gefühle Jugendlicher auf eine schwungvolle, sympathische Art. Bisweilen ist der Ausgang seiner Erzählungen etwas allzu absehbar und ihre Aussage so klar, dass es keiner Interpretation des Autors im Nachwort bedürfte. Hilfreich sind hingegen die Ausführungen zum Hohen Lied der Liebe im Alten und Neuen Testament, die vielleicht dazu anregen, sich auch mit dem Bibeltext auseinanderzusetzen. Doris Lanz