Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 214
Titel: Hinten und vorn
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26611-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2020
Hinten und vorn Alles, was hüpft und rennt
"Ich habe eine glatte Haut mit Schuppen. Ich bin lang und dünn. Mein Biss kann giftig sein. Ich bin eine ..." Neben dem Text ist das Hinterteil des Tieres angedeutet. Die Kinder dürfen nun raten und dann umblättern. Auf der nächsten Seite finden sie das Vorderteil des Tieres in Bild und Wort. Und schon folgt das nächste Rätsel. So geht das immer weiter – nur zweimal schleichen sich Tierchen ein, von denen gar nicht die Rede war – bis zu einer kleinen Überraschung am Schluss.
> Dieses Buch zum Miträtseln ist wunderschön und doch schlicht gestaltet. Die Tiere erscheinen ohne Hintergrund auf weissem Aquarellpapier, dessen Struktur man sogar erkennen kann. Die Hinterteile sind verschwommen, nur mit Aquarellfarbe gemalt. Die Vorderteile sind mit einem schwarzen, detailreichen Druck auf der Aquarellzeichnung gestaltet. Hier können kleinere Kinder miträtseln und sich dabei ein bisschen Tierwissen aneignen, z. B. dass der Tiger die grösste Raubkatze ist. Unbedingt zusammen anschauen! Karin Böjte

Titel: Es war die Nachtigall
Kollation: Broschur, 271 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26609-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2020
Es war die Nachtigall
Marie und Ludwig könnten unterschiedlicher nicht leben. Sie, unabhängig, frei, engagiert sich für Greenpeace und den Tierschutz, ist Veganerin aus Überzeugung. Sie denkt nach, liest und fragt nach, dann entscheidet sie. Er, aus sogenannt gutem Haus, ist traditionsbewusst und Jäger. Doch auch er will den Dingen auf den Grund gehen und stellt sich viele Fragen. An einem Konzert treffen die zwei aufeinander und fühlen sich sofort voneinander angezogen. Die jeweiligen Freunde der beiden verstehen die Welt jedoch nicht mehr und handeln entsprechend.
> Das Buch besticht dadurch, dass abwechselnd von Marie oder Ludwig erzählt wird, was einen Einblick in zwei völlig verschiedene Lebenswelten gewährt. Der Perspektivenwechsel hilft, die Wahrnehmungen und Überzeugungen von unterschiedlicher Seite her zu betrachten. Die spannend geschriebene Geschichte ist eine Parabel für die Überwindung von Gegensätzen, aber auch eine wunderbar traurige Liebesgeschichte. Barbara Schwaller

Titel: Vor uns das Meer
Kollation: Geb., 304 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26613-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge, Meer
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Vor uns das Meer Drei Jahrzehnte. Drei Jugendliche. Eine Hoffnung
Drei Jugendliche, drei dramatische und verlustreiche Fluchten über das Meer: Josef und seine Familie müssen Berlin 1939 auf der Flucht vor den Nationalsozialisten verlassen und gehen in Hamburg an Bord der St. Luis, die sie nach Kuba und in Sicherheit bringen soll. – In der Nähe von Havanna besteigen 1994 Isabel, ihre Familie und die Familie ihres besten Freundes Ivan nachts ein kleines, selbstgebautes Boot, um nach Florida zu gelangen und in Freiheit leben zu können. – Nach einem Bombenangriff, bei dem ihre Wohnung zerstört wird, flieht Mahmouds Familie aus Aleppo, um in Berlin ein neues Leben ohne Krieg und Zerstörung zu beginnen.
> Der fundiert recherchierte Jugendroman ist ebenso packend wie informativ (nicht zuletzt aufgrund des Nachworts). Durch die Verbindung der individuellen Fluchterfahrungen, die parallel erzählt werden, gelingt es, aktuelle und historische Dimensionen von Flucht greifbar sowie Auswirkungen von Extremismus, Unterdrückung und Krieg deutlich zu machen. Marlene Zöhrer

Titel: Die unzertrennlichen Sieben
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 267 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26617-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.04.2020
Die unzertrennlichen Sieben
Einem der hartnäckigsten Gerüchte zufolge haben die 7 Problemski-Kinder keinerlei Manieren, was zweifellos auf ihr verwildertes Hinterwäldlerleben im Sumpf zurückzuführen ist. Aber wenn es etwas gibt, worüber sich selbst die spiessigsten Kleinbürger einig sind, dann das: Hinterwäldler schmeissen die besten Partys. Auf der Geburtstagsparty von Dora und Micky im geheimnisvollen Haus des Grossvaters muss zudem noch ein kniffliges Rätsel gelöst werden, dessen Auflösung die Nachbarin Misses O’Pinion ebenfalls brennend interessiert.
> Kinder, die sich allein durchschlagen müssen, weil die Eltern verreist sind, haben viele Freiheiten und können die lustigsten Ideen umsetzen. Allerdings sind sie nur gemeinsam stark; jedes muss seine Begabung im richtigen Moment spielen lassen. Verwahrlosung, Einsamkeit, Ausgeschlossensein könnten schwerwiegen, doch die Autorin beschreibt das Ganze aus der Sicht der Kinder – und diese finden für (fast) alles eine unterhaltsame Problemski-Lösung. Barbara Schwaller

Titel: Kater Liam
Kollation: Geb., farb. illustr., 50 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26608-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Katze
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.04.2020
Kater Liam Ansichten eines Felltieres
Kater Liam ist nach eigener Angabe ein schöner, grosser, rot getigerter Kater, der schon lange mit seiner "Frau B." zusammenlebt. Warum ihm aber aus einem mit Frau B.s Stimme sprechenden, schwarzen Automatiknapf zu bestimmten Zeiten Futter aufgetischt wird, das nach Fisch oder Vogel schmeckt anstatt nach Maus oder Ratte, das versteht Liam nicht. Genauso schleierhaft ist ihm, warum Frau B. sonntags stundenlang nur mit den grossen Papierbögen raschelt und dazu braune Flüssigkeit trinkt – wo es doch so viel schöner wäre, wenn sie sich, wie er, einfach auf das Papier setzen würde.
> Mit typisch charmantem Katerhumor erzählt Liam aus seiner Perspektive Episoden über komische menschliche Eigenarten wie verreisen und duschen oder über seine wichtige Arbeit auf der Terrasse, wo er sich um Eichhörnchen, Zaunkönige und nervige Hunde kümmert. Ein unterhaltsames Büchlein mit vielen kleinen, witzigen Illustrationen für alle, die Katzen mögen oder das noch lernen müssen. Stefanie Stanisz

Titel: Lulu in der Mitte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26612-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.04.2020
Lulu in der Mitte
"Kaspar kann alles. Fast alles." Er ist der Grosse und baut Helikopter oder Melkmaschinen. "Leonor tut gar nichts. Aber sie ist süss." Sie ist die Kleine, das Krabbelkind. Und Lulu schnipselt Papier. "Sehr viel Papier." Sie ist das Sandwich-Kind der Familie. Sie ist "Lulu in der Mitte". Mittelkinder haben es nicht immer einfach. Entweder sind sie "zu klein" oder "zu gross" für viele Dinge. Aber vielleicht ist Lulu auch einfach die goldene Mitte ...
> Dieses Bilderbuch thematisiert die oft nicht einfache Rolle der Dazwischenkinder. Mit knappen Dialogen oder kurzen, präzisen Sätzen beschreibt Micha Friemel eine Vielzahl von unterschiedlichen Situationen aus einem gleichberechtigten Familienalltag. Jacky Gleich hat die Vorgänge mit ihrem unvergleichlichen Stil und mit feinfühligem Humor illustriert. Ihre mit Buntstift gezeichneten Momentaufnahmen gehen weit über den Text hinaus. Die dynamischen Strichmännchenfiguren überzeugen durch ihren Ausdruck. Eine gelungene Umsetzung des Themas! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Bianca
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 130 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26618-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.04.2020
Bianca
Während die 12-jährige Bianca auf ihren Vater "mit seiner Cruz" wartet, kommt Besuch zu ihrem Bruder Alan. Alan ist Mutters Dauersorge, mit roter Narbe auf der Brust und nur einem halben Herzen. Unbemerkt verzieht sich Bianca in ihr Versteck in Nachbars Garten. Dort kann sie in aller Ruhe nachdenken. Und das muss sie jetzt unbedingt, denn der Besuch ist Ilona Alders, Biancas Lieblingsschauspielerin aus der Sendung "Hier bei uns", mit ihrem Sohn Jazz.
> Zuhause ist Bianca die Überzählige. Ihre alleinerziehende Mutter ist mit dem kranken Sohn ständig überfordert, der Vater findet sie "schwierig zu händeln" und auch Schauspielerinnen kümmern sich abseits der Kamera nur um den eigenen Sohn. In dieser anspruchsvollen Lektüre öffnet die Protagonistin einem Fächer gleich ihre Gefühlswelt für die Dauer eines Nachmittags. Man ist Zeuge von Verletzungen, Bedürfnissen, der Suche nach der eigenen Persönlichkeit und einem mutigen Entschluss. Katharina Siegenthaler

Titel: Anleitung zum Glücklichsein
Autor: Eland, Eva
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26610-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Glück, Philosophisches
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2020
Anleitung zum Glücklichsein
Wo ist das Glück zuhause? Streift es durch die Natur, wohnt es in einer Baumhütte, springt es plötzlich aus einer Truhe oder ist es nur da, wenn getanzt und gefeiert wird? So oft scheint das Glück zu machen, was es will. Obwohl es erforscht, gesammelt und beschützt wird, ist es doch unmöglich, es einzufangen oder gar einzusperren. Manchmal ist das Gefühl da, das Glück sei weit entfernt, oder die Begegnung mit ihm ist anders als vorgestellt. Doch vielleicht ist genau dieses „Anders“ das Richtige und erweist sich später erst als Glück.
> Dieses kleine, feine Büchlein (ca. 16 x 16 cm) nimmt ein wichtiges Lebensthema auf. Wenig Text inspiriert zu eigenem Nachdenken und Philosophieren. Die lieblichen Zeichnungen sind wohltuend und berühren zärtlich die Seele. Das Glück in der Farbe „Korall“ ist gezeichnet als kleines Gespenst. Diese Glücksfarbe zieht sich durch das ganze Buch. Auch in Blumen, Jacken und Picknick-Decken ist sie anzutreffen. So versprüht sie Leichtigkeit und Lebensfreude. Claudia Schranz

Titel: Ich bin hier bloss der Opa
Reihe: Ich bin hier bloss
Kollation: Geb., s.w. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26623-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienalltag
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2020
Ich bin hier bloss der Opa
«Und jetzt Geisterbahn, yippiiieeeee!», freuen sich Wilma, Sara, William und Danny. Sie besuchen gemeinsam mit dem Opa einen Vergnügungspark. Tapfer bestreitet dieser eine Achterbahnfahrt. Dabei vergisst er beim Aussteigen seinen Rucksack mit Brieftasche und Bargeld. Schnell holen die Kinder Opas Rucksack zurück. Anschliessend überzeugen sie ihn, mit ihnen Hamburger essen zu gehen, obwohl die Mutter ihnen vorsorglich klein geschnippeltes Gemüse für das Picknick mitgegeben hat. Nun freuen sich die Kinder auf die Fahrt mit der Wildwasserbahn. Knapp können sie verhindern, dass der Opa sein Regencape anzieht.
> Aus der Sicht des Opas wird der ereignisreiche Ausflug in den Vergnügungspark erzählt. Dabei meistert er so manch knifflige Situation und erlebt mit den Enkeln einen tollen Tag. Die humorvolle, unterhaltsame Lektüre spricht mehrere Generationen an. Zugleich eignet sich das neue Buch aus der Reihe «Ich bin hier bloss …» sehr gut zum Vorlesen, ebenso als Gutenachtgeschichte. Martina Friedrich

Titel: Familie von Stibitz – Der Riesenlolli-Raub
Reihe: Familie von Stibitz 1
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26621-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2020
Familie von Stibitz – Der Riesenlolli-Raub
Ture lügt und stiehlt nicht, weshalb er bei seiner Familie völlig aus der Reihe tanzt. Zum Geburtstag wünscht er sich einen Riesenlolli. Die Eltern und seine Schwester probieren mit allen Tricks, an das begehrte Objekt im Schaufenster von Jettes netter Zuckerecke zu kommen, doch der Lutscher ist bereits weg – Polizist Paul Eisig hat ihn gekauft.
> Die Familie Stibitz ist eine Ganovenbande durch und durch. Auch privat wird hier gelogen, was das Zeug hält – stets mit gekreuzten Fingern hinter dem Rücken. Solche Kleinigkeiten machen die Familie sehr sympathisch trotz der kriminellen Energie. Ture, der brave und ehrliche Sohn, ist etwas langweilig. Diese Tatsache schmälert gewaltig die Wirkung der Warnung zu Beginn des Buches, man dürfe nicht stehlen. Es gefallen der Wortwitz bei der Namensvergebung (Jette Menge-Plomben verkauft Süssigkeiten), die einheitliche Mode der Stibitzes (s/w gestreift) und der Umfang von rund 60 Seiten, welcher ideal für die erste Lesestufe oder zum Vorlesen ist. Sandra Dettwyler

Titel: Freischwimmen
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 222 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26607-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2020
Freischwimmen Wer die Wahrheit sucht, muss tief tauchen
Der Schwimmkurs mit seiner Klasse wird für Cym zur Katastrophe. Er ist Nichtschwimmer und blamiert sich so sehr, dass er anschliessend am liebsten nach Australien auswandern möchte. Der Vorfall löst bei seiner psychisch labilen Mum, die nie mit ihm schwimmen gehen wollte, eine schwere Krise aus. Cym ahnt, dass ihre häufige Traurigkeit nicht nur mit dem Tod seines Dads zusammenenhängt. Während Mums Abwesenheit entdeckt er von ihr gemalte Bilder, die alle dasselbe zeigen: seinen auf einer Picknickdecke sitzenden Lieblingsteddy. Cym ahnt, dass sie der Schlüssel zu einem Familiengeheimnis sind.
> Der sympathische, neunjährige Ich-Erzähler schildert seine Erlebnisse so lebendig, berührend und auch humorvoll, dass man mit dem Lesen kaum aufhören kann. Teils greift Cym den Ereignissen etwas voraus, teils blickt er zurück und immer wieder vermag er einen zu überraschen. Auch wenn sich die Zufälle gegen Ende etwas häufen, ist seine Suche nach der Wahrheit ein tiefgründiges und packendes Leseerlebnis. Doris Lanz

Titel: Alles okay
Kollation: A. d. Engl., geb., 200 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26435-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Alles okay
Marin verliert früh ihre Mutter und lebt seither beim Grossvater. Der hat jedoch nie den Verlust seiner Tochter überwunden. Als der Grossvater stirbt, kommen Dinge ans Licht, die Marin überfordern. Sie lässt ihr altes Leben zurück, flieht tausende Kilometer ans College und lebt in grosser Einsamkeit in einem Wohnheim. Als plötzlich Marins beste Freundin Mabel vor der Tür steht, kommen alle Erinnerungen an früher wieder zurück. Gelingt es Mabel, sie zurück ins Leben zu holen, oder verdrängt Marin weiterhin alles?
> Die Geschichte wird aus Marins Sicht erzählt. Sie spielt abwechselnd in der Gegenwart und der Vergangenheit. Die Kapitel sind relativ kurz und der Schreibstil ist poetisch, emotional, locker und leicht verständlich. Leider findet das Buch ein sehr abruptes Ende; einige Inhalte bleiben offen und unbeantwortet zurück. Der Fokus liegt weniger auf der Handlung als vielmehr auf Beschreibungen von Beziehungen und Gefühlen. Maria Trifonov

Titel: Frau Wolle und das Geheimnis der Papierschirmchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26439-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienprobleme
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Frau Wolle und das Geheimnis der Papierschirmchen
In der Schule werden die Geschwister Merle und Moritz von Zoe verleumdet. Zoe behauptet, die neue Nanny der Geschwister, Frau Wolkenstein, sei eine böse Zauberin, die nachts Kinder verschwinden lässt. Eines Tages erscheint die Polizei in der Schule, um die Kinder über das Verschwinden ihres Mitschülers Sebastian zu befragen. Sofort beginnen Merle und Moritz mit der Suche nach Sebastian. Dabei erinnern sie sich an die Geschichten des Vaters über die Murkelei, das Reich der bösen Spitzzahntrolle. So träumen sich die Geschwister an diesen unheimlichen Ort, wo sie Sebastian finden und retten.
> Die fantasievolle, tiefgründige Geschichte erinnert an die Mary-Poppins-Bücher. Zugleich wird glaubhaft über die Sehnsucht nach der Zeit von Merle und Moritz erzählt, als die Eltern noch nicht getrennt lebten. In den lebhaften Erinnerungen an die Geschichten des weltreisenden Vaters versuchen die Kinder, den Verlust zu bewältigen. Dieser zweite Band der Reihe eignet sich sehr gut zum Vorlesen. Martina Friedrich

Titel: Der Pinguin sucht das Glück
Kollation: Geb., farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26426-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Glück
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.11.2019
Der Pinguin sucht das Glück Von falschen Vorstellungen, passenden Socken und dem richtigen Platz im Leben
Der junge Pinguin hat alles und ist glücklich. Doch er will ein richtiger Pinguin werden, und dazu scheint ihm etliches zu fehlen. Er ist lernwillig, zieht Socken an, eignet sich Floskeln an und fliegt nun um die Welt, um Versprechen zu verkaufen. Doch er merkt, dass das Ziel, je genug zu haben, nicht auf diese Weise zu erreichen ist. Da bringt er eine Veränderung in Gang.
> Kapitelweise verfolgt man mit, wie das Einfügen in Normen und Erwartungen passiert. Herzerwärmend, wie der mittlerweile erwachsene Pinguin das Unsinnige am Anhäufen von Gütern aufdeckt. Das Buch vermittelt klug, poetisch und mit einem Augenzwinkern, was Lebensqualität heissen könnte. Sehr ansprechende Aquarelle, wo die Tiere durchwegs natürliche Körper behalten, umgeben den Text. Als Vorlese- und Familienbuch sowie thematisch auch im Unterricht geeignet. Eveline Schindler

Titel: Elisa oder Die Nacht der Wünsche
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26441-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2019
Elisa oder Die Nacht der Wünsche
Der einst so tüchtige Weihnachtsmann ist alt und resigniert geworden. Statt wie früher in seiner braunen, abgewetzten Kleidung Kinder in aller Welt zu besuchen, trägt er nun einen neuen, rot-weissen Mantel und trinkt Unmengen eines dunklen, sauersüssen Getränks, das ihn dick und träge macht. Leid und Unglück scheinen ihn kalt zu lassen. Anstelle ihres Mannes sucht seine Frau Elisa die Erde mit einem Fernrohr nach traurigen Kindern ab. Vor einem Spielzeugladen entdeckt sie einen weinenden dunkelhäutigen Jungen. Elisa weiss genau, was zu tun ist.
> Das Geschehen in der Einkaufsstrasse bildet den Rahmen der Geschichte. Mit spitzbübischen Anspielungen auf ein bekanntes Süssgetränk und einer Portion Gesellschaftskritik wird rückblickend erzählt, wie sich der Nikolaus zum Schlechten verändert hat. Offen bleibt die Zielgruppe: Raidts Bilder aus dem Alltag von Weihnachtsmann und -frau sind von feiner Ironie geprägt und auch Schamis Fabulierlust und komplexer Satzbau richten sich kaum an Kleinkinder. Doris Lanz

Titel: Glück ist eine Gleichung mit 7
Kollation: A. d. Engl., geb., 302 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2015
ISBN: 978-3-446-24553-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anderssein, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.10.2019
Glück ist eine Gleichung mit 7
„Manchmal muss man gegen den Strom schwimmen, um anzukommen.“ Dies gilt bestimmt für die zwölfjährige hochbegabte Willow, die sich brennend für die Zahl 7, alles Medizinische und die Welt der Pflanzen interessiert. Wegen ihrer besonderen Art wird sie wöchentlich zu einem überforderten Sozialarbeiter geschickt und lernt dabei ein vietnamesisches Geschwisterpaar kennen. Nach dem plötzlichen Unfalltod von Willows Adoptiveltern nimmt deren warmherzige, jedoch in schwierigen Verhältnissen lebende Mutter das Mädchen bei sich auf.
> Willow erzählt aus der Ich-Perspektive. In manchen Kapiteln stehen auch die Nebenfiguren im Zentrum, die immer wichtiger werden. Der Unfall wird zu Beginn erwähnt, den Hauptteil bilden zeitliche Rückblenden und vor allem Willows Versuch, wieder Boden unter den Füssen zu gewinnen. Wie ihr dies gelingt und wie sie dabei auch positive Veränderungen im Leben anderer bewirkt, ist Stoff eines berührenden, weitgehend überzeugenden Plädoyers für Menschlichkeit und Solidarität. Doris Lanz

Titel: Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel
Reihe: Pekkas geheime Aufzeichnungen 1
Kollation: A. d. Finn., geb., s.w. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2015
ISBN: 978-3-446-24950-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.10.2019
Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel
Pekka lebt in einer Welt voller Missverständnisse. Die angekündigte Ferienreise entpuppt sich als Ausflug in den Sommerschlussverkauf, und so packt er seinen Koffer wieder aus. Stattdessen soll sein Onkel Remu, der komische Vogel, ein paar Tage bei ihnen verbringen. Pekka ist nicht ganz glücklich darüber, dass er sein Zimmer mit dem Emu teilen soll. Dennoch macht er ihm ein gemütliches Nest in seinem Bett. Und dann ist dieser Onkel plötzlich da und stellt die ganze Familie auf den Kopf.
> Wer die Bücher von Timo Parvela über Ella liest, kennt auch den schusseligen Pekka. Seine geheime Aufzeichnung besteht aus laufendem Text, drehbuchartig dargestellten Dialogen und Blogeinträgen. Die grosszügig eingesetzten Illustrationen vervollständigen den Einblick in Pekkas ungewöhnliche Gedankenwelt. Seine eigene Logik Dingen und Geschehnissen gegenüber macht ihn liebenswürdig, und zusammen mit seinem Onkel bildet er ein schrullig-kauziges Duo. Beste Unterhaltung für Jungs. Katharina Siegenthaler

Titel: Wir leben alle unter demselben Himmel
Kollation: Geb., farb. illustr., 150 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2016
ISBN: 978-3-446-25300-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2019
Wir leben alle unter demselben Himmel Die 5 Weltreligionen für Kinder
Werden nur Christen getauft? Ist der Dalai Lama ein Guru? Was sucht denn Abraham im Islam? Dürfen Frauen auch in die Moschee und warum essen Inder keine Kühe? Dieses Buch klärt lebendig und anschaulich Fragen aus dem Alltag und bietet einen Überblick über die Entstehung der fünf grossen Weltreligionen. Sorgfältig zeigt der Autor jeweils die zentralen Glaubensinhalte auf und beschreibt kompakt, welche Bedeutung der Mensch hat und nach welchen Regeln gelebt werden soll. Abschliessend erläutert Manfred Mai das verbindende „Du sollst nicht töten“ und kommentiert sachlich, warum es Streit zwischen den Religionen gibt.
> Millionen von arabisch-moslemischen Flüchtlingen, bei denen die Religion ein Teil ihrer Identität ist, suchen Zuflucht in Europa. Dieses Buch kann zu einem besseren Verständnis der unterschiedlichen Moral- und Wertevorstellungen führen. Jedes Kapitel ist gleich aufgebaut und erklärt die Anfänge, Rituale, Feste und Symbole der Weltreligionen. Ein aktuelles, wichtiges Buch. Nathalie Fasel

Titel: Das Leben spielt hier
Kollation: Broschur, 173 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26433-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Das Leben spielt hier
Pe versteht nicht, warum Ona wütend auf Dani ist. Deshalb verlässt er ihre Wohnung und geht zum um einiges älteren Kriedel. Der hat einen Buchladen und begeistert sich fürs Surfen, obwohl er es selber gar nicht kann – im Gegensatz zu Pe, für den das Surfen Lebenselixier ist. Gemeinsam schauen die beiden Männer Surfen im Fernsehen. Da kommt Ona dazu. Die Stille zwischen Pe und Ona ist unerträglich. Pe überwindet sich schliesslich, von dem unglückseligen Abend zu erzählen, als er seinen Bruder nicht davon abhalten konnte, bekifft Auto zu fahren. Pe ist damals eingestiegen ins Auto und schwer verletzt im Spital erwacht. Dani ist gestorben. Durch Erzählen kommen alle einander näher. Und auch Ona und Kriedel haben ihre Geschichten.
> Es ist eine gedanklich feinschichtig gestaltete Geschichte um die erste Liebe und die Trauer und die Schmerzen über den Verlust eines geliebten Menschen; sprachlich mit Eigenwilligkeit, Prägnanz und Direktheit Atmosphäre schaffend. Wirkt eindringlich und hallt nach. Karin Schmid

Titel: Alle haben einen Po
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 78 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26430-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Alle haben einen Po
Alle haben eine Vorderseite und alle haben eine Rückseite, das ist schon mal klar. Aber wo am Körper können Haare wachsen und wo nicht? Welche Farbe kann die Haut haben und welche nicht? Wann und wo dürfen wir nackt sein? Wohin darf man pinkeln und wo nicht? Sieht man den Menschen an, welche Laune sie haben? Zum menschlichen Körper gibt es viele Fragen und deshalb auch viele Antworten.
> Wie der Titel bereits suggeriert, sind wir zwar alle gleich, obwohl es halt doch ein paar Unterschiede gibt. Es ist das Aussehen des Körpers, das hier genauer unter die Lupe genommen wird, mit lustigen Zeichnungen von Menschen allen Alters, ob nackt oder angezogen. Nie wirkt es peinlich. Ohne Scham und mit Humor ist auf jeder Doppelseite ein Thema aufgegriffen und dargestellt. Dass der Text knapp gehalten ist, passt wunderbar, denn es gibt sehr viel zu sehen, das im Alltag oft verborgen bleibt. Ein vergnügliches Buch, das sich auch ausgezeichnet für den Unterricht eignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Luca & Ludmilla
Kollation: Geb., s.w. illustr., 177 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26212-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Hexen, Jungs
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2019
Luca & Ludmilla
Nein, so was! Auf der Nase der Hexe Ludmilla blühen bereits zwei Warzen in einer Reihe. Kommt eine dritte dazu, ist es aus mit der Hexen-Zauberkraft! Doch gegen diesen Fluch hat sie in einem alten Buch ein tolles Rezept gefunden. Jetzt braucht sie nur noch die letzte Wunderzutat … – Luca spielt bei der Schulband „Kalle Kaugummi“ vor und hofft, dass er den abgesprungenen Schlagzeuger ersetzen darf. Doch es kommt anders und Luca trifft auf die Hexe Ludmilla. Genau in diesem Moment findet sie endlich die letzte Wunderzutat zum Zauberwundertrank.
> Bevor die beiden Erzählstränge sich vereinen, erfährt man alles über Ludmillas und Lucas Alltag. Beide haben ihre eigenen Sorgen. Wunderbar beschrieben ist die Begegnung der beiden, bei der Luca im Gegensatz zur Leserschaft keine Ahnung hat, warum sich die Hexe so für ihn interessiert. Bis sich alles zum Guten wendet, braucht es seine Zeit. Ein spannendes, etwas gruseliges und dennoch vergnügliches Abenteuer für Jungs und Mädchen. Katharina Siegenthaler

Titel: Short
Kollation: A. d. Engl., geb., 251 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26047-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Theater
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Short Manchmal wächst man über sich hinaus
Julia ist sehr klein für ihr Alter. Sogar ihr kleiner Bruder ist grösser als sie. Ihre Mutter meldet die beiden für das Casting für das Musical "Der Zauberer von Oz" an. Eigentlich hatte Julia andere Ziele für ihre Sommerferien: sich keine Gedanken über Körpergrösse machen und um ihren Hund Ramon trauern. Trotzdem bekommt sie eine Rolle im Musical – als Zwerg. Von Probe zu Probe gefällt Julia die Musical-Welt besser. Sie nimmt sich eine kleinwüchsige Schauspielerin als Vorbild. Schliesslich lernt sie, dass es auf die innere Grösse viel mehr ankommt als auf die tatsächliche Körpergrösse.
> Dieses Buch wird in einer Art innerem Monolog aus Julias Perspektive erzählt. Dabei werden die Musical-Proben, aber auch Julias Gedanken zu verschiedensten Themen detailliert beschrieben. Von der Handlung her passiert nebst den Proben wenig. Julia knüpft vor allem Beziehungen zu Erwachsenen, was das Buch für die Zielgruppe nicht spannender macht. Eine herzerwärmende Geschichte, vielleicht eher für Erwachsene. Karin Böjte

Titel: Darwins Entstehung der Arten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26231-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution, Wissen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.06.2019
Darwins Entstehung der Arten
Wieso haben Giraffen lange Hälse? Gibt es zwei Tiere, die genau gleich sind, und inwiefern sind Zebras und Pferde eigentlich verwandt? Diese Fragen beschäftigten auch Charles Darwin, der dafür mit dem Schiff um die Welt reiste, Tiere und Natur intensiv beobachtete und alles so genau wie möglich aufschrieb. Vor 160 Jahren, 1859, veröffentlichte er sein Buch "Von der Entstehung der Arten" und präsentierte damit seine Sicht auf die Evolution.
> Sabina Radeva versteht es meisterhaft, Darwins wissenschaftliches Werk erstmals für Kinder verständlich zu präsentieren. Sie vermittelt die komplexe Evolutionstheorie mit all ihren Fachbegriffen in einfacher Sprache so verständlich und leichtfüssig, dass sowohl Kinder wie auch Erwachsene einen lustvollen Zugang zu diesem Thema erhalten und noch einige Aha-Erlebnisse folgen dürften. Die fröhlichen und farbenfrohen Illustrationen verführen dabei zu eigenem, genauem Betrachten des Buches und vielleicht sogar dazu, selber die Natur zu erforschen. Stefanie Stanisz

Titel: Hinter Glas
Kollation: Geb., 200 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26218-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Gewalt
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Hinter Glas
Einst von ihren Mitschülern ausgegrenzt, fühlt sich Alice an Nikos Seite stark und frei. Niko, der so ganz anders ist als die andern und den alle bewundern, hat sich für sie entschieden. Zuhause darf jedoch niemand etwas von dieser Liebe wissen, denn da herrscht Grossvater über alles und jeden. Mit eiserner Hand hat er ihre Familie im Griff. Als Alice mit Niko von zuhause flüchtet, ist sie von ihrer gemeinsamen Liebe und dem freien Leben überzeugt.
> Anhand eines zerbrochenen Spiegels, dessen Scherben sie ordnet, erzählt Alice in Rückblenden über das Geschehene. Sie deckt ein Familiengeheimnis auf, das bis in die Nazizeit zurückgeht, und erzählt von den Folgen psychischer und physischer Gewalt. Nirgends gibt es eine heile (Familien-)Welt und „jeder hat seine eigenen Probleme“. Doch wer es wagt, aus der gewohnten Umgebung auszubrechen, kann sich vielleicht weiterentwickeln. Leicht irritierend ist die Fantasiefigur in der Gestalt eines Hundes, der zum Retter der Protagonistin wird. Katharina Siegenthaler

Titel: Hinten und vorn
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26208-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Insekten, Tierverhalten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Hinten und vorn Alles, was krabbelt und fliegt
Was fliegt, krabbelt, zirpt, summt und flattert denn da? "Ich bin so flink wie eine Katze. Ich bin eine Meisterin der Tarnung. Ich sehe aus, als würde ich beten. Rate mal, wer ich bin? Bitte umblättern. Erkennst du mich jetzt?" – "Ich habe einen gepunkteten roten Körper. Ich habe einen gewölbten Panzer, der meine Flügel beschützt. Ich heisse Marie auch als Männchen. Wer bin ich?" – "Ich habe vier Flügel. Ich kann in alle Richtungen fliegen. Ich sehe gefährlich aus, bin aber harmlos. Weisst du, wie mein Vorderteil aussieht?"
> Mit Sachinformationen in Form von je drei kurzen, einfachen Sätzen und einem Bildausschnitt werden die Lesenden auf lustige Art in die fantastische Welt von dreizehn Insekten eingeführt. Die grafischen Tierdarstellungen bestechen durch ihre schlichte Natürlichkeit. Ein witziges Bildersach- und Ratebuch für Gross und Klein, grossartig gestaltet. Kathrin Kaufmann

Titel: Mein Andersopa
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26057-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Krankheit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Mein Andersopa
Nele erlebt zwei Opas in einem. Der eine ist ein freundlicher Herr mit Hut, der seine Wohnung und seinen Garten in Ordnung hält und gerne fischt. Er kümmert sich um Nele, wenn ihre Mutter arbeitet. Nach den Ferien trifft Nele auf einen veränderten Opa. Erst öffnet er die Türe nicht, erscheint dann im Pyjama und verhält sich ungewohnt. Zusehends passt Nele auf ihn auf. Seine Verwirrung nimmt zu. Nach der Diagnose tröstet die Mutter Nele, sie habe einfach einen Andersopa, der von nun an bei ihnen wohne.
> Das Buch beginnt bildhaft originell, indem beide Opas auf der ersten Doppelseite erscheinen. Die siebenjährige Protagonistin erzählt munter und rührend von ihrer Beziehung zum Andersopa und dem Verlauf seiner Krankheit. Diese wird nicht namentlich genannt; auf welch natürliche Art sie akzeptiert wird, macht die Stärke der Geschichte aus. Das Buch ist grossartig illustriert, mit subtilen Details. Die hellen, nuancenreichen Farben unterstreichen die positive Grundstimmung. Eveline Schindler

Titel: Der Sonne nach
Kollation: A. d. Ital., Broschur, 155 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26260-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.04.2019
Der Sonne nach
Dario (16) ist wütend: Seine Lehrerin hat ihn vor der ganzen Klasse eine Niete genannt und gesagt, aus ihm werde nie etwas. Deshalb habe sich sein Vater auch davongemacht. Dario knallt die Tür zu, der Griff fliegt weg, und schon sitzt der Junge vor dem Direktor. Dieser verdonnert ihn zu «ehrenamtlicher Pflegebegleitung». Dario muss sich nun um Andy kümmern, einen behinderten Jungen im Rollstuhl, der sich kaum bewegen und nur bruchstückhaft sprechen kann. Allmählich versteht er Andys Wünsche auch fast ohne Worte, und die beiden lernen, sich auch nur durch Blicke zu unterhalten. Eines Tages entscheidet sich Dario spontan dazu, mit Andy dem festgefahrenen Muster zu entfliehen und ans Meer zu fahren, der Sonne entgegen. Ohne Geld, Proviant, und ohne jemanden zu informieren, steigen die beiden in einen Zug nach San Vincenzo. Dario war früher immer mit seinem Vater dort am Meer. Nun lebt der Vater in jener Gegend; ihn will Dario suchen. Zum Glück gibt es immer wieder Menschen, die ihnen auf der Reise helfen. Dario merkt, dass Andy zwar behindert ist, aber kein Idiot. Er ist sogar ein ziemlich guter Kumpel. Dummerweise droht Dario nun die Jugendstrafanstalt, wenn er zurück ist.
> Ein eindrucksvolles Roadmovie von einer ungewöhnlichen Freundschaft. Beide Jugendliche verändern sich auf dieser Reise. Andy lernt und tut Dinge, die ihm vorher niemand zugetraut hat. Und seit sein Vater abgehauen ist, fühlt sich auch Dario so, als sässe er in einem Rollstuhl. Das hat bloss keiner mitbekommen. Er schlägt häufig mit den Fäusten, spricht eine grobe Sprache, ist im Kern aber ein sensibler und intelligenter Junge. Schliesslich entdeckt Dario bei sich sogar eine Begabung für den Umgang mit Andy. – Das Buch ist witzig, abenteuerlich, authentisch und liest sich leicht. Die Kapitel sind kurz, manchmal nur zwei Seiten lang. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. "Der Sonne nach" wurde 2017 mit dem Andersen Prize für das beste Jugendbuch ausgezeichnet. Sehr zu empfehlen für Jugendliche! Maria Trifonov

Titel: Alles, was du brauchst
Kollation: Geb., farb. illustr., 85 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26273-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Glück, Philosophisches
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.04.2019
Alles, was du brauchst Die 20 wichtigsten Dinge im Leben
Ein Junge muss ins Krankenhaus. Aus Angst, es könnte ihm dort an etwas fehlen, nimmt er drei pralle Koffer mit. Doch was er tatsächlich alles braucht, erkennt der Junge Jahre später als Erwachsener: als Erstes einen Freund, natürlich eine Mama und Geschwister, ein schönes Kleid, das alle bewundern, etwas Weiches zum Kuscheln und den Mut, über den eigenen Schatten zu springen. Schmerz und Tränen gesellen sich dazu.
> In zwanzig Kapiteln beschreibt der Autor, welche Schätze die wahren sind. Dazu gehört Materielles wie ein Fahrrad, aber es sind vor allem die unbezahlbaren Dinge, die in den grossen Koffer auf dem Cover passen. Als würde Opa zu seinem Enkel sprechen, hört man mit zustimmendem Kopfnicken zu. Die Anleitung zum Glück enthält viele sprachlich und inhaltlich entzückende Gedanken, denen man gerne nachhängt, und einige unnötige belehrend-pastorale Ratschläge, die man besser überliest. Eine Einladung zum Philosophieren darüber, was das Leben zum Funkeln bringt. Marcella Danelli

Titel: Amy und die geheime Bibliothek
Kollation: A. d. Engl., geb., 243 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26211-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibliothek, Entwicklung
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Amy und die geheime Bibliothek
Zuerst waren es nur ein paar Bücher, die plötzlich in der Bibliothek fehlten. Dann wurden es immer mehr. Die Mitglieder des Schulausschusses haben entschieden: Bücher, die sie als ungeeignet für Kinder erachten, müssen aus der Bibliothek entfernt werden. Amy, die 10-jährige Vielleserin, kann diese neue Regel nicht akzeptieren und eröffnet zusammen mit Freunden eine geheime Schliessfachbibliothek, um sich gegen die Bücherverbannung zu wehren.
> "Alle Menschen sollen lesen dürfen, was sie möchten!", lautet die Kernaussage dieses fesselnden, positiv besetzten Kinderromans. Der Autor hat mit Amy eine Figur geschaffen, die sich für die Meinungsfreiheit einsetzt, die ihre Schüchternheit überwindet und es wagt, für ihre Interessen einzutreten. Altersgerecht, realistisch und mit eleganter Leichtigkeit schildert der Autor die Geschehnisse. Entstanden ist so ein Plädoyer für die Lesefreiheit und ein wertvoller Roman für Buchliebhaber ab 10, für Bibliothekare, Pädagogen und Eltern. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Lauf um dein Leben!
Kollation: Geb., farb. illustr., 231 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26217-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sport, Wirtschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Lauf um dein Leben! Die Weltreise der Sneakers
An der Marathonstrecke wird ein Paar blutverschmierte Sneakers gefunden. Die Sneakers haben weder Etikett noch Label. Ein Journalist erhält vom Chef den Auftrag, mehr über dieses Paar Schuhe herauszufinden. Er nimmt mit verschiedenen Leuten Kontakt auf und reist nach China, wo er Sneakers-Fabriken besuchen kann. Weitere Hinweise und Tipps führen ihn nach Afrika. Auf seinen Reisen lernt er viel über den Laufsport, die Sneakers-Produktion und die Menschen, die dahinterstecken.
> Der Autor und Wirtschaftsjournalist Werner Korn erklärt in diesem Roman alles rund um die Sneakersproduktion. Die Geschichte ist erfunden, doch als Vorlage dienten reale Personen und Ereignisse. Es geht um Rohstoffe, schlechte Arbeitsbedingungen, Welthandel sowie Sportler und Flüchtlinge. Schliesslich zeigt er auch mögliche Lösungsschritte gegen dieses "unfaire globale Spiel" auf. Zusätzliches Sachwissen erhält man in den gelb unterlegten Texten. Schwarz-weiss-gelbe Illustrationen lockern den dichten Text auf. Karin Böjte

Titel: Pelle und Pinguine – Auch ein Eisbär geht zur Schule
Reihe: Pelle und Pinguine
Kollation: Geb.,farb. illustr., 116 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26054-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Vorlesen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.02.2019
Pelle und Pinguine – Auch ein Eisbär geht zur Schule
Zusammen mit ihrem Freund Pelle erlebt das Pinguinmädchen Pinguine die Wunder des Nordpols. Auch Papa Eisbär will nicht zurückstehen und prahlt gerne mit seinem Wissen. Doch eines Tages erhält er einen Brief von der Eisbärenschule: Er wird zum Lehrer einberufen. Aber dann kommt alles ganz anders.
> Die witzige Geschichte handelt von einem verschmitzten Schulschwänzer, dessen Vergangenheit ihn einholt. Auf liebenswerte Weise vermittelt die lustige Geschichte, dass Schulbildung zwar wichtig ist, aber nicht alles im Leben. Denn eine gute Portion Lebensmut und Erfahrung sind oft wichtiger als reines Sachwissen. Sehr empathisch ist besonders die Figur des Eisbärenpapas, der alles in seinen Kräften Stehende für den Nachwuchs tut, und gerade seine kleinen Aufschneidereien lassen ihn menschlich erscheinen. Auch Charaktere wie die besserwisserischen Möwen oder die resolut-realistische Eisbärenmama sowie die kleinen und lustigen Illustrationen bieten viel Spass beim (Vor-)Lesen und Betrachten. Christina Weirich

Titel: Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26055-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.10.2018
Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo Tiergedichte
Eine schwächliche Tarantel, die mit der Hantel trainiert; ein Otter, der „Harry Potter“ liebt; eine Fliege, die sich in eine Ziege verliebt; ein Wolf, der gerne Golf spielt: Dies sind sympathische Protagonisten in F. Hohlers neuen, zum Selberdichten ermunternden Kinderversen. Die Tiere – unter ihnen zahlreiche Vögel – haben besondere Eigenschaften und Vorlieben. Sie bevölkern eine Fantasiewelt, in der alles möglich scheint und manches doch wirklichkeitsnah und zutiefst menschlich ist.
> Dieses Buch ist zweifellos mit grossem Vergnügen geschrieben und gezeichnet worden. Das Lesen und Nachsprechen der hintersinnigen, fast gänzlich in Paarreimen verfassten Gedichte bereitet Freude und das Betrachten von K. Schärers verschmitzten, mit herrlicher Mimik versehenen Tieren ist ein Genuss. Besonders schön sind auch die zwei letzten Gedichte, in denen ein riesiges Ohr das Weltall schnaufen hört und die Berge noch Klippen eines von Korallen, Muscheln und Fischen bewohnten Meeres sind. Meisterhaft! Doris Lanz

Titel: Da haben wir den Salat!
Kollation: Geb., farb. illustr., 164 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26059-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Da haben wir den Salat! In 80 Sprichwörtern um die Welt
In 80 Sprichwörtern werden die Lesenden rund um den Globus geführt. Eingestimmt wird man durch eine Weltkarte auf dem Vorsatz, wo alle Orte der Handlungen gezeigt werden; in Europa liegt eine Minderheit. Jedes Sprichwort ist in eine zumeist unterhaltsame Kurzerzählung eingebettet. So wird etwa das historisch belegte "Honni soit ..." mit der Gründung des Hosenbandordens in Zusammenhang gebracht, oder die Beinahe-Havarie von Apollo 13 führt nach dem Hilferuf der Astronauten zum in Notlagen geflügelten Wort "Houston, wir haben ein Problem". Die meisten Episoden aus Uganda, Nigeria, Costa Rica sind exotisch und mit Hilfe von Fantasie entstanden. Am Schluss jeden Beitrags sucht der Erzähler eine im deutschen Sprachraum geläufige Version schmackhaft zu machen.
> Erfrischend sind die zum Text passenden farbigen Illustrationen von Regina Kehn; sie bereichern die manchmal ermüdenden Erlebnisberichte. Der Buchtitel ist berechtigt, und wer mag, kann auch Hinweise auf fremdes Gedankengut gewinnen. Siegfried Hold

Titel: Good Night Stories for Rebel Girls
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 223 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25690-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biografisches, Mut
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2018
Good Night Stories for Rebel Girls 100 aussergewöhnliche Frauen
Unterschiedlicher könnten sie nicht sein: die Astronautin, Boxerin, Musikerin, Flugpionierin, Architektin, Dichterin oder Dirigentin. Was die Frauen verbindet, ist ihre Vision, ihre Willensstärke und Leidenschaft sowie der Mut, sich allem zu widersetzen, was ihrem Traum im Wege steht. Alle waren sie mal Mädchen und fühlten bereits als Kind, welche Kraft sie trieb: Jane Goodall, Sophie Scholl, Virginia Woolf, Zaha Hadid, aber auch viele weniger bekannte Namen, die trotz ihrer imponierenden Geschichte im Schatten wirkten.
> Hundert Frauen werden mit kurzen und kernigen Texten porträtiert. Begleitet werden diese von Bildern, entworfen von hundert verschiedenen Künstlerinnen. Jedes Gesicht ein Unikat, eine Entdeckung – ein Sammelsurium von verschiedensten Stilen. Zu schön, um zwischen zwei Buchdeckeln eingeklemmt zu bleiben. Am liebsten möchte man die Wände damit tapezieren, um sich daran zu erinnern, wie weiblich die Vergangenheit war. Rebellische Gutenachtgeschichten für starke Träume. Marcella Danelli

Titel: Ich bin hier bloss das Schaf
Reihe: Ich bin hier bloss ...
Kollation: Geb., s.w. illustr., 138 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25879-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Ich bin hier bloss das Schaf
Määähh … wohin ist bloss Klärchen verschwunden? Fluffis dürfen noch nicht alleine herumlaufen ohne ihr Mutterschaf und die Herde. Ob Wölfe sie gefressen haben? Die Milchkühe muhen entsetzt auf. Und auch Eduard, das Schwein, grunzt zornig aus seiner Suhle. Während die Menschen losziehen und Klärchen – erfolglos – suchen, verschwindet ein weiteres Lämmchen. Für Charlotte steht fest: Ohne ihren messerscharfen Verstand geht hier gar nichts. Sie stellt ihre Ohren auf und beginnt eigene Schlussfolgerungen zu ziehen.
> Aus der Ich-Perspektive erzählt Schaf Charlotte den Krimi frech und unterhaltsam – teils mit Seitenhieben auf andere Tiere und vor allem Menschen. Die Einführung der Figuren erfolgt rasch, aber unvollständig. Es fehlt an Stringenz; so werden Namen erst einige Seiten nach dem ersten Auftauchen einer Figur genannt. Die Geschichte wirkt wie die Kinderausgabe des grossen Schafromanes „Glennkill“ von Leonie Swan, doch an dessen elegante Leichtigkeit und Tiefe kommt sie nicht heran. Christina Weirich

Titel: 321 superschlaue Dinge, die du unbedingt wissen musst
Kollation: A. d. Niederländ., Broschur, farb. illustr., 287 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26060-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Enzyklopädie, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
321 superschlaue Dinge, die du unbedingt wissen musst
Wer weiss schon, dass Elefanten selbst aus Dutzenden von Kilometern Entfernung eine fliehende Elefantenherde spüren können? Und dass es Fische gibt, die einen durchsichtigen Kopf haben? Oder dass der Augendurchmesser eines Koloss-Kalmars stolze 27 cm beträgt und somit 11-mal grösser als das menschliche Auge ist? – Wenn bei der Betrachtung des Fusses der zweite Zeh länger als der grosse Zeh ist, dann handelt es sich um einen griechischen Fuss. – Und Zähne werden bereits seit tausenden von Jahren geputzt: Die erste Zahnbürste wurde von den Chinesen erfunden, genauso wie das Fussballspielen.
> 321 veblüffende und nicht eben bekannte Fakten lehrt einen dieses Lexikon. Die Kapitel heissen unter anderem: „Schlemmen und schmausen“, „Berühmte und berüchtigte Menschen“ oder „Zu den Sternen und weiter“. Heitere und amüsante Illustrationen vervollständigen die Wissenslektüre. Mit den neu erworbenen Kenntnissen können nicht nur Kinder auftrumpfen. Es darf gestaunt und geschmunzelt werden. Claudia Schranz

Titel: Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren
Kollation: A. d. Engl., geb., 237 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26049-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 05.10.2018
Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren
Suzy hat kein leichtes Leben. Seit ihre Freundin tot ist, spricht sie kein Wort mehr. Suzy hat keine Freunde und in der Schule laufen alle mit einem Knoten im T-Shirt herum (weil sie Zicken sind). Suzy muss einen Vortrag halten. 3 Monate hat sie gar nichts gesagt und jetzt muss sie vor der ganzen Klasse sprechen! Sie wählt das Thema Quallen und kommt auf die Idee, dass ihre Freundin von einer Irukandji-Qualle gestochen wurde. Suzy kommt noch auf andere verrückte Ideen, z. B. nach Australien zu reisen und dort zu einem Forscher zu gehen, der beweisen kann, ob Fanny von einer Qualle gestochen wurde. Schafft sie es nach Australien, um zu beweisen, was man beweisen muss?
> Mir hat das Buch gefallen, weil es traurig und spannend ist. Suzy erzählt von sich. Ich finde es schade, dass das Buch wenig Seiten hat. Spannend ist auch, dass man nicht weiss, wie das Buch endet. Mir hat gefallen, dass das Buch von der Gegenwart handelt und trotzdem sehr viel von der Vergangenheit erzählt wird. Noya, 10 Jahre

Titel: Popinga geht baden
Reihe: Popinga
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25877-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2018
Popinga geht baden
Die Sonne steht schon hoch am Himmel, der Sand ist ganz schön heiss und das Wasser klar. Also, Popinga, raus aus den Kleidern und rein in die Fluten, mit Badehose, Badekappe, Schwimmring, Flossen, Taucherbrille und Schnorchel! Später baut er mit der Hilfe von zwei Kindern eine Sandburg, die grösser und grösser wird, während die Sonne langsam im Meer versinkt. Abschliessend an diesen schönen Tag wird das Badetuch gut ausgeschüttelt, damit ja kein Sandkorn drin bleibt.
> In dieser Geschichte ist das Strandleben eines Tages meisterhaft in Szene gesetzt, und man spürt beim Betrachten der Bilder die Hitze des Mittags genauso wie das Kühlerwerden gegen Abend. Der Text ist knapp gehalten und lässt somit viel Zeit für das Betrachten der Bilder. Ob der komische Kauz Popinga wirklich tiefer im Wasser war als bis zu seinen Knöcheln, ist ungewiss. Ein weiterer Popinga-Band, der durch seine Einfachheit und seinen feinen Humor besticht. Katharina Siegenthaler

Titel: Erbsenalarm
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25867-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Erbsenalarm
Valdemar liebt Fischstäbchen! Aber Valdemar hasst Erbsen. Was also tun, wenn Papa darauf besteht, dass auch diese in den Bauch müssen, bevor es Eis zum Nachtisch gibt? Zum Glück hat Valdemar da eine geniale Idee, denn seine kleine Schwester scheint Erbsen zu mögen.
> Nach "Schnulleralarm" ist dies das zweite Buch des gewitzten kleinen Wolfes. Jönsson illustriert ihren gut lesbaren Text wiederum ansprechend mit wenigen Strichen und praktisch ohne Farbe. Die Situation am Tisch ist gut beobachtet und wiedergegeben. Leider hat Papa, Hausmann mit Schürze, kein besseres Argument für Erbsen als „die geben schöne lange Ohren“. So spricht er ein Machtwort und stellt als Belohnung das Eis in Aussicht. Als Valdemar ihn dann austrickst, gibt Papa ihm das Eis trotzdem. Valdemar reisst ohne ein Dankeswort die Verpackung auf, wirft sie achtlos auf den Boden und geht schleckend davon. Und Papa sagt kein Wort … eine pädagogisch fragwürdige Haltung. Cornelia Brühlmann

Titel: Bärenstark
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-25866-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Erstes Lesen, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Bärenstark
Bücher sind das Grösste. Sie sind stärker als Bären, schützen vor tödlichen Pfeilen und mit ihnen lassen sich ungeahnte Höhen erklimmen. Das alles beweist die kleine Nandi dem starken Bären, als er sie im Wald beim Lesen stört und ihr Angst einflössen will. Ganz in die Fantasiewelt ihrer Bücher vertieft, lässt das Mädchen sich aber nicht aus der Ruhe bringen, nein, es gelingt ihm sogar, das gefährliche Tier vom Wert des Lesens zu überzeugen.
> Comicartig, mit vielen witzigen, farbigen Bildern und wenig Text beschwört der Bilderbuchkünstler bedrohliche, verspielte und versöhnliche Stimmungen herauf, je nach dem Verlauf der Geschichte. Auch für die, die den Text noch nicht entziffern können, ist die Botschaft klar ersichtlich: Lesen lohnt sich. Monika Fuhrer