Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Dark Run
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 428 S.
Verlag, Jahr: Droemer Knaur, 2018
ISBN: 978-3-426-52208-0
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Dark Run
„Das Gesetz der KEIKO, dass niemand ein anderes Crewmitglied nach seiner Lebensgeschichte ausfragte, war nur deshalb nicht geschrieben, weil Drift überzeugt war, dass es sowieso keiner lesen würde […]“ Doch die Vergangenheit holt jeden ein. So auch Captain Drift. Er und die Crewmitglieder des Raumschiffs KEIKO nehmen es mit dem Gesetz nicht so genau, und ihr Schmuggelauftrag zur Erde ist sehr eigenartig und gefährlich. Auf nicht ganz legalen Wegen müssen sie ihren Kopf aus der Schlinge ziehen.
> Obwohl Mike Brooks etwas abrupt ins Geschehen einsteigt, versteht er es fabelhaft, nur mit Worten die Raumschiffe und Planeten bildlich darzustellen. Die Schichten von Reich und Arm hat er getrennt, indem die Reichen auf den neu besiedelten Planeten an der Oberfläche und die Armen unter der Erde leben. Statt aber die Weiten des Universums zu gestalten, hat er seine Figuren auf eine Reise zur bereits bekannten Erde geschickt. Dies schmälert die Freude von Science-Fiction-Fans. Chantal Reiser

Titel: Coldworth City
Kollation: Broschur, 319 S.
Verlag, Jahr: Droemer Knaur, 2017
ISBN: 978-3-426-52041-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mut, Science-Fiction
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Coldworth City
Die Organisation AID jagt starke Mutanten. Raven ist eine Psy-Mutantin. Psy ist die stärkste und seltenste Mutantenkraft von allen. Um sich vor der AID zu schützen, täuschten Raven und ihr Bruder vor Jahren ihren Tod vor und tauchten unter falschem Namen unter. Als Raven eines Tages Wade kennen lernt, gerät ihre Welt erneut durcheinander. Wade hat sie mit ihrem richtigen Namen angesprochen. Wer ist Wade? Gehört er wirklich dieser Mutanten-Untergrundbewegung an oder ist er ein Spion von AID?
> Die Autorin Mona Kasten hat es meisterlich geschafft, die Spannung Stück für Stück aufzubauen. Das Buch ist grösstenteils aus Ravens Sicht geschrieben, nur ihr Bruder und Wade haben jeweils ein kurzes Kapitel aus ihrer eigenen Perspektive. Empfohlen für alle X-Men-Fans. Chantal Reiser

Titel: The First Empire – Rebellion
Reihe: The First Empire 1
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 528 S.
Verlag, Jahr: Droemer Knaur, 2017
ISBN: 978-3-426-52033-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Magisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
The First Empire – Rebellion
Die Fhrey, ewig junge Wesen, leben auf der einen Seite des Flusses, auf der anderen sind die Menschen angesiedelt, die die Fhrey für Götter halten. Doch dann tötet Raithe einen der Fhrey und löst auf beiden Seiten grosse Veränderungen aus. Einige Fhrey wollen Krieg, andere rebellieren. Die Menschen wollen keinen Krieg. Aber da sie nun wissen, dass die Fhrey nicht unsterblich sind, weigern sie sich, ihr Zuhause kampflos aufzugeben.
> Kaum hat man das Buch aus der Hand gelegt, möchte man es am liebsten gleich noch einmal lesen, so spannend ist es. Die Uneinigkeit der verschiedenen Völker facht die Neugier der Lesenden an. Die Geschichte ist aus der Perspektive vieler Personen und verschiedener Orte geschrieben, hauptsächlich aber aus der Sicht der Menschen. "Rebellion" ist der Start in eine neue Serie aus einer wundervollen und magischen Welt. Chantal Reiser