Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Die Hafenpiraten und der Ritter aus dem Fluss
Reihe: Die Hafenpiraten 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 155 S.
Verlag, Jahr: Atrium, 2020
ISBN: 978-3-85535-646-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2020
Die Hafenpiraten und der Ritter aus dem Fluss
Ins Hafenbecken fällt ein seltsamer, grosser Gegenstand und versinkt. Kurz darauf schiesst ein Schleudersitz an die Oberfläche, in dem ein Ritter sitzt. Bald schon suchen Polizei, Forscher und Politiker die Gegend ab und ziehen ein Raumschiff aus dem Wasser. Den Ritter finden sie nicht, denn der wird von den vier Hafenpiraten versteckt. Mit neu erlangten Superkräften holen diese das Raumschiff zurück, damit der ausserirdische Ritter seine friedensrettende Mission zu Ende führen kann. Die Geheimwaffe, welche Superkräfte verleiht, behalten die Kinder.
> Anfänglich sieht es nach einer reinen Abenteuergeschichte aus, in der zwei Banden gegeneinander kämpfen. Allmählich entpuppt sich die Story aber als Fantasiegeschichte, in der ein ganzes Planetensystem gerettet wird. Die Hafenpiraten bieten Potenzial für weitere Episoden, bestehen sie doch aus einem Halbwaisen, einem Adoptivjungen, einem Jungen mit Migrationshintergrund und einer Halbjapanerin. Ein vielversprechender Reihenauftakt. Sandra Dettwyler

Titel: Wenn die Jahreszeiten träumen
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atrium, 2020
ISBN: 978-3-85535-644-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.05.2020
Wenn die Jahreszeiten träumen
Die vier Jahreszeiten im ewigen Kreislauf: Sie wechseln sich ab mit Schlafen und Wachen und erzählen uns, wovon sie träumen. Sie erzählen in Reimen von bleichen Knien, Mückenstichen, vom Drachen-steigen-Lassen und von Schlittenfahrten; dazu erscheinen sie als Figur. Auch eine Wiese mit Baum und zwei Kindern sieht man sich im Laufe des Jahres verändern.
> Der Aufbau ist viermal derselbe: In grossflächigen Zeichnungen schlafen die Jahreszeiten unter der Erde, in einer Blüte, in einem Apfel oder unter dem Laub, bis ihre Zeit gekommen ist. Alsbald beleben der gelbgrüne Frühling, bunte Sommer, orange Herbst, pastellene Winter die Szene. Die Figuren sind detailverliebt gezeichnet; der Winter ist eine hagere, gruselige Figur und die Frisuren der drei anderen sind opulente Kunstwerke. Der Text in langen Paarreimen muss langsam gelesen, ausgekostet werden. Eingeflochten wird repetitiv ein Satz ans Kind: «… und auch du schläfst bald ein», so dass das Buch zur traumhaften Gutenachtgeschichte wird. Cornelia Brühlmann

Titel: Der Junge aus der letzten Reihe
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 286 S.
Verlag, Jahr: Atrium, 2020
ISBN: 978-3-85535-630-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Flüchtlinge
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2020
Der Junge aus der letzten Reihe
Ahmet kommt kurz nach den Ferien neu in die Klasse. Er sieht verängstigt und traurig aus. Alexa schwört sich, dass sie sich mit ihm anfreunden würde. Langsam baut sie eine Beziehung zu Ahmet auf und erfährt von ihm, dass er auf der Flucht seine Familie verloren hat. Darauf machen Alexa und ihre Freunde Pläne, um Ahmet zu helfen, seine Familie wiederzufinden. Die tollste Idee der Welt – nämlich die Queen um Hilfe zu bitten – setzen sie wild entschlossen in die Tat um. Das ist nicht ganz ungefährlich.
> Dieser Debütroman hat ganz klar ein Anliegen: mehr Toleranz und Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge. Die knapp 10-jährige Ich-Erzählerin ist dafür ein gutes Vorbild. Andere Ansichten gegenüber Flüchtlingen kommen durch verschiedene Personen zur Sprache. Vieles rund ums Thema Flucht wird kindgerecht erklärt, entweder direkt in der Geschichte oder im Anhang. Es gibt einige Längen, bis es schliesslich sehr spannend wird. Zum Selberlesen braucht es Ausdauer. Für Jüngere gut auch zum Vorlesen geeignet. Karin Böjte

Titel: Franklins fliegende Buchhandlung
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atrium, 2019
ISBN: 978-3-85535-639-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Franklins fliegende Buchhandlung
Der Drache Franklin liebt Geschichten und liest diese auch gerne vor. Seine Höhle ist voller Bücher. Manchmal fliegt er ins Dorf, aber dort findet er vorerst niemanden, dem er Geschichten vorlesen kann. Alle fürchten sich vor ihm – ausser Luna, ein kleines Mädchen mit leuchtend roten Haaren. Sie liebt Drachen und Bücher. Zusammen wollen Franklin und Luna ihre Lieblingsbücher mit allen Leuten teilen. Sie schmieden einen Plan: eine fliegende Buchhandlung zwischen Franklins Flügeln.
> Mit einem Mix aus doppelseitigen Bildern, Vignetten und Panels wird diese Geschichte über die Kraft von Fantasie und Geschichten erzählt. Die Bilder sind bunt, mit gedeckten Farben gemalt und mit vielen Details zum Entdecken versehen. Text und Bild ergänzen sich wunderbar: Manchmal erzählen die Bilder mehr als der Text, und manchmal ist es umgekehrt. Das Buch ist gut zum Vorlesen oder auch einfach zum Betrachten geeignet. Sein Cover mit glänzenden bronzefarbenen Elementen spricht sicher viele Kinder an. Karin Böjte

Titel: Der Baum, der froh und glücklich war
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Atrium, 2019
ISBN: 978-3-85535-636-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bäume, Freundschaft
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.11.2019
Der Baum, der froh und glücklich war
In der Kindheit verbringt der Junge viel Zeit bei seinem grossen, schönen Baum. Er sammelt seine Blätter auf, klettert den Stamm hoch, schaukelt in den Ästen und isst seine Äpfel. Der Junge liebt den Baum wie eine Freundin und ist froh und glücklich. Die Zeit vergeht, und er wird älter. Als Erwachsener besucht er seinen Baum nur noch, wenn er von ihm Holz benötigt, um ein Haus oder ein Boot zu bauen. Selbstlos gibt ihm der Baum alles, was er hat, bis nur noch der Baumstrunk übrig ist.
> "Der Baum, der froh und glücklich war" ist eines der bekanntesten amerikanischen Kinderbücher. Es erschien erstmals 1964 und liegt nun in einer neuen deutschen Übersetzung vor. Der Baum ist auf jeder Seite angeschnitten und minimalistisch in schwarzem Strich skizziert. Im Text wird er als weiblich beschrieben, was etwas gewöhnungsbedürftig ist. Die poetische Parabel vermittelt die Botschaft, dass es glücklicher macht zu geben als zu nehmen. Der zeitlose Text lässt viel Raum für eigene Auslegungen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Willkommen in der Villa Bernstein
Kollation: Geb., s.w. illustr., 218 S.
Verlag, Jahr: Atrium, 2019
ISBN: 978-3-85535-635-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Krankheit
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.09.2019
Willkommen in der Villa Bernstein
Um sich von ihren Asthmaanfällen zu erholen und um zu lernen, gelassener mit der Krankheit umzugehen, soll Ava die langen Sommerferien ohne Eltern an der Ostsee verbringen. Dort ist sie zusammen mit anderen Kindern in der heimeligen Villa Bernstein untergebracht. Doch anstatt sich brav an die Hausordnung zu halten, erlebt Ava ein richtig spannendes Abenteuer und hilft erst noch, den Ruf eines alten Seebären wiederherzustellen. Sie erfährt dabei, wie beglückend echte Freundschaft sein kann.
> Unsicherheit und Angst vor körperlichem Versagen werden in dieser Geschichte durch Mut und echten Zusammenhalt in der Gruppe überwunden. Der Arzt und die Schwestern sind für einmal nicht gestrenge Respektspersonen, sondern verständnisvolle, warmherzige Betreuende. Die stets guten Absichten aller Beteiligten schwächen leider den Nervenkitzel ein wenig ab. Zahlreiche Zeichnungen bereichern und ergänzen das aus der Perspektive der Kinder geschriebene Buch. Monika Fuhrer