Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 199
Titel: Rico & Oskar – Die perfekte Arschbombe
Reihe: Rico & Oskar
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55380-5
Kategorie: Comic
Schlagwort: Angst, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Rico & Oskar – Die perfekte Arschbombe
Oskar hat grosse Angst vor dem Wasser. Trotzdem begleitet er seinen Freund Rico an den Kanal. Dort soll herausgefunden werden, wer beim Ins-Wasser-Springen die grösste Fontäne verursacht. Er selber denkt nicht daran teilzunehmen, doch seinen Freund will er anfeuern. Vorsichtshalber hat er sich seinen Schwimmring und die Schwimmflügel übergezogen. Er stellt sich am Beckenrand hin und coacht Rico. Plötzlich wird Oskar von hinten geschubst. Sein Sturz ins Wasser ist so perfekt, dass er ungewollt als Sieger hervorgeht.
> Oskar und Rico und ihre Freunde kennen die Lesenden aus der Sendung mit der Maus. Zu Beginn der Lektüre werden alle, die am Wettkampf teilnehmen, vorgestellt. Was Aquaphobie ist, wird erklärt. Die Wettkampfsituation wird in den Panels und Sprechblasen realistisch und lebendig dargestellt. Sofort ist man im Geschehen drin. Am Ende sind alle zufrieden. Oskar kann schwimmen und hat seine Abneigung gegen das Nass überwunden. Monika Aeschlimann

Titel: Hotel Winterschlaf
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51056-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.11.2018
Hotel Winterschlaf
Es ist Herbst. Zeit für den Fuchs, sein Hotel «Winterschlaf» zu putzen. Wenig später treffen die Gäste ein. Bär, Dachs, Siebenschläfer, Waschbär, Murmeltier, Fledermaus und all die anderen sind furchtbar müde. Einige tragen schon ihren Schlafanzug oder haben das Kissen gerade unter die Arme geklemmt. Jedes Tier findet seinen Platz im aussergewöhnlichen Hotel. Es dauert eine Weile, bis alle eingeschlafen sind. Das Eichhörnchen verliert seine Einschlafnuss, der Bär will noch einen Honigtee und die Murmeltiere sind nervös und können nicht einschlafen. Der Fuchs bleibt wach und kümmert sich kreativ und humorvoll um alle Bedürfnisse seiner Gäste.
> Ein wunderschönes Bilderbuch! In satten Farben, detailreich und ausdrucksstark kommen die Bilder daher. Es gibt viele bunte Tiere und auf jeder Seite Details zu entdecken. Das Buch ist komplett in Reimform geschrieben. Statt sie vorzulesen, kann man die Geschichte auch sehr gut ohne den Text erzählen; die Bilder sprechen für sich. Maria Trifonov

Titel: Weltraum – Alles über unser Sonnensystem
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S., inkl. VR-Brille zum Zusammenbauen
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-22082-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kosmos, Raumfahrt
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Weltraum – Alles über unser Sonnensystem
Der Weltraum birgt unendliche Weiten. Dank der Virtual-Reality-Brille reisen die Lesenden in die ISS, entnehmen Marsproben und bestaunen Sternbilder. Jede Doppelseite umfasst ein Thema; viele Grafiken, Zeichnungen und Fotografien illustrieren die zahlreichen Texte. So erfährt man mehr darüber, wie alles begann, über unsere und fremde Galaxien, Raumfahrt und Astronomie, die Mondlandung und das Leben im All.
> Die VR-Brille ist auch für Brillenträger geeignet und erfordert ein eingelegtes Smartphone mit App; diese ist intuitiv zu bedienen. Am besten trägt man die VR-Brille im Stehen, um die volle Vielfalt geniessen zu können. Die leichte Unschärfe ist verzeihlich. Im Buch nehmen die hervorragenden Bilder und Zeichnungen ca. 1/3 ein, die untergliederten Begleittexte sind sehr gut verständlich. Die mit “I„ gekennzeichneten Kästen bieten Informationen, in den AHA-Kästen steckt Angeberwissen, z. B. dass die Voyager Daten enthält, um Aliens zu begrüssen. Spannender Stöberspass garantiert! Christina Weirich

Titel: Der einsamste Wal der Welt!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51064-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Der einsamste Wal der Welt!
Mit Hydrofonen auf der Suche nach feindlichen U-Booten finden Menschen einen Wal, der auf einer höheren Frequenz singt als alle anderen. Deshalb wird er der einsamste Wal der Welt genannt. Aber niemand weiss, ob er das wirklich ist. Ein alter Forscher stellt sich das Leben des Wals vor und besucht ihn sogar. Bei dieser Begegnung wundert sich der Wal über den einsamen "Blasenfisch". Er denkt sich (vielleicht!), dass jeder einen findet, der zu ihm passt.
> Die Geschichte beruht auf wahren Tatsachen, was im Vorwort kurz und kindgerecht erklärt wird. Trotz dieses wissenschaftlichen Hintergrunds ist die Geschichte sehr poetisch und lässt viel Raum für eigene Gedanken. Baltscheit schreibt, dass jede Geschichte über Tiere immer auch nur eine Geschichte von uns selbst sei. Die Bilder dazu sind grossflächig und in starken Farben gemalt. Der Gesang der Wale wird bunt dargestellt. Zum Schluss gibt es noch ein grosses Unterwasserbild zum Ausklappen. Ein Buch für Gross und Klein. Karin Böjte

Titel: Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
Kollation: Geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51679-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat
„Ein schwerer Ausnahmefehler ist aufgetreten. Das Internet wird beendet“, erscheint auf dem Bildschirm von Oma. Fertig, aus! Da nützt keine Klickerei etwas. Max kann keine Handyspiele mehr machen, Luisa keine Musik mehr hören und Opa keine Anglerfilme mehr gucken. Und an allem ist Oma schuld! Was für ein mieser Ferientag. Papa und Mama kommen ebenfalls früher nach Hause und sogar im Radio wird die weltweite Katastrophe verkündet.
> Tiffany, die Jüngste der Familie, erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie freut sich über das geschäftige Tun der Familie, um diesen Ausnahmetag zu „überleben“. Die grosszügigen Bilder passen ausgezeichnet zum Text und ergänzen ihn zusätzlich mit viel Witz. Wer bis zum Schluss aufmerksam bleibt, wird den Verdacht nicht los, dass diese Panne gewollt war. Raffiniert und charmant hält diese Geschichte einem mit einem zwinkernden Auge den Spiegel vor. Katharina Siegenthaler

Titel: Die Elite – Spark
Reihe: Die Elite 1
Kollation: Broschur, 377 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31721-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 10.10.2018
Die Elite – Spark
Im Amerika des Jahres 2646 wird allen Neugeborenen eine Genspritze injiziert. Zwischen ihrem 15. und 20. Lebensjahr zeigt sich, ob sie zur Elite gehören und ein Element beherrschen können. Es gibt nur wenige von ihnen und sie sollen mit ihren Gaben das Land vor Gefahren schützen. Malia hat durch diese Behandlung ihre Schwester verloren. Als bekannt wird, dass sie eine Feuerelementarin ist, wird ihr schrecklichster Albtraum wahr. Und es kommt noch schlimmer: Chris, das Elementar-Wunderkind, wird ihr als Mentor zugeteilt.
> Die Autorin Vivien Summer versteht es gut, die Spannung in ihrem Buch aufzubauen und die Lesenden ganz kribbelig zu machen. Doch am Schluss bricht die Dramatik unvermutet zusammen: Das Buch endet mit einem abrupten Themenwechsel. Weil das Finale bzw. das Versprechen auf eine Fortsetzung nicht in den Stil des Buches passt und die Spannung einfach verpufft, vergeht einem die Vorfreude auf Band 2 „Fire – ignite my soul“. Chantal Reiser

Titel: Zusammen sind wir Helden
Kollation: A. d. Engl., geb., 364 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55685-1
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.08.2018
Zusammen sind wir Helden
«Das Gefühl kenne ich, wenn dein Vater nicht an dich glaubt.» Weil sich das so schlecht anfühlt, beschliessen Travis und Dill, nach dem Abschluss der Highschool eine WG zu gründen, am Tag zu arbeiten, am Feierabend Texte zu schreiben, Musik zu komponieren. Im Gegensatz zu ihren Freunden kann Lydia ihren Zukunftsplan – das Studium in New York – ohne finanzielle Sorgen verwirklichen, da ihre Eltern sie tatkräftig dabei unterstützen. Doch der Mord an Travis stürzt die Freunde in eine schwere Lebenskrise, die sie nur gemeinsam bewältigen können. Bei Dill löst der Verlust des Freundes gar eine Depression aus, doch mit Hilfe von Lydia und ihren Eltern kann er zu sich selbst finden und seine Zukunftspläne verwirklichen.
> Der berührende, lesenswerte Roman über Freundschaft, Trauer, Abschied wird aus den wechselnden Perspektiven von Travis, Dill und Lydia erzählt. Dass sie Aussenseiter an der Highschool sind, ist die Basis ihrer Freundschaft, die durch die Trauer um Travis noch an Tiefe gewinnt. Martina Friedrich

Titel: Harry Potter
Reihe: Harry Potter
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 249 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55699-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2018
Harry Potter Eine Geschichte voller Magie
20 Jahre nach dem ersten Potterbuch präsentiert das Britische Museum eine Ausstellung, die sich mit der Geschichte der Zauberei im Kontext von Rowling befasst. Entstanden dazu ist ein Buch mit neun Kapiteln und zahlreichen kostbaren Artefakten rund um die Potter-Welt, wie z. B. die Abbildungen der Orginalwerke Kays, der die ersten Entwürfe für Potterbücher illustrierte, oder der handschriftliche Kommentar zum Exposé der damals achtjährigen Bloomsbury-Verlegerstochter, auf Grund dessen dieser entschied, die Bücher zu drucken. Ergänzend hinzugefügt sind dem Buch magische Artefakte wie der Sternenaltas aus Dunhuang oder DaVinci-Notizen – Dinge, die die Menschheit heute wie seinerzeit faszinieren.
> Auf hochwertigem Papier finden sich hervorragende Abbildungen und fantastische Fotografien neben s/w Zeichnungen. Die übersichtlichen Texte überraschen mit Anekdoten, Zitaten und Wissenswertem rund um Magie, Zauberei, Wissenschaft und Historie. Für Sammler und Fans. Christina Weirich

Titel: Das tiefe Blau der Worte
Kollation: A. d. Engl., geb., 395 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-58372-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Das tiefe Blau der Worte
Die kleine Buchhandlung von Henrys Familie ist der Ort, wo Kunden Briefe zwischen die Seiten eines Buches legen können: Briefe an Unbekannte oder an Geliebte. Auch Rachel hat am Abend, bevor sie mit ihrer Familie ans Meer gezogen ist, ihrem besten Freund Henry auf diese Art ihre Liebe gestanden. Nie hat sie jedoch eine Antwort erhalten. Jetzt ist die 18-Jährige zurück in der Buchhandlung. Sie will an diesem Ort versuchen, den Tod ihres Bruders zu verarbeiten. Hier begegnet sie auch Henry wieder, der gerade von seiner Freundin verlassen wurde ...
> Die australische Autorin stimmt in diesem Buch einen Lobgesang ans geschriebene Wort an und lässt ihre bittersüsse Liebesgeschichte in einer Buchhandlung spielen. So kann sie Verweise auf Bücher und Briefe mit philosophischen Gedanken in ihren Text einfliessen lassen. Die Ereignisse werden von Rachel und Henry im Wechsel erzählt. Dadurch kommen die Figuren den Lesenden nahe. Ein einnehmendes Buch über die Wirren der Liebe und über Verluste. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Fake News
Reihe: Carlsen Klartext
Kollation: Broschur, 187 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31731-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Medien
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Fake News
Liken, teilen, posten lernen Schüler schon sehr früh. Im Zeitalter des Informationsdschungels müssen junge Menschen lernen, Fakten von Fakes zu unterscheiden. Spätestens seit Donald Trump zieht sich der Begriff „Fake News“ durch die Medienlandschaft. Doch was sind Fake News, wie und warum entstehen sie? Woran erkennt man Falschmeldungen und kann man sie verhindern? Anhand aktueller Ereignisse wie z. B. der Ukraine-Krise und des USA-Wahlkampfs legt das Buch das Entstehen von Fake News und ihre Gefahren dar. Der Grundkurs Medien zeigt, wie seriöse Journalisten und Redaktionen arbeiten, und berichtet von Schwierigkeiten des Echtzeitjournalismus, da innert kürzester Zeit entschieden werden muss, welche Informationen auf eine Homepage geschaltet werden. Des Weiteren erfahren die Leser, wo der Unterschied zwischen Fake News und Propaganda liegt, was Politik und Gerichte tun und was die Leser selbst ändern können, z. B. bewusst mit Leuten reden, die anderer Meinung sind. Kritisch und sachkundig blickt die Zeitautorin hinter Kulissen, erkundet das Bedürfnis der Leser nach Aktualität und die damit verbundene Herausforderung für die Journalisten, seriös zu arbeiten. Sie analysiert treffend die Vertrauenskrise der Medien und weist auf die damit zusammenhängenden Gefahren von sozialen Medien wie Facebook hin, die Menschen ein ungefiltertes Sprachrohr offerieren und durch Werbung und Algorithmen zu sogenannten Filterblasen und Echokammern führen. Mit seinem Appell an gedankliche Unbestechlichkeit vermittelt das Buch wichtige Grundlagen dafür, sich in der Informationsflut zurechtzufinden und zu selektieren. Denn wer sich in der Welt der Informationen zu orientieren weiss, wird nicht einfach zum Spielball von Fake News. Für die Demokratie kann das entscheidend sein. Und so ermuntert die Autorin ihre Leser eindringlich, aber ohne moralischen Zeigefinger: Habt Mut, euch eures eigenen Verstandes zu bedienen, und schärft ihn durch das Lesen seriöser Nachrichtenmeldungen. Christina Weirich

Titel: Grododo
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-51509-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Soziales
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Grododo
Der müde Hase freut sich auf sein Bett. Noch Wasser trinken, Pantoffeln hinstellen, unter das Bett gucken, den Teddy ans Herz drücken – und dann die Augen schliessen. Ein Klopfen schreckt ihn auf. Er sieht nach und entdeckt einen Vogel, der gerade mit einem Hammer Bilder an die Bäume hängt. Der Hase macht ihm die späte Stunde klar. Nachdem er wieder eingeschlafen ist, rumort es von Neuem, und dies nicht zum letzten Mal ...
> Wie sich der Hase Ruhe verschaffen muss und sein Ritual durcheinandergerät, ist köstlich erzählt. Der prägnante Text ist Teil der spannenden Illustrationen. Die Laute "Tock", "Crunch", "Quietsch" füllen in grossen Lettern je eine Doppelseite und künden eine Störung an. Nichts beängstigt in den farblich dezenten Bildern mit den trefflich gestalteten Figuren. Voller Schalk präsentiert sich der Wunsch nach friedlichem Schlaf im Buch. Eveline Schindler

Titel: Storm oder Die Erfindung des Fussballs
Autor: Birck, Jan
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-65125-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Vorlesen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Storm oder Die Erfindung des Fussballs
Vorerst wird nichts aus Storms Plänen für sein Leben, denn er und sein Hund Luzifer werden in England von Wikingern entführt. Jetzt ist er anstatt ein berühmter Seefahrer Sklave bei den Männern mit den roten, geflochtenen Bärten und muss bei Streitigkeiten die Hörner brav mit Bier füllen. So bleibt die Stimmung gut, wenn zwei Dörfer sich bekämpfen. Da macht er eines Tages eine Entdeckung im verlassenen Haus des Schamanen. Noch weiss er nicht, dass diese die Welt verändern wird.
> Flott werden in dieser Geschichte zahlreiche Klischees bedient. Während die Erwachsenen sich dümmlich benehmen, sind die Kinder meist humorvoll und keck. Erwähnenswert sind die eindrücklichen, schwung- und kraftvollen Bilder, wie z. B. die Einfahrt des Schiffs in den Fjord. Ein zweiter Band scheint in Vorbereitung zu sein. Ein nicht ganz ernst zu nehmender Beitrag zur Geschichte des Fussballs und ein heiteres Vorlesebuch für kleine Jungs. Katharina Siegenthaler

Titel: Mein Garten-AlphaBeet
Kollation: Geb., farb. illustr., 63 S., inkl. ABC-Poster
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-25114-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Garten
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Mein Garten-AlphaBeet
Von A wie Apfel über I wie Igel bis zu Z wie Zaunkönig: Jedem Buchstaben wird eine Doppelseite gewidmet, auf der sich Informationen zu Frucht, Gemüse, Blume oder Tier finden, die den Buchstaben repräsentieren. Einen eigenen Platz bekommt jeweils ein Rezept oder eine Bauanleitung, und es gibt auch eine Sammlung von Garten-Worten mit demselben Anfangsbuchstaben. Denn im Garten findet man neben dem Igel auch Iris, Immergrün und vielleicht ein Insektenhotel.
> Ältere Kinder erkunden die übersichtlich gestalteten Seiten mit Wiedererkennungswert selbst, auch jüngere können aus den hübschen Bildern selbständig erste Informationen gewinnen. Die Infobox liefert Ratschläge und Wissenswertes zu Standort, Sorten und besonderes leckeren Zubereitungsarten. Rezepte und Bauanleitungen sind einfach aufbereitet und umzusetzen. Ein grosses ABC-Garten-Poster, ein Glossar und ein Pflanz-/Erntekalender runden das Werk ab. Eine schöne Wissens- und Tippsammlung für kleine Gärtner ab Kindergartenalter. Andrea Eichenberger

Titel: Die wüstenTiere – In der grossen Stadt
Reihe: Die wüsten Tiere 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3551-65286-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Die wüstenTiere – In der grossen Stadt
Vorbei ist es mit der Gemütlichkeit in der Wüste Sandara und auf gehts durch das finstere, unterirdische Röhrensystem, zur Stadt von Turboland. Gerade noch rechtzeitig entscheiden sich der Wüstenfuchs, die Termite und das Chamäleon für die richtige Abzweigung, die schon ihr Freund, das Dromedar, genommen hat. Hier in der Stadt ist etwas los, denn in wenigen Tagen findet das Autorennen „Der grosse Preis von Turboland“ statt. Also anmelden, Auto erhandeln und gewinnen! Doch vorerst gibts für die Wüstentiere nur Probleme.
> Die Hauptakteure sind Tiere aus der Wüste von Afrika und Australien, hübsch ins Bild gesetzt und jedes mit einer speziellen Begabung, die ganz im Bereich der Fantasie liegt (z. B: Termite mit Boxhandschuhen). Sie sind gutmütig und werden vorerst übers Ohr gehauen. Aber sie sind auch lernfähig und entwickeln sich zu einer starken Gemeinschaft. Zum Schluss sind sie bereit, zusammen weitere Abenteuer zu bestehen. Ein spannendes Vorlesebuch mit einem Wortspiel als Titel. Katharina Siegenthaler

Titel: Fussballstar – Ein Traum wird wahr
Reihe: Fussballstar 1
Kollation: Broschur, 123 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31689-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fussball
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Fussballstar – Ein Traum wird wahr Dein Spiel, deine Entscheidung
Für Tom würde bald der erste Trainingstag in der Bundesliga anstehen, wenn er den Vertrag sofort unterschreibt, den der Spielerberater Klöver aufgesetzt hat. Sein Vater rät ihm jedoch, ihn in aller Ruhe noch einmal durchzugehen. Soll er auf den Vater hören oder sofort unterschreiben? Jetzt muss Tom sich entscheiden.
> In dieser Geschichte wird der Leser direkt mit „du“ angesprochen, was zur Folge hat, dass er sich sofort mit Tom identifiziert. Nach jedem kurzen Kapitel steht eine Entscheidung an, die dazu auffordert, an einer anderen Stelle im Buch weiterzulesen. Viele Themen, mit denen Fussball-Jungstars konfrontiert werden, sind angesprochen. Der Text ist mit fotoähnlichen Bildern aufgelockert, die Tom als Zweikämpfer oder als Sieger in Pose zeigen. Die Geschichte kann verschieden enden, je nach den vorgängigen Entscheidungen. Ein interaktives, schlaues Buch, das auch kritische Fragen zur Fussballwelt enthält. Band 2 „Fussballstar. WM-Fieber“ ist bereits erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Neues Zuhause gesucht!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-51855-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Neues Zuhause gesucht!
Der Pinguinbevölkerung auf der Eisscholle im weiten Meer geht es sehr gut. Die Erwachsenen sorgen für Nahrung, und die Kleinen dürfen nach Herzenslust herumtollen. Doch eines Tages kommt der Krieg. Es bleibt den Pinguinen nichts anderes übrig, als in einem kleinen Boot durch die hohen Wellen zu fliehen. Zum Glück werden sie in grösster Not von einem Wal aufgenommen und ans Land gebracht. Dort sind nicht nur das Klima und die Lebensbedingungen ganz anders als daheim, nein, auch die Einwohner sind fremd. Mit Hilfe von netten Tieren gelingt es aber vielen Pinguinen, sich im neuen Land einzuleben.
> In grosszügig gemalten doppelseitigen Bildern wird die Geschichte der fliehenden Pinguine erzählt. Der kurze Text erscheint diskret am Bildrand und weist jeweils auf eine im Bild nicht ersichtliche Tatsache hin. In der Art einer Parabel wird schon kleinen Kindern deutlich gemacht, was es bedeuten kann, seine Heimat verlassen und sich in einem neuen Land einleben zu müssen. Monika Fuhrer

Titel: Yoga für Teens
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S., mit Poster
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-25119-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Yoga für Teens
Ab auf die Matte! Es wird weltweit von über 30 Millionen Menschen praktiziert, und nein – es ist keine Religion, obwohl die historischen Wurzeln im Hinduismus und Buddhismus liegen. Die Anweisungen der Gurus waren in Sanskrit, doch um den Sport zu praktizieren, muss man die Asanas nicht wörtlich verstehen. Längst werden die drei Aspekte von Yoga in allen Sprachen gehypt: Körperstellungen, kontrollierte Atmung und Meditation. Erklärt werden eine dynamische und eine beruhigende Yoga-Reihe.
> Zu Beginn erfährt man einiges über den historischen Hintergrund von Yoga und dessen wissenschaftlich belegten Mehrwert. Begriffe wie Stressabbau, Achtsamkeit und Endorphin-Boost sprechen Teens an und werden altersgerecht erklärt. Die einzelnen Asanas sind kurz und klar beschrieben und illustriert; für ambitionierte Yogis und Yoginis jeweils auch in Sanskrit und mit weiterführenden Übungen. Das heraustrennbare Sonnengruss-Poster ist ein prima Motivator. Design und Farbwahl spricht eher Mädchen an. Nathalie Fasel

Titel: Für immer Alaska
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 173 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-55378-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Mut
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.04.2018
Für immer Alaska
Am ersten Morgen des neuen Schuljahres wird Sven von seinem Vater per Auto zur Schule gefahren, und Parker braust per Rad dorthin. Für beide ist es eine Mutprobe: Der Junge leidet an Epilepsie, und das Mädchen ist traumatisiert, nachdem es Zeugin eines bewaffneten Überfalls geworden ist. Von der ersten Stunde an hassen sich die beiden. Doch Alaska, der Assistenzhund, verbindet Sven und Parker, ohne dass sie es zunächst wissen. Durch ihn lernen sie, sich ihren Ängsten zu stellen und gemeinsam ins "normale" Leben zurückzufinden.
> Abwechslungsweise lässt die Autorin Sven und Parker die spannende Geschichte erzählen. In kurzen Skizzen stellen die Jugendlichen ihre Gedanken und Gefühle dar und beschreiben die Reaktionen ihrer Mitmenschen. Die Gemütslage, die Ängste und deren Überwindung werden so glaubhaft vermittelt, und die Lesenden können sich gut in die Lage der Protagonisten versetzen. Auf diese Weise leistet das Buch einen wertvollen Beitrag zum Verständnis von Epilepsie und Traumata. Monika Fuhrer

Titel: Mausmeer
Kollation: Geb., 142 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-58380-2
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Mausmeer
An seinem 18. Geburtstag nimmt Ben sein Leben in die eigenen Hände und setzt einen lange überlegten Plan in die Tat um: Kurz vor dem Abi gibt er die Schule auf, ohne zu wissen, was nun aus ihm werden soll. Nur seiner grossen Schwester kann er dies anvertrauen. Dazu entführt er sie kurzerhand in das seit dem Tode des Grossvaters verlassene Bauernhaus am Mausmeer. Dort haben die Kinder manche Ferienwoche in vertrauter Umgebung und beschützt von den Erwachsenen verbracht. In den wenigen Tagen, die die Geschwister in der ländlichen Abgeschiedenheit verbringen, nehmen sie von ihrer Kindheit Abschied.
> Der Autorin gelingt es, den Lesenden zu vermitteln, dass Ben den Schritt ins Erwachsenenleben ganz bewusst machen will. Dank den knappen Dialogen und den minimalen Satzkonstruktionen, die sie verwendet, und weil sie die Gegenwart und vergangene Ereignisse abwechselnd aus der Perspektive der zwei Geschwister beleuchtet, reicht der kurze Text aus, um ein umfassendes Bild entstehen zu lassen. Monika Fuhrer

Titel: Killyou!
Reihe: Carlsen Clips
Kollation: Broschur, 127 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2018
ISBN: 978-3-551-31659-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Sucht
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.03.2018
Killyou!
Gerne trifft sich der smarte Tim mit Kumpels, spielt Fussball. Ab und zu zockt er am PC. Vor kurzem hat er das Spiel „Call of the Force“ entdeckt. Immer öfter hängt er jetzt vor dem Computer ab. Seine Freunde beginnen ihn zu langweilen, seine Pflichten vernachlässigt er. Immer stärker spürt er den Sog des Spiels. Nach Streitereien mit seiner Mutter wegen durchgemachter Nächte und schlechter Schulnoten flüchtet sich Tim in Lügen und gefälschte Unterschriften.
> Der Autor tappt weder in die Klischeefalle noch spielt er mit der Angst. Stattdessen schildert er schnörkellos das Abdriften in eine Sucht – wie sich die Abwärtsspirale in Gang setzt und immer neue Motivketten erfunden werden, mit denen die Sucht legitimiert werden soll, bis zur Verwahrlosung. Obwohl sich die Darstellung auf Tim konzentriert, bezieht sie dennoch das soziale Umfeld mit ein: die erste zarte Liebe und die Ohnmacht seiner alleinerziehenden Mutter. Gut geeignet als Schullektüre dank einfühlsamer Realitätsnähe. Christina Weirich

Titel: Was von mir übrig bleibt
Kollation: A. d. Engl., geb., 396 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-58373-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.03.2018
Was von mir übrig bleibt
Sammie erhält die Diagnose, dass sie an Niemann-Pick Typ C erkrankt ist. Dies ist eine Art Demenz, die zum Tod führt. Sie weiss, dass sie in Zukunft nicht mehr auf ihr kluges Gehirn zählen kann. Vorerst will sie aber weiterhin die Beste in der Schule sein, die Abschlussrede halten und an die Debattiermeisterschaft in Boston gehen. Dort hat sie nun zum ersten Mal einen Aussetzer; sie weiss nicht mehr, wo sie ist. Zu Hause wird Sammie bewusst, dass sie sich neu ausrichten muss. Sie wird nicht studieren können. Da beginnt sie, sich mit Stuart zu unterhalten, in den sie schon lange verliebt ist. Und sie trifft ihren Kindheitsfreund Cooper wieder.
> Sammie schreibt gewitzte und kluge tagebuchartige Berichte über ihre Erlebnisse und Gefühle – eine Aktion gegen das Vergessen. Ihr verzweifelter Kampf gegen die unaufhaltbare Krankheit ist schonungslos dargestellt und herzergreifend. Er berührt in der Art, wie Sammie sich verändert und neu entdeckt und dabei immer leben will. Karin Schmid

Titel: Hör mal – Auf der Baustelle
Reihe: Hör mal
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit 6 echten Baustellengeräuschen
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-25057-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.02.2018
Hör mal – Auf der Baustelle
Der Schaufelbagger hebt eine Baugrube aus und schaufelt dank des geschickten Einsatzes des Baggerführers Sand in den Kipper. Und dröhnt dabei laut. Während der Betonmischer rückwärtsfährt, legen die Bauarbeiter klappernd das Stahlgitter auf den Boden. Wie das piept und scheppert! Der Zimmermann klopft auf Holz, und mit dem Bohrer werden Löcher in die Wand gebohrt. Doch auch der Ziegelschneider macht so einen Krach, dass der Mann, der ihn bedient, einen Ohrenschützer tragen muss.
> Den brauchen die Kinder, die das Pappbilderbuch anschauen und hören, glücklicherweise nicht. Die Geräusche der verschiedenen Geräte sind naturgetreu, aber nicht zu laut, und einfach auszulösen durch einen leichten Druck auf eine eingekreiste Stelle auf den Bilderdoppelseiten. Die bunten Zeichnungen schildern die verschiedenen Stationen eines Häuserbaus. Einfach und klar – kurzweilige Unterhaltung für kleine Baumeister und Baggerfahrer. Christina Weirich

Titel: Woran Menschen glauben
Kollation: Broschur, farb. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-25097-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Religiöses
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.02.2018
Woran Menschen glauben Religionen, Weltanschauungen, Hintergründe
Dieses kleine Heft versucht, Antworten auf grosse Fragen des Glaubens zu geben, z. B.: Wie sollen wir leben? Was passiert nach dem Tod? Warum sind wir auf der Welt? Dabei spannt sich der Bogen von Forschung und Glaube zu den grossen Weltreligionen; neben dem Hinduismus beispielsweise aber auch zu den Aleviten und den Religionsfreien. Im Kapitel "Was glaubst du?“ kommen Kinder verschiedenster Religionen zwischen 7 und 16 Jahren zu Wort und berichten u. a. darüber, wo und wie die verschiedenen Religionsanhänger beten. Aktuelle Thematiken wie Glaubenskriege und daraus resultierende politische Kriege sind mit einbezogen. Am Schluss werden die kleinen Glaubensdetektive ermuntert, sich eigene Gedanken zu machen und mehr über andere Religionen herauszufinden.
> Das Heft überlässt hauptsächlich Kindern das Wort, ist übersichtlich und kurzweilig. Es dient als Gedankenanstoss, appelliert an Toleranz und eigenes Hinterfragen. Jeder kann und darf seinen eigenen Glauben finden – muss aber nicht. Christina Weirich

Titel: Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch
Reihe: Rico & Oskar
Kollation: Geb., farb. illustr., 257 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55665-3
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.12.2017
Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch
Schneetreiben an Heiligabend. Rico und Oskar sind zusammen zu Karstadt unterwegs. Jeder will für sich Geschenke für die bevorstehende Bescherung kaufen. Kurz bevor sie sich im Kaufhaus wiedertreffen, sieht Rico seinen Freund in der Abteilung für Damenunterwäsche!? Soll er ihn darauf ansprechen? Das Schneetreiben wird immer heftiger und die beiden beeilen sich, nach Hause zu kommen, um gemütlich zu feiern. Doch es kommt ganz anders.
> Rico ist hier der Erzähler. Er schiebt immer wieder seine Gedanken über die Ereignisse im vergangenen Sommer ein – all die verwirrenden Gefühle rund um neue Bekanntschaften und die damit verbundenen heimtückischen Veränderungen, die ihre Freundschaft damals auf eine harte Probe stellten. Die Zeitspanne von Heiligabend-Nachmittag bis Weihnachtsmorgen hinterlässt einen Hoch- und einen Tiefbegabten, die ihre Herzen auf dem rechten Fleck tragen und nun wohl endgültig den Kinderschuhen entwachsen sind. Eine wunderbare Vorlesegeschichte voller Wärme. Katharina Siegenthaler

Titel: Snapchat, WhatsApp & Instagram
Kollation: Broschur, farb. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-25098-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Computer
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.12.2017
Snapchat, WhatsApp & Instagram Tipps & Infos für Schüler, Eltern und Lehrer
Ab 13 benutzen Jugendliche Messenger-Apps. Mit Snappen, Texten und Posten verbindet man sich mit andern. Dies macht Spass und hilft sogar beim Erledigen von Schulaufgaben. Die 3 Apps, die bei Jugendlichen besonders beliebt sind, werden kurz und übersichtlich vorgestellt. WhatsApp eignet sich für Kontakte mit Klassenkameraden und den Eltern, auf Snapchat verschwinden die Bilder nach wenigen Sekunden automatisch wieder und auf Instagram bleiben die Fotos im Netz, auch wenn man sie selber wieder löscht.
> Es macht richtig Spass, die Tipps und Tricks auszuprobieren. Wer nicht genau weiss, wie es funktioniert, findet Anleitungen in den farbigen Illustrationen. Immer wieder wird darauf hingewiesen, die eigenen Anwendungen kritisch zu hinterfragen. Beim Umgang mit dem Smartphone geht manchmal die Zeit vergessen. Im Anhang gibt es Tipps, damit einem dies nicht passiert. Eine nützliche Broschüre, nicht nur für Jugendliche. Monika Aeschlimann

Titel: Als wir fast mutig waren
Autor: White, Jen
Kollation: A. d. Engl., geb., 317 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55680-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2017
Als wir fast mutig waren
Sie sind zwölf und acht Jahre alt, die Schwestern Liberty und Billie, und sie wurden an einer Tankstelle irgendwo in der Wüste Arizonas vergessen – von ihrem Vater, absichtlich. Glücklicherweise hat Liberty jede Menge Überlebensstrategien zur Hand: In ihrem Notizbuch hat sie unglaubliche Fakten über das Tierreich gesammelt, die sie nun laufend auf ihre Lage überträgt. „Timing ist alles“ scheint wirkungsvoller zu sein als „Gründe deine eigene Walschule“. Es gilt, Billie zu beruhigen, zu füttern und sicher nach Hause zu bringen – wo auch immer das sein wird.
> In Rückblenden erfahren wir, wieso Liberty so verantwortungsbewusst handelt. Die Mutter ist gestorben, der Vater – ein charismatischer Tierfotograf – erst gerade wieder aufgetaucht. Obwohl aus der Sicht des Teenagers erzählt, ist es ein ruhiges Buch. Die realistische Schreibweise widerspiegelt sowohl Libertys Angst als auch ihre Stärke und den Mut. Spannung und Emotionen bis zum Schluss – Happy End für die beiden Schwestern inklusive! Nathalie Fasel

Titel: Rico & Oskar – Die Regenhütte
Reihe: Rico & Oskar
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55693-6
Kategorie: Comic
Schlagwort: Alltag, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2017
Rico & Oskar – Die Regenhütte
"Zusammenhalt kriegt man am besten mit Freunden hin. Vor allem, wenn man mit denen vorher eine Zusammen-Not hatte." Schwierige Wörter und deren Bedeutung notiert sich der tiefbegabte Rico gerne in sein Notizheft. Mit seinem besten Freund Oskar und den anderen Kindern aus der Dieffe 93 wird eine Holzhütte gebaut. Der hochbegabte Oskar versteht natürlich am meisten von Statik und hämmert so lange weiter, bis alles zugenagelt ist. Nun kommt er aber nicht mehr raus – dabei hat er doch "irgendwas mit ... Klaus!" Klaustrophobie, weiss Soo-Min. Samira, die nie etwas sagt, hat die rettende Idee!
> Die Kindercomics erweitern den Kreis der Lesenden um hoffentlich viele neue Rico & Oskar-Fans. Die Figuren sind bekannt aus "Die Sendung mit der Maus", in den Sprechblasen werden nur Grossbuchstaben verwendet und die Geschichte ist genauso tiefgründig und voller (Sprach-)Witz wie die über 200 Seiten langen Romane, die von den zwei Freunden handeln. Bloss kürzer und einfacher. Unbedingte Empfehlung! Sandra Dettwyler

Titel: Meine ersten Zahlen
Reihe: Carlsen Clever
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-22076-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zählen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Meine ersten Zahlen Buch + App = clever
Sofia und Jonas bestellen beim Bäcker eine Torte für Tante Katrins Geburtstag. Wie viele Brötchen können sie noch mitnehmen? Ob am Strand, im Aquarium oder auf der Theaterbühne – die Familie findet immer einen Grund zum Zählen und Raten. Die Zahlen sind zu Beginn bildhaft als Würfelaugen oder Tiere veranschaulicht. Integriert in die kurzen Alltagstexte ist eine Denkaufgabe, die das Zahlen- und Mengenverständnis bis 20 unterstützt. Auf dem Kinderflohmarkt wird mit Euro gerechnet. Zum Bilderwimmelbuch gibt es eine Gratis-App, die bis zu 500 neue Aufgaben bereithält. Dazu wird ein Smartphone auf ein Symbol im Buch gelegt. Die intuitiv zu bedienende App enthält drei Schwierigkeitsstufen, was Vorschulkinder zum Durchhalten animiert. Symbole wie das Fragezeichen erklären die Aufgaben, die Glühbirne gibt Tipps.
> Ein digitales Lernvergnügen mit Integration des Smartphones in den Alltag für den, dem der Abakus zu altmodisch erscheint. Auf Herbst sind weitere Bände der neuen Reihe angekündigt. Christina Weirich

Titel: Die Königinnen der Würstchen
Kollation: A. d. Französ., geb., 287 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55677-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Mobbing
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2017
Die Königinnen der Würstchen
Diesmal ist Mireille (15) auf dem letzten Platz bei der Krönung der Würste, der drei hässlichsten Mädchen ihrer Schule. Sonst hat sie immer gewonnen. Inzwischen kommt sie recht gut mit diesem gemeinen Wettbewerb auf Facebook zurecht. Am Anfang war sie am Boden zerstört. Genauso geht es den beiden Mädchen auf den ersten zwei Plätzen. Nun schliessen sich Mireille, Astrid (16) und Hakima (7. Klasse) zusammen und schlagen auf humorvolle Weise zurück. Sie nennen sich selber Würste und fahren würstchenverkaufend mit einem Anhänger als Wurststand mit den Fahrrädern aus der Provinz nach Paris. Dort wollen sie die Party der Staatspräsidentin zum 14. Juli stürmen, jede aus einem anderen, persönlichen Grund. Wider Erwarten stösst ihr Unternehmen auf grosses Interesse der Medien.
> Sprachlich keck und erfrischend erzählt die Autorin die Geschichte dieser durchs gemeinsame Schicksal entstandenen neuen Freundschaft und leuchtet dabei auch die ernsten Momente und Situationen aus. Ein etwas anderer Roadtrip. Karin Schmid

Titel: Bitte nicht öffnen – Schleimig!
Reihe: Bitte nicht öffnen 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 224 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-65212-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Magisches
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Bitte nicht öffnen – Schleimig!
Nemo, Fred und Oda sind beste Freunde. Eines Tages erhält Nemo ein komisch adressiertes Paket. Aus Erfahrung weiss er, dass das nichts Gutes bedeutet. Trotzdem öffnen sie das Paket. Ein Knall! Plötzlich schlüpft ein Schleimklumpen heraus und erwählt Oda zu seiner Mutter. Nach einem Missgeschick entdecken sie schliesslich die Kraft des Schleimis, und Nemo und Fred beschliessen, seinen magischen Schleim zu verkaufen. Was sonst noch passiert und ob sie den Besitzer finden, müsst ihr selbst nachlesen.
> Es ist eine Geschichte mit 225 Seiten. Die Buchreihe besteht bisher aus 2 Bänden. Ich empfehle dieses Buch 9- bis 11-jährigen Mädchen und Jungen. Die Schrift ist gross und gut leserlich. Ich hatte das Buch nach etwa 2 Stunden fertig. Ich finde, dass die Zeichnungen nicht so passen und dass man Schleimi weniger gruselig hätte zeichnen können. Meine Lieblingsperson ist Oda, weil ich sie sehr nett finde. Ich finde dieses Buch sehr spannend. Katharina (12 Jahre)

Titel: Die unlangweiligste Schule der Welt – Auf Klassenfahrt
Reihe: Die unlangweiligste Schule 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 226 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-65391-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Die unlangweiligste Schule der Welt – Auf Klassenfahrt
In diesem Roman kommen Maxe und Frieda vor. Sie sind Nachbarn, in der gleichen Klasse und am Anfang finden sie sich sehr doof. Maxes Schule ist schlimm, weil sie früher einmal ein Gefängnis war. Eines Tages kommt ein seltsamer Inspektor namens Rasputin Rumpus in Maxes Klasse. Er macht dem Direktor Horst Schnittlich Angst und steckt Friedas Katze Knutschkugel in die Regenrinne. Dann schickt der Inspektor die Klasse auf Klassenfahrt. Maxes Klasse stürzt in ein Abenteuer. Die Fahrt mit dem Bus ist sehr komisch. Aber weiter erzähle ich lieber nicht, damit es spannend bleibt.
> Das Buch ist fantasievoll und sehr lustig. Am Anfang ist es etwas langweilig, dann wird es richtig spannend. Ich empfehle es Kindern der zweiten bis vierten Klasse, die gerne und gut lesen. Moritz (7 Jahre)

Titel: Alles auf eine Karte
Reihe: Carlsen Clips
Kollation: Broschur, 122 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-31599-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Alles auf eine Karte
Tim ist in der Schule für jede Aktion bereit, die sein Ansehen als Klassenclown weiter ausbaut. Er erhofft sich so die Zuneigung seiner Angebeteten: Leonie, genannt Leo. Sie durchschaut ihn jedoch und fordert ihn auf, zu beweisen, dass er nicht der Volltrottel ist, den er immer spielt. Jetzt müssen Tim und sein bester Freund Jonas „‘nen Zahn zulegen“, denn in der Zeit zwischen 7.46 Uhr und 13.00 Uhr muss der Beweis her.
> In lockerer Manier erzählt Tim, wie er doch noch an Leo rankommt. Über die vielen direkten Reden in einer manchmal etwas derben Umgangssprache werden sich viele Jungs mit Tim identifizieren können. Er scheut sich nicht, zu allem und über alles „seinen Senf dazuzugeben“. Das Spannungselement ist ein gestelltes Ultimatum und dessen Einhaltung, trotz einer Verfolgungsjagd und vieler Widrigkeiten, die manchmal etwas an den Haaren herbeigezogen sind. Dass der Junge innerhalb von fünf Stunden nur einen Hauch von Entwicklung durchmacht, ist angenehm realistisch. Katharina Siegenthaler

Titel: Nachts am Fluss
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 234 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-31500-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.08.2017
Nachts am Fluss
Arcadia Wells (18) leistet mehr als die meisten jungen Frauen ihres Alters. Nach dem Tod der Mutter kümmert sie sich um ihren Vater und den noch kleinen Bruder. Als sie an einer Party zwei Jungs, die auf der Durchreise sind, kennen lernt, verliebt sie sich und findet, sie habe eine Auszeit verdient. So begleitet sie die beiden zusammen mit einer Freundin für ein paar Tage. Trotz den Warnungen ihres Vaters und des plötzlichen Verschwindens ihrer Freundin vertraut sie den zwei Fremden und merkt nicht, dass sie sich damit in Lebensgefahr begibt.
> In gepflegter Sprache und dank der spannenden Handlung zieht die Autorin die Lesenden in die Geschichte hinein. Lange Zeit erscheint das Verhalten der Mädchen gar nicht so unüberlegt und die Jungs sind einfach geheimnisvoll. Doch gegen das Ende verliert das Buch etwas an Glaubwürdigkeit. Die Stärken von Arcadia sind zwar bewundernswert, aber ob ein Mädchen ihres Alters sich in der Realität auch wirklich auf das Abenteuer eingelassen hätte? Monika Fuhrer

Titel: Auf immer gejagt
Kollation: A. d. Engl., geb., 413 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-58353-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.06.2017
Auf immer gejagt
Tessa (17) ist eine Jägerin und eine der besten Fährtenleser/innen. Sie ist schlau, mutig, nicht auf den Mund gefallen und hat eine seltene Gabe: Sie kann spüren, ob jemand lügt oder die Wahrheit spricht. Aber ihr Vater ist tot und ihre Heimat steht an der Schwelle zum Krieg. Als Tessa von der Königsgarde beim Wildern erwischt wird, muss sie zur Strafe helfen, den Mörder ihres Vaters zu finden. Ihre Gabe sagt ihr, dass Cohen der Täter ist – der Junge, in den sie heimlich verliebt ist! Kann sie sich wirklich dermassen in Cohen getäuscht haben?
> Die traurige und harte Geschichte rund um die Aussenseiterin Tessa spielt in den zwei Königreichen einer Fantasywelt. Im einen Reich gibt es Magie, im anderen werden alle Magier verfolgt – eine Geschichte voller Leidenschaft, Vernunft, Liebe und Hass. Die Autorin schreibt leicht und locker. Charaktere und Fantasywelt werden authentisch und farbenfroh beschrieben. Die Handlung geht allerdings eher langsam voran und ist häufig vorhersehbar. Maria Trifonov

Titel: Schnabbeldiplapp
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-51508-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Wasser
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.06.2017
Schnabbeldiplapp Ein wasserscheues Bilderbuch
Am See herrscht heute perfektes Badewetter. Henry Schwan erfrischt sich gerade, als er am Seeufer die wasserscheue Ente Emil trifft. Eine Ente, die nicht schwimmen kann: Schnabbeldiplapp, das gibts doch nicht! Henry überlegt nicht lange und fährt mit Emil ins Hallenbad, wo er ihn mit Schwimmbrille und Handtuch ausrüstet und ihm alles zeigt. Am Beckenrand ist die Angst aber zu gross und Emil findet tausend Ausreden, um nicht ins Wasser gehen zu müssen. Doch als die beiden unfreiwillig abtauchen, ändert sich alles.
> Bilderbücher zum Thema Schwimmen lernen gehen immer. Mit abwechslungsreichen Illustrationen – mal grossformatig, mal comicartig – erzählt Günther Jakobs die Geschichte von der Überwindung der Angst vor dem Wasser. Ganz unterschiedliche Tiere bevölkern das Hallenbad und bieten witzige Details. Der Text bleibt jedoch belanglos, ist zu lang und man stolpert über unpassende Ausdrücke. Schade, doch den Kindern gefallen die lustigen Tiere sicher trotzdem. Sandra Laufer

Titel: William Wenton und die Jagd nach dem Luridium
Reihe: William Wenton 1
Kollation: A. d. Norweg., geb., s.w. illustr., 237 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55367-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
William Wenton und die Jagd nach dem Luridium
Seine Eltern bringen ihn nach Norwegen in Sicherheit. Geheim bleiben sollen seine Fähigkeiten. Denn immer wenn William einen Code sieht, steigt dieses Kribbeln an seiner Wirbelsäule entlang und er vermag selbst unlösbare Aufgaben zu enträtseln. Doch als er mit seiner Schulklasse die Unmöglichkeitsausstellung besucht und dabei den schwierigsten Code der Welt knackt, gerät seine Welt aus den Fugen. Er wird ins Institut für posthume Forschung gebracht. Dort trifft er auf sprechende Möbelstücke und gefährliche kybernetische Pflanzen. Aber ein alter Feind seines Grossvaters spürt ihn auch dort auf. Eine rasante Jagd um die Entdeckung eines gefährlichen Geheimnisses beginnt.
> Dem kryptisch spannenden Einstieg folgt eine geschickt inszenierte Abenteuergeschichte voll interessanter Akteure, die nicht immer menschlicher Natur sind. Die Mischung aus James Bond und Harry Potter dürfte gerade Jungen, aber auch technikaffine Mädchen bannen. Der humorvolle Stil liest sich flüssig. Christina Weirich

Titel: Mein Vater, das Kondom und und andere nicht ganz dichte Sachen
Kollation: A. d. Norweg., geb., 254 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-58370-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs, Pubertät
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Mein Vater, das Kondom und und andere nicht ganz dichte Sachen
Anton erfährt beim Fahrradschlauchflicken vom seinem Vater, dass er, Anton, ein Gummiunfall ist. Seine Eltern hatten sich Mühe gegeben, ihn NICHT zu bekommen. Mit Kondom. Antons Mutter ist vor kurzer Zeit tödlich verunglückt. Die Tatsache, dass Anton zwei viel zu grosse Ohren hat und nur ein Haar an einer bestimmten Stelle, macht sein Leben auch nicht einfacher. Um alles wieder «geradezurücken», beschliesst Anton, eine neue Frau für seinen Vater zu finden – zusammen mit Ine, der besten Freundin der Welt. Doch wer interessiert sich schon für Klohäuschenvertreter?
> Eine sehr amüsante Geschichte rund um Hormone, Beziehungen und Liebe. Die Geschichte ist voller witziger Einfälle und gleichzeitig blickt der Leser mit einem bemerkenswerten Einfühlungsvermögen in die jugendliche Psyche. Die kurzen Kapitel und die jugendliche Sprache mit vielen Dialogen bringt auch Jungs, die nicht so gerne lesen, Kurzweil. Maria Trifonov

Titel: Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling
Reihe: Nova und Avon 1
Kollation: Geb., 300 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-65381-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Magisches
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling
Auch das noch! Die Wahrsagerin auf dem Jahrmarkt hat Nova mit einem Fluch belegt. Als wäre es nicht schon genug, dass sie von allen schlechtgemacht wird, weil ihre Eltern etwas anders sind. Jetzt hat sie noch mit einer Doppelgängerin zu kämpfen. Die nennt sich Avon, ist arrogant, verdriesst sogar ihre neu gewonnene Freundin und gibt Nova ganz klar zu verstehen, dass nur Platz für eine der beiden ist. Kann sich Nova gegen diese böse „Zwillingsschwester“ behaupten?
> Eine Entwicklungsgeschichte über ein 13-jähriges Mädchen, das lernt, seine Minderwertigkeitskomplexe abzulegen und zu sich selber zu stehen. Dass Nova ihr Selbstwertgefühl mit übernatürlichen Fähigkeiten, Zauberspiegel und -sprüchen aufbaut, dient der Spannung in der Geschichte. Die schwärmerische Liebesgeschichte zu einem älteren Schüler wirkt sprachlich etwas einfältig und passt nicht ganz zur verzweifelten, kämpferischen Nova. Eine Fortsetzung, in der sie ihren bösen Zwilling wieder braucht, ist geplant. Katharina Siegenthaler

Titel: Rico & Oskar – Fische aus Silber
Reihe: Rico & Oskar
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2017
ISBN: 978-3-551-55687-5
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Rico & Oskar – Fische aus Silber
In der eigenen Behausung gemütlich auf dem Sofa rumfläzen: So wollen Rico und Oskar den Tag geniessen. Leider nicht für lange, denn die Stadtreinigung für Sperrmüll braust heran und „entsorgt“ das coole Zelt mitsamt dem Mobiliar. In einer Staubwolke bleiben die beiden zurück. Später widmen sie sich in Ricos Badewanne dem Apnoetauchen und studieren das Leben der Silberfische. Rico und Oskar sind sich einig: Auch diese Insekten brauchen ein behagliches Zuhause, obwohl unklar ist, wie es diese in den 5. Stock geschafft haben.
> Ob einer schnell oder langsam denkt, ordentlich ist oder unordentlich, das spielt in einer echten Freundschaft keine Rolle. Hauptsache, das Herz ist auf dem rechten Fleck. Davon erzählt die erfrischende Geschichte, verpackt in einen hübschen Comic für Erstleser, mit behutsamer, gekonnter Bildsprache. Details wie z. B. Tagebucheinträge, eine überlaufende Badewanne oder der Lichtkegel einer Taschenlampe sind effektvoll eingesetzt. Ein weiterer Band ist angekündigt. Katharina Siegenthaler

Titel: Vierzehn
Kollation: Geb., 106 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2016
ISBN: 978-3-551-58359-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Mädchen
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Vierzehn
Ihren Namen erfahren wir erst auf der letzten Seite des Buches. Da ist es schon Abend. Ein Abend nach einem langen ersten Schultag, an dem sie ihre Freundinnen wiedertrifft, mit dem Hund von Mutters Freundin spazieren geht, ihren Vater in dessen neuer Wohnung besucht, das blaue Zimmer entdeckt und einen Abstecher ins Schwimmbad macht. Alltag, Liebe, Trennung – ein Tag, ein Mädchen, eine Geschichte.
> Ein ganzer Tag auf etwas mehr als hundert Seiten, doch erzählt wird andeutungsweise viel mehr. Tamara Bach nimmt eine besondere Erzählperspektive für sich als Autorin ein, indem sie sich einem Schatten gleich um das vierzehnjährige Mädchen bewegt. Dadurch, dass sie es 'du' nennt, scheint sie es still voranzutreiben. Hartnäckig kommentiert sie jeden Gedanken, jede Regung. Zeitweise passiert so viel auf einmal, dass es nur für Satzfragmente, für Gedankensplitter reicht. Ein ruhiges und sanftes Buch, das immer den richtigen Ton trifft. Grossartig! Sandra Dettwyler