Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Allererste Vorlesegeschichten ab 2 Jahren
Autor: -
Kollation: Reihe: Lesedetektive. Geb., farb. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Duden, 2010
ISBN: 978-3-411-73443-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Allererste Vorlesegeschichten ab 2 Jahren
Ben wirtschaftet auf einem Bauernhof mit vielen Tieren. Er hat einen roten Traktor mit Anhänger, und abends fährt er damit hinaus und kontrolliert, ob alles in Ordnung ist. Bei den Kühen muss er den Zaun reparieren, ein verletztes Schaf nimmt er mit nach Hause und die Kaninchen füttert er noch schnell mit Löwenzahn. Dies ist eine von zehn einfachen Alltagsgeschichten für jüngere Kinder. Gestaltet sind sie im ersten Teil des Buches jeweils als Doppelseite: eine Seite Text, auf der anderen ein grosses Bild, von kleinen Suchbildern ergänzt. Im zweiten Teil finden sich dreizehn mehrseitige, illustrierte Geschichten; sie sind komplexer und daher für ältere Kinder gedacht. Blaue, in die Geschichten integrierte Kästchen enthalten Fragen, die zu Gesprächen animieren sollen. Das Buch beginnt und endet mit Anregungen für Erziehende, Kindern Geschichten zu erzählen. Das empfohlene Alter für dieses Buch ist mit zwei bis vier Jahren eindeutig zu tief angesetzt. Monika Enderli Signer

Titel: Grosser Bruder gesucht
Kollation: Reihe: Lesedetektive 1. Klasse. Geb., farb. illustr., 30 S.
Verlag, Jahr: Duden, 2010
ISBN: 978-3-411-71078-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Grosser Bruder gesucht
Emma wünscht sich sehnlichst einen Bruder. Aber ein Baby nutzt ihr nichts, denn der Bruder sollte mindestens einen Kopf grösser sein als sie und noch weitere Bedingungen erfüllen: Er müsste zum Beispiel jeden Abend Monster und Gespenster aus ihrem Zimmer verscheuchen, für sie das ungeliebte Gemüse essen und mit ihr Filme anschauen. Emma macht sich auf die Suche und spricht einen Jungen an, der ihr gefällt. Dieser weist sie aber schroff zurück, genau wie ein zweiter möglicher Kandidat. Erst als die neuen Nachbarn zu Besuch kommen, findet Emma in Tim ihren grossen Bruder. Er ist zwar kleiner als sie, entspricht sonst aber ihren Vorstellungen. Und das Beste: Tim wünscht sich schon lange eine grosse Schwester.
> Der einfache, unterhaltsame Text in grosser Schrift sowie halbseitige farbige Illustrationen erleichtern es Erstlesern, ein ganzes Buch selbstständig zu lesen. Fragen zum Verständnis erfordern genaues Lesen. Ein weiterer Titel aus der bewährten Reihe „Lesedetektive“. Madeleine Steiner

Titel: Lillis verrücktes Weihnachtsfest
Kollation: Reihe: Lesedetektive 2. Klasse. Geb., farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Duden, 2010
ISBN: 978-3-411-71080-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten, Familie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Lillis verrücktes Weihnachtsfest
Bei Lilli zu Hause fängt der Weihnachtstag chaotisch an. Trotz sorgfältiger Planung geht alles schief und doch haben alle ihren Spass. Der Weihnachtsbaum muss aus der gefrorenen Regentonne mit der Axt befreit werden, und da die Weihnachtskugeln beim Hervorholen zerbrechen, schmückt Lilli den Baum kurzerhand mit allerlei Krimskrams aus dem Kinderzimmer. Weil Papa zum Einkaufen den Zettel vergessen hat, improvisiert er zudem ein Weihnachtsessen ganz nach dem Geschmack der beiden Kinder.
> Das Buch ist reich bebildert, die Geschichte leicht verständlich, der Text gut lesbar. Zum Leseverständnis gibt es an fünf Stellen Fragen zu beantworten, die mit einem Lösungsschlüssel überprüft werden können. Eine heitere Weihnachtsgeschichte über eine Familie, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt. Gut geeignet für Erstleser und Erstleserinnen. Katharina Siegenthaler

Titel: Kennst du das? Laster und Traktoren
Autor: -
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Duden, 2013
ISBN: 978-3-7373-3116-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2013
Kennst du das? Laster und Traktoren
Auf unseren Strassen ist was los! Laster, Traktoren und riesige Arbeitsfahrzeuge rollen herum. Sie heben und laden Lasten, werden beim Strassenbau oder für Transporte und in der Landwirtschaft eingesetzt. Wer ihnen begegnet, erschrickt wegen ihrer Grösse. Gleichzeitig üben sie auf Gross und Klein eine ungeheure Anziehungskraft aus. Wie sie wohl alle heissen? Ihre Namen, wahre Zungenbrecher, sind in diesem Buch aufgeführt und verraten, wozu sie gebraucht werden.
> Gekonnt fotografiert sind sie, diese Fahrzeuge. Wer genau hinguckt, entdeckt viele interessante Details. Das Buchformat passt gut in die Hände von Kleinkindern. Zusammen mit ihren Eltern können sie hier eine faszinierende Welt entdecken und vielleicht auch die Angst vor den überdimensionierten Ungetümen der Strasse ein wenig verlieren. Monika Aeschlimann

Titel: Das Raumschiff im Klassenzimmer
Reihe: Lesedetektive 1. Klasse
Kollation: Geb., farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Duden, 2013
ISBN: 978-3-7373-3597-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
Das Raumschiff im Klassenzimmer
«Nanu, wieder am Träumen?», fragt der Lehrer den Erstklässler Jan. Zum Glück weist er seinen Schüler nicht nur zurecht, sondern geht auf die Traumwelt von Jan und anderen Kindern ein. Zusammen gestalten sie ihr Schulzimmer in eine Raumschiffschule um.
> Die ansprechende Gliederung von Text und Bildern ist für Erstlesende sehr geeignet und motivierend. Nach einigen Doppelseiten wird das Textverständnis jeweils mit einem Rätsel geprüft. Leider sind die Abstände von Rätsel zu Rätsel etwas gar gross geraten: Die Kinder können mehrere Seiten lesen, ohne den Text verstanden zu haben, und schaffen es trotzdem, die Detektivfragen zu beantworten. Die Geschichte animiert dazu, aus dem eigenen Schulzimmer ebenfalls eine Raumschiffstation zu machen. Lehrpersonen sollten sich also vorgängig überlegen, ob sie sich auf ein solches Abenteuer einlassen mögen! Kathrin Heiniger

Titel: Mein Sprach-Spielbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 190 S., 2. aktualisierte Auflage
Verlag, Jahr: Duden, 2012
ISBN: 978-3-411-81171-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Spiele, Sprache
Alter:
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.10.2012
Mein Sprach-Spielbuch
Eine anregende Umgebung ist die wichtigste Voraussetzung für den Spracherwerb von Kleinkindern. Verse, Lieder, Kniereiter, Kimspiele, Rhythmusspiele und kleine Bastelarbeiten eignen sich bestens, um schon mit Kleinkindern spielerisch nach und nach die Sprachkenntnisse zu erweitern: Vom Jauchzen, Gurren, Brabbeln über Einwortsätze kann sich so die Sprache bis zu Erzählungen mit vollständigen Sätzen entwickeln. Die Kapitel sind nach Alter und Fähigkeiten der Kinder aufgebaut. Dank verschiedenen Farben ist die Orientierung in diesem übersichtlichen Buch sehr einfach.
> Die umfassende Sammlung von Anregungen zur Sprachförderung eignet sich bestens für Familie, Vorschule und Grundschule. Mit einfachsten Mitteln können Kinder das Wunder des Spracherwerbs auf vielfältige Weise und mit allen Sinnen erfahren – nicht zuletzt dank vielen bunten Illustrationen. Sämtliche Verse, Reime und Lieder sind auf Hochdeutsch notiert. Madeleine Steiner