Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 14
Titel: Augen zu und Kuss
Kollation: Broschur, 154 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2017
ISBN: 978-3-8458-1899-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Pubertät
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.08.2017
Augen zu und Kuss
Klara Klug, Chefredakteurin der Schülerzeitung, recherchiert gewissenhaft und mag Statements, welche sie regelmässig auf ihren T-Shirts öffentlich macht. Als unter den Mädchen ihrer Klasse – sowohl den „Casting-Queens“ als auch dem „Ponyclub“ – wegen des neuen Schülers Ferdinand von Blaustein ein Wettstreit losgeht, fühlt sich die Vierzehnjährige gezwungen, ihm den nächsten Artikel zu widmen. Klara ist wild entschlossen, den eleganten Prinzen journalistisch zu entthronen. Gar nicht so einfach, wenn die eigenen Gefühle plötzlich mitmischen – und das Porträt „ihres Rehbarons“ auf dem nächsten T-Shirt erscheint.
> Schreibstil und Handlung entsprechen der Protagonistin: frisch, humorvoll und jugendlich. Klara betrachtet ihr Gefühlschaos jedoch auch selbstkritisch und versucht, ihrer Rolle als grosse Schwester und verantwortungsbewusste Tochter geschiedener Eltern gerecht zu werden. Die Geschichte ist vorhersehbar, doch einige Überraschungen garantieren eine leichte, amüsante Lektüre. Nathalie Fasel

Titel: The Distance from me to you
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 327 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2017
ISBN: 978-3-8458-1604-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Entwicklung
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
The Distance from me to you
Die 17-jährige Kendra hat ein ambitiöses Ziel. Zusammen mit ihrer Freundin will sie die 3'500 km des Appalachian-Trails von Maine bis nach Georgia erwandern. Als die Freundin kurz vor dem Start einen Rückzieher macht, zieht Kendra alleine los. Unterwegs lernt sie den unnahbaren Sam kennen, der aus einer schwierigen Familiensituation ausgebrochen ist und jetzt auf dem Trail wandert. Die beiden verlieben sich und sind nun gemeinsam unterwegs. Doch eines Tages treffen sie eine Entscheidung, die sie in grosse Gefahr bringt ...
> Fernwanderungen sind in! Lebhaft und detailgenau schildert die amerikanische Autorin die Freuden und Leiden einer solchen Wanderung. Gerne begleitet man ihre realistisch gezeichneten Protagonisten auf deren Weg durch spannende Abenteuer. Doch nicht nur sie sind die Helden der Geschichte. Ebenso wichtig ist der Fernwanderweg selber mit all seinen Naturschönheiten und den regelmässig gezeigten Einblicken in Flora und Fauna. Sie machen den wahren Reiz des Romans aus. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die schwarzen Musketiere – Das Schwert der Macht
Reihe: Die schwarzen Musketiere 2
Kollation: Geb., 312 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2016
ISBN: 978-3-8458-1428-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Jungs
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Die schwarzen Musketiere – Das Schwert der Macht
Geschickt stellt der Inquisitor Schönborn Lukas und seinen Gefährten eine Falle, um das mächtigste Zauberbuch der Welt endlich in seinen Besitz zu bringen. Dieses Buch hat sich Elsa, Lukas' Schwester, als Besitzerin auserwählt. In Prag sollen die Jungs gemeinsam mit Hilfe von Elsas Zauberkünsten die gestohlenen Reichsinsignien wiederfinden. Dabei lernen sie Gwendolyn kennen, die ihnen als Bogenschützin wertvolle Dienste leistet. Schönborn gelingt es Elsa zu entführen. Dabei verliert das Mädchen scheinbar zufällig das Zauberbuch.
> Der zweite Band der Reihe zieht die Lesenden von der ersten bis zur letzten Zeile in seinen Bann. Der gelungene Mix aus aufregender Abenteuergeschichte und der gleichzeitigen Vermittlung von historischen Fakten zur Situation in Europa/Prag zur Zeit des Dreissigjährigen Krieges begeistert nicht nur junge Lesende, sondern ebenso Erwachsene. Der im Anhang befindliche kurze Prag-Reiseführer regt zum Besuch der sehenswerten Originalschauplätze des Buches an. Martina Friedrich

Titel: Bad Family Days
Kollation: Broschur, 204 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2016
ISBN: 978-3-8458-1312-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familienalltag
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Bad Family Days Mein Sommer im Chaos
Ohne Rechte und ohne nennenswerten Besitz wird die 14-jährige Penelope in der turbulenten Familie ihres Onkels untergebracht. Ihre Eltern, beide erfahrene Archäologen, forschen für zwei Jahre im Ausland und lassen ihre Tochter zurück. Und jetzt das: Vier neue Fastgeschwister, vom 5-jährigen Oskar bis zum 18-jährigen Quentin, machen ihr das Leben schwer. Wie soll sie sich in einer solch chaotischen Situation zurechtfinden? Zum Glück gibt es da noch "Spike", einen Chat-Kontakt, mit dem sie sich austauschen kann und der sie zu verstehen scheint ...
> Was Silke Schellhammer hier an Familienalltag vor uns ausbreitet, ist wunderbar scharfzüngig und echt. Leichtfüssig, aber mit viel psychologischem Gehalt lässt die Autorin ihre Protagonistin vom verwöhnten Einzelkind zu einem hilfsbereiten Patchworkfamilienmitglied mutieren. Beachtenswert sind die ironisch-witzigen Wortgefechte der beiden Chatpartner, die öfters lose im Roman eingebettet sind. Ein Familienroman direkt aus dem wahren Leben. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der lange Weg zum Wasser
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 121 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2016
ISBN: 978-3-8458-1237-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krieg, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.05.2016
Der lange Weg zum Wasser Eine wahre Geschichte
„Los, alle raus hier“, schreit der Lehrer, „alle in den Busch! Lauft nicht nach Hause!“ Der elfjährige Salva wohnt in einem armen, aber schönen kleinen Dorf, bis der lange befürchtete Bürgerkrieg auch dort eintrifft. Er muss mit unbekannten Leuten fliehen, ohne zu wissen, ob er eines seiner Familienmitglieder je wiedersehen wird. Nya lebt wie Salva in Burkina Faso. Ihr Problem ist nicht der Krieg, sondern das wenige und nicht saubere Wasser. Statt zur Schule zu gehen, schleppt sie jeden Tag Wasser für die Familie. Zum Finale dieses kurzen Romans kreuzen sich die Wege von Salva und Nya auf eine besondere Art und Weise.
> Mich hat diese Geschichte sehr berührt. Salva, der vor dem Krieg fliehen muss, spielt sich mit seinem wunderbaren, hilfsbereiten Charakter in das Herz der Leute. Und Nya, die jeden Tag acht Stunden läuft, um ihre Familie mit Wasser zu versorgen! Ich finde es unglaublich, dass wir es hier so gut haben und dass Krieg und Hunger für Kinder in ärmeren Ländern Alltag ist. Jan, 11 Jahre

Titel: Das Gegenteil von cool
Autor: Voros, Ria
Kollation: A. d. Kanad. Engl., Broschur, 233 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0774-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Anderssein
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Das Gegenteil von cool
Cool oder uncool – das ist hier die Frage. Ist Gretchen Meyers ein ganz normaler Teenager mit schlechten Chemienoten? Oder eine Aussenseiterin, die mit ihren Haikus – japanischen Dreizeilern – Gefühle und Gedanken reflektiert? Mit Nachhilfelehrer James und seinem Cousin Dean taucht Gretchen ab in die Welt der Nerds und in die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Ihre beste Freundin wendet sich von ihr ab und zieht das hippe Schwimmteam vor. Doch was ist denn nun cool sein und wer bzw. was nicht? Und wer bestimmt, was cool ist?
> Der Roman überzeugt durch knappe Texte und eine klare Sprache. Die Protagonistin bringt ihre Gedanken frech und spritzig auf den Punkt. Teilweise zitiert sie dafür Haikus berühmter Dichter, meist dichtet sie aber ihre eigenen. Sie poetisiert, sinniert und philosophiert über ihre Gefühle in erfrischender Art und Weise. Ein unvorhergesehenes Ereignis verleiht dem bisher leicht daherkommenden Roman jedoch eine ungewohnte Tiefe und lässt den Leser nachdenklich zurück. Christina Weirich

Titel: Deleted _traue niemandem
Kollation: Broschur, 249 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0639-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Science-Fiction, Medien
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Deleted _traue niemandem
„Eure Slaves lernen von euch und sie verbessern sich jeden Tag. Das ist der Auftrag an diese Programme. Sie werden euch von Tag zu Tag ähnlicher. Sie helfen euch besser zu werden. Eigentlich sind sie euer besseres Selbst.“ Jeder Mensch trägt den Slave (Hologramm-Avatar) seit frühster Kindheit am Handgelenk. Der Slave sammelt die Daten des Besitzers für den digitalen Megakonzern Logos, der diese gewinnbringend vor allem an Geheimdienste verkauft. Zufällig trifft Ben auf Netzaktivisten, die versuchen, der totalen Überwachung zu trotzen. Doch ihre übermächtigen Gegner kommen ihnen auf die Spur und sie müssen untertauchen.
> Ben erzählt in Rückblenden seine aufregende Geschichte. Er schreibt sie in einem Versteck für die zukünftigen Generationen auf, in der Hoffnung, dass die Finder den Umgang mit und den Nutzen von digitalen Medien und Technik eventuell hinterfragen. Zugleich erlebt der Protagonist die erste Liebe. Sein Schullalltag ähnelt mit all seinen Problemen dem der heutigen Schüler. Martina Friedrich

Titel: Die schwarzen Musketiere – Das Buch der Nacht
Reihe: Die schwarzen Musketiere
Kollation: Geb., 315 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0503-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Die schwarzen Musketiere – Das Buch der Nacht
Völlig unverhofft taucht auf Burg Lohenstein der Inquisitor Waldemar von Schönborn auf, um Gräfin Sophie, Lukas' Mutter, als angebliche Hexe zu verhaften. Ihr Mann wird beim Versuch, sie und seine Tochter zu retten, getötet. Lukas kann sein Leben nur durch Flucht retten und muss später die Hinrichtung seiner Mutter erleben. Elsa, seine Schwester, wird von Schönborn entführt. Lukas will Elsa befreien. Auf seiner lebensgefährlichen Wanderung begegnet er drei jungen Degenkämpfern, mit denen er sich als Trossjungen einem Eliteregiment in Wallensteins Heer anschliesst und später Elsa findet.
> Der Abenteuerroman spielt an historischen Stätten des Dreissigjährigen Krieges und gibt einen informativen Einblick in das Soldatenleben der Zeit. Historische Figuren werden in die Abenteuer des Protagonisten einbezogen. Diese wecken die Neugier, mehr über die geschichtlichen Hintergründe zu erfahren. Informationen dazu bietet ein kurzes Glossar am Ende des ersten, packenden Bandes einer neuen Reihe. Martina Friedrich

Titel: Liebe braucht keinen Ort
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 215 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2014
ISBN: 978-3-7607-9574-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Science-Fiction
Alter: ab 13
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 18.12.2015
Liebe braucht keinen Ort
London 2218. Die 17-jährige Liza arbeitet als Empathin in einem Krankenhaus. Sie liebt ihre Arbeit und strebt eine erfolgreiche berufliche Laufbahn an. Eines Tages wird sie zu einem Patienten gerufen, der ihre Gefühlswelt mächtig durcheinander bringt. Für beide ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch David ist ein Ausserirdischer, und die Seinen haben soeben ein Schockbombenattentat auf London verübt.
> Der Roman von Susan Waggoner spielt in einer zukünftigen Gesellschaft, in der die technischen Möglichkeiten weit fortgeschritten sind. Trotz interessantem Ansatz gelingt es der Autorin nicht, ihre utopische Welt so aufzubauen, dass das Aussergerwöhnliche überzeugt. Der Roman bleibt an der Oberfläche, die Handlungsorte und Charaktere sind zu wenig ausgearbeitet, und ein hohes Spannungspotenzial ist nicht auszumachen. Auch die Liebesgeschichte vermag keine emotionale Nähe herzustellen, denn die Begegnungen der Liebenden werden trotz wechselnder Spielorte immer wieder ähnlich geschildert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wir zwei für immer
Kollation: Geb., 232 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0797-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Entwicklung
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2015
Wir zwei für immer
Klara verliebt sich Hals über Kopf in Jan. Für sie ist der Schiffsmechaniker, der auf allen Weltmeeren daheim ist, der Mann fürs Leben. Jan jedoch lebt seinen Traum von der grossen, weiten Welt und will sich noch nicht binden. Doch auch er kann die junge Frau aus Travemünde nicht ganz aus seinen Gedanken verbannen. Nach vielen Enttäuschungen und Missverständnissen kommt es schliesslich in Sri Lanka zu einem wegweisenden Wiedersehen.
> Eine Identitätssuche steht im Mittelpunkt dieser nicht ganz alltäglichen Beziehungsgeschichte. Oft wird die lineare Handlung aufgesprengt und die Autorin vermittelt das Geschehen aus unterschiedlicher Perspektive und in zahlreichen Einzelepisoden. Dabei zeigt sie, wie schwierig es sein kann, einen eigenen Weg im Leben zu finden und falsche Freunde als das zu erkennen, was sie wirklich sind. Auch wenn sich die etwas trotzig-naive Klara bis zum Schluss nicht wirklich emanzipiert, vermag der Liebesroman doch themenbedingt eine gewisse Spannung aufzubauen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Schicksal der Sterne
Kollation: Geb., 243 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0758-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.09.2015
Das Schicksal der Sterne
Afghanistan – Iran – Türkei – Griechenland – Bulgarien – Rumänien – Ungarn – Österreich – Deutschland: Geschafft! Der 15-jährige Adib flieht vor den Taliban. Er erlebt eine physisch und psychisch anstrengende Flucht und ist immer abhängig vom Wohl der Schlepper. In Berlin lernt er den alten Mann Karl kennen, der in seiner Jugend ebenfalls aus seiner Heimat vertrieben worden ist. Die Begegnung der zwei ist der Beginn einer besonderen Freundschaft, denn beide kennen Hunger, Angst und Verfolgung.
> Der Autor lässt Karl und Adib ihre Leidensgeschichten im Wechsel und in Rückblenden erzählen. Hautnah können die Lesenden die Strapazen der glaubwürdig gezeichneten Protagonisten, die nie aufgegeben haben, miterleben. Ihre Schicksale als Flüchtlinge und Adibs Asylbewerbersituation stehen stellvertretend für viele andere, die auf der Suche nach einem besseren Leben sind. Der sprachlich eher schlichte Text birgt aber nicht nur Tragik und Elend, sondern auch viel menschliche Anteilnahme. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Schrei
Autor: Berg, Eric
Kollation: Broschur, 152 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2015
ISBN: 978-3-8458-0775-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Thriller
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.02.2015
Schrei
Lulu trifft ein paar Tage vor Schulbeginn im Internat ein. Sie erinnert sich nur ungern an die letzten Tage vor den Sommerferien, denn seit sie mit Lars zusammen ist, haben sich viele von ihr abgewendet. Und da ist noch Niko, der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht und so anders ist als Lars. Als sie in der Wäschekammer eingeschlossen und ihr Bett mit Blut verschmiert wird, fühlt sie sich bedroht und sucht Hilfe bei ihrer Freundin Jenny. Doch diese setzt sich auf einmal mit dem Tod auseinander. Was soll sie tun, wer ist Freund und wer Feind?
> Neben der Erzählerin Lulu geben dreizehn Personen Auskunft über die sich überschlagenden Ereignisse in einem Internat für Jugendliche wohlhabender Eltern. Sie erzählen aus ihrer Sicht und mit grosser Nähe zur Umgangssprache. So bleibt einerseits die Spannung erhalten und andererseits wechseln die Sympathien gegenüber den Protagonisten. Mit jeder gelesenen Seite liegt ein neues Puzzleteil vor, und am Schluss fügt sich alles zu einem Ganzen. Katharina Siegenthaler

Titel: Der beste Sommer meines Lebens
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 237 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2014
ISBN: 978-3-8458-0182-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.05.2014
Der beste Sommer meines Lebens
Im Sommer vor ihrem Eintritt in eine Eliteuni nimmt Em die unerwartete Einladung ins Hotel ihrer Tante auf einer Insel vor der amerikanischen Ostküste an. Dass sie eine Tante hat und dazu noch einen Cousin, weiss sie erst seit kurzem. Warum nur fühlt sie sich bei ihnen auf Anhieb so wohl? Niemand kritisiert sie hier, sie darf sogar in der Küche mithelfen und so einer geheimen Leidenschaft frönen. Eine ganz neue Erfahrung ist für sie auch die wachsende Liebe zu einem unabhängigen jungen Mann.
> Der Autorin ist ein spannender Entwicklungsroman gelungen. Aus einem beengenden Elternhaus wagt Em es, sich auf die Insel in eine unkonventionelle, freiere Welt zu begeben. Dass die Autorin Shannon Greenland die beiden Lebensräume nicht gegeneinander ausspielt, sondern zeigt, dass Ems Emanzipation wohl dem festen Halt, den ihr Elternhaus ihr gab, zu verdanken ist, macht das Buch umso wertvoller. Mit ihrer Sprache lässt Greenland Menschen und Landschaften lebendig erscheinen. Monika Fuhrer

Titel: Die Schattenbande legt los!
Reihe: Die Schattenbande 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 234 S.
Verlag, Jahr: Ars Edition bloomoon, 2014
ISBN: 978-3-7607-9936-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krimi
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.04.2014
Die Schattenbande legt los!
Die Schattenbande, das sind Otto, Klara, Paule und Lina. Zusammen sind sie aus dem Waisenhaus entwischt und finden Unterschlupf auf Muttchen Piepers Dachboden. Gute Beziehungen zu Berlins Unterwelt sind für sie überlebenswichtig. Als sie von Billy Barrakuda zu einem Treffen beordert werden, findet Otto die sterbende Grossfürstin Drosskova in ihrem eigenen Blut vor. Als Tatwaffe wird von der Polizei Ottos Messer, das er seit Tagen vermisst, sichergestellt. Somit gerät er unter Mordverdacht und braucht dringend Hilfe, denn er will unter keinen Umständen ins Waisenhaus zurück.
> Vier sympathische Jugendliche, die in den 1920er-Jahren mit Knickerbockern, Schlapphut, Berliner Slang (Paule) und etwas Magie einen kniffligen Fall lösen. Mutig, schlau und mit individuellen Talenten versehen, helfen sie einander. Nichts für zarte Gemüter ist der Besuch im Leichenschauhaus. Ein geistreich aufgebauter Krimi, spannend und mit nostalgischem Ambiente für jugendliche Leserinnen und Leser. Katharina Siegenthaler