Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Geheimnisvoller Weltraum
Kollation: Geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1731-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Weltraum
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Geheimnisvoller Weltraum Dunkle Weiten, fremde Planeten und ungelöste Rätsel
Vor 4.6 Milliarden Jahren ist unser Sonnensystem als Teil der Milchstrasse – einer riesigen, tellerförmigen Galaxie – entstanden. Die Lebewesen auf der Erde haben Glück: Unser Planet hat eine ideale Distanz zur Sonne sowie Wasser und Luft zum Leben. Doch was befindet sich ausserhalb der Milchstrasse? Was sind schwarze Löcher und was ist dunkle Materie? Schwarze Löcher können aus schweren Sternen entstehen. Sie haben eine derart starke Schwerkraft, dass sie sogar Licht verschlucken.
> Hochkomplexe Sachverhalte werden anschaulich und leicht verständlich erklärt. Die eindrücklichen Illustrationen unterstützen das Verständnis. Wie auch der sprachliche Ausdruck erinnern sie an Comics und wirken teilweise übertrieben. Die einzelnen Themen werden in Textfeldern vermittelt. Dies ermöglicht es auch jungen Lesenden, sich zu orientieren und gezielt nach Informationen zu suchen. Spannend für alle, welche den Geheimnissen des Weltraums auf die Spur kommen wollen. Kathrin Papritz

Titel: Geheimnisvolle Welt der Kriminalistik
Kollation: Geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1748-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Berufe
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2017
Geheimnisvolle Welt der Kriminalistik Verbrecher, Ermittler und Spurensucher
Wann ist eine Missetat ein Verbrechen? Wer befasst sich damit? Nach der Klärung grundsätzlicher Fragen geht das Buch auf einzelne Arbeitsschritte ein, die die Kriminalpolizei zur Aufklärung eines Verbrechens unternehmen muss. Dabei werden diverse Spezialgebiete dargestellt: Z. B. Ermitteln, Fallanalyse, Spurensicherung, kriminaltechnischer Dienst, Ballistik, Gerichtsmedizin. Bald wird klar, dass zwischen Fernsehkrimi und Realität Unterschiede herrschen. In einem dritten Teil werden berühmte Verbrecher (Al Capone, Vidoq, Biggs) und ungelöste Fälle aufgeführt (Jack the Ripper, die Ermordung J. F. Kennedys). Zum Schluss kann der Leser, die Leserin selber "Detektiv spielen".
> Vielleicht kann dieses Buch mithelfen, dem Bösen etwas an Faszination zu nehmen und zu zeigen, welcher Aufwand in einer kriminalistischen Ermittlung steckt. Sicher aber befriedigt es die Neugierde der Krimifans. Die Textblöcke sind kurz, die Illustrationen bestehen grösstenteils aus Zeichnungen – modernes Lesefutter. Ulrich Zwahlen

Titel: Mission Labyrinth – Unter der Erde
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 30 S.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1736-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Rätsel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Mission Labyrinth – Unter der Erde
Tief unter der Erde schläft friedlich der riesige, rote Drache Luna. Zuvor hat Luna den Gnomen das Gold geraubt; die möchten es aber nun zurückbekommen. Dazu benötigen sie tatkräftige Unterstützung.
> In dem anregenden Mitmachbuch werden die Lesenden aufgefordert, durch das Lösen von Rätseln, die sich in den vielen Labyrinthen verbergen, die Gnome bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Die doppelseitigen Labyrinthe entführen in verschiedene unterirdische Welten, wie zum Beispiel in einen Bienenstock, ins Baumwurzelgeflecht oder in geheime Lagunen. Dabei erinnern die lustigen, bunten Illustrationen an Wimmelbilder, in denen es viel zu entdecken gibt, genaues Beobachten gefordert und mit Hilfe von Fragen Wissen spielerisch vermittelt wird. Jedes Labyrinth ist mit einem Koordinatensystem versehen, welches die Suche erleichtert und zugleich die kleinen Lesenden so ganz nebenbei in das Koordinatensystem auf Stadtplänen sowie in Atlanten einführt. Martina Friedrich

Titel: Wie Opa Floh den Südpol entdeckte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1753-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Entdecker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Wie Opa Floh den Südpol entdeckte
«Opa, erzähl mir eine Geschichte», bittet der junge Floh seinen Opa. Opas Geschichte beginnt im Jahr 1910, als er mit einem Schlittenhund des Polarforschers Roald Amundsen auf dessen grosse Expedition zum Südpol aufbrach. Er durchquerte das Südpolarmeer und erreichte die Antarktis, wo sie die Polarstation Framheim errichteten. Bei bis zu -45 Grad bereiteten die Expeditionsteilnehmer alles für die Erreichung des Südpols vor.
> Aus dem Blickwinkel des reisenden Flohs erzählt die Autorin die historische Antarktis-Expedition kindgerecht und dennoch informativ. Bei genauem Betrachten ist der Floh auf jeder doppelseitigen Illustration zu finden, sei es auf der Weltkarte, der Übersichtsseite über das benötigte Material oder dem Gruppenbild der 5 Forscher, 5 Flöhe und 54 Polarhunde. Der Text ist stimmig zu den Illustrationen und wirkt nicht überladen. Ein aufschlussreiches Bilderbuch für Gross und Klein. Annina Otth

Titel: Mission Labyrinth – Unter Wasser
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1734-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Rätsel, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Mission Labyrinth – Unter Wasser
Die betrachtenden Kinder sind aufgerufen, Blubbstadt beim Bau eines Unterwasserschlosses zu helfen: Rätsel und einfache Matheaufgaben, Labyrinthe und Koordinatenangaben auf Karten zeigen ihnen und verirrten Blubbianern den Weg zum Schloss. Dort ist noch eine letzte Aufgabe zu erfüllen. Aber Vorsicht, nicht im Algenwald oder in der Skelettbucht verirren!
> Der Weg zur letzten Seite erfolgt nicht gradlinig, sondern kann immer wieder neu gewählt werden. Um Rätsel zu lösen, ist eine Zahlenkenntnis bis 10 nötig. Bis F erstrecken sich die Buchstaben für die Koordinaten. Mit der Aufmachung und den bunten Farben sprechen die Autoren beide Geschlechter an. Zahlreiche kleine Details in den vielfältigen Labyrinthen – z. B. ausfahrende Seerobben oder Bubbles trinkende Kraken – laden ein, immer wieder Neues zu entdecken. Eine gelungene Mischung aus Wimmel-, Abenteuer- und Rätselbuch, die genaues Beobachten und die Konzentration und Merkfähigkeit fördert. Ideal für Kindergarten und erste Klasse. Christina Weirich

Titel: Ich will kein Kaninchen
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Compact, 2017
ISBN: 978-3-8174-1678-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Haustiere, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.04.2017
Ich will kein Kaninchen
Nein, ein neues Kaninchen will der kleine Junge nicht. Zu gross ist der Schmerz über den Verlust von Sara, der lustigen Gefährtin. Doch ganz ungefragt sitzt plötzlich ein niedliches Tierchen auf der Türschwelle und lässt sich nicht vertreiben. Bald schleicht es sich ins Haus und tut genau das Richtige, um das Herz des Jungen doch zu gewinnen. In einem Moment der Trauer erinnert sich der Knabe noch einmal an den Morgen, an dem er Sara tot in ihrem Käfig fand – und jetzt hat es Platz in seinem Herzen für das neue Kaninchen.
> So richtig zum Gernhaben hat die Illustratorin den kleinen Jungen mit dem grossen Kopf und den Kulleraugen gemalt. Schwungvoll und in leuchtenden Farben zeigt sie seine Bemühungen, das neue Kaninchen loszuwerden, und sein glückliches Gesicht, als er mit ihm Freundschaft schliesst. Die Rückblende zum Todestag von Sara ist hingegen in Blautönen und ganz statisch gezeichnet. Der Text ist eher im Hintergrund und eignet sich mit seinen vielen Dialogen zum Vorlesen. Monika Fuhrer