Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 15
Titel: Die Schöne und das Biest
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-013-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2016
Die Schöne und das Biest
"Stärker aber noch als der Tod ist die Liebe." Diesem Leitsatz folgen viele Märchen, so auch dieses hier, das die Liebe zwischen der schönen Kaufmannstochter und dem aufs Schrecklichste entstellten Biest nachzeichnet.
> Die beiden Autorinnen erzählen die leicht überarbeitete Geschichte, die in weisser Schrift auf goldenem Untergrund festgehalten ist, der Version von Jeanne-Marie Leprince de Beaumont nach. Die Textspalten sind umgeben von surrealistischen Bildwelten, die in einem goldbraunen Farbschema gehalten sind. Der mexikanische Illustrator leuchtet seine eher düsteren, weiten Räume, die aber dank kleiner Details noch an die frühere Pracht erinnern, so perfekt aus, dass man sich vor einer Bühne wähnt. Darauf bewegen sich filigrane, feingliedrige Figuren in prächtigen Gewändern und, überraschend, auch ein paar Wildschweine. Requisiten sind kaum vorhanden, nur die Rose als Symbol der Liebe findet sich auf fast jeder Seite. Ein Bilderbuch mit Leineneinband für Liebhaber schöner Werke. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Bär am Klavier
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-025-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2016
Der Bär am Klavier
Eines Tages entdeckt der junge Bär mitten im Wald ein altes, verlassenes Klavier. Neugierig fasst er es an, doch ein schrecklicher Ton erklingt. Trotzdem kommt der Bär jeden Tag zum Klavier zurück, so lange, bis er dem alten Kasten wundervolle Töne entlocken kann. Alle Bären des Waldes strömen herbei und hören ihm zu. Eines Tages entdecken Menschen den talentierten Bären und wollen ihn zum Star machen. Neugierig, wie er ist, macht sich der Bär auf den Weg in die grosse Stadt. Er wird berühmt, erlebt viel, doch irgendwann zieht es ihn wieder zurück in den Wald.
> Das Bilderbuch besticht vor allem durch die wunderschönen Bilder. Besonders das Cover mit einem Schutzumschlag, der gleichzeitig auch Vorhang ist, beeindruckt. David Litchfield ist es gelungen, alte Techniken mit Photoshop zu dramatischen Szenen zusammenzufügen.Die Bilder sind mal doppelseitig, mal zeigen sie viele kleine Ausschnitte. Es ist eine Geschichte vom Auszug in die Welt, dem Berühmtwerden, von Träumen und Sehnsucht. Maria Trifonov

Titel: Von einem mutigen Hasen, der heimlich auszog, die Welt zu entdecken und das Fürchten zu lernen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2016
ISBN: 978-3-95939-024-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Verse
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2016
Von einem mutigen Hasen, der heimlich auszog, die Welt zu entdecken und das Fürchten zu lernen
Wenn Mama Hase jeden Abend ihren Kindern schauerliche Geschichten erzählt, um sie vor all den Gefahren zu warnen, die in der weiten Welt und dem grossen Meer lauern, ist Filou fasziniert. Ihn schrecken diese Geschichten nicht, im Gegenteil, er ist ganz versessen auf mehr, und eines Tages wagt er den Schritt. Er bricht auf, unbeschwert und mutig, sucht das weite Meer und das Abenteuer. Viele gefährliche Situationen übersteht er, mal mit Glück, mal mit Mut, bis er sein angestrebtes Ziel, das Meer, erreicht und dort seinen neuen Freund findet.
> Ein Bilderbuch über Mut und Abenteuerlust. Schön gestaltet, mit abwechslungsreichen Bildern und einem rhythmischen Text in Versen. Es zeigt: Wer wagt, gewinnt. Die Lebenserfahrung, die neuen Freunde und die zahlreichen Erinnerungen und Eindrücke, die Filou von seiner Reise mitbringt, bieten Stoff für viele Erzählungen im Kreis seiner Familie zuhause. Silvia Kaeser

Titel: Der wilde Arthur oder macht nix!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2016
ISBN: 978-3-95939-026-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Glück
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Der wilde Arthur oder macht nix!
Wenn wieder mal etwas schiefgeht, sagt Arthur: Macht nix! Dem fröhlichen, quirligen Bengel fällt auch beim grössten Missgeschick eine wunderbare Lösung ein. So baut er glücklich bei seinem Legohaus eine Dachtüre mit Leiter ein, weil er im Erdgeschoss die Türe vergessen hat, und erntet dafür ein tolles Lob von seinem Vater. Aber als er bei einer ernsthaften Schlägerei eingreifen muss, gilt „macht nix“ nicht mehr. Arthur ist schlau und hat noch andere Strategien auf Lager.
> Was für ein wunderbares Vorbild, dieser Arthur! Er vermag manchem jungen Schulkind viel Mut und Optimismus zuzusprechen und ermuntert dazu, nach positiven Lösungen zu suchen. Aussagekräftige Illustrationen in starken Farben widerspiegeln den selbstbewussten, von Resilienz geprägten Charakter des Protagonisten. Ein empfehlenswertes Buch! Irène Tschirren

Titel: Komische Vögel
Kollation: A. d. Belg., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-021-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Vögel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2016
Komische Vögel Malen und Zeichnen mit Carll Cneut
"Mal mich an!" Egal, wie sie heissen, egal, was sie zwitschern, pfeifen oder singen, diese komischen Vögel wollen vervollständigt werden, denn Carll Cneut hat nur ihre Köpfe bunt gemalt, einen einfachen schwarzen Umriss gezeichnet oder einen Farbklecks gesetzt.
> Sowohl das Format als auch die Papierqualität laden dazu ein, Stift und Pinsel zur Hand zu nehmen und aus den komischen Vögeln bunte komische Vögel zu machen. Damit bereits Vorschulkinder Erfolgserlebnisse verbuchen können, sind die Vogelkörper sehr schlicht und vereinfacht gezeichnet. Nebst dem Ausfärben ist zudem Fantasie gefordert, wenn es darum geht, den Dialog zweier Vögel zu erraten oder ein Nest für die Vogeleier zu entwerfen. Das Buch überzeugt durch Qualität, Einzigartigkeit und feinen Humor. Sandra Dettwyler

Titel: Der goldene Käfig
Kollation: A. d. Italien., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-016-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 26.11.2015
Der goldene Käfig oder Die wahre Geschichte der Blutprinzessin
Valentina, die Tochter des Kaisers, lebt im Überfluss. Sie besitzt jede Menge Schuhe, Hüte und Schlangenledergürtel. Ihr Hobby ist es, die ungewöhnlichsten Vögel zu besitzen. Diese Leidenschaft setzt sie grausam und brutal um. Sie will den Vogel mit gläsernen Flügeln, den mit einem Korallenschnabel oder den wasserspeienden Vogel. Die Diener, die in aller Welt diese Vögel suchen sollen und ihre Wünsche nicht befriedigen können, werden alle ohne Ausnahme geköpft: „Hack“ – Kopf ab. Ihr grösster Wunsch, den sprechenden Vogel zu besitzen, wird auf ganz besondere Weise erfüllt – oder doch nicht …?
> Dieses Märchen ist wirklich keine Geschichte für Kinder. Aber als erwachsener Bilderbuchfan kann man sich über die einerseits unausstehliche, andererseits einsame Prinzessin, die ihrer brutalen Obsession nachjagt, seine eigenen Gedanken machen – zumal der offene Schluss einiges an Potenzial zum Philosophieren zulässt. Das Buch besticht durch schaurig-schöne Illustrationen und eine spezielle Typografie. Silvia Kaeser

Titel: So ist der Winter
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-85581-564-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2015
So ist der Winter
Wer erinnert sich nicht daran: Man wacht auf, schaut aus dem Fenster und – es hat geschneit. Also nichts wie raus, um den Winter zu begrüssen: mit dem Schlitten und den Skis, mit einem frischen Schneemann, vielleicht auch einer Schneekatze oder gar einer Schneebirne? Wie schön die Schneekristalle sind! Und wie der Schnee knarrt, wenn es eisig kalt ist! Schneebälle werfen, auf Eispfützen gleiten, Vögel füttern: Auch diese Jahreszeit vergeht ohne Langeweile.
> Mit allen Sinnen den Winter erleben, wie die beiden verträumten, in warme Kleider gepackten Kinder es Seite um Seite vormachen. Ihre geistigen Mütter Kristina Näslund (Autorin) und Kristina Digman (Illustration) leben in Schweden und wissen, wie der Winter schmeckt. Mit wenig Text und mit viel Weiss und Pastelltönen gelingt es ihnen vortrefflich, die winterlichen Stimmungen zu vermitteln: Wie gemütlich ist es doch, nach einem Wintertag im Freien in die warme Stube zurückzukehren, während draussen der Wind die Flocken treibt. Marcella Danelli

Titel: Das Müffelmonster Brüllala
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-017-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Das Müffelmonster Brüllala
Na so was! Der Angriff des Müffelmonsters auf das in den Bäumen schaukelnde Kind tut keine Wirkung? Dabei hat das Brüllala einen Riesenhunger auf todängstliches Kinderfleisch. Tja, da bleibt ihm wohl nichts anderes übrig, als sich wieder zu verziehen.
> In dieser hübschen Geschichte schaukelt sich ein Kind auf der Schaukel allein durch die Buchseiten und geniesst die Schwerelosigkeit mit geschlossenen Augen. Selbst als das Monster zugreift, ist dem Mädchen, als würde es gekitzelt, und es lacht. Geschickt sind die dramaturgischen Mittel zur Erzeugung von Spannung in Text und Bild angewandt: Der Text erzählt vom ahnungslosen Mädchen und dem kinderfleischliebenden Monster, die sich begegnen werden. Die Bilder sind filigran gestaltet, doch wirkt der Schatten des Monsters bei der Schaukel bedrohlich. In den Farbtönen weiss, rot, orange, blau und graublau gehalten, zeigen sie einen herbstlichen Wald. Ein einzigartiges Bilderbuch gegen das Angstmachen vor dem „Bösen im Wald". Katharina Siegenthaler

Titel: Schnip
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-015-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Entwicklung, Mut
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Schnip
Schnip ist ein Vogel wie jeder andere: mit zwei Beinen, einem Schnabel und zwei Flügeln. Trotzdem ist er kein normaler Vogel, denn er hat Angst vor dem Fliegen. Seine Freunde versuchen, es ihm beizubringen – vergebens. Im Herbst wagt sich Schnip nicht auf die Reise in den Süden. Doch er bleibt nicht allein. Als andere Tiere Hilfe brauchen, steht er ihnen bei und entdeckt seine Stärken. Um zu realisieren, was er kann, braucht Schnip viel Zeit – einen ganzen Winter lang. Dann besiegt er seine Angst und wagt, zum stillen Helden geworden, den Flug.
> Das Buch besticht durch seine Schlichtheit. Die Farben sind dezent grün, braun, hellblau, ein wenig rot. Der Protagonist ist unscheinbar. Doch mit seinen grossen Augen, dem kecken Schnabel und den riesigen Stiefeln wirkt er einfach sympathisch und schleicht sich in die Kinderherzen. Auf der letzten Seite ist kein Vogel mehr zu sehen. Einzig zwei Wörter stehen noch da, mit einem Ausrufezeichen versehen: „Er fliegt!“ Ein überzeugender Schluss. Katharina Wagner

Titel: Drache, Ritter und Gewitter
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-014-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.09.2015
Drache, Ritter und Gewitter Ritter Donnerschlag trifft einen Blitz - Ritter Feuerblitz findet den Donner
Ritter Feuerblitz und Ritter Donnerschlag sind wahre Helden! Sie kämpfen mit Riesen, Bären und Räubern. Auch der friedliebende Drache Wuhar muss gegen die beiden antreten. Der Showdown findet während eines Gewitters in der Buchmitte statt: Die beiden Ritter treffen aufeinander – der eine von der Vorderseite des Buches her, der andere von der Rückseite! Da sie sich vor der Gewalt des Gewitters fürchten, wollen sie lieber im Kampf gegeneinander den Heldentod sterben als vom Blitz erschlagen werden. Da kommt der Drache und nimmt sie unter seine schützenden Flügel.
> Das Epos ist in kräftigen Bildern und Versen dargestellt. Letzere tönen etwas rau und handfest, stimmen aber in ihrem Rhythmus. In den Bildern steckt viel Dynamik und Bewegung. Markante Formen, schwungvolle Linien, viel Blau und der beige Untergrund prägen die Illustrationen. Die einzelnen Szenen finden in der Mitte unter dem Drachenflügel-Baldachin einen versöhnlichen Höhepunkt. Freundschaft zählt mehr als Mut und Kraft! Ulrich Zwahlen

Titel: Rotkäppchen
Kollation: A. d. Italien., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2015
ISBN: 978-3-95939-020-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Rotkäppchen von Jacob und Wilhelm Grimm
"Es war einmal ..." Mit diesem Satz beginnt auch das neuste Rotkäppchen-Märchenbilderbuch. Rotkäppchen macht sich auf den Weg zur Grossmutter, trifft im Wald den Wolf, der das Mädchen zum Blumenpflücken schickt. So hat der Bösewicht genug Zeit, um die Grossmutter aufzusuchen und zu fressen ...
> Der Autor folgt mit seinem gut verständlichen, dem heutigen Sprachgebrauch angepassten Text nicht immer, aber grossmehrheitlich der Grimm'schen Vorlage. Die Illustrationen von Elena Temporin sind nicht bedrohlich und in natürlichen, warmen Farben gehalten. Die Bilder beschränken sich auf das Wesentliche und sind nur mit einigen wenigen Requisiten ausgestattet. Bild und Text sind jedoch nicht ganz aufeinander abgestimmt. So kann man das rot gekritzelte Käppchen des Mädchens nur schwer mit Samt in Verbindung bringen, wie der Text vorgibt. Und für einmal haben Errungenschaften unserer Zeit im Märchen Einzug gehalten, denn die Grossmutter besitzt eine elektrische Leselampe und ein Transistorradio. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Marie und die Dinge des Lebens
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2014
ISBN: 978-3-85581-542-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Krankheit
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2015
Marie und die Dinge des Lebens
Marie tobt durch den Garten, rennt ums Haus, mag Kekse und möchte alles möglichst schnell haben und erledigen. Da kommt sie ganz nach ihrer Grossmama, die sie oft begleitet. Maries Geduld wird auf die Probe gestellt, als die Grossmama nach einem Sturz lange Zeit nicht aufwacht und ihre Sprache verliert. Das Mädchen scheint die alte Frau als einzige zu verstehen – es steht ihr in dieser schwierigen Zeit bei.
> Auf den zwölf Doppelseiten erlebt das Mädchen Marie die wohl einschneidendsten Momente des Lebens von der Geburt bis zum Tod. Bei allen Illustrationen bedient sich Kaatja Vermeire der Collage, welche den Bildern mit vielen Details ihre Einzigartigkeit verleiht und zum genauen Betrachten anregt. Die Emotionen spiegeln sich in der Farbgebung der Illustrationen wieder. Der Text ist blockartig in die Bilder integriert und hebt Maries Gedanken und Aussagen in fetter Schrift hervor. Ein Generationen verbindendes Buch, das jüngere Kinder in Begleitung von Erwachsenen entdecken sollten. Annina Otth

Titel: Die Geschichte von Flocke und Tropfen / Die Geschichte von Tropfen und Flocke
Kollation: A. d. Ital., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2014
ISBN: 978-3-85581-546-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Wetter
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.02.2015
Die Geschichte von Flocke und Tropfen / Die Geschichte von Tropfen und Flocke
In diesem Bilderbuch stecken zwei Geschichten, die sich in der Mitte treffen. Da ist zum einen die Schneeflocke auf dem Weg von der Wolke hinunter auf die Erde. Sie stellt sich die Frage, wo sie wohl landen wird. Zum andern harrt in einem Zeichenatelier ein Tintentropfen im Fässchen und sehnt sich danach, auf einem der Bilder zur Geltung zu kommen. Nur, der Künstler ging zum Bäcker, liess das Fenster offen, und der herein blasende Wind wirbelt einiges durcheinander. So kippt plötzlich das Tintenfass um, und der Tropfen spritzt raus. Auf seiner Reise trifft er Flocke – die beiden mögen sich.
> Eine Geschichte von Gegensätzen, die sich anziehen. Was aber wird daraus? Vielleicht eine schwarze Schneeflocke? Der Schluss bleibt offen und unklar, man wartet vergeblich auf eine zündende Pointe. Die Illustrationen haben einen naiven Charakter, zusammen mit den durchbrochenen weissen und schwarzen Seiten wirken sie ansprechend. Der Umschlag ist allerdings etwas filigran geraten. Irène Tschirren

Titel: Der Anfang
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2014
ISBN: 978-3-85581-541-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Krieg, Flüchtlinge
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Der Anfang
"Einmal gab es einen Krieg. Am Ende des Krieges hatten wir kein Zuhause mehr... " Aber ein Auto ist noch da, und darin lebt die Familie fortan, eng zusammengekuschelt in der Nacht, reisend am Tag. Sie teilt damit das Schicksal von vielen, die einen Krieg überlebt haben und nun mit dem Hunger und der Zerstörung leben müssen. "Doch eines Tages begann jemand zu spielen" und zu lachen, und das war der Anfang von etwas Neuem.
> Sepiafarbene Illustrationen füllen die Seiten dieses Bilderbuches im Leineneinband. Diese ausdrucksstarken Bilder sind es, welche den Blick auf das Unaussprechliche, auf den einzelnen Moment richten. Durch ihre monochrome Farbgebung wirken sie zu Beginn ruhig und melancholisch, später werden sie lichter und heller, nämlich dort, wo das gemeinsame Spiel möglich wird, die Freude zurückkommt und ein Neuanfang Hoffnung verheisst. Eine tief bewegende Geschichte über eine Familie auf der Flucht, die mit ganz wenigen Worten auskommt und doch so viel erzählt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Unser Apfelbaum
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem, 2014
ISBN: 978-3-85581-544-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Unser Apfelbaum
Was erlebt ein Apfelbaum während eines ganzen Jahres? Wie viele Apfelsorten gibt es? Was kann man aus Äpfeln alles herstellen? Im Winter nutzen Tiere den Boden um den Apfelbaum als Futterstelle, bis der Baum im Frühling wieder erwacht. Nun spriessen die Knospen, die Blüten locken Bienen an und wachsen zu winzigen Früchten heran. Diese gedeihen zu farbigen, süssen Äpfeln.
> Das schwedische Bilderbuch beantwortet die Eingangsfragen mit stimmigen Illustrationen, welche die kurzen, informativen Texte verstärken und teilweise ergänzen. Der Text ist in die Illustrationen integriert und trotzdem gut lesbar. Begleitet wird man beim Betrachten von zwei Figürchen, die auf beinahe jeder Seite zu finden sind und zusätzlichen Gesprächsstoff bieten. Neben Informationen rund um den Apfelbaum werden passend zur Jahreszeit Bastelideen oder Backanregungen gegeben. Am Ende des Buches ist ein Apple-Pie-Rezept abgedruckt. Eine gelungene Mischung aus Bilderbuch mit Sachbuchcharakter und Bastelanregungen. Annina Otth