Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 225
Titel: Mein geliehenes Herz
Kollation: A. d. Engl., geb., 363 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2020
ISBN: 978-3-551-58412-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.04.2020
Mein geliehenes Herz
"Todesmutig ist nicht gerade mein Ding. Das heisst, schon, aber nicht freiwillig." Marlowe ist mit einem Herzfehler geboren und kann nur dank einer Organspende überleben. Als sie nach zwei Jahren endlich wieder unter die Leute und zur Schule gehen kann, schlägt ein fremdes Herz in ihrer Brust. Sie hat grosse Mühe, sich in der Klasse und überhaupt im normalen Alltag wieder einzugliedern, und stösst zunehmend ihre Umgebung vor den Kopf. Als sie glaubt, die Familie ihres Organspenders ausfindig gemacht zu haben, sieht sie einen Lichtblick.
> Das Leben der 18-Jährigen ist zuerst überschattet von ständiger Todesangst und nach der Transplantation von Schuldgefühlen. Zudem steht sie vor den Herausforderungen, die sich im Teenageralter stellen. Der Autorin gelingt es, Aussenstehenden eindrücklich die medizinischen und psychologischen Schwierigkeiten einer Organspende vor Augen zu führen. Familiäre Besonderheiten und eine Liebesgeschichte sprengen jedoch beinahe den Rahmen des Romans. Monika Fuhrer

Titel: Unglaublich wild und wunderbar
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 332 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-58397-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Behinderung, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.03.2020
Unglaublich wild und wunderbar
Annie freut sich auf einen Neuanfang im College – ohne Inklusionshelferin und mit ein bisschen mehr Distanz zu ihrer fürsorglichen Mutter. Sie möchte raus aus ihrer alten Rolle als das vorlaute Mädchen mit der Kinderlähmung und einfach nur Annie sein. Doch das ist gar nicht so einfach. Da ist nämlich Fab, der sich sehr für sie interessiert und den sie eigentlich auch sehr mag. Annie befürchtet aber, sich selber zu verlieren, wenn sie sich zu stark auf jemand anderen einlässt, und weist Fab immer wieder ab.
> Herzerwärmend und humorvoll erzählt Jenny McLachlan diese Geschichte, die mehr ist als nur eine Liebesgeschichte. Annies Gehbehinderung wird im Klappentext nicht erwähnt und steht auch im Buch nicht zu stark im Zentrum. Und doch spielt sie eine wichtige Rolle bei Annies Entwicklung. Der Autorin gelingt so eine leicht zu lesende Geschichte mit einem ernsten Thema im Hintergrund. Wunderbare Unterhaltung mit liebevollen und eigensinnigen Charakteren! Karin Böjte

Titel: Ritter Otto, eine Prinzessin, eine Hexe, ein Drache und ganz viel mehr ...
Kollation: Geb., farb. illustr., 116 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51208-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Vorlesen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2020
Ritter Otto, eine Prinzessin, eine Hexe, ein Drache und ganz viel mehr ...
"Uli, erzähl mal eine Geschichte!", betteln die Kinder. "Wovon soll die handeln?", fragt Papa zurück. Schon sprudeln ihm seine Kinder Rose und Curt ihre Wünsche entgegen und Ulrich Wickert spinnt daraus vortrefflich eine unkonventionelle, spannende, gefährliche, romantische Geschichte – "aber ohne Küsse, Papa, igitt!" – um Ritter Otto und Wüterich Werthold, Drachentöter Siegfried, Hexe Krummbein und natürlich Könige und Prinzessinnen.
> Flankiert von nostalgisch-witzigen Illustrationen steht blau gedruckt die Fantasiegeschichte und schwarz deren Entstehung. Alltagsinspiration und Wickerts kluge Motivationsfragen beflügeln die Fantasie seiner Kinder zusätzlich. Gekonnt flicht er immer wieder Sagen, Mythen, Literatur und Fremdworte in die humorige Erzählung ein. So entsteht nach und nach ein herrliches (Vor-)Lesevergnügen auf hohem Niveau für Klein und Gross, gepaart mit dem Appell, Kindern das Wertvollste, das sie besitzen, zu bewahren: ihre Gedankenfreiheit und Fantasie. Christina Weirich

Titel: Was soll der ganze Müll?
Kollation: A. d. Engl., Broschur, s.w. illustr., 207 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2020
ISBN: 978-3-551-31864-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.03.2020
Was soll der ganze Müll? 50 Dinge, die du tun kannst, um die Welt zu retten
Seit Plastik zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfunden wurde, wurden über 8 Milliarden Tonnen davon produziert. Über 6 Milliarden Tonnen wurden wiederum weggeworfen und zerfallen nun während weiteren hunderten von Jahren in Deponien, im Meer oder an Land zu immer kleineren Stückchen. Mikroplastik ist aber nur eines von vielen hochaktuellen Umweltthemen: Bedrohte Lebensräume von Tieren, Wassermangel und -verschwendung oder steigender Konsum sind Probleme, für die es griffige und nachhaltige Lösungen braucht.
> Das Buch lädt Kinder (und ihre Familien) ein, 50 Dinge auszuprobieren und hoffentlich beizubehalten, die die Welt zumindest ein kleines bisschen retten helfen. Jede Idee wird mit Hilfe eines Planet-O-Meters eingestuft: Aufwand, Wirkung, Kosten und Vorteile jeder einzelnen Idee sind so auf einen Blick sichtbar. Gut verständlich formulierte, spannende Hintergrundinformationen, mit comicartigen Illustrationen angereichtert, erleichtern den Zugang zum schwerwiegenden Thema sehr. Stefanie Stanisz

Titel: Ich will das nicht
Reihe: Carlsen Clips
Kollation: Broschur, 107 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2020
ISBN: 978-3-551-31825-1
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.02.2020
Ich will das nicht
Die Zirkus-AG ist ein Lichtblick für Zoe. Nach der Trennung ihrer Eltern ist sie mit ihrer Mutter an einen kleinen Ort in Norddeutschland gezogen. Da vermisst sie ihre Freundin Emily und manchmal auch ihren Vater schmerzlich. Als ehemalige Kunstturnerin hat Zoe keine Mühe, die Akrobatikübungen zu machen. Besonders der junge Leiter der Zirkus-AG, Timo, ist begeistert von Zoe. Er lobt sie oft, und das macht Zoe stolz. Eines Abends trifft sie ihn im Dunkeln bei den Fahrradständern der Schule. Da kommt ihr Timo verbal und körperlich zu nahe. Zoe fühlt sich unwohl und reisst sich von ihm los. Sind diese Grenzüberschreitungen Absicht oder Versehen?
> Die Autorin lässt ihre Protagonistin in der Ich-Form erzählen und verwendet dabei eine jugendnahe Sprache. Daher ist der dialogreiche Text sehr flüssig zu lesen. Dies erlaubt besonders auch Leseungeübten ein rasches Eintauchen in die Geschichte und ein vertieftes Identifizieren mit der Hauptperson. Bietet Diskussionsstoff. Karin Schmid

Titel: Mein Bruder und ich und das ganze Universum
Kollation: A. d. Engl., geb., 207 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55761-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Behinderung, Tod
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.02.2020
Mein Bruder und ich und das ganze Universum
Während Frank Fussballpokale, ein Fahrrad und Bücher über Geheimcodes hat, hat sein Bruder Max jede Menge spezielle Sachen und Hilfsmittel: Max ist nämlich Autist. Frank mag seinen Bruder gern. Nur manchmal, da fühlt es sich an, als ob Max ihm den ganzen Platz wegnähme. Und manchmal ist es auch unangenehm in der Öffentlichkeit, wenn sein Bruder wieder einmal eine Krise hat. Als ihre Mutter krank wird und schliesslich sogar stirbt, bricht alles auseinander. Nun müssen Frank, Max und ihr Vater sich neu finden.
> Ein Jahr im Leben des Ich-Erzählers: Eindrücklich und konsequent wird aus der Perspektive des 10-jährigen Frank erzählt. Er bietet Kindern mit einem behinderten Geschwister eine authentisch wirkende Identifikationsfigur. Sprachlich sehr stark sind die oft bildlich beschriebenen Gefühle von Frank. Die Geschichte ist teilweise unglaublich traurig, gegen Ende aber auch tröstlich. Dem Buch sind viele Lesende zu wünschen, die beim Lesen dieser berührenden Geschichte begleitet werden. Karin Böjte

Titel: Elektrische Fische
Kollation: Geb., 191 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-58404-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Soziales
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2020
Elektrische Fische
Zutiefst unglücklich muss Emma Dublin verlassen. Ihre Mutter, ohne Beruf und mit drei Kindern, kehrt Irland und ihrem alkoholsüchtigen Mann den Rücken. Sie ziehen nach Veglow, wo die Mutter aufgewachsen ist, zu ihren deutschen Grosseltern. Das Dorf nahe der Ostsee wirkt trostlos und heruntergekommen. Emma und ihre kleine Schwester Aoife fühlen sich nicht willkommen, haben Heimweh nach Irland und sind traurig. Als die Kinder dann noch über Aoifes Namen lachen, hört diese auf zu sprechen. Emma kann ihr nicht helfen. Zum Glück trifft sie in ihrer Klasse auf Levin. Er ist sonderbar, nett und er stellt für Emma einen Plan auf, wie sie abhauen und nach Dublin zurückkehren kann.
> Präzise und auf lakonische Art lässt die Autorin Emma erzählen, was genau in ihrer Innen- und Aussenwelt passiert. Zusammen mit den Wiederholungen von Satzteilen oder der Verwendung von Satzfragmenten an manchen Stellen entsteht eine Sprache, die die Atmosphäre von Emmas Welt aufnimmt und in die Herzen der Lesenden trägt. Karin Schmid

Titel: Immer wieder für immer
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 414 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-58392-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Krankheit
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2020
Immer wieder für immer
Jack, Jill und Francisco sind dicke Freunde. Sie leben in einer Stadt in Nordamerika und gehören zur schwarzen Bevölkerung. Als Jack an einer Party Kate kennenlernt, dreht sich alles in seinem Leben nur noch um sie. Nach einer kurzen gemeinsamen Zeit wird er von ihr verstossen. Sie muss auf eine Liebesbeziehung verzichten, da sie eine schwere Krankheit hat, die vor allem bei Schwarzen vorkommt: die Sichelzellenkrankheit. Als Kate stirbt, geht die Welt für Jack unter. Doch da bekommt er eine zweite Chance: Er gerät in eine Zeitschlaufe und kann versuchen, Kates Leben zu retten.
> Das Buch lebt von den witzigen Dialogen, die sich zwischen den Jugendlichen ergeben. Sie täuschen aber nicht über die massiven familiären und sozialen Probleme hinweg, denen sie sich stellen müssen. Je öfter Jack seine Zeit mit Kate wiederholen kann, desto komplizierter wird sein Leben, obwohl er doch die Zukunft kennt. Er wächst den Lesenden ans Herz – nur … ob sie wirklich fünf Mal mitleiden mögen? Monika Fuhrer

Titel: Die Umweltkonferenz der Tiere
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-25315-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klima, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Die Umweltkonferenz der Tiere Ein Sachbilderbuch für eine bessere Zukunft
Die Lage ist ernst. Darum treffen sich Gorillas, Pandas, Bienen, Biber und viele andere Tiere zur Umweltkonferenz. Sogar die Clownfische und Wale werden per Videoübertragung zugeschaltet. Manche berichten von Sorgen und Nöten in ihren Lebensräumen, andere beschweren sich mit Schildern über die unhaltbaren Umstände. Schnell ist klar, dass die Menschen für vieles, was den Tieren das Leben schwer macht, verantwortlich sind. Doch da hat die Biene eine bestechende Idee …
> Die Vorlage zur Umweltkonferenz der Tiere lieferte Erich Kästner 1949, als er in "Konferenz der Tiere" verschiedene tierische Vertreter zur Erreichung des Weltfriedens konferieren liess. 2020 ist der menschgemachte Klimawandel das Thema, das die Tiere am stärksten beschäftigt. Die in eingängiger Versform von den Tieren dargelegten Probleme in ihren Lebensräumen werden ergänzt durch Zusatzinformationen und Fotos quasi im Hintergrund der Geschichte, was das Buch für viele Altersstufen leicht zugänglich und verständlich macht. Stefanie Stanisz

Titel: Das Neinhorn
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51841-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Das Neinhorn
Die Einhornfamilie lebt im hübschen Herzenwald. Dort sind alle so verzückt und glücklich, dass sie immerzu in Reimen sprechen, den ganzen Tag nur gezuckerten Glücksklee fressen und stundenlang mit güldenen Feen über Regenbogen rutschen. Dem kleinen NEINhorn stinkt das alles aber gewaltig. Seit es auf der Welt ist, sagt es darum schlicht und einfach immer "Nein!". Eines Tages hat es endgültig genug von all der Glückseligkeit rundum und bricht auf, um Neues zu entdecken. Unterwegs begegnet es einem schwerhörigen Waschbären, einem Bernhardiner, dem alles egal ist, und einer sehr widerspenstigen Prinzessin. Jetzt kann der Spass beginnen!
> Marc-Uwe Kling, der mit seiner Känguru-Triologie Erfolge feierte, ist ein grandioses Kinderbuch gelungen. Aberwitzig, wie das kleine NEINhorn zusammen mit KönigsDOCHter, NaHund und WasBär zum Teil seitenlang streitet, motzt und widerspricht, was das Zeug hält. Die herrlich witzigen Illustrationen runden dieses überaus gelungene, wunderbar freche Buch ab. Stefanie Stanisz

Titel: Power to the Princess
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51908-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 27.12.2019
Power to the Princess Märchen für mutige Mädchen
An der Internationalen Konferenz des Magischen Adels hört die Autorin, dass sich die Prinzessinnen wünschen, ihre Fans würden ihre wahren Persönlichkeiten kennen. Darauf beschliesst sie, dieses Buch zu schreiben, und erzählt darin die Märchen von Dornröschen, Schneewittchen und 13 weiteren Prinzessinnen neu. So erfahren die Lesenden, dass Rapunzel als Architektin arbeitet, die kleine Meerjungfrau gegen Meeresverschmutzung kämpft, Aschenputtel faire Arbeitsbedingungen für alle aushandelt usw.
> Mit schönem Leineneinband, goldener Prägung, bunten Illustrationen und einer guten Grundidee lockt dieses Buch. Leider enttäuscht der Inhalt. Die umgeschriebenen Märchen wirken platt. Zu stark werden die immergleichen Botschaften betont: Alle sind einzigartig, niemand soll ausgeschlossen werden, erkenne deine verborgenen Talente und du bist erfolgreich. Zusätzlich stören Themen und Wörter, die nicht zum Zielpublikum passen, wie beispielsweise Dating-Agentur, Fitness-Center, Ökosystem. Schade. Karin Böjte

Titel: Alles nur aus Zuckersand
Kollation: Geb., 137 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55390-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2019
Alles nur aus Zuckersand
«Ich darf meinem besten Freund keinen Brief schreiben, obwohl er nur ein paar Kilometer weit weg wohnt – das kann doch niemand begreifen!» Mit dieser Tatsache wird Fred 1979 konfrontiert, nachdem sein Freund Jonas mit der Mutter aus der DDR nach Westberlin ausgereist ist. Erst in fünfzig Jahren kann Fred als Rentner legal in die BRD reisen. Fred hat einen Platz auf der Sportschule in Potsdam erhalten. Hier trainiert er hart, um später als Reisekader an Wettkämpfen im westlichen Ausland teilnehmen zu können. Dabei könnte er sich heimlich mit Jonas treffen.
> In der berührenden Geschichte über die Freundschaft der zehnjährigen Jungs werden die Lesenden mit vielen Fakten über das Leben in der DDR konfrontiert. Die unüberwindbare Grenze, die Deutschland vor über dreissig Jahren teilte, trennte Familien und Freunde in beiden Staaten. In dem empfehlenswerten Buch zum 30. Jahrestag des Mauerfalls wird glaubhaft der Alltag im streng kontrollierten Grenzgebiet der DDR zur BRD geschildert. Martina Friedrich

Titel: Pippa Pepperkorn neu in der Klasse
Reihe: Pippa Pepperkorn 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 132 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2013
ISBN: 978-3-551-65311-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2019
Pippa Pepperkorn neu in der Klasse
Was für ein Glück, dass Pippa neu in die Klasse gekommen ist! Das jedenfalls finden Lucy, Anton, Emil, Gloria und Olivia. Mit der Affenschaukelfrisur, den Hosenträgern und den grünen Schlangelederstiefeln sieht sie schon etwas eigen aus, aber so was passt ganz gut zu ihrer liebenwürdigen, schrägen Art. Ätsch, dass die unbeliebte Lehrerin auch mal sprachlos ist über die ungewöhnlichen Erklärungen von Pippa. Und wenn jemand ein Problem hat, und Pippa kommt mit ihrem Fahrrad Leonardo und der weissen Ratte Edison daher und ruft: "Sayonara!", so ist die Lösung nah und ein lustiges Abenteuer beginnt.
> Die sechs schwarzweiss bebilderten Geschichten sind aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei jede einzelne etwas über die Kinder und ihre Familien verrät. Ausgestattet mit Fantasie, Ehrlichkeit, Spontanität und einer guten Prise Selbstvertrauen, kann die Hauptperson den grauen Alltag wunderbar farbig erscheinen lassen. Auch zum Vorlesen bestens geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht
Kollation: Geb., farb. illustr., 215 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55391-1
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.11.2019
Ein Stern strahlt in der dunklen Nacht Geschichten, Lieder und Gedichte zur Weihnachtszeit
Wenn die Tage immer kürzer werden und es draussen kalt und windig ist, wird es höchste Zeit für gemütliche, gemeinsame Stunden mit einem dicken Buch auf dem Sofa oder vor dem Kamin. In diesem Buch ist das Angebot riesig: Tannenduft und Sternenschein, Engel, Wichtel und Nikoläuse, Äpfel, Nüsse und Lebkuchen, Schafe, Esel und Weihnachtsmänner, das Kind in der Krippe und schliesslich Abschied und Neubeginn. All das und noch viel mehr gibt es in alten und neuen Liedern, bekannten und noch nie gehörten Gedichten und Geschichten zu entdecken.
> Das wunderbar humorvoll und grosszügig illustrierte Buch überzeugt durch eine wahre Fülle an Geschichten, Liedern und Gedichten. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass das Buch Kinder und Erwachsene nicht nur durch die Advents- und Weihnachtszeit begleitet, sondern mit einem Kapitel zum Herbst anfängt und mit Texten und Liedern zum Jahreswechsel ausklingt. Wunderbar! Stefanie Stanisz

Titel: Ein neues Land
Autor: Tan, Shaun
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2008
ISBN: 978-3-551-73431-0
Kategorie: Comic
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2019
Ein neues Land
Schweren Herzens verlässt der Vater seine Familie, um in der Fremde Arbeit zu finden und in der Hoffnung, genug Geld zu verdienen, damit Frau und Tochter nachkommen können. Staunend sieht er sich nach der Überfahrt mit dem Schiff im Hafen um. Alles ist ihm fremd. Die unbekannte Sprache und Schrift, das Essen und sogar die Haustiere gleichen in keiner Weise den ihm bekannten Lebewesen. Er hat Glück und trifft auf andere ehemalige Emigranten, die ihm freundlich weiterhelfen.
> Eine tief bewegende Bildergeschichte, die ohne Worte auskommt. Mit weichen, sorgfältig gestalteten Bleistiftillustrationen werden Unbekanntes und die Mühen und Freuden von Emigranten dargestellt. Die Umgebung ist fantastisch gestaltet und nicht als reales Land erkennbar. Dieser Umstand verdeutlicht die Vorstellungen vom neuen Land als dem Land der Träume und die Erkenntnis vom Fremden. Durch die sparsam eingesetzte, bräunliche Koloration wirkt das Buch wie ein altes Tagebuch. Wunderbar! Katharina Siegenthaler

Titel: Katz und Maus wollen hier raus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51201-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2019
Katz und Maus wollen hier raus
Keck guckt die Katze durchs Loch des Buchdeckels. Sie will raus aus dem Buch und bittet die Lesenden, es zu drehen und zu schütteln, damit sie herausfällt. Das klappt nicht. Weiterblättern nützt auch nichts. Sie steckt zwischen den Seiten fest. Um nicht allein zu sein, malt sie ein Mäuschen neben sich hin. Nun wollen beide zusammen abhauen. Mit List und nach etlichen Versuchen schaffen sie es, durchs Loch in der Buchrückseite zu schlüpfen.
> Katze und Maus stecken voller Schalk. Die Mimik verrät, was sie fühlen und wohin sie wollen. Das aktive Mitmachen macht Spass. Ins Buch darf auch gekritzelt und Seiten dürfen eingerissen werden. Manches scheint ein wenig gesucht, doch es regt die Kinderfantasie an. Das unkonventionelle Büchlein passt perfekt in Kinderhände. Monika Aeschlimann

Titel: Plastik? Probier's mal ohne!
Kollation: Broschur, farb. illustr., 47 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-25265-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.10.2019
Plastik? Probier's mal ohne!
"Wir leben in einer Plastikwelt." Unzählige Alltagsgegenstände bestehen heute aus Kunststoff, der ein Massenprodukt geworden ist und sich in Spielzeug, Kleidungsstücken oder in Verpackungen finden lässt. Kunststoff ist ein Wunderstoff, denn er ist formbar, leicht, stabil und einfach herzustellen. Heute bereitet er aber zunehmend Sorgen, denn der Plastikmüll ist nur schwer abbaubar. Gelangt er in die Umwelt, in Flüsse oder ins Meer, wird er zur Gefahr für Mensch und Tier.
> In zahlreichen kurzen Abschnitten vermittelt Dela Kienle in ihrem kleinformatigen Sachbuch viel Wissenswertes zum Thema Kunststoff. Sie fordert eindringlich zum respektvollen Umgang mit diesem Stoff auf und zeigt mit dreissig Fallbeispielen, was getan werden kann, um Plastik zu reduzieren. Farbige Vignetten, die locker in den Text eingefügt sind, helfen mit, die komplexen Zusammenhänge des Themas besser zu verstehen. Ein hilfreicher Ratgeber zum richtigen Umgang mit Kunststoff für alle. Auch für Schulen geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das ist für Dich
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-17134-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Das ist für Dich
Heute möchte Fuchs dem Hasen eine Freude machen. Er hat eine Salatschüssel für seinen Hasenfreund gekauft und packt diese in gepunktetes Geschenkpapier ein. "Hallo Hase, ich habe ein Geschenk – und das ist für dich!" Mit diesen Worten wechselt das Paket den Besitzer. Toll, denkt Hase, als er die Schüssel ausgepackt hat, ein Stuhl! Aber Hase hat doch schon einen Stuhl; deshalb schenkt er ihn gleich weiter, an den Maulwurf. Die Salatschüssel wandert noch durch viele Tierhände und nimmt immer neue Formen an, bis sie am Schluss wieder wo landet?
> Mit dem immer gleichen Satz "Ich habe ein Geschenk – und das ist für dich" wird hier ein Gegenstand weitergegeben. Die klassische Reihengeschichte gefällt den Kleinen sicher, wobei sie nicht immer wissen werden, was das für Gegenstände sind (Fallschirm, Wecker, Falle). Doch die verblüfften Gesichtsausdrücke und Einfälle der vielen verschiedenen Tiere – plakativ auf weissem Grund gezeichnet – sind lustig, und der Schluss ist (fast) eine Überraschung. Sandra Laufer

Titel: Unter dem Zelt der Sterne
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 392 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-58398-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gefühle, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Unter dem Zelt der Sterne
Einst waren sie beste Freunde, doch dann kam die Homecoming-Party und alles wurde anders. Zorie und Lennon haben sich nichts mehr zu sagen, bis ein Campingtrip mit Freunden in einem Fiasko endet und sich die beiden jungen Erwachsenen nicht mehr aus dem Weg gehen können. Auf einer Wanderung durch den King's Forest Nationalpark sind sie aufeinander angewiesen und müssen sich ihren unterdrückten Gefühlen stellen.
> Stilistisch geschickt und packend verbindet Jenn Bennett in ihrem neuen Jugendbuch einen Liebesroman mit einem Outdoorabenteuer in der Sierra Nevada. Zur besseren Orientierung werden die Ereignisse ergänzend auf vier Kartenskizzen abgebildet. Alle Figuren sind differenziert gezeichnet und wirken deshalb authentisch. Auch wenn es im Roman vorwiegend um die mit trockenem Humor erzählte Liebesgeschichte geht, werden doch auch ernsthafte Themen angesprochen wie Kummer, Verrat und Umgang mit Verlust. Ein einnehmender Roman voller Zärtlichkeit für entspannte, romantische Lesestunden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wenn ich wütend bin
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51838-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Wenn ich wütend bin
Der kleine Affe Wim ist mit dem linken Bein aufgestanden. Seine Mama stellt ihm das falsche Frühstück hin und dann fällt auch noch die Banane runter. Wim ist wütend. Verschiedene Tiere aus dem Dschungel kommen vorbei und erzählen ihm, was sie tun, wenn sie wütend sind: laut brüllen, schnell rennen, eine Palme schütteln ... Wim probiert alles aus. Einiges hilft, aber die Wut verschwindet nicht ganz. Auf dem Heimweg trifft Wim das Faultier, das noch viel wütender ist als er. Da hat Wim eine Idee.
> Dieses interaktive Buch zeigt auf spielerische Weise, wie man mit Wut umgehen kann. Die Kinder sollen auch brüllen, stampfen, das Buch schütteln, auf- und zuklappen ... Die kräftigen Farben und klaren Formen der kindlich wirkenden Illustrationen passen gut zum starken Gefühl der Wut. Zum Schluss gibt es noch ein Nachwort mit Tipps und ein Wut-Türschild zum Basteln. Ein Buch, das hilft Dampf abzulassen und über Wut zu sprechen. Unbedingt zu zweit oder in der Gruppe anschauen und ausprobieren! Karin Böjte

Titel: Woran Menschen glauben
Kollation: Broschur, farb. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-25097-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Religiöses
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2019
Woran Menschen glauben Religionen, Weltanschauungen, Hintergründe
Dieses kleine Heft versucht, Antworten auf grosse Fragen des Glaubens zu geben, z. B.: Wie sollen wir leben? Was passiert nach dem Tod? Warum sind wir auf der Welt? Dabei spannt sich der Bogen von Forschung und Glaube zu den grossen Weltreligionen; neben dem Hinduismus beispielsweise aber auch zu den Aleviten und den Religionsfreien. Im Kapitel "Was glaubst du?“ kommen Kinder verschiedenster Religionen zwischen 7 und 16 Jahren zu Wort und berichten u. a. darüber, wo und wie die verschiedenen Religionsanhänger beten. Aktuelle Thematiken wie Glaubenskriege und daraus resultierende politische Kriege sind mit einbezogen. Am Schluss werden die kleinen Glaubensdetektive ermuntert, sich eigene Gedanken zu machen und mehr über andere Religionen herauszufinden.
> Das Heft überlässt hauptsächlich Kindern das Wort, ist übersichtlich und kurzweilig. Es dient als Gedankenanstoss, appelliert an Toleranz und eigenes Hinterfragen. Jeder kann und darf seinen eigenen Glauben finden – muss aber nicht. Christina Weirich

Titel: Dumme Ideen für einen guten Sommer
Kollation: A. d. Engl., geb., 285 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55383-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Mut
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.09.2019
Dumme Ideen für einen guten Sommer
Während ihre beste Freundin ins Sommercamp fährt, muss Edith mit ihrer Familie nach Florida. Da soll sie beim Aufräumen und Renovieren des Hauses ihrer verstorbenen Grossmutter mithelfen. Zum Glück ist auch ihre coole Cousine Rae dabei. Als sie im Haus eine Liste ihrer Grossmutter mit 10 Ideen für den Sommer 1962 finden, beschliessen sie, diese Ideen umzusetzen. Dazu gehören unter anderem: Eine Schlange mit blossen Händen fangen, im Hurrikan tanzen oder auch den Charmeur küssen. Beim Abhaken der Liste geht einiges schief, und doch wird es ein toller Sommer. Edith lernt sich und ihre Familie neu kennen, stellt sich ihren Ängsten und wird dabei mutiger.
> Witzig und berührend erzählt Kiera Stewart, wie sich die 12-jährige Edith in diesem Sommer verändert. Ihr ist eine authentische Identifikationsfigur für viele Mädchen gelungen. Dieses Buch ist wunderbares Ferien-Lesefutter. Es inspiriert dazu, selber einmal eine ein bisschen verrückte Liste für einen Sommer zu schreiben. Karin Böjte

Titel: Alles über Anne
Kollation: A. d. Niederländ., Broschur, illustr., 42 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-31756-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Alles über Anne Annes Lebensgeschichte mit Antworten auf häufig gestellte Fragen
Wer war Anne Frank? Zahlreiche Fotos von Anne, ihren Eltern und ihren Freundinnen, zeitgenössische Dokumente, ein leicht verständlicher Text und viele begleitende Illustrationen erzählen von Annes Leben und ihrem Tod. Am 6. Juli 1942 macht sich Anne Frank mit ihren Eltern auf in das Hinterhaus der Prinsengracht 263, um sich hier vor den Nationalsozialisten zu verstecken. Damals war sie gerade 13 Jahre alt. Ihr Tagebuch aus dieser Zeit ist weltberühmt geworden.
> Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt, die die verschiedenen politisch bedingten Lebenssituationen von Anne beleuchten. Am Rand der linken Bildseite steht jeweils der Zeitraum (in Jahreszahlen), um welchen es sich im Abschnitt handelt. Zahlreiche Fotografien lockern das Buch auf und sind interessante Zeitdokumente. Durch viele sehr private Informationen des Kindes, das altersmässig den Lesenden entspricht und damit eine gute Identifizierungsmöglichkeit bietet, fiebert man mit und bekommt das Gefühl, Anne persönlich zu kennen. Maria Trifonov

Titel: Feminismus
Reihe: Carlsen Klartext
Kollation: Broschur, 204 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-31744-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Feminismus
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.06.2019
Feminismus
"Was sich alles ändern muss, damit wir in einer geschlechtergerechten Gesellschaft leben, und auch, was du dafür tun kannst – darum geht es in diesem Buch. Aber auch darum, welche Ungerechtigkeiten die feministische Bewegung bereits erfolgreich bekämpft hat." Dazu werden viele relevante Begriffe erklärt und wichtige Persönlichkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart porträtiert.
> Kurz und klar wird hier ein Abriss der Frauenbewegung von ihren Anfängen bis heute gegeben, dessen Ausgangspunkt die Tatsache ist, dass es den bewussten Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter immer noch braucht. Ergänzt durch Zitate und einfache Skizzen wird in vierzehn Kapiteln auf verschiedenste Facetten, Ursachen und Auswirkungen des Feminismus eingegangen. Eine Literaturliste und ein umfangreiches Glossar ergänzen den Haupttext. Eine gute "Grundausrüstung" für junge Frauen und Männer, denen das Thema Gleichberechtigung am Herzen liegt. Monika Fuhrer

Titel: Roberta & Henry
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51944-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Roberta & Henry
Er ist lang, sehr lang, der Hals von Roberta, der Giraffe. Zudem ist er zu dünn, zu biegsam und einfach zu halsig. Alle starren ihn an. Vielleicht hilft da etwas Aufhübschen mit Schal, Fliege und Krawatte. Bunt müssen sie sein, die Halsverschönerer. Doch besser wird es dadurch auch nicht. Da lernt Roberta die Schildkröte Henry kennen. Diese muss sich mit einem völlig unhalsigen Hals zufrieden geben. Henry gibt Roberta zu verstehen, dass ein langer Hals auch nützlich sein kann, um etwas Unmögliches möglich zu machen.
> Das Bilderbuch von Jory John und Lane Smith ist abwechslungsreich, unaufgeregt und amüsant. Verschiedene Sprachrhythmen geben den Takt vor. Zweiwortsätze lösen sich mit philosophischen Monologen ab. Auch der Bildaufbau ist wechselnd. Die mit Spachtel und Föhn strukturierte Malerei zeigt die Figuren mal ganz, mal angeschnitten oder in Wiederholungen. Am Ende sind die Probleme noch immer da, aber für einen kurzen Augenblick hat sich dennoch auf stille Art etwas verändert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Immer on
Reihe: Carlsen clips
Kollation: Broschur, 110 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-31763-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Medien, Sucht
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2019
Immer on
Was ist Luna ohne ihr Smartphone? Ein Niemand! Nachdem sie sich mit ihrer Clique verkracht hat, verbringt sie immer mehr Zeit mit dem Phone, macht Videos, stellt sie online. Bald identifiziert sich Luna ausschliesslich über Likes ihrer „viralen Freunde“. Sie will endlich jemand sein! Tag und Nacht denkt sie darüber nach, wie sie noch mehr Likes bekommen könnte, und bemerkt nicht, wie sie süchtig nach Anerkennung und dem Phone wird.
> Stringenter Kurzroman, der einen direkt hineinzieht. Luna überzeugt als Identifikationsfigur – ein sportlicher Teenager, sozial gut eingebunden, aber mit schwachem Selbstbewusstsein. Die Story zeigt einen Teufelskreis, in den jede(r) geraten kann. Etwas plakativ und rudimentär präsentiert sich das Happy End, was aber der Kürze und der einfachen Sprache geschuldet ist, für die die Clips des Carlson Verlags bekannt sind. Am Schluss finden sich Ideen für Aktivitäten ohne Smartphone. Geeignet für Diskussionen in der Schule, in verschiedenen Stufen. Christina Weirich

Titel: Du wolltest es doch
Kollation: A. d. Engl., geb., 365 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-58386-4
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Du wolltest es doch
Emma (18) sieht gut aus. Viele Mädchen wollen mit ihr befreundet sein und die Jungen möchten sie am liebsten zur Freundin haben. Manchmal gehen Emma und ihre Freundinnen zusammen an Partys und trinken dort viel Alkohol. Eines Abends nimmt sie auch noch Tabletten ein, weil sie vor einem älteren Jungen als die Unverkrampfte dastehen will. Dann folgt sie ihm ins Schlafzimmer. Am nächsten Tag finden ihre Eltern Emma schlafend vor ihrem Haus. Sie weiss nicht, was in der Nacht passiert ist. Im Internet sind hässliche Bilder von ihr zu sehen. Emma erstattet Anzeige und geht darauf durch die Hölle.
> Am Anfang werden die Lesenden in Emmas oberflächliche Welt eingeführt. Dann wird ihr Leben zerstört durch die Tat und die Reaktionen des Umfelds. Das Unvermögen innerhalb Emmas Familie, über alles zu sprechen, ist erschreckend und lässt Emma bis zum Schluss der Geschichte in einer nachvollziehbar tiefen, deprimierenden Einsamkeit. Dieses Buch prägt sich ein und stimmt sehr nachdenklich. Karin Schmid

Titel: Kinder mit Stern
Kollation: A. d. Niederländ., farb. illustr., 126 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55762-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Zweiter Weltkrieg
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Kinder mit Stern
Plötzlich muss Jules zu Fuss zu seinem Freund Loek gehen, denn die Fahrt mit der Strassenbahn ist für ihn nicht mehr erlaubt. Leo besucht nun eine andere Schule; in seinem Dorf ist er das einzige jüdische Kind. Rosa findet fliehen langweilig, denn stundenlang wartet sie darauf, dass Papa ein Boot findet, das die Familie nach England mitnimmt. Vergeblich. Alle Kinder treffen in Westerbork aufeinander, im polizeilichen Judendurchgangslager, aus dem sie bald gegen Osten deportiert werden sollen.
> Martine Letterie schreibt an gegen das Vergessen, gibt dem Unrecht und dem Leid Namen und Gesichter und hofft damit, bei heutigen Kindern einen Samen der Vernunft zu pflanzen. Wie Blitzlichter tauchen die Episoden auf – vom befürchteten Klopfen an der Tür, vom Abtransport, vom Lager. Manchmal ist es schwierig, sie dem richtigen Kind zuzuordnen: Da wird von Jules erzählt, dann von Rosa, wieder von Jules und noch von Leo. Die Geschichten beruhen auf Erzählungen überlebender Kinder. Traurig, wichtig. Sandra Dettwyler

Titel: Wörter mit L
Kollation: Geb., s.w. illustr., 171 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-55386-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Freundschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Wörter mit L
Eigentlich fühlt sich Pauline in der neuen Familie ihres Vaters ganz wohl. Neben der verständnisvollen neuen Lebenspartnerin ist da der kleine Halbbruder, der sie bewundert und ihr seine Liebe ungefiltert zeigt. An den "Papatagen" vermisst sie jedoch oft ihre Mutter, besonders weil die Woche so streng zwischen den Eltern aufgeteilt ist. Genauso schwer wiegt aber die Eiseskälte, die ihre beste Freundin ihr plötzlich entgegenbringt.
> Das elfjährige Mädchen muss recht selbständig sein und sich in zwei Familien zurechtfinden. Sie empfindet die Tatsache als schwierig, dass sie von ihrer Umgebung aus gesehen immer verschiedene Rollen einnehmen muss. Ganz aus der Sicht von Pauline werden die Vor- und Nachteile vom Leben mit zwei "Zuhause" geschildert. Der Autorin gelingt es zu zeigen, wie das Mädchen seine Aufgaben zu meistern lernt. Eine Geschichte, die Eltern und Kinder aus Patchworkfamilien interessieren wird. Monika Fuhrer

Titel: Rico & Oskar – Die perfekte Arschbombe
Reihe: Rico & Oskar
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55380-5
Kategorie: Comic
Schlagwort: Angst, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Rico & Oskar – Die perfekte Arschbombe
Oskar hat grosse Angst vor dem Wasser. Trotzdem begleitet er seinen Freund Rico an den Kanal. Dort soll herausgefunden werden, wer beim Ins-Wasser-Springen die grösste Fontäne verursacht. Er selber denkt nicht daran teilzunehmen, doch seinen Freund will er anfeuern. Vorsichtshalber hat er sich seinen Schwimmring und die Schwimmflügel übergezogen. Er stellt sich am Beckenrand hin und coacht Rico. Plötzlich wird Oskar von hinten geschubst. Sein Sturz ins Wasser ist so perfekt, dass er ungewollt als Sieger hervorgeht.
> Oskar und Rico und ihre Freunde kennen die Lesenden aus der Sendung mit der Maus. Zu Beginn der Lektüre werden alle, die am Wettkampf teilnehmen, vorgestellt. Was Aquaphobie ist, wird erklärt. Die Wettkampfsituation wird in den Panels und Sprechblasen realistisch und lebendig dargestellt. Sofort ist man im Geschehen drin. Am Ende sind alle zufrieden. Oskar kann schwimmen und hat seine Abneigung gegen das Nass überwunden. Monika Aeschlimann

Titel: Hotel Winterschlaf
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51056-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.11.2018
Hotel Winterschlaf
Es ist Herbst. Zeit für den Fuchs, sein Hotel «Winterschlaf» zu putzen. Wenig später treffen die Gäste ein. Bär, Dachs, Siebenschläfer, Waschbär, Murmeltier, Fledermaus und all die anderen sind furchtbar müde. Einige tragen schon ihren Schlafanzug oder haben das Kissen gerade unter die Arme geklemmt. Jedes Tier findet seinen Platz im aussergewöhnlichen Hotel. Es dauert eine Weile, bis alle eingeschlafen sind. Das Eichhörnchen verliert seine Einschlafnuss, der Bär will noch einen Honigtee und die Murmeltiere sind nervös und können nicht einschlafen. Der Fuchs bleibt wach und kümmert sich kreativ und humorvoll um alle Bedürfnisse seiner Gäste.
> Ein wunderschönes Bilderbuch! In satten Farben, detailreich und ausdrucksstark kommen die Bilder daher. Es gibt viele bunte Tiere und auf jeder Seite Details zu entdecken. Das Buch ist komplett in Reimform geschrieben. Statt sie vorzulesen, kann man die Geschichte auch sehr gut ohne den Text erzählen; die Bilder sprechen für sich. Maria Trifonov

Titel: Weltraum – Alles über unser Sonnensystem
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S., inkl. VR-Brille zum Zusammenbauen
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-22082-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kosmos, Raumfahrt
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Weltraum – Alles über unser Sonnensystem
Der Weltraum birgt unendliche Weiten. Dank der Virtual-Reality-Brille reisen die Lesenden in die ISS, entnehmen Marsproben und bestaunen Sternbilder. Jede Doppelseite umfasst ein Thema; viele Grafiken, Zeichnungen und Fotografien illustrieren die zahlreichen Texte. So erfährt man mehr darüber, wie alles begann, über unsere und fremde Galaxien, Raumfahrt und Astronomie, die Mondlandung und das Leben im All.
> Die VR-Brille ist auch für Brillenträger geeignet und erfordert ein eingelegtes Smartphone mit App; diese ist intuitiv zu bedienen. Am besten trägt man die VR-Brille im Stehen, um die volle Vielfalt geniessen zu können. Die leichte Unschärfe ist verzeihlich. Im Buch nehmen die hervorragenden Bilder und Zeichnungen ca. 1/3 ein, die untergliederten Begleittexte sind sehr gut verständlich. Die mit “I„ gekennzeichneten Kästen bieten Informationen, in den AHA-Kästen steckt Angeberwissen, z. B. dass die Voyager Daten enthält, um Aliens zu begrüssen. Spannender Stöberspass garantiert! Christina Weirich

Titel: Der einsamste Wal der Welt!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51064-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Der einsamste Wal der Welt!
Mit Hydrofonen auf der Suche nach feindlichen U-Booten finden Menschen einen Wal, der auf einer höheren Frequenz singt als alle anderen. Deshalb wird er der einsamste Wal der Welt genannt. Aber niemand weiss, ob er das wirklich ist. Ein alter Forscher stellt sich das Leben des Wals vor und besucht ihn sogar. Bei dieser Begegnung wundert sich der Wal über den einsamen "Blasenfisch". Er denkt sich (vielleicht!), dass jeder einen findet, der zu ihm passt.
> Die Geschichte beruht auf wahren Tatsachen, was im Vorwort kurz und kindgerecht erklärt wird. Trotz dieses wissenschaftlichen Hintergrunds ist die Geschichte sehr poetisch und lässt viel Raum für eigene Gedanken. Baltscheit schreibt, dass jede Geschichte über Tiere immer auch nur eine Geschichte von uns selbst sei. Die Bilder dazu sind grossflächig und in starken Farben gemalt. Der Gesang der Wale wird bunt dargestellt. Zum Schluss gibt es noch ein grosses Unterwasserbild zum Ausklappen. Ein Buch für Gross und Klein. Karin Böjte

Titel: Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
Kollation: Geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51679-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
„Ein schwerer Ausnahmefehler ist aufgetreten. Das Internet wird beendet“, erscheint auf dem Bildschirm von Oma. Fertig, aus! Da nützt keine Klickerei etwas. Max kann keine Handyspiele mehr machen, Luisa keine Musik mehr hören und Opa keine Anglerfilme mehr gucken. Und an allem ist Oma schuld! Was für ein mieser Ferientag. Papa und Mama kommen ebenfalls früher nach Hause und sogar im Radio wird die weltweite Katastrophe verkündet.
> Tiffany, die Jüngste der Familie, erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie freut sich über das geschäftige Tun der Familie, um diesen Ausnahmetag zu „überleben“. Die grosszügigen Bilder passen ausgezeichnet zum Text und ergänzen ihn zusätzlich mit viel Witz. Wer bis zum Schluss aufmerksam bleibt, wird den Verdacht nicht los, dass diese Panne gewollt war. Raffiniert und charmant hält diese Geschichte einem mit einem zwinkernden Auge den Spiegel vor. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Elite – Spark
Reihe: Die Elite 1
Kollation: Broschur, 377 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31721-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 10.10.2018
Die Elite – Spark
Im Amerika des Jahres 2646 wird allen Neugeborenen eine Genspritze injiziert. Zwischen ihrem 15. und 20. Lebensjahr zeigt sich, ob sie zur Elite gehören und ein Element beherrschen können. Es gibt nur wenige von ihnen und sie sollen mit ihren Gaben das Land vor Gefahren schützen. Malia hat durch diese Behandlung ihre Schwester verloren. Als bekannt wird, dass sie eine Feuerelementarin ist, wird ihr schrecklichster Albtraum wahr. Und es kommt noch schlimmer: Chris, das Elementar-Wunderkind, wird ihr als Mentor zugeteilt.
> Die Autorin Vivien Summer versteht es gut, die Spannung in ihrem Buch aufzubauen und die Lesenden ganz kribbelig zu machen. Doch am Schluss bricht die Dramatik unvermutet zusammen: Das Buch endet mit einem abrupten Themenwechsel. Weil das Finale bzw. das Versprechen auf eine Fortsetzung nicht in den Stil des Buches passt und die Spannung einfach verpufft, vergeht einem die Vorfreude auf Band 2 „Fire – ignite my soul“. Chantal Reiser

Titel: Zusammen sind wir Helden
Kollation: A. d. Engl., geb., 364 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55685-1
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.08.2018
Zusammen sind wir Helden
«Das Gefühl kenne ich, wenn dein Vater nicht an dich glaubt.» Weil sich das so schlecht anfühlt, beschliessen Travis und Dill, nach dem Abschluss der Highschool eine WG zu gründen, am Tag zu arbeiten, am Feierabend Texte zu schreiben, Musik zu komponieren. Im Gegensatz zu ihren Freunden kann Lydia ihren Zukunftsplan – das Studium in New York – ohne finanzielle Sorgen verwirklichen, da ihre Eltern sie tatkräftig dabei unterstützen. Doch der Mord an Travis stürzt die Freunde in eine schwere Lebenskrise, die sie nur gemeinsam bewältigen können. Bei Dill löst der Verlust des Freundes gar eine Depression aus, doch mit Hilfe von Lydia und ihren Eltern kann er zu sich selbst finden und seine Zukunftspläne verwirklichen.
> Der berührende, lesenswerte Roman über Freundschaft, Trauer, Abschied wird aus den wechselnden Perspektiven von Travis, Dill und Lydia erzählt. Dass sie Aussenseiter an der Highschool sind, ist die Basis ihrer Freundschaft, die durch die Trauer um Travis noch an Tiefe gewinnt. Martina Friedrich

Titel: Harry Potter
Reihe: Harry Potter
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 249 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55699-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Harry Potter Eine Geschichte voller Magie
20 Jahre nach dem ersten Potterbuch präsentiert das Britische Museum eine Ausstellung, die sich mit der Geschichte der Zauberei im Kontext von Rowling befasst. Entstanden dazu ist ein Buch mit neun Kapiteln und zahlreichen kostbaren Artefakten rund um die Potter-Welt, wie z. B. die Abbildungen der Orginalwerke Kays, der die ersten Entwürfe für Potterbücher illustrierte, oder der handschriftliche Kommentar zum Exposé der damals achtjährigen Bloomsbury-Verlegerstochter, auf Grund dessen dieser entschied, die Bücher zu drucken. Ergänzend hinzugefügt sind dem Buch magische Artefakte wie der Sternenaltas aus Dunhuang oder DaVinci-Notizen – Dinge, die die Menschheit heute wie seinerzeit faszinieren.
> Auf hochwertigem Papier finden sich hervorragende Abbildungen und fantastische Fotografien neben s/w Zeichnungen. Die übersichtlichen Texte überraschen mit Anekdoten, Zitaten und Wissenswertem rund um Magie, Zauberei, Wissenschaft und Historie. Für Sammler und Fans. Christina Weirich

Titel: Das tiefe Blau der Worte
Kollation: A. d. Engl., geb., 395 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-58372-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Das tiefe Blau der Worte
Die kleine Buchhandlung von Henrys Familie ist der Ort, wo Kunden Briefe zwischen die Seiten eines Buches legen können: Briefe an Unbekannte oder an Geliebte. Auch Rachel hat am Abend, bevor sie mit ihrer Familie ans Meer gezogen ist, ihrem besten Freund Henry auf diese Art ihre Liebe gestanden. Nie hat sie jedoch eine Antwort erhalten. Jetzt ist die 18-Jährige zurück in der Buchhandlung. Sie will an diesem Ort versuchen, den Tod ihres Bruders zu verarbeiten. Hier begegnet sie auch Henry wieder, der gerade von seiner Freundin verlassen wurde ...
> Die australische Autorin stimmt in diesem Buch einen Lobgesang ans geschriebene Wort an und lässt ihre bittersüsse Liebesgeschichte in einer Buchhandlung spielen. So kann sie Verweise auf Bücher und Briefe mit philosophischen Gedanken in ihren Text einfliessen lassen. Die Ereignisse werden von Rachel und Henry im Wechsel erzählt. Dadurch kommen die Figuren den Lesenden nahe. Ein einnehmendes Buch über die Wirren der Liebe und über Verluste. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Fake News
Reihe: Carlsen Klartext
Kollation: Broschur, 187 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31731-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Medien
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Fake News
Liken, teilen, posten lernen Schüler schon sehr früh. Im Zeitalter des Informationsdschungels müssen junge Menschen lernen, Fakten von Fakes zu unterscheiden. Spätestens seit Donald Trump zieht sich der Begriff „Fake News“ durch die Medienlandschaft. Doch was sind Fake News, wie und warum entstehen sie? Woran erkennt man Falschmeldungen und kann man sie verhindern? Anhand aktueller Ereignisse wie z. B. der Ukraine-Krise und des USA-Wahlkampfs legt das Buch das Entstehen von Fake News und ihre Gefahren dar. Der Grundkurs Medien zeigt, wie seriöse Journalisten und Redaktionen arbeiten, und berichtet von Schwierigkeiten des Echtzeitjournalismus, da innert kürzester Zeit entschieden werden muss, welche Informationen auf eine Homepage geschaltet werden. Des Weiteren erfahren die Leser, wo der Unterschied zwischen Fake News und Propaganda liegt, was Politik und Gerichte tun und was die Leser selbst ändern können, z. B. bewusst mit Leuten reden, die anderer Meinung sind. Kritisch und sachkundig blickt die Zeitautorin hinter Kulissen, erkundet das Bedürfnis der Leser nach Aktualität und die damit verbundene Herausforderung für die Journalisten, seriös zu arbeiten. Sie analysiert treffend die Vertrauenskrise der Medien und weist auf die damit zusammenhängenden Gefahren von sozialen Medien wie Facebook hin, die Menschen ein ungefiltertes Sprachrohr offerieren und durch Werbung und Algorithmen zu sogenannten Filterblasen und Echokammern führen. Mit seinem Appell an gedankliche Unbestechlichkeit vermittelt das Buch wichtige Grundlagen dafür, sich in der Informationsflut zurechtzufinden und zu selektieren. Denn wer sich in der Welt der Informationen zu orientieren weiss, wird nicht einfach zum Spielball von Fake News. Für die Demokratie kann das entscheidend sein. Und so ermuntert die Autorin ihre Leser eindringlich, aber ohne moralischen Zeigefinger: Habt Mut, euch eures eigenen Verstandes zu bedienen, und schärft ihn durch das Lesen seriöser Nachrichtenmeldungen. Christina Weirich

Titel: Grododo
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-51509-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Soziales
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Grododo
Der müde Hase freut sich auf sein Bett. Noch Wasser trinken, Pantoffeln hinstellen, unter das Bett gucken, den Teddy ans Herz drücken – und dann die Augen schliessen. Ein Klopfen schreckt ihn auf. Er sieht nach und entdeckt einen Vogel, der gerade mit einem Hammer Bilder an die Bäume hängt. Der Hase macht ihm die späte Stunde klar. Nachdem er wieder eingeschlafen ist, rumort es von Neuem, und dies nicht zum letzten Mal ...
> Wie sich der Hase Ruhe verschaffen muss und sein Ritual durcheinandergerät, ist köstlich erzählt. Der prägnante Text ist Teil der spannenden Illustrationen. Die Laute "Tock", "Crunch", "Quietsch" füllen in grossen Lettern je eine Doppelseite und künden eine Störung an. Nichts beängstigt in den farblich dezenten Bildern mit den trefflich gestalteten Figuren. Voller Schalk präsentiert sich der Wunsch nach friedlichem Schlaf im Buch. Eveline Schindler