Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Land unter im Zoo
Kollation: A. d. Georg., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Edition Orient, 2018
ISBN: 978-3-922825-97-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Land unter im Zoo Nach einer wahren Begebenheit in Georgien
Eines Tages geschieht im Zoo in Tiflis etwas Unvorstellbares. Als es in einer Nacht unaufhörlich zu regnen beginnt und die Bäche über die Ufer treten, werden die Tiere unruhig. Elefanten trompeten und Gänse schnattern. Nur das Nilpferd bleibt ruhig und schwimmt, als das Wasser hoch genug ist, ins Freie, zerschmettert die andern Käfige und rettet die Tiere. Pinguine hüpfen durch die Strassen und das Krokodil verkriecht sich im Spielzeugladen.
> So könnte es sich 2015 in der Hauptstadt Georgiens zugetragen haben. Damals überflutete das Flüsschen Were die Stadt. Mitarbeiter des Zoos und Tiere kamen ums Leben. Andere flohen in die Stadt, wurden tagelang gesucht und eingefangen. Tea Topuria war damals als Journalistin vor Ort. Ihr gelang, auch dank den ausdrucksstarken Bildern von Sonia Eliaschwili, eine stimmige Kindergeschichte, die alles andere als tragisch wirkt. Die Tiere sind eigenständig und mutig. Das Buch hält die Erinnerungen an das Erlebte wach und hilft zu verarbeiten. Lesenswert! Claudia Schranz

Titel: Migrar
Kollation: A. d. Mexikan., Leporello, s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Edition Orient, 2015
ISBN: 978-3-922825-90-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Migrar
Wie bei einem Geschenkpäckchen muss erst mal ein Band gelöst werden. Unter dem Deckel offenbart sich dann eine ausführliche Fluchtgeschichte. Der Junge erzählt von früher, von seinem Zuhause, seinem Dorf. Er schildert seine beschwerliche und riskante Reise, die er zusammen mit der Mutter und der Schwester unternimmt. Eine Reise ins Ungewisse, in die Illegalität in den USA.
> Javier Martínez Pedro zeichnete nach traditioneller Art ein riesiges Bild mit schwarzem Stift auf Baumrindenpapier, das anfangs zum Leporello gefaltet ist, danach Stück für Stück umgeklappt wird. Ein immenses Gewimmel an Pflanzen, Tieren und Menschen ist das, gefolgt von Wolkenkratzern, Strassen und Autos. Die ganze Geschichte steckt in einem einzigen Bild. Wegen des Verzichts auf Farbe wirkt alles sehr düster; einzelne Personen lassen sich nur schlecht voneinander unterscheiden. Der Text aus Sicht des Jungen geschrieben hilft einem, sich zurechtzufinden, und überzeugt durch seine Schlichtheit und Authentizität. Sandra Dettwyler

Titel: Die Wut der kleinen Wolke
Kollation: A. d. Arab., geb., farb. illustr., unpag., 3. Aufl., Arabisch-Deutsch
Verlag, Jahr: Edition Orient, 2016
ISBN: 978-3-922825-77-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Länder: Afrika
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.04.2018
Die Wut der kleinen Wolke Eine Geschichte aus der Wüste
Ein kleine weisse Wolke wird vom Wind übers Meer in den Süden getrieben. Erstaunt sieht sie die ausgetrocknete Erde und die nach Wasser dürstenden Pflanzen und Menschen unter sich. Sie denkt an die grünen Weiden und die wohlgenährten Bewohner im Norden und weint bitterlich über die Armut in der Wüste. Doch auch ihre Tränen verdunsten, sobald sie auf der Erde aufklatschen. Mithilfe der grauen Wolken gelingt es ihr, den Menschen vorübergehend Linderung zu bringen. Doch als die Wolke im nächsten Jahr zurückkommt, herrscht Krieg und viele sind auf der Flucht.
> Diese Geschichte aus Marokko ist bereits 2005 in arabisch-französischer Version erschienen und seit 2016 auch in deutscher Übersetzung erhältlich. Aus der Optik der Wolke betrachten die Lesenden die in kunstvollen Papiercollagen gestaltete Wüstenlandschaft und ihre Bewohner. Die Texte in Deutsch und Arabisch wurden direkt in die Bilder eingewoben. Ohne zu beschönigen, wird Kindern das schwierige Leben in diesem Teil der Erde nähergebracht. Ruth Fahm